Neue Artikel

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Geld, Geld, Geld
  3. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Das Strategie-Spiel Evil-Genius handelt von einem Bösewicht, der die Welt erobern möchte. Diesen Bösewicht spielen Sie.

Ihr Ziel ist es mit Hilfe einer speziellen Waffe, die Welt zu kontrollieren. Bevor sie diese Waffe einsetzten können, müssen Sie diese natürlich erst entwickeln. Nicht nur das! Sie müssen ganz am Anfang eine Basis bauen, von der aus sie dann Befehle erteilen können. Im Laufe des Spieles werden Ihnen Agenten und Gesetzesschützer das Leben schwer machen. Sie müssen also bereit sein ihre Gegner zu bekämpfen. Dafür ist es auch notwendig, dass sie ihre Untertanen vorbereiten, indem sie diese darauf trainieren. Bauen Sie sich Ihre Basis so aus, dass kein Gegner mehr eindringen kann. Natürlich steht Ihnen auch die Option offen Fallen zu stellen. Ihnen wird nie langweilig werden, denn Sie haben auch die Möglichkeit abwechslungsreiche Verbrechen zu planen und diese umzusetzen.

Alles in allem ist Evil-Genius ein sehr abwechslungsreiches Spiel, dass auch etwas Lustiges an sich hat. Der Hersteller hat es geschafft, Böses mit humorvollem zu verbinden. Das Spiel basiert auf den Agenten-Thrillern der 60er und 70er Jahren. Das wird Ihnen im Spiel auch immer wieder bewusst werden, denn die Abläufe ähneln wirklich sehr denen, die auch im Film gedreht werden. Evil-Genius hat durchaus das Potenzial, anderen Agenten Thrillern, wie James Bond Konkurrenz zu machen. Das Spiel ist sehr abwechslungsreich, da es eine große Fülle an Gebäuden und Waffen hat und somit auch eine hohe Spieltiefe, damit Ihnen nicht langweilig wird.

Systemanforderungen

Pentium III 800 MHz, 128 MB RAM, 8x CD-Laufwerk, Geforce 2 oder vergleichbare Grafikkarte, 1,4 GB freier Festplattenspeicher

Meinungen

93

62 Bewertungen

91 - 99
(44)
81 - 90
(16)
71 - 80
(1)
51 - 70
(0)
1 - 50
(1)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

85

TheTewby

24. März 2013PC: Einfach zum entspannen und lachen

Von (3):

Ich hab mir Evil Genius vor langer Zeit geholt und ich spiele es heute noch mit Leidenschaft. Es ist ein Spiel dass man sehr lange spielen kann bevor man alles gesehen hat und auch dann wird es nicht langweilig werden.

Mal zu den einzelnen Kriterien:
Die Grafik ist nicht die tollste für heutige Spieler aber für 2004 war das eine Meisterleistung. Die menge der eigentlich unnötigen, kleinen Animationen die man eigentlich nicht bemerkt ist unglaublich.
Der Sound ist eine kleine Macke. Es gibt keinen echten Sound sondern nur Hintergrundmusik, und diese kann einem unter Umständen auf die Nerven gehen.
Die Atmosphäre ist der meiner Meinung nach beste Punkt von Evil Genius. Sie übertrifft heutige Spiele um Längen. Egal worum es ging ich musste sehr oft lachen. Vor allem das Ausmaß der verschiedensten Foltermethoden ist einen Lacher wert.

Meiner Meinung nach ist Evil Genius ein tolles Spiel und ich finde es schade dass es kaum jemand kennt. Wenn man mal so um die 5€ zu viel hat und nach einem Lacher aus ist, ist man bei Evil Genius richtig

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Brille65

14. März 2013PC: Witzige Weltherrschaftssimulation

Von :

Evil Genius ist meiner Meinung nach ein sehr gut gelungenes Welteroberungsspiel, sozusagen. Der Comic-Style und der witzige Humor machen das Spiel zu dem was es ist.

Das Ziel ist es mit 3 auswählbaren Charakteren an die Weltherrschaft zu kommen. Mithilfe 3 verschiedenen "Endzeittechnologien" sowie mehreren Handlangern (Die man direkt befehlen kann) und "normalen" Arbeiter die die K.I. steuert was in denn meisten fällen gut klappt.

Natürlich sehen es die Streitkräfte der Gerechtigkeit nicht gerne wenn jemand die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Deshalb muss man seine Geheime Basis in einem Berg bauen und mit Fallen ausstatten. Selbstverständlich greifen die eigenen Mitarbeiter die Feinde ebenso an allerdings nicht bevor man seine Feinde mit dem eliminieren-Tag oder dem Gefangen-tag markiert. Mit Bediensteten wie z.B Kammerdienern kann man seine Gegner auch verwirren. So vergessenen sie Sachen die sie auf der Insel gesehen haben.

Um an Geld zu kommen (und "Berühmtheit") Muss man auf der Weltherrschaftskarte seine Bediensteten in alle Welt schicken um entweder Infame Aktionen auszuführen oder einfach nur zum Geld eintreiben.

Um seine Bediensteten muss man sich natürlich auch kümmern mit bspw. Freizeiträumen sonst desertieren sie. Später kann man auch Beute erobern im Spiel. Wenn man diese Beute dann in die Basis stellt erhöht diese Beute dann wieder die Loyalität der Bediensteten. Man kann auch mit seinem Fiesen Genie einen Bediensteten Exekutieren und die Loyalität steigt auch.

Leider gibt es bis Dato noch keinen Nachfolger aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Evil Genius

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Evil Genius in den Charts

Evil Genius (Übersicht)