Crisis Core - Final Fantasy 7

meint:
Grafisch eindrucksvoll und spielerisch klasse - eins der besten Rollenspiele für Sonys Handheld und ein Muss für alle Final-Fantasy-7-Fans. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Nachdem vor über 10 Jahren Final Fantasy VII erschien und die Herzen der RPG-Fans weltweit im Sturm eroberte, bekommen sie nun endlich die Vorgeschichte auf ihren portablen Bildschirm geliefert. Es reiht sich ein in die Compilation of Final Fantasy VII, die ihren Anfang mit dem oftmals zwiespältig aufgenommenen Animationsfilm Final Fantasy VII: Advent Children fand. Es folgten einige weitere Ausreißer, die niemals den Weg über den großen Teich fanden (wie ein Handygame), zuletzt kam Europäern der Shooter Final Fantasy VII: Dirge of Cerberus für die PS2 zu Gesicht. Alteingesessene FF7-Fans hatten an allen Titeln etwas zu bemängeln, aber hierbei handelt es sich um etwas, das dem FF7-Fan eher gefallen dürfte, handelt es sich doch um etwas womit Square einst berühmt und so beliebt wurde: ein Rollenspiel.

Crisis Core ist ein Action-Rollenspiel, bei dem der Final Fantasy VII Fan auf viele alte Bekannte trifft, allen voran natürlich der Hauptakteur Zack Fair, dessen Schicksal eng verbunden ist mit dem von Cloud Strife. Weitere bekannte Figuren sind unter anderem das beliebte Blumenmädchen Aerith Gainsborough und jedermanns Lieblingsfeind Sephiroth.

Crisis Core beginnt einige Jahre vor den Ereignissen von Final Fantasy VII und folgt Zacks Weg als SOLDAT. Es startet in Wutai, das sich zu der Zeit im Krieg befindet und führt den Spieler hin zu den turbulenten Geschehnissen in Nibelheim. Somit schließt es direkt an die Geschichte von Final Fantasy VII an.

Neben der Grafikpracht bietet Crisis Core das neue, innovative Mind-Wave-Kampfsystem und einen Soundtrack mit vielen Remixen des Originaltitels. 300 Nebenmissionen komplettieren das neue Final Fantasy Abenteuer und Spieler der PAL-Version erhalten einen weiteren Schwierigkeitsmodus obendrauf, damit auch niemand unterfordert wird.

Somit ist es für die anspruchsvollen FF7-Fans der Titel der Compilation, dem es am ehesten gelingt den Zauber und Charme von Final Fantasy VII einzufangen.

Meinungen

94

1163 Bewertungen

91 - 99
(999)
81 - 90
(105)
71 - 80
(23)
51 - 70
(7)
1 - 50
(29)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 49 Meinungen Insgesamt

98

MagicTheGathering

01. September 2014PSP: Wunderschön

Von (4):

Ich habe dieses Spiel mehrfach durchgespielt. Wie man es von Final Fantasy kennt ist die Story bewegend schön. Die Steuerung ist täuschend einfach, hat aber viel potential nach oben.

Schwere Bossgegner warten auch in den Missionen, vor allem Minerva, dem wohl schwersten Endgegner in FF. Die Story nimmt einen mit auf eine Reise die durch die Welt von FF 7 geht und vor diesem spielt.

Das Ende der Geschichte ist herzzerreisend und nimmt einen sichtlich mit. Es bleibt für immer DAS PSP spiel für mich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

TheGameKing

30. Juli 2014PSP: Innovativ und sich trotzdem treu

Von (94):

Wer eine PSP sein eigen nennt und ein FF-Freak ist, sollte sich das Spiel unbedingt ansehen. Die Vorgeschichte des wohl beliebtesten Hauptspiels der Serie beeindruckt mit vielen Facetten und ungewohnten Gameplay.

Die schon halbwegs bekannte Vorgeschichte von FF7 wird von Crisis Core nochmal neu aufgelegt und wird spannender denn je erzählt, mit unglaublichem Detailreichtum und Charaktertiefe. Spannend bis zum Schluss und regt dabei immer wieder zum Nachdenken an.

Obwohl das Spiel stilistisch seiner Vorlage treu bleibt, trumpft es mit einem ungewohnt und doch zugänglichen Echtzeit-Kampfsystem auf und mit einem überschaubaren Inventar. Obwohl vieles neuartig wirkt, bleibt vieles am Spielverlauf wie im Hauptspiel, wie z.B. das nötige Grinden und Leveln. Hier fühlen sich Fans der Vorlage gleich wie zu Hause.

Technisch präsentiert sich der Titel auf der PSP auf einem noch nie dagewesenen Niveau. Optisch überzeugt wurde ich vor allem von der detailreichen Charakterdarstellung sowie Mimik und Gestik in den Filmsequenzen. Auch der Sound ist prächtig: Musikalisch gefühlvolle und auch krachende Kompositionen, aber auch die Synchronsprecher leisten ihre Arbeit aus Überzeugung. Vor allem Genesis' poetische Stimme hat es mir angetan.

Atmosphärisch dicht, fühlt man sich wirklich in diese Story hineingezogen und bekommt ein großartiges Abenteuer im unveränderten Stil des klassischen Final Fantasy 7 spendiert.

Fazit: Nicht nur Kenner der Vorlage, sondern auch Neulinge mit einem Fable für Fantasy mit futuristischen Einschlag sollten sich dieses epische Abenteuer nicht entgehen lassen. Ein tolles Meisterwerk mit viel Liebe zum Detail.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Markus144

27. Juni 2013PSP: Sehr bewegend

Von (7):

Ich war und bin eigentlich nicht so der Final Fantasy, muss aber sagen, dass ich froh bin, diesen gespielt zu haben.

Grafisch finde ich den für PSP niveau ziemlich gelungen. Ein wenig viel geflimmere aber sonst ganz gut.
Sound klingt super (mit Kopfhörern). Kampfszenen und Musik klingt wirklich gut, dazu kann man nicht mehr sagen.
Die Story, hat mich sehr bewegt. Am Anfang etwas träge, wird aber immer besser und besser und das Finale enttäuscht nicht. Ich war echt gerührt.

Untypisch für Final Fantasy ist, dass im Crysis Core verwendete, Kampfsystem. Nicht in negativer Hinsicht, kämpfe gehen recht gut von der Hand und ziehen sich auch gar nicht in die Länge, wobei Bosskämpfe auch (je nach Schwierigkeit und Level des Spielers) länger dauern können.

Der Titel ist wirklich gut geworden und definitiv empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Arkan002

22. Mai 2013PSP: Ein Muss für Fans der Reihe

Von (12):

Crisis Core, die Vorgeschichte von Final Fantasy 7, erzählt die Geschichte von Zack Fair, einem Mitglied der Elitekampftruppe "Soldat", dessen größtes Ziel es ist in seinem Rang aufzusteigen und ein wahrer Held, wie sein Vorbild Sephiroth (bei FF 7-Fans müsste es jetzt klingeln), zu werden. Als jedoch ein Soldat ersten Ranges namens Genesis desertiert, sieht er sich einer neuen Herausforderung gegenüber: Er muss den Deserteur finden und zurückbringen(soweit ich mich erinnern kann). Doch was er anfangs für eine einfache Mission hält, entpuppt sich als äußerst prekär. Denn Zack kommt bei seiner Verfolgung einigen gefährlichen und sehr traurigen Dingen aus Sephiroths, Genesis und Angeals (Zacks Mentor) Vergangenheit auf die Spur.
Die, mit vielen Wendungen gespickte Geschichte, erzählt außerdem von Zacks Freundschaft Cloud (Hauptperson von FF 7) und seiner Romanze mit Aerith.
Am Ende hab ich nur auf den Bildschirm gestarrt und konnte mit Mühe die Tränen zurückhalten.
Somit halte ich die Geschichte für einen wahren Geniestreich!

Nun zu den Kämpfen, der Grafik, etc.

In CC FF 7 bekämpft an hauptsächlich Monster und Mutationen. Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab; man wird dabei in einem kleinen Areal eingeschlossen und muss dort die Monster mit dem Schwert oder Zaubern à la Feura, Eiga, etc besiegen. So fallen die Kämpfe eigentlich immer spannend aus.
Die Grafik des Spiels ist atemberaubend -vor Allem während bestimmter Sequenzen- und setzt wohl neue Maßstäbe auf der PSP.

Fazit: CC FF ist ein tolles Spiel, das sich durch eine schöne (herzzerreißende) Geschichte und spannende Kämpfe auszeichnet.
Ein Muss für Final Fantasy Fans.







Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

SirMilesMcDoom

11. Dezember 2012PSP: Nicht herausragend, aber dennoch gut

Von gelöschter User:

Für die PSP ein grafisch recht gelungenes Spiel bietet Crisis Core einen anhaltenden Spielspaß. Denn hierbei handelt es sich um nichts Geringeres als die Vorgeschichte zum Original Final Fantasy 7, welches, wie der Name vermuten lässt, aufschlussreiche Antworten zu offengebliebenen Fragen aus dem Original gibt.

Gespielt wird aus der Sicht des jungen Zack, welcher sich zum Ziel gesetzt hat, den höchsten Dienstgrad innerhalb seiner Berufung bei SOLDAT zu erreichen. Ob ihm dies gelingt und was ihn außerdem erwartet, bleibt selbstverständlich abzuwarten.

Meiner Meinung nach wird Crisis Core von vielen Leuten zu hoch bewertet. Zwar bietet auch dieser Teil wieder eine ausgezeichnete Story, kommt aber meines Erachtens nach nicht an das Original heran. Die etwas plumpe Steuerung könnte manche Spieler vielleicht abschrecken.

Einer der für mich größten Störfaktoren ist vor allem, dass das Spiel grundsätzlich in ziemlich kleine Areale aufgeteilt ist, was bei einer PSP hätte besser gemacht werden können. Dafür wurde das altbewährte Materiasystem aber wieder aufgenommen, welches für alle Spieler leicht zu erlernen sein sollte. Außerdem wurde auch bei der Wahl der Musik mal wieder die richtige Entscheidung getroffen.

Da dieses Spiel an das Original anknüpft, sollte ich erwähnen, dass gewisse Ereignisse nicht ganz übereinstimmen. Wer Final Fantasy 7 kennt, bemerkt, dass Zack in Crisis Core viel zu positiv dargestellt wird. Doch diese Bemerkung soll nicht als Abschreckung dienen, da das Gesamtpaket des Spiels einfach noch zu gut ist.

Eine Anschaffung würde sich also definitiv lohnen, sowohl für Fans, als auch für Neulinge der Reihe. Wer dieses Spiel haben möchte, sollte keinerlei Bedenken darüber haben, ob er eventuell Vorkenntnisse aus dem Original mitbringen muss, da diese nicht erforderlich sind.

Insgesamt finde ich das Spiel also gut. Ein Muss für Final Fantasy Fans und eine lohnenswerte Anschaffung für RPG Liebhaber. Daher verteile ich die Schulnote: 2

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Chris089

08. Dezember 2012PSP: Das beste Spiel auf der PSP

Von (4):

Man schlüpft in die Rolle des jungen Zack Fair. Zack ist Mitglied bei der Shinra Elite "Soldat" und ist dort Mitglied zweiten Ranges. Zacks Traum ist es ein Held zu werden und in den ersten Rang aufzusteigen. Sein Mentor Angeal ist Soldat ersten Ranges und hilft ihm auf seinem Weg. Das Abenteuer beginnt erst richtig als Angeal und Zack nach Wutai geschickt werden um dort zu untersuchen warum Genesis, welcher ebenfalls ein Rang eins Soldat ist auf einer Mission mit vielen anderen Rang 2 und 3 Soldaten desertiert ist.

Dieses Mal bekommen wir keine Runde basierten Kämpfe vorgesetzt sondern Echtzeit Kämpfe. Neue Zauber und Fähigkeiten finden wir in Truhen oder bekommen wir als Belohnung in Kämpfen. Die Fähigkeitsslots sind begrenzt aber die Fähigkeiten sind frei ausrüstbar.

Dann gibt es eine "Slot Maschine" die im Kampf den einen oder anderen Bonus für uns bereithält oder uns eine Stufe aufsteigen lässt. Hin und wieder wird das Spiel kurz angehalten und wir sehen wie sich Charakterbilder statt zahlen drehen. Zufällig wird einer dieser Charaktere ausgewählt und Zack entfesselt je nach Charakter einen verheerenden Angriff oder heilt sich. Das System vollständig zu erklären wäre etwas schwierig. Am besten ihr zockt es selbst und lernt es kennen.

Crysis Core ist eines der besten Psp Spiele die ich je gespielt habe. Mit einer Epischen Story und langen Spielzeit, wird es der Final Fantasy Reihe gerecht. Die Grafik ist für Psp Verhältnisse sehr gut und die Steuerung einfach. Zudem gibt es über 100 Nebenmissionen in denen man nützliche Gegenstände findet. Und bekannte Gesichter wie Cloud, Aerith oder Sephiroth werden wir auch sehen.

Alles in Allem ist Crysis Core ein würdiger FFVII Teil mit einer Epischen Story. An diesem Spiel gibt von meiner Seite aus nichts auszusetzen.

Für Fans und jeden, der ein gutes Spiel für die Psp sucht ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

VaneL

30. November 2012PSP: Von Träumen und Ehrgefühl

Von :

Träume und Ehrgefühl.
Die zwei Wörtern bilden ein solides Grundgerüst für Final Fantasy 7 - Crisis Core. Am Anfang des Spiels wird man mit diesen beiden Wörtern konfrontiert, und bis zum Spielende spielen besonders diese Worte eine wichtige Rolle.

Sobald der Spieler ein paar Missionen gespielt hat und diese Wörter immer öfter hört, fängt er an sich Gedanken zu machen. Was ist wohl damit gemeint? Wieso ausgerechnet diese Wörter?
Wer das Spiel gespielt hat, weiß das es dort im groben um Betrug, Genmanipulation, Helden & Verräter geht. Genau diese Worte bilden eine Mauer zwischen den verschiedenen Rollen bzw. Hintergründen des Spiels.

Die beiden Worte werden oftmals in Filmsequenzen in einer Gedichtfrom dargestellt. Diese wird großteils von Genesis vorgteragen, einem Verräter von Shinra der nur nach dem Geschenk der Göttin gesucht hat. Dieses Geschenk der Göttin wird oft in Verbindung mit Helden, Träumen und auch dem berühmten Ehrgefühl gebracht, und ich habe mir nach meinem ersten durchspielen, einige Gedanken zu diesem Thema gemacht.
Mein Entschluss:
Hast du einen Traum, dann lebe ihn. Bewahre deine Träume, egal wie erreichbar oder unerreichbar sie doch erscheinen, nur wenn man daran glaubt - werden sie wahr. Ehre, Stolz oder andere Interpreationen sind ein schlagendes Stichwort, urteile nicht über Menschen die du nicht kennst & erweise jedem Menschen Respekt.

Ihr fragt euch nun bestimmt, was ist das Geschenkt der Göttin?
Kurz erklärt, das Geschenk der Göttin ist das Leben. Uns wird das Leben geschenkt und wir sollen daraus etwas machen, und wie können wir es besser als wenn wir unere Träume leben?

Fazit zu dem Spiel:
FF 7 - CC hat mein Leben grundlegend geändert. Die verschiedene Darstellung von Träume und Ehre, und auch dem Wort Leben, eine andere Bedeutung zugeben und es als Geschenk anzusehen war für mich ein Anreiz, es immer wieder zuspielen.
In diesem Spiel, habe ich mich neu kennengelernt und vieles neu schätzen gelernt. Tiefgreifendes Drama zum Nachdenken

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

Littlekaktus

11. August 2012PSP: Episches Spielerlebnis

Von (21):

Mit Crysis Core wird die FFVII Saga vollendet, denn Crysis Core erzählt uns den Anfang der ganzen Story.

Man schlüpft in die Rolle des jungen Zack Fair. Zack ist Mitglied bei der Shinra Elite "Soldat" und ist dort Mitglied zweiten Ranges. Zacks Traum ist es ein Held zu werden und in den ersten Rang aufzusteigen. Sein Mentor Angeal ist Soldat ersten Ranges und hilft ihm auf seinem Weg. Das Abenteuer beginnt erst richtig als Angeal und Zack nach Wutai geschickt werden um dort zu untersuchen warum Genesis, welcher ebenfalls ein Rang eins Soldat ist auf einer Mission mit vielen anderen Rang 2 und 3 Soldaten desertiert ist.

Dieses Mal bekommen wir keine Runde basierten Kämpfe vorgesetzt sondern Echtzeit Kämpfe. Neue Zauber und Fähigkeiten finden wir in Truhen oder bekommen wir als Belohnung in Kämpfen. Die Fähigkeitsslots sind begrenzt aber die Fähigkeiten sind frei ausrüstbar.

Dann gibt es eine "Slot Maschine" die im Kampf den einen oder anderen Bonus für uns bereithält oder uns eine Stufe aufsteigen lässt. Hin und wieder wird das Spiel kurz angehalten und wir sehen wie sich Charakterbilder statt zahlen drehen. Zufällig wird einer dieser Charaktere ausgewählt und Zack entfesselt je nach Charakter einen verheerenden Angriff oder heilt sich. Das System vollständig zu erklären wäre etwas schwierig. Am besten ihr zockt es selbst und lernt es kennen.

Crysis Core ist eines der besten Psp Spiele die ich je gespielt habe. Mit einer Epischen Story und langen Spielzeit, wird es der Final Fantasy Reihe gerecht. Die Grafik ist für Psp Verhältnisse sehr gut und die Steuerung einfach. Zudem gibt es über 100 Nebenmissionen in denen man nützliche Gegenstände findet. Und bekannte Gesichter wie Cloud, Aerith oder Sephiroth werden wir auch sehen.

Alles in Allem ist Crysis Core ein würdiger FFVII Teil mit einer Epischen Story. An diesem Spiel gibt von meiner Seite aus nichts auszusetzen.
Für Fans und jeden, der ein gutes Spiel für die Psp sucht ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Yaochun

08. August 2012PSP: Eines der besten Spiele für die PSP

Von (39):

Ohne Zweifel gehört Crisis Core für mich zu den besten PSP-Titeln überhaupt und noch dazu auch zu meinen Lieblingsspielen.

Man spielt mit dem Soldaten‘‘ Zack Fair und gehört zu der Spezialeinheit des Energiekonzerns Shinra. Mitglieder dieses Konzerns sind Söldner, welche verschiedenen Rängen angehören. Zacks Ziel ist es auf den Rang des Soldaten erster Klasse aufzusteigen. Im nachhinein ändert sich der Hauptaspekt der Story.

Das Gameplay unterscheidet sich von anderen Final Fantasy Spielen ist aber keineswegs ein Nachteil. Es gibt Zufallskämpfe, welche allerdings sofort in den Bildschirm übergehen. Man kann ausweichen, blocken, sich normal bewegen und Angriffe kombinieren. Hinzu kommt das Digital-Mind-Wave-Kampfsystem, eine Art Verwendung von Spezialattacken mit Bezug auf verschiedene FF Crisis Core Charaktere. Das Spiel wird dadurch dynamischer und ansehbarer.

Des Weiteren kann auf eine verschiedene Art und Weise angegriffen werden (Schwertangriff; Angriffzauber) und man kann sich außerdem noch mit Heilzaubern die Kämpfe erleichtern. Allerdings ist der Wechsel zwischen diesen Angriffs und Verteidgungsoptionen etwas umständlich, da man mit den L- und R-Tasten das entsprechende Kommando auswählt.

Grafisch hat Crisis Core einiges zu bieten. Manche Zwischensequenzen haben eine sehr hohe Qualität und auch das Spiel allgemein hat eine gute Grafik. Im Gegensatz zu anderen PSP-Spielen gibt es bei diesem Spiel keine sehr hakelige Konturen und eine klare detaillierte Umgebung.

Soundtracks und Atmosphäre sind bei Spielen sehr wichtig und können sie unvergesslich machen. Bei Crisis Core ist dies der Fall. Es ist ein wirklich sehr emotionales Spiel, man fängt an sich mit dem Protagonisten zu identifizieren und vertieft sich hinein. Die Soundtracks untermalen die Situationen und sorgen für die perfekte Atmosphäre.

Dass es Final Fantasy Crisis Core in der Platinum Edition gibt, ist selbstverständlich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

TobiWanObi

07. August 2012PSP: Meinst du ich bin ein Held geworden?

Von (20):

Crisis Core spielt einige Jahre vor Final Fantasy 7 und lässt uns in die Rolle des jungen Zack Fair schlüpfen.

Zack ist "S. O. L. D. A. T." zweiten Ranges und sein Traum ist es eines Tages ein Held zu werden. Dabei wird er von Angeal unterstützt welcher bereits den ersten Rang begleitet und zusammen mit Sephiroth und Genesis zu den drei stärksten Mitgliedern von S.O.L.D.A.T. zählt. Zack wird mit Angeal zusammen auf eine Mission nach Wutai geschickt. Ihre Aufgabe ist es heraus zu finden wieso Genesis auf dieser Mission desertierte und spurlos verschwand. Ab hier geht die Geschichte gleich richtig los.

Crisis Core erzählt eine spannende und extrem mitreißende Geschichte über Zack Fair und seinem Werdegang. Der Spieler wird von Anfang an, an die Geschichte gefesselt sein und von ihr vollkommen vereinnahmt werden. Dabei werden wir von einer wunderschön umgesetzten Grafik und einer wunderschön komponierten Musik, aus dem Hause Square Enix, welche jede Situation passend untermalt, begleitet.

Auch altbekannte Charaktere, wie Cloud Strife, Tifa Lockhart oder Yuffie Kisaragi haben ihre Auftritte und spielen nicht unwichtige Rollen in Zack's Leben. Neben den Hauptmissionen, habt ihr auch genügend Zeit für die über 300 Nebenmission, für die ihr natürlich allesamt belohnt werdet.

Das Kampfsystem ist dieses mal in Echtzeit ausgelegt, so steuert ihr Zack während dem Kampf und führt Angriffe selbst aus, oder versucht gegnerische Angriffe rechtzeitig selbst ab zu wehren. Dabei könnt ihr in der Kommandoleiste eure verschiedenen Fähigkeiten oder ein Item, nach Wahl, nutzen.

Zack steigt im Level auf, sobald in eurer DBW-Matrix, am oberen, linken Bildschirm Rand, dreimal die 7 in einer Reihe auftaucht. Diese Matrix funktioniert wie eine Art Slotmaschine und bringt euch einigen Bonus.

Fazit:
Wer wissen will ob Zack seinen Traum erfüllen kann, wird es wohl selbst herausfinden müssen. Für Fans von Final Fantasy 7 ist dieser Teil ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

MHTRoyal46

03. August 2012PSP: Eine Story zum Weinen

Von (19):

(Diese Meinung könnte vllt. spoilen)
Crisis Core spielt in der Zeit vor FFVII.
Shinra und Wutai sind im Krieg, man spielt Zack Fair, Rang 2 Krieger der Organisation SOLDAT. Es ist ein Traum von Zack ein Held zu werden, er will auch unbedingt Rang-1 Krieger werden. Sein "Mentor" Angeal schlägt dem Direktor vor Zack zum 1. Rang zu befördern, dieser sendet ihn auf eine Test-Mission.

So fängt ein weiterer Teil von Square Enix FF an, welches wieder mal eine Story bietet, die verfilmt werden sollte. Man kann entweder in der Hauptstory spielen oder Nebenmissionen annehmen, welche extreme Vorteile wie neue, stärkere Skills, stärkere Ausrüstung etc. bietet.

Das Kampfsystem ist nicht typisch, aber immernoch fordernd. Man kann seinen Status durch Accesoires stärken, ob man eher der balanced Typ Spieler ist, eher der Magier oder eher der Krieger, man kann es frei gestalten. Ausserdem gibt es den DMW, einen durch Erinnerung geprägten Spezialangriff, der durch einen einarmigen Banditenautomaten eingeleitet wird. Je mehr Freunde man in der Story trifft desto mehr Spezialangriffe gibt es und je besser die Beziehung zu diesen ist, desto höher ist die Chance, dass der Spezialangriff auch ausgelöst wird.

Die Atmosphäre ist angenehm bis gut, die Zufallskämpfe gehen mir persönlich mit der Zeit auf den Geist.
Die Sounds sind realistisch und passen immer wieder.
Die Grafik ist für PSP Verhältnisse sehr sehr gut.

Fazit: Ein PSP-Spiel an dem man nicht vorbei kommen sollte. Und solange man schön die Nebenquests macht, wird man auch lange Spaß haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

nellecat

03. August 2012PSP: Völlig unterschätztes, emotionales Meisterwerk

Von (8):

Wenn mich jemand fragt, was der beste PSP-Titel ist, antworte ich immer ohne zu zögern: Crisis Core! Kein Spiel hat mich bisher überhaupt emotional so gepackt.

Mit einem neuen Kampfsystem, das auf der einen Seite taktisch fordernd ist, auf der anderen Seite für Action sorgt, führt zu einem kurzweiligen Spielerlebnis. Auch Inventar und Levelsystem sind gut gelungen. Aber das sind alles nicht wirklich ein Grund dafür, dass das Spiel so besonders sein soll.

Hier sind die Gründe:
1. Die Charaktere sind unglaublich gut geschrieben, haben Tiefe und man hat sofort eine Bindung zu ihnen.
2. Die Zwischensequenzen. Wow! Ich habe nicht gedacht, dass auf der PSP solche Bilder möglich sind.
3. Die Musik. Sie macht ein Spiel erst komplett. Und in diesem Fall tut sie das verdammt gut, wie man das eben von Final Fantasy gewohnt ist.
4. Das Ende. Ich würde gerne schreiben wiso das so ist, ich will aber nichts spoilern. Es soll nur gesagt sein, dass es eines der besten Enden ist, die ich je gesehen habe.

Um die Faszination des Spiels nachvollziehen zu können, muss man es selbst gespielt haben. Dieses Spiel allein ist den Kauf einer PSP wert. Wenn ein Spiel es schafft, dass ich mich kein bisschen über schlauchige Level oder unsichtbare Wände aufrege, dann heißt das, das das Spiel alles richtig macht.

Fazit: Kaufen, spielen und weiterempfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

Linaaa

02. August 2012PSP: Atemberaubend spannend

Von (9):

Das Spiel, was alles in der Vergangenheit von FF7 aufdeckt: Crisis Core. Es ist sehr spannend zu sehen, wie Zack die dunkle Seite ShinRas kennen lernt. Der gut gelaunte, fröhliche Zack bringt einem in der ein oder anderen ungünstigen Situation dazu, wieder optimistisch zu denken. Alles zu erkunden machte Spaß und die Spannung blieb nie offen. Man wurde richtig in die Geschichte mit reingezogen und vergaß die Welt um sich herum. Mehr und mehr hakte man hinter die Ereignisse und fand Dinge, die einen sehr erstaunten. Und wenn man mal keine Lust auf den Ernst des Spiels hatte, verkroch man sich in Sektor 8 oder besuchte das Blumenmädchen. Die Nebenaufgaben brachten mehr Spielspaß und waren auch für die Story manchmal sehr nützlich.

Das Spielsystem ist anders aufgebaut als gewohnt, bereitete aber keine Probleme. Die "Materie-Fusion" erinnerte an das Koppeln der Materia in FF7, was ich schon ganz witzig fand. Am allerschönsten waren die aufklärenden Videosequenzen mit atemberaubender Grafik. Man wurde immer aufgeregter, da man ja schon den groben Verlauf kannte und wusste, das bald dies und jenes passieren wird. Oft wollte ich gar nicht weitergehen, um den Verlauf des Spiels zu stoppen.

Doch die Neugier packte einen immer wieder, bis dann schließlich das Ende kam. Aber Ende muss ja nicht immer gleich Ende heißen, oder? Schon sehr früh im Spiel lernt ihr die Missionen kennen. Diese Missionen sind nützlich zum leveln, aber auch um sich wirklich gute Ausrüstung zu besorgen. Jedoch ist es schade, nur sehr wenig ausrüsten zu können. Je weiter man voran kommt, desto schwerer werden die Missionen-mehr was für Spieler, die es gerne schwierig mögen.

Das Spiel ist wirklich wunderbar! Die unglaubliche Grafik verschmilzt mit der leichten Musik. Bekannte Melodien und ergreifend traurige Ereignisse bewegen jeden FF7 Fan. Die spannende, unergründliche Geschichte zwischen den drei Rang-1-Soldaten und eine kleine Liebesgeschichte, die nebenbei herläuft, lassen das Spiel aufblühen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

Flatresist

02. August 2012PSP: Die Geschichte eines Helden

Von (36):

Wer Final Fantasy VII beendet hat, konnte über ein Video in der Shinra Villa zum ersten Mal den Charakter ''Zack Fair'' sehen. In Crisis Core spielt ihr seine Geschichte, die noch vor Final Fantasy VII statt fand. Ihr werdet raus finden, das genau diese für das Hauptspiel sehr wichtig war. Ebenso erfahrt ihr die Vorgeschichte zu Sephiroth und alles über die Beziehung zwischen Aerith und Zack. Auch Cloud spielt hier eine wichtige Rolle.

Wie ich oben schon erwähnte geht es um Zack. Dieser ist ein Second Class Kämpfer der Einheit S. O. L. D. A. T, einer Militärfirma die der Shinra Corp. unterliegt. Dieser möchte zu einem First Class Kämpfer aufsteigen um ein Held wie sein Vorbild, der große Sephiroth zu werden.

Dementsprechend nehmt ihr als Zack viele Missionen an um dieses Zeil zu erreichen. Allerdings hat Zack zwei Kollegen, die nach und nach auf mysteriöse Art und Weise verschwinden. Angeal und Genesis. Er will natürlich aufklären weshalb das passiert und entdeckt hierbei Geheimnisse die seine Welt nachhaltig verändern sollen.

Die erste Neuerung in diesem Spiel ist das Kampfsystem. Stand Final Fantasy bis dato für Rundenkampf- basierte Action so laufen die Kämpfe nun in Echtzeit. Ihr bewegt Zack während des Kampfes mit eurem Schiebepad, weicht in Echtzeit aus und wechselt mit den L udn R Taste zwischen den einzelnen Fähigkeiten. Es lassen sich Zauber kombinieren und ausführen und auch die altbekannten Bestia wie Shiva und Ifrit sind wieder mit von der Partie.

Erfahrunspunkte für Level-ups erreicht ihr mit einer Art Slotmaschine durch Zufall. Was aber garnicht schlimm ist denn das Spiel ist nicht so schwer das man nicht voran kommt, ihr levelt stets genug um durch das Spiel durchzukommen. Wie in Final Fantasy üblich gibt es viele versteckte Waffen, Bosse und Fertigkeiten. Das einzige was schade ist, ist die Tatsache das ihr immer wieder einzelne Missionen spielt, in denen sich das Leveldesign häufig wiederholt. Eine Weltkarte zum erkunden gibt es leider nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

chewithedarth

01. August 2012PSP: Mehr als nur ein Rückblick

Von (27):

Eine der bewegendsten und traurigsten Geschichten des Final Fantasy Universums hat ihren Weg auf die Psp gefunden.
Final Fantasy VII erzählt zwar die Geschichte von Cloud, aber Square Enix zieht den Spieler mit Crisis Core in eine Welt, die mehrere Jahre vor der eigentlichen Handlung spielt.

Cloud ist auch nicht einmal Ansatzweise der Hauptcharackter, sondern Zack, ein Soldat der sich seinen Weg zur Spitze der Shinra Elite erkämpfen will. Die Grafik des Spiels übertrifft viele andere Spiele die für die PSP erschienen sind und wird in den atemberaubenden und vielreichen Cutscenes noch besser.

Jede Sekunde wird man persöhnlich in die Welt von Final Fantasy gezogen, indem man einfach nur der wunderschön komponierten Musik lauscht, welche auch sehr abwechslungsreich auftritt. Die Story ist eine der atemberaubendsten, mitreißendsten und gefühlvollsten Storys, welche man je in einem Final Fantasy Spiel erleben konnte.

Ein neues Kampfsystem wurde eingebaut, welches sogar noch aufregender, schneller und besser ist als das in jedem anderen Final Fantasy Spiel. Final Fantasy VII hat schon mehrere Ableger und weiter vertiefte Fortsetzungen und Rückblicke erschaffen, aber der beste davon ist eindeutig Crisis Core.

Crisis Core ist nicht nur eine Ergänzung zur Hauptserie, es ist nicht nur ein Ableger für den Hauptteil, es ist ein eigenständiges Spiel, dass sich mit jedem Teil der Hauptserie messen kann und es ist ein Muss für jeden Sammler.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

gamotox

22. Juli 2012PSP: Auf keinen Fall!

Von :

Hätte ich gewusst, worauf ich mich einließ, hätte ich sofort gesagt: Vergiss es! Ich habe mir das Spiel hauptsächlich geholt, weil ich ein großer Fan von FF7 war. Die Handlung über Cloud und Sephiroth und die Hintergrundgeschichte über Zack und Aerith, die aber auch nur angedeutet wird, sagte mir sehr zu. Damals jedenfalls.

Grafik war sehr schön gestaltet. Auch die überraschende Gameplayänderung war mir eigentlich vollkommen egal. Aber, ein Punkt, womit ich zum Teufel nicht klarkomme, ist, dass mir Crisis Core einfach zu sehr in der Story rumfuscht. Und das finde ich von Square Enix eine Frechheit. Ich mag Final Fantasy weger der Charaktere, der Handlungen und den Beziehungen und nicht wegen Japano-Kitsch-Kram.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 18 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

tcfiftyfour

24. Mai 2012PSP: Bietet das, was die großen Plattformen nicht konnten

Von (15):

Verglichen mit den aktuellen Teilen - FF13 und FF13-2 - ist Crisis Core eine angenehme Erholung. Jedoch sei auch hier gesagt, dass jeder Spieler komplett andere Prioritäten an ein Spiel legt.

Final Fantasy für PSP spielte sich prinzipiell eher simpel: Ihr müsst bei der Verfolgung der Story immer genau den Weg einschlagen, der gerade vor euch liegt. Das heißt: Das Spiel ist wie FF13 geradlinig. Zur Abwechslung könnt ihr zwar massenhaft Nebenmissionen annehmen, allerdings merkt man schnell, dass die Gebiete, beziehungsweise die Gebietskarten auf denen sich die Missionen immer abspielen, sehr oft dieselben sind.

Aber trotzdem macht das Spiel einfach Laune. Die Story konnte fesseln und das Ende war einfach traurig und ebenso göttlich. Genau wie man es (tragischer Weise) erwartet hat. Die Charaktere waren auch in Ordnung. Jedoch muss ich sagen, dass FF13 mir charaktertechnisch (damit meine ich nicht die Optik) besser gefällt.

Und nun zum Kampfsystem: Der Kampf startet wie gewohnt per Zufall (wenn man am Rand einer Karte läuft, kann man irrwitziger Weise diese Zufallskämpfe oft umgehen). Überrascht wird man jedoch, wenn man glaubt, dass Rundentaktik nun angewandt werden muss. Nein: Ihr kämpft in Echtzeit. Das heißt, ihr lauft quer durchs Kampffeld, rollt nach links oder rechts, weicht Feuerbällen aus, zaubert schnell noch ein Vita und geht zum Gegenangriff über, wenn erfolgreich der letzte Schlag des Gegners geblockt werden konnte. Herrlich! Genau so kann FF fortgesetzt werden.

Die Grafik dabei setzt dem Ganzen noch die Krone auf: Gerade die Bestia-Angriffe sind einfach nur ein Traum, selbst für Leute, die keine Fans sind.
Was ich auf der PSP optisch alles sehen durfte werde ich definitiv so schnell nicht vergessen. Ebenso wie die 2 spielbaren Schwierigkeitsgrade. Fangt ruhig mit dem Höheren an. Das geht und macht auch wesentlich mehr Laune.

Bis auf die mangelnde Abwechlung bei Missionen und die wenigen Orte, die es zu bestaunen gab, hat mir der PSP-Teil sehr gefallen. Von mir gibt es eine Wertung von 91. Empfehlenswert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

final_hour

29. Dezember 2011PSP: Eine gelungene Vorgeschichte

Von (2):

In dieser grandiosen Vorgeschichte zu Final Fantasy VII erkennt man endlich die lezten Zusammenhänge im Originalspiel von 1997, indem man mit dem Soldat Mitglieg Zack Fair einem geheimnisvollen Projekt von der Wissenschaftsabteilung von Shinra nachgeht.

Das Handling ist nich besonders schwer und die Musik ist einsame Spitze. Das Spiel verläuft zwar sehr geradlinig, man kann sich aber dennoch Abwechslung durch die insgesammt 300 optionalen Nebenmissionen verschaffen. Ich habe das Spiel bestimmt schon 10 mal durch aber alle Missionen habe ich noch nie gemeistert. Nun bin ich wieder mal dabei und bin kurz davor alle Missionen zu erledigen.

Aber in dem Spiel geht es nicht nur um das bestehen der Missionen. Die Hauptstory ist ein gut verknüpftes Netz aus einer Liebesgeschichte zwischen Zack und einem Blumenmädchen aus den Slums (Final Fantasy Freunde wissen, wen ich meine) einem Konflikt und Verlust eines Freundes und spannenden Bosskämpfen (unter anderem mit Gegnern, mit denen man es im FF VII auch zu tun hat). Außerdem knüpft am Ende ganz an das, in der Timeline nachfolgende, Spiel Final Fantasy VII an.

Wie in FF VII gibt es auch hier viele verschidene Ausrüstungen und Materia (in FF VII "Substanzen" genannt) die man, genau wie Zack selbst, Leveln kann. Ein Feature das mir sehr gefallen hat ist die Materia-Fusion, bei der man 2 Materia und (bei Bedarf) ein Item fusionieren kann um die Werte der Materia zu steigern und Zack dadurch mehr Power zu geben.

Alles in allem würde ich sagen, dass Crisis Core: Final Fantasy VII eine gelungent Vorgeschichte zu FF VII geworden ist, bei der man sehr lange zu Spielen hat und die auch nach dem 10. Mal nicht langweilig wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Hey_Ho_()

27. Dezember 2011PSP: Ich bin total begeistert

Von :

Also ich bin total begeistert von dem Spiel, sowohl die Story als auch das Gameplay haben mich überzeugt.

Zur Story:
Schon von Anfang an wird man an den Protagonisten Zack und auch in die Geschichte der einzelnen Hauptpersonen herangeführt. Auch wenn sich alles zur Mitte des Spiels umdreht also die Stellung der Hauptpersonen kommt man immernoch hinterher wie und warum einzelne Sachen passieren und wie etwas zusammenhängt. Mir persönlich wurde der Storyverlauf zum Ende hin etwas zu schnell da nach der Flucht (ich möchte nicht Spoilern deswegen nenne ich es jetzt mal so) nur noch der Endkampf und das leider tragische Ende kommt.

Zum Gameplay:
Das Kampfsystem ist relativ leicht zu verstehen und auch Manche tricks und Kniffe bekommt man leicht raus. Es gibt Nebenmissionen die von sehr einfach bis extrem eingestuft werden. Manchmal stimmt diese Einstufung und manchmal auch überhaupt nicht denn die Einstufung richtet sich nach dem Level von Zack und nicht nach der Ausrüstung aber das geht zu weit.

Alles in allem ist das Spiel nur empfehlenswert und auch für nicht Final Fantasy Fans das Geld Wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Strak

02. Dezember 2011PSP: Nicht nur für FF-Fans lohnenswert

Von (65):

In Crisis Core wird die Vorgeschichte zu den späteren Teilen erzählt und ist zeitlich gesehen der Älteste. Ihr spielt euch als der junge Soldat Zack durch die Story und müsst unter anderen gegen Meistersoldaten kämpfen.

Grafik: Die Grafik während des Spieles (also während des Rumlaufens und der Kämpfe) ist nicht grade toll. Die Zwischenvideos sind aber unbeschreiblich gut. Sie sehen fast wie echt aus, was vor allem für die PSP besonders ist. 5 Punkte.

Sound: Die Musik besteht hauptsächlich aus Rockmusik. Wer so etwas nicht mag, wird Probleme haben, aber die Musik passt zu den Situationen. So fängt die Musik dann an, wenn ein großer Gegner auftaucht. 5 Punkte.

Steuerung: Die Steuerung ist etwas schwierig und sehr schwer zu lernen. Anfänger werden mit ihr Probleme bekommen. 3 Punkte.

Atmosphäre: Sie ist sehr gut. Ihr könnt euch gut in Zack hineinversetzen, was vor allem der guten Story zu verdanken ist. 4 Punkte.

Story/Umfang: Die Story ist einfach super. Sie ist spannend, gefühlvoll, lustig und noch vieles mehr. Außerdem muss man nicht die anderen Teile gespielt haben, nur um die Story zu verstehen. Und dazu ist sie lang. Ihr könnt mit ihr gut 2-3 Tage genesen und das nur, wenn ihr die Nebenaufträge auslasst. Mit den Nebenaufträgen kommen noch einmal 1-2 Tage dazu. Für die PSP eine gute läng. 5 Punkte.

Das Spiel ist sehr empfehlenswert und das nicht nur für FF-Fans. Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Koch Media
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    20.06.2008 (PSP)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 5060121822801

Spielesammlung Crisis Core - FF7

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Crisis Core - FF7 in den Charts

Crisis Core - FF7 (Übersicht)