F1 2013

meint:
Gelungener F1-Zirkus mit allen nötigen Schikanen sowie erstmals klassischen Rasereien. Spaßig, aber nicht bahnbrechend. Test lesen

Neue Videos

Brazil Hotlap
F1 2013 Circuit of the Americas Hotlap [GE] (echte Spielszenen)
F1 2013

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps Update

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"F1 2013" ist das aktuellste Spiel aus der beliebten Formel 1 Reihe. Es bietet euch wie seine Vorgänger die aktuellen Fahrer in ihren Teams. Natürlich dürfen auch ihre schnellen Wagen nicht fehlen. Des Weiteren gibt es diesmal einen 80er-Jahre-Modus. In diesem könnt ihr mit Fahrern wie Nigel Mansell Mario Andretti Emerson Fittipaldi oder Gerhard Berger um die Wette rasen.

Meinungen

84

149 Bewertungen

91 - 99
(62)
81 - 90
(53)
71 - 80
(15)
51 - 70
(8)
1 - 50
(11)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.9
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

86

TheHero05

17. Juli 2015PC: Ich habe es mir nur geholt wegen der Classischen Renn Saison...

Von (8):

...Und ich war absolut überzeugt pro Team sind ein alter Fahrer und ein Legenden Fahrer dabei. Es gibt 4 neue Rennkurse ( Brands Hatch, Imola, Estoril und den alten Circuito de Jerez) das gute dabei ist das man nicht nur mit den alten Autos da drauf Rasen kann sondern auch mit den neuen Fahrern und Autos. Bei den 1980ern gibt es 10 Fahrerlegenden und fünf Legendäre Autos. Bei den 1990ern gibt es 7 Fahrer legenden und 6 Legendäre Autos.
Das war Neu
Jetzt kommt Wieder da:
Die Saison 2011 ist etwas besser als der Vorgänger wegen der Grafik und der Steuerung.
natürlich gibt es auch den Multiplayer modus.

Fazit: Gut, Sehr Gut

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

84

Game-Kaiser

03. Juli 2014PC: Mehr Geschwindigkeit, mehr Druck, mehr Spaß und mehr Spannung

Von (33):

Das "Formel 1 2013", ist meines Erachtens das bisher wohl beste Formel 1-Spiel seit diesem Jahr. Auch wenn man manches vielleicht spannender gestalten könnte. Mit dem Young-Drivers-Test beginnt das Spiel im Karriere Modus mit Übungen zum richtigen Rennverhalten, sowie das Fahren mit DRS und dem KERS.
Die Grafik sieht in diesem Spiel doch deutlich besser aus, als dass was man von den anderen Formel 1 Teilen kennt. Am aller schönsten und realistischsten sehen aber die Formel 1 Rennwagen aus. Sie spiegeln auch richtig schön die Umgebung auf der Oberfläche wieder.
Am Schwierigkeitsgrad ist wohl viel geschraubt worden und die Gegner machen ordentlich Druck. Umso größer die Renndistanz eingestellt ist, um so spannender werden die Rennen bei dynamischen Wetterbedingungen. Die Videosequenzen sind nach kurzer Weile leider immer dieselben und oft auch auf Grund der Erfolge oder Misserfolge irgendwie einfallslos. Steht die Systemsteuerung eurer Grafikkarte auf Qualität, kann es bei stärkerem Regen oft passieren dass das Bild stehen bleibt und das Fenster mit einer unbekannten Fehlermeldung schließt. Das liegt anscheinend daran dass die Grafikkarte auf Leistung umgestellt werden muss, denn dann läuft das Spiel auf dem PC ohne jedes Problem. Zumindest war es bei mir so der Fall.
Vor dem Beginn der Fahrt auf einer Rennstrecke steht ein Video zur aktuellen Strecke zur Verfügung, indem gezeigt wird wie man die Rennstrecke bestmöglich und fehlerfrei fährt.
Bei dem Modus Zeitfahren kann man ohne Druck, ohne Reifenverschleiß und ohne Benzinverbrauch seinen eigenen Rekorden hinterher jagen. Das macht sehr Spaß wobei man dadurch insgeheim trainiert und langsam immer besser und besser wird.
Vor allem bei den über Steam kaufbaren Rennstrecken wie dem "Brands Hatch" macht die stressfreie Raserei sehr viel Spaß.
Alles in allem ist dieses Formel 1-Spiel eventuell eines der schwersten aber auch spannendsten.
Ich spiele es immer wieder gerne.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

rockymontana

29. Mai 2014PS3: Die Rückkehr der tollkühnen Männer in ihren rollenden, brüllenden Kisten

Von :

Alle Jahre wieder kommt nicht nur der Weihnachtsmann, sondern Codemasters legt seine neueste Version zur Formel 1 vor. Nachdem Sony die Lizenz im Jahr 2007 verloren hat, ist F1 2013 der mittlerweile fünfte Teil der F1 Reihe aus dem Hause Codemasters.
Was 2010 auf der Playstation 3 seinen Anfang nahm, findet in der aktuellsten Version seinen vorläufigen Höhepunkt. Grafisch wurde das Spiel, wenn auch etwas zurückhaltend, weiterentwickelt. Die optische Darstellung der Wagen, sowie die Präsentation der einzelnen Strecken sind detailreich und flüssig. Auch die Wettereffekte wirken sehr realistisch, einzig bei einem Wetterumschwung wünschte man sich etwas mehr Dynamik. Aufgehübscht werden die einzelnen Sessions als auch Boxenstopps durch grafisch ansprechende Zwischensequenzen.

Nicht nur die Grafik weiß zu überzeugen. Auch der Sound ist gewohnt gut eingefangen. Die Unterschiede zwischen einzelnen Motoren und Komponenten sind sofort wahrnehmbar und verstärken das Gefühl mitten im Cockpit zu sitzen. Der Spielspass wird komplettiert durch eine fantastische Fahrphysik, die selbst in der niedrigsten Schwierigkeitsstufe stets anspruchsvoll und niemals komplett berechenbar ist. Rennsport eben...

Das besondere Schmankerl in der "Complete Edition" sind die Classic-Inhalte. Hier kann gewählt werden zwischen 1980er und 1990er Jahren. Klassische Strecken und Teams, bei denen man sich allerdings etwas mehr Auswahl gewünscht hätte, sind Stärke und Schwachpunkt zugleich. Dennoch den Ferrari F310 mit Michael Schumacher am Steuer über den Kurs von Imola zu bewegen oder den Williams von Alan Jones über Brands Hatch zu jagen, lässt das Herz eines jeden Motorsportfans höher drehen.
Letztendlich ist F1 2013 ein rundum gelungenes, solides Rennspektakel ohne wirklich bahnbrechende Neuerungen. Zwar mit einigen Schwächen behaftet, wie die etwas begrenzte Auswahl bei den Klassikern, bleibt es dennoch eine lohnende Anschaffung für jeden Rennliebhaber und solche die es werden wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Ascobol

29. Mai 2014PC: Klasse Spiel mit einigen Makeln

Von :

Klasse ist natürlich der (standardmäßige) Umfang, die Wagen und die Strecken sind detailgetreu übernommen. An einigen Strecken gibt es leider außerhalb der Rennbahn, Bäume die allesamt gleich aussehen und deren Textur auch ein wenig schlampig aussehen. Das selbe gilt für die Mitarbeiter bzw. Mechaniker in der Box, da kann es vorkommen dass sozusagen zwei "Zwillinge" in der Box arbeiten. Graphisch sieht das Spiel ansonsten Top aus. Es gibt während dem Rennen inhaltlich korrekte und abwechslungsreiche Funkmeldungen vom Team. Das Basteln an der Performance des Fahrzeugs bietet viel Freiraum. Was mich nicht begeistert an dem Spiel ist das Schadensmodell, dass nur das Beschädigen oder Abfallen der Heck- und Frontflügel bzw. das Abbrechen der Vorderräder beinhaltet. Leider fehlt mir auch eine detailreiche Telemetrie so dass es nicht möglich ist, nachzusehen, welche Höchstgeschwindigkeiten die anderen Fahrer so erreicht haben.
Insgesamt kann man das Spiel als gelungene Rennsimulation ansehen. Die verschiedenen Modi bieten viel Abwechslung, und durch den realistischen Karrieremodus verliert man auch nicht so schnell den Spielspaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

patrosch24

12. Mai 2014XBox 360: Die Königsklasse mit fehlenden Zacken auf der Krone

Von (2):

Formel 1 2013 ist ein sehr gutes Rennspiel geworden. Man findet alle Original Daten aus der Saison 2013, alle Fahrer, Teams und Sponsoren sind so wie es in der Saison war. Als Spielmodi kommt der beliebte Saison Modus zurück ins Spiel, in dem man seine ganz eigene Saison individuell gestalten kann.

Der Neue Classic Modus, in dem man mit Fahrern und Fahrzeugen der 80er/90er brausen kann ist ein nettes Gimmik hinterlässt aber einen leicht Faden Beigeschmack, denn die Fahrer/auto Auswahl ist nicht gerade Realistisch umgesetzt worden. So passiert es das man mit Mika Hakkinen (1991 erstes Rennen) in einen Formel 1 Auto der 80er sitzt. Es mag nicht jeden stören ich persönlich fand es aber blöd.

Ansonsten bleibt soweit alles beim Alten. Ihr bestreitet ein Zeitfahren oder die Karriere.
Was ich als sehr angenehm empfinde ist das der Schwierigkeitsgrad deutlich angezogen wurde, auch ist der Reifenverschleiß sehr gut umgesetzt worden und passt sich eurer Renndistanz an.

Auch die Möglichkeit inmitten eines Rennens speichern zu können ist eine super Idee. Desweiteren gibt es nun auch das gute Safety-Car : passiert ein Unfall und es rückt aus heißt es einordnen und brav der Reihe folgen, was den Taktischen Anspruch der Benzinmenge und Boxenstopps beeinflussen kann.

Leider gibt es immer noch keine Einführungsrunde geschweige denn Siegerehrungen oder Gridgirls am Start. Das kostet Atmosphäre im ansonsten spannenden Renngeschehen.

Noch ein kurzes Wort zur Grafik.
Die ist immer noch schick anzusehen gerade was die Wagenmodelle angeht oder die super in Szene gesetzten Regen-Rennen. Nur die Animationen der Boxen-Crew wirken inzwischen doch recht steif.

Somit ist F1 2013 ganz klar eine der besten F1 Simulationen aber um zum Meisterwerk zu reifen fehlt es leider noch an einigen Ecken.
Motorsport Fans werden trotzdem sehr gut unterhalten und dank der 2 neuen/alten Modi lohnt sich der Kauf auch für Besitzer von f1 2012

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

54

xoxxxoooxo

08. Februar 2014PS3: Noch immer kein "Mittendrin" Feeling

Von (3):

Review:

Grafik: Gut, aber nicht wirklich spitze.

Sound: Lahme Musik in den Menüs, Motorensound leicht verbessert.
Wenn man die PS3 Systemsprache auf Englisch stellt hat man im "Classic Modus" immerhin die Legende Murray Walker als Kommentator!

Gameplay:
Man startet wie schon bei F1 2012 mit dem Young Drivers Test, allerdings mit den komplett gleichen Aufgaben & Videos wie beim Vorgänger.
Überspringen lässt er sich nicht, womit erfahrene Spieler ihre Zeit damit verschwenden.
Das Fahrverhalten hat sich nur ganz leicht verändert, ob positiv oder negativ kann ich schwer bewerten, da jeder seine eigenen Vorzüge hat.

Atmosphäre:
Von "Live the Life" bis "Be the Driver" hatten wir ja in den letzten Jahren einige schöne Slogans für die F1 Games von CM.
So richtig bewahrheitet hat sich das aber auch im 2013er Game nicht.
Langweiliges Menü anstatt Fahrerlagerfeeling wie in 2010 & 11, keine Interviews, kein Podium oder irgendwas was die F1 abseits der Strecke ausmacht.
In der Karriere spielt man von Rennen zu Rennen und hofft durch gute Resultate einen Vertrag bei seinem Traumteam zu bekommen.
Nach 5 Saisons gibts die Credits und das wars.

Classic Content:
Gut gelungen mit den Autos, Strecken und auch den TV-Einblendungen der 80er & 90er, aber im großen und ganzen beschränken sich die Konstrukteure auf Ferrari, Williams & Lotus. Mclaren & Ayrton Senna sind wegen Lizenzgründen nicht dabei, OK dann eben nächstes Jahr, aber es fehlen auch Teams wie z.B. Benetton, Jordan, Sauber oder Tyrrell.

Spielmodi:
Positiv: der "Grand Prix" Modus ist zurück!
Negativ: Leider muss man falls man eine ganze Saison fahren will auf Einzelrennen im Classic Modus oder der 2013er Saison verzichten da es nur 1 Speicherslot gibt und dieser andernfalls überschrieben wird.
Die heurigen Szenarien sind zwar ganz nett aber nichts womit man sich langfristig beschäftigt, genauso wie die "Saison-Challenge".

Fazit: Das Warten auf einen echten Knaller im F1 Genre geht weiter!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Number0ne

25. November 2013PS3: Willkommen in der Formel Klassik ohne echte Legenden

Von (14):

Das ist Formel 1 2013 mit Klassischen Fahrzeugen und echten Legenden?

Leider hat das nicht ganz die Erwartungen erfüllt was sich viele gewünscht haben,denn wenn man sich Legendäre Fahrzeuge ausdenkt muss auch an die Richtigen Legendären Fahrer denken,so fehlen reichlich alte top Fahrer wie Ayrton Senna und Co.

Lizenssache?
Das kann man leider nicht beurteilen aber ich finde es eben sehr schade das man an diese Details nicht denkt,auch finde ich die Auswahl einfach zu wenig und mager.

Die Tribünen sind kaum überarbeitet sie sind meist leer,als wenn uns Codemasters es Virtuell zeigen möchte das die Eintrittskarten zu teuer wären. Der Spieler in der Fahrer rolle ist fast nur auf sich selbst gestellt bei jeder Wetter Bedingungen und da die Funksprüche trotz Aktivieren sehr selten sind und das auch noch fehlerhaft.

Da muss man noch eine menge überarbeiten wie bereits erwähnt bei F1 12 wäre ein Team Chef Modus oder Manager Modus oder auch eine komplette Classics Session mit allem drum und dran plus Biografien der Teams und Fahrern ein Absoluter Traum für F1 14,aber das steht leider in den Sternen geschrieben.
Grafik wie so oft super und Flüssig,Sounds und Gameplay sind sehr fein und individuell anpassbar.
Die Spielmodis sind nicht gerade der Hammer aber ist noch im Grünen bereich.

Mein Fazit:
Es ist noch eine menge möglich wenn Codemasters auch mal die wünsche oder Feedbacks der Gamer auch mal wirklich umsetzen würde,trotzdem ist das neue F1 13 kein schlechtes Spiel es macht Spaß und genau das soll es auch. Muss man ausprobieren!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

60

fcnico04

05. Oktober 2013PS3: Ich bin vom Spiel enttäuscht.

Von (6):

Allgemein:
- Wenig Veränderung zu F1 2012.

Grafik:
- Wie bereits im Vorgänger ist diese gut gelungen, allerdings auch nicht der absolute Megahit.

Sound:
Nichts Besonderes, im Menü ertönt noch die selbe langweilige Melodie wie in F1 2012.

Atmosphäre:
- Gibt es nicht. Das Menü besteht weiterhin aus einem fast leeren Raum --> gäähn. Warum nicht wieder ein Fahrerlager wie noch in F1 2011? Aus der Box wird man direkt auf die Strecke gebeamt, es gibt wieder keine Einführungsrunde, schade!

Steuerung:
- Neuerdings darf man mit RB/LB Gas geben / Bremsen. Manchmal passiert es wie in F1 2012, dass man aus Versehen das Menü mit Benzin/Reifen/Bremsen öffnet und z.T. auch dort etwas verstellt --> nervig!

Positiv aufgefallen:
- Classic Edition: Bringt etwas Abwechslung
- Es gibt nun die Option mit reduzierten Strafen zu spielen, sodass die unerklärlichen Strafen bisher ausblieben.

Negativ aufgefallen:
- Die Schrift (!) -->Teilweise sind die Texte in einer absolut unleserlichen Schrift geschrieben, sodass man nur raten kann, was dort geschrieben steht. Das ist für mich absolut unerklärlich wie man so etwas auf den Markt bringen kann.
-Der Preis! 50 Euro für diese 90%-Kopie von F1 2012 zu verlangen ist eine Frechheit, und nochmal 20 € mehr für die Classic Edition. Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt absolut nicht. Schon gar nicht wenn das Spiel erst jetzt rauskommt, wo die Saison schon fast vorbei ist.
-Man startet immer zuerst mit dem Young Drivers Test, wenn man das Spiel zum ersten Mal startet. Es gibt keine Möglichkeit ihn zu überspringen, sodass man erst mal eine habe bis dreiviertel Stunde damit verbringt Kers-Tests und andere Anfängertests zu machen, und zwar dieselben wie im F1 2012er Spiel.
-Das Menü und der Sound. Hier kommt keine Spannung auf, es ist einfach nur langweilig. Man könnte im Hintergrund ja mal Rennszenen zeigen, das Fahrerlager etc., aber wieder zeigt man einen fast leeren Raum und unten klein die einzelnen Menüs. --> schwach.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Matze316

04. Oktober 2013XBox 360: Sehr gut mit Luft nach oben

Von (5):

Nach dem ersten Rennen der Karriere und diversen anderen Ausflügen in das Angebot des Spiels, ziehe ich ein erstes Resümee. Aufmachung und Grafik sind wieder besser geworden zu 2012, alle Teams, Fahrer und Strecken aus diesem Jahr sind selbstverständlich dabei. Reifenmanagement: den unheimlich schnellen Verschleiss der Reifen hat man gut hinbekommen, bei 50% Renndistand muss man 3x an die Box. Was bei Reifenplatzern passiert, hab ich nicht getestet (Abflug?). KI: gehen teilweise aggressiv vor und versuchen auch an unmöglichen Stellen zu überholen. Handling ist zackiger geworden. Manchmal reagiert die Lenkung auch viel zu aprupt, gerade bei engen, langsamen Kurven.

Die verschiedenen Wagen fahren sich total verschieden. Während ein Red Bull satt in der Kurve liegt, muss man bei anderen ganz schön kämpfen. Ich zweifle ernsthaft daran das es die Profizocker jetzt noch schaffen mit einem Marussia alles in Grund und Boden zu fahren. Ausfälle gibts häufiger zu sehen, allein bei meinem ersten Rennen hats 3 Autos erwischt. 2 Crashs (ich war unschuldig) und ein technischer Ausfall. Motorschäden durfte ich noch nicht beobachten, habe dies aber mal in einem Trailer gesehen. Das viel gescholtene Schadenmanagement, wurde meines Erachtens nach stark verbessert. Jetzt fliegen schon mal wesentlich mehr Teile als nur ein Frontflügel oder ein Rad. Dumm dabei ist, das selbst bei reichlich Trümmern auf der Strasse weder gelb angezeigt wird, noch das SC kommt.

Merkwürdig finde ich, das einmal getätigte Grundeinstellungen in anderen Spielmodi plötzlich gelöscht sind und alles neu eingestellt werden muss. Fehler im Spiel gibts auch wieder, da steht dann schon mal P 21/20. Rundenlang. Der Young Driver Test, ich find ihn schon ganz schön knackig. Das schlimmste, fiel mir 2 Minuten nach Start auf und ich hoffe das Codemasters dies beizeiten ändert. Die Buchstaben im Menü sind so winzig, dann in hellbeige auf hellblauem Untergrund. Wer 3 Meter ovom TV entfernt sitzt, braucht Adleraugen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Namco Bandai Feral Interactive
  • Genre: Rennspiel
  • Release:
    04.10.2013 (PC, PS3, XBox 360)
    06.03.2014 (Mac)
  • Altersfreigabe: n/a
  • Auch bekannt als: Formel-Eins 2013, Formula 1 2013
  • EAN: 5024866361292, 5024866361025, 5024866361162

Spielesammlung F1 2013

F1 2013 in den Charts

F1 2013 (Übersicht)