Dead Space 2

meint:
Viele der Schockmomente waren brauchbar, aber nicht überwältigend. Hoffentlich zieht sich die düstere Atmosphäre durch das ganze Spiel. Aktueller Eindruck: gut. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Dead Space 2 ist eine Mischung aus Action- und Horrorspiel. Electronic Arts veröffentlichte das Spiel für PC PS3 und Xbox 360. In der Fortsetzung zu Dead Space schlüpft ihr abermals in die Rolle des Technikers Isaac Clarke der auf einer Raumstadt namens Sprawl aus dem Koma erwacht. Diese beherrschen Monster genannt Necromorphs gegen die Isaac kämpfen muss. Abgesehen von den Necromorph jagen ihn aber auch Visionen seiner toten Freundin seine eigenen Wahnvorstellungen und die Regierung. In der Schulterperspektive müsst ihr euch diesen Gefahren stellen und die Stadt von den Necromorph befreien. Im Vergleich zu Dead Space 1 gibt es in Dead Space 2 unter anderem ein größeres Waffenarsenal.

Meinungen

88

1018 Bewertungen

91 - 99
(652)
81 - 90
(249)
71 - 80
(48)
51 - 70
(3)
1 - 50
(66)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 85 Meinungen Insgesamt

95

spiderbarz

02. Februar 2016PS3: Das Spiel aus einer anderen Welt.

Von (2):

Als Fan von "Alien", "John Carpenters Das Ding aus einer anderen Welt" und sonstigen Horrorschinken, war Dead Space ein absolutes Muss für mich. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Abgesehn von den tollen Designs, die an die oben genannten Filme erinnern, hat das Spiel eine super Atmosphäre und Story. Das Game hat seinen ganz eigenen Ton der mich von Anfang an mitgerissen hat. Alles hat seinen Platz so kann ich z.B. meinen Weg finden indem ich den Wegfinder meines Anzugs benutze oder die Gliedmaßen meiner Gegner mit einem Plasmacutter abtrennen. All diese Dinge haben mir geholfen das Spiel als etwas Ganzes warzunehmen. Etwas das in sich schlüssig ist und alles vom Design und der Story zueinernander passt.
Klar, vielleicht sind die Schockmomente nach einiger Zeit aufgebraucht.
Doch das tut dem Spiel nicht sonderlich weh.

Was den zweiten Teil so besonders macht ist die extra Portion psycholigischer Horror. Isaac muss damit klar kommen das seine Frau tot ist und das er eine Teilschuld daran trägt.
Dies führt einen auch zu einer der schockierensten und widerlichsten Szenen die ich je in einem Spiel gesehn habe.

Dead Space 2 hat die perfekte Mischung von Horror- und Actionelementen.
Beide sind immer in den richtigen Momente zugegen.
Wer den ersten Teil mag wird den zweiten Teil lieben. Wer dazu noch Fan von Science-Fiction- und Horrorfilmen ist, wird diesen Teil vergöttern.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

redsf

24. August 2015PC: In Update 1.1, voll genial

Von (130):

Also verglichen mit den Versionen auf Konsole, kann es sich auf PC echt sehen lassen! Die KI ist tödlich gut und verdammt schnell, vor allem ab Schwer-Schwierigkeitsgrad!

Die Dekompression-Abschnitte vermisse ich im Nachfolger sehr, denn die sind auch tödlich gut! Leider gibt es auch wieder wie in Teil 1(Wo das ballern mit der AA-Kanone ohne Maus ein Alptraum ohne gleichen ist und selbst mit, noch immer zu schwer ist), etwas negatives, denn das Endspiel gegen Sara (Die Freundin von Isaac die in Teil 1 verstarb und als Hirngespinst zurückkehrt), ist einfach nur unfair...also nicht zum empfehlen es gleich auf Schwer das erste mal zu zocken, oder man erlebt garantiert eine Kannonade aus Frust am Ende des Spiels!

Aber da man hier Ausrüstung aus einem Speicher in den nächst höheren Schwierigkeitsgrad mit nehmen kann, trotzdem möglich und somit ein geniales Spiel!

Die Atmosphäre hat seit Teil 1 leider etwas gelitten, aber ist durchaus gut und macht echte Schockmomente der Sonderklasse, so wie Teil 1!

Auch die neue Waffenauswahl ist gut, aber Waffen werden hier irgendwie auch nur sehr nebensächlich, denn die Stasis kommt hier am meisten zur Geltung und die Telekinese, mehr als in den anderen Titeln der Reihe.

Die Steuerung ist allerdings sehr anfällig für Fehler und auch träge, wobei wenn man die kleinen Bugs(Wenn man Zielen los lässt, braucht Isaac etwa eine halbe Sekunde, bevor man Stampfen und Schlagen nutzen kann. Auch Nachladen geht manchmal etwas buggy, nicht sofort) herausgefunden hat, kommt man leicht damit klar.

Alles in allem der beste Teil der Serie, laut meiner Meinung!
Für Neueinsteiger in Action-Shooter gut geeignet, dank hoher Auswahl an Schwierigkeitsgraden...allerdings absolut nichts für Jugendliche unter 18, dieses Spiel hat an Gewalt und Grausamkeiten, neben Schimpfworten, kaum eine Konkurrenz.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Olinator1993

13. April 2015PS3: Atmosphäre, Spannung, Story und Gameplay sind perfekt

Von :

Bei Dead Space 2, wurde nicht großartig herum experimentiert sondern einfach das ganze gute Spielprinzip aus teil 1 aufgegriffen und einige Sachen verbessert wie z.B. die Steuerung in der Schwerelosigkeit oder das man jetzt keine Sauerstofftanks mehr benötigt. Sonst ist alles in Sachen Gameplay, Story und Atmosphäre gleich geblieben und wurde nur minimal verbessert. Die Sache mit dem Horror und dem Grusel ist allerdings sehr subjektiv, leider haben sich die Schockeffekte bei mir schon sehr abgenutzt so das der 2te teil bei weitem nicht die Angst bei mir erzeugt hat wie es der erste Tat.

Was ich sehr gut finde ist das Isaac jetzt spricht und immer wieder Visionen von Nicole hat was dem Mann eine Seele und dem Game damit mehr Tiefe verleiht. Schön das wenigstens ein Entwickler mal kapiert das die ständigen Monologe der anderen Charaktere nerven.

Als ich das erste mal vom geplanten Mehrspielermodus hörte hab ich gedacht „Bitte bloß nicht! “
weil ich sofort an Bioshock 2 denken musste dessen Multiplayer der totale Müll war und auch weil ich der Meinung bin das nicht jedes Spiel - erst recht nicht so ein auf die Story fixiertes wie DS - einen Multiplayer braucht und es meistens auch auf kosten der Qualität des Singleplayers geht. Aber bei Dead Space 2 ist der MP nicht nur Akzeptabel sondern sogar sehr gelungen! Besonders gut finde ich ist die Team Arbeit zu der man gezwungen wird, Alleingänger haben wirklich keine Chance erst recht nicht als Mensch da die Nekromorphs durch Wände gucken können.

Das einzige was mir in diesem Spiel wirklich gefehlt hat sind richtige Endgegner, es gab nämlich nur diese Mini-Bosse wie Brutes oder Tripods. Richtig dicke wie der Slug Boss oder das Kollektive Bewusstsein aus Teil 1 gab es leider nicht.

Ich kann jedem der Horrorspiele mag und besonders denen die den ersten Teil schon mochten dieses Game nur empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

sebastian446

16. Juli 2014PC: Neutral geil

Von :

Ich habe nun die gesamte Saga mehrmals durchgespielt, und ich finde Dead Space 2 am neutralsten, also am geilsten.

Man hat nicht mehr so viel Angst, wie im ersten Teil, dass man irgendwo von Necros angesprungen wird und es ist auch nicht so ein sinnloser Shooter, wie "Dead Space 3". Von der Story her finde ich Dead Space eh schon klasse, allerdings werden nochmal zusätzlich in Dead Space 2 Fragen aus dem ersten Teil geklärt.

Im Allgemeinen finde ich Dead Space 2 am besten in der Saga. Ich kann Dead Space 2 voll empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

pbrandt01

23. April 2014PC: Guter Horror Shooter mit Rollenspiel-Elementen

Von (21):

Ein Grusel-Shooter der Extraklasse. Grafik, Sound und Leveldesign produzieren eine Atmosphäre, die voll in ihren Bann zieht. Waffen, Spezialanzug und die Sonderfähigkeiten "Kinese" und "Stase" können über das gesamte Spiel aufgerüstet werden.

Das Sammeln von Gegenständen und das Aufrüsten wirken wie eine Sucht. Die optische und akustische Umsetzung der erzählten Geschichte sind gut, etwas wirrer als in Teil 1. Das Spiel ist sehr linear aufgebaut aber bietet große Bewegungsfreiheit innerhalb der 15 zu spielenden Kapitel.

Die Kapitel sind nicht mehr so deutlich abgegrenzt wie in Teil 1. Die geänderte Bewegung in Schwerelosigkeit gegenüber Teil 1 ist gewöhnungsbedürftig. Der Einsatz von Dunkelheit wurde extrem übertrieben und auch die Schwierigkeit ist teilweise deutlich überzogen. Das Spiel in einer Zwangsjacke beginnen zu müssen und sich dabei durch eine Horde Monster in Dunkelheit einen unklaren Weg zu bahnen, ca. zehnmal ins Gras zu beißen, bevor das Spiel richtig begonnen hat, ist absolut keine Motivation für ein Spiel. Aber der erste Eindruck täuscht.

Das Spiel hat viel mehr Grusel als ein "Doom 3", eine geniale Physik wie in "Half Life 2", bietet Elemente von Crysis, dem Film "Event Horizon" und schickt ständig Kälteschauer über die eigene Haut. Die Fähigkeiten Kinese zum Bewegen von Gegenständen und Stase zum Verlangsamen von Monstern und Maschinen sind wesentliche Elemente in diesem Spiel.

Die zusätzlichen Monster "stöhnender Pickel" und "Baby-Alien" schaffen ein Verstärkung der sehr guten Atmosphäre.

Zu lösende Rätsel sind teils gut durchdacht, teils stark an den Haaren herbeigezogen. Auf die holografische 3D-Map des ersten Teils wurde verzichtet. Ein sehr gutes in das Spiel eingebettetes Save-Game-System ist implementiert, das Spiel kommt komplett in deutscher Sprache daher.

Ein Muss für Shooter- und Gruselfans und Freunde atmosphärischer Dichte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

sportkobold

03. Februar 2014XBox 360: Sterben für Anfänger - oder wie mich im Weltall der Wahnsinn packte

Von (2):

Ich bin kein Fan von Horrorspielen. Ich bin kein Fan von Shootern. Ich bin kein Fan von Sequels.
Und doch hat mich Dead Space 2 in seinen Bann gezogen, und mich für Stunden an den PC gefesselt.

Der Horrorfaktor - und ich meine hier Momente, in denen man kurz davor ist seine Unterhose zu wechseln - hat ein bischen nachgelassen, und doch konnte ich mich herrlich erschrecken. Die Monster kommen in erträglichen Wellen, auch wenn man manchmal um Haaresbreite mit dem Leben davon kommt. Ich wurde mit dem Protagonisten in eine Welt "geschmissen", und wusste am Anfang erst mal gar nicht: Warum bin ich hier?

Die Ausstattung der Levels ist wie im Vorgänger. Es gibt überall was zu sehen, was zum einsammeln, gruselige Stimmen. War da nicht grade ein Stöhnen hinter einer verschlossenen Tür?

Ich finde es beeindruckend, mit welcher Sorgfalt die Spielentwickler hier dafür gesorgt haben, dass man sich sehr schnell wieder in die Geschichte einfinden kann. Nach und nach wird dem Spieler und auch dem Protagonisten die Erinnerung aufgefrischt was denn zwischen Dead Space und Dead Space 2 geschehen ist, und was nun aktuell Stand der Lage ist.

Die Steuerung ist wie im Vorgänger, wenn auch kleine Verbesserungen vorhanden sind. Der Soundtrack ist hervorragend, sie trägt stellenweise den Hauptteil des Gruselfaktors.

Ab einem bestimmten Punkt im Spiel, hat man das Gefühl das letzte Level wieder zurück zu laufen. Aber das ist weder positiv noch negativ zu bewerten.

Frustrationen beim durchspielen gabs zur Genüge. Am meisten "genervt" hat mich die Stelle im Spiel, wo ich mir mit einem Laser am Auge rumdoktern sollte. Nachdem da ca. 20 Mal in Folge mein Leben lassen durfte, hab ich erst mal ne Pause eingelegt um wieder zitterfreie Hände zu haben.

Alles in Allem ein guter Nachfolger, jede Menge Spielspaß und eine interessante Geschichte.




Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

SuperSlipknot80

29. Januar 2014XBox 360: Das fetzt

Von (2):

Also, mir hat Dead Space 2 sehr gefallen. Die Story ist packend und nach meiner Meinung auch etwas besser wie teil 1. Ich finde es gut, dass es so viele Schwierigkeitsgrade gibt, allerdings muss ich auch sagen, dass es echt Mörderisch wird wenn man auf schwer stellt, aber auf Grund der weiteren Schwierigkeitsgrade Fanatiker und Hardcore, habe ich gedacht, dass schwer zu schaffen ist. Habe lange gebraucht, hohes Frustpotenzial. Es gibt deutlich mehr Gegner in Teil 2 wie 1. Man besiegt zum Beispiel 10 Gegner und es kommen nochmal 10.Es kommen regelrechte Gegner Horden auf euch zu, dass ist auch etwas was ich unter mehr Action in diesem Spiel verstehe. Die Schocker sind immer noch extrem, habe mich einige Male böse erschreckt. Nach wie vor nichts für schwache Gemüter. Und jetzt spiele ich teil 3.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Shifty12

25. Dezember 2013PC: Weniger bedrückend, jedoch bessere Handlung

Von (3):

Dead Space 2 ist der Nachfolger von Dead Space 1, welche von welchen hochgelobt wurde, dank der simplen Handlung und dem sehr bedrückenden Gefühl im Wissen, irgendwo im Weltall zu sein auf einem Schiff, von dem man eigentlich sofort runterkommen will.

Der zweite Teil spielt nicht mehr auf der Ishimura sondern auf einer Art Kolonialstation auf dem Saturnmond Titan, die auch von den bösen Necromorphs befallen wurde. Allein der neue Schauplatz ändert schon viel, dadurch, dass man weiß, dass auch noch viele andere Menschen in der Station ums Überleben kämpfen und man nicht mehr ganz allein in dem riesigen Raumschiff gefangen ist. Trotzdem ist der zweite etwas besser, wie ich finde.

Im Spiel hat man fast diesselben Waffen zur Verfügung und muss sich wieder durch Stelle ruhige und kampfgeladene Stellen kämpfen. Die Atmosphäre ist wieder sehr gut, aber weniger bedrückend wie im ersten Teil. Dead Space 2 legt etwas mehr Wert auf Action und Cut-Scenes,trotzdem kann man nicht sagen es ist zu einem Actionspiel "mutiert". Der Spieler hat auch weniger Stress als im ersten Teil, man wird nicht mehr in jedem Raum von allen Seiten angegriffen, es setzt eher mehr auf Schocker, die gescriptet sind und es geht meistens im Spiel etwas ruhiger zu. Schwer zu erklären,einfach gesagt, der zweite Teil spielt mit einer anderen Angst als der erste, die man jedoch besser verkraften kann.

Die Story gefällt mir viel mehr, man startet nicht mehr aus einer Monorail und muss nach paar Aufträgen wieder hinein, wie im ersten Teil und jedes Kapitel ist auf ein Areal zugeschnitten, es fließt ineinander. Auch passiert mehr in der Story, und es fühlt sich nicht mehr so sehr in die Länge gezogen an, wie der erste Teil, wo die Story so lang war, damit das Spiel nicht nach wenigen Stunden endet.

Kurz gesagt, weniger von dem bedrückenden Gefühl, jedoch bessere Handlung und kein langweiliges starres Konzept mit der Monorail mehr und auch mehr Abwechslung in der Story.

Ist diese Meinung hilfreich?

90

spyda

14. März 2013XBox 360: Der Horror hört nicht auf

Von (25):

Isaac's Kampf gegen die tödlichen Kreaturen geht weiter.

In Dead Space 1 konnte Isaac Clarke von der USG Ishimura flüchten und wurde nach einigen Tagen durch ein Regierungsschiff gefunden. Da er Kontakt zu dem roten Marker hatte, erhofft sich die Regierung einen Nutzen daraus ziehen zu können. Isaac wacht in einer psychologischen Anstalt auf, in der die Mitarbeiter gerade zu Necromorphs mutieren. Er kann entkommen und die Suche nach Antworten beginnt erneut.

Im zweiten Teil ist er kein stummer Zeitgenosse mehr und kommuniziert sowohl über seinen Anzug (RIG) als auch direkt mit seinen Mitmenschen. Neben den üblichen Waffen wie Plasma-Cutter und Impulsgewehr gesellen sich auch einige neue "Werkzeuge" zur taktischen Zerstückelung hinzu.

Am eigentlichen Gameplay ändert sich soweit nichts. Alle relevanten Anzeigen werden über Isaac's Anzug ausgegeben und auch die Munitionsanzeige wird holografisch über der Waffe dargestellt. Im direkten Vergleich zum Vorgänger fühlt sich die Steuerung etwas beweglicher an. In der Schwerelosigkeit kann man sich nun frei bewegen - die vereinzelten Abstecher im Weltall wissen zu überzeugen und vermitteln unbeschreibliche Eindrücke.

An oft verteilten Speicherstationen und Geschäften mangelt es auch hier nicht. Gefundene Schemata schalten neue Waffen, Anzüge (die übrigens sehr cool aussehen) und andere Items frei.

Entgegen den Befürchtungen ist Dead Space 2 immer noch ein Grusel-Schocker der Extraklasse. Der Anteil an Action-Einlagen hat deutlich zugenommen, jedoch kommen angsteinflößende Momente (vorrangig in den ersten Kapiteln) keinesfalls zu kurz.

Dead Space 2 hat ordentlich zugelegt und wurde an den richtigen Stellen aufgebessert. Auch grafisch gibt der zweite Teil eine glänzende Figur ab und ist abwechslungsreicher denn je.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

Frankies_Testwelt

08. März 2013PS3: Fragt sich nur, warum man sich hier gruselt

Von (57):

Dead Space 2 ist ein Grusel-Shooter, der in der fernen Zukunft spielt. Wieder einmal ist die Bedrohung zurück, die ihr im Vorgänger besiegen konntet. EIgentlich hattet ihr geglaubt es sei aller vorbei, und das die ganzen Menschen sich in Monster verwandeln hätte ein Ende, doch weit gefehlt, die Regierung hatte keine Lust auf das außerirdische Gerät zu verzichten, das so viel Energie liefern konnte, und was passiert? Klar das gleiche am Anfang auch, ihr habt doch nicht geglaubt das ihr das kontrollieren könnt!?

Nundenn, hinein in euren Kampfanzug, der eigentlich nur ein Raumanzug für einen Wartungsmitarbeiter ist, und hinein in die dunkle Schlacht. Natürlich grausts euch hier an jeder Ecke, und ich muss sagen das die Gruseleffekte wirklich gut gelungen sind. Die Gegner KI ist zwar nicht das gelbe vom Ei, dafür passen aber Story und Gameplay sehr gut ins Bild. Alles in allem ist das Spiel relativ frei von Bugs, ich hab jedenfalls keine finden können, was ich als positives Zeichen nehme. Eine Onlinefunktion gibt es ebenfalls, die hab ich aber nicht getestet, mir gehts um den Singleplayer Mode.

Der kann sich durchaus mit einer packenden Story, immer wieder neuen Wendungen, und Zwischensequenzen durchaus behaupten. Mittlerweile gibts das Spiel in der Softwarepyramide, und das heißt es gibt einen sehr guten Titel für relativ wenig Geld zu erhalten. Damit schießt Dead Space 2 ganz nach oben in meiner Sympathieliste.

Ein gut zu spielendes Spiel, mit tollen Zwischensequenzen, und zwischendurch auch gelungenen Schockeffekten wartet darauf von euch durchgezockt zu werden. Spieler die den Vorgänger kennen werden Dead Space 2 lieben, und sicherlich keine Mühen Scheuen auch dieses mal wieder die Bedrohung zu besiegen. Besonders genial fand ich für meinen Teil die Außenszenen direkt im Weltraum, wo ihr komplett alleine seid, und mit einem begrenzten Luftvorrat klar kommen müsst. Ich würde das Spiel auf jeden Fall weiterempfehlen, es lohnt sich auf jeden Fall hier reinzuschauen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

84

LordBaalx7

07. März 2013PC: Plasmacutter oder Energiekanone?

Von (6):

Auch in dem zweiten Teil der erfolgreichen Serie von Dead Space geht es heftig zur Sache.
Dabei ist die Wahl der richtigen Waffe eher Nebensache.
Hier kommt es auf Strategie, eiserne Nerven, ein frisches Paar Hosen und eine gute Reaktionszeit an.

Dead Space 2 überwältigt meiner Meinung nach mit gleich mehreren Punkten.

Zum einen sei da die mitreißende tragische Story.
Viele Spieler des ersten Teils fragten sich wie es nun weitergeht, nachdem Isaac Clarke, der Protagonist von Dead Space,
den roten Marker zerstörte.
Ein weiterer Angriff der Necromorphs hat stattgefunden, da ein neuer Marker aufgetaucht ist.
Nun liegt es erneut an Isaac Clarke die Necromorphs und den Marker zu zerstören.
Dabei macht sich Isaac nicht viele Freunde.
Ebenso muss er mit dem Tod seiner Freundin Nicole fertig werden.

Ein anderer Punkt ist die Grafik.
Die Umgebung sowie die Gestalten sind sehr realistisch und detailgetreu errichtet worden,
dank der Visceral-Engine

Das Gameplay an sich macht auch sehr viel Spaß.
Manchmal können die schwerfälligen Bewegungen Isaac's nerven, doch die sind vollkommen zu akzeptieren,
immerhin trägt er einen Raumanzug.
Durch den Shop oder die Werkbank, kann man stetig sein Inventar aufstocken oder neue Waffen und Anzüge kaufen beziehungsweise diese verbessern.
Die vielfälltig mögliche Zerstückelung der Gegner kann ein großer Spaß sein.
Ist mal keine Munition übrig kann man via Kinese Necromorphs bewerfen oder durchbohrern.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Im Multiplayer ist vorallem auf Teamplay zu achten.
Das Menschenteam muss Aufgaben erfüllen.
Das Team der Necromorphs muss sie aufhalten.

Der für Fans wichtigste Punkt ist aber der Horror.
Obwohl Dead Space 2 Actiongeladener ist als der erste Teil, kann das Spiel immernoch hervorragend durch Schockmomente
das Letzte aus einem rausgruseln.

Visceral Games hat hier mit Kooperation von EA ein tolles Spiel abgeliefert, was nicht langweilig wird.

Ein echtes Muss für Science-Fiction und Horror-Fans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

ThePrototype91

07. März 2013PS3: Shooter mit Spannung und Horror im Überfluss

Von (17):

Ich stelle euch heute meine persönliche Meinung zu Dead Space 2 vor. Dabei werde ich darauf achten euch nicht zuviel über den Spielinhalt zu verraten, auch wenn mittlerweile wohl fast jeder Dead Space 2 kennt und auch schon gespielt hat. Und mit recht, das Spiel der Wahnsinn. Meine Meinung wird nicht von anderen beeinflusst, d.h. ich habe mir keine andere Meinung durchgelesen, jedenfalls noch nicht.

Spielinhalt:
Die Geschichte von Isaac Clarke geht weiter, nachdem er von der Ishimura und von Aegis 7 floh. Und mit Dead Space 2 geht der Horror weiter, der einfach nicht abreißen will, auch im zweiten Teil nicht.

Die Geschichte ist Spannend und mitreißend. Der einzige Grund für mich den Controller aus der Hand zu legen, waren die Spannungen und der Horror. Beides ließ mich so manches Mal das Pausemenü aufsuchen, um die Herzschlag zu prüfen und wieder aufzuatmen. Gute Schreckmomente sind zusammengekoppelt mit ein wenig Aktion.

Altbekannte und bewerte Waffen aus Teil 1 wurden wieder mit reingenommen und dazu kommen noch natürlich neue. Es macht Spaß die Waffen während des Spielverlaufes zu modifizieren und aufzuwerten. Einmal durchspielen reicht da bei weitem nichts aus. Dies reizt natürlich, dann auch den Horror weitere male durchzuspielen, was nicht langweilig wird. Die einstellbaren Schwierigkeitsgrade stellen eine große Herausforderung dar und man benötigt die aufgewerteten Waffen dann um so mehr.

Grafik und Steuerung:
Die Grafik ist super. In Details und dem Gesamtpacket wurde viel Mühe rein gesteckt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Anzüge, welche man findet, sehen auch mal ganz anders aus und haben neben den erweiterten Funktionen ein optischen Reiz dazubekommen, was im ersten Teil vermisst wurde. Etwas Fantasielos wirkten manche Räume und Gänge, die sich irgendwie meist ähnelten.

Die Steuerung kann man je nach Wunsch und Gewöhnung anpassen. Sie ist gut belegt und es wurde auch damit gespart unnütze Kombis zu verwenden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

1

KingBasti1995

10. Februar 2013PC: Ein endgeiles Horrorspiel

Von (2):

Dead Space 2 ist mein absolutes Lieblingsspiel.
Der Mix aus Horror Survivals und Action ist EA Games und Visceral Games mit Bravur gelungen.

Dead Space 2 hat eine richtig gute Story und sie wird ebenfalls zu Beginn des Spiels erklärt.
Wenn man also kein Dead Space 1 gespielt hat (so wie ich) blickt man trotzdem recht schnell durch.
Die Sequenzen die immer wieder im Spiel auftauchen runden das Spielgeschehen ab und erzeugen zusätzlich zu echtes Gänsehautfeeling.

Durch die Einlagen im All und der beeindruckenden Grafik zieht das Speil einen förmlich in einen Bann.

Die Steuern sind sehr gut gelungen und bringen sich gut ins Spiel ein.

Das Waffenarsenal ist gut bestückt und es ist für jedes etwas dabei.

Fazit: Dead Space 2 ist ohne Frage das BESTE Horror Action und Survivals Spiel das bislang auf dem Markt ist.
Durch die immer wieder schockenden Momente hat der Speil einen sehr hohen Wiederspielwert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

ChriXerX

30. November 2012PC: Muss der Entwickler ins Weltall geschossen werden?

Von (4):

Verdammt. Dead Space 1 war ein echter Grusel-Schocker wie er im Buche steht. Vor allem bleibt mir immer noch das Ende in Erinnerung.
Dead Space 2 fährt tatsächlich die gleiche Schiene, übertreibt es jedoch stellenweise.

Die Grafik:

Oft unscharfe Texturen (vor allem Isaacs Anzug) ansonsten: SEHR gelungene Beleuchtung und hübsche Gesichter.
Die Story: Für einen Schocker recht wendungsreich. Auch ein recht gelungener Spannungsbogen ist vorhanden. Lediglich den Endkampf hätte man etwas schwieriger gestalten können.

Game Play: Die Mausempfindlichkeit wurde etwas verbessert und ist nicht so nervig träge wie im ersten Dead Space. sonst ist alles beim Alten geblieben, heißt: gut und angenehm.

Schockmomente: Ausreichend vorhanden. Für schreckhafte Menschen (mich dadurch eingeschlossen) SEHR wirksam, wenn man die Lust verspürt einen Abend durchzuschreien.

Level design: Abwechslungsreich mit Gänsehaut-Garantie (ich sage nur Kindergarten)

Alles gut also Leider nicht ganz. Zum einen übertreiben es die Entwickler mit den Monstern und treiben es stellenweise ins geschmacklose (mutierte Babys) Auch nerven mit der Zeit die Monsterwellen, so geht etwas Gruselstimmung flöten.

Dennoch: Verdammt atmosphärischer Schocker mit etwas (ironisch) blutigem und somit nicht jugendfreiem Game Play.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Goldenrussian

26. November 2012PC: Gelungen und dynamisch

Von (9):

Dead Space 2 ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Spiel.

Wie auch der vorgänger (Dead Space) haben die Entwickler es geschafft echte schocker ins Spiel einzubringen und wissen auch wie man damit umzugehen hat.

Was mir persönlich sehr gefällt ist die Atmosphäre die man im laufe des Spiels erlebt und auch die Stimmung ist nicht zu verachten.
Doch ein markel hat das Spiel dennoch, und zwar das es viel zu schnell vorbei ist und der "Endgegner" eher der einfachste Gegner in diesem Spiel ist.

Alles in allem ist das Spiel nur empfehlenswert und ich freue mich persönlich auch auf Dead Space 3 das Februar 2013 auf den Markt kommt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Thanatos-TheGodofDeath

12. August 2012PS3: Manifestation von Horror

Von (32):

Dieses Spiel ist der blanke Horror, mindestens einmal im Spiel werdet ihr euch in die Hosen machen, vor allem, wenn ihr es nachts spielt.

Das Spiel beginnt schon damit, dass ihr in einer Zwangsjacke aufwacht und der Typ, der euch geweckt hat, wird vor euren Augen von einem Necromorph aufgespießt und ihr müsst dann wegrennen, bis euch einer befreit und ihr den Plasmaschneider findet.
Um ehrlich zu sein, wenn ihr Dead Space 1 gespielt habt, müsste euch bald auffallen, dass es nicht wirklich anders als sein Vorgänger ist, das bedeutet nicht, dass das Spiel schlecht ist, nein im Gegenteil, es bleibt seinem Vorgänger treu und macht ein oder zwei Dinge sogar besser.

Wer Teil 1 mochte, kann mit Teil 2 nichts falsch machen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

sch95

11. August 2012PS3: Der Horror kehrt zurück

Von (5):

Du bist Isaak Clarke ein gewöhnlicher Mechaniker der die Vorfälle der USG Ishimura überlebt hat. Ihr wacht auf und findet euch in einem Verhörzimmer wieder. Anschließend befindet ihr euch in der Zelle. Jemand hat euch geweckt, er will euch helfen zu entkommen, doch er wird von einem Necromorphs getötet, schnell durchrennt ihr die Gänge, die Biester hinter euch her. Schnell durch die Tür, geschafft, ihr werdet von einem Wärter aus der Zwangsjacke befreit. Ihr erhalten kurz darauf den Plasma cutter, das erste Biest rennt auf euch zu Instinktiv feuert ihr auf Arme und Beine um es zu Zerstückelt. Später trefft ihr Rolan Stross auch ein Gefangener(Dead Space Aftermath erklärt wie er auf die Sparwl kommt) der euch erklärt das ihr der Schlüssel zum Marker seid und er weiß wie du ihn zerstören kannst. Im Verlauf des Spiels kehrt Isaac dann auf die Ishimura zurück, Spieler des Vorgänger werden die einen oder anderen Räume wiedererkennen und ständig habt ihr eine Vorahnung das gleich was Passiert.

Dead Space 2 bleibt seinem Vorgänger Treu. Ihr befindet euch auf der Sparwl, der Horror beginnt von vorne wie zuvor bei der Ishimura und das nur wegen dem Marker, falls ihr euch jetzt fragt was der Marker damit zu tun hat, dann zockt nochmal Dead Space. Die Engen dunklen Gänge und Räume wirken sich sehr Positive, aber vor allem die Soundkulisse trägt sehr zur Atmosphäre bei und falls jetzt mal jemand behauptet Dead Space hat keine Atmosphäre, dann gebt Ihm eine Ohrfeige, gerade durch die Atmosphäre wirkt das Game als richtig guter Horror Trip.

Dead Space 2 hat auch einen Multiplayer, ihr seid entweder Mensch oder Necromorphs. Je nach Karte muss man verschiedene Aufgaben erfüllen und die Necromorphs müssen euch daran hindern.
Dead Space 2 ist ein wirklich gelungener Horror Spiel, mit einer wirklich guten Atmosphäre, doch Spieler des Vorgängers können manchmal genau sagen wenn ein Biest aus der Ecke springt. Spieler des Vorgängers werden mit Dead Space 2 ihren Spaß haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

79

darkhunter102

07. August 2012PS3: Sehr krank und einfallsreich

Von (7):

Dieses Spiel treibt jeden vorhandenen Schweißtropfen aus dem Körper denn es macht richtig Spaß, jedenfalls für Menschen, die den Horror lieben, denn schon nach einer Stunde Spielzeit hat man genug gesehen um ein paar Nächte nicht mehr zuschlafen.

Das Spiel selbst ist nicht der Oberbringer, aber trotzdem sehr gut gemacht, denn die Ideen, die hinter den einzelnen Missionen stecken sind sehr einfallsreich und vielseitig so geht der Spielespaß auch nach knapp 25 Stunden noch nicht verloren. Dead Space 2 toppt den ersten Teil nochmal um einiges, alleine die Grafik und die Steuerung wurden so gut verändert das man sich fast im Spiel integriert fühlt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

izjnew

05. August 2012XBox 360: Brillante Story und tolle Grafik

Von gelöschter User:

Grafik: Auch im 2 Teil präsentiert sich Dead Space in einem brillanten grafischen Gewand. Vor allem die vielen Details zb an Isaac´s Anzug wirken jetzt noch feiner und realistischer. Dasselbe trifft auch auf die Gegner-Modelle zu, die richtig gut überarbeitet wurden.

Gameplay: Wie im Vorgänger sehen wir Isacc über die Schulter und kämpfen uns durch Horden weiße Necromophs. Bei denen Spalter Effekten wurde auch noch mal ordentlich zugelegt. Man sieht jetzt noch mehr Blut. Außerdem wurden auch noch die Waffen neben einigen neuen Modellen überarbeitet, gerade das Verbesserung-System hat viele tolle Neuerungen erhalten. Was mich aber gestört hat ist, dass man im neuen Teil viel mehr auf Action statt Horror setzt.

Atmosphäre: Wie auch schon im Vorgänger eine brillanten, dichte und immer noch sehr düster Atmosphäre. Der neue Schauplatz wurde toll designt und dank einem grandiosen Soundtrack hat man immer ein beklemmendes aber dennoch packendes Gefühl. Man will wirklich wissen, warum auch plötzlich auf der Titan Stadion alles außer Kontrolle gerät.

Story: Einfach nur bombastisch inszeniert. Durch viele dramatische Wendungen und einer sehr Emotionale Erzählweise kann man richtig mit Isaac mitfühlen, vor allem, wenn man denn ersten Teil gespielt hat.

Fazit: Dead Space 2 ist ein unglaublich guter Nachfolger, der tolle Neuerungen bringt. Eine brillanten Story und jede Menge Action, dafür aber weniger Horror. Trotzdem ist es ein Pflichtkauf für jeden Fan.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Christoph11

03. August 2012PC: Der Horror ist noch nicht vorbei

Von (14):

Dead Space 2 ist endlich da.

Dead Space 2 spielt drei Jahre nach dem Zwischenfall auf der Ishimura. Isaac Clarke hat überlebt. Er wird psychiatrisch betreut, weil er an Demenz leidet. Dann bricht erneut die Necromorph-Plage aus und Isaac kämpft wieder gegen sie.

Das Gameplay fällt actiongeladener aus, was aber nicht schlecht ist. Man schleicht immer noch alleine in der Dunkelheit durch Gänge. Der Einsatz der Waffen und der Telekinese und der Stase sind jedoch besser in den Griff zu kriegen als in dem Vorherigen Teil.

Die Grafik sieht besser aus als in Teil 1 und lässt auch dieses Gefühl von Angst wieder besser rüberkommen. Ein sehr gelungenes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Third Person
  • Release:
    24.02.2011 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5030932099822, 5030932092540, 5030932092557

Spielesammlung Dead Space 2

Dead Space-Serie



Dead Space-Serie anzeigen

Dead Space 2 in den Charts

Dead Space 2 (Übersicht)