Eternal Sonata

meint:
Das wunderschöne Rollenspiel mit einer mittelmäßigen Geschichte bezaubert durch seinen eigenwilligen Kitsch. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In dem Rollenspiel Eternal Sonata für die Xbox 360 und die PS3 geht es um den im Sterben liegenden Klavierkomponisten Frédéric Chopin. Dieser verfällt am 16. Oktober 1849 in einen tiefen Schlaf wobei er in eine komische aber interessante Traumwelt verfällt. Hingerissen zwischen Wirklichkeit und Illusion macht Chopin sich auf den Weg die Geheimnisse seiner Fantasiewelt zu erkunden wobei er unglaubliche Entdeckungen macht und von einem Abenteuer ins nächste stolpert.

Eternal Sonata ist ein Videospiel, bevorzugt für Kinder. Es ist freigegeben ab 12 Jahren. Ein Erlebnis und Abenteuer für jeden der Spaß und Spiel mag, wobei auch er leicht in einer virtuellen Welt versinken kann.

Dieses Rollenspiel basiert auf der Geschichte des polnischen Pianist und Komponist Frédéric François Chopin, welcher 1810 in dem Dorf Zelazowa Wola, einem polnischen Vorort Warschaus geboren wurde. Gestorben ist er jedoch 1849 in der Hauptstadt Frankreichs, Paris.

Chopin war bekannt für seine zarten und hellen Töne was ihm den Namen "Dichters des Klaviers" einbrachte. Zwei seiner berühmtesten Werke waren Nocturnes und Walzer, welche Weltruhm erreichten. In der heutigen Zeit sehen wir Chopins Musik als prägend für die Romantik an.

Ein mitreißendes und schönes Spiel für alle Rollenspiel Begeisterten. Empfehlenswert für alle, die Spaß an Geschichte und Spiel haben. Spaß und Freude ist garantiert. Ein Spiel mit Geschichte, welches seine Nutzer in immer neue Abenteuer stürzen lässt.

Meinungen

83

210 Bewertungen

91 - 99
(96)
81 - 90
(69)
71 - 80
(25)
51 - 70
(2)
1 - 50
(18)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 10 Meinungen Insgesamt

77

drakim

01. August 2012PS3: Das zuckersüße Abenteuer

Von (4):

Eternal Sonata legt meiner Meinung nach wie der Name schon verraten lässt viel Wert auf die Musik.

Es sind mit Herz komponierte Stücke von Motoi Sakuraba, der auch bekannt für Stücke aus der Tales of Serie ist, die zur jeweiligen Situation passen. Vor allem die normale Kampfmusik ist für mich ein wahrer Ohrwurm.

Ein weiterer Pluspunkt ist die sensationelle Grafik, sie punktet mit grellen kräftigen Farben und liebevollen Umgebungen. Egal wo man in dem Spiel gerade ist, sollte man mal kurz inne halten um es zu genießen.

Über die Story kann man sich streiten, grob gefasst geht es um einen bösen Herrscher der auf Kosten seiner Bürger einen Krieg gewinnen will. Die beiden Protagonisten schließen sich dann einer Rebellengruppe an um ihn zu stürzen also fast schon wie in Final Fantasy 2.

Dies ist zwar eine Klischeegeschichte aber ich spiele lieber immer wieder solch eine Geschichte nach, wenn mir das Spielprinzip gefällt und das war bei Eternal Sonata der Fall. Das Kampfsystem ging schnell von der Hand und nach einer Eingewöhnungszeit auch für Anfänger geeignet.

Nun kommen wir zu dem, für mich, größten Manko dieses Spiels. Die Characktere. Selten saß ich an einem Spiel mit genervten Blick auf den Fernseher weil die Personen im Spiel mit sinnlosen Taten genervt haben.

Ich kann mich nur an eine Szene zurück erinnern als Claves gestorben ist. Na, wenn sie dann mal gestorben ist.
Mit Beat dem kleinen Jungen mit dem Stockgewehr hatte ich auch meine Probleme. Seine Stimme ist nicht auszuhalten und schlecht gewählt. Für mich war diese Stimme eigentlich eine Frauenstimme als ich sie zuerst in Wild Arms 5 gehört hatte.
Aber naja, wer über die Story hinwegkucken kann und mit einer pubertären Gruppe kein Problem hat sollte sich überlegen sich diese Spiel zu kaufen, denn hier wurde ein Fest für Augen und Ohren vorbereitet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

rpgfreak2012

10. April 2012360: Eines meiner absoluten Lieblingsspiele

Von (2):

Wie mein Name schon sagt, bin ich ein rpgfreak (Rollenspielfreak). Und ich finde, dass Eternal Sonata ein klasse Spiel ist. Die Steuerung und auch das Kampfsystem sind toll geworden.

Das Beste an dem Spiel (finde ich) sind die Grafik und die Story. Aber auch die Spielcharaktere sind vielseitig und ich glaube, dass jeder seinen Lieblingscharakter und auch seinen Hasscharakter haben wird. Alles in allem glaube ich, dass vor allem die Rollenspiel-begeisterten Leute (wie ich) viel Spaß mit dem Spiel haben werden!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

53

Ansem95

04. Dezember 2011PS3: Die nicht ganz so fröhliche Spielesinfonie

Von (15):

Eternal Sonata besitzt eine interessante fröhliche Story und ein leider viel zu hohen Schwierigkeitsgrad wegen Tränkemangel. Die bunte musikalische Welt von Eternal Sonata ist zwar bunt und fröhlich, aber viele der Gegner sind viel zu stark und es kommt dauernd Tränkemängel auf. Das macht leider das ganze Spiel kaputt.

Die Möglichkeit mit seinen Freunden zusammen den starken Gegnern entgegenzutreten, ist zwar eine tolle Idee, leider kommen Neueinsteiger nicht gegen die starken Gegner an, da schon die Spielbesitzer schon reichlich Probleme mit den Gegnern haben wird.

Ein gutes Spiel, was allerdings mit mehr Tränken und Erholungsmöglichkeiten ausgestattet werden sollte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

venivididavinci

29. August 2011PS3: Zuckersüßes, kitschiges Traumland

Von (7):

Ich bin vollkommen voreingenommen an das Spiel herangegangen, und wurde recht positiv überrascht.

Das Spiel bietet einen sehr hübschen Comic-Look. Die Charaktere sind detailreich ausgearbeitet, die Umgebung ist sehr schön in Szene gesetzt. Die Optik ist herzallerliebst und meist zuckersüß, wer mit zu viel Kitsch ein Problem hat sollte es also erst zweimal überlegen. Wenn man sich jedoch auf den Look einlässt bekommt man immer wieder Prächtige Bauten, welche sich oft an Barocken Formen und Barockem Stil orientieren, in unglaublich Fantasievollem Gewand führen einen genau dort hin wohin die Story es will, in einen Traum.

Untermalt wird das ganze von Träumerischen Melodien und ganzen Kompositionen, die in Zwischensequenzen, gestützt von expressionistischen Malereien, in die wahre Geschichte des Musikers Frédérique Chopin eingebettet werden. Auch hier gilt wieder: alles supersoft, zuckersüß und etwas kitschig. Die vielen Charaktere sind sehr gut vertont, wenn auch nicht deutsch (Was der Stimmung jedoch eher gut tut)

Die Level verlaufen zwar relativ schlauchig, was für solch ein RPG in dem viel Wert auf eine gut erzählte Story liegt, jedoch nicht weiter schlimm ist. Die Kämpfe sind innovativ und bieten ein spannendes Kampfsystem. Die Steuerung funktioniert wunderbar, genau richtig für die dynamischen Kämpfe. Die unterschiedlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten der Charaktere entwickeln sich im Laufe des Spiels abwechslungsreich und spannend.

Man kommt sich vor, als fasse das Spiel einen mit Samthandschuhen an, jedoch nicht vom Schwierigkeitsgrad her, der ist angenehm knackig, sondern von der Story her. Ja nicht zu grob sein, ja nicht zu böse sein, stets höflich und süß. Den Bösewicht hätten Xehanort, Sephirot und Co zwar ausgelacht, allerdings passt er in diese Traumwelt ausgezeichnet.

Wenn man sich auf die ganze zuckersüße, bunte, kitschige, Wölkchenstimmung einlässt (Oder darauf steht) dann wird man hier Stundenlang in ein wunderprächtiges Traumland entführt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Galadryel

22. März 2011360: Stehst du im Schatten oder im Licht?

Von (3):

Pro Spielfigur hat man LvL und pro Gruppe auch d. h. mit jedem Kampf bekommt man für die Charakteren welche daran beteiligt sind Erfolgspunkte welche die Stufen der Charakteren ausmachen.
Während des Spielverlaufes ändert sich jedoch auch das LvL der Gruppe, sprich um so länger du Spielst um so höher wird deine Gruppen Stufe. Das Gruppen LvL bezweckt dass sich das Kampfsystem ändert.

Zauber und Schläge sind nicht nur auszuwählen und anzuklicken sondern müssen zusätzlich durch schnelles klicken vervielfacht werden dam
Eternal Sonata kann ich jedem ans Herzen legen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Maxmul

17. März 2011PS3: Nichts für Action-Junkies

Von (12):

Also ich möchte mich bei dieser Meinung kurz fassen und werde hier jetzt nicht alles so ultra ausführlich erläutern. Das ganze Spiel ist einfach Geschmacksache. Ich bin irgendwo in der Mitte glaube ich mal und irgendwie konnte mich das Spiel kein Stück in den typischen Wow-Was-Für-Ein-Game-Bann ziehen.

- Grafik ist auch hier wieder Geschmacksache, mich spricht dieses Cell-Shading leider nicht an.

- Musik ist ok. Nichts besonderes für mein Empfinden.

- Story: leider hier auch nicht so ganz mein Fall. Ich weiß auch gar nicht so ganz, wie ich das Problem genau schildern kann. Am Anfang wird eine Story erzählt, dass etwas passiert ist etc. Aber irgendwie sind bisher noch keine Szenen bzw. Momente im Spiel vorgekommen, die auch nur ansatzweise sich mit dieser Problematik beschäftigen.

Wie in anderen Rollenspielen, dass eventuell mal als Beispiel genommen irgendwer oder irgendwas hinter dem Protagonisten her ist, man dieser Person auch mal begegnet oder ähnliches und man mit der Problematik auch mal während des Spielens konfrontiert wird.

Bei Eternal Sonata läuft man und läuft man und läuft man, man trifft auf neue Charaktere und es passieren immer ständig irgendwelche Sachen, die überhaupt nichts mit der Hauptstory zu tun haben. Aber ich muss an dieser Stelle zur Verteidigung trotzdem sagen, dass ich das Spiel auch noch überhaupt nicht durchhabe aber soweit bin, dass sich das für mein Geschmack dann doch etwas zu lang zieht (falls sich da doch mal was ändern sollte).

- Kampfsystem: Die Kämpfe machen auf jeden Fall Spaß und ist auch mal was Neues. Aber mehr auch nicht wie ich finde. Es ist sehr einfach gehalten trotz der Partylevel/Gruppenlevel und Spezial-Attacken.

Mein Fazit: Faire 75%!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Sebastian0685

17. März 2011PS3: Musikalisches Muss

Von (4):

Ein Spiel für alle die, die Musik lieben und ein Muss für jeden Rollenspiel-Fan, mit Liebe zum Detail, wo man aufpassen muss, dass man sich in dieser wunderschönen und farbenfrohen Welt nicht verliert. Es reißt einen die ganze Zeit mit, sodass man die vollen 99% schaffen möchte, um das perfekte Ende zu schaffen und dann kann man sich einfach zurücklehnen und genießen.
Die komplexe und Klug inszenierte Geschichte wird nie langweilig. Mit einer großen Auswahl an Items und Waffen ist es ein gelungener Start für Spiele, die geschichtliches mit Fantasie mixen und ein wirklich einmaliges Spiel erschaffen.

Fazit: Liebevolle Charaktere mit einzigartigen Fähigkeiten, eine wundervolle Geschichte, die mit zeitloser und bezaubernder Musik unterstrichen wird. Und zu guter Letzt das geniale Kampfsystem zwischen Licht und Schatten, was dem Spiel zu etwas ganz besonderem macht.

Ich hatte viele Stunden Freude damit, es bekommt die Note eins von mir.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

Gluecksverstearker

28. Dezember 2010360: Kein gewöhnliches Spiel!

Von (6):

Ich hab schon viele Spiele gespielt, aber als ich Eternal Sonata gespielt habe, musste ich feststellen, dass es Einzigartig ist.
Das Spiel erinnert stark an FF, aber das Gameplay und die Stimmung an sich die beim spielen entsteht, ist eine ganz andere. Schon beim Einstieg in das Spiel kommen viele Fragen auf, die aber im Nachhinein gelöst werden, diese verleiten einen dann selber zum nachdenken und das ist, was ich sehr gelungen finde, das Beste am Spiel. Es hat einen moralischen Aspekt und das ist so Einzigartig am Spiel!
Jetzt denk ihr vielleichtt: Ich will nicht über ein Spiel nachdenken, sondern nur mein Spaß haben, aber ich kann euch sagen, dass das Spiel sehr viel Spaß macht. Das Gameplay ist in seiner Form Einzigartig, genau wie das Spiel. Man muss ständig aufmerksam sein, um nicht so viel Schaden zu bekommen, aber man kann sich trotzdem auf seine Angriffe konzentrieren und planen, dabei genießt man die schönen Angriffe, die man in vielen Sternenpunkten zu einer Kombo umwandeln kann. Man bekommt auch nach Level aufstiegen neue Attacken, die noch schöner und Stärker sind. Einfach nur zum umfallen und es wird auch nie langweilig, weil die Monster immer besser und Stärker werden. Der Musik ist sehr gut gelungen, es unterstreicht immer die jeweilige Stimmung.

Fazit: Eternal Sonata ist einfach Einzigartig und nur zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

FinalFantasyFTW

27. Dezember 2010360: Blühende Grafik trifft auf mittelmäßige Story

Von gelöschter User:

Ich habe mir Eternal Sonata gebraucht geholt.
Alles einwandfrei, schönes Spiel mit blühender Grafik und schöner Umgebung.
Die Story ist mittelmäßig und es gibt kleine Nebenmissionen, die man machen kann.
Das Rollenspiel hat viel mit Musik zu tun, daher auch die Namen der Charaktere, z.B. Alegretto, Beat, Claves, Viola usw.
Meiner Meinung nach ist das Spiel ganz ok, für Rollenspielfans und Leute, die diesen Animestil mögen, ist das auf jeden Fall das Richtige.
Außerdem lohnt es sich, das Spiel noch ein 2. Mal durchzuspielen, um geheime Erfolge und bestimmte neue Ereignisse, die nur beim 2. Durchspielen vorhanden sind, zu erhalten.
Insgesamt ein Spiel, was eigentlich ganz schön ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

mrbelcebub

30. Oktober 2010360: Wer Final Fantasy mag wird das Spiel auch mal testen wollen!

Von (11):

Eternal Sonata bietet vor allem eins: Kämpfe Kämpfe Kämpfe! Dies wär auch nicht weiter schlimm wenn man nicht fast das ganze Spiel über die selben Fähigkeiten hätte.. doch davon ab ist Eternal Sonata ein guter RPG mit kindlichen Aussehen und netten Charaktern der sich nicht vor größeren Brüdern wie Final Fantasy verstecken muss! Jedoch habe ich einen weiteren Punkt zu bemängeln: Die Storysequenzen sind derart langweilig das man am liebsten einschlafen würde. Im ganzen : BEFRIEDIGEND!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Atari
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    12.02.2009 (PS3)
    23.10.2008 (360)
  • Altersfreigabe:
    ab 12(PS3)
    ab (360)
  • EAN: 3296580806430, 3296580803828

Spielesammlung Eternal Sonata

Deine Spielesammlung kannst Du im Mitgliederbereich bearbeiten!

Eternal Sonata in den Charts

Eternal Sonata (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: