Bullet Run

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

78

14 Bewertungen

91 - 99
(6)
81 - 90
(3)
71 - 80
(3)
51 - 70
(0)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.7
Sound: starstarstarstarstar 3.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.9
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

80

Gallentracht

02. September 2012PC: Bullet Run (Steam)

Von (2):

Bullet Run ist ein Egoshooter mit relativ guter Grafik und Sound. Generell ist die Atmosphäre sehr schön. Es geht darum, dass sich der Spieler ein synthetisches Abbild schafft und damit in einer TV-Show gegen andere Synth. Klone antritt.

Zu Beginn des Spiels gibt es 6 Fähigkeiten, welche für versch. Dinge sehr nützlich sein können.
Waffen und Ausrüstung kann man sich durch sogenannte Heatpunkte kaufen, welche man gewinnt je mehr und hitziger man die Gegenspieler ausschaltet.

Es gibt zwei Spielmodi:
1. Team Deathmatch

Dürfte jedem klar sein, wenn nicht dann seid ihr keine echten Zocker.

2. Dominion

Beim Dominion ist es so, dass die Teams in Angreifer und Verteidiger eingeteilt werden.
So muss Team A in der ersten Runde angreifen während Team B verteidigt und umgekehrt.
Zusätzlich gelten Killtickets (Ein Zähler zählt runter [manchmal auch rauf] wie viele Kills ein Team errungen hat, bzw ein Team einstecken musste.


Ich habe Bullet Run ausprobiert und folgendes bemerkt:

1. Man wird einfach so ins Spielgeschehen geschleudert ohne Tutorial.

2. Obwohl es am Anfang sehr hart ist (Es gibt keine Trennung höher stufiger Feinde und kleinen Lichtern die gerade anfangen zu spielen macht es unglaublichen Spaß.

3. Auf jeder Karte sieht man Kameras und Holowerbungen für die eigentliche TV-Show, die gerade abläuft.

4. Die Mitspieler sind nicht immer fair und fangen auch gleich an alle zu beschimpfen, wenn sie verlieren. (Aber wer kennt es nicht)

5. Obwohl ich es mitten in der Nacht zum ersten Mal gespielt habe, habe ich auf Anhieb genügend Mitspieler gehabt.

6. Man kann auf alles zugreifen mit Spielgeld, jedoch bräuchte man Äonen um an diese Summen zu kommen. Deswegen gibt es optionalen Echtgeldtransfer für Stationcredits.

Alles in allem ist Bullet Run ein nettes Spiel, jedoch nichts für Neulinge in dem Genre.

1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Sony
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    2012 (PC)
  • Altersfreigabe: ab
  • Auch bekannt als: Hedone

Spielesammlung Bullet Run

Bullet Run in den Charts

Bullet Run (Übersicht)