Distant Worlds

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

97

6 Bewertungen

91 - 99
(6)
81 - 90
(0)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.4
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 5.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

91

Plasmaschlag

28. Oktober 2013PC: Ein richtiges Strategie-Schwergewicht, nichts für Grafik Fanatiker

Von :

Man spielt ein Imperium in einer riesigen Galaxie, die man erforschen kann. Sobald du in der Galaxie auf andere Imperien stößt, kannst du mit ihnen Handel treiben, mit ihnen Galaxiekarten tauschen oder Technologie tauschen, Verteidigungspakte schließen, aber auch Handelssanktionen verhängen und Kriege führen. Kriege sind sehr anspruchsvoll finde ich. Die Schiffe können überall hinfliegen, solange der Treibstoff reicht. Das macht die Verteidigung schwierig.

Was ich an dem Spiel sehr gut finde:
- Individuell einstellbare Galaxien
- Das Spiel läuft in Echtzeit
- Schiffe kann man selber Konstruieren. Welche Waffen, Energiekern (hohe Leistung oder Energie-effizient) und vieles mehr
- Es gibt viele verschiedene Technologien zu erforschen
- Die Entwickler unterstützen das Modifizieren des Spiels, so kannst du z.B. eigene Rassen oder Schiffe erstellen
- Gute Anleitungen. Im Spiel als Galaxopädie zu finden
- 20 verschiedene Rassen
- Ingame-Editor

Negatives zum Spiel:
- Distant Worlds stürzt bei großen Galaxien oft ab. Das wurde erst ab DW Return of the Shakturi, der 1.Erweiterung behoben
- Das Spiel braucht lange zum starten und je nach Spielstand recht lange um diesen zu laden/speichern
- Spielstände werden nach einiger Zeit sehr groß. Bei mir ist der Größte 120MB
- 2D Grafik. Dafür kann man mit kostenlosen Programmen wie Paint oder Gimp selber Schiffe erstellen
- Der Preis: 30€ Euro Distant Worlds. AddOn's: 15€ Euro DW Return of the Shakturi, 20$ DW Legends und 20$ DW Shadows
- Für jede Erweiterung braucht man die Erweiterung davor (DW=Distant Worlds)
- Die Distant Worlds AddOn's Legends und Shadows gibt es (noch) nicht auf Deutsch

Fazit:
Sehr anspruchsvolles Strategiespiel. Bei dem Spiel geht es nicht um Grafik sondern um das Gameplay. Jeder der Strategiespiele mag würde ich es definitiv empfehlen. Anfangs fand ich es nicht so gut, vor allem wegen der Grafik. Wenn man aber ersteinmal ein paar Stunden gespielt hat, will man garnichtmehr aufhöhren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

john1504

27. August 2012PC: Spannendes, vielseitiges und anspruchsvolles, jedoch unübersichtliches Spiel

Von :

Das Spiel dreht sich um eine Galaxie, die von verschiedenen Völkern, sogenannten Imperien beherrscht werden. Du selber hast auch ein kleines Imperium. Man kann aus vielen verschieden Rassen (glaube es sind 23 oder mehr) die (fast) alle unterschiedliche Raumschiffe besitzen auswählen, welche man spielen will.

Auf dem ersten Blick, wenn man das Spiel anfängt, denkt man erst mal: Oh mein Gott, ich steige hier niemals durch. Bis zu 1400 Sternensystemen und 50. 000 Planeten, tonnenweise Optionen und alles wirkt unübersichtlich. Genau so ging es mir auch am Anfang. Man weiß nicht was man machen soll und steigt erst mal gar nicht durch. Aber nach ein paar Stunden eingewöhnen und wenn man die wichtigen Funktionen in der Anleitung nachgelesen hat, klapp das schon besser.

Gut finde ich, dass man es nicht nach 5 tagen oder so durchgespielt hat. Außerdem kann man das Spiel auf sich persönlich anpassen, also z. B. wenn man sich nicht für Diplomatie interessiert lässt man es halt den Computer machen. Mann kann die Komponenten seiner Kriegsschiffe, Transporter oder Raumhäfen und Stationen individuell zusammensetzen. Wenn man nur auf Waffen setzt, rüstet man die Schiffe mit vielen Waffen aus oder versieht sie mit starken Schutzschilden. Außerdem bietet der Ingame-Editor neue Möglichkeiten an. Man kann während des Spielens Planetensysteme einfügen oder neue Imperien erschaffen oder alte ändern, aber leider bekommt das Spiel Probleme, wenn man an den Imperien herumspielt, also man bekommt z. B. Fehlermeldungen. Also am Anfang sollte man auf den Editor verzichten.

Ich finde es nicht so gut, dass auch noch nach längerer Spielzeit die großen Sternenkarten (ab 1000 Systemen) sehr unübersichtlich sind und das es ziemlich lange dauern kann, bis du auf einer großen Sternenkarte gewonnen hast. Außerdem ist die 2D Grafik ein bisschen veraltet und das Laden des Spiels und der Spielstände dauert immer mehrere Minuten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Dtp
  • Genre: Strategie
  • Release:
    10.06.2011 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 5060193300788

Spielesammlung Distant Worlds

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Distant Worlds in den Charts

Distant Worlds (Übersicht)