EA Sports MMA

meint:
EA Sports MMA punktet mit einer glaubwürdigen Umsetzung des Sports und ist eine Empfehlung für alle Anhänger des Oktagons. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

77

73 Bewertungen

91 - 99
(30)
81 - 90
(21)
71 - 80
(6)
51 - 70
(4)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

84

Manson91

18. März 2011XBox 360: Vielfältigkeit! Hier finde ich sie nicht...

Von (147):

MMA Sports schafft es einige Vorteile gegenüber UFC zu haben.
Die Bewegungen in den Kämpfen selbst fühlen sich flüssiger und Animationsreicher an, als jene in UFC. Geht der Ringgegner fast Bewusstlos zu Boden, so stürmt der andere Kämpfer auf ihn zu und schlägt seinem Gegenüber mitten ins Gesicht. Durch den hervorgehobenen Sound, jener dabei ertönt, spürt man förmlich die Kraft, jene in diesen Schlägen steckt. Auch die Grafik ist besser, als jene von UFC.

In der Karriere muss man die verscheidensten Übungen meistern, um den Kämpfer zu trainieren. Zum Beispiel soll man dem Sparringpartner eine Minute lange ausweichen ohne zu Boden zu gehen. Dabei darf man weder Blocken noch zurückschlagen. Um die verschiedensten Kampffähigkeiten zu erlernen, ist es nötig in die verschiedensten Länder zu reisen. Dabei sieht man jedoch nur, dass einzig das Trainingsstudio sich verändert hat. Gegner dürfen im Karrieremodus nicht ausgewählt werden, dafür aber wo man kämpft. In verschiedenen Ländern herrschen verschiedene Regeln!

Leider jedoch war es das auch schon wieder, was die Vorteile belangt.
Die Kreierung des eigenen Kämpfers ist bei weitem nicht so vielfältig, als die in UFC. Eigene Schläge, außer ein paar kleinen Spezialisierungen, können nicht gewählt werden. Die Anzahl verschiedener Frisuren, Gesichter und Augenbrauen ist bescheiden.
Auch gibt es nicht so viele Modi. Einzig ein Schnellkampf, ein Training, der Online Modus und die Karriere können gespielt werden.
Dies ärgert sehr, da der Preis des Spiels, dem gegenüber, was es bietet doch sehr hoch erscheint.

Auch Verletzungen, wie Blut, Schwellungen und dergleichen sind nur sehr selten zu sehen.
Wenn man einen Feind niedergerungen hat, so kann man einzig durch die A Taste in eine bessere Position kommen. Hierbei bleibt die Vielfältigkeit des Bodenkampfs auf der Strecke! MMA ist für mich der klare Verlierer, wenn es um einen Konkurrenzkampf geht. Trotzdem ist es kein schlechtes Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Prügelspiel
  • Release:
    21.10.2010 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5030932086075, 5030932090119

Spielesammlung EA Sports MMA

EA Sports MMA in den Charts

EA Sports MMA (Übersicht)