The Cat Lady

meint:
The Cat Lady erzählt eine vielschichtige und erwachsene Geschichte. Die Rätsel fügen sich gut ein. Wer Abenteuerspiele mag, sollte sich The Cat Lady ansehen.

Neue Videos

The Cat Lady
Trailer zur Veröffentlichung

Neue Tipps und Cheats

  1. Komplettlösung

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In dem Indie-Horrorspiel "The Cat Lady" von Harvester Games, übernehmt ihr die Rolle von Susan Ashworth, die zu Beginn des Spiels einen Suizidversuch unternimmt. In mehreren Kapiteln erforscht ihr abwechselnd Susans Unterbewusstsein und ihre reale Umgebung.

In 2D-Seitenperspektive steuert ihr die Hauptfigur durch die Level und interagiert mit manipulierbaren Objekten. Der Soundtrack enthält Lieder von "Tears of Mars" und "Warmer".

Meinungen

89

7 Bewertungen

91 - 99
(1)
81 - 90
(6)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 5.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

89

RuddiLove

27. Januar 2015PC: Düster; Traurig; Erwachsen

Von (33):

The Cat Lady erzählt eine düstere, traurige und vor allem Erwachsene Geschichte in insgesamt 7 spielbaren Kapiteln. Der Spieler kann großteils selbst entscheiden, welchen Weg er gehen möchte, so ist es nicht als Zwang vom Spiel vorgegeben, schlauchartig durch die Kapitel zu gehen.

Optik: The Cat Lady verspricht eine angenehme aber dunkle Atmosphäre. Es handelt sich um ein 2D-Animiertes Spiel, wessen Level schnell aber wirklich schön "gemalt" worden sind. Das Spiel verspricht eine unheimliche und auch zum Großteil blutige Atmosphäre. Zur Grafik lässt sich wenig sagen, da es sich um kein Projekt handelt, welches Grafik keinesfalls in den Vordergrund stellt. Atmosphäre passt zum Spiel-Design, Grafik kann hier und da jedoch verbessert werden. Da Grafik in einem 2D-Spiel ohnehin nicht unbedingt vom Vorteil ist, ist eine gute Grafik in The Cat Lady auch eher nicht von Nöten. 9/10

Steuerung: Den Hauptcharakter steuert man, wie in einem 2D-Spiel gewohnt, mit den Pfeiltasten nach links und Rechts. Hin und wieder kann man Gegenstände aufnehmen, die für einem später vom Nutzen sein werden. Mehr als die Pfeiltasten braucht man beim Spiel im übrigen nicht. 8/10

Sound und Text: Kritikpunkt des Spiels - Deutsche Texte werden zum Großteil nicht korrekt ins Deutsche übersetzt: So werden oft mal Sonderzeichen nicht akzeptiert und nur als "Kasten" dargestellt, und Wörter werden falsch geschrieben. Die Synchronsprecher haben gute Arbeit geleistet. 6/10

Sonstiges: TCL bietet eine Vielzahl an knackigen Rätseln und traurigen bzw emotionellen Momenten. Ebenfalls bietet euch das Spiel die Möglichkeit Errungenschaften zu sammeln als auch die Möglichkeit mehrere Spielwege zu nehmen. Im großen und ganzen ein gut gefülltes 2D-Abenteuer. 9/10

Fazit: Jeder Fan von malerischen und düsteren Spielen, sollte sich The Cat Lady kaufen. Es ist billig und bietet genug, um euch einige Stunden zu fesseln.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

FrauKekssalat

24. Dezember 2013PC: Katzen, Psychiater und Suizid

Von (3):

Der Spieler findet sich in der Rolle der Susan Ashworth wieder. Da sie keinerlei soziale Kontakte zu pflegen scheint und in ihrem Apartment, die einzigen Besucher, die Straßenkatzen aus der Nachbarschaft sind, wird sie von allen nur höhnisch „ The Cat Lady“ genannt. Arbeitslos, ohne Freunde, Familie oder Perspektive, beschließt Susan sich das Leben zu nehmen, doch anstatt ihres erhofften Friedens, findet sie sich in einer Welt zwischen Leben und Tod wieder. Ein Wesen, in Gestalt einer alten Dame, bietet ihr den Deal an, wieder ins Leben zurückkehren zu können. Im Gegenzug soll sie 5 Dämonen in Menschengestalt aufsuchen und diese töten. Zurück auf der Erde, erwacht ihr in einem Krankenhaus. Die Suche nach den Dämonen und eine Reise in Susans Vergangenheit und Psyche beginnt.

The Cat Lady hat seinen ganz eigenen, künstlerisch angehauchten Stil, der auf den ersten Blick abschreckend wirken könnte. Dennoch gewöhnt man sich rasch daran und merkt, dass der Stil sich dem Spiel wunderbar anpasst und nochmals dazu beiträgt, dass The Cat Lady ein besonders atmosphärisches Erlebnis geworden ist.

Die englische Sprachausgabe ist sehr gut gelungen. Alle Charaktere wurden wunderbar und individuell eingesprochen. Auch der Soundtrack, der dem Spiel beiliegt, ist perfekt ausgewählt und im Spiel inszeniert worden.

Das eigentliche Gameplay ist sehr einfach gehalten. Susan wird aus der Third-Person-Perspektive gespielt und Point and Click Adventure mäßig mit den Pfeiltasten gesteuert.

Das Spiel vermittelt eine düstere und bedrückende Stimmung und zieht den Spieler voll und ganz in seinen Bann. Wer ein seichteres Gemüt hat, wird von den doch teils sehr brutalen Szenen schockiert sein. Es gilt viele Rätsel zu lösen und die Dämonen zu töten. Durchgehend fiebert man mit der Protagonistin mit, lässt sich von der depressiv-melancholischen Atmosphäre, die einen durch das Spiel führt, einfangen und ist bis zur letzten Minute gespannt und aufmerksam.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Cat Lady

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Cat Lady in den Charts

Cat Lady (Übersicht)