Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Erscheint zusätzlich als Verkaufsversion mit Verpackung am 29.08.2013

Meinungen

83

494 Bewertungen

91 - 99
(228)
81 - 90
(165)
71 - 80
(43)
51 - 70
(16)
1 - 50
(42)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 30 Meinungen Insgesamt

90

Der_Rote_Shanks

26. Februar 2015PS3: Der Anfang einer Legende

Von (55):

Castlevania zählt für mich seit dem NES zu den großen Namen der Videospielgeschichte! Leider gabs zwischendurch immer wieder weniger gelungene Serienableger und die Story wurde zunehmend wirrer, teils auch lächerlich (Stichwort "Dawn of Sorrow").

Lords of Shadow bringt hier frischen Wind! Nicht nur wird ein vorher nie dgewesener, neuer Belmont eingeführt, es soll zudem der Anfang der gesamten Castlevania-Storyline um den Fürst der Finsternis - Dracula - sein.
Mit den Infos im Kopf habe ich direkt zugeschlagen! Zum Glück! Zwar erinnert das Spiel stark an "God of War" mit klassischen Horrormonstern wie Werwölfe und Vampire, das kann ich jedoch nicht negativ bewerten. Zum Einen macht es extrem Laune Gegnerhorden un dicke Bosse zu bekämpfen, zum Anderen liegt die Stärke des spiels in der Story und deren Aufmachung, was in einem Open-World-Game schwer umzusetzen ist (also eine lineare Abfolge von Ereignissen ohne hundert Umwege und Abzweigungen).

Die Grafik ist zudem sehr ansehnlich und die düstere Atmosphäre, gepaart mit der Stimme des Erzählers, welcher eure Reise dramaturgisch untermalt, bewirkt den Eindruck, dass man sich in einer Verfilmung eines guten Romans aus dem 18. Jahrhundert befindet. Kurz: Atmosphäre und Story passen super zueinander!

Die Story selbst ist mehr als vielversprechend. Zum ersten Mal in der Serie erfährt man was vor Dracula war und woher er eigentlich kommt und was die Belmonts damit zu schaffen haben. Zugegebener Weise braucht man für den Vollen Durchblick jedoch die beiden DLC-Kapitel "Reverie" und "Resurrection". Mit diesen beiden Kapiteln hat man dann den perfekten Start für die Castlevania-Reihe geschaffen, was nach dem ganzen Wiederbeleben des Hauptantagonisten auch langsam mal nötig war.
Zu kurz ist das Spiel auch nicht, sodass man mehrere Abende und / oder Wochenenden etwas davon hat. Da man beim ersten Durchlauf auch nicht alles an Collectibles (Steinfragmente und Waffenupgrades) sammeln kann ist der Wiederspielwert hoch!
Ein Must-Have

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

29

Ewigerdrache

02. Februar 2014PS3: Kein Castlevania mehr

Von gelöschter User:

Man könnte zu diesem Spiel meinen das die Macher nur den Namen auf das Spiel geklebt haben und das war es auch schon! Zumindest denke ich so darüber nachdem ich es einmal durchgespielt habe. Meine Spielzeit kam mir einmal lang und ermüdend vor, von Anfang bis Ende! Ich musste mich immer wieder von neuem zusammenreißen um diesem Spiel etwas gutes abzugewinnen und überhaupt durch zu spielen, aber am Ende gab es nur schöne Landschaften, von denen es ja mehr als genug gibt!

Um es mal auf den Punkt zu bringen, hier meine Ansichten:
- Story ist belanglos und Hauptcharakter ohne Seele
- Leere Landschaften ohne großartige Rätsel so weit das Auge reicht, nur viel zu erzählen vom Reiseführer und viele Schriftrollen zum nachschlagen, soll man dieses Spiel studieren?
- Wenig Abwechslung und kaum Situationen in denen man wirklich in Gefahr gerät
- Zu wenig Fähigkeiten für einen Belmont, bis auf Doppelsprung, Kraftarmband und schneller Laufen
- Peitsche manchmal uneffektiv gegen Gegner, genauso Spezialangriffe, da Gegner trotzdem auf einen einschlagen können.
- Warum vier Schwierigkeitsgrade, ziehen das Spiel nur viel zu sehr in die Länge!

Ich persönlich finde auch diesen Reboot von der bisherigen grandiosen Castlevania Reihe überflüssig. Sind die Zeitepochen zwischen den Belmonts zu sehr ausgeschöpft worden und findet sich deshalb kein Zeitraum mehr für andere Abenetuer oder wie darf man das verstehen? Was Lord of Shadow angeht ist es sicher kein Meilenstein der Spielgeschichte und für mich auch nur ein Staubfänger im Spielregal.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Orphi1

27. September 2013PC: Für Fans von Action-Adventure-Games ein Muss

Von (5):

Dieses Game reiht sich in die Riege der Spiele wie z.B."God of War","Bayonetta","Dantes Inferno" und "Devil May Cry" ein, hebt sich in einigen Punkten auch deutlich aus dieser Gruppe hervor. Diese genannten Spiele habe ich alle bis zum Ende gespielt und ging daher mit einiger Erfahrung an das Game"Castlevania-Lords of Shadow" heran.

Zum Auftakt des Spiels kommt nach kurzer Zeit der 1. Bosskampf. Schon hier wird einem klar, dass man nur mit Taktik und gutem Beobachten des Gegners Erfolge verzeichnen kann. Blocken und Ausweichen sollte man beizeiten beherrschen. Zudem wird der 1. Abschnitt mit einer Art Tutorial verbunden, wo man die wichtigsten Moves erklärt bekommt. Im Laufe des Spiels erlernt Gabriel, der Protagonist, viele weitere Angriffe und Combos. Dabei kommt es eigentlich nicht darauf an, möglichst viele aneinander zu reihen. Vielmehr muss man genau timen, wann man diese einsetzt. Etwas später im Game kommen dann noch Komponenten wie der Einsatz von Licht- und Schattenmagie hinzu. Dadurch eröffnet sich zudem eine weitere taktische Note. So kann man mit Lichtmagie u. A. sein Leben auffüllen (es gibt keine Heiltränke, ab und an gibt es sehr spärlich platzierte Heilbrunnen), mit Schattenmagie teilt man größeren Schaden aus. Zudem kann man teils sehr starke Angriffe lernen, welche erst mit einer von beiden Magiearten ihre Wirkung entfalten. Einen Combozähler, wie z. B. bei den anderen oben genannten Spielen, gibt es hier nicht. Die gezeigte Gewalt während der Kämpfe ist dabei nicht wirklich minimal gehalten, gerade bei Bossfights geht es auch einmal derber zur Sache. Die Aufmachung und die Darstellung von Charakteren und Umgebung, zu der durchweg düster gehaltenen Story, ist spektakulär und wirkt zu keiner Zeit störend oder überzogen. Die Welt unterteilt sich in insgesamt 14 Kapitel (mit 2 DLC´s), welche jederzeit erneut gespielt werden können. Die Kameraperspektive ist nicht veränderbar.
Fazit: Fairer Preis, grandiose Aufmachung, Langzeitmotivation.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Zockomat

22. August 2013XBox 360: Volltreffer

Von (4):

Zuerst möchte ich sagen dass dieses Spiel das Erste der Castlevania Reihe ist welches ich gespielt habe, ich somit also keinen Vergleich zu Vorgängern ziehen kann.

Die Geschichte des Spiels ist an sich nichts allzu besonders, dennoch ist sie gut erzählt und ich folgte ihr trotzdem sehr gespannt. Die Steuerung wirkt anfangs ziemlich plump da man nur 2 Tasten hat mit denen man Attacken ausführen kann. Da man aber sehr schnell neue Kombinationen und Attacken lernt hat man schnell die Möglichkeit sich mit vielen verschiedenen Kombinationen durch die Horden Werwölfe, Vampire, Zombies, Skelette und viele viele weitere Monster zu kämpfen. Das ist auch schon ein weiterer Pluspunkt im Spiel. Durch die vielen verschiedenen Monster wirken die Kämpfe nie einseitig, da jedes Monster seine eigenen Schwächen hat die man bewusst ausnutzen kann.

Das für mich beste an diesem Spiel sind die tollen Animationen. Das Spiel sieht durch und durch toll aus. Realistisch gestaltete alte Burgen, liebevoll gestaltete Monster mit einigen Details. Auch die Zwischensequenzen in denen Teile der Geschichte erzählt werden oder Endkämpfe gezeigt werden, wissen mit Spannung zu begeistern und ziehen den Spieler total ins Spielgeschehen.

Jeder der gerne ein Spiel haben will dass mit Action, toller Inszenierung und Abwechslungsreichtum glänzt, sollte sich dieses Spiel unbedingt kaufen. Für mich hat es sich absolut gelohnt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

Foxbear

04. Juli 2013PS3: Allen Menschen Recht getan...

Von (4):

...ist eine Kunst, die niemand kann."

Dies gilt auch für den Neustart der bekannten und beliebten Castlevania-Serie. Fans (man bedenke: Das Wort "Fan" kommt von "fanatisch") der Serie werden bemängeln, dass das klassische Charakterdesign einer sehr westlich geprägten Optik gewichen ist. Das seit PS1-Zeiten etablierte Metroidvania-Prinzip macht Platz für eine klare Level-Struktur, wobei nach Erhalt zahlreicher Upgrades ein nochmaliger Besuch bereits bestandener Abschnitte lohnt, weil sich immer noch ein wenig mehr herausholen lässt. Der gesamte Hintergrund der Saga enthält zwar nach wie vor alle wichtigen Bestandteile, der Erzählansatz ist allerdings vergleichbar mit den neu aufgelegten Star Trek-Filmen. Soll heißen: weniger Pathos, mehr Drama, klarerer Ablauf der Geschichte, die eine oder andere Neuverteilung von bekannten Gegebenheiten. Es fühlt sich insgesamt sehr aufgeräumt an. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass die gesamte Welt von Castlevania sozusagen "entjapanisiert" wurde.

Ist das schlecht?
Für manche: Ja.
Für viele: Nein.

Als erstes Castlevania-Spiel der HD-Generation bietet die Neuauflage stimmungsvolle Grafik, ein einfach zu erlernendes wenngleich mittelschwer zu meisterndes Kampfsystem, eine moderate Portion an Geheimnissen, einen wirklich herausragenden Soundtrack und eine hochgradig besetzte und sehr professionell umgesetzte Sprachausgabe (Englisch). Rein spielerisch hält sich die Anzahl nennenswerter Innovationen stark in Grenzen, allerdings bieten die vorhandenen Möglichkeiten ausreichend Abwechslung, um teils herausfordernden Spielspaß zu gewähren, gleichzeitig jedoch nie überladen oder zu abgestanden wirken.

Castlevania - Lords of Shadow ist auf jeden Fall polarisierend. Eingefleischte Fans werden sich vermutlich nur schwer von der neu eingeschlagenen Richtung überzeugen lassen. Wer sich allerdings auf den Neuanfang einlässt, wird mit einem mehr als nur soliden Action-Spiel belohnt werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

Manson91

27. November 2012XBox 360: Neuableger des Klassikers, der versucht Elemente anderer Spiele zu vereinen

Von (147):

In Castlevania schlüpft man in die Haut von Gabriel. Seine Frau wurde getötet und er startet einen blutigen Rachefeldzug. Jeder Herr der Finsternis muss sterben und vielleicht kann er, sofern er es übersteht, seine Frau wieder zum Leben erwecken.

Castlevania lehnt sich sehr an God of War an, da die Kämpfe sehr ähnlich gespickt sind. Nur trägt Gabriel statt Kettenseilschwerten ein Kreuz bei sich, dass ebenfalls eine Kette bei angriffen ausfahren kann. Werwöfle, Vampire, Trolle, Dämonen, Geister, Skelette und noch viel mehr Arten von Gegnern begegnet der Hauptcharakter auf seiner Reise. Auf großen Tieren, wie zum Beispiel riesige Spinnen darf geritten werden.

Alle von ihnen haben unterschiedliche Fähigkeiten. Auch die Kletterpartien erinnern stark an God of War. Erstaunlich gut sieht dafür die Atmosphäre aus. Alte zerfallene Burgen sind mit Gestrüpp bedeckt, da sich im Laufe der Jahrhunderte die Natur zurücknahm was einst ihr gehörte. Schneebedeckte Landschaften, sowie Naturlandschaften, aber auch gruselige Schlösser sieht Gabriel auf seiner Reise.
Auch diese Frage soll beantwortet werden.

Castlevania hat eine lange Spielzeit in der dem Spieler nicht langweilig werden wird. Ständig neue Fähigkeiten. Talente die gekauft werden können. Rätsel die oftmals nicht leicht zu lösen sind. Ist es dem Spieler mal zu schwierig, kann er die Lösung auch einsehen, jedoch verfällt dann die Belohnung. Selbst Titanen müssen getötet werden. Hier war wohl Shadow Of The Colossus Vorbild, denn diese Kämpfe sehen nahezu gleich aus. Eine rührende Geschichte, mit vielen Charakteren ist ebenfalls gegeben.

Castlevania macht viel richtig und nur wenig falsch. Viel wurde geklaut. Aber besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht. Ab und zu nervt die Kamera, da sie nicht manuell justierbar ist. Auch gibt es manche unfaire Stellen und dadurch entstehende Frustmomente. Alles in allem jedoch kann ich das Spiel nur empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Frankies_Testwelt

27. November 2012PS3: Das Vermächtnis der Tempelritter

Von (57):

Castlevania, ein Titel den viele von uns noch von den guten alten Gameboyzeiten kennen dürften. Es war schon ein Genuss im 2D Jump´n´run Game aus den achtzigern durch dunkle Schlösser, mit komplett unsinniger Architektur zu hetzen um das böse in der Welt zu besiegen. Der neue Teil Castlevania - Lords of Shadows greift die Story um den alten Krieg der Kreuzritter gegen die dunklen Mächte wieder auf. Es geht durch grafisch aufwendig gestaltete Szenarien mit einer düsteren Athmosphäre. Castlevania ist ein third Person Hack´n´Slay und erinnert so ein bisschen an God of War. Dieser Vergleich mag ein wenig hinken, aber vom Design her ist das Spiel ganz ähnlich.

Ein bisschen Schade ist das Schlauchdesign der Levels, das man sicherlich hätte noch ein Stückchen aufwendiger machen können, aber das macht man vielleicht beim nächsten Teil. Die Grafik, und die Story ist wirklich sehr gut gelungen, und die Atmosphäre ist perfekt gelungen. Auch wenn viele Fachzeitschriften, und auch Onlinemedien anders urteilen kann Castlevania beim spielen durchaus begeistern. Das Leveldesign ist aufwendig gestaltet, auch wenn es eigentlich fast immer straight geradeaus geht, oder man Rundwege nutzt, die einen an den Ausgangspunkt zurückbringen. Die liebevolle Grafikgestaltung hat mich wirklich begeistert, auch das sich durchweg entwickelnde Gegner, und Fertigkeitensystem kann den Spieler fesseln.

Der Gesamteindruck ist durchaus positiv, nicht nur wegen der langen Spieletradition. Es ist wirklich schön auch mal wieder einen totgeglaubten Titel auf die neuen Konsolen zurück zu holen. das Erfolgskonzept Castlevania funktioniert natürlich auch noch auf den aktuellen Konsolen. Für mich ist Castlevania ein durchaus gelungener Titel, auch wenn es seine Alterseinschränkung wirklich verdient hat. Castlevania hat uns lange motiviert, und konnte durchaus begeistern, vor allem bei dem mittlerweile sehr günstigen Preis.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

Varlord

08. August 2012XBox 360: Der psychisch labile Van Helsing mit Namen Gabriel

Von (3):

Ich gehöre nicht zu denjenigen die bereits vorbelastet sind von den mehrfachen Vorgängern der Serie, welche ja bereits seit 2 Jahrzehnten existiert und ursprünglich als Vampirepos in Sidescrollmanier das Licht der Welt erblickte.
Mein erster Eindruck des Spieles war durchaus positiv, im Hinblick auf Grafik und Animation liefert das Spiel jedenfalls bombastisch ab. Ebenso die Zwischensequenzen sind cineastisch und actionreich, was zum mit fiebern anregt.
Das Setting des Spiels ist jedoch etwas altbacken, da es wieder einmal um die Rache einer verstorbenen Person (Marie) geht und den daraus resultierenden Kreuzzug des selbsternannten Rächers (Gabriel).

Die Szenerie des Spiels ist größtenteils düster und geheimnisvoll gehalten, und lässt nur selten fröhliche Gedanken zu. Besonders abwechslungsreich ist auch das Leveldesign welches sich stark an Darksiders orientiert und somit öfters kleine Überraschungen bereithält für aufmerksame Spieler.

Die Steuerung des Protagonisten Gabriel geht zu Anfang leicht von der Hand, wird jedoch im Laufe der Geschichte immer komplizierter da die neu erworbenen Fähigkeiten in Form von Tastenkombinationen aktiviert werden. Gabriel erhält zudem einige Ausrüstungsgegenstände, welche ebenfalls Einfluss auf sein Aussehen nehmen.
Die Charaktere denen Gabriel auf seiner Reise begegnet sind größtenteils recht interessante Persönlichkeiten z. B. die Tochter einer Vampirkönigin, die ihr eigenes Spiel mit Gabriel spielt.

Nebenquests gibt es leider keine dennoch, werdet ihr ab und zu von einigen Charaktern dazu verdonnert etwas für sie zu suchen, mitdessen Hilfe man dann in das nächste Gebiet vordringen kann.

Zum Schluss möchte ich mal betonen das es in dem Spiel natürlich Bossgegner gibt welche selbst bei hartgessotenen Gamern zunächst Angstschweiß aufkommen lassen aufgrund ihrer teilweise gigantischen Ausmaße. Wenn man jedoch erst einmal raus hat wie man sie verletzt, ist der Rest im Grunde einfach.

Fazit: Gelungen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

chewithedarth

06. August 2012XBox 360: Der Übergang auf 3D hat Kratzer hinterlassen

Von (27):

Castlevania ist eine Spieleserie, welche schon seit mehr als 25 jahren Spieler aus aller Welt begeistert und sie auf die Jagd schickt um Vampire und jedes mögliche Ungetier aus der Hölle zu vernichten. Mit Castlevania Lords of Shadow begebt ihr euch dieses mal auf den heimischen Konsolen auf ein 3D Abenteuer mit dem Helden Gabriel, der eigentlich einer der Bossgegner in vielen Teilen der Castlevaniareihe ist.

Gabriel hat seine Frau verloren und versucht sie nun mit einer magischen Maske wiederzubeleben, um wieder mit ihr zusammen zu sein. Ausgerüstet mit einem Kreuz und einer Kette in dem Kreuz schlachtet ihr die Monsterhorden ab, die euch an den Kragen wollen, was durch viele verschiedene Kombos, die man nach und nach im Spiel freischalten und kaufen kann, nie langweilig wird.

Die Grafik von Castlevania ist außerordentlich gut und es kann immer wieder mit atemberaubend gestalteten Gebieten und Landschaften aufwarten und bringt diese auch perfekt in Szene. Es gibt so viele Gebiete, wie z. b. Friedhöfe oder Heckenlabyrinthe, Schlösser und viele mehr, welche mit so viel Liebe gestaltet sind, wie man es noch kaum in Castlevania gesehen hat.

Die Steuerung in den Kämpfen ist gut, aber weist einige Schwächen gegen Gegner auf, welche in Massen kommen. Gut ist, dass es nicht nur die Möglichkeit gibt zu blocken, sondern auch die Möglichkeit auszuweichen und Angriffe zu Kontern, was immer wieder die Möglichkeit für verschiedenste Kampfkonstellationen offen lässt.

Mein Fazit ist, dass Castlevania den Sprung in die 3D Welt gut überstanden hat, aber obwohl es sich mit seinen Konkurrenten im Konsolenbereich messen kann, gibt es leider immer wieder Spielfehler, welche das Spielgeschehen beschweren und es unmöglich machen im Spielverlauf weiter fortzuschreiten und so etwas ist leider ein großes Manko in einem Spiel das sich auf dem Markt bewehren muss.

Trotz dieser Probleme, würde ich das Spiel jedem Konsolenbesitzer empfehlen, da es immernoch viel Spielspaß bietet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

JK1999

20. Dezember 2011PS3: Castlevania ein neuer absatz in der Saga

Von (8):

Dieses Spiel hat ein Lob verdient. Weil die Grafik einfach nur anschaulich ist, gegen das letzte Spiel war es ein Gott.

Castlevania ist ein gutgedachtes Rollenspiel, dass viele Leute auf dem Laufenden halten wird. Das Gameplay ist sehr komplex aber gut und bei der Atmosphäre krieg ich manchmal eine Gänsehaut. Und der Sound ist einfach nur total genial!

Grafik: 1
Sound: 1
Gameplay: 2
Atmosphäre: 1-

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

1Gameone

30. November 2011PS3: Yeah

Von (29):

Man hat ja schon bei Castlavania - Curse of Darkness mehr als genug gesehen, dass Castlevania auch in 3D vieles kann, aber dieses Castlavania übertrifft alle meine Erwartungen göttlich! Die Steuerung ist nicht einfach, wiederum, wenn man das Spiel 1-2 Tage spielt, kann man es schon recht gut und viele Kombos sind kein Problem mehr.

Durch mehrere Schwierigkeitsgrade gibt es viele Herausforderungen. Allgemein ist das Spiel aber nicht zu schwer. Oft bekommt man auch Hilfen, wenn man z. B. eine Zeit lang an einem Rätsel festhängt oder, was ich persönlich auch sehr gut finde, man kann sich sofort die Lösung anschauen, wiederum gibt es dann aber keine Seelenkugeln mehr, welche man z. B. um Kombos zu erlernen benötigt.

Die Grafik überzeugt ebenfalls in vollem Maße, ich war überaus begeistert. Gute InGame Soundtracks, viele Rollenspiel-Elemente, damit es nicht nur Action und Rumgekämpfe ist. Alles in Allem empfehle ich dieses Spiel jedem, der gerne virtuelle Gegner so richtig schön vermöbelt und/oder gerne Rollenspiele spielt. Castlevania-Fans, wie ich sollten sich das Spiel ja sowieso schon geholt haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

venivididavinci

26. November 2011PS3: Ein wahres Gemälde

Von (7):

GoW-Klon. Dieser begriffe hat sich mittlerweile in die Spielebranche eingenistet. Zurecht, solch ein bombastisches Gameplay sollte nicht nur einer Reihe vorbehalten sein. Natürlich gibt es gelungenere und weniger gelungenere. Castlevania gehört jedoch zu den ganz großen gelungenen!

Und fangen wir doch bei jenem Gameplay an, schnelle brachiale Kämpfe sorgen für ordentlich Action, aber wer nur auf Buttonmashing vertraut und nicht blockt und gezielt mit seiner Magie haushaltet, bekommt schnell auf die Fresse. Rätselpassagen regen immer wieder eure grauen Zellen an und überzeugen durch interessante Ideen, das lösen der Rätsel auf Kosten der Belohnung gibt Denkmuffeln eine Alternative.

Die Steuerung funktioniert gut, ist eingängig, und zig Kombos sorgen für mächtig viel Untotenblut auf der Mattscheibe.
Lediglich die manchmal etwas zickige Kamera ist störend, bereitet jedoch keinen allzu großen Kummer.

Grafisch erwartet euch eine wunderschön designte Welt, vom verwunschenen Moor über heimgesuchte Wälder, bis hin zur verrottenden Burg ist alles dabei was sich Frankenstein, Dracula und Co wünschen. Die Aussicht ist dabei immer grandios und die Landschaften sind malerisch in Szene gesetzt.

Wo wir bei Monstern waren, Unmengen ekliger und faszinierender Wesen sind nach Abschluss des Spiels feinsäuberlich, mit Skizze und Text in eurem Bestiarium niedergeschrieben. Bei all diesen Wesen hat man sich sichtlich Mühe gegeben, überall erkennt man klassische Horrorfilmmotive und herrlich klischeehafte Monster wie Vampire, mit Sensen bewaffnete Vogelscheuchen, Werwölfe, Ghule. Alles schon gesehen? Kann sein.

Aber sie alle haben ihre ganz eigene Castlevaniaduftnote die dem Ganzen mehr Atmosphäre und Überzeugungskraft einbringt. Zwar gibt es nur wenige (wenn auch interessante) Charaktere, aber heißt es nicht: Wer solche Feinde hat braucht keine Freunde? Oder doch anders? Auch egal.

Alles in allem bekommt ihr einen guten, transsilvanischen GoW Klon mit sehr viel Atmosphäre.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

Supremacy_252

14. September 2011PS3: Nettes Spiel zur Unterhaltung

Von (6):

"Castlevania -Lords of Shadow" bringt typische Elemente der Spielreihe mit sich: Vampire, Lykaner, Rätsel und heftige Endgegner. Der Schwierigkeitsgrad ist variabel, wodurch das Spiel auch für Anfänger recht angenehm zu spielen ist. Das Kampfsystem ähnelt sehr stark dem von God of War, das heißt: schnelle Angriffe, viel Blocken und Ausweichen und natürlich auch Quicktime Events für den krönenden Finisher. Besser als bei God of War ist jedoch die Auswahl der Angriffstechniken, die mit Erfahrungspunkten gekauft werden können. Auch sind die Welten sehr typisch für die Reihe gestaltet und strahlen eine düstere und furchterregende Stimmung aus.

In den einzelnen Leveln finden sich auch zahlreiche versteckte Upgrades, die den Spieler zum genaueren durchforsten der Welt veranlasst. Auch ist positiv zu bemerken, dass bei vielen Rätseln eine Lösung angeboten wird, damit der Spieler ein Rätsel, das ihm zu schwierig ist einfach überspringen kann. Jedoch erhält er dann keine Erfahrungspunkte, die er durch das Lösen der Rätsel erhalten hätte.

Jedoch gibt es auch in paar negative Aspekte anzumerken. In vielen Leveln ist es dem Spieler nicht mehr gestattet seinen Weg zurückzugehen, sobald er in einem Level einen gewissen Punkt erreicht hat. Somit kann man nicht einfach mal so umkehren, um vielleicht noch einmal nachzusehen ob man etwas übersehen hat. Nein, dazu muss das Spiel ab dem letzten Checkpoint neugestartet werden, an welchen es jedoch nicht mangelt. Auch ist das Ende der Story meiner Meinung nach etwas zu abstrakt und man wird auch nicht über die Hintergründe des Endes aufgeklärt.
Eine Kleinigkeit die noch anzumerken ist, die jedoch nicht unbedingt jeden stört, ist folgende: Was ist mit Graf Dracula? Ich finde Castlevania hatte immer etwas mit Dracula und dessen Vernichtung zu tun. Damit ist man jedoch mit diesem Spiel an der falschen Adresse. Wer sich aber an solchen Dingen nicht stört, dem wird die Story bis zur Endsequenz mit Sicherheit gefallen.


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

watchmen

06. September 2011PS3: Ein gelungener Sprung

Von (43):

Castlevania schafft nun endlich mit "Lords of Shadow" den erfolgreichen Sprung in die dritte Dimension und kann dabei durchaus mit den ganz großen des Action-Genres wie Dante und Kratos mithalten.

Die Story des Spiels handelt von Gabriel, der sich aufmacht, um den Tod seiner Frau zu rächen und eine Möglichkeit zu finden, sie wieder in die Welt der Lebenden zurückzuholen. Die Bruderschaft des Lichts, der Orden Gabriels, hat ihn gesandt um etwas über einen mysteriösen Zauber in Erfahrung zu bringen, der großes Unheil verspricht.

Grafik, Eislandschaften, Dschungel, Sumpf, riesige Endgegner. die Inszenierung des Spiels ist absolut gigantisch. Sehen die Levels der Demo noch ziemlich unspektakulär aus, findet man sich etwas später z. B. in einer wunderschönen Dschungellandschaft, die Uncharted 2 in nichts nachsteht. Das Spiel scheint ziemlich hochaufgelöst zu sein oder gute Kantenglättung zu verwenden.

Sound: Die engliche Synchronisierung ist gut gelungen, da die Charaktere glaubhaft rüberkommen. In den Leveln sorgen passende Hintergrundgeräusche für Stimmung und die Musik wirkt sehr zur Dramaturgie bei.

Gameplay: Ausgerüstet mit dem Kampfkreuz in dem eine Kette versteckt ist, schnätzelt man sich den Weg frei durch Horden von Werwölfen bis hin zu Trollen, Vampiren, Gnomen, Geister usw. So gut wie jede mythische Rasse ist vertreten.
Die Kombos sind brachial und bieten genug Vielfallt, sodass keine Langeweile aufkommt. So gibt es normale Kombos, Wurfwerkzeug, riesen Monster als Reitiere aber auch Magie, die ein Fünkchen Strategie mit einfließen lässt.

So nutzt man entweder die Lichtmagie oder die Schattenmagie. Wenn man mit der LM Schaden zufügt erhält man Leben dazu oder man entscheidet sich für die Schattenmagie, die mehr Schaden anrichtet. Beide kann man interaktiv an und ausschalten, sodass die Kämpfe sehr spannend ausfallen.

Wer sich auch nur halbwegs mit diesem Genre anfreunden kann, der sollte bei diesem Spiel auf jeden Fall zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

DerKleineGamer

02. September 2011XBox 360: Mehr als eine positive Überraschung

Von (14):

Ich hatte vorab manch gute Kritik über das Spiel gelesen. Nachdem ich diesbezüglich jedoch jüngst gleich mehrmals auf die Schnauze gefallen bin und das Urteilsvermögen der sogeanannten "Experten" seitdem stark in Frage stelle, stand ich den positiven Reviews zu "Castlevania: Lords Of Shadow" sehr kritisch gegenüber. Folglich habe ich es es einige Zeit bei den Händlern ignoriert. Das lag auch daran, dass ich normalerweise Rollenspiele bevorzuge. Meine Neugier war letztlich doch zu groß, als das Spiel nun zum Sonderpreis angeboten wurde. und was soll ich sagen? Ich habe den Kauf nicht bereut!

An dem Spiel passt beinahe alles:
eine ergreifende und spannende Story mit einem gigantisch guten Twist zum Ende, der mich umgehauen hat
eine sehr fesselnde Atmosphäre
eine sehr schöne Grafik
ein sehr gutes Kampfsystem (und ich sage das, obowhl man mich normalerweise mit Spielen jagen kann, in denen gelungene Tasten-Combos positiv hervorgehoben werden. und doch ist es in der Regel nur wildes Tastengekloppe)
herausfordernde Rätsel
ein herausfordernder Schwierigkeitsgrad, der jedoch durch den fairen Spielaufbau und fair gesetzte Speicherpunkte nie zu Frustration führt
eine sehr hohe Dauermotivation durch das gelungene Gesamtpaket

Nicht perfekt gelungen aber nur eine Frage der Gewohnheit ist die Kameraführung. Diese ist fix vorgegeben ist und kann durch den Spieler nicht beeinflusst werden. Dies hat mich persönlich irritiert und mir den Einstieg ins Spiel ein wenig erschwert.

Fazit:
Es ist schon mehrere Jahre her, dass mich ein Spiel so dermaßen in seinen Bann gezogen und dauerhaft motiviert hat wie "Castlevania: Lords Of Shadow". Ich freue mich schon darauf, das Spiel in einem weiteren Durchlauf auf einem höhreren Schwierigkeitsgrad spielen zu können. Klarer kann eine Kaufempfehlung nicht ausfallen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
6 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

LaminartXD

01. August 2011PS3: Ein epischer Triumph?

Von (4):

Castlevania Lords of Shadow (LOS) was soll man dazu sagen?

Also als erstes möchte ich was über die Story erzählen:
In der gehaltvollen Story spielt man Gariel Belmont, der den Tod seiner Frau Marie rächen will und von einer Maske hört, die Tote wiederbeleben können soll. Also macht er sich auf die Suche nach den 3 Schattenfürsten, die jeweils ein Brchstück der Maske haben sollen.
Die Story ist sehr lang und bietet euch 12, mit DLC's sogar 14 Kapitel, die unterschiedlich lang sein können.
Das Ende der Story wird vielleicht bei vielen für verwirrung sorgen, aber ich möchte nicht zu viel verraten. Mit den beiden DLC's Reverie und Resurrection wird die Story jedoch zuende erzählt. Leider kosten die beiden DLC'S zusammen ca. 18 Euro.

Nun kommen wir zur Atmosphäre und zur Grafik:
Diese beiden Punkte sind Perfekt gelungen und machen einen großen Teil meiner guten Wertung aus. Die Atmosphäre ist einfach himmlisch und die Grafik ebenso. Die Entwickler haben hier sehr Detailreich und liebvoll gearbeitet, was sich auch richtig ausgezahlt hat.

Das Kampf System:
Hier gibt es nicht viel zu sagen. Es gibt viele Kombos die man nach und nach kaufen kann. Entweder man benutzt die Kombos oder man spielt auf Hack 'n' Slay, was jedoch nicht so spaßig ist.

Zu guter letzt die Rätsel:
In Castlevania gibt es massen an Rätseln die immer schwerer werden aber aufgelöst werden können. (Sorry kein platz mehr)

Pro und Kontra:

Pro:
- Tolle Story mit langer Spielzeit
- liebvolle Gestaltung
- tolle Synchronisation
- Mega Kampfsystem (mit Kombos)
- Zahlreiche Kombos
- Viel zu sammeln
- Tolle Rätsel
- Viele Bosskämpfe.

Kontra:
- die auf Paladin meist zu schwer sind
- Nur mit englischer Synchronisation
- wird schnell zu Hack 'n' Slay
- DLC'S kosten sehr viel, wobei nur 5 Level geboten wird (für 18 Euro)
- Kameraführung teils nervig

Fazit:
Ein Mega Spiel das man wenigstens mal getestet haben muss. Ich persönlich freue mich schon jetzt auf das Sequel das ja angeblich in der Mache ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

Yeti65

29. Juli 2011PS3: Besser als ich dachte

Von (5):

Das Spiel ist sehr gradlinig und daher für Wenigspieler auch sehr gut geeignet. Es gibt aber eine Menge Abwechslung durch unzählige verschiedene Endgegner. Es gibt auch eine Menge Waffen und Combos oder Zauber zum Ausprobieren und Anwenden. Die Rätsel, die zu lösen sind, sind auch nicht ganz so einfach, was die Sache ja erst spannender macht.

Die Geschichte ist gut erzählt. Man kann auch jede Mission mit neu freigeschalteten Aufgaben mehrmals machen. So hat man länger Spielspaß und es wird nicht langweilig. Das Spiel ist vom Aufbau sehr an die GoW Reihe oder Dante angelehnt. Die Steuerung ist sehr gut und die Grafik mittel. Trotzdem mach das Spiel großen Spaß und ist für Anfänger und Profis zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

bladescaos

27. Juni 2011XBox 360: Die Überraschung 2010

Von (3):

Ich habe mir von Lords of Shadow ehrlich gesagt nicht sonderlich viel erwartet. Trotzdem habe ich es mir schließlich gekauft und ich war von Anfang an begeistert. Die Atmosphäre spricht mit persönlich voll an und auch an der Grafik hatte ich nichts zu meckern. Einmal drin, ist das ganze ein wirklich kurzweiliges Vergnügen. Und dank der Herausforderungen hat das Spiel wie ich finde einen hohen Wiederspielwert.

Allein die Steuerung empfand ich zeitweise etwas hakelig. Aber dieses kleine Manko nehm ich bei diesem Spiel in Kauf weil ansonsten wirklich alles passt. Für mich klar die bessere Alternative zu God of War 3 und Dante's Inferno und einer der besten Titel des letzten Jahres.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

76

Sanktus98

30. Mai 2011XBox 360: Zweifellos kein Meisterwerk

Von gelöschter User:

Das Spiel hat gute Seiten, das ist klar. Man kann seine Talente so anpassen, dass sie dem Kampfstil des Spielers entsprechen, die Bossgegner sind meistens anspruchsvoll, auch gegen schwache Feinde zu kämpfen macht Spaß, weil man die neuen Talente ausprobieren kann und die Grafik ist gut gelungen.

Aber: Es gibt viel zu wenige Waffen, woran auch die vielen Talente nichts ändern, die man erwerben kann. Die Kletterpartien nerven meiner Meinung nach einer Weile und man muss oft irgendetwas suchen, um weiterzukommen, was wirklich nervtötend ist. Auch die Rätsel sind unötig, weil sie sehr einfach sind. Beim Spiel wird man auch oft dieses Gefühl bekommen: "Das kenne ich doch! "

Daher meine Meinung: Für Fans wird sich dieses lohnen, für den Rest eher nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

LaminartXD

17. März 2011XBox 360: Geiles Spiel

Von (4):

Also als erstes mal, das geklaute:

Viele sagen, dass das Spiel bei sehr großen Titeln geklaut hat und deshalb schlecht wäre. Meiner Meinung nach ist es ok, das geklaut wurde. Ich sehe es als Zusammenfassung der großen Spiele.

zweitens, das Spiel an sich:

Das Spiel ist einfach nur geil und super gelungen, zwar hat es wenig mit den alten Castlevania Teilen zu tuen, aber ich persönlich sehe es als Neustart der Reihe. Ich finde die Umsetzung ins 3 Dimensionale Spiel ist Super gelungen. Die Athmsphäre stimmt und bei der Grafik läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Die Steuerung bekommt von mir nur 4 Sterne, weil die Kameraführung manchmal richtig sch***e ist und nur nervt. Außerdem ist es nach einer Weile schwer sich die ganzen Kombos zu merken und es wird nur noch zum Button- Smashing, was meiner Meinung nach sehr schade ist.

drittens, die Rätsel:

Die Rätsel sind sehr gut und werden mit der Zeit auch sehr schwer. Trotzdem kann man sie sich auflösen lassen und braucht nicht Tagelang vor so einem dummen Rätsel hängen.
Dazu noch ein kleines Contra von mir: Die Auflösungen der Rätsel sind manchmal nicht besonders übersichtlich.

viertens, der Kampf:

In Castlevania gibt es natürlich viele Kreaturen und solche die es seien wollen. Die Kämpfe sind machbar und beinhalten auch manchmal ein Paar Rätsel, wie z.B. beim Totengräber (weil man da immer dieses Tor öffnen muss). Es gibt außerdem coole Endkämpfe, bei denen man immer wieder etwas machen muss um die Gegner zu besiegen und nicht einfach auf sie draufhauen muss (Bsp. Totengräber, Vampirgeneral oder wie der heißt, die Fürsten, Titanen, der Drache und der Bossgegner).
Noch ein Paar kleine Conras: -Die Titanenkämpfe sind immer gleich (auch wenn es nur 2 sind ohne den Drache)
-Es gibt nervige gegner die immer in überzahl erscheinen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Konami
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    29.08.2013 (PC)
    07.10.2010 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 4012927074985, 4012927051948, 4012927034385

Spielesammlung Castlevania - Lords of Shadow

Castlevania-Serie



Castlevania-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Castlevania - Lords of Shadow in den Charts

Castlevania - Lords of Shadow (Übersicht)