Crysis Warhead

meint:
"Warhead" ist "Crysis" aus einer anderen Charakter-Perspektive mit neuen Waffen und Fahrzeugen. Die Optik ist nach wie vor das Beste, was der PC zu bieten hat. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

90

239 Bewertungen

91 - 99
(144)
81 - 90
(69)
71 - 80
(15)
51 - 70
(3)
1 - 50
(8)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.8
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 5 Meinungen Insgesamt

85

Jonnys__Ocean

11. August 2012PC: Kein Muss außer für Grafik-Fetischisten

Von (35):

Crysis Warhead bietet nicht den versprochenen Umfang, wie ich ihn mir erhofft hatte. Es wurde gesagt, man spiele die Story aus Teil 1 aus der Sicht von Psycho, einem weiteren Mitglied des Raptor-Teams. Er dürfte Spielern des ersten Teils bekannt sein. Doch leider wurden einige Szenen weggelassen und nur die genommen, die man im Hauptspiel nicht mitbekommen hat. So spielt man wieder viel alleine. Besser wäre es gewesen alle Situationen in Spiel einzubauen.
Die Story befasst sich, wie gesagt, mit den Aufträgen und Missionen, die Pyscho, ein US-Soldat, auf den fiktiven Ling-Shan-Inseln im chinesischen Meer ohne seine Teamkameraden ausführen muss. So erfährt man mehr über die Geschehnisse, die man in Teil 1 verpasst hat.
Die Grafik ist, genau wie beim großen Bruder, absolut atemberaubend. Das Mondlicht spiegelt sich Wasser, die Blätter des Waldes rauschen im Wind, jedes Gesicht sieht so realistisch aus wie nie zuvor. Alles in allem die, bis auf den Nachfolger, beste Grafik aller Zeiten.
Passend dazu sind die Geräuscheffekte. Jedes einzelne Blatt raschelt, wenn man es im Vorbeigehen mit dem Bein streift. Das Rauschen des Meeres hallt über die Berge der Inseln. Frösche quaken in der Ferne. Es gibt unglaublich viele Geräusche für die kleinsten Dinge. Auch der Soundtrack ist ausgesprochen gut und passt zur angespannten Stimmung, die auf den Inseln herrscht.
Die Steuerung ist immer noch gleich wie in Teil 1, was nicht überrascht, da diese ja hervorragend funktioniert hat. Das Hin- und Herschalten zwischen den verschiedenen Funktionen des Nano-Suits klappt schnell und präzise. Daran sollten sich andere Spiele ein Beispiel nehmen.
Der Multiplayer ist ganz nett, allerdings sind die Karten etwas zu groß geraten für so wenige Spieler. Es gibt zwar auch Fahrzeuge, jedoch zu wenige. Manchmal läuft man 10 Minuten ohne, dass etwas passiert, um dann von einem Sniper erschossen zu werden.

Fazit: Nicht so gut wie Teil 1, aber für Fans eine Empfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Christoph11

03. August 2012PC: Könnte man sich sparen

Von (14):

Crysis Warhead ist für mich nicht gerade eine große Erweiterung für Crysis. Eigentlich wurde ja bekanntgegeben dass man in diesem Spiel das ganze Abenteuer aus der Sicht von "Psycho" erlebt. Was aber aus meiner Sicht nicht so gelungen ist. Denn im ersten Teil sieht man Psycho oft mit der Hauptfigur Nomad im Flieger oder bei diesem eingefrorenem Schiff im Dschungel. Aber wenn man diesen Teil oft durchgespielt hat, fehlen diese Szenen komplett. Deshalb könnte man sich den Kauf dieser sogenannten "Erweiterung" sparen. Aber trotzdem ist es, wie in dieser Reihe gewohnt, wieder ein Grafikspektakel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

izjnew

29. Juni 2011PC: Neue Generation des Ego-Shooters

Von gelöschter User:

In Crysis Warhead einer völlig neuen Idee eines Ego-Shooters. Kämpfen wir mit einem Spezial Anzug dem Nano-Suite dieser bringt uns verschiedene Fähigkeiten: Tarnen wir können uns für ein bestimmten Zeitraum quasi Unsichtbar machen, Starke wir sind so stark wie Obelix und schlagen alles zu Brei was sich uns in den Weg stellt außerdem könne wir sehr weit Springen, Panzerung wir werden quasi Unsterblich und Geschwindigkeit wir sind unglaublich schnell.

Diese Fähigkeiten werden uns durch ganze Spiel Begleiten und machen wirklich sehr viel Spaß. Nebenbei können wir unseren gefundenen Waffe auch noch nette Extras verpassen wie: Schalldämpfer oder Visier uvw. Die Paradiesische Umgebung ist nicht nur zum Gaffen (was ich ziemlich oft machte) sonder wir tarnen uns auch damit gegen unsere Feinde deren KI ziemlich gut ist. Was ein wertvolles gut unter Ego-Shootern ist.

Fazit: Crysis Warhead ist ein Spiel der extra Klasse. Eine top Kulisse mit schöner KI und ein paar weitern Extra. Jeder Fan des Generes sollte sich diese Game auf jeden Fall einmal näher ansehen da es wirklich ein einzigartiges Spiel ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

AllYGATOR

04. Januar 2011PC: Pure Zerstörungswut

Von (3):

Die Überschrift mag jetzt vielleicht nach einem hirnlosen Serious Sam klingen, dass ist Crysis Warhead allerdings wirklich nicht: auf der einen Seite wird Geballert ohne Ende (voluminöse Explosionen kann man dank der Grafikengine wirklich genießen!) auf der anderen muss man auch mit ein wenig Taktik vorgehen, schließlich hält man zwei Panzer auch mit dem Nano-Suite auf der Schild-Modi nicht ewig aus...

Taktisch ist das Ganze insofern, da man auf jeden Fall Deckung suchen muss und sich im Grunde für jeden Lage einen anderen Plan zulegen sollte.
Über ein weites, deckungsloses Feld mit der Sprint-Konfiguration in ein Gebäude auf der anderen Seite des Schlachtfelds rennen, oder doch lieber dem Feuer des koreanischen Panzer so lange wie möglich mit dem Schild-Mod standhalten, bis man eine passende Waffe gefunden hat?
Außerdem ist natürlich das Crysis-Feature Nummer 1 wieder dabei; die umwerfende Grafik! Gerade die Gesichter (zumindest die meisten) sind sorgfälltig ausgearbeitet und zeigen Details im Überfluss. Die Explosionen sind wirklich schön, die Waffen und Fahrzeuge allesamt gut ausgestaltet und die Vegetation gehört zur schönsten überhaupt. Das alles war, bis auf die Gesichter, allerdings auch schon im ersten Teil dabei.

Die Story allerdings dümpelt nicht wie in besagtem ersten Teil einfach vor sich hin, sondern wird schwungvoll insezeniert, dazu kommen noch einige Differenzen zwischen Psycho (Hauptperson) und seinem "Assistenten" O'Neil, der allerdings kaum persönlich anzutreffen ist, sondern lieber ab und zu mit einem Senkrechtstarter hilft.
Die Musik ist stimmungsvoll und passend, die Sounds krachen ordentlich, hier gibt's nichts zu beklagen. Sprachausgabe ist quasi komplett perfekt.
Ebenfalls fast perfekt ist die Atmospähre; man fühlt sich wirklich wie in ein heikles Kriegsgebiet versetzt.
Die Spielzeit war mir mit ca. 7 Stunden allerdings ein wenig kurz, dafür sind so gut wie alle anderen Punkte einfach brilliant gemacht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

FloZocker08

27. Dezember 2010PC: Ein intensives Erlebnis...

Von (21):

Das dichte Gebüsch streift an mir entlang. Auf dem Weg vor mir patroulliert eine koreanische Einheit. Warten... Und zünden. Eine Explosion, markerschütternde Schreie, überall Rauch. Schnell kommen weitere Trupps angerannt, ich verziehe mich lieber; durchs Wasser, zur anderen Seite der Bucht. Was nun? Ich brauche dringend Munition, also schalte ich den Tarnmodus an und schraube einen Schalldämpfer auf meine Scar. Vorsichtig schleiche ich mich in eine Strandbasis der Koreaner, immer getarnt aus der Deckung schießend. Sollte ich entdeckt werden, hätte ich schlechte Überlebenschancen...

Aber ich schaffe es und finde neben der gesuchten Munition auch ein paar Sprengsätze - die wären doch ideal, um die Blockade etwas weiter die Strasse rauf zu entfernen. Die meisten Koreaner sind tot oder abgelenkt, ich verzichte also auf die Tarnung und renne einfach im Sprintmodus über die Anlage, ziehe dabei die Sprengsätze raus und schleiche mich die letzten Meter zu den 3 Geschützwagen der Koreaner heran. Ein schneller Sprung, zwei Ladungen platziert, wieder hinter die Steine, bevor die Feinde reagieren können - genauso soll es sein, und letzendlich besiegeln einige brennende Autowracks die Aktion.

Noch ein Blick durch das Ferngalss, eine Patrouille auf der Strasse vor mir - das Scharfschützengewehr zischt dreimal kurz und ich kann meinen Weg fortsetzen. Ich hinterlasse eine vollkommen zerstörte Basis und einige Leichen...

Diese Szene aus Crysis Warhead setzt sich aus verschiedenen, wirklich so dagewesenen Vorgehensweisen zusammen, die jede für sich nicht minder aufregend und spektakulär waren. Das Spiel schafft durch seine Grafik, die gute KI und die große Entscheidungsmöglichkeit eine authentische Welt, in der Du bestimmen kannst, wie Du Deine Mission abschließt - und sie trotzdem immer noch bombastischer wirkt als jede gescriptete Sequenz eines CoD.

Man kann Crytek nur bewundern für die Schaffung dieses Spiels - wer es beherrscht, hat mehr Freiheit als in jedem anderen Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    18.09.2008 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5030932065117

Spielesammlung Crysis Warhead

Crysis-Serie


Crysis-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Crysis Warhead in den Charts

Crysis Warhead (Übersicht)