Darksiders 2

meint:
So macht selbst der Tod Spaß: Darksiders 2 ist ein monumentales Action-Rollenspiel mit toller Spielbalance, intelligentem Rätseldesign und knackigen Kämpfen. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

An der Spielmechanik zum Nachfolger des äußerst beliebten Darksiders schraubt Entwickler Vigil Games nur minimal: Die Handlung des Action-Adventures Darksiders 2 spielt immer noch in der nahen Zukunft und erzählt von der hereinbrechenden Apokalypse. Anstatt des apokalyptischen Reiters Krieg verkörpert man dieses Mal jedoch dessen Kollegen Tod. Der will das Jüngste Gericht nicht verhindern sondern direkt rückgängig machen. Hierzu bewegt man sich in dessen Rolle durch eine freie in vier Areale unterteilte Spielwelt. Viele Charaktere bieten Nebenmissionen an durch deren Abschluss der Spieler Erfahrungspunkte sammelt und seine Fähigkeiten stetig verbessert. Neu in Darksiders 2 ist ein Beute-System: Durch dieses gelangt der Spieler nach den schnellen Kampf-Einlagen an immer neue Waffen und Rüstungsteile.

Meinungen

90

795 Bewertungen

91 - 99
(553)
81 - 90
(179)
71 - 80
(19)
51 - 70
(8)
1 - 50
(36)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 24 Meinungen Insgesamt

88

HHil01234

03. Februar 2016PS3: Bist du bereit für den Tod?

Von :

Darksiders 2 ist ein von Vigil Games entwickeltes Action-Adventure in der Third-Person Perspektive. In dieser Spieleserie dreht sich alles um die vier apokalyptischen Reiter: Auf der Erde tobt ein Kampf zwischen Himmel und Hölle, der Reiter "Krieg" kam auf die Erde und wurde dahingehend vom hohen Rat beschuldigt, die Menschheit auszulöschen. Während man im ersten Teil noch den Reiter "Krieg" steuerte, agiert man im zweiten als "Tod", der dessen Unschuld beweisen und die Menschheit wiederbeleben will.

Der Einstieg ist recht gelungen, die Umgebung ist atmosphärisch und ein nerviges Tutorial bleibt dank einfachen Einblendungen im Spiel erspart.
Insgesamt gibt es 4 offene Welten. Der größte Unterschied im Vergleich zum ersten Teil sind die verbesserten RPG-Elemente.
Das Spiel bietet ein gut übersichtliches Menü, welches die Gegenstände, Waffen und einen Skillbaum beherbergt. Das Wechseln der Ausrüstung geht schnell von der Hand, jedoch ist schwer zu erkennen, welche Ausrüstung man zurzeit trägt. Man hat als Primärwaffe immer eine Sense. Als Sekundärwaffe reichen die Möglichkeiten von Äxten über Hämmer, bis hin zu Schwertern und Krallen. Später im Spiel bekommt man eine Pistole und einen Enterhaken, mit dem man Gegner näher ziehen kann. Außerhalb von Kämpfen eignen sie sich für die Kletterpassagen.

Gameplay:
Die Kernelemente des Spiels sind das Kämpfen und Klettern. Vor allem das Kämpfen macht sehr viel Laune, kleinere Gegner dienen eher als "Kanonenfutter", größere hingegen stellen auch eine Herausforderung dar. Rätsel verhindern das konkrete Fokussieren auf Kämpfe und repräsentieren sich als gelungene Abwechslung.

Sound:
Bei der deutschen Synchronisierung hat Vigil Games und THQ wirklich gute Arbeit geleistet. Aber auch der Soundtrack braucht sich nicht verstecken, primär in Bosskämpfen kann die Musik für Gänsehaut sorgen.

Grafik und Technik:
Technisch ist Darksiders 2 auf hohem Niveau, grafisch zeichnet sich das Spiel durch seinen unverkennbaren Comicstil aus.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

kartoffelmatsch

15. März 2014PS3: Gut aber nicht herausragend

Von :

Meiner Meinung nach, hat das Spiel trotz seines Riesenpotenzials, einiges an Spielfreude unnötig hergeschenkt. Im Spiel wird sehr oft auf die Zahl 3 symbolisch hingewiesen, indem man bei fast jeder neuen Aufgabe, drei neue "Unteraufgaben" bekommt, um die eigentliche Aufgabe zu lösen. Das geht im späteren Spielverlauf so weit, dass man sogar weitere drei Unteraufgaben von einer vorigen Unteraufgabe erhält. Es ist klar, dass die Entwickler damit einen gewissen Querverweis zum Christentum symbolisch darstellen wollten (z.B. Dreifaltigkeit Gottes; Der Vater, Der Sohn und der Heilige Geist) aber dennoch zieht, dass das Spiel in eine unnötige Länge, die so gewiss nicht jeden zusagt. Des Weiteren geht es in diesen Aufgaben meist darum, Schlüssel oder ähnliches zu holen um irgendetwas zu aktivieren oder zu öffnen. Und leider wiederholen sich auch die Kampfmuster der Gegner innerhalb eines Dungeons immer und immer wieder. Allerdings macht das Spiel auch vieles richtig. Darksiders 2 bietet eine riesige Welt mit toll aussehenden wechselnden Dungeons, die mit zahlreichen Nebenquests bestückt sind. Zudem hat die Story natürlich auch einiges zu bieten, denn hey man spielt den Tod. Alles in einem kann man das Spiel als durchaus gelungen bezeichnen, allerdings hätte das Spiel um wirklich ein herausragendes Werk zu werden, die Konzentration auf das Wesentliche nicht geschadet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

Orphi1

24. November 2013PC: Geniales, motivierendes Spiel...aber leider auch sehr buglastig

Von (5):

Bei diesem Spiel liegen leider ein sehr guter Spielspaß, ein großer Umfang... und viele Bugs dicht beieinander.
Diese Bugs sind stellenweise so brutal, dass man das Game komplett abbrechen muss, weil nichts mehr geht.
Ich hatte insgesamt 2 dieser Bugs. Den 1. relativ zu Beginn des Spiels, wo man in dem Wassertempel eine Kugel von einer Figur runterschießen muss. Bei mir war da keine Kugel da. Erst ein Gameplay -Video offenbarte mir diesen Bug, da ich zu Anfang immer erst dachte ich habe ein Rätsel übersehen oder ähnliches. Ich musste das komplette Spiel neu beginnen.
Der 2. brutale Bug kam bei mir zum Glück erst sehr viel später. Im "Schwarzen Stein" ist das Game immer beim Betreten von bestimmten Bereichen abgestürzt, auch beim Verwenden der Reisefunktion stürzte das Spiel dann ab. Ich war quasi in einem bestimmten Bereich gefangen. Nach etlichen Stunden des Verzweifelns, ich hätte das Game für immer beenden müssen, hatte ich eine Lösung gefunden. Mit einer Seelenteilung konnte ich die Bereiche betreten, die mit dem eigentlichen Charakter "Tod" immer zum Absturz geführt haben. Also habe ich die Seelenteilung gemacht, den Bereich betreten und gespeichert. Dann konnte ich das Game weiterspielen...was für ein Abenteuer. Nach meiner Vermutung ist das Problem die Speicherfunktion. Speichert man an manchen Stellen "ungünstig", werden benötigte "Faktoren" nicht immer übernommen. Beendet man dann das Spiel oder verlässt den aktuellen Bereich, kann es zu diesen Bugs kommen. Da es jeweils immer nur einen Spielstand gibt, der permanent überschrieben wird, kann man nie zu einer Stelle vor einem Bug "springen".
Trotzdem finde ich das Spiel sehr gelungen und ohne die vielen Bugs wäre es locker in einer 90er Wertung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Shadowking999

02. Mai 2013PC: Geniales Rollenspiel

Von :

Obwohl man in Darksiders 2 viele bekannte Dinge (Wandlauf von Prince of Persia, Dungeons erinnern ein bisschen an Zelda ) wiederfindet , ist es doch ein spannendes Action-Rollenspiel und macht richtig Spaß:

Die Dungeons sind manchmal ein bisschen eintönig , aber die Rätsel sind knifflig, die Kämpfe dynamisch und Tod´s Fähigkeiten sind cool (er öffnet zum Beispiel nicht einfach eine Tür sondern beschwört Geisterhände die die Tür öffnen)
Insgesamt hat mir Darksiders 2 gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Morphmain895

02. April 2013XBox 360: Durchgängig pure Action

Von (2):

Dark Siders 2, ein Spiel, was ich mir kaufte, weil ich unglaublich Lust hatte, mal wieder richtig auf die Kacke zu hauen. Und das ist mir mit diesem Spiel gut gelungen, denn von Anfang an ist das Spiel geladen mit Action und sobald man sich alle Moves gekauft hat die man mt den unglaublich brutal gut aussehden Sensen, Hämmern, Glefen, Handschuhen, Äxten etc. machen wird diese Action noch viel größer.

Die Abwechslung ist also sehr groß, schon erkennbar an der Waffenauswahl, diese dann auch noch verschiedene Fähigkeiten haben, welche man selber gelegentlich selber noch ein wenig herausputzen kann.

Denn besessene Waffen kann man selber leveln durch die Opferung andere Waffen, eine echt klasse Option um sich auf sein eigenes Mögen zu spezialisieren. Aber nicht nur Waffen sind levelbar sondern auch man selbst. Pro Level bekommt man Fähigkeitspunkte, mit denen man eine von vielen Fähigkeiten/Zaubern im Spiel freischalten kann.

Es ist ein also selbst überlassen ob man die Gegner selber mit dem Teleportschlag plättet oder Ghule beschwört welche immer wieder auf die Gegner eindreschen. Und das macht das Spiel so genial. Es macht so unglaublich Spaß sich Waffen und Fähigkeiten zu ergattern mit den man dann in bunten brutalen Kämpfen seine Gegner mit vielen verschieden Fähigkeiten besiegen kann.

Das Spiel mit hat also eine riesige Abwechslung und Vielfalt, welche einen sogar zum Nachdenken bringt, wenn man nicht vor der Konsole hängt, welche Rüstung soll ich anziehen, was soll ich skillen, wie soll ich den Boss erledigen.

Das Spiel hat mich persönlich leider nur 30 Stunden beschäftigt aber diese 30 Stunden waren pure Action.

Ist diese Meinung hilfreich?

95

Stevenjohe

24. März 2013PS3: Du bist der Tod persönlich mit Darksiders 2

Von :

Darksiders II aus dem Hause THQ von Vigil Games.
Der Publisher THQ zu der Vigil Games gehört ist zwar pleite, aber das Spiel selber bleibt trotzdem apokalyptisch.
Mit einer tollen Story ,schön generierten Welten & abwechslungsreichen Kämpfen.
Durch die verschiedenen Sekundären Waffanarten, hat mein ein ganzes Arsenal an Angriffen & Kombinationen.

Was auch sehr toll ist, ist, das man Punkte in den Talentbäumen verteilen kann und mit sehr vielen verschiedenen Rüstungsteilen & Waffen so seinen Eigenen "Tod" kreieren kann.
Besonders Interessant ist meiner Meinung nach die Feuerprobe, in der man sich gegen Horden von Gegnern behaupten muss, welche immer schwerer & mehr werden kleines Mängel ist, dass man oftmals Ausweichen will, und dann dem einen oder anderen Gegner direkt vor die Flinte gesprungen ist, vielleicht war das ja auch nur bei mir so wie dem auch sei

Im Großen & Ganzem ist Darksiders II sehr gelungenes Spiel, man sollte es unbedingt gespielt haben bevor man sich ein schlechtes Urteil darüber bildet bleibt nur zu hoffen, das in Zukunft die Reihe fortgesetzt wird.

Ist diese Meinung hilfreich?

87

Sun_Shine_Master

10. März 2013PS3: Traum-Hack and Slay

Von (37):

Ich reite auf meinem treuen Pferd. Die Erschaffer haben mir einen Auftrag gegeben und ich bin unterwegs, um ihn zu erfüllen. Doch da! Gegner! Noch bevor sie mich entdecken springe ich von meinem Reittier ab und beginne, sie mit meinen Sensen zu bearbeiten. Den letzten, größeren Gegner zerschmetter ich mit meinem Hammer. Doch dem werfe ich gerne weg, wenn ich stattdessen mit seiner riesigen Keule weiterkämpfen darf. Ich will weitergehen, doch ich kann nicht. Ich stecke in einer Sackgasse! Was soll ich nur tun? Was haben dir denn da? Zwei Kugeln. Drei Löcher. Einige Bomben. Ich beginne, über die Lösung dieses Rätsels nachzudenken...

Darksiders 2 ist ein Action-Spiel der Extraklasse. Tod glänzt nicht nur grafisch sondern auch spielerisch. Die eingängige Steuerung, Tods viele Fähigkeiten und die vielen Waffen von Tod lassen das Spiel nie langweilig werden. Die Rätsel sind gut durchdacht und präzise angeordnet. Sie lassen Darksiders 2 nicht zu einem langweiligen Spiel werden, bei dem man nur ständig auf immer die selben Tasten hämmert, um riesige Gegnerwellen zu besiegen, wie zum Beispiel X-Men: Destiny, sie sind aber auch nicht zu schwer und kommen auch nicht so oft vor, dass das Spiel schon wieder langweilig wird. Darksiders 2 weist also gewisse Ähnlichkeiten mit manchen Spielen der The Legend of Zelda-Reihe auf, zum Beispiel Skyward Sword. Die gelungene Mischung aus Denksport und Actionspiel und die Prise Rollenspiel, aus der Darksiders 2 besteht, machen es zu dem grandiosen Spiel, das es ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

AuRoRaD3viL

05. Februar 2013XBox 360: Der Tod ist unausweichlich

Von :

Zum erhofften zweite Mal verführt uns „Vigil Games“ in die Welt der Apokalyptischen Reiter, doch dieses Mal es ist nicht Krieg mit dem wir reiten es ist niemand geringeres als der Tod!

Und es brauchte nicht lange bis ich merkte wie viel Liebe die Entwickler in dieses Spiel steckten!
Was ich damit meine?

Das Kampfsystem ist relativ simpel aufgebaut und lässt den Spieler sich auf das Konzentrieren was Tod am besten kann! Töten! Im Gegensatz zu seinem Bruder Krieg, ist Tod flink und zwar sehr, da überrascht es nicht, dass sich Tod in Darksiders 2 auch meist Akrobatisch beweist.

Bunter sollte Darksider 2 werden!
Von der Grafik her hat sich zwar nicht viel getan doch die Entwickler haben tief in den Farbeimer gegriffen und heraus kamen wirklich erstaunliche Ergebnisse die es allemal wert sind bestaunt zu werden!

Sammeln, lohnt sich!
Die Welt von Darksiders 2 ist groß und voller Geheimnisse die es zu entdecken gilt und das wird belohnt also habt immer ein wachsames Auge.

…dann knie nieder in Stücken!
Eine weitere Neuheit in Darksiders 2 ist die „Feuerprobe“.
Im 1. Lvl beginnt es und ihr werdet euch durch fast jeden Gegner des Spiels durchkämpfen müssen wenn ihr es ins 100. Lvl schaffen wollt. Viele Stunden Verzweiflung und Freude hat mich die „Feuerprobe“ gekostet.

Im Großen und Ganzen muss ich sagen das Darksiders 2 für mich persönlich das Spiel des Jahres 2012 ist, denn es hat selbst mich Darksiders 1 Muffel, dazu gebracht es mehrfach (jede Schwierigkeit) durchzuspielen und das haben bisher nur ganz wenige Spiele geschafft!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Sheyin

23. Januar 2013PS3: Tod oder lebendig?

Von :

Tod. Ein epischer Name findet ihr nicht? Doch dieser Name klingt wie Magareta oder Chantalle wenn man ihn mit dem Spiel vergleicht. Dieser, von THQ geschaffene Epos verspricht nicht nur viel Spaß und Spannung sondern auch 25 Stunden Gedankensport. Es gibt extrem viele Dungeons die zu bestreiten sind und noch viel mehr Gegner die es zu bezwingen gilt. Alles von mehr oder. naja eher weniger lieblichen Engeln bis hin zu täuflischen Dämonen. Von winzigen, aber nicht zu unterschätzenden fliegendem Kleinzeugs bishin zu riesigen Kreaturen aus Stein.

Die Größe der Dungeons entspricht zwar nicht immer der von Nintendos "The Legend of Zelda" doch die Rätsel kommen an diese Erfolgsreihe heran. Einziges Mänkel hierbei: man hätte vielleicht nicht ein riesiges Zeichen auf der Minimap anbringen müssen, dass dir zu jeder Tür, von der du einen Schlüssel gefunden hast, den Weg zeigt.

Weniger gelungen ist auch, dass man aus dem guten System des ersten Teils, ein RPG-System machen musste indem es Level gibt sowie Waffen und Rüstungen zum finden und anlegen.

Alles in allem aber ein sehr gelungenes Spiel, dass auf einen Nachfolger hoffen lässt. Auch wenn THQ Insolvenz anmelden musste so haben bereits Ubisoft, Warner Bros. und Electronic Arts Interesse an einer Auktion THQs bekundet. Das lässt doch hoffen denn sonst würde die Reihe doch einige Fragen offen lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Leonhero98

24. November 2012XBox 360: Fesselnde Story und ein Muss für Liebhaber

Von (5):

Ich habe Darksiders 2 auf der Xbox 360 durchgespielt und finde das die bis jetzt erschienenen Teile der Darksidersreihe echt eine gute und fesselnde Story besitzen. Man muss sehr viel klettern und nach einer Weile werden die Kletteraktionen mit Tod einfach zu simpel. Das Spiel bietet dennoch eine sehr gute Atmosphäre mit vielen unterschiedliche Schauplätzen, vielen Fähigkeiten die benötigt werden um die Level und Rätsel zulösen und mit der vielen Ausrüstung die man während des Spiels für Tod finden kann. Insgesamt ist Darksiders 2 eine gute Ergänzung zum ersten Teil und mal etwas anderes zum langweiligen Shooter Alltag. Also ein gelungendes Action Rollenspiel ein absoluter Pflichtkauf für Liebhaber des Genres oder der Reihe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

TheROFLer

24. November 2012PS3: Und der Tod ritt aus, um die Menschheit zu retten…

Von :

Unser Protagonist in Darksiders 2 hat schon etwas merkwürdige Prioritäten. Durch einen vermeintlichen Fehler hat sein Bruder Krieg die Apokalypse ausgelöst, die Menschheit verdammt und den Kampf zwischen Himmel und Hölle eröffnet, was unserem fahlen Reiter erwartungsgemäß nicht so gut gefällt. Lasst uns also die Menschheit retten! Nur macht Tod das nicht, um Milliarden von Leben zu retten, sondern um den Namen seines Bruders zu klären - wie gesagt, etwas merkwürdige Prioritäten.
Da Tod aber prinzipiell eher simpel gestrickt ist, muss er erst herausfinden, wie und ob seine Aufgabe überhaupt möglich ist. Also reitet er - mit so vielen Tieren im Gepäck, dass man ihn für Dr. Dolittle halten könnte - zu einem weisen, alten, ziemlich bösen Mann, der davon etwas versteht. Nachdem der sich aber als nicht wirklich hilfsbereit entpuppt hat, geht die Reise erst richtig los.
Damit ist man auch schon im Spiel angekommen. Als apokalyptischer Reiter klettert, springt, rätselt, redet und metzelt ihr euch durch die mannigfaltigen Welten von Darksiders 2. Tod lässt sich leicht von seiner eigentlichen Aufgabe ablenken und besorgt dann auch gerne mal - aber stets mit wunderbarem, beißenden Sarkasmus seinen Gesprächspartnern gegenüber - Körperteile für einen alten Golem. Trotzdem wird es selten langweilig. Das Kampfsystem ist wunderbar intuitiv, facettenreich und doch schnell erlernt, und die Rätsel werden mit der Zeit recht knifflig.
Auch das Arena-Feature, wo ihr euch in vielen, vielen Wellen durch immer stärker werdende Gegner durchhackt, ist anspruchsvoll und gelungen. Hier kann man seine Fähigkeiten als blitzschneller, geschickter und raffinierter Todbringer unter Beweis stellen.
Überhaupt ist die Mischung aus Jump 'n' Run-Passagen, Rätseln und tollen Kämpfen sehr gut ausbalanciert. Eben durch die Abwechslung zwischen diesen Elementen, durch geradezu surrealistische Welten und wegen der stets voranzutreibenden Hauptquest wird Darksiders 2 zu einem tollen Action-Adventure.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

CRUZC4MPO

26. Oktober 2012XBox 360: Absoluter Pflichtkauf

Von :

Obwohl bereits der erste Teil ein hervorragendes Spiel war (bzw. noch immer ist) musste man als Spieler ja doch noch bangen ob überhaupt ein 2. Teil erscheinen würde, da sich der 1. Teil ja bekanntlich nicht so gut wie erhofft verkauft hat. Umso schöner ist es, dass mit Darksiders 2 nun doch der Nachfolger erschienen ist!

Die Stärken des Vorgängers wurden von den Entwicklern konsequent verbessert und ausgebaut, ohne das eigentliche Spielprinzip grossartig zu verändern. Warum auch? DS 2 präsentiert sich als toller Mix aus Action-RPG, Action-Adventure und einer Prise Prince of Persia. Obwohl das eigentlich nix neues ist, verstehen es die Entwickler abermals, daraus einen extrem motivierenden Spiele-Mix zu kreieren. So rennt oder reitet man mit Tod durch eine sehr grosse Spielwelt, welche randvoll mit Dingen zu entdecken vollgestopft ist. Dabei sucht man es sich aus, ob man der Hauptquest oder einer der zahlreichen Nebenquests folgen möchte. Oder man durchstreift die Welt auf eigene Faust - und wird vom Spiel hierbei mit zahlreichen Belohnungen in Form von Kisten, Schätzen, Dungeons, etc. belohnt. Die gewonnene Erfahrung investiert man in neue Fähigkeiten.

Bei den ersten Stunden von DS 2 fühlte ich mich seltsamerweise ab und an an World of Warcraft erinnert. So kann man auch in DS 2 viel Zeit damit verbringen einfach durch ein Gebiet zu streifen und zu "farmen" - sei es nun gemütlich Gegner zu schnetzeln oder durch die Gegend auf der Suche nach neuen Items zu rennen - und hiervon gibt es reichlich, so dass sich auch hier fast schon die kleine und bekannte Sammelwut einstellt.

Das Tolle an DS 2 ist für mich, dass mich das Spiel nicht dazu zwingt wie ich es zu spielen habe. Ich suche es mir selbst aus - fast so wie in einem "richtigen" Rollenspiel.

Dazu kommt noch das hervorragende Artdesign. Die Grafikqualität an sich (sprich Texturen, Effekte, etc. sind zwar nicht ganz auf der Höhe der Zeit, dafür jedoch wirkt das ganze Spiel aus einem Guß und wurde liebevoll umgesetzt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

76

CORVO

25. Oktober 2012XBox 360: Abklatsch oder super Fortsetzung?

Von (13):

Alle Gamer kennen es: Da spielst du ein Videospiel, das dir super gefällt. Du hoffst auf einen Nachfolger, endlich ist er da und dann das.

Als aus dem Nichts heraus Darksiders released wurde, waren sämtliche Zocker hin und weg. Ohne großes Tamtam vorher, kam das Spiel in den Handel und überzeugte auf ganzer Linie. Umso höher waren die Erwartungen an den Nachfolger.

"Aus Krieg wird Tod"
Waren wir im Erstling noch mit Krieg unterwegs, einem der 4 Reiter der Apokalypse, dürfen wir nun mit Tod die Sense schwingen. Da Krieg im ersten Teil irgendwie alles verbockt hat, macht sich nun sein Bruder auf, um dessen Namen wieder rein zu waschen. Tod, der eigentlich ultimative Typ (denn, wer ist cooler als der Tod himself? braucht aber die Hilfe von anderen Kreaturen, um seinen verbannten Bruder zu helfen.

Somit begebt ihr euch auf eine Reise zu den heiligen Erbauern, einer Sightseeingtour ins Reich der Toten. Eure Reise führt euch außerdem in den Himmel der Heiligen, bis hin zu den verdammten Gefallenen. Dabei überbrückt ihr größere Entfernungen mit eurem Hottehü "Verzweiflung". Wenn es mal wieder enger wird, muss Tod leider zu Fuß gehen - like a boss. Denn in den vielen Dungeons, die nur so vor Rätseln strotzen, hat ein Pony nichts zu suchen.

"Pimp my Death"
Wo Krieg noch Blocken konnte, hüpft ihr mit Tod flott zur Seite. Denn Blocken könnt ihr im zweiten Teil nicht, was ab und an sehr nervenaufreibend sein kann. Erfahrungspunkte gibt es auch für das Ableben von Monstern oder Abschließen von Quests. Die Punkte verteilt ihr dann bequem im Talentbaum. Denn dieses Mal habt ihr auch die Möglichkeit diverse Nebenaufgaben zu lösen, abseits der Hauptstory. Nett, aber nicht wirklich der Hit.

"To(d) -tal geklaut? "
Schaut man sich Darksiders 2 genauer an, sieht alles irgendwie nach dem Erstling aus. Grafik, Level- und Charakterdesign, Dungeons: Alles wirkt wie ein neuer Aufguss, nicht einmal die Optik im Großen und Ganzen sieht besser als im Vorgänger aus. Somit kommt leider kein Nachfolger-Feeling auf, viel mehr DLC-Stimmung. Schade.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

61

MeffMeff

23. Oktober 2012XBox 360: Das Geld nicht wert

Von (2):

Darksiders 2 wird von vielen als großartiges Spiel, welches sich ohne weiteres mit dem Vorgänger messen kann, bezeichnet. Doch kann man der Masse Glauben schenken?
Ich sage "Nein". Warum? Ganz einfach.

Die Charaktere:
Sind allesamt ziemlich uninteressant, man empfindet keinerleri Emotionen, wenn es um diese Charaktere geht. Das könnte daran liegen, dass der Protagonist einfach nicht reden kann ohne alles und jeden zu beleidigen.

Die Story:
Flach. Man erwartet nach dem offenen Ende von Teil 1 eine Fortsetzung, die alle offenen Fragen klärt. Stattdessen bekommen wir die Geschichte von dem, was schon passiert ist und wir wissen schon, wie Tots Abenteuer im Groben endet.

Die Kamera:
Ein Graus. Die Kamera ist 40% des Spiels da, wo sie nicht sein soll, weshalb Kämpfe in blindes Button gesmashe und klettern in einem Glücksspiel ausartet.

Die Atmosphäre:
An sich stimmt die Atmosphäre. Das Spiel ist düster und sogar die Overworld sieht nicht grad schlecht aus.
Leider verbringt man fast seine ganze Zeit in irgendwelchen Tempeln.

Die Tempel:
Monoton, leicht und es fehlt der Reiz zu erkunden, da man weiß, dass die Truhen nur Geld oder Ausrüstung enthalten, die du nicht brauchst. Die Rätsel sind viel zu einfach und bestehen immer aus den selben Elementen. Das Klettern erscheint mir mehr wie ein Feature als wie ein richtiges Spielelement. Es ist einfach ein Zeitfresser, mehr nicht.

Das Kampfsystem:
Das Kämpfen macht bereits wie im Voränger riesen Spaß. Man fühlt sich einfach überlegen und zerpflückt Demonenmassen mit einer Hand auf dem Rücken. So soll das sein.

Fazit.
An sich besteht das Spiel aus 3 Kernelementen. Klettern, rätseln und kämpfen. Das Klettern ist nicht schwer und ziemlich unspektakulär. Die Rätsel sind immer gleich und sind weit davon entfernt Spaß zu machen. Nur die Kämpfe rocken. Das heißt 2 Drittel des Spiels sind schlecht. Und wenn ich einfach nur kämpfen will, gibt es bessere Spiele.

Das Spiel ist euer Geld nicht wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Bunkerbewohner

30. September 2012XBox 360: Der Tod gefällt mir gut

Von (84):

Ich habe, um mich wieder in das Darksider Feeling zu kommen, den ersten Teil noch einmal durchgespielt bevor ich mich dem zweiten Teil gewidmet habe. Hätte ich mir im Grunde auch sparen können. Das meine ich weder im positiven oder negativen Sinn. Aber der zweite Teil ist chronologisch gesehen in der Zeit, in der Krieg in der Gefangenschaft sitzt. Ich habe nach dem großen Ende des ersten Teils eigentlich erwartet, dass die 4 Reiter zusammenkommen und man ein neues Abenteuer als Gruppe bestreitet. Doch ich bin auch so zufrieden und hoffe, dass die beiden anderen Reiter auch ein eigenes Spiel erhalten werden.

Tod ist anders zu spielen als Krieg. Er ist flinker und hat andere Waffen. Die Steuerung hingegen ist aber vertraut und man findet sich sehr schnell wieder ein.

Es ist eine große offene Spielwelt bei der es sich sogar lohnt sie ein wenig zu erkunden. Das Design der Gegner und die Umgebung, alles sieht einfach klasse aus. Die deutsche Synchro ist wie im ersten Teil sehr gelungen, wobei ich die Sprecher im ersten Teil noch etwas besser empfunden habe, was aber womöglich daran liegt, dass die Story intensiver behandelt wurde. Die Geschichte im zweiten Teil ist schnell erzählt. Krieg will die Unschuld seinen Bruders beweisen, oder seine angelastete Schuld zumindest wieder gut machen und die Menschen wiederbeleben. Dafür muss er den Baum des Lebens finden.

Sehr schöne und auch sehr abwechslungsreiche Umgebungen erwarten einem in diesem Spiel.

Die Rätsel und Kampfpassagen in dem Spiel halten sich wie im Vorgänger sehr gut. Sie wechseln ab und man wird bei den Kämpfen nie gelangweilt und bei den Rätseln selten unterfordert, aber auch nicht überfordert. Hirn einschalten ist hier angesagt, dann kommt man auch auf die richtige Fährte.

Ich habe den ersten Teil schon für einen Pflichtitel erklärt, da er mir vom ersten Tag sehr gefallen hat. Teil 2 ist größer und bietet noch viele Rollenspielelemente, die gekonnt genutzt werden. Da lohnt sich der Vollpreis. Sehr sogar

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

UR2Lat3

12. September 2012XBox 360: Bestes Action-Spiel seit God of War

Von (3):

Darksiders: Wrath of War war seinerzeits wohl ein Überraschungshit, als es raus kam habe ich es mir gekauft, ohne wirklich zu wissen was auf mich zukam. Das Spiel war mit eins der besten Action-Games die ich jemals gespielt habe, alleine die Story und die Thematik waren es Wert Darksiders zu spielen. Als Darksiders II angekündigt wurde war mir eins klar: Das Spiel muss ich haben!

Also direkt nach Release gekauft, in meine Xbox geschoben und gespielt. Nachdem ich jetzt endlich durch bin, kann ich auch (fast) nur gutes berichten.

Das Spiel ist um einiges größer als der erste Teil. Die Entwickler haben zudem einige RPG-Elemente in das Spiel eingebaut (Ausrüstungen sammeln, Skillbäume, das Aufleveln des Charakters etc. die das Spielen umso interessanter machen. Man schnetzelt sich nicht mehr durch Gegnerhorden wie es in Teil 1 der Fall war, sondern sieht auch wie der Charakter im Laufe des Spiels immer stärker wird - sei es durch Ausrüstung oder neue Skills.

Zudem hat das Spiel einige Nebenquests und verschiedene Welten erhalten was das Spiel nicht mehr auf das bloße durchspielen der Hauptquest beschränkt.

Die Grafik ähnelt dem "World of Warcraft-Stil", ist jedoch nett anzusehen. Der Soundtrack ist meiner Meinung nach bombastisch und passt gut zu dem Spiel.

Negativ aufgefallen ist mir persönlich, dass man deutlich mehr Zeit ins Klettern und Rätsel lösen investieren muss, als das man kämpft. Ein paar mehr gute Fights hätten nicht geschadet.

Fazit: Eine absolute Kaufempfehlung meinerseits. Wer auf gute, schnelle und schön gestaltete Action-Games steht die mit einer soliden Story aufwarten, der sollte sich das Spiel auf jeden Fall angucken. Wer den ersten Teil gefeiert hat, der sollte sich auch den zweiten Teil holen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

MCell

10. September 2012PS3: Tod, wie ist er wirklich?

Von :

Fast jeder kennt ja den Sensenmann, oder besser gesagt den Tod, man fürchtet ihn weil er derjenige ist, der dein Leben nimmt, na zumindest denken wir das in unseren menschlichen Gedanken. In Darksiders 2, lernen wir aber den Tod bisschen anders kennen, wir lernen ihn als einen Lebewesen kennen, der seinen Bruder über alles liebt, in den meisten stellen der spiele fürchtet ihn man sogar überhaupt nicht, viele unterschätzen ihn sogar, aber Tod beweist sich immer wieder das er kein Gegner ist den man unterschätzen sollte. Meistens kam es mir auch im Spiel vor, als ob der Reiter Tod noch in der Ausbildung ist. Er wusste über vieles nicht Bescheid, man forderte ihn heraus, als ob man ihn überhaupt nicht kannte, und man redete mit ihm so, als sei er einfach ein Frischling der Geschehnisse.

Kommen wir jetzt zum Gameplay, nach dem ersten Teil hat sich vieles geändert, oder besser gesagt vieles ist dazu gekommen. Man kann Tod aufleveln, man kann Aufträge erfüllen, man kann seine Ausrüstung wechseln, manche Waffen kann man sogar verbessern, halt so wie es einem passt, man hat jetzt auch viel mehr Unterstützung durch Magie.

Die Steuerung ist recht einfach, ich glaube kaum dass irgendjemand großartig für lange Zeit ein Problem damit haben wird, Die Grafik fand ich eigentlich als Comic style auch sehr gut, die Soundtracks muss ich mal sagen waren sehr gelungen, dafür lohnt es sich sogar sie extra zu kaufen, das Spielgefühl war einfach fantastisch, man hofft immer, nachdem der erste Teil so gut geworden ist, das der Nachfolger schlechter wird, aber ich sage nur nein, die Atmosphäre ist genauso gut.

Ich will euch jetzt nicht sagen es ist ein Muss, nein es ist ein sehr gelungenes Spiel, man hat lange Spaß daran, und man kann sich sogar durch verschiedene Schwierigkeitsstufen, Schritt für Schritt selbst testen, aber wenn ihr auf 3rd Person Action Games steht, dann rate ich euch das Spiel mal anzusehen, und euch selbst zu überzeugen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

Acershock

03. September 2012PC: Viel Rauch um nix

Von (4):

Also ich hab echt keine Ahnung warum das Spiel so gehyped wird. Und mein Fehler war auch das ich mir es wegen dieses Hypes gekauft habe.

Kritikpunkte:
- langeweilige Quests (z. B. "der Champion/Wächter kommt erst wenn du die 3 Lebenssteine gefunden hast"- totaler 0815 Schwachsinn)
- immer gleiche Sprungeinlagen
- Sprungeinlagen sogar mit Gampepad oft hackelig (vorallem mit Vorsprüngen wo man sich mit einer Geisterfaust festhalten soll, es aber auch vorkommen kann das Tod einfach mit der Pistole schießt)
- schlauchartige Levels (gehe in den einizgen derzeit begehbaren Raum, finde den Skelettschlüssel, geh in den nächsten Raum der davor verschlossen war)
- Story in keinster Weise packend

Ich bereue den Kauf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 12 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Tobit

29. August 2012PC: Von Sensen über Hämmer bis hin zu Maschinengewehren - Tod ist da

Von (6):

Darksiders 2 ist da - mit vielen Gegnern, Rätseln, Arealen, Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen. Die Story von Darksiders 2 führt den zweiten Reiter der Apokalypse - Tod - durch 5 verschiedene Areale, die abwechslungsreich und atmosphärisch gestaltet sind, um seinen Bruder Krieg zu retten.

Im Laufe der Story erhält Tod immer wieder neue Fertigkeiten, die er auch prompt einsetzen muss, um Rätsel zu lösen. Die Rätsel. In den meisten Spielen sind Rätsel immer gleich strukturiert und einfach zu durchschauen. In Darksiders 2? Fehlanzeige. Hier muss man wirklich nachdenken, denn die Rätsel sind unglaublich abwechslungsreich und komplett unterschiedlich aufgebaut.
Dann gibt es da noch die Atmosphäre. Dazu zählen Umgebungsdesign, Hintergrundmusik und Kameraführung.

Vom Umgebungsdesign her ist Darksiders 2 sehr gelungen, innerhalb sowie außerhalb der Dungeons. Von der Hintergrundmusik her merkt man auch deutliche Unterschiede beim Wechseln von Arealen, gut gelungen. Die Kameraführung ist wie schon damals bei Prince of Persia an manchen Stellen etwas verunglückt. Trotzdem, atmosphärisch ist Darksiders 2 auf jeden Fall gelungen.
Die Steuerung in Darksiders 2 ist einfach und schnell verinnerlicht. Keine Beanstandungen meinerseits.
Das Gegner- und Waffendesign ist den Entwicklern alle Mal gelungen. Die Gegner (besonders die einzigartigen) sind gut durchdacht. So sieht es auch mit den Waffen und Rüstungen aus.

Die Storyline und Nebenquests in Darksiders sind auch meistens gut durchdacht, weisen allerdings im Bereich ''bringe so und so viele Teile zusammen, um dies und jenes zu erhalten'' teilweise Schwächen auf.
Grafisch ist Darksiders 2 nicht unbedingt auf dem neuesten Stand, wenn es um Feinheiten geht, aber das fällt dank epischem Arealdesign eigentlich unter den Tisch.

Darksiders 2 ist für mich eines der gelungendsten und innovativsten Spiele 2012. Fortsetzung folgt. Hoffentlich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

John-Kimy-28

24. August 2012PS3: Der Tod reitet in Eure Herzen

Von :

Ich habe mir gedacht, dass ich euch unbedingt ein Spiel; nein wohl eher eine Reise vorstellen muss.
Die Reise in der ihr denkt oh man war das gerade verdammt episch!
Und genau das dachte ich ungefähr alle 10 Minuten beim erleben einer langen Geschichte von einem Tod der selbst Euch die Angst vor dem sterben nimmt.
Es beginnt mit blutgefrierender Musik und einem Moment an den Ihr Euch erinnern werdet und es endet so, wie man es von dem Tod nicht erwarten würde.

Ihr wollt ein Spiel mit großartiger Musik, einer tollen Story, große Welten, noch größere Bosse und einfach Gänsehautgefühl bei jeder Sequenz?
Dann muss ich Euch wohl enttäuschen, denn Ihr bekommt kein Spiel sondern die Kreation von Gefühlen und Fantasie. Einfach gesagt nur den genialsten Tod den Ihr Euch jemals hättet vorstellen können.
Nach meiner Meinung könnte ich dieses "Spiel" nicht bewerten, denn mit einer Begrenzung der Punktzahl kann man über diese Reise nichts aussagen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: THQ Nordic Games
  • Genre: Action Adventure, Third Person
  • Release:
    17.08.2012 (PC, PS3, XBox 360)
    27.10.2015 (PS4, XBox One)
    30.11.2012 (Wii U)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Darksiders 2 - Deathinitive Edition
  • EAN: 4005209162609, 4005209162456, 4005209162531, 4005209167413

Spielesammlung Darksiders 2

Darksiders-Serie


Darksiders-Serie anzeigen

Darksiders 2 in den Charts

Darksiders 2 (Übersicht)