Cities in Motion

meint:
Bürgertransporte zu planen und zu bauen, ist eine spannende Angelegenheit. Jedoch fehlt Cities in Motion die wirtschaftliche Finesse. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

79

77 Bewertungen

91 - 99
(28)
81 - 90
(13)
71 - 80
(20)
51 - 70
(9)
1 - 50
(7)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 3.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

71

alphazeroGER

15. März 2013PC: Geteilte Meinung

Von (4):

Cities in Motion ist nicht unbedingt das, was ich erwartet habe. Aber dennoch hat es einen gewissen Reiz.

Das Gameplay ist schnell verstanden. Man hat die Aufgabe in einer Stadt ein Verkehrsnetz aufzubauen und gleichzeitig das Transportunternehmen zu leiten. Das ist meiner Meinung nach aber nur mäßig umgesetzt. Mit den realen öffentlichen Verkehrsnetzen hat das Spiel eigentlich nur wenig gemein. Zwar kann man Linien planen und Fahrzeuge verwalten - es muss aber nicht immer unbedingt logisch sein. Man kann beispielsweise eine Linie um ein einzelnes Haus ziehen und das Spiel erkennt es schon als Linie an. Persönlich fehlen mir auch einige Funktionen, die das Spiel interessanter gemacht hätten, wie zum Beispiel Konkurrenzunternehmen.

Grafisch ist das Spiel zwar nicht beeindruckend, reicht aber für ein Spiel diesen Genres vollkommen aus. Die Stadtgebäude sind schön modelliert und auch die Verkehrsmittel sind gut umgesetzt. Hier und da muss man aber schon beobachten dass Autos einfach in Häusern auftauchen oder "ineinander" fahren. Zudem muss aber gesagt werden dass die Fahrzeuganimationen sehr detailliert dargestellt werden. Busse beispielsweise halten an der Haltestelle nicht von 0 auf 100, sondern fahren schön langsam an bevor sie halten.

Die Atmosphäre sind dementsprechend stimmig. Der Anblick des Stadttreibens lässt einen gut in das Szenario herein versetzen und motiviert den Spieler um einiges.

Der Langzeitspaß ist nicht hoch, aber ist zumindest höher als ich erwartet habe. Ein Grund dafür ist dass es einfach Spaß macht dem Verkehrstreiben zuzuschauen. Wenn alles gut läuft und die Firma hohe Gewinne macht, ist man schon irgendwo stolz auf das was man geleistet hat.
Nur irgendwann reicht dass nicht mehr aus und wünscht sich neue Funktionen, Fahrzeuge und Städte. Hoffentlich wird das in einem Nachfolger alles verbessert. Das Spiel hat garantiert das Zeug zu einer perfekten Verkehrsimulation, wenn die genannten Punkte überarbeitet bzw. verbessert werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

star33wars

17. Oktober 2012PC: Eher Modellbau als Wirtschaftssimulation

Von (14):

Cities in Motion sieht eher nach ein Modellbau aus als nach einer Wirtschaftssimulation.

Man kann hier sicher viele schöne Strecken bauen oder mit dem Editor einen Stadt errichten um dieses dann mit einem Nahverkehrsnetz zu versehen. Die Grafik ist recht ansehbar und die Sounds gehen völlig in Ordnung. Mit der Steuerung kommt man ganz gut klar.

Die Städte wirken lebendig, es gibt ab und zu auch Staus (je nachdem wie viele Privatfahrzeuge eingestellt wurden) und die Leuten wenden sich auch an euch, wenn sie ein Anliegen zum Thema Nahverkehr haben.

Insgesamt ein gutes Modellbauspiel das aber nicht wirklich als Wirtschaftssimulation durchgeht. Spieler die einfach zwischendurch mal was Modellartiges bauen wollen können hier gerne zugreifen, für Spieler die wirklich was mit Managment, Wirtschaft etc. suchen ist das aber nichts.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

73

pesage

18. März 2011PC: Wechselhafte Gefühle über Cities in Motion

Von (6):

Lang ist es her ob der Klassiker "Verkehrgigant" ein Nachfolger bekommt. Schließlich hat "Paradox Interactiv" eine neue Verkehrssimulation "Cities in Motion" entwickelt. Vom Gameplay des älteren Teiles hatte ich große Erwartungen an Cities in Motion.

Der Inhalt, dass Cities in Motion bietet ist überschaubar. Der Spieler kann entweder eine Kampagne, Sandbox-Modus oder den Karteneditor wählen.
Für Neueinsteiger ist das Tutorial zu empfehlen. Es hilft den Spieler die Grundlagen des Spiels zu lernen, welche durch Aufgaben spannend und abwechslungsreich rüberkommen.
Im Sandbox-Modus sowie in der Kampagne kann man durch besondere Leistungen "Auszeichnungen" freischalten, welche nur die Langzeitmotivation erhöhen soll.
Im Karteneditor kann man seine eigene Stadt bauen. Leider ist die Auswahl der Gebäude recht rar. Trotzdem kann man seine Fantasie freiem Lauf lassen.

Im Spiel gibt es über 30 verschiedene Fahrzeuge in 5 Verkehrsmodis, vom einfachen Büssen bis zu Wassertaxen. Diese sind schön detailliert und basieren auf echte Modelle, aber der Motorsound ist bei jeden gleich.
Die vier mit installierten Städten wie Helsinki oder Wien präsentieren sich liebevoll und lebendig, jedoch sieht jedes Haus fast gleich aus.

Das Gameplay kann nur kurzzeitig motivieren. Man hat keine Ziele im Sandbox-Modus und sein Verkehrsunternehmen ist leider ein Monopol, denn es gibt keine Konkurrenz. Hat man über 20 Linien gebaut und reichlich Geld bietet das Spiel gar nichts mehr außer die Auszeichnungen freizuschalten. Hinzu kommen noch eine "Bugs" beim Schienen legen.

Fazit: Für Sammler und Simulation Fans eine Kaufempfehlung. Für die, die Verkehrsgigant haben und kennen, verpassen mit Cities in Motion nichts.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Koch Media
  • Genre: Simulation
  • Release:
    25.02.2011 (PC)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 7350042841011

Spielesammlung Cities in Motion

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Cities in Motion in den Charts

Cities in Motion (Übersicht)