Der Magische Stift

meint:
Die miserable Maltechnik zerstört die geniale kreative Idee. Zeichenkünstler sollten sich lieber für den DS-Vorgänger entscheiden. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Endgegner
  2. Kurztipps
  3. Viel Geld

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

71

110 Bewertungen

91 - 99
(37)
81 - 90
(23)
71 - 80
(19)
51 - 70
(10)
1 - 50
(21)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 3.3
Steuerung: starstarstarstarstar 3.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

94

Spasina

02. März 2015NDS: Wunderbares Spiel

Von (20):

Dieses Spiel ist super ich habe es jetzt schon 5 mal durchgespielt und bin immer noch begeistert die Grafik ist durch
die Raposas besonders niedlich auch wenn sie nicht immer so begeistert aber wie gesagt die Raposas gleichen alles wieder aus!
Nur die Story am ende ist ein Punkt der verbessert werden sollte den einige verstehen Gar nicht was da am Ende passiert was passiert verrate ich aber nicht, also eine einfache Story die Gut verständlich ist wäre toll.

Die Level sind am Anfang noch leicht aber sie werden schwerer was die Lust am spielen fördert nur doof ist es das man im ersten Level wo man den Auftrag hat Heathers Anhänger zu finden keinen Schaden nehmen kann.
Das macht dieses Level recht langweilig. Einige Level sind irgendwie zu hart zum beispiel vor der Lava wegrennen und dann auch einen Pakurs absolvieren, während man versucht seinen Hintern zu retten DAS sind schwere Level! Hier ein paar genaue Punkte:
Grafik: Wie eben schon erwähnt ist die Grafik wunderschön auch wenn sie hin und wieder ein paar Haken hat, bei der Gestaltung der Raposas wurde aufs Detail besonders geachtet!

Steuerung :Die Steuerung ist sehr einfach und ihr beherrscht sie schnell,laufen, springen, doppelsprung und Zuhauen sind
eigentlich die wichtigsten Punkte hin wieder müst ihr die Köperform ändern aber dies wird während des Spiels genau erklärt so das ihr keine Schwierigkeiten bekommen solltet!

Story :Die Story ist aus meiner Sicht nach der einzige Punkt im Spiel über den man sich beschweren könnte weil die Story zum Teil sinnlos ist man muss wirklich ein Drawn to life Fan sein um die Story verstehen zu können da dieser Teil der erste Teil war den ich gespielt habe hab ich erst auch nicht verstanden was der Sinn am ende war mittlerweile spiele ich auch den ersten Teil!
Alles in einem ist es ein sehr schönes Spiel nur die Story ist ein Punkt den man verbessern sollte!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

10

sheepworldblume

05. Juli 2012Wii: Miserabel

Von (25):

Dieses Spiel würde ich nicht empfehlen, vorallem, wenn es einem um gute Grafik geht. Denn dieses Spiel hat nicht gerade eine gute Grafik.

Auch das Gameplay ist schlecht, da sich der selbst designte Held wirklich schlecht steuern lässt. Zudem kommt noch dazu, dass, wenn man keine malerisches Talent hat, einem das Spiel grundsächlich nicht gefällt.

Will man zum Beispiel seinen Helden malen, kommt man zuerst gar nicht zurecht, da die Fernbedienung nicht das macht, was man will. Es kommen auch Sachen vor, die man vorher schon einmal gemalt hatte und dann fast das gleiche noch einmal machen muss.

Dieses Spiel würde ich keinem empfehlen, auch wenn er in Kunst recht begabt ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

Merlin1

21. März 2011Wii: Es hätte gut sein können

Von (25):

Ich habe meiner Schwester dieses Spiel zu Weihnachten geschenkt und wir haben es zusammen durchgespielt. Tja, es hätte wirklich gut sein können. Das ist es aber leider nicht.

Grafik: Die Grafik ist in Ordnung, die Cartoon-Welt kommt gut rüber, es gibt kein Flimmern. Auch die Figuren sind allesamt süss gestaltet worden.

Sound: Die Musik ist auch ganz ok, sie ist nicht überragend aber irgendwie passt sie so zu diesem Spiel. Synchronsprecher gibt es keine, ihr müsst schon lesen, was die Figuren sagen.

Steuerung: Das ist das grösste Problem dieses Spiels. Ihr könnt einfach nicht richtig zeichnen. Grund dafür ist, dass der Stift dauernd wackelt und man daher grosses Glück hat, wenn man mal eine gerade Linie hinkriegt. Um Personen oder Gegenstände zu malen, haben wir meistens auf Vorlagen zurück gegriffen, denn es kam nichts heraus, wenn wir es selbst versuchten.

Atmosphäre: Es macht eigentlich Spass durch die Welt zu rennen und zu malen, leider geht die Atmosphäre bei der schlechten Maltechnik zum Teil flöten. Ansonsten wäre sie wahrscheinlich toll gewesen.

Umfang: Es erinnert aus irgendeinem Grund ein wenig an The Legend of Zelda. Ihr habt eine Oberwelt, wo ihr Sachen kaufen könnt, eure Zeichnungen verändern, etc. Dann habt ihr verschiedene Welten (Wald, Schattenwelt...) die jeweils in 5-6 Levels aufgeteilt sind.
In den Levels geht es meist darum, von A nach B zu gelangen und vielleicht noch bestimmte Gegenstände zu finden. Die Levels sind anfangs ziemlich einfach, mit der Zeit werden sie härter. Das liegt zum Teil aber auch daran, dass ihr malen müsst um weiterzukommen. Es kann also vorkommen, dass ihr 10 Minuten stecken bleibt, bis die Linie endlich so ist, wie sie muss, und ihr weiterkönnt. Manchmal wisst ihr auch nicht, wo ihr hin müsst im Level.

Fazit: Obwohl sich das jetzt eher alles negativ anhört, ist dieses Spiel trotzdem nicht grottenschlecht. Wenn die Steuerung gut wäre, würde ich dem Spiel mehr als 80 Punkte geben. Echt schade!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: THQ
  • Genre: Adventure
  • Release:
    16.10.2009 (Wii)
    21.10.2009 (NDS)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 4005209128018, 4005209129299

Spielesammlung Der Magische Stift

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Der Magische Stift in den Charts

Der Magische Stift (Übersicht)