Das Böse unter der Sonne

meint:
Für Freunde von Point-and-Click-Adventures sicherlich einen Blick wert. Der Krimi ist spannend, die behäbige Spielgeschwindigkeit aber gewöhnungsbedürftig.

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Meinungen

53

9 Bewertungen

91 - 99
(3)
81 - 90
(0)
71 - 80
(1)
51 - 70
(1)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.1
Sound: starstarstarstarstar 2.6
Steuerung: starstarstarstarstar 2.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

75

Merlin1

20. März 2011Wii: Ein langsamer Krimi

Von (25):

Ich habe dieses Spiel zusammen mit "Und dann gab's keines mehr" gekauft. Ich muss ehrlich sagen, dieses Spiel gefällt mir nicht so gut (obwohl es ganz ok ist).

Grafik: Die Grafik ist einigermassen hübsch, die Umgebung wurde schön gestaltet. Das Problem sind die Figuren, sie bewegen sich furchtbar steif und man hat das Gefühl, dass das Spiel aus der Mitte der neunziger Jahre stammt.

Sound: Geht so. Die Musik ist eigentlich eher entspannend und es ist auch meistens die gleiche. Schade, ich hätte mir mehr gewünscht. Die Synchronsprecher gehen einigermassen, sie sind aber nicht überragend.

Steuerung: Ihr benutzt die Wii-Fb wie die Maus am Computer. So könnt ihr Gegenstände einsammeln, sie im Inventar kombinieren und mit Personen reden.

Atmosphäre: Wie soll ich sagen? Einerseits finde ich das Spiel manchmal todlangweilig, andererseits passt dies zu einem Poirot-Krimi. In den Büchern geschehen auch nie grosse Actionszenen. Trotzdem hätten sie ein, zwei kleine spannende Passagen reinbauen können. Na ja, man kann halt nicht alles haben. Was ich vor allem vermisst habe, ich habe nie den Ehrgeiz verspürt, das Spiel schnell durchzuspielen. Mir fehlte irgendwie der Reiz dazu.

Umfang: Ganz ordentlich, für dieses Spiel braucht man schon mehr als 5 Stunden. Das liegt eigentlich vor allem daran, dass die Zwischensequenzen manchmal furchtbar lang sind (die Intro dauert sicher zehn Minuten). Auch die Gespräche ziehen sich manchmal in die Länge. Ansonsten sind die Rätsel ziemlich gut, manchmal steht man aber da und fragt sich, was man denn machen soll. Hier und da ist auch nicht klar, wohin man denn nun gehen soll.

Fazit: Das Spiel ist nicht wirklich schlecht. Es fängt ziemlich gut die Atmosphäre von Poirot ein. Deswegen ist es aber auch leider ziemlich ruhig und nicht spannend. Das Ende fand ich ein wenig unglaubwürdig, aber na ja, es ist bloss ein Spiel. Also, ich gebe dem Spiel wohlverdiente 75 Punkte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: JoWood
  • Genre: Adventure
  • Release:
    10/2008 (Wii)
  • Altersfreigabe: ab
  • EAN: 9783899403329

Spielesammlung Das Böse unter der Sonne

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Das Böse unter der Sonne in den Charts

Das Böse unter der Sonne (Übersicht)