Darksiders

meint:
Tolles Action-Adventure im Zelda-Stil, das durch Hack-and-Slay-Einlagen aufgefrischt wird und so einen super Gesamteindruck macht. Test lesen

Neue Videos

Darksiders - Launch Trailer
Darksiders - Wrath of War: Entwicklervideo Design der Characktere Ruin und Krieg

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

89

1588 Bewertungen

91 - 99
(1025)
81 - 90
(405)
71 - 80
(61)
51 - 70
(13)
1 - 50
(84)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 54 Meinungen Insgesamt

87

Johsiko

09. November 2015PC: The Legend of Zelda nur in Hack&Slash?

Von (5):

Episches Spiel im Stile eines The Legend of Zelda, allerdings mit mehr Blut und einer anderen Story. Ihr spielt Krieg, einen der Apokalyptischen Reiter, der zur Erde reitet, da sich dort die Streitmächte des Himmels und der Hölle in den Endkämpfe ihres ewigen Zwistes, die Apokalypse, stürzen.

Wie in einem Zelda-Spiel bewegt ihr euch durch die Oberwelt zu einem Dungeon, um dort Rätsel, die oft mit einem neuen Gegenstand, der dort gefunden werden muss, zu tun haben, zu lösen und schlussendlich den Bossgegner zu besiegen. Die Rätsel bringen einen ab und zu zum Grübeln, halten aber den Spielspaß nicht auf. Das Kampfsystem überzeugt, auch wenn es anfangs sehr gewöhnungsbedürftig ist. Optisch macht das Spiel viel her und spart nicht am Blut. Dazu gibt es in den Statistiken sogar einen Wert, wie viel Liter Blut ihr bereits vergossen habt.

Die Story ist sehr spannend und überzeugt auf ganzer Linie. Neben eurer Hauptwaffe gibt es auch noch 2 Sekundärwaffen, die aber eher obligatorisch sind und selten zum Einsatz kommen. Krieg verfügt über ein Pferd, das ihr erst spät im Spiel erhaltet, mit dem ihr euch schneller durch die Spielwelt bewegen könnt und stärkere Attacken ausführt. Leider wird auch dieser Aspekt wenig genutzt, was allerdings im 2ten Teil ausgebessert wurde. Grundsätzlich macht Darksiders aber (fast) alles richtig, was ein Spiel dieses Genres nur richtig machen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Diamand2906

19. September 2015PS3: Gut, aber nicht überragend

Von (19):

Ach Darksiders wo fange ich bei dir an ich nehme mein Fazit mal vorweg und erkläre dann warum ich das so sehe.

Darksiders ist ein Gutes nicht Ueberragendes Action Adventure es fesselt ein MEISTENS für lange zeit vor dem TV und macht sehr viel Spaß aber es hat auch leider noch viele ecken und kanten die ich hier leider nicht zum Positiven Zaehlen kann.

Fangen wir mal mit der Grafik an das Spiel sieht ueber weite Strecken gut aus aber nicht überragend bis auf ein paar rucklern läuft das Spiel auch wunderbar fliessend die Musik untermalt gut die Atmosphäre des Spiel und nervt eigl. nie ist so ähnlich wie die Grafik gut aber nicht ueberragend.

Das Gameplay des Spiel funktioniert sehr gut hier und da gute kleine Rätsel ,Monster verkloppen und der gute Krieg steuert sich auch bis auf das wirklich nervige Springen sehr gut, das Zubehör was man finden kann wie ein Greifhacken ein ich nenn ihn mal uebergroßen wurfstern oder eine Maske mit der man in die Schattenwelt kommen kann sind gut in das Spiel eingebaut und machen die Abwechslungsreichen Dungeons sehr Spaßig hier ist mir aber aufgefallen das sich das Spiel viel bei Zelda abgekuckt hat umsolänger man es Spielt umsomehr merkt man es aber es heisst ja nicht umsonst Zelda für Erwachsene und diesem Stimme ich voll und ganz zu.

Der Spielspass ist leider mein Größter Kritikpunkt das Spiel fesselt einen bis zu bestimmten Punkten aber danach ist es mit oft passiert das ich keine motivation mehr hatte weiter zu machen und mich förmlich dazu zwingen musste und das kann ja nicht das Ziel des Spiels sein.

Zum Schluss noch die Story da kann ich eigl. kaum meckern vorallem das Ende macht meiner Meinung nach sehr viel her und Gibt einen Genug Grund sich auf dern Zweiten Teil zu freuen.

So trotz vieler Kleinigkeiten kann ich dieses Spiel aber trotzdem nur Empfehlen man sollte sich aufjedenfall ein eigenes Bild davon machen das ist es aufjedenfall Wert vorallem Für Zelda Fans ein ich würde fast sagen muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Der_Rote_Shanks

08. Dezember 2014PS3: Eines der besten Spiele der Konsolengeneration

Von (51):

Zunächst war ich skeptisch, als ich im Internet mit Werbung zu dem Spiel regelrecht bombardiert wurde als es neu rauskam, nach einigen Tagen habe ich dann doch nachgegeben. Zum Glück!

Das Spiel macht soziemlich alles richtig, was es richtig machen kann. Es ist abwechselungsreich, mit einer interessanten Geschichte. Es bietet ein Adventure-Game das mich sehr stark an Zelda erinnert hat. Nur deutlich brutaler! Von der Blutmenge und der Gewaltdarstellung im Kampf könnte es durchaus mit God of War mithalten. Zelda und God of War zusammen klingt nicht nur gut, das ist es auch!

Neben mehreren Dungeons samt Endgegnern und neuen Waffen und Fähigkeiten (Zelda!!) könnt ihr in der Welt auch einfach umher laufen und verbesserungen suchen für die einzelnen Waffen, auf Gegner einprügeln um diese Waffen zu verbessern (Levelanstieg durch Benutzen) oder Collectibles, wie z.B. Teile der mächtigen Abgrundrüstung suchen.
Alles in einer Postapokalyptischen Welt, in der sich die Heere von Himmel und Hölle an die Gurgel wollen und ihr mittendrin seid, als Krieg, der Reiter der Apokalypse.

Die Story bleibt dabei immer spannend und hat einige Überraschungen parat.
Die Grafik ist für damalige Verhältnisse sehr ordentlich und setzt die unwirkliche Welt nach dem Ende aller Tage gut in Szene. Auch der Soundtrack ist klasse. So haben viele Gebite und auch Bossgegner ihr eigenes Leitmotiv, was ich in jüngerer Zeit kaum gesehen bzw. gehört habe.

Der Spielspaß ist hoch und es ist eines der wenigen Spiele der Generation, die ich tatsächlich mehrfach durchgespielt habe.
Für mich sind die beiden Darksiders-Spiele die beste Spielereihe auf PS3 und ich hoffe inständig auf einen dritten Teil.
Ein absolutes Spitzenspiel und Must-Have für jeden PS3-Besitzer!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Cubrar

04. August 2014PC: Das Gleichgewicht der Prügelspiele ist wieder hergestellt

Von (2):

Hier trifft der Himmel auf die Hölle, die Erde auf das Chaos und der Spieler zieht den schwarzen Peter.
Als Spieler verkörpert man Krieg, einen der vier apokalyptischen Reiter. Dieser soll das Gleichgewicht wiederherstellen und herausfinden, warum gerade er dafür verantwortlich gemacht wird, das ein Kampf zwischen den Welten entfacht wurde.

Im Laufe des Spiels trifft man auf viele Rätsel, interessante und vor allem dunkle Charaktere und eine atemberaubende Umgebung.
Auch der Verlauf der Story enttäuscht den Besitzer dieses Spieletitels nicht. Die Atmosphäre tut ihr übriges und zieht den Spieler vollständig in den Bann der Unterwelt.

Mit einer angenehmen Spiellänge hat Darksiders einen Volltreffer gelandet: ein knackiges Prügelspiel mit Combokampfsystem, welches nicht zu kurz geraten oder zu lang gezogen ist.

Nicht nur grafisch sondern auch soundtechnisch kann Darksiders voll und ganz überzeugen.
Die Dunkelheit vereint mit dem Level-Design wirkt sich wunderbar auf den Rest des Spiels aus und passt zu den jeweiligen Charakteren, NPC´s und den Endbossen.

Fazit: Höllischer Spielspaß garantiert in einer Welt voller Todesengel, Dämonen, Rätseln und noch mehr Kampf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

79

User81

14. Mai 2013PS3: Einen Blick wert

Von (6):

An und für sich ist Darksiders ein athmosphärisch gutes Spiel mit mehreren kombinationsmöglichkeiten bei den Attacken, vielen Geheimnissen und versteckten Gegenständen! Die Welt lädt zum entdecken ein auch wenn man das eine oder andere mal schon den Überblick verliert.

Einer der Nachteile ist leider der fehlende Anreiz es nochmals zu zocken da man nur von vorn beginnen kann und nichts gesammeltes behält,außerdem braucht es selbst mit entsprechender ausrüstung lange wenn man alle Waffen bis zum Maximum aufwerten will um sie austesten zu können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

Frankies_Testwelt

11. März 2013PS3: Wenn der letzte Tag anbricht kann nur Krieg helfen

Von (57):

Die Gesetze wurden gebrochen, das siebte Siegel gebrochen, und alles soll die Schuld von Krieg sein. Krieg ist einer der vier Reiter der Apokalypse und wird durch sein eingreifen beschuldigt die alleinige Verantwortung am Untergang der Welt zu tragen, wie wir sie kennen. Aber Krieg bekommt eine Chance seine Unschuld zu beweisen. Als Krieg jedoch auf unsere Welt zurückkehren kann ist die Menschheit längst ausgerottet, und nur die Horden des Himmels und der Hölle wüten noch auf der Erde. Das dumme daran: Alle haben ein Problem mit den Reitern der Apokalypse, und so darf Krieg sich mit aller Macht durch die Horden von Dämonen und Engeln schnetzeln, um den jüngsten Tag vielleicht doch noch Rückgängig machen zu können.

Das ganze passiert in einem Third Person Action Adventure das seinesgleichen suchen will. Hier bleibt kein Stein auf dem anderen. Ihr begegnet riesigen, und mächtigen Dämonen, bekämpft lästige kleine Viecher, und große Dämonen. Dabei wechselt ihr sogar die Dimensionen, und wendet jede Menge Waffen an, die man wirklich gebrauchen kann.

Hier fließt jede Menge Pixelblut, und das bei einer leichten Steuerung, und mäßig komplizierten Rätseln. Das ganze bringt unheimlich Fun, und beschreibt sogar eine brauchbare und interessante Story. Ich bin selbst noch nicht ganz durch, kenne also noch nicht die ganze Wahrheit, aber das wird auf jeden Fall noch nachgeholt! Darksiders lohnt sich gesehen zu haben, und sobald der Nachfolger billiger ist, werde ich auch mit Tod in den Krieg ziehen.

Wer also ein langwieriges geschnetzel sucht, und dabei keine langeweile haben will, der wird sicherlich hier ein Spiel finden das lange Zeit motiviert. Besonders gefällt mir, das ich mir auch schnell mal ein Auto schnappen kann, das ich meinen Gegnern dann entgegenwerfen kann. Die großartige Grafik zeichnet eine Endzeitstimmung wie sie besser kaum sein könnte. Realistisch, und korrekt an Sagen und die Bibel wird sich hier natürlich nicht gehalten, aber trotzdem ist das Game TOP!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Theosaster

11. März 2013PC: Das blutigere Zelda

Von :

Darksiders ist ein 3rd Person Action RPG mit leichten Hack'n'Slay Komponenten und einem ziemlich coolen Hauptcharakter. Der Name dieser Person ist Krieg und der ist einer der 4 apokalyptischen Reiter.

Generell ist das Spiel im biblischen Bereich zu Hause. Viele Charaktere und Schauplätze sind biblischer Natur. Die Story ist schnell erzählt: Krieg muss den sogenannten Zerstörer töten, um seinen eigenen Namen wieder reinzuwaschen. Ihm stehen natürlich viele mächtige Gegner im Weg, durch die man sich durchschnetzeln muss.

Mit einem Repertiore aus mehreren Nahkampfwaffen, wie zum Beispiel einem Schwert, ein paar Fernkampfwaffen und Zaubern haut man sich durch die Gegnerhorden. Die Kämpfe laufen meist schön flüssig und sobald man sich neue Comboangriffe beim Händler erworben hat werden die Kämpfe noch cooler. Ein Problem hierbei ist allerdings, dass die voreingestellte Tastenbelegung sehr hackelig ist. Man sollte sich diese am besten umlegen. Da ich den zweiten Teil auf der PS3 gespielt habe, weiß ich, dass die Steuerung auf der Konsole besser funktioniert.

Neben dem Rumgekloppe gibt es auch noch Rätselpassagen. Einige davon sind überraschend knifflig und erfordern meist eine spezielle Fähigkeit, welche Krieg an die Hand gelegt wird.

Die Grafik ist ein Comicstil, der allerdings auch nicht wieder sehr comicmäßig aussieht. Die Umgebungen sind meist abwechslungreich gehalten und sehen auch schön aus. Mal ist man in einer zerstörten Stadt unterwegs, und dann wiederum in einer Wüste. Das Charakterdesign ist auch authentisch. Jedoch wurden die Monsterfiguren meist recycelt und man trifft später auf die selben Monster nur in einer anderen Farbe und stärker.

Die Spielzeit beträgt so um die 10- 12 Stunden. Es wird in den letzten Stunden ein bisschen schleppend, da die Kämpfe nicht mehr richtig motivieren, weil man alles meist mit den selben Attacken umhaut und die Story wird auch offentsichtlich.

Alles in allem ist Draksiders aber ein tolles und rundes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Wolfsauge

26. November 2012PC: Heavy Metal Red Riding Hood

Von (9):

Darksiders, oder wie ich es nenne: "Der große, böse, amoklaufende Bruder von Zelda. "In Darksiders spielt man den (laut Bibel) zweiten Vorreiter der Apokalypse, aka. die männliche Metalversion von Rotkäppchen, aka. Krieg. Krieg ist eine zwar emotionslose und loyale Killermaschine, aber trotzdem eine, umgangssprachlich, ziemlich "coole Sau".

Mit einem Schwert und später auch noch weitere Waffen, hackt man sich durch Wellen von Dämonen und Engel um seine Unschuld bei der Auslöschung der Menschheit zu beweisen. Die Story ist schnell erzählt und auch sehr einfach gehalten, aber dennoch spannend mit einigen überraschenden Wendungen.

Die Grafik ist leicht Comicartig, aber auf eine sehr merkwürdige Art und Weise doch realistisch. Naja, so realistisch wie man die ganzen Leuchteffekte, Explosionen und was es sonst noch gibt, verpacken kann. Aber realistischer als die Power Rangers ist es allemal.

Die Steuerung ist anfangs aufregend. Es ist ein tolles Gefühl zu sehen, wie man durch ein paar elegante Schwerthiebe alles um sich herum durch die Luft wirbelt. Dennoch wird es irgendwann langweilig dabei zuzuschauen, wie man bestimmte Gegner immer wieder mit den selben Moves in übertriebener Superzeitlupe in mundgerechte Stücke hackt. Ich sollte mit meinem Psychiater über den letzten Satz reden.

Jedenfalls wird all dies auf Dauer langweilig, da man seine Taktik für einzelne Gegnergruppen nicht großartig ändern muss und sie wirklich nur aus Zerschnetzeln und Ausweichen besteht.

Auf den Punkt gebracht, die Story ist definitv mal was neues, das ganze Spiel an sich macht auch ungeheuren Spaß und die Steuerung ist schnell und aufregend, aber auch einfach, allerdings nach einiger Zeit langweilig. Besonders empfehlenswert ist das Spiel aber für ältere Zeldafans.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

CDejavu

09. September 2012PC: Überraschend genial!

Von :

"Darksiders 2 ab 17. August im Handel" las ich und dachte mir "Darksiders? Noch nie gehört. "
Dann hab ich angefangen Darksiders zu spielen und Überraschung, das Spiel ist einfach nur genial gemacht.

Zu beschreiben ist es am besten als eine Art Zelda-Action-Adventure-RPG, welches im Groben betrachtet im apokalyptischen Stil gehalten ist.
Zelda, weil einem als Zelda-Fan sofort die Ähnlichkeiten auffallen. Man geht von einem Gebiet zum anderen, jedes Mal mündet es in einem Hauptdungeon, in dem man einen neuen Gegenstand bekommt und in dem ein Endboss wartet, den man natürlich mit dem neu gewonnenen Gegenstand besiegen muss. Zwischenzeitlich ein paar Kletterpartien hier und da, ein paar mehr oder weniger knifflige Rätsel, einige Artefakte die man einsammeln muss und es gibt sogar ein hübsches Pferdchen auf dem man reiten kann.

ABER es ist kein Zelda-Klon, es ist düster, sehr actionreich, mit viel mehr Blut und mit mehr Fokus auf die Kämpfe, die mit der Zeit sogar anspruchsvoll werden können.

Die Orte sind mehr oder weniger abwechslungsreich gestaltet. Mal sieht man eine düstere Kathedrale oder einen kleinen Friedhof hier und mal eine Wüstenlandschaft da.

Die Graphik ist für ein Spiel aus dem Jahre 2010 gut und besonders hervorzuheben sind die toll gemachten Effekte während des Kämpfens, denn selten macht abschlachten so viel Spaß wie in Darksiders.

Negativ anzumerken ist, dass die Story nicht total fesselnd und episch ausfällt, sondern eben nur ganz nett gemacht ist. Außerdem fehlt an einigen Stellen die Hintergrundmusik und diese ist insgesamt wenig episch, aber das hat mich nicht weiter gestört.

Fazit: Vigil Games hat alles richtig gemacht: bei anderen guten Spielen sich tolle Dinge abschauen und ein neues Game kreieren, das einfach nur genial ist. Wer Zelda, Action, Blut und den apokalyptischen Stil mag, ist bei Darksiders genau richtig. Für Einsteiger ist das Spiel wahrscheinlich weniger etwas, denn es ist schon ein wenig speziell.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

MuntRagin

27. August 2012PS3: Bevor der Tod kommt, wütet der Krieg

Von (9):

Ein Krieg zwischen Himmel und Hölle wird entfacht. Die Menschenwelt, die da zwischen liegt, bekommt den ganzen Zorn der Dämonen zu spüren und wird vernichtet. Doch eine weitere Person betritt das Schlachtfeld. Es ist Der Apokalyptische Reiter Krieg, der das Unheil, das die Dämonen bringen, beenden will. Doch dadurch gerät er in einen Hinterhalt. Somit wird er für den Beginn des Krieges verurteilt und als Verräter gebrandmarkt. Nun versucht er seine Unschuld zu beweisen.

Hier steigt man also ins richtige Spiel ein. Zu aller erst: Die Grafik war etwas gewöhnungsbedürftig. Im ersten Moment etwas komisch, doch als man sich daran gewöhnt hat einfach wunderschön. Sehr detaillierte Charaktere, Gegner und auch die Umgebung kann sich sehen lassen. Besonders durch den Umstand, dass dieses Spiel noch von 2010 ist.
Spielerisch überzeugt das Spiel auch. Die Steuerung ist einfach gehandhabt und sehr schnell gelernt. Während des Spiels erscheinen auch immer wieder Tipps (optional auch abschaltbar) Es lassen sich bei einem "Shop" auch neue Fähigkeiten, Waffen und Kombos kaufen, die die Stärke von Krieg erweitern. Auch im Spielverlauf schaltet man immer wieder neue Sachen frei (z. B. Waffen, Lebenskristalle usw.

Das Spiel spielt übrigens in einer zerfallenen Amerikanischen Stadt (ich vermute New York) Hier gibt es keine lebende Seele mehr, bis auf die Dämonen und Engel, bei den beide Seiten unseren Tod wollen. Die Atmosphäre des Spiels ist auch super getroffen, nur ziehen sich einige Areale ein wenig wie Kaugummi.

In Sachen Zwischensequenzen macht das Spiel ebenfalls deutlich was her. Selbst mit der oft kritisierten deutschen Synchronisation. Die Charaktere sind sehr gut Animiert, Emotionen werden durch Mimiken gut rüber gebracht und wie gesagt ist es auch super (englisch wie deutsch) vertont.

Die Musik passt an jeder Stelle. Viele Bossgegner haben ihr eigenes Theme und auch die Bereiche der Welt sind mit stimmiger Musik schön untermalt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

suchter8352

21. August 2012PC: Für mich ist es gut

Von (2):

Dieses Spiel ist einfach der fantastisch und jeder Gamer muss dieses Spiel gespielt haben. Es gibt schwere Boss Gegner für die man schon mal nachdenken muss.

Die Grafik ist gut. Die Landschaften sind gut ausgearbeitet. Die Rätsel sind meistens Unterschiedlich. Am Anfang des Spieles hat es mir nicht gefallen das ich so wenig leben hatte, ich bin beim ersten Endgegner immer gestorben. Nach dem 8 Tod habe ich es Geschafft und ihn besiegt.

Aber so wird das für mich besser, weil ich so viele verschiedene Spiele gespielt habe die schwer Aussehen aber total einfach sind. Jetzt habe ich eine Nuss zu knacken und das gefehlt mir.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

wizo

12. August 2012PC: Einfach nur genial!

Von (22):

Darksiders ist, wie die Überschrift schon sagt, einfach nur genial. Es gibt in Darksiders einfach fast nur Action. Die Kämpfe sind richtig geil, vor allem dann, wenn es eine richtig große Gegnermasse ist mit der man Kämpft. Die Steuerung ist sehr einfach, ich habe es einmal mit Tastatur und Maus und einmal mit dem Gamepad durchgespielt, und es ging mit beidem sehr gut. Jedoch sind solche Spiel mit dem Gamepad, meiner Meinung nach, viel besser, da man sich schön in den Stuhl setzten/legen kann und nebenbei tausende von Gegner tötet.
Die Rätsel sind manchmal etwas knifflig, aber nicht wirklich schwer. Man braucht oft nicht lange, bis man den Weg herausgefunden hat.
Dass man die Waffen leveln kann und sie deswegen Stärker werden, ist schon sehr gut, jedoch kämpft man meisten, zumindest ich, mit dem Schwert. Da man gegen Ende sowieso ein neues Schwert bekommt, ist dies also eigentlich unnötig. Somit kommen die anderen Waffen nicht bis zum Ende. Man kann auch die Waffen und die Schläge miteinander kombinieren und erhält so schöne Combos.
Wenn man einmal wirklich nicht weiterkommt wegen zu vieler Gegner, kann man die Chaosgestallt annehmen und schafft es dann ganz sicher.
Das Spiel ist mit seinen spannenden Kämpfen immer voller Action, jedoch finde ich, dass selbst die Bossgegner viel zu leicht sind, auch schon beim 1. Durchlauf. Ich wollte das Spiel nicht so schnell durchspielen, also habe ich mir immer vor ein Boss gesagt, dass ich es 1 Mal versuchen werde und dann aufhöre. Und es passiert natürlich genau das, was ich vermeiden wollte, dass ich den Gegner schon beim 1. Versuch besiege.
Wenn man dann zu Schluss auch die neue Rüstung hat, ist das ganze Spiel zu einfach, da man fast keinen Schaden mehr bekommt.
Ein Koop wäre vielleicht auch noch schön gewesen, aber das Spiel ist so wie es ist auch schon verdammt geil.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

david333

11. August 2012PS3: Die Apokalypse

Von (57):

Story: In Darksiders übernimmt man die Rolle von „Krieg“, einem der apokalyptischen Reiter. Auf der Erde ist eine Schlacht zwischen Himmel und Hölle ausgebrochen. Als „Krieg“ auf die Erde kommt, um seiner Pflicht nachzukommen, beschuldigt man ihn, sich auf die Seite der Hölle geschlagen zu haben und so den Krieg mit entfacht zu haben. Die apokalyptischen Reiter sind die Eingreiftruppe des hohen Rates, um das Gleichgewicht der Mächte zu bewahren, dürfen im Falle eines Krieges aber nur einschreiten, wenn die sieben Siegel der Apokalypse gebrochen wurden. Die Siegel sind jedoch scheinbar intakt. Vor dem hohen Rat, einer Instanz zwischen dem Himmlischen Reich, der Erde und der Hölle zur Erhaltung der Gesetze, bietet "Krieg" an, die tatsächlichen Hintergründe aufzudecken oder bei dem Versuch zu sterben. Um "Krieg" dabei unter Kontrolle zu behalten, wird ihm ein dämonischer Beobachter aufgezwungen, welcher bei Bedarf "Krieg" unterwerfen kann und dafür sorgen soll, dass der Wille des Rates vom Reiter befolgt wird. Fast völlig entmachtet wird er zurück auf die Erde geschickt. Mittlerweile sind 100 Jahre vergangen, die Menschheit hat diese Zeit nicht überstanden. Im postapokalyptischen New York beginnt "Kriegs" Rachefeldzug. Ihr holt euch von 4 verschiedenen Monstern die Herzen und bringt diese Samuel einen Dämon der euch dann helft eure Rache zu vollenden.

Fazit: Das Spiel ist ein richtiger Kracher und macht Spaß. Das sollte in keiner Spielesammlung fehlen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

MHTRoyal46

08. August 2012PS3: Schwert-Massaker

Von (19):

Ich habe mir THQ's Hack 'n Slay Darksiders geholt.
Man spielt Krieg, einer der 4 Reiter der Apokalypse. Man wird in eine Stadt geschickt, aber keiner der anderen 3 Reiter ist da. Trotzdem bekämpft Krieg die Armeen des Zerstörers, währenddessen wird er durch ein Kriegshorn geschwächt und schließlich ausgeschaltet. Der Feurige Rat hat ihn ausgeschaltet, weil es noch nicht Zeit für die Apokalypse war, Krieg weiß aber das er gerufen wurde. Der Rat gibt ihm noch eine Chance, seine Unschuld zu beweisen, aber er ist an einen Beobachter gebunden. Das Kampfsystem ist ein einfaches, aber ein vielfältiges. Man drückt einen Knopf im bestimmtem Takt und Krieg manövriert die Feinde zu Brei.

Die Steuerung ist auch einfach, simples Tasten-Klopfen ist es aber auch nicht, sonst beißt man ins apokalyptische Gras.
Das Spiel besteht nur aus der Story, das heißt es gibt keine Nebenquests, aber die Hauptquest ist auch fordernd solange man sie auf einem ordentlichen Schwierigkeitsgrad spielt. Die Rätsel in der Story sind recht fordernd, z. B Portale à la Portal und Portal 2.
Die Grafik ist mittelmäßig bis gut, wenn man genau hin guckt sieht man Kanten, aber das Spiel hat seinen eigenen Grafikstil.
Die Sounds sind sehr gut, nichts zu meckern, gute Synchronisation. Jede Stimme passt. Echt gute Leistung!
Die Atmosphäre ist. naja unbeschreiblich, man muss es gespielt haben damit man weiß wie es ist.

Alles in allem ist Darksiders echt etwas neues, es ist nicht wie manche sagen mit Devil May Cry, Dante's Inferno etc. zu vergleichen. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen und würde es 100%ig kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

xCoD-SnIpEzZ

08. August 2012PS3: Krieg ist eine wundervolle Mischung

Von (87):

Nach einem harten Tag sich durch dutzende Gegner metzeln, kein Spiel bekommt das so gut hin wie God of War.
Eine stimmige und wundervolle Spielwelt mit einigen Freiheiten, oh Zelda, keine andere Spieleserie kann da mithalten.
Darksiders ist eine perfekte Mischung beider Spiele, es fängt die Spielmechaniken ein und formt sie ganz nach eigenem Stile um. Grandios!
Aber nicht alles was glänzt, ist Gold - so auch hat Darksiders seine Schwächen.

Ein großer Pluspunkt ist für mich die gut erzählte und spannende Geschichte rund um Protagonist Krieg.
Auch die anderen Charakter wirken stimmig und bringen das Spiel in fahrt.
Jedoch ist die Erzwahlweise nicht wie in einem Zelda: sie beginnt zwar spektakulär, doch danach geschieht lange Zeit nichts. Bis die Story also wirklich rollt, vergehen einige Spielstunden, - doch diese lohnen sich.

Auch die Spielwelt ist wirklich toll. So bietet sie zwar einige Freiheiten für Entdecker und Leute die gerne Gegenstände sammeln, doch ihr fehlt der gewisse Charme - ein Charme den die Zelda-Spiele weit besser hinbekommen haben.

Auch an Gameplay mangelt es dem Spiel nicht, denn God of War als Vorbild zu haben ist immer eine gute Wahl. Das metzeln kommt hier richtig gut rüber und bringt in meinen Augen mehr Spaß als das langweilige gekloppe eines Skyrim. Zwar spielt sich GoW immernoch besser, aber mit ein wenig mehr Feingefühl hätten die Kämpfe in Darksiders noch besser sein können.
Auch die große Auswahl an Waffen alá Zelda machen das Spiel nochmal ganz besonders: so erhält man nach Bossgegnern - wie auch im Vorbild, immer eine Boss-Waffe wie Flügel o. ä.
Es bringt Abwechslung in die Bude, aber das war noch lange nicht alles, denn auch der Sound bringt viel Freude mit sich. Tolle Soundtracks schmücken dieses Spiel perfekt aus.

Fazit: Darksiders ist eine Mischung aus Zelda und GoW und verbindet die Spielmechaniken. Zwar sind diese in den Vorbildern noch besser, aber ich hoffe Darksiders2 bekommt nun den letzten Feinschliff.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

the_fabi2

06. August 2012PC: Neu und einzigartig

Von (9):

Die Story ist eigentlich nichts neues, aber trotzdem spannend erzählt und macht von Anfang bis Ende einfach nur Spaß. Wir sind Krieg, einer der vier apokalyptischen Reiter. Auf der Erde tobt ein Krieg zwischen den Mächten des Himmels und der Hölle.

Kriegs eigentliche Aufgabe ist es in so einem Kriegsfall das Gleichgewicht zwischen den Mächten zu bewahren. Allerdings dürfen die apokalyptischen Reiter nur eingreifen, wenn alle sieben Siegel zerbrochen wurden. Krieg will jetzt natürlich seiner Aufgabe nachkommen, doch der Hohe Rat beschuldigt ihn einer der Verantwortlichen für diesen Krieg zu sein. Krieg wird nun dazu bestimmt herauszufinden, was wirklich geschehen ist oder zu sterben, wenn er scheitern sollte.
Mittlerweile sind auf der Erde 100 Jahre vergangen und die Menschheit wurde komplett ausgerottet.

Nach einem kleinen Tutorial geht es auch direkt los. Wir kämpfen uns durch Horden kleinerer und größerer Gegner, hangeln uns über Abgründe und klettern an Wänden hoch. Die Kämpfe sind abwechslungsreich und bieten für jeden etwas. Wer lieber stur draufhauen will, wird allerdings schnell an seine Grenzen kommen, da man des Öfteren auch ausweichen muss, seine Angriffe zu verheerenden Kombos machen und herausfinden, was dem Gegner am meisten schadet.

Wenn ihr einen größeren Gegner nahezu besiegt habt, bietet sich die Möglichkeit an, einen finishing move zu machen. Hier fliegen wirklich die Köpfe durch die Gegner und Körperteile werden abgetrennt, auch Blut spritzt, bis alles aus dem Körper raus ist. Also nichts für schwache Nerven. Mit jedem getötetem Gegner bekommt ihr so genannte Seelen, mit denen ihr weitere Kombos freischalten könnt oder eure Waffe aufwerten könnt. Weitere Gegenstände gibt es leider nicht.

Also eine klare Kaufempfehlung für Genre Fans, für Neueinsteiger würde ich eher empfehlen Assassins Creed oder ähnliches zu spielen um ins Gameplay hereinzukommen, da Darksiders auf den ersten Blick ein wenig merkwürdig ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

besimiri

05. August 2012PS3: Auch wenn's doof klingt: Krieg ist super!

Von (13):

Ich hatte Darksiders bereits auf der Konsole durchgespielt und hab’s nun auf dem PC mit Freuden noch mal getan. Dieses auf den ersten Blick recht unscheinbare Programm ist handwerklich so gut gemacht, hat ein so motivierendes Erfahrungspunkte-System, so spaßige Monstermetzeleien und eine so interessante Geschichte, dass man, ehe man es sich versieht, stundenlang daran festhängt - und das bei einer beachtlichen Spieldauer. Darksiders ist mein Singleplayer-Actionspiel des Jahres.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Dreckweg

04. August 2012PC: Fast schon ein Muss für Action-Adventure Fans

Von (9):

Darksiders ist ein absolut gut gelungenes Spiel, das so ziemlich alle Elemente besitzt, die ein gutes Action-Adventure haben sollte.

Gameplay-technisch gehört Darksiders für mich zu einem der besten auf dem Gebiet der Action-Adventures. Es ist zwar ein einfaches Niedermetzeln von Gegnern, aber es wird nicht langweilig, da immer wieder neue Gegner auftauchen, gegen die man eine neue Taktik braucht. Außerdem erhält man im Spielverlauf auch neue Waffen, sodass man seine Gegner auf viele verschiedene Arten zerstückeln kann. Die Endgegner hätten allerdings etwas schwieriger sein können, da man ja bei diesen auf eine richtige Herausforderung hofft und diese fehlt irgendwie.

An der Grafik kann man meiner Meinung nach nichts aussetzen. Es ist nicht die revolutionär gute Grafik, aber sie ist auch nicht schlecht. Passt alles gut zusammen. Nur die Chaosform von Krieg stört, da sie optisch nicht zum Rest des Spiels passt. Man kann jedoch gut darüber hinweg sehen, da das Spiel auf anderen Ebenen polarisiert.

Für Computer ist die Steuerung ein wenig gewöhnungsbedürftig. Der kleine Finger kommt bei Darksiders öfter zum Einsatz als bei vielen anderen Spielen. Man muss sowohl Tab, Feststelltaste, Shift als auch Strg und eventuell auch Alt mit dem kleinen Finger immer wieder drücken. Da kommt man öfters mal durcheinander. Man gewöhnt sich jedoch schnell daran.

Die Welt von Darksiders ist gut designet. Man reist durch eine Post-Apokalyptische Welt, die immer wieder optische Überraschungen bietet.

Pro:
- Geniale Story
- viel Spielspaß durch verschiedene Waffen und wechselnden Gegnertypen
- Gute Grafik
- Gut ausgearbeitete Post-Apokalyptische Welt

Cons:
- Endgegner hätten schwieriger sein können
- Chaosform passt grafisch nicht zum Rest des Spiels
- Steuerung gewöhnungsbedürftig

Alles in allem ist Darksiders ein gutes Spiel, dass auf alle Fälle ein Kauf wert ist. Ich kann das Spiel jedem weiterempfehlen, der ein Fan von Action-Adventures ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Overmaster

03. August 2012PS3: Ein Spiel, das die 90er-Wertung verdient hat

Von (3):

Es fing alles mit der Erzählung der Geschichte des Spiels an, sie fesselt einen sofort und von diesem Zeitpunkt lässt es einen nicht mehr los. Die Stimmung bleibt, mit wenigen Aussetzern, wie das Ende des ersten "Kapitels" (welches ich nicht verraten werde, falls dies Leute lesen, die keine Spoiler wollen). Die Story reißt einen mit, man ist voll drin.
Dieses Spiel verkörpert alles, was ein gutes Action-Adeventure braucht:
1. Action
2. Gute Atmosphäre
3. Dungeons
4. Gute Rätsel, welche mich persönlich fast irre machten, jedoch simpel waren.

Mich als eingefleischten Zelda-Fan hat es überzeugt, jedoch musste man sich ein wenig an das reiten gewöhnen, wenn man mehrere Aktionen gleichzeitig machen will. Doch mit Übung und ein wenig tricksen geht das schon.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

60

KingOfQueens95

03. August 2012PC: Zelda für Geisteskranke

Von (29):

Viele bezeichnen Darksiders als Zelda für Erwachsene. Das scheinen alles Hater von Zelda zu sein, denn Darksiders ist ziemlicher Schrott. Außer eine echt schlechten Steuerung, einer hässlichen Grafik, nervenden deutschen Sprechern und lahmen Kämpfen bietet euch das Spiel nichts. Doch. Verzeiht bitte. Hab ich die hässlichen Gegner schon genannt? Ich verstehe als Zelda Fan nicht, was alle an dem Spiel finden.

Pro
- relativ große Maps
- nette Endgegner
- Talentsystem

Contra
- Steuerung
- Grafik
- dt. Sprecher
- lahme Kämpfe
- hässliches Monterdesign
- lahme Rätsel

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: THQ Nordic Games
  • Genre: Third Person
  • Release:
    03.12.2010 (PC)
    25.10.2016 (PS4, XBox One)
    05.01.2010 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe:
    ab 18(PC, PS3, XBox 360)
    ab (PS4, XBox One)
  • EAN: 4005209135825, 4005209114554, 4005209114707

Spielesammlung Darksiders

Darksiders-Serie


Darksiders-Serie anzeigen

Darksiders in den Charts

Darksiders (Übersicht)