Darkest of Days

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Trainer
  3. Kurztipps

Meinungen

85

33 Bewertungen

91 - 99
(19)
81 - 90
(7)
71 - 80
(2)
51 - 70
(3)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

85

Stronghold-Fan

02. August 2012PC: Keine Offenbarung aber durchaus interessant

Von (3):

Der Einstieg in das Spiel ist relativ prompt. Man sieht in einer kurzen Filmsequenz, in welcher Zeit und wo man sich befindet, schon wird man angeschossen. Die Steuerung ist gewohnt einfach (wie in den meisten Shootern) und somit hat man auch keine größeren Probleme (Achtung ab hier Spoiler! sich der anstürmenden Indianer zu erwehren. Als sich das Blatt immer mehr gegen den Spieler und seine Verbündeten wendet, taucht auf einmal ein Mann im futuristischen Kampfanzug aus einem Portal auf und rettet den Protagonisten Alexander Morris.

Nach einer kurzen Einführung und einem ähnlich kurzen aber ausreichendem Training beschließt man nun für die Zukunfts-Organisation zu arbeiten.

Von nun an reist ihr in der Zeit (hauptsächlich während des am. Bürgerkrieg und des 1. Weltkrieg) und beschützt bestimmte Personen deren Tod den Lauf der Zeit kritisch ändern würde. Diese Konzept ist zwar nicht atemberaubend aber meinem Wissen nach relativ originell.

Die Grafik ist 2010 angemessen - nicht mehr und nicht weniger.

Auch das Gameplay vermag nicht zu überraschen, bis auf ein nicht zu verachtendes Element. Im Spielverlauf trifft man immer wieder auf Personen mit einer blauen Aura, deren Töten Konsequenzen hat. Zum Einen bekommt man weniger bis keine Waffen-Upgrade-Punkte bei der Nachbesprechung eines Levels zum Anderen tauchen ab dem 2. solchen Kill Agenten aus der Zukunfts-Zukunft auf, welche dem Spieler mit starken Waffen und Schilden einheizen. Um zu Vermeiden, dass das passiert, gibt es 2. Möglichkeiten: Entweder man schießt Personen mit einer blauen Aura in Arme/Beine (sie können immer noch getötet werden! oder man benutzt die sog. Chaser, welche zwar nur in begrenzter Zahl verfügbar sind, die Ziele jedoch so gut ausschalten, dass man sie nicht mehr versehentlich töten kann. Dieses Element ist meiner Meinung nach tatsächlich eine gute/interessante Idee.

Alles in allem bleibe ich der Überschrift treu. Keine Offenbarung aber durchaus interessant!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Namco Bandai
  • Genre: Action
  • Release:
    26.02.2010 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 4260125230287

Spielesammlung Darkest of Days

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Darkest of Days in den Charts

Darkest of Days (Übersicht)