Defiance

meint:
Auch ohne die Fernsehserie macht Defiance Spaß. Es besitzt sowohl gute Shooter-Elemente, als auch Rollenspielgene. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"Defiance" ist das etwas andere Online-Spiel. Erstelle deinen eigenen Charakter und steige Level mit verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten auf. Schließe dich mit anderen Leuten zusammen oder kämpfe alleine. Übernimm die Führung in epischen Koop-Schlachten und erbitterten Auseinandersetzungen.Tauche in einen futuristischen Online-Shooter ein mit tausenden von Spielern!

Meinungen

79

189 Bewertungen

91 - 99
(104)
81 - 90
(37)
71 - 80
(15)
51 - 70
(5)
1 - 50
(28)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.6
Sound: starstarstarstarstar 3.9
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

80

NickHavoc

23. März 2014XBox 360: Defiance läuft und humpelt

Von (2):

Das Spiel rund um die SciFi-Serie Defiance bringt viel Atmosphäre mit - ohne Frage. Die meisten Charaktere tauchen irgendwann auf, vorneweg natürlich die Archenjäger. Außerdem die ganzen politischen und sozialen Vernetzungen der Serie, die für Leute, die sie nicht kennen, wahrscheinlich etwas befremdlich und verwirrend wirken.

Charaktere können individuell erstellt werden, Mensch oder Alien, Mann oder Frau, Spezialisierung usw.
Haupt- und Nebenmissionen verlaufen linear, große Überraschungen kann man nicht erwarten. Dafür gibt es aber mehr als genug willkürliche Missionen, die regional verteilt werden. Alle paar Minuten ab Lösung der Missionen tauchen sie wieder auf, hauptsächlich geht es dabei um die Bekämpfung von Hellbugs, Mutanten, Raidern oder anderen Bösewichten. Hier hat man sich bezüglich der Missionen nicht besonders viel Mühe gegeben, sie sind zu linear und ermüdend. Dasselbe gilt für die Archenfälle, die immer gleich ablaufen (dafür zeigt sich hier Teamwork wenn die Archenjäger zusammentreffen).

Was stört und das Spielt zum humpeln bringt ist der Fakt der täglichen "geplanten" Sicherung. Alle sechs Stunden wird der Server gesichert, wobei alle temporär rausgeworfen werden. Es ist zwar planbar, nervt aber richtig wenn man mitten in einer Hauptmission steckt und vielleicht schon alle Gegner getötet hat sodass man nur noch etwas oder jemanden aktivieren/reanimieren müsste. Gut, hier sagen manche selber schuld wenn man nach der Ankündigung noch eine Mission beginnt - aber manche lassen sich in 10 Minuten lösen weil man nur was sammeln muss, andere dauern länger wenn man Wellen von Gegnern ausschalten muss.

Das Spiel macht zu Beginn viel Spaß, bald zieht aber die Routine ein. Die Hauptmissionen der linearen Geschichte werden noch mit Kapiteln der Serie ergänzt. Das ist eigentlich der Grund warum ich noch dabei bin. Ansonsten hätte ich das Spiel schon lange weggelegt. Und wenn ich durch bin werde ich es es bestimmt nicht wieder rausholen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

28

Oreospartan

04. Oktober 2013XBox 360: Die Wahrheit über das Spiel

Von (3):

Ich habe nicht die geringste Ahnung,was die Leute unter mir für ein Defiance gespielt haben,aber ihr erzähle ich euch wie Defiance wirklich ist.

Zur Story: Es gibt sowas wie Sequenzen und irgendwelche öden Missionen von denen sich jede gleich spielt. Es ist totlangweilig.
Die Sequenzen sind auf spannend und cool getrimmt,aber die Charaktere wirken einfach nur lächerlich und keinesfalls überzeugend.

Gameplay: Es ist eine riesige offene Welt. Ganz klar ein großes Plus. Diese große Welt sollte man aber auch mit Schätzen und Dingen füllen die es sie wert machen zu erkunden. Leider gibt es hier nichts außer ein paar Läden die dir immer Waffen vor die Nase halten die schlechter sind als die Eigene.
Leider ist die eigene "gute" Waffe auch nicht stark genug. Man sieht was die Entwickler wollten. Sie wollten das an jeder Ecke ein Team steht das zusammen Aufgaben erledigt. Nur leider sind wegen den immergleichen Missionen und dem öden Fähigkeiten die zum Teil eig. nutzlos sind,kaum noch Spieler auf den Servern. Am Ende steht man alleine gegen eine Horde aus Gegnern und stirbt andauernd. Man kann sich vorstellen wie viel spaß das macht.

Multiplayer: Konnte ihn nach mehreren Tagen einmal mit 6 Leuten spielen,weil sonst keiner mehr spielt.
Das tolle daran ist,dass man Münzen im Multiplayer bekommt;die man braucht um Ausrüstung zu kaufen.
Also kein Multiplayer,keine Ausrüstung.

Fazit: Ein grauenvolles Spiel,das mit der Lizenz blendet.
Die Missionen sind langweilig.Der Multiplayer wird nichtmehr gespielt und jetzt kommt noch das Beste.

Ich habe für das Spiel zum Release den vollen Preis bezahlt. Es ist ein Vollpreisspiel. Trotzdem hat das Entwicklerteam,das pleite ging sich etwas ausgedacht um noch etwas zu verdienen. Man kann keine Kleidung im spiel kaufen also verlangen sie ca. 15 € dafür. Genauso kann man Waffen kaufen.
Also ein klassisches "Pay to Win Game" . Eine gesamte Waffenart kann nur per Add-on freigeschaltet werden. Das Spiel ist Abzocke.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

ramschalam

24. September 2013XBox 360: Man glaubt es kaum!

Von :

Ich hab mir Defiance um 20 Euro gekauft und mir eigentlich nichts erwartet, aber hallo!!

Nach etwa 30 Stunden, weis dieses Spiel noch immer zu begeistern, ja klar, es gibt noch den Einen oder Anderen Bug, und ja, hier und da fliegt man aus dem Spiel wegen Server-Probleme, aber da ich auch WoW-Spieler war und HdRO, und weis wie diese Spiele zu Beginn an Fehlern war, muss ich mir eingestehen, Defiance macht schon sehr viel richtig!!

Wenn es zwar in den Aufträgen darum geht, hier alle Gegner umnieten, da Alles einsammeln, so ist doch die Story sehr gelungen, das Spielt läuft flüssig, die Steuerung mit dem Gamepad geht leicht von der Hand und mal ehrlich, bei WoW und Anderen MMO's macht man auch nicht mehr, und diese Spiele haben dennoch Geschichte geschrieben.

Sehr Interessant ist vor allem die Verbindung des Spiels mit der Serie. Läuft eine bestimmte Episode auf dem Sender, den ich hier nicht nennen möchte da ich keine Werbung machen will, so hat man im Spiel besondere Aufträge in Verbindung mit Dieser. Umgekehrt: Es gibt Challenges im Spiel, in denen die besten Charaktere einen Platz in der 2.Staffel der Serie bekommen! Auch werden die beliebtesten Aufträge der Spieler in die Serie übernommen.

Und hat man mal keine Lust Aufträge zu machen, so fährt man einfach von einem "Archenfall" zum nächsten, wo man plötzlich mit 40 - 60 anderen Spielern richtig großes Getier umnieten darf!
Des Weiteren gibt es die sogenannten "Schattenmissionen", in der man sich Echtzeit in der Welt des Spiels mit Anderen um Gebiete duellieren muss.
Oder man tritt Multiplayer-Schlachten bei und ballert sich mit Anderen ala CoD im Deathmatch oder so um.

Dieses Spielt verbindet meines Erachtens das Beste aus MMO-Rollenspiele mit Shootern wie Gears of War!
Ich hoffe Defiance ( sowohl Spiel als auch Serie ) haben Zukunft, und Beides kann ich nur empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

HeaddyDaddy

08. Mai 2013PC: Eine neue Art des Online-Rollenspiels

Von (8):

Ich beschreibe hier nur das Spiel, ohne den Zusammenhang zur Serie herzustellen, da ich diese nicht gucke und somit nicht beurteilen kann.

Bei dem Spiel handelt es sich um einen 3rd-Person-MMO-Shooter. Klingt komisch, ist aber interessant.
Wir schlüsseln das mal auf:
3rd-Person -> Der Charakter wird aus der Schulterperspektive gesteuert.
MMO (Massively Multiplayer Online) - Das Spiel wird Online, zusammen mit einem ganzen haufen anderer Spieler, in eienr offenen Welt gespielt.
Shooter -> Actionlastiges Gameplay bei dem mit der Maus gezielt und Geschossen wird.

Die Grafik ist in Ordnung, wird aber keinem den Atem stocken lassen. Dafür ist das Gameplay actionlastig und flüssig. Es macht super Spaß mit einem Kumpel durch die Welt zu ziehen und Aliens zur Strecke zu bringen. Das sammeln von Ausrüstung ist hauptsächlich auf das sammeln von Waffen beschränkt, da die Oufits nur einen optischen Effekt haben (Jedenfalls bisher - Habe ca. 5 Stunden gespielt bisher).

Die Hauptstory ist komplett vertont und sogar recht spannend aufgebaut. Die Nebenmission und Events bieten Abwechslung. Mit am meisten Spaß machen die "Archendrops". Hierbei fallen Kristalle vom Himmel die es zu zerstören gilt. Man läuft mit 20 - 30 Mann, je nachdem wie viele spieler sich beteiligen, zu den Drops hin. Bei den großen Archendrops kommt es noch zu großen Bossfights die echt unterhaltsam gestaltet sind.

Wem das Questen und Entdecken zu viel wird kann sich mit seiner gesammelten Ausrüstung in Multiplayer Fights a la Team Deathmatch austoben.

Das Spiel hat auch einen Rollenspiel anteil. Durch das töten von gegnern und das Abschließen von Aufgaben erhält man EP die wiederum zum Levelaufstieg und zur Freischaltung von Skill-Punkten führt. Egal welche Hintergrundstory man gewählt hat, man hat immer den selben umfangreichen Skilltree. Hier gibt es 4 Hauptfähigkeiten. Je nachdem welche Fähigkeit ich skille, schalte ich zusätzliche Optionen frei.

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

darkdomi1

06. Mai 2013XBox 360: Ein Experiment

Von (4):

Defiance ist ein Universum bestehend aus einer Fernsehserie und dem Spiel.Ich selbst spiele das Spiel schon seit ungefaehr 3 Wochen und habe auch alle bisherigen Episoden gesehen, also weiß ich wovon ich rede.

-Story:
Die Story ist mittelmaß, da sie fast linear abläuft und es sich eigentlich nur darum dreht, die Teile von den Archenkern zu finden.
Einige der Synchronsprecher wirken leicht gelangweilt ,wobei andere echt gelungen sind z.B. Cass , die euch gleich ein neues Wort beibringt. DieCharaktere selbst sind relativ abwechslungsreich.Aber was echt gelungen ist, ist der Endboss.

-Gameplay:
Defiance bietet ein echt spaßigen 3rd-Person Shooter, wobei ihr noch eine sogenannte EGO-Faehigkeit besitzt, welche echt cool sind.Desweiteren macht es echt in einem Clan , weil Defiance auch ein MMO ist. Aber die Haupt-und Nebenmissionen bestehen daraus wo hinzu gehen, eine Taste gedrueckt zu halten oder dort alle Feinde zu besiegen.Es gibt also keine Abwechslung.Die Episodenmissionen machen es da schon besser.Desweiteren ist das Spiel voller Bugs, auch wenn diese gepacht werden, sind diese nervig.

-Inhalt:
Defiance bietet tonnenweise Inhalt,Missionen,Amoklaeufe,Time Trials,Hotshot,Notfaelle und Archenfaelle.Die Archenfaelle sind echt gut da man bei diesen auf echt viele Spieler trifft.

-Serie:
Die Serie gefaellt mir,da sie viel mit Moral und Kultur zu tun hat.Die Serie laeuft parallel zum Spiel und beeinflusst jenes.Deshalb der woechentlich neue Inhalt.Zum Beispiel tauchten durch die letzte Episode eine neue Hellbugart auf.Aber das soll laut der Entwickler nur das Minimum sein von dem was uns erwartet.

-PvP:
Momentan gibt es nur 2 Team-Deathmatch-Karten , aber das wird sich bald ändern.Im Pvp benutzt man die Waffen aus dem normalen Spiel.Es gibt auch die Schattenmission,welches ein Einnehmen und Verteidigen mit 64 vs 64 Spielern ist.

-Fazit:
Defiance gefaellt mir , da es mit der Serie mehr Tiefe erhält und immer neuen Content, sowie spaßiges Gameplay hat und coole Waffen .

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

messi94

29. April 2013XBox 360: Für Fans von WoW und Borderlands

Von (5):

Eine Woche nach der Veröffentlichung von Defiance hatten sich viele meiner Freunde schon das Spiel gesichert und waren bereits am zocken. Als sie mir geraten haben das Spiel zu kaufen war ich erstmal nervös was mich erwarten würde.

Als ich es mir gekauft habe war ich sehr euphorisch und ich wurde nicht enttäuscht. Meine Freunde haben maßlos untertrieben was das Spiel angeht. Für mich ist die Grafik zwar etwas älter, aber dennoch richtig gut. Die Klassenwahl und das individuelle Aussehen hätte ich mir zwar wie bei Dragon Age etwas umfangreicher gewünscht.

Jetz komm ich zu den Dingen die mich beeindruckt haben:

Atmosphäre zwar bekannt und dennoch einfach nur der Hammer. Die Steuerung ist übersichtlich und bedarf wenig Eingewöhnungszeit. Der Sound ist bei den Waffen gut eingefangen und die Dialoge sind abwechslungsreich.

Das spiel ist eben was für Leute die sich mit Borderlands und WoW auseinandergesetzt haben und diese Spiele gut fanden.

Das Einzige was mich gestört hat ist dass mit den Patches. Während der Hauptspielzeit habe ich probiert die Patches zu installieren aber ohne Erfolg. Ich musste um 05:00 Uhr aufstehen, damit ich die Patches in kurzer Zeit installieren konnte. Aber das war es mir Wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

SilverDragonAUT

07. April 2013XBox 360: Im Großen und Ganzen nicht schlecht

Von (2):

Grundsätzlich hatte ich keine Ahnung was mich erwarten würde als ich das Spiel in den Händen hielt. Ich hörte nur, dass es von den Entwicklern von Halo ist. Das war ja schon mal einen Blick wert.

Zunächst mal konnte ich mit dem Wort oder Begriff DEFIANCE gar nichts anfangen. Ich erfuhr erst später, dass es sich hierbei um ein Serien-Abklatsch-Spiel handelt. Die Serie sollte demnächst auf dem Sende SYFY starten... Gut, ich bin nicht der Fan von Film oder Serien Games, da diese meist nur schnellentwickelter liebloser "Trash" ist, aber war ich sehr gespannt auf eines der wenigen MMO-Games für die Xbox.

Die Charakterauswahl ist sehr spärlich lediglich 2 Rassen (männlich oder weiblich) kann man auswählen. Dann kann man seine Klasse auswählen. Hier ist alles vertreten. Scharfschütze, Frontkämpfer, etc. Dies hat aber wenig Einfluss auf das Spiel selbst.
Danach gibt es eine Zwischensequenz, dessen Grafik eher aus dem Jahre 2010 kommt. Dann geht es mit dem Tutorial los. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein normaler Third Person Shooter. Zielen und feuern und Xp bekommen. Erinnert schon sehr an Borderlands.

Die Umgebung ist wiedereinmal post-apokalyptisch. Grafisch sehr matt und schlechte Texturen. Die Chardetails sind dagegen schon besser. Ok, nach dem Tutorial geht's zu den ersten Missionen. Dabei hilft uns eine Frau, die durch ein Implantat in unseren Körpern steckt. Die labbert uns mit ziemlich viel Müll zu. Sie nennt sich übrigens EGO. Und unser Held ist leider nicht gesyncht. So kann er auch nicht sagen"halt endlich das Maul, ich weiß wo ich hin muss" oder "wie oft willst du mir noch sagen wo mein Zeil sich befindet."

Plötzlich tauchen auf dem Bildschirm hunderte andere Spieler auf. Beim ersten Blick WOW. Mann kann Gruppen bilden und einen Clan gründen.

Anfangs ist man von der Story echt verwirrt, man kann auswählen ob man eine Episoden Mission oder eine Hauptmission machen will. Zudem gibt's auch Challenges!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

xKMLxHidan92

05. April 2013XBox 360: Ein gelungenes Spiel

Von :

Defiance ist für mich ein überraschungstitel. Als ich den Trailer zum ersten mal sah, dachte ich mir: "Das Schau ich mir mal genauer an.

Grafik: Die Grafik ist vielleicht nicht die beste, für mich allerdings ausreichend.

Atmosphäre: Durch die stimmungsvolle Musik und den teils nett anzusehenden Schauplätzen wurde in Defiance eine recht gute Atmosphäre geschaffen die auch mit der Geschichte des Spiels übereinstimmt.

Story: Sehr gelungen, wird denke ich aber erst richtig gut wenn man die dazugehörige TV-Serie schaut.

Spielfefühl: Im großen und ganzen macht dieses Spiel viel Spaß, erst recht wenn man seinen ersten sogenannten Archenfall erlebt hat und zusammen mit dutzenden von anderen Spielern einen Boss zu Brei geschossen hat.


Fazit: Für jeden der gerne Shooter spielt ist dieses Game ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

MarcelApfel

03. April 2013PC: EIn MMO mit Potential

Von gelöschter User:

Defiance ist ein Third-Person-MMO aus dem Hause Trion, das einige Spieler schon mit Rift beeindruckt hat.
In Defiance schlüpft an in die Rolle eines Archenjägers.
Eure Aufgabe ist es, mit vielen anderen Mitspielern, die Welt von Defiance, von bösen Aliens und korrupten Banditen zu befreien.

Zu den Gegner Horden gehören:

- MUTANTEN
- HELLBUGS ('Alien' Rasse)
- RAIDERS (Plünderer und Kannibalen)
- NINETY-NINERS (Cyborgs)
- SCHROTTSCHLÄGER (Roboter)
- DUNKLE MATERIE (Elitekommandor)
- DIE VOLGE (Mischung aus Vortaner(welterobernde Spezies) und Mensch)

Ein einzigartiges Projekt, nämlich der parallele Verlauf mit der Serie Defiance, bringt Spannung und Lust auf mehr ins Spielgeschehen.

Zwischenzeitliche Weltevents bringen Abwechslung in das Spiel geschehen, da die eintönige Ballerei doch schnell an Laune verliert.

Natürlich könnt ihr euch in "PVP" (Player vs. Player) mit anderen Spielern messen und euer Können unter beweis stellen.

Jedoch bleiben die Fragen offen:
Bleibt das Spiel lang anhaltend interessant oder verliert das Spiel schnell den Glanz?
und
Wie gut wird das Spiel der Serie angepasst?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Namco Bandai
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    02.04.2013 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5060286000557, 5060286000656, 5060286000748

Spielesammlung Defiance

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Defiance in den Charts

Defiance (Übersicht)