Castlevania - Portrait of Ruin

meint:
Besser kann ein Plattformspiel kaum inszeniert werden. Eine gruselige Achterbahnfahrt in exzellenter 2D-Grafik angereichert mit Rollenspiel-Elementen.

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Action satt bietet das neueste Castlevania Abenteuer. Denn bei Castlevania: Portrait of a Ruin, fliegen euch die Fledermäuse um die Ohren. Was, das reicht nicht? Na gut, dann fliegen die Kugeln gleich hinterher. Denn diesmal seid ihr im Zweiten Weltkrieg unterwegs. Der war ja bekanntlich schlimm genug, aber nun auch noch Vampire? Also auf geht’s und weg mit den bösen Blutsaugern!

Da in diesem Teil der Castlevania Reihe die Verwandtschaft vom immer durstigen Obervampir nichts Besseres zu tun hat, wird das schon zerstörte Schloss wieder aufgebaut, damit das Böse in der Welt noch stärker werden kann.

Peitsche und Magie, das wirkt immer noch am besten. Die leicht besserwisserische Charlotte Orlean, die allerdings optisch wirklich beeindruckende Zauber loslässt, ist die eine Hälfte des Teams. Die andere Hälfte ist Jonathan Morris, der mit der geerbten Peitsche namens Vampirkiller und etlichem an Zweitwaffen unterwegs ist. Deshalb fliegen auch andauernd irgendwelche Kugeln oder sonstige Geschosse durch die Gegend. Der besondere Trick ist, dass Jonathan seine Waffen erst mal richtig beherrschen muss, damit sie auch die höchste Effektivität erreichen.

Ob nun Magie in der Hand von Charlotte, oder handfeste Argumente von Vampirjäger Jonathan. Ihr seid in der Lage auszuwählen, wen ihr spielen wollt, ihr könnt aber auch die Attacken der beiden kombinieren, um damit eure gefährlichen Missionen zu bestehen. Ob in der Wüste oder in der Kleinstadt, Castlevania: Portrait of a Ruin steckt mitsamt dem neuen Kampfsystem voller Überraschungen. Vampire sollten sich schon mal ducken oder gleich aufgeben.

Meinungen

86

59 Bewertungen

91 - 99
(35)
81 - 90
(17)
71 - 80
(2)
51 - 70
(1)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

97

Ewigerdrache

07. August 2012NDS: Teamplay mal anders

Von gelöschter User:

Mit Castlevania Portrait of Ruins hat Nintendo das Wort Teamplay neu definiert. Wo man in bisherigen Castlevania Teilen bis jetzt Alleine kämpfen musste, kämpft der Spieler in diesem Teil mit zwei Hauptfiguren gleichzeitig. Dieser Teil der Castlevania Saga ist ebenso genial aufgebaut, wie seine Vorgänger und jeder Nintendo DS Besitzer sollte es einmal ausprobieren.

Am beeindruckensten fand ich in diesem Teil den Endkampf gegen Dracula, aber auch alle anderen Endgegner. Nur finde ich gibt es in diesem Teil soviel mehr in Draculas Schloß zu entdecken und auch zu finden. Neu wird das Spiel auch wenn man die versteckten Charaktere wie Richter und Maria, Alter Axtritter oder die Zwillingsschwestern Frei schaltet. Das Spiel bietet jedem Spieler eine Vielzahl von Herausforderungen und es ist einfach nur gelungen!

Ist diese Meinung hilfreich?

95

Anubion

31. Juli 2012NDS: Ein fesselndes Fantasy-Abenteuer

Von (6):

Ein wirklich geniales Spiel. Ich bin schon seit Jahren ein Fan der Castlevania-Reihe, aber dieses Spiel ist mein absoluter Favorit. Vor allem die Atmosphäre des zweiten Weltkrieges, sowie die Möglichkeit, gleichzeitig mit direkt zwei Charakteren zu spielen hat mich von Anfang an gefesselt. Die Story ist umfangreich, mit zahlreichen, unvorhersehbaren Wendungen.

Ein sehr guter Schlüsselaspekt des Spiels sind die Gemälde, die im gesamten Schloss verteilt sind. Jedes ist eine in sich geschlossene Welt, mit eigener Atmosphäre, eigenen Gegnern und ganz speziellen Herausforderungen. Am Anfang fand ich die Gemälde ein wenig verwirrend, doch nach einiger Zeit gefielen sie mir wirklich gut, da sie das spielbare Areal fast drei mal so groß machen.

Was mir auch sehr gefällt, ist das "Meister"-System, für Jonathan's Subwaffen. Diese ausgeklügelte Idee fordert den Spieler auch selbst dann noch, wenn man das Spiel schon 2-3 Male durchgespielt hat. Auch die Quests sind sehr gut umgesetzt und Teilweise sogar richtig Knifflig, doch für die oftmals sehr nützlichen Belohnung lohnt sich dieser Aufwand, zumal noch ein spezielles Item auf einen wartet, wenn man es schafft wirklich alle Quests zu lösen.

Die Grafik ist für das DS-System überraschend detailliert und brilliant, die Sound- und Musikkulisse fesselt vom ersten Augenblick an und auf Wunsch kann man die gesamte Sprache der Charaktere sogar auf Japanisch umschalten (wie im Bereich "Tipps und Tricks" erklärt)

Zusammengefasst kann ich nur Lob an diese Version der Castlevania-Spiele verteilen, die Story ist fesselnd, die Bosskämpfe knifflig und die Quests fordernd. Der Schwierigkeitsgrad zieht im Laufe des Abenteuers nicht zu Stark an, sodass dieses Spiel auch für Neueinsteiger geeignet ist. Und da es schon etwas älter ist, ist es sogar ziemlich günstig geworden. Daher meine Empfehlung: Wenn ihr gerne eine spielbare Fantasy-Story rund um Dracula, Vampire und Vampirjäger erleben wollt, schlagt zu.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

patimo

01. Mai 2011NDS: Sehr erfrischend!

Von (4):

Portrait of Ruin ist einer meiner Lieblingsteile. Die Graphik sagt mir persönlich sehr zu, da ich großer Animefan bin. Und Dracula sieht in diesem Teil taufrisch aus^^! Die Idee mit dem Buddy-System ist genial, man fühlt sich nicht so allein beim Erkunden der Bereiche. So etwas hätte ich gerne noch mal, vielleicht mit Alucard und einem neuen Belmont? Der Sound ist angenehm und passend, aber nicht besonders hervorzuheben, fast schon etwas zu unscheinbar. Das ist auch das einzige, was ich bemängeln könnte, denn Steuerung und Atmosphäre sind einfach super. Die Charaktere sind liebenswert und bewegen sich leichtfüßig und schnell durch die Level. Dass es sich um einzelne Stages und nicht um ein mehr oder weniger zusammenhängendes Schloss handelt, stört mich nicht. Dieses System ist schon bei mehreren Teilen zum Tragen gekommen und hat nur den Nachteil, dass man nicht alle Gebiete auf einer Karte sieht, sondern umblättern muss. Man gewöhnt sich daran.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Konami
  • Genre: Jump & Run
  • Release:
    07.03.2007 (NDS)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 4012927081723

Spielesammlung Castlevania - Portrait of Ruin

Castlevania-Serie



Castlevania-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Castlevania - Portrait of Ruin in den Charts

Castlevania - Portrait of Ruin (Übersicht)