Civilization 5

meint:
Der Rundenklassiker, endlich mit den längst überfälligen Änderungen. Wer auch nur im Ansatz etwas für Strategie übrig hat, sollte zugreifen. Test lesen

Neue Videos

Deutscher Trailer
Trailer

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

89

410 Bewertungen

91 - 99
(262)
81 - 90
(105)
71 - 80
(22)
51 - 70
(4)
1 - 50
(17)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 23 Meinungen Insgesamt

95

(GER)Revan

09. Juni 2016PC: CIV 5 - Eines der besten Strategiespiele aller Zeiten

Von (8):

Civilisation V ist ein Runden basiertes Strategie-Spiel. Auf einer zufallsgenerierten Karte, spielt man als diverse Anführer aller möglichen großen Zivilisationen der Weltgeschichte.

Es ist mit knapp 400 Stunden, eines meiner meistgespielten Spiele, auf Steam und sucht im Genre seinesgleichen.

Zu den Hardfacts:

Grafik : Die detaillierte Overworld, bietet ein sehr intensives Spielerlebnis. Das Spiel hat einen realistischen Look, der, trotz des Relase im Jahre 2010, bis heute nicht an Glanz verloren hat.

Sound: Das Sound-Design ist Klasse! Die atmosphärische Musik und die Sound-Effekte für die gesamte Overworld und dem Gameplay, passen perfekt in den Spielfluss.

Atmosphäre: Jeder der ein Fabel für Strategiespiele hat, kommt hier auf seine Kosten. Selbst jemand wie ich, der zuvor mit rundenbasiertem Gameplay wenig anfangen konnte und sich eigentlich nur im RTS Sektor bewegte, war sofort von der Spielmechanik gefesselt.

Inhalt:

Singleplayer:
Das Spiel bietet neben dem klassischen Sofortspiel-Modus, auch verschiedenste historische Szenarien an; allen historischen Perioden wird hier ein eigenes und einzigartiges Szenario gewidmet, vom Fall von Rom, bis zum amerikanischen Bürgerkrieg.
Wer bei dieser Vielfalt, immer noch nicht genug hat, kann sich im Steam-Workshop umsehen.
Dort gibt es zahlreiche Mods, welche das Spielerlebnis nicht nur um einige Szenarien oder Nationen erweitert, sondern auch manchmal einen ganz neuen Ansatz, an das Spiel herantragen.

Multiplayer:
Hier liegt der ultimative Suchtfaktor des Spiels. Jede Runde ist anders und gerade mit einigen Freunden, wird es erst richtige spaßig, denn die eher mäßige KI, schmälert den Spielspaß eher.
Jeder der CIV 5 schon mal mit Freunden gespielt hat, der weiß was es heißt, sich über diese eine Eldelsteinquelle zu streiten oder politische Intrigen zu formen, wo selbst Brutus&Co die Haare ergrauen würden.

Die DLC´s, machen die Erfahrung komplett und sind ebenfalls, eine klare Empfehlung von mir.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Double-H

03. Februar 2016PC: Old-School in neuem Gewand - Civilization 5

Von :

Rundenbasierend?! Ist das nicht viel zu altmodisch? -
Nein! - Dachten sich auch die Entwickler von Firaxis und 2k. Und sie hatten sowas von Recht!

Old-School in neuem Gewand - So könnte man den 5. Teil der legendären "Civilization" Reihe bezeichnen. Von Spieleentwickler-Guru "Sid Meier" eingeführt schlug schon der erste Teil des epochalen Strategieklassikers in den Weltmarkt ein, wie eine Bombe. Doch mit dem neuesten Teil der wohl besten Kriegs- , Wirtschafts- und Politiksimulation gelingt ihnen ein weiterer Welterfolg. Nachdem vorhergehende Teile verzweifelt versucht hatten den Ruhm des ersten Vorgängers aufzugreifen, wirkt "Civilization 5" wie eine Widergeburt des Originalspiels. Mit wunderbarer Grafik und dem einzigartigen Spielsystem der CIV-Reihe wird dieses Spiel zu einem einmaligen Erlebnis.

Es besitzt alles was es zu einem genialen Strategieerfolg braucht und bindet den Spieler sofort an die voll ausgearbeitete Spielewelt. Somit eignet sich das Spiel nicht nur für eingefleischte CIV-Vetaranen, sondern ebenso für Neu- und Quereinsteiger.
Und auch wenn neue DLCs den Spielumfang immer mehr erweitern und verbessern sollen, so kann auch der Genuss des Originalspiels einen wahren Genuss bieten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

DrBratenfett

08. Dezember 2015PC: Was bietet Civilization 5?

Von (3):

Mir persönlich gefällt das Spiel, weil man so viel machen kann. Man kann entweder einen Krieg gegen das Nachbarland führen oder sich für den Internationalen Frieden einsetzen. Mit diesen anderen Zivilisationen kann man handeln, Frieden schließen und dann gemeinsam gegen seinen größten Feind kämpfen.
Es gibt so viele Einheiten und Soldaten, von einfachen Speerkämpfer über Soldaten aus der Industrialisierung bis zu Atomraketen die über fast die ganze Karte reichen. Außerdem hat jede Zivilisation Einheiten, die andere nicht haben.
Zu den kann Karten kann man auch nur gutes sagen. Entweder man spielt auf einer zufällig generierten Karte oder auf einer (im Workshop enthaltenen) riesen Karte, die die Erde ähneln soll. Auch kann man sich zwischen vielen Zivilisationen entscheiden und durch die Workshop-Kompatibilität kommen viele Sachen dazu.
Bei den DLCs handelt es sich hauptsächlich um Szenarien, aber auch um empfohlene DLCs wie z.B. "Brave new World", die das Spiel derartig verändern, dass man nach ca. 60h Spielzeit (nur Singleplayer!) wieder Spaß am Spielen hat.
Wie in fast jedem Spiel heutzutage, gibt es auch hier einen Multiplayer, bei dem man leider die Mods nur mit einer externen Software verwenden kann.
Wenn man das DLC "Brave new World" besitzt, gibt es einen Internationalen Kongress, bei dem man sich entweder für ein Atomwaffenverbot einsetzt oder eine Internationale Raumstation baut, wofür es auch Belohnungen gibt.
Der Technologie-Baum ist ziemlich groß und bietet viel. Eine einzige Spielrunde kann, bei mir zumindest, schon im späteren Spielverlauf sehr lange dauern. Ein ganzes Spiel kann meintes wegen sogar 100 Jahre (Echte) andauern, weil man das Spiel (auch nach dem man alles Erreicht hat) nicht durchspielen kann.

Weil man so viel Machen kann und weil ich es lange Spielen kann, bekommt das Spiel die beste Wertung.
Ich kann das Spiel nur empfehlen. Am besten kauft man sich das Spiel bei Steam, weil die Komplett Edition im Sale nur 10€ kostet.
100/100

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Alex9195

23. Juni 2014PC: Rundenbasierte Strategie wie wir sie haben wollen

Von (12):

Civilization 5 ist mein erstes rundenbasiertes Strategiespiel, und ich muss sagen ich bin begeistert. Wer auf der Suche nach einem Spiel ist, das man nicht in 1-2 Stunden durchgespielt hat, sollte hier zuschlagen.

Was ich gut finde an Civilization:
- Man kann es immer wieder spielen, wenn man einen Lückenfüller braucht. Civilization ist ein Spiel, wo man eine Partie nicht in 20 Minuten durchgespielt hat, sondern spielt man den kompletten Werdegang einer Zivilisation. Vom Jahr 4000 vor Christus, bis 2100 nach Christus.
- Große Auswahl an Karten, bei der man seine verschiedenen Kriegstaktiken nach Belieben ausüben kann. Sei es ein Archipel für Seeschlachten oder ein Kontinent für Liebhaber von Panzern/Infanterie.
- Jede Zivilisation hat gewisse Vor- und Nachteile die vor allem wenn sie als KI eingesetzt sind, sich stark auf dessen Spielstil auswirken können. Gewisse Zivilisationen haben in den Händen der KI z.B. die Taktik dich so schnell wie möglich zu überrennen, und andere Zivilisationen setzen darauf dich per Diplomatie auszunehmen.
- Verschiedene Siegformen: Wer den Gegner einfach mit massiver Truppenstärke überrennen will, dem soll diese Gelegenheit gegeben sein, aber es gibt auch die Möglichkeit per z.B. Wissenschafts- oder Kultursieg zu erringen.

Nicht so gut an Civilization 5 (und das ist überraschend wenig) finde ich:
- Nahkampfeinheiten an manchen Stellen zu stark, z.B. direkt am Anfang können diese eine Stadt zu schnell einnehmen/annektieren. Wenn dich z.B. jemand militärisch am Anfang des Spiels angreift, bist du ohne direkt von Anfang dagegen zu arbeiten, sofort überrannt.
- Wenn du zu nahe an die gegnerischer Grenze eine Stadt baust, kann es passieren, dass dir trotz guter Beziehung zu Anfang direkt ohne Verwarnung der Krieg erklärt wird.
- Wenn man mit richtigen Freunden spielen, sollte man viel Zeit einplanen, da so ein Spiel mit Menschen trotz oft Speichern extrem lange dauern kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Agronak-Gro-Malok

20. April 2014PC: Empfehlenswertes rundenbasiertes Strategie-Spiel

Von (2):

Ich kann die positiven Meinungen nur teilen. Civ 5 war/ist mein erstes Civilization, dementsprechend war der Start nicht ohne. Das Tutorial ist in der Tat für einen Einsteiger nicht ausreichend - aber: learning by doing.

PROs:
- die Bau- und Forschungsmöglichkeiten
- herausfordernde KI
- relativ viel Völker mit unterschiedlichen Perks

Die unzähligen Forschungen, Gebäude, Siegesmöglichkeiten (Kultur, Glaube, Eroberung, ....) machen ordentlich Laune und lassen das Strategen-Herz höher Schlagen. Während Überlegungen wie: "Zuerst Wirtschaft, dann Heer" und die damit einhergehenden Bauten und Forschungen bei leichtem Schwierigkeitsgrad nicht wirklich etwas Ausmachen, kann einem das bei höheren Graden schon zum Verhängnis werden. Und euer Gerade-Noch-Verbündeter steht mit seiner Streitmacht vor deiner Stadt.
Die KI ist sehr erfrischend und eine große Abwechslung zu anderen Strategie-Spielen. Beispiel: sie bitten euch um offene Grenzen und 30 Sekunden später, wenn sie merken, dass dein Heer schwächer ist, kommt schon die Kriegserklärung und zahlreiche Denunzierungen, sowie der Verlust etlicher Stadtstaatenverbündeter. Jede KI handelt von Person zu Person und von Situation zu Situation immer etwas anders (erklärt schneller Krieg, ist zurückhaltender, ....). Ist einem das noch immer zu "vorhersehbar" kann man vor dem Spielstart die Option "Zufallspersönlichkeit" wählen somit wird jeder KI eine Zufalls-Strategie zugewiesen. Das macht jede KI praktisch unberechenbar.

KONTRAs:
- verwalten größerer Reiche sehr langwierig
- (mehr Map-Typen)

Die Verwaltung eines großen Reiches (mehr als 7 Städte in meinen Augen) ist sehr langwierig und spaßraubend, da es in stumpfes Rumgeklicke ausartet. Hier wär eine "Auto-Build"-Funktion echt der Hammer. Vielleicht auch noch ein paar mehr Map-Typen würden nicht schaden.


Fazit: Empfehlenswert. Jedem, dem rundenbasierte Strategie-Spiele gefallen, kann bei dem Kauf nichts falsch machen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

65

DSperado

15. Oktober 2013PC: Mehr erwartet

Von (2):

Durch all die positiven Meinungen hab ich mich dazu bewegen lassen, das Spiel zu kaufen. Der größte Stratege bin ich nicht, bin offen und ehrlich, aber so schlecht war ich noch nie in einem Spiel wie in diesem.

Für Einsteiger - ohje. Das Tutorial ist miserabel. Dir wird eines angeboten, dieser besteht aber aus einem Text mit einer Aufgabe zu erledigen. Wie das funktioniert, wie vorgegangen werden muss, welche Möglichkeiten es gibt - keine Ahnung. Ich bin ein Anfänger, brauche ein Tutorial, hab keines bekommen. YT-Videos helfen wenig, das Spiel ist einfach viel zu umfangreich - ab hier hat es mir auch schon keinen Spaß mehr gemacht.

Irgendwann hatte ich den Sinn des Spieles geblickt, aber nie das Ende erreichen können. Deine Nachbarn sind froh und nett, plötzlich wollen die Krieg hahaha. Was geht denn hier ab, dachte ich mir. Die Stadt zu verteidigen ist einfach, andere zu erobern geht mit meiner Kenntnis nicht mal auf Stufe Leicht. Warum? Ich hab keine Ahnung wie ich es machen soll. Ich brauche zwanzig Armeen, bis der Stadtbalken weit nach unten gefallen ist. Aber es gibt zig Städte in dem Game.
Zum Glück gibt es noch andere Gewinnmöglichkeiten, mal ausprobieren. Kultur hm, bis ich erfahren habe, wie das geht, ist mir die Lust vergangen. Ist aber möglich!
Null Idee, irgendwie musst du eine fremde Galaxie erforschen, aber wie komm ich dahin?! Kein Tutorial, wieder mal.
Bündnissieg, hm.. Wie denn? Ich bitte euch, die wollen Bündnisse und in der nächsten Runde heißt es, "wir können Euch nicht mit trauen". Ey, man was ist nur mit euch los? Sowas unmenschliches schon laang nicht mehr erlebt, keine Ahnung wie man diesen Sieg erreichen soll.

Am meisten fuckt mich die Komplexität des Spiels ab. Es ist einfach so viel, und es wird immer mehr. Du hast gar keinen Plan mehr, du verlierst dich, meine Bautrupps wollen irgendwann einfach nicht mehr bauen pipapo, warum!?

Null raff, mir als Anfänger wird nichts erklärt, Fehleinkauf! Nur für Top-Strategen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 13 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

EbowCOD

11. August 2013PC: Ein fast perfektes Strategie-Spiel!

Von (9):

Civilization 5 ist meiner Meinung nach ein so gut wie perfektes Strategie-Spiel, es macht Spaß und hat ein sehr gutes und gut zu verstehendes Spielsystem. Die Steuerung ist am Anfang leider nicht gleich so leicht zu verstehen aber dafür gibt es gut erklärte Tutorials. Manchmal stört es mich das die Einheiten so übertrieben groß sind gegenüber den Städten, es kommt einfach manchmal total schlecht rüber wenn die Einheit gefühlte tausend mal größer ist als die eigene Stadt. Wenn man versucht in die Stadt zu zoomen wird man auch enttäuscht, man sieht seine Stadt immer nur von oben und das war es denn auch schon.

Pro:
-Gute Grafik für ein Strategie-Spiel
-Guter Spielspaß
-Einheiten-System und Entwicklung-System des Reiches gut gelungen

Contra:
-Nicht gut durchdachtes Kampfsystem
-Ausbau eines Reiches dauert Ewigkeiten
-Schlechtes Ansichts-System (Einheiten einfach zu groß)

Mein Fazit zum Schluss also, ja das Spiel ist gut gelungen und macht auch Spaß. Aber der Spielspaß lässt leider schnell nach und macht irgendwann keinen Spaß mehr.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

-WASD-

13. März 2013PC: Ode an die Zivilisation

Von (11):

"Es geht los
eine Nation wird geboren
in stürmischen Zeiten
ein Dörflein bloß.

Ein Krieg wird verloren
aus Eitelkeiten
doch wehrt sich der Herrscher
sie wird wieder groß.

Jahrhunderte
in hunderten Runden
die Verbündeten gerächt
ein Sieg der Todestoß."

So oder so ähnlich könnte eine spannende Partie des Startegie-Urgesteins Civilization umschrieben werden. Jede neue Partie ist eine neue Entstehung (unserer) Welt und damit sehr flexibel. Zahlreiche Möglichkeiten, sein Reich zur vorherrschenden Macht zu entwickeln, führen zu vielen unterschiedlichen Situationen und Mächtekonstellationen auf der Erde.

Was wäre beispielsweise passiert, wenn sich tatsächlich zwei Weltmächte gegenseitig mit Atomwaffen bekriegt hätten? Civilization regt nicht nur an, Geschichte nach zu spielen, sondern auch ganz eigene Wege zu gehen und Alternativen zu herrschenden Regierungen auf zu zeigen. Wer komplimentär dazu das Machtgefühl eines Diktators nachempfinden möchte, dem steht es frei, sein Volk mit harter Hand zu führen. Leider ist die direkte Wahl einer Staatsform nicht aus Civilization 4 übertragen worden, sondern wurde durch Sozialpolitiken ersetzt, die bestimmte Boni verschaffen.

Andere Änderungen sind dagegen nicht nur sinnvoll, sondern waren dringend notwendig. Besonders die unübersichtliche Stadtansicht war vielen Spielern von Civilization 4 ein Ärgernis und ist für das Comeback glücklicherweise vereinfacht worden. In ein paar wenigen Bereichen hat sich jedoch nichts bewegt, so stellt die KI-Diplomatie beinahe eine exakte Kopie des Vorgängers dar.

Neben dem individuell gestaltbaren "normalen" Spiel kann man seine strategischen Anstrengungen auch auf die wenigen Szenarien konzentrieren, die glänzend ausgearbeitet und realitätsnah sind und durch Zusatzinhalte ergänzt werden können. Diese sind bedauerlicherweise in kleine Häppchen unterteilt, daher lohnt sich Civilization eher als Paketkauf.

In jedem Fall schenkt Teil 5 wieder ein ernsthaftes, lang anhaltendes Spielerlebnis.

3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Der_Rote

09. August 2012PC: Auf in die Ehrenhalle der Strategiespiele

Von (7):

Der fünfte Teil der Civilization Reihe erfüllte fast alle meine Erwartungen. Dieses Spiel überzeugt durch eine sehr schöne grafische Darstellung und eine besonders detailreiche Umsetzung der Kultur der einzelnen spielbaren Nationen.

Nachdem ich schon den dritten Teil der Reihe gespielt habe möchte ich nun gerne diese beiden Teile miteinander vergleichen. Der fünfte Teil überzeugt ganz klar durch die Grafik und die Auswahl der verschiedenen Völker, aber es fehlen viele kleine Besonderheiten, die es im dritten Teil gab. Es gibt keine politischen Richtungen mehr, zwischen denen man Auswählen kann und auch keine Religion mehr (diese wird jedoch in der Erweiterung nachgereicht). Diese werden jedoch von den neuen Sozialpolitiken gut ersetzt.

Durch die zahlreichen frei installierbaren Modifikationen kann man das Spiel desweiteren nach seinen eigenen Vorstellungen verändern. Zudem weißt das Spiel sehr viele Gebäude, Einheiten und Persönlichkeiten auf, die dem Spiel sein gewisses Etwas geben.

Außerdem überzeugt das Spiel durch seine verschiedenen Spielmöglichkeiten: Entweder siegt man durch eine militärische Übermacht, durch kulturelle Überlegenheit, wissenschaftliche Erkenntnisse oder durch wirtschaftliche Meilensteine.

Auch der Mehrspielermodus ist sehr lohnenswert für längere Spielabende. Nun ist es nämlich auch möglich mit mehreren Spielern gemeinsam um die Vorherrschaft ihrer Zivilisation zu kämpfen.

Trotz kleiner Mängel, wie das Fehlen der Religion und Politik ist Civilization V ein Spiel, dass es wert währe in die Ehrenhalle der Strategiespiele aufgenommen zu werden. Eine gelungene Fortsetzung der Civilization-Reihe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Haku00

05. Mai 2012PC: Relativ einfaches Spiel

Von (11):

Civilization ist ja sowieso eine meiner Lieblingsspielereihen - deswegen habe ich mir Civ 5 gekauft.

Das Spiel erschien mir auf den ersten Blick schwieriger als die Vorgänger, da das Diplomatiemenü komplett überholt wurde. Allerdings - auf den zweiten Blick - ist das Spiel leider ziemlich einfach; bis eine Stadt eingenommen wird, kann man ein riesiges Heer aufstellen, das jeden Feind vernichtend schlagen kann.

Der Sieg ist relativ einfach zu erringen, erst recht in den niedrigeren Schwierigkeitsgraden, da das Spiel großzügige Boni verteilt.
Im Vergleich zu Civilization 4 muss ich leider sagen, dass das Spiel mich enttäuscht hat - Wenig Zivilisationen, einfacher Sieg, jeder Mod muss erst runtergeladen werden - Civ 4 fand ich überzeugender.

Auf die Graphik wurde viel Wert gelegt, der meiner Meinung nach besser auf die KIs hätte verwendet werden können.
Von der Realität hat sich das Spiel leider ziemlich entfernt, da bspw. Spione komplettausgelöscht wurden. Auch der Regierungswechsel durch eine Revolution ist in dieser Version nicht mehr da - irgendwie traurig.

Ein großes Plus kriegt der Technologiebaum, der sehr viel ausgereifter ist als in früheren Versionen - und der Realität ins Auge sieht; Forschung geht halt nicht immer High-speed.

Zu schade ist, dass die Ersteller überhaupt keinen Wert auf die faire Verteilung von Ressourcen gelegt haben - von Beginn des Spiels an ist es ein stetiges Hoffen, die wertvollen Güter doch zu besitzen - am Ende hat sie jeder Feind, nur die eigene Nation hat eine rückschrittliche Armee.

Trotz allem ein gutes Spiel, wenn man sich auch am Vorgänger hätte orientieren sollen - den ich um einiges empfehlenswerter finde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

leoh

24. März 2012PC: Gelungen!

Von :

Das Spiel hat eine gute Grafik sowie ein gutes Gameplay. Die paar Zivilisationen weniger werden dadurch ausgeglichen, dass es zwei Spezialeinheiten pro Zivilisation gibt.

Auf meinem Alienware x51 läuft das Spiel glatt, auch auf den höchsten Grafiksettings.
Weniger gelungen sind allerdings ist allerdings das System für Veteranen, da es keine Spione mehr gibt.

Alles in allem ist das Spiel jedoch gelungen. Gerade die gute Grafik und das einfache Gameplay sollten viele Spieler beeindrucken können. Von mir aus gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

HaloPlayer13

13. Dezember 2011PC: Wirklich so gut?

Von gelöschter User:

Ja, Civilization ist ein Meisterwerk der Rundenstrategie. Ihr beginnt mit einer kleinen Stadt und freut euch, wenn ihr eure ersten Truppen ausgebildet habt und ein paar Technologien erforscht habt. Dann feiert ihr schon euer erstes Erfolgserlebnis. Dann macht ihr euern ersten Gegner platt und fühlt euch mächtig. Die Sucht kann beginnen.

Gameplay: Sehr gut geht leicht von der Hand lässt sich Problemlos steuern.
Sound: Ist sehr gelungen passt zum Aufbauspiel.
Grafik: Super Grafik mit dieser Grafik macht es noch mehr spaß eine tolle Zivilisation aufzubauen.
Atmosphäre: Toll unglaublich einfach perfekt.

Gesamt: 5/5

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

chruser

22. April 2011PC: Ein weiterer Meilenstein?

Von (2):

Civilization 5, damit geht eine der erfolgreichsten Computerspielserien weiter. Bisher war dazu auch jeder Teil der Serie ein Erfolg. Keine Selbstverständigkeit für eine Serie von mittlerweile 5 Spielen. Aber was sind eigentlich die grundlegenden Veränderungen gegenüber Civ 4?

Erstens natürlich die grafischen Verbesserungen, die aber auch selbstverständlich sind, schließlich ist der Vorgänger (nicht die Add-ons!) schon über 5 Jahre alt. Dazu gesellen sich eine weitere, sofort ins Auge stechende Erneuerung: das Ersetzen der Quadrat-Felder durch Hexfelder.

Das führt nicht nur zu interessanteren taktischen Möglichkeiten, sondern auch, so finde ich, zu einer netteren Spielatmosphäre, da die Hexfelder ein freieres Spielfeld eröffnen. Zum Sound kann man nicht viel sagen, außer, dass er wie auch bei vielen anderen Rundenstrategiespielen (z. B. Napoleon Total War) total chillig ist.

Was ich als schade empfinde, ist das Ersetzen der Staatsformen und Religionen durch die Sozialpolitiken. An sich kein schlechtes Konzept, jedoch wirkt mir Ersteres als realitätsnäher, was ja im Grunde das Ziel von Civilization ist, nämlich das Spiel vielschichtiger und komplexer zu gestalten.

Und die Relität ist halt kompliziert. Trotz diesem kleinen Schönheitsfehler würde ich das Game jedem empfehlen, weil auch die Nummer 5 der Serie ein Meilenstein der (Runden-) Strategie, bzw. Spielen allgemein ist. Viel Spaß beim Zocken!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Crysma

22. März 2011PC: Strategie neu erfunden

Von (5):

Ich finde Schach spielen langweilig. Ewig denkt man nach, welchen Zug man als nächstes macht und wie der Gegner als Konter darauf vorgehen könnte. Diese Vorgehensweise macht ein Spiel sehr langwierig und der Spaß kann schnell vergehen. So stelle ich mir auch rundenbasierte Strategiespiele auf dem PC vor. Nachdenken, Zug machen, kontern.

Meine Meinung hat sich nicht geändert - Schach finde ich noch immer langweilig, Civilization V ist aber kein Schach. Es verbindet alle Vorzüge von Strategiespielen und verbindet sie mit Diplomatiekomponenten. Der Spieler wird gezwungen, sein Reich zufrieden zu stellen, es zum Fortschritt zu führen und gleichzeitig ein mächtiges Militär zu unterhalten. Für jeden, der nicht nur auf Kriegstreiberei aus ist, kann ich Civilization V nur wärmstens empfehlen, denn darin wird Strategie neu erfunden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

verschluck

21. März 2011PC: Viel Geld für wenig Ergebnis

Von (6):

Ich habe als ersten Civilizationsspiel Civilization Revolution auf der Play Station 3 gespielt. Ich war hellauf begeistert von dem Spiel und wollte so etwas nun auch für meinen PC. Ich habe mir also Civilisation gekauft und war doch recht schnell im Spiel. Das Spiel ist graphisch sehr ansprechend für ein PC-Spiel auch schon bei den sonstigen Civilisationspielen. Auch machte es mir sehr viel Spaß.
Aber zuvor braucht man sehr viel Zeit für die Installation. Ich habe mit der Installation 1 Stunde gebraucht obwohl ich einen sehr schnellen und leistungsstarken Computer besitze. Auch ließen sich dann im Spiel die Grafikeinstellungen nicht hochsetzen und auf mittlerer Grafik ist das Spiel schon nicht mehr so toll.

Trotzdem gab ich dem Spiel auch auf dieser Einstellung eine Chance und spielte los. Das erste was mir auffiel, dass ein Spiel viel viel länger dauerte als ein Spiel bei CIV REV. Ich war begeistert, weil man bei CIV REV kaum eine Chance hatte sich ordentlich und über längere Zeit aufzubauen.
Doch auch bei CIV 5 wird das Spiel mit der Zeit immer chaotischer. Es wird immer weniger Strategie, weil man nur noch damit beschäftigt ist die Forschung aktuell zu halten, neue Gebäude und Einheiten zu bauen und mit irgentwelchen Herrschern zu beschließen jemanden anzugreifen.

Auch finde ich die Funktion sehr schlecht, dass man nur noch eine Land- und Wassereinheit auf ein Feld bringen kann. Dies gilt auch für die Städte was diese schlechter Verteidigt macht und auch die Transporte über die Straßen schwieriger.

Ich denke nicht, dass CIV 5 ein lohnendes Spiel ist, vorallem nicht für einen Preis von 30-50 Euro. Man sollte dann doch besser sich eine anderes Spiel suchen. Für alle Fans ist es bestimmt ein schönes Spiel aber für alle anderen wird das Spiel schon nach kurzer Zeit unübersichtilich und damit langweilig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

SohnderSonne

18. März 2011PC: Super Spiel

Von (5):

Ich habe schon Civilization IV gespielt und´war echt gespannt, wie sich die Neuerungen bemerkbar machen. Und ich finde, dass es ziemlich gut gelungen ist. Es gibt ja Leute, die sich darüber aufregen, dass zu viele wichtige Funktionen gestrichen wurden. Aber ich habe dies Funktionen eig nie benutzt und vermisse sie so auch nicht.

Am altbewährten Civilziation-Feeling und der Atmosphäre hat sich aber (Gott sei Dank) wenig geändert. Es ist immer noch so spannend wie der vorige Teil und macht unglaublich viel Spaß. Ich denke, dass die Schwierigkeitsgrade für jeden Spieler eine Herausforderung bieten.

Auch die Grafik ist wie immer im Civ-Stil gehalten. Dass die viereckige Spielfelder in sechseckige geändert wurden, kann ich nur begrüßen. Auch, dass Fernkampfeinheiten nun auch aus der Ferne kämpfen können und nur ein Trupp Soldaten auf einem Feld stehen kann finde ich eine sinnvolle Neuerung. Ich finde, dass dieses Spiel grandios gelungen ist und jeder Strategiefan sollte hier zugreifen. Ich kann es euch nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Fresodark

11. Februar 2011PC: Top Spiel

Von (5):

Ich habe mir auch schon den Vorgänger gekauft, fand da vorallendingen die Wunder-Videos gut - die gibt es jetzt aber leider nicht mehr. Trotzdem ist dieses Spiel einfach cool.

Pro:
- sehr detaillierte Karte
- einfach zu modden
- übersichtlicher Technologiebaum
- einigermaßenviele Einheiten
- gutes Diplomatiesystem
- Zitate können einfach abgebrochen werden

Contra:
- keine Firmen
- keine Religion (nicht ganz so schlimm)
- (wie schonn oben erwähnt) keine Wundervideos

Alles in allem ein solides Spiel, ein Muss für jeden CIV- FAN.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

petersilie333

08. Februar 2011PC: Schlechter gehts nicht - eine herbe Enttäuschung

Von :

Ich spiele seit 2 Jahren mit ungebrochener Begeisterung Civilization 4, das durch eine Fülle von sinnvollen Möglichkeiten besticht, den Spielverlauf strategisch zu beeinflussen.

Davon hat man in Civilization 5 vieles einfach weggelassen, z.B.:
- Religionen
- Spione
- Gesundheit und Zufriedenheit der Bürger
- Staatsformen, die man im Laufe des Spiels wechseln kann
- Erstellung eigener Spiele (wie z.B. Custom Continents mit vorgebbarer Anzahl von Kontinenten).
Ganz schlimm der neue Stadtbildschirm. In Civ_4 das Glanzlicht, über den man das Feintuning der Entwicklung einer Zivilisation sehr genau steuern und beobachten kann, das ist doch der Knackpunkt eines jeden Strategiespiels.
Das Pendant dazu in Civilization_5 ist ein Muster an Unübersichtlichkeit, weggelassener Information (z.B. wo sind die Grenzen einer Stadt) und eingeschränkter Funktionalität (keine Wichtung meiner Geldausgabe in Wissenschaft, Produktion und Kultur mehr möglich, keine Kranken und Unzufriedenen mehr).

Weitere Ärgernisse:
- Man kann den langen Vorspann nicht überspringen (der interessiert doch höchstens einmal).
- Wenn ich einen Krieger auf einem Feld stationiere, möchte ich nicht eine ganze Horde in Ameisengröße da sehen, 1 in sichtbarer Größe reicht.
- Kurzer Kampf nicht einstellbar, muß mir stets das alberne Kampfgewimmel ansehen, das Ergebnis reicht.
- Mit Panzern oder anderen Landtruppen marschiert man einfach übers Wasser - na toll.
- Mit einer Einheit pro Feld stehn sich alle mal irgendwann im Weg, man wähnt sich dann beim ständigen Umgruppieren in einem Puzzle-Spiel.

Nun zur Grafik:
Viel zu viele (leider unwesentliche und redundante) Details. Viel zu große Stadt-Beschriftungen, wenn ich herauszoome, um den strategischen Überblick zu behalten, sehe ich mein Land vor lauter Schildern kaum noch.
Alles sehr frustrierend.
Das Spiel fliegt von der Festplatte, die CD in den Müll, ich spiele wieder Civ_4!!
Negativ-Punkte gibts leider nicht, also nicht mehr als das Minimum: 1.

1 von 19 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

gamefreak_hoch_2

13. Januar 2011PC: Langzeitmotivation pur!

Von gelöschter User:

Civilization V ist beileibe kein Spiel das man mal zwischendurch startet und ein Stündchen spielt, denn es ist ungemein fesselnd und entfaltet mit fortschreitender Spielzeit einen immer stärkeren Sog, der schon mal dazu führt, dass man fünf oder mehr Stunden vor dem Bildschirm klebt. Neu im Vergleich zum Vorgänger sind vor allem die Aufteilung der Karte in Sechsecke und die Grafik.

Da man nun auf Sechsecken kämpft und pro Feld nur noch eine Militäreinheit platz findet, ergeben sich neue Taktiken. Einige Einheiten wie z.B. die Bogenschützen oder Kanonen feuern nun über mehrere Felder hinweg und eignen sich hervorragend, um die Nahkämpfer aus der zweiten Reihe zu unterstützen. Alles in allem gibt es erfrischend viele Taktiken auszuprobieren, was dazu einlädt, weiterzuspielen.

Die Grafik ist zwar nicht auf RPG- oder Ego-Shooter-Niveau, allerdings ist sie für ein rundenbasiertes Strategiespiel wirklich gut und beinhaltet eine Menge netter Details.

Der Spielspass wächst mit jeder Runde, vorallem beim ersten Durchspielen, da man selbst auf der zweitschnellsten Spielgeschwindigkeit "Normal" viele, viele Stunden braucht, um alles zu erforschen und zum Alleinherscher über die Welt zu werden. Es gibt richtig viele Technologien zu erforschen, die allesamt ihre Vorteile haben, keine Technologie erscheint unnütz. Spätestens wenn man in der Moderne ankommt überkommt einen ein starkes Allmachtsgefühl, da man fortan Panzer und Düsenjäger in schön animierte Gefechte schickt und die unliebsame Nachbarstadt mal eben mit zwei Atombomben überrascht.

Leider gibt es auch kleinere Mängel, z.B. fallen ab und zu unschöne Grafikfehler auf und mit der Zeit wünscht man sich doch noch etwas mehr Tiefgang, was aber nicht heissen soll, dass Civ V oberflächlich ist. Rundenstrategie-Experten dürften noch kritisieren, dass Civ V relativ leicht ist. Alle anderen werden mit Civ V restlos glücklich, denn trotz der Kritik ist Civilization V eines der besten Spiele des Jahres 2010.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

XBraigX

04. Januar 2011PC: Ein Civ der Neuzeit

Von (26):

Ja, Civ 5 ist ein tolles Strategie-Spiel, und es ruft auch das alte "Nur noch diese letzte Runde"-Feeling auf, was ich als größtes Kompliment sehe. Das Kampfsystem ist top, und die Serie wird nie langweilig. Aber naja, der 5te Teil der Serie hätte noch so viel besser werden können. Denn viele Änderungen sind, fragwürdig. Das Sozialsystem? Irgendwie dumm, weil ich die einmal gewählte Gesellschaftsform nie mehr ändern darf. Die Stadtstaaten? Nett, aber nicht mehr als Statisten im Game. Mir persönlich fehlen das Religions- und das Gesundheitssystem, die dem Vorgänger mehr Spieltiefe gaben.

Fazit:
Klar, Civ 5 ist eine gute Fortsetzung, und auch diesen Teil werde ich gern spielen, aber diese Sache mit den Neuerungen und dem Verschwundenem bleibt mein größter Kritikpunkt. Außerdem ist mir die Präsentation teils schwach und die KI ist eher mäßig. Obwohl ich gehört habe das diese mit einem Patch verbessert wurde. Der beste Serienteil bleibt aber der vierte. Für Civ-Fans gut, für Neueinsteiger grandios.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Civilization 5

Civilization-Serie



Civilization-Serie anzeigen

Civilization 5 in den Charts

Civilization 5 (Übersicht)