Burnout Legends

meint:
Vergurkte Umsetzung des Crash-Klassikers. Pixel-Haufen, die ruckelnd durch die Gegend zuckeln, ersticken den serientypischen Geschwindigkeitsrausch im Keim.

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Die Rennserie "Burnout" ist inzwischen legendär. Was also liegt näher als eine Handheld-Umsetzung "Burnout Legends" zu nennen? Diesen Gedankengang müssen wohl die Programmierer bei Electronic Arts gehabt haben als sie "Burnout Legends" für NDS und PSP entwickelten."Burnout Legends" ist wie alle Spiele dieser Serie ein waschechter Arcade-Racer. Allerdings ist dieser Teil eine Art Best Of. Verschiedene Fahrvehikel und Crash-Kurse aus älteren Spielen kehren für die Handhelds zurück und werden durch neue ergänzt.Und natürlich gibt es eine Auswahl an verschiedenen Spielmodi: Zeitfahren Rennen Verfolgung Road Rage und natürlich den allseits beliebten Crash-Modus. Eine Kreuzung mit jeder Menge Autos? In filigranen Rennspielen ein Problem das durch geschicktes Lenken umfahren werden sollte um ja keinen Unfall zu verursachen. Im Crash-Modus geht es nur um eine Sache: Mit einem Auto auf die vollgepackte Kreuzung fahren und möglichst viel Blechschaden anrichten Explosionen provozieren und dabei fleißig Extras und Punkte einsammeln. Das ist zwar hoffnungslos unrealistisch sorgt aber regelmäßig für gute Laune.Auch bei "Burnout Legends" geht es weniger um realistisches Fahrverhalten und vorausschauendes Fahren sondern eher um Adrenalin pur. Ausgelöst durch Verfolgungsjagden auf der Flucht vor der Polizei Fahrten im Gegenverkehr und rabiates Rammen der gegnerischen Autos.Dabei gibt es nur ein Motto: Blechschaden kann nicht schaden.Natürlich gibt es auch in "Burnout Legends" die Möglichkeit seinen Fuhrpark zu erweitern und die Autos mit speziellen Ersatzteilen massiv aufzurüsten.Ebenso verfügt "Burnout Legends" auch über einen Mehrspielermodus.

Meinungen

80

129 Bewertungen

91 - 99
(72)
81 - 90
(27)
71 - 80
(6)
51 - 70
(5)
1 - 50
(19)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 4 Meinungen Insgesamt

85

youarie

02. März 2014NDS: Es ist zwar grafisch nicht sehr schön, aber einmalig

Von :

Burnout Legends war das Rennspiel was ich irgendwann einmal versehnentlicht bei einen Hotel verloren hatte. Naja, bis Heute bedaure ich das, denn neben Need For Speed Underground 2, Asphalt und Mariokart war es das einzige spiel, wo diese winzigen Pixelautos einen echte Atmosphäre auslösten.

Wenn ich es mal sowieso mitden Obengennanten gegenüberstelle, dann hat es die schlechteste Fahrfysik von allen gehabt, die schlechteste Farbenpracht, den traschigsten Sound, ... aber so passte das alles schon wieder richtig gut zusammen. Es ist wie ein Sprung in alte Windows 98 Zeiten, mit der Eleganz eines Nintendos, wenn jemand damit was anfangen kann^^ Aber was wunderbar ist, das dieses kleine DS Spiel beim Turbo einen satten radialen Weichzeichner einsetzt. Einen echten unscharfen Effekt. Und das bei den DS Lite! Und das ist noch nicht alles, nein, es ist das einziege spiel bislag für den ds lite mit Schadendeteils am Wagen!

Das sind meiner meinung erste schritte in richtung fortschritt auf dem DS! Aber auch das design ist wunderschön. Keine albernen higtechcoputerdisinung, nein schöne rennbilder, die einen an richtige burnaut-spiele erinnern. Am schluss mus ich noch einmal den Musiker danken, das er einen wirklich gut passenden 8 bit Elecktrosound draufgelegt hat! Diese musik habe ich damals mit dem Kopfhörerausgang an meinen alte Kassentenaufnam-Anlage gestöpselt. Und später sogar an ein hochwertiges Aufnahmegerät^^ bei dem Musiker würd ich gerne mal wissen, was der sonst noch so macht.

so genug der schwärmerein, alle die ein ordentliches rennspiel auf den DS wollen, sind bei diesen hir genau Falsch. XD Das ist ein piel mit Kuldfacktor, mit Stile, 69 jahre Stile und hohen Preis für 20 euro, wofür man sich gleich 4 pc spiele leisten kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

73

Lugia200

06. Dezember 2011PSP: Ziemlich leicht durchzuspielen

Von (2):

Das Spiel macht eigentlich Spaß und ist für Anfänger super.

Für die, die schon andere Rensspiele gespielt haben (wie Gran Turismo) empfehle ich Need for Speed. Das ist deutlich schwerer und macht auch mehr Spaß.

Aber wieder zurück zu Burnout. Ich habe es in 7 Stunden durchgespielt, ist also sehr, sehr leicht. Für Anfänger super, für Profis nicht empfehlenswert.

Aber für 10 Euro erwartet man ja auch kein Top-Spiel. Ich werde mir jedenfalls kein Burnout-Spiel mehr kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

50

KingTonton

24. Mai 2011NDS: Gut für Renn-Fans

Von gelöschter User:

Wer auf Rennspiele steht sollte sich das Spiel zulegen. Aber für welche die keine Geduld haben, sollten es sich lieber nicht kaufen. Ich persönlich finde es nicht so gut, weil es einfache ******* ist das die NPC's immer mit vollem Tempo starten und du immer beschleunigen musst oder das die Gegner manchmal durch Wände fahren und wenn du sie nur schleifst schon Schrott bist oder oft bewegst du dich bei Aftertouch-Versuchen so langsam dass du dich nur nen' ´Millimeter bewegst bzw. du wiederhergestellt wirst obwohl der Gegner voll in dich reingerast wäre bzw. II der Gegner rast in dich rein und das zählt nicht als Aftertouch.

Ich persönlich finde das Spiel ist eine Pleite aus diesen Gründen:
-Oft zählen deine Takedowns nicht
-Die Gegner starten im gegensatz zu dir mit vollem Tempo
-Bei den späteren Tempoklassen kannst du nicht mher gut driften
-Das du die Verkehrsfahrzeuge nicht crashen darfst

Hier die paar Punkte die ich gut finde:
-Die Autos sehen cool aus
-Die Gegenden sind cool

Das ist meine Meinung zu dem Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Leparcoursfan

31. Januar 2011PSP: Top Rennspiel jedoch mit einigen Macken...

Von (5):

Ich war letztens mal wieder in der Stadt, und habe dort Burnout Legends als Essential für zehn Euro gesichtet. Ich dachte ich nehme es einfach mal mit, weil ich Burnout schon auf meiner ps2 gespielt habe.
Als ich das Spiel angemacht habe, ist mir sofort afgefallen, dass das Spiel sehr an Burnout3: Takedown angelehnt ist. Ich habe den World Tour Modus gestartet und war erstmal enttäuscht, weil die Fahrzeugklassen genau die selben sind wie in Burnout3.Jedoch hat sich die Enttäuschung sehr schnell gelegt, und ist in Freude umgesprungen.Alle Tasten sind sinnvoll belegt und das Spiel ist quasi ein Best-off der ersten drei Burnout Teile, untermalt von 21 Rockigen Songs aus Burnout: Revenge, die sich besonders mit Kopfhöhrern zu einem besonderem Musik-Gefühl entfalten.Es gibt die klassischen Burnout-Modi, Rennen, Burning Lap, Road Rage, Eleminator, und den Crash Modus.

Besonders gefreut habe ich mich über den Verfolgungs-Modus, indem ihr als Gesetzeshüter den Schurken den Garaus macht, indem ihr sie oft genug rammt. Die Grafik ist leider nicht perfekt aber das konnte ich verkraften, weil ich denke dass 2005 auch nicht mehr drin war.zusätzlich muss ich sagen, dass mich die "Impact Time", also die Zeitlupe nach dem crash, mit der ihr euer Wrack steuern könnt ziemlich enttäuscht hat, da die Kamera immer in die falsche Richtung schwenkt, und ihr so gut wie keine Chance habt den Gegner zu treffen.Ein Kritikpunkt sind noch die Collector cars. Die bekommt man nur, wenn man gegen einen Gegner im face-to-face Modus fäht, und ihm die Kiste abzieht.

Da es aber ken Online-Modus gibt (über den ich mich sehr gefreut hätte) gestaltet sich dass Suchen von Mitstreitern äusserst schwierig.Der schwierigkeitsgrad ist gut ausgewogen.Nicht zu schwer und nicht zu leicht.Außerdem habe ich nicht dass Gefühl, dass man das Spiel zu schnell durch hat. Insgesamt kann ich sagen, dass dieses Spiel eine Erfolgreiche umsetzung auf die psp geschafft hat, und eine Bewertung von 95% absolut gerechtfertigt ist

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Rennspiel
  • Release:
    08.12.2005 (NDS)
    14.09.2005 (PSP)
  • Altersfreigabe:
    ab 6(NDS)
    ab 12(PSP)
  • EAN: 5030932046772, 5030932045867

Spielesammlung Burnout Legends

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Burnout Legends in den Charts

Burnout Legends (Übersicht)