Die Sims - Mittelalter

meint:
Die Sims erleben ein frisches Mittelalterabenteuer mit spielerischen Neuerungen. Allerdings ist der Titel zu leicht, um erfahrene Rollenspieler zu überzeugen. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Die Sims verschlägt es im neuesten Teil der Lebenssimulations-Reihe ins Mittelalter. Auf PC und Mac übernehmen Hobby-Herrscher die Kontrolle über ihr eigenes kleines Königreich. Erstmals lässt sich absolut jeder Sims-Charakter – vom einfachen Bauer bis hin zu seiner Majestät – vom Spieler steuern. Neue Berufszweige wie Zauberer Schmied Barde oder Priester bringen allerhand abenteuerliche Missionen mit sich: Eine böse Hexe wütet innerhalb der eigenen Ländereien? Dann soll sich der königliche Magier der Sache annehmen. Nebentätigkeiten wie Hofnarretei lassen nicht nur die Schatzkammer klingeln. Für erfolgreiche Aufträge sackt der Spieler nebenher Königreichpunkte ein mit denen er seine Burg ausbaut. Dies geschieht ganz klassisch im eingängigen Editor. Doch ein Herrscher von Format blickt auch über seine Grenzen hinaus. Diplomatie zu anderen Königreichen steht in Die Sims Mittelalter ebenfalls auf der Agenda.

Meinungen

80

434 Bewertungen

91 - 99
(201)
81 - 90
(97)
71 - 80
(61)
51 - 70
(23)
1 - 50
(52)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 35 Meinungen Insgesamt

99

Vannessi13

30. Juli 2014PC: Einfach super toll gelungen

Von (4):

Hab es angefangen mit Freude und bin ein Suchti geworden weil das Spiel einfach toll ist.

Gründe:
- Nicht einfach zu bewältigende Rätsel, deswegen hat es mich immer wieder dazu gerissen es zu lösen
- Zudem musste man sich wie bei dem Alttags Sims auch um seinen Sim kümmern (Toilette Baden etc)
- Einen Hohen Spassfaktor und das beste daran wahr dass wenn man mal keinen Bock hatte einfach die Geschichte zerstören kann egal wie xD

Einfach das Sims Herz etwas zergrößert. Tolle Atmosphäre, allerdings stört es ja viele das es sehr knifflig ist, aber ich liebe es ^^

Im Großen und Ganzen kann ich nichts negatives sagen einfach hammer gelungen, ich liebe dieses Spiel und empfehle es jedem weiter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

76

Feder2013

15. August 2013PC: Gut gelungen

Von (4):

Als ich das Spiel installiert habe war ich überrascht dass es so schnell ging.
Bei meinem ersten Start von Sims Mittelalter fand ich den Vorspann am Anfang richtig lustig. Da es nur die Vorgeschichte des Königreichs erzählt.
Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, woran man sich ziemlich schnell gewöhnt.
Auch von kurzen Lade und Speicherzeiten war ich angenehm überrascht.
Da es im Mittelalter ja noch keine Autos etc. gab, muss der Sim alle Wege laufen. Es dauert meistens ziemlich lange bis der Sim am Zielort ankommt aber dafür kann man ja die Geschwindigkeiten erhöhen, sonst würde es zu lange dauern.
Ich finde es nicht unbedingt gut, dass man die ganzen Gebäude und Berufe erst so nach und nach freischalten kann.
Die Quest sind leicht zu spielen und die Pflichtaufgaben abwechslungsreich und leicht zu lösen. Theoretisch muss man bei dem Spiel nicht viel denken.
Allerdings halte ich es auch nicht für besonders sinnvoll das man während eines Quest´s sein Spiel nicht speichern kann.

Ansonsten finde ich, ist das Spiel ganz gut gelungen. Ich spiele es gerne da es nicht so kompliziert ist und einfach dargestellt. Kann ich nur weiter empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

LeMiffy

18. August 2012PC: Dunkles Zeitalter gepaart mit Sims-Charme

Von (6):

Oft wird gesagt, dass sämtliche Vergleiche des Sims-Ablegers "Die Sims Mittelalter" mit dem Original-Spiel vermieden werden sollten. Nichts desto trotz, bleibt einem gar nichts anderes übrig als das ein oder andere Mal einen Blick auf das Gameplay vom Original-Sims zu werfen.

Das erste, was mich ziemlich beeindruckt hat, war die stilechte Musik. Mit schwungvollen Mittelalterklängen wird man durch die Ladezeit geschunkelt und auch das Intro guckt man sich gerne 2 Mal an. Nach ein paar Klicks im Titelbildschirm kann es dann auch endlich losgehen.

Die Sims Mittelalter besteht aus mehreren Story-Modi und man hat die Möglichkeit mehrere Königreiche mit verschiedenen Sims zu erstellen. Beim Erstellen meines ersten Königs ist mir die sehr menschliche Darstellung der Sims aufgefallen. Eine bessere Grafik habe ich bei den anderen Spielen der "Reihe" noch nicht gesehen.

Ebenfalls bin ich sehr vom Spielprinzip angetan, das sozusagen ein RPG für Anfänger darstellt. Man wählt bestimmte Quests aus, bei denen man verschiedene Items suchen oder herstellen muss, um ein bestimmtes Zwischenziel, und letzten Endes auch das Hauptziel zu erreichen.

Einige Punkte muss ich allerdings im Bereich Gameplay abziehen. Ich, als bekennender Sims-3-Suchti, bin schon etwas verwöhnt, was die Familienplanung betrifft. Umso mehr war ich enttäuscht, dass eben jene nur sehr beschränkt möglich ist. Man kann zwar Kinder bekommen, jedoch werden diese nicht älter, und es gibt keine Familien-Haushälte. Ein weiteres Manko ist der sehr dürftig ausgearbeitete Baumodus. Nur das Umgestalten der bereits vorgefertigten Gebäude ist möglich. Auch gibt es nur 2 Bedürfnis-Anzeigen (Energie & Hunger) was mich allerdings nur wenig gestört hat.

Alles in allem bin ich ziemlich zufrieden, denn "Die Sims Mittelalter" vereint den Sims-Charme mit dem dunklen Zeitalter, und es ist doch schon sehr interessant zu sehen, was die Sims vor unserer Zeit alles so getrieben haben. Stichwort: Chinchillas.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Zeldischnuff

02. August 2012PC: Sims im Mittelalterstil

Von :

Gutes Spiel und tolle Grafik. Schnelle Lade- und Speicherzeit. Allerdings mit der im Haus nach draußensteuerung etwas knifflig. Wenig Kleiderauswahl bei tollen Berufen.

Aber es dauert, bis man mal endlich da angekommen ist, wo man hinmöchte. Es ist insgesamt sehr gut, wobei sogar manche Schwächen gut sind. Verpflichtungen sind sehr abwechselnd und leicht zu lösen.

Die Konzentrationsanzeige ist etwas ganz neues und wirkt sich gut auf einzelne Interaktionen wie kämpfen und jagen aus. Abwechslungsreiche Questen mit verschiedenen Lösungswegen. Einfaches, leicht zu spielendes Tutorial mit dem wichtigsten zum lernen drin, wobei man während des Tutorials nicht speichern kann.

Bei eigenen Gedichten oder Theaterstücken kann man als Barde selbst bestimmen, über was es geht. Die Zeit verläuft langsamer als beim normalen Sims 3. Das Spiel hat es verdient gekauft zu werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

elkehz

10. Juni 2012PC: Kann süchtig machen

Von :

Die andere Art Sims zu gestalten ist gewöhnungsbedürftig - fängt dann aber bald an, Spaß zu machen.

Tägliche Aufgaben, zusätzlich Bedürfnisbefriedigung je nach Charaktermerkmalen, die auch zur Levelerhöhung führen können. Dies wiederum schaltet Fähigkeiten frei, die die Sucht nach weiteren "Pflichten" bringt.

Besonders die Ziele, die jedes Königreich erreichen muss, um evtl. weitere Königreiche freizuschalten, machen die Sache spannend. Hier ist Taktik gefragt. Welche Quest wähle ich mit welchem Charakter aus, um ausreichende KP oder Simoleons oder Staatserfolge(z. B. Kultur, Wissen, Macht) zu erzielen?

Allerdings ist die Questauswahl z. Teil langweilig, weil immer wiederholend. Hier gibt es nur eine Hilfe: Cheat zur Ansicht aller Aufgaben.
Die Quests sind aber auch immer mal wieder witzig, surreal, auch albern.
Selbst Zugucken macht Spaß, was die nicht zu steuernden Sim alles anstellen. Von Tanzvergnügen bis zu ehelichen Streitigkeiten mit Handgreiflichkeiten ist alles dabei.

Ein Spiel für Leute mit hohem Blutdruck. Keine Hektik, aber Kreativität ist gefragt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

55

bellaitalia

09. Juni 2012PC: Total Langweilig!

Von :

Das Spiel ist so langweilig, weil man da nur die Person die man erstellt hat steuern kann und nicht einmal (wenn weiblicher Sim) den Mann steuern kann oder das eigene Kind! Dieses Spiel hat wirklich nichts mehr richtig mit Sims zutun! Die Sims sind alle ganz blass (man kann nicht einmal die Hautfarbe einstellen) und beim erstenmal Spielen ist mir aufgefallen, dass ich nicht Speichern konnte, da stand dann sowas wie "Während des Tuturials kannst du nicht Speichern!" Genauso ging es mir auch bei den Quests!

Diese Spiel ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

32

Pinkiblue

29. Januar 2012PC: Langweilig!

Von :

Ich finde das Spiel nicht so toll, da kann man kein eigenes Familienleben haben, oder gar frei spielen.

Es gibt kein Baumodus und man darf nur spielen, wenn man sich im einem Quest befindet.
Und wenn man sich im Quest befindet, und eine kleine Familie hat, kann man nicht entscheiden, was die anderen Sims tun.
Wenn man denn im Questmodus zu lange "Chillt" wird man denn zum Tode verurteilt.

Schon schlimm genug, dass man kein eigenes Leben führen kann!

Dafür das es von den "Sims 3" abstammt, sehen die Sims dort nicht sehr vielversprechend aus! aber es gibt halt neue Berufe, Kleidung und halt typisch mittelalterliche Tätigkeiten, die die Sims ausführen können!

Sprichwort: Außen Hui innen Pfui!

Positiv: Anstatt Sims 3, funktioniert Die Sims Mittelalter ohne Probleme.

Ich finde dass Spiel echt S******, und verkauf es bald auch!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

50

knuddelspinne

13. Dezember 2011iPhone: Steuerung und Handlung verderben den Spielspaß

Von (11):

Nachdem ich viele gelungene Sims - Spiele auf dem Handy habe, beschloss ich, für das Iphone das Sims - Mittelalter zu spielen.

Leider kann das Spiel mich nicht überzeugen. Die Handlungen sind sehr langsam ausgeführt, viele Dinge nicht richtig erklärt. Auch ist die Story schleierhaft. Was ich ganz schrecklich finde ist die Steuerung. Ein Klick irgendwo hin, und der Charakter läuft ewig dahn (vorausgesetzt man hat die Uhr nicht auf "schnell" gedreht.

Zwar sehe ich einen fortschritt in der Steuerung gegenüber den Vorgänger - Sims - Spielen, jedoch ist das Spielen trotzdem noch nicht angenehm. Die Grafik dagegen ist mal wieder super gelungen.

Fazit: Das Spiel flog schnell vim Iphone runter, die Steuerung und Handlung sagte mir überhaupt nicht zu.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

titan007

02. Dezember 2011PC: Hört, Hört

Von gelöschter User:

Endlich mal etwas anderes aus der Sims Reihe. Ich finde es ist bei weitem interressanter als die üblichen Simsspiele. Sich einmal in die Rolle eines Königs, eines Schmieds oder in die eines Priesters versetzen wer wollte das nicht schon einmal. Und genau das kann man mit Die Sims Mittelalter erleben und nebenbei kann man auch noch eine Reihe spannender Quests lösen. Ich finde dieses Spiel ist nicht nur etwas für Sims Fans sondern auch für Leute die das Mittelalter mit Drachen grusligen höhlen und Burgen mal ander erleben wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

N-I-C-9-9

01. Dezember 2011PC: Gutes Spiel, aber nicht umsonst ab 6

Von (6):

Die Sims Mittelalter ist an und für sich ein tolles Spiel: Man erstellt sich für jeden Beruf einen Charakter, spielt mit ihm Quests, levelt ihn hoch, erlernt neue Fähigkeiten, und so weiter.

Das einzige, was mich daran stört, ist, dass es stellenweise ziemlich kindisch wird. Ihr glaubt mir nicht/wisst nicht was ich meine? Tja, siehe 'Tanznacht mit Golems', die man abschliessen muss, um ein Reich zu unterwerfen, oder 'Der Krebsbandit', dessen Schnurrbart man am Ende als Zeichen eines Bundes behalten kann.

Ansonsten ist das Spiel ganz nett, und höchst empfehlenswert. Meine Wertung verrät, so wie sonst auch immer, was ich zu Grafik, Steuerung, usw. zu sagen habe. Mehr muss ich denke ich garnicht wirklich sagen. Viel Spaß beim epischen Abenteuer!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

72

Kiruka

26. November 2011PC: Wird nach einigen malen langweilig

Von (24):

Sims Mittelalter ist im Gegensatz zu Sims2 oder Sims 3 Erweiterungen, mal eine ganz besondere Abwechslung. Am Anfang. man baut ein eigenes Königreich auf, wird zu einem Tyrann oder geliebten Herrscher, Spielt einen Magier, Spion, Ritter, Wirt, Arzt oder Dichter.

Jede Rolle muss einmal ausprobiert werden, man heiratet und bekommt Kinder, segelt in Ferne Länder und sucht eine Audienz beim König/in. man bestreitet viele Quest, Mission und gestellte Aufgaben. Irgendwann allerdings vergeht die Lust darauf, den die Missionen bleiben irgendwann die selben und man kennt Sie irgendwann auswendig, schluss is es mit der Neuheit und Abwechslung, da kann man dann auch gleich zurück ins normale Sims springen und dort einen Job finden und eine Familie Gründen kann.

Die Grafik unterscheidet sich nicht großartig von den normalen Simsversionen. Die Musik ist schön auf das Mittelalter ausgerichtet und die Steuerung unterscheidet sich natürlich auch nicht sonderlich von den eigentlichen Simsversionen.

Ein Fan wird sich diese Erweiterung sicherlich kaufen, und auch im Schrank stehen haben, aber spätestens nach 2 Monaten. bleibt es auch im Schrank liegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

2

lea1102

23. August 2011PC: Ein echter Reinfall

Von (3):

Als ich gehört habe, dass dieses Spiel auf den Markt kommt, habe ich sehr darauf gefreut. Gleich nach dem Kauf hatte ich es dann instaliert und sofort ausprobiert. Es war ein Fehler es mir zu kaufen...

Pro:
- schöner Vorspann
- neue Grafik
- mal etwas anderes (nicht wirklich ein Stichpunkt)

Contra:
- Ich finde, das die Glubschaugen haben
- kein Bau-Modus
- keine große Kleidungs- und Frisurauswahl
- Stärken und Schwächen anstatt Merkmalen
- kein eigener Spiel-Modus (frei)
- kein eigenes Familienleben

Ich möchte nicht noch mehr schreiben, weil ich sonst einen Krampf in den Händen bekomme. Aber ich glaube, meine Meinung hat sich verdeutlicht. Ich wette, als das Spiel entwickelt wurde, das EA-Team geschlafen hat und ausversehen auf irgendwelche Knöpfe gekommen ist, die das Spiel so fürchtbar gemacht haben. Ich kann nur sagen, bei mir ist es unten durch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

64

YummyMummy

12. August 2011PC: Wo bleiben die Beziehungen?

Von :

Als ich das Spiel angefangen habe, fand ich es noch ganz toll, aber nach etwa so einer Woche möchte man endlich auch mal andere dinge machen außer dauernd diese Quests die sich auch nur ständig wiederholen! Da ich auch oft Sims3 spiele wollte ich bei Sims Mittelalter auch mal eine Familie und so gründen, aber 1. hat man gar keine Zeit sich um Beziehungen zu kümmern und 2. mein Sim wurde als ich dann endlich eine Beziehung hatte ewig nicht schwanger, da mein Mann immer nich da war und man ja außer bei doppel-Quests oder so immer nur eine Person spielen kann, konnte ich ihn auch nicht finden.

Außerdem hätte man sich ein paar bessere Berufe und vorallendingen Namen einfallen lassen können (z. B ein Nachbarkönigreich heißt "Werkesloh" und in der Beschreibung steht das da viele handwerker leben. naja, nicht sehr einfallsreich. Im Großen und Ganzen finde ich die Grafik und Atmosfähre des Spiels gelungen und die Musik passt auch. Es wird nur eben nach einiger Zeit langweilig und eintönig und man hat kaum Zeit für andere Dinge außerhalb der Questaufgaben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

MarylovesSims

01. August 2011PC: Reise mit deinen Sims in eine andere Zeit

Von :

Die Sims 3 Mittelalter ist eine sehr gelungene Neuinterpretation der Sims, die gleichzeitig nahezu gar nichts mit Sims 1, 2 oder 3 oder den jeweiligen Erweiterungen zu tun hat. Das Spiel ist daher auf keinen Fall als Sims 4 zu betrachten, da es nicht nur in einer anderen Zeit spielt, sondern auch völlig andere Funktionen und Möglichkeiten aufweist.

Anders als bei den vorherigen Spielen, wo die sozialen Interaktionen der Sims im Vordergrund standen (Job, Freunde, Haus, Familie…) dürfen in Sims 3 Mittelalter nur wenige Helden erstellt werden, die jeweils ihre Berufe in verschieden Stufen auszuführen haben (Herrscher, Schmied, Ritter, Priester…) und in vorgefertigten Häusern wohnen. Mit diesen Helden muss man dann Quests bestreiten, die aus vielen kleinen aneinandergereihten Aufgaben bestehen, die man erfüllen muss. Das komplette Spiel ist im Stil des 8. Bis zum 15. Jahrhundert gehalten(Kleider, Sprache, Essen…) Es besitzt eine gute Grafik, nie langweilig werdende Quests und eine liebevoll detailierte Gestaltung der einzelnen Aspekte, die den Spieler ins Mittelalter entführen.

Einzige Makel stellen die wenigen Auswahlmöglichkeiten bei Kleidung und Frisuren der Helden und das mangelnd ausgeführte Familienleben da (die Sims können zwar heiraten und schwanger werden, allerdings bleiben die Kinder in der 2. Entwicklungsstufe stehen und man kann sie nicht steuern) Trotzdem ist das Spiel ein sehr positives, langlebiges Vergnügen und es lohnt sich, es anzuschaffen.

Ist diese Meinung hilfreich?

33

redtee234

01. August 2011PC: Schlechte Umsetzung!

Von :

Da ich Sims 3 kenne und ich meine das ist ein wirklich gutes Game geworden, so schlecht finde ich Sims Mittelalter! Die Idee selber ist nicht das Problem dieinde ich sogar sehr gut, aber die Umsetzung ist nicht gut geworden. 1. Das Game ist viel zu teuer. 2. Es gibt keinen freien Modus, wie z. B. in Sims 3 gegen die Quest-Idee hab ich nichts aber die Umsetzung ist für mich ein reinfall, da sie eintönig sind, meistens total unreal wirken und das wichtigste irgendwann hab ich keinen Bock mehr auf Quests, da will ich mich lieber mit Rittern duellieren oder Leute an den Pranger stellen, statt immer Sachen erfüllen zu müssen.

3. Wie schon angedeutet es ist einfach UNREAL, wenn eigene Soldaten sich gegen den König richten (das passiert z. B. wenn du deine Quests nicht erfüllst) Die Namen der anderen Königreiche sind auch komisch bei heist eines "Handelslingen" glaub ich mich zu erinnern. 4. Man kann keine Häuser mehr selbst entwerfen, was mich ziemlich enttäuscht hat, an Mangel an Gegenständen kann ich mich nich beschweren (wenigstens bei einer Sache) Zusammenfassung: Eine sehr gute Idee mit viel potential aber die Umsetzung ist schlecht geworden!

Kurz und knapp für mich war das Game ein reinfall.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

Naruto-999

26. Juli 2011PC: Gute Idee, schlechte Umsetzung

Von gelöschter User:

Die Sims im Mittelalter, hört sich gut an, also beschloss ich es zu kaufen. Doch schon im Laden zeigt sich: Der Preis ist viel zu hoch. Als ich das Spiel dann Instaliert hatte, fing ich an. Die Grafik und die Sims sind wie immer sehr gut. Am meisten habe ich mich auf die "Quests" gefreut. Diese sind aber zu einfach, sie wiederholen sich ständig und sie gehen manchmal sehr schnell und manchmal ewig. Um die täglichen aufgaben zu erfüllen bleibt meist keine Zeit. Im ganzen ist das Spiel eine Enttäuschung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

Lisa_x)

11. Juli 2011PC: Quests? ZU einfach!

Von (3):

Sims Mittelalter ist ein Abenteuerspiel, indem man verschiedene Aufgaben ("Quests") lösen und erledigen muss. Man spielt mit verschiedenen Charakteren (z. B. König, Priester, Ritter, usw. und schaltet mit der Zeit immer mehr Gebäude frei, wodurch die eigene Stadt immer weiter wächst und an Macht gewinnt.

Trotz der Tatsache das ich ein treuer "Sims"-Fan bin, finde ich das Spiel nicht so gut. Am meisten hatte ich mich auf die Quests gefreut, als ich jedoch zum ersten Mal spielte war ich ziemlich enttäuscht. Die Quests waren leicht zu lösen, denn man musste einfach nur mit anderen Sims reden, zu Orten gehen, Sachen erledigen oder Sachen im Wald (etc. finden.
Mit der Zeit wurde das etwas langweilig. Ich musste schon gar nicht mehr mitdenken; es waren einfach nur ein paar Klicks mit der Maus!

Was mir jedoch gut an dem Spiel gefallen hat, war die Grafik der Umgebung und die Außenbauen der Schlösser, Kirchen, etc.
Bei der Kleidung und den Frisuren der Sims hat man jedoch keine sehr große Auswahl, was ich sehr Schade finde. Man konnte jedoch wie in "Sims 3" alles modifizieren, sprich die Farbe verändern, etc.

Die Sims Mittelalter würde ich denjenigen empfehlen, die gerne Rollen- und Abenteuerspiele spielen und Spaß daran finden Quests zu erledigen. Für mich persönlich ist es jedoch nichts.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Freakyfreaky

24. Mai 2011PC: Das Große und Ganze

Von :

Report: Die Sims Mittelalter

Ich finde im Großen und Ganzen ist die Grafik und der Sound einfach super! Sogar die Vorwerbung (der Anfangs -film) ist aller erste Sahne.
Jedoch ist die Steuerung ist für jemanden ungeübtes nicht so einfach da es viele Buttons und Steuerungsmöglichkeiten gibt. Aber kommen wir mal zum Sinn der ganzen Sache immerhin ist es ein Sims
im Mittelalter mit einem Hauch von Fantasiiiiiieeeeee.
Ich als (Profi) würde sagen. "Ein absolutes Muss für jeden Rollenspielfan. "

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

1

CheckerinxP

14. Mai 2011PC: Nichts gutes

Von :

Also ich finde, dass das Spiel überhaupt nicht empfehlenswert ist, weil
1. Immer Quest, nicht mal eine Familie richtig gründen.
2. langweilig
3. Nach 2 Wochen liegt es in der Ecke
4. Ist immer das Selbe.
5. Mann kann keine Häuser erstellen, bauen oder sonst etwas. Man kann eigentlich nur Sachen reinstellen.
6. Nachbarn sind meistens die Gleichen.
7. Also lieber nicht kaufen, sondern das normale Sims weiter spielen. Ein Tipp: hohlts euch nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

40

Lianora

02. Mai 2011PC: Mangelhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis

Von (5):

Überall im Netz habe ich gute Kritiken über das Spiel gelesen, dass ich es mir letztlich trotz es Preises gekauft habe. Nach knapp einer Woche war ich nur froh, fast das ganze Spiel bezahlt bekommen zu haben, sonst hätte ich mich schwarz geärgert. Wer die Sims liebt sollte die Hände von dem Mittelalter-Spiel lassen, es sei denn, er kann bittere Enttäuschungen sehr gut verkraften.

Positive Aspekte:
Optik (vor allem die Landschaft und die Kleidung)
Freischaltung von anderen Berufen durch Questerfahrung (so kann man sich zuerst mit einem Helden befassen, bevor man einen anderen kennenlernt, der doch teils stark abweichende Aufgaben hat
teilweise alternative Herangehensweisen bei den Quests (von verschiedenen Berufen)

Negative Aspekte:
- Abenteuer werden nur anhand von Texten und Bildern erzählt und sind kaum steuerbar
- die Quest sind überwiegend immer gleich
- die Merkmale und Schwächen der Sims dominieren sehr oft die gesamte Laune, was es fast unmöglich macht, diese auf 100% zu bringen - außerdem: einige "Merkmale" sind genaugenommen auch Schwächen
- kaum Gestaltungsmöglichkeiten bei den Gebäuden (Frontalansicht, heißt: nur drei Wände, wenn man nicht direkt vor einen Schrank schauen möchte, sehr hohe Wände, für Sims-vorbelastete Spieler viel zu wenig Kaufobjekte)
- tägliche Aufgaben wiederholen sich
- einzelne Aufgaben der Quest werden haarklein vorgegen (sprich mit diesem Sim, gehe an diesen Ort, es gibt keine Gelegenheit, selbst zu grübeln, was gemeint ist)

Ich will diese Liste nicht ewig fortsetzen, aber ich denke, meine Meinung wird klar. Die Optik kann den fehlenden Spielspaß und die ständigen Wiederholungen nicht wett machen.

Mein Rat wäre, sich vorher ein gutes Dutzend Meinungen einzuholen und genau abzuwägen, ob man sich ein mit dem Preis doch sehr teures Spiel kaufen möchte. Bei mir ist es zumindest bereits in der Ecke gelandet, Sims 3 ist dann doch spannender.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Strategie, Simulation
  • Release:
    24.03.2011 (PC)
    22.09.2011 (iPhone)
  • Altersfreigabe:
    ab 6(PC)
    ab 12(iPhone)
  • EAN: 5030932091901

Spielesammlung Die Sims - Mittelalter

Sims-Serie



Sims-Serie anzeigen

Die Sims - Mittelalter in den Charts

Die Sims - Mittelalter (Übersicht)