Neue Videos

Fallout 4: Mod von Nvidia "Vault 1080"
Fallout 4 - Mods and the Creation Kit
Fallout 4 - Offizieller Trailer für Automatron
Insect Repellent Special

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Schon der preisgekrönte Vorgänger Fallout 3 hat Maßstäbe gesetzt und mit Fallout 4 setzt Bethesda seine erfolgreiche Spielreihe fort. Im neuen Teil des Open-World Spiels, beginnt die Story erneut in einem Bunker, der seine Bewohner vor den Folgen eines Atomkriegs beschützt hatte. Ihr seid der einzige Überlebende von "Vault 111" und müsst nun in den Ödlanden einer verstrahlten Welt überleben. Hier tummeln sich jede Menge Gefahren, wie zum Beispiel gefährliche Raider und verstrahlte Kreaturen, außerdem sind die Ödlandbewohner auch nicht gerade freundlich. Im Spielverlauf könnt ihr euch eure eigene Ausrüstung craften und verbessern, um eure Überlebenschancen zu steigern. Zudem gibt es verschiedene Fraktionen denen ihr euch anschließen könnt und es ist nun möglich Siedlungen zu bauen.

Meinungen

90

227 Bewertungen

91 - 99
(150)
81 - 90
(48)
71 - 80
(18)
51 - 70
(8)
1 - 50
(3)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 35 Meinungen Insgesamt

88

Granoint

04. November 2016PC: Könnte viel besser sein

Von :

Ich gebe jetzt mit 100 Stunden auch einmal meine Meinung zu Fallout 4 ab. Ich hab nur Fallout New Vegas und Fallout 4 gespielt, so kann ich FO4 nicht wirklich mit den Vorgängern vergleichen. FO4 ist eines meiner Lieblings Spielen obwohl es gewisse dinge nicht wirklich gut macht. Das schlechteste an allem ist die Pc Steuerung, die ist einfach grauenhaft. Stört den Spielspaß aber nur im Baumodus. den ich persönlich gut finde aber sein Potenzial nicht ausnützt, wie bei der Hauptstory (habe ich noch nicht durchgespielt).

Trotzdem finde ich dass gewisse neben Quests um einiges besser sind als die Hauptstory. Bei den dlcs hätte ich mir mehr wie Far Harbon gewünscht als 3 Workshop dlcs. Nuka World hätte auch viel mehr Potenzial gehabt.
Das beste am Spiel ist aber die open World (wenn nicht alle Häuser Blockiert wären, oder man immer ewige loading Screens hätte), mit der Atmosphäre. Richtige Endzeit, mit etwas mehr Farbe als bei den Vorgänger, gefällt mir.

Zum Schluss noch die Ausrüstung mir gefällt das die Powerarmor jetzt mehr ein ein Mann Panzer ist und nicht mehr einfach ein Kleidungsstück. Vor allem kann man jetzt seine Waffen und Rüstungen Personalisieren und anpassen mit vielen Waffen und Rüstungsmods.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

60

SPORE_GUY

02. August 2016PC: Als Fallout-Fan mit Vorsicht genießen

Von :

Ich bin ein Fan von Fallout 3 und New Vegas. Ich erwarte eine abwechslungsreiche Welt und abwechslungsreiche Missionen. Fallout 4 ist ein gutes Spiel. Aber es kommt darauf an was man erwartet.

Bethesda hat für Fallout 4 einige entscheidende Dinge für mich geändert, welche zunächst einmal klein erscheinen, aber für mich schwerwiegend sind. Darum solltet ihr euch auf folgendes einstellen:

- Es gibt kein Karmasystem mehr. Ihr könnt wie ein Meisterdieb eine ganze Stadt leerstehlen und nach einer Mission danken sie euch trotzdem in den Himmel. Das einzige was man noch als Karmasystem bezeichnen könnte ist, dass je nachdem welchen Begleiter ihr dabei habt, er eine Aktion wie z.B. das Stehlen entweder gut oder schlecht findet.
- Das Dialog-System gibt es so wie ihr es kennt nicht mehr. Statt ganzer Antworten wählt ihr Stichwörter aus.
Somit habt ihr immer dieselben 4 Stichwörter vor euch: "Ja/Gut" "Nein/Schlecht" "Sarkastisch" "Warte noch".

Es gibt Mods die das beheben und euch das alte System schenken, doch die Installation dieser Mods ist, je nachdem ob ihr Anfänger in so etwas seid, nicht einfach.

- Der Charakter ist synchronisiert. Mich persönlich hat das nicht gestört. Aber es gibt einige Veteranen die das stört.
- An der Grafik hat sich Wenig getan. Fast gar nichts. Doch was extrem Schade ist, ist dass die Gesichtsanimationen grauenhaft bis nicht vorhanden sind. Ich bin bei weitem kein Grafik-Fetischist, aber egal ob eine Person von dem Tod ihrer Familie oder ihrer glücklichen Ehe redet: Sie hat die Mimik einer Kartoffel.
- Fallout ist in allen Belangen mehr und mehr ein Ego Shooter. Jeder neue Ort und fast jede Mission läuft darauf hinaus, dass ihr Gegner tötet.

Fazit:

Fallout 4 ist mehr Ego-Shooter als Rollenspiel. Wer sich allgemein an Ego-Shootern nicht stört wird auf seine Kosten kommen. Eingefleischte Fallout-Fans die nach Fallout Flair und Abwechslung suchen sollten das Spiel mit Vorsicht genießen und auf jeden Fall nicht zum Vollpreis kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

samson_123

31. Mai 2016PC: ... das beste Fallout aller Zeiten!

Von (11):

Da ich inzwischen fast LVL126 erreicht habe und ich inkl. aller DLC's mehr als 400 Std. Echtzeit (!) verspielte, erlaube ich mir "meinen Senf" dazu zu geben.

Fallout 4 ist meiner Meinung nach das bislang BESTE Fallout ever!
...und ich kenne sie wirklich alle von Anbegin!

Die Grafik ist berauschend, der Sound begleitet einen stilvoll (wenn man denn will) und die Steuerung ist wie immer intuitiv gehalten. Man mag die Fraktionen vermissen, einen spürbar bösen Charakter zu spielen oder auch das Abnutzen von Waffen/Rüstungen.

Die Neuerungen, wie etwa der Siedlungsbau oder die Minispiele, reissen alles raus! Man kann sich stundenlang damit beschäftigen seine Siedlungen auszubauen, die ansässigen Siedler auszurüsten, usw.

Fallout hat an bislang nie dagewesener Tiefe gewonnen und man kann sich besser denn je mit seiner Rolle als "Ödländer" identifizieren. Nun kann man schließlich auch die eigenen Städte regieren, Versorgungsrouten einrichten, Roboter und Kreaturen patrouillieren lassen, usw.

Man trifft auf alte Bekannte und schon die Mainquest bringt Überraschungen mit sich, mal abgesehen von den 100ten Nebenquests.

Alles in allem ist man fast schon gezwungen Fallout 4 zu kaufen, erst recht wenn man auf Endzeitspiele steht!

Auf bald... in Diamond City...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

MichiXL

30. Mai 2016PC: Ein Spiel, das man haben muss

Von :

Fallout 4 bietet für alle Fans der Nuklearkatastrophe ein umfangreiches Spielerlebnis vom Anfang an. Die Geschichte vor der Apokalypse ist sehr gut gelungen. Zu Beginn ist es möglich den Charakter so auszuwählen, wie es man es möchte. Ob Frau oder Mann, die Hautfarbe, die Haare, mit oder ohne Narbe. Dies zeichnet ein Teil von Fallout 4 aus.

Gut eingebunden sind die verschiedene Aktionspunkte die Verteilt werden können. Dazu kann man der Spielfigur noch einen Namen geben. Die Spielwelt ist groß, mit vielen Überraschungen.
Ein Muss für jeder Apokalypse Spieler. Der kauf des Games hat sich auf jedem Fall gelohnt.

Toll wäre noch ein Multiplayer Modus, das würde das Spiel nochmal zusätzlich abrunden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

CuteKitten

18. Mai 2016PS4: Niemand schlägt so hart zu wie das Leben

Von (18):

Im bezaubernden 50er-Jahre-Future-Retro-Stil beginnt diese spielerisch anspruchsvolle Dystopie. Wahlweise startet man mit einem weiblichen oder männlichen Protagonisten, was für das Spiel selbst keinen Unterschied macht. Die Startwerte in Stärke, Beweglichkeit etc. kann man selbst festlegen. Die Familienidylle hält nur für wenige Minuten, als auch schon das Chaos losbricht und man in die Story geworfen wird. Selbige ist ein wenig zaghaft erzählt. Im späteren Spielverlauf gibt es zwei schöne Plottwists, die nahezu ohne Konsequenzen bleiben. Erzähltechnisch wäre anhand der Dramatik mehr gegangen. Ebenso verhält es sich mit den Romanzenoptionen. Natürlich müssen sich die Figuren nicht gleich die Klamotten vom Leib reißen, doch ein Kuss oder eine innige Umarmung wäre herrlich gewesen. So bleibt die gesamte Geschichte ein wenig wie Fritten ohne Salz. Kann man essen, aber es schmeckt fad.

Trotzdem bewerte ich sie noch positiv, denn durch viele Kleinigkeiten wird es stimmig und bringt Trostlosigkeit, Tragik und Hoffnung herüber. Das Kampfsystem ist gut gestaltet. Zahlreiche aufrüstbare Waffen und Rüstung sorgen für die dringend benötigte Durchschlagskraft und Schutz. Auch optisch ist es ansprechend. Ebenso sind die Missionen der Fraktionen schön und spannend gestaltet,und letztlich wird man nicht nur eine schwere Entscheidung treffen müssen. Wie gewohnt sind die Sprecher wieder großartig, und mit Wunder … Dietmar Wunder, ist erneut eine der sexiesten …Verzeihung, markantesten Stimmen mit an Bord. Leider gibt es einige Bugs, die durchaus zu einem Ärgernis anwachsen können. Besonders bei dem an sich tollen Siedlungsbau.

Doch als Fazit: Ein schönes, bedrückendes Game, meist glaubhafte Charaktere und ein gutes Kampfsystem. Wer Dystopien liebt, greift bedenkenlos zu. Denjenigen die die Reihe nicht kennen, empfehle ich ein Probespiel. Bekommt Bethesda die restlichen Bugs in den Griff, würde ich gern noch zehn Punkte auf meine Wertung drauflegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

redsf

03. Mai 2016PC: Wow...was soll man mehr sagen?

Von (133):

Also nach der Pleite von Teil 3, dem etwas besseren NV, ist Fallout 4 eine komplett andere Dimension des Fallout-Survival-Shooters!

Die Grafik ist selbst auf meinem alten PC, noch total fett!
Die Möglichkeiten und die Welt sehr groß, die Story zwingt zum mehrmaligen durch zocken! Also ich hab' schon über 700 Stunden davor verbracht, es etwa 5 mal durch, grad' die Railroad Story das erste mal durch, war die beste meiner Meinung nach!

Fehlen tut mir nur ein richtig böser Weg(Was einem nichts nützt, wird ausradiert und ausgeplündert, Minuteman, Railroad, Bruderschaft und Institut kämpfen vereint gegen dich!), wo man eine Story mit Raidern, Gunnern, Supermutanten usw. hat(Siedlungen für sie auf baut), das wäre dann wohl hoffentlich ein kommendes DLC!

Naja, aber die Welt ist gigantisch groß...bin schon auf den harten Überlebensmodus gespannt...sehr schwer ist schon ziemlich hart.

Kurzum, wirklich gut gelungen, läuft stabil auf minimalen Anforderungen, Windows 10, kann es nur sehr empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

AmEyeBlind

21. April 2016PC: Cause i am a Wanderer

Von (14):

Fallout ist zurück und das Ödland von Boston schreit danach erkundet zu werden! Als begeisterter Fan der Serie konnte ich garnicht anders als zuzugreifen.

Doch bevor man überhaupt spielen kann, muss man erstmal die schier endlose Installation auf der PS4 überstehen. Naja immerhin bekommt man in der Wartezeit nützliche Tipps zum überleben im Ödland (nicht).
Nachdem man sich seinen Charakter erstellt hat geht es auch schon los, in der Zeit vor dem Krieg! Doch schon nach kurzer Zeit kommt die Bombenwarnung und während man noch den Atompilz am Horizont bewundert, geht es per Aufzug in Vault 111. Das war so der 1. WOW-Moment, der einem schier den Atem verschlägt. Im Verlauf der Story kommen noch einige weitere solcher Momente, insgesamt kann man sagen die Geschichte hat Bethesda wieder einmal sehr gut hinbekommen. Skurrile Charaktere, abgedrehte Geschichten, das ist Fallout pur!

Was natürlich nicht fehlen darf ist ein guter Kampf. Waffen dafür gibt es mehr als Genug und das Beste daran: Alle lassen sich so richtig aufmotzen!
Erstmals in der Serie vertreten, der Siedlungsbau. Schon in Teil 3 wollte ich Städte ausbauen, auch New Vegas wollte ich wieder aufbauen. Wie überglücklich war ich da, als ich in Sanctuary das 1. Haus gebaut habe. Leider wurde das ganze nicht wirklich gut umgesetzt, Luft nach oben ist da definitiv noch.
Kommen wir zum Technischen. Die Grafik wurde komplett überholt, das Spiel ist also kein Fallout 3.x wie es New Vegas war. Klar es gibt schönere Spiele, aber das spielt doch keine Rolle wenns dafür flüssig läuft. Äh ja. Auf der PS4 gibts da schon erhebliche Performace-Probleme. 30fps? Ein Wunschtraum.

Ach und da wären dann noch die Ladezeiten. Diese Ladezeiten. Minuten wenn man von A nach B schnellreist, Minuten wenn man ein Gebäude betritt. Eindeutig viel zu lang!
Ja was soll ich über Fallout 4 sagen. Es ist gut, es macht Spaß aber so der letzte Funke fehlt. Nichtdestrotz wäre ich noch einige Stunden in der Postapokalypse verbringen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

spieler900

13. April 2016PC: Tolles Spiel

Von (2):

Ich bin echt begeistert. Ich habe die vorherigen Teile nicht gespielt aber es ist schon ein geiles Spiel.
Was ich aber zu bemängeln habe ist das es viel zu oft Gegner respawnen und dadurch wird für mich einfach viel zuviel rum geballert wird. Dafür hat man einfach nicht genug Munition.

Mir gefallen die Missionen wo ich nur was suchen muss ohne meine Munition zu verbraten. Wenn die das ändern würden wäre es scho ein Legendäres Spiel was seine Auszeichnung verdient hat.

Aber die Fan's sollten sich das auf jeden Fall angucken.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Nost

04. April 2016PC: Gigantischer Mix aus Rollenspiel und Shooter

Von (12):

Fallout 4 - das postapokalyptische Rollen- Shooterspiel - der Hammer.

Schon das Intro des Spiels ist mehr als spektakulär. Sobald man aus dem Vault steigt, fesselnd das Spiel einen direkt. Ich persönlich bin nach der ersten Quest erst einmal auf Erkundung gegangen und hab alles mitgenommen, was geht. Der typische Rollenspieler eben. Unzählige Quests im Log und unentdeckte Orte auf der Karte. Auf der ersten Blick sah die Karte realtiv klein aus, jedoch birgt das Spiel ein gewisses Innenleben an Gebäuden, Höhlen, etc.

Die Atmosphäre des Spiels ist auch der Hammer, wie schon zu Skyrimzeiten. Die Landschaft ist super gestaltet und vor allem das leuchtende Meer hat mir Gänsehaut bereitet. Natürlich ist die Grafik nicht die höchste heutzutage, das ist aber gar nicht schlimm, es sieht trotzdem toll aus.

Auch der Rollenspiel- Faktor ist super gelungen: Es macht Spass seine eigenen Waffen und Rüstungen zu erstellen. Viel Auswahlmöglichktiten und Modifikationen. Auch die Powerrüstungen finde ich cool und haben direkt gefallen. Der Skillbaum ist riesig und lässt einem viel Freiheit, auch wenn es nicht so abwechslungsreich scheint wie in einem typischen Rollenspiel.

Auch die Hauptstory macht Spaß auf mehr, wobei mir die einzelnen Nebenquests fast noch mehr Spaß gemacht haben, vor allem die der vielen Wegbegleiter im Spiel. Oder einfach nur durchs Öland reisen und die faszinierende Gegend erkunden, Holobändern lauschen und Terminals lesen.

Jetzt die Kritikpunkte: Das Begleitersystem von Bethesda lässt wie immer zu wünschen übrig, die KI ist grausig. Wenigstens können diese jetzt nicht mehr sterben, was es einem aber auch irgendwie leichter macht. Viele Bugs innerhalb des Spiels,die meisten eher nicht so schlimm, manche haben mir aber auch schon den einen oder anderen Quest versaut.

Fazit: Vor kurzem wurde es zum Spiel des Jahres gekürt, was es auch fast verdient hätte, wäre da nicht Witcher 3. Trotzdem macht es auch nach Beenden der Story immer noch Spaß und Lust auf mehr.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

RuddiLove

08. März 2016PC: Radioaktiver Niederschlag

Von (33):

Fallout 4 spielt in einem futuristischen Brittanien. Aber nicht das Land, dass ihr kennt, sondern eine Version davon, die sich nach dem WW2 anders entwickelt hat. In diesem Paralleluniversum ging der technische Fortschritt voran, während die kulturelle Entwicklung der Gesellschaft in den 50ern aufhörte. Zu dieser Zeit war die Welt von Fallout noch eine traumhafte Utopie. Bis zum Jahr 2077. Ein mit Nuklearwaffen geführter Weltkrieg machte aus dem einstigen Land eine verstrahlte Trümmerwüste. Einen Ort, in dem ein unbedachter Schritt den Tod bedeuten kann.

Die Geschichte in Fallout 4 beginnt damit, dass der Atomkrieg geführt wird und der Spieler mitsamt seinem Lebenspartner und seinem Sohn Shaun in die nahelegende Vault 111 flüchten, einem Atomschutzbunker. In dieser Vault steigen alle Ansässigen in eine Kälteschlafkapsel, auch der Spieler. Nach 200 Jahren erwacht ihr unwillkürlich und stellt fest, dass eurer Lebenspartner erschossen wurde und euer Sohn entführt wurde. So macht ihr euch auf dem Weg und durchstreift das gesamte Commonwealth auf der Suche nach Shaun und auf dem Weg findet der Spieler unheimliche Wesen, nette und böse Menschen, interessante Orte und besonderes Loot.

Ich gestehe: Mir gefällt Fallout 4 sehr gut. Noch nicht mal optisch. da gibt es besseres. Doch die gut verpackten Nebenquests und die große Aktionsfreiheit ohne Sackgassen erfreuen mein post-apokalyptisches Gemüt. Die Hauptgeschichte ist leider weniger spannend gestaltet. Na ja, es gibt Schlimmeres. Justin Bieber zum Beispiel.

+Ungeschnitten in Deutschland
+Große Freiheiten
+Schöne Rollenspielelemente
+Sehr viel entdeckenswertes.
+unheimlich atmosphärisch
+Viel Liebe zum Detail
-Konsoliges Inventar zum Scrollen.
-Triste Umgebung
-Bethesdas bekannte Bugs

Fazit:
Ein einzigartiges stimmiges Rollenspielerlebnis: herrlich böse und unsagbar komplex.

Geheimtipp: Bitte Mods benutzen, die das Spielerlebnis noch vielfältiger machen! Viele Mods beheben auch kleine Fehler.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

RavenCore

10. Februar 2016PC: Wird dem Hype nicht gerecht.

Von (11):

Ich bin eigentlich ein wirklich großer Fallout-Fan und habe alle Teile der Reihe gespielt. Und mein absoluter Favorit ist nach wie vor Fallout 3.

Allerdings muss ich sagen in Fallout 4 kann man massig außerhalb der Hauptstory absolvieren. Die Funktion bauen zu können ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und man kann teilweise auch sehr gute Eigenbauten in die Landschaft schieben. Auch die Weiterentwicklung und das Updaten der Waffen wurde gut umgesetzt und ist im Spiel wirklich gut zu spüren. Positiv ist auch das egal wo man hingeht immer etwas neues entdeckt und sofort erkunden will. So kann auch eine ganz normale Mission mal eben mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Zu den negativen Seiten zähle ich allerdings eine meiner Meinung nach wirklich nicht gute Story. Nach Fallout New Vegas ist sie hier noch mehr abgeflacht und bietet eigentlich nicht wirklich Überraschungen oder viele gute Momente. Die einzig gute Seite an der Story ist das es verschiedene Enden gibt die immer wieder dazu anregen noch einmal von vorn zu beginnen. Auch das Level-System ist meiner Meinung nach gut gelungen im immer schwerer werdenden Commonwealth.
So bleibt am Ende zu sagen für Fallout-Fans ein wenig eine Enttäuschung aufgrund der Story, aber wenn man darüber hinweg sieht und das Außenrum auf sich wirken lässt, ist es ein rundum gutes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

TrexXer

04. Februar 2016PC: Der Pip Boy ist zurück

Von (4):

Bethesda hat mit Fallout 4 den Rollenspielgiganten seit knapp 6 Jahren wieder aufleben lassen. Der Teil wurde von vielen erwartet, doch ist er wirklich so gut wie viele hoffen ?

Story:
Die Hauptgeschichte in Fallout 4 ist wie bei vielen großen Rollenspielen zwar ganz unterhaltsam, ist aber nicht spannend. Ein Vater der mit seiner Familie in einen Bunker flieht, um der Atombombe zu entkommen, die grade auf die USA abgefeuert wird. 200 Jahre später beginnt er eine Suche nach seinem Sohn, auf dieser Reise hat er teilweise schwierige Entscheidungen zu treffen und einige fiese Dungeons mit Gegnern zu bezwingen.

Gameplay/Steuerung:
Eines macht Fallout 4 aus...das Erkunden! Kaum in der Spielwelt angekommen erlebt man auf einer Brücke wie sich Leute bekämpfen oder wir einen Hund finden, der uns freiwillig begleitet. Jeder Ort hat eine Geschichte, die wir mit Entscheidungen beeinflussen können, wenn wir vertrauensvoll erscheinen. Ist dies nicht der Fall macht man sich eventuell Feinde und wir müssen zu unserer Waffe greifen. Alte Kliniken oder besetzte Polizeigebäude warten nur darauf von uns "gesäubert" zu werden, die meist vielversprechende Gegenstände haben, die unser Arsenal aufbereiten oder nützlich sind für unsere Siedlungen. Man kann Siedlungen nach seinen Vorstellungen erbauen und gestalten. Zudem gibt es verschiedene Werkbänke mit denen wir Modifikationen für unsere Waffen oder Rüstungen herstellen können.

Grafik:
Die Grafik ist in Fallout 4 zwar schön zu betrachten, doch im Gegensatz zu anderen Spielen kann es nicht mithalten. Texturen sind teilweise auch leicht verschwommen, doch dafür gibt es zahlreiche Modifikationen, die Spieler bereitstellen um die Grafik ein wenig zu verbessern.

Fazit:
Fallout 4 ist meiner Meinung nach ein würdiger Nachfolger von dem Teil New Vegas. Es bietet zahlreiche kleine und größere Neuerungen, die den Spaß und das Spielverhalten enorm steigern. Trotzdem bleibt es bei seinen Wurzeln und macht eine Menge Laune!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

-zandi-

03. Februar 2016PS4: Fallout 4: Game Of The Year Aspirant mit kleineren Makeln

Von :

Mit Fallout 4 veröffentlicht Bethesda einen weiteren Ableger des weitläufigen, postapokalyptischen Rollenspiel Klassikers und liefert einen potenziellen Kandidaten für den Game Of The Year Award.

Die Story des Spiels weiß wie bereits in den Vorgängern an einigen Stellen zu überraschen und bietet wieder eine Vielfalt an Entscheidungsmöglichkeiten, die es dem Spieler ermöglichen, seine ganz eigene Geschichte im Ödland zu schreiben. Das Ende variiert je nach den vom Spieler getroffenen Entscheidungen und Aktionen dementsprechend.

Die Möglichkeit, seine eigenen Siedlungen aufzubauen, zwischen selbigen Handel zu betreiben und somit den Bewohnern des nicht gerade ungefährlichen Commonwealth ein wenig Sicherheit zu bieten, bringt eine Menge zusätzliche Abwechslung in das Spiel. In den kleinen Kommunen hat der Spieler außerdem durch diverse Werkbänke die Chance, seine Waffen, Rüstungen und Power-Rüstungen zu verbessern und personalisieren.
Auch wie in den Vorgängern gibt es die Möglichkeit sich einen Begleiter zur Seite zu stellen. Aber Vorsicht: Diese finden nicht unbedingt jede getroffene Entscheidung gut. Hat man eine sehr enge Beziehung zu ihnen aufgebaut, winkt zur Belohnung ein Skill-Punkt.

Da es keine Obergrenze für das Level des Spielers gibt, bietet Fallout 4 eine große Auswahl an verschiedenen Builds des Charakters und sichert somit auch bis in höhere Level den Spielspaß.
Leider hat auch dieses Spiel seine kleinen Macken.

Manchmal gehorchen die Begleiter nicht so, wie man es sich vorstellt, an den ein oder anderen Stellen finden sich mitunter noch ziemlich nervige Bugs und die Quests der verschiedenen Fraktionen denen man sich anschließen kann, werden nach dem Ende der Story auf Dauer ein wenig eintönig.

Nichtsdestotrotz hat Bethesda mit Fallout 4 ein großartiges Spiel veröffentlicht, das mit viel Abwechslung, freier Entscheidungsfindung, einer tollen Story und vielen Personalisierungsmöglichkeiten viele Stunden an die Konsole fesselt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Genetikk49

02. Februar 2016PC: Fallout 4: Endzeit ohne Ende

Von :

Das in meinem mir selbst gemachten Geschenk Fallout 4 zu finden ist, traf mich natürlich total unerwartet.

Bisher habe ich keines aus der Reihe der Fallout Spiele gespielt, dennoch hat mich Fallout 4 von der ersten Sekunde an begeistert. Nach dem von Witz und Endzeit-Wahnsinn strotzenden Trailer fesselte mich auch das Spiel von Sekunde eins an. Das Charakterdesign, die Welt und vor allem die total abgedrehten Charaktere im Spiel bereiteten mir den ein oder anderen Lacher und ließen mich nicht schlecht staunen. So verbrachte ich schnell den ein oder anderen Tag im Commonwealth und keiner davon war auch nur einer zu viel.

So hatte ich das Hauptspiel schnell durch und hab mich anschließend ans erneute Durchspielen mitsamt allen Nebenquests gemacht, wo dann das Drama anfing. Immer wieder hieß es ,,Another Settlement needs your help!" bis ich für mich beschlossen habe, die extrem monotonen Siedlerquests auszulassen und mich an die anderen Nebenquests zu machen, welche immer und immer wieder hießen ,,gehe zu Ort X und töte/finde Y". Zu allem Überfluss gestaltete sich die Steuerung als zunehmend anstrengend, da man sich anders als in anderen, modernen Shootern weder gescheit in Deckung begeben kann, noch auf halbwegs intelligente KI stößt (ob das wohl an der Verstrahlung liegt?). Das lästigste war für mich jedoch der immer wiederkehrende Bug in einer der Hauptmissionen, wodurch diese nicht abzuschließen ist (Ich möchte an dieser Stelle niemanden spoilern, wer das Spiel gespielt habe weiß bestimmt, was ich meine). Da diese monotonen Quest kein Ende nahmen, machte ich dem Spiel ein Ende indem ich es nicht länger als knapp 6 Tage (Spielzeit) spielte.

Alles in allem ist Fallout 4 meiner Meinung nach durchaus ein gelungenes Spiel, das verdientermaßen jeder einmal gespielt haben sollte. Wer jedoch innovatives Quest-Design sucht und sich nicht für reines Erkunden und Schrott-Sammeln in einer wirklich großen Spielwelt begeistern kann, sollte Fallout 4 mit Vorsicht genießen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

AidenPearce

02. Februar 2016PC: Die Meinung schnell geändert

Von :

Anfangs fand ich Fallout 4 zwar klasse, aber nicht so prickelnd. Aber nachdem ich ein paar spannendere Quests gezockt habe, hat es einfach soo viel Spaß gemacht, unbeschreiblich. Man kann so viele Sachen einsammeln, alle Sachen die man aufsammelt kann man in Materialien umwandeln und damit Sachen craften.

Das Crafting-System: Mega viele Möglichkeiten, man kann Waffen mit Mods ausstatten, Rüstungen genauso. Das V.A.T.S System ist einzigartig und verleiht dem Spiel eine Besonderheit. 1st bzw 3rd Person, egal.

Beide sind genial umgesetzt worden. Nach bereits 30 Spielstunden kein Ende in Sicht, gibt's soo viel zu tun. Einfach nix, dass ich verbessern würde. Mein absolutes Lieblingsspiel, steht für mich über TLOU-Remastered und Uncharted The Nathan Drake Collection, mal gucken ob mich Spiele wie GTA V, The Witcher 3 oder MGS The Phantom Pain mehr erstaunen können als Fallout 4, was ich bezweifle. Klasse Arbeit von Bethesda.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

SQSZ

25. Januar 2016PC: Einfach nur WOW...

Von (10):

Also,

vorab: Ich werde mich sehr knapp fassen, da hier maximum 2000 Zeichen sind.

Fallout 4 ist mein erster Fallout-Teil. Und ich habe super schnell hereingefunden.

Meine Meinung zum Game:


***STORY***
Die Story ist meiner Meinung nach SEHR gelungen. Hat mich von Anfang an mitgenommen.Viele spannende Momente bei, recht unheimliche Momente und auch recht viele traurige sind dabei.

***GRAFIK***
Die Grafik ist für meine Begriffe auch super. Mit der des PC's kann die PS4-Grafik dennoch nicht mithalten. Wunderschöne Landschaften und Umgebungen sind trotzdem enthalten!
= 5 von 5 Sterne

***STEUERUNG***
Die Steuerung ist super einfach. Fallout 4 ist mein erster Teil der FO-Reihe und ich war super schnell dabei. Nach nicht mal einer Stunde war ich mir in allem sehr sicher.
= 5 von 5 Sterne

***SOUND***
Der Sound ist auch recht gut. Viele realistische Umgebungsgeräusche und Musik an bestimmten Stellen stimmt auch. Was mich persönlich aber oft sehr nervt: Einige NPC's sagen ständig nur das selbe, wenn man mit ihnen redet.
= 4 von 5 Sterne

***ATMOSPHÄRE***
Die Atmosphäre ist Top. Einfach nur 1A!
Man hat echt das Gefühl mitten in der "Apokalypse" zu sein. Würde sogar 6 Sterne geben, wenn es ging!
= 5 von 5 Sterne

Fazit:

Ich kann Fallout 4 nur JEDEM empfehlen. Es fesselt einen sofort an den Bildschirm. Es macht einfach ungeheuren Spaß, durchs Ödland zu laufen und zu überleben. Für jeden einen Blick wert, für Fans ein absolutes Must-Have!

LG

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

PraiseTheSun1977

22. Januar 2016PC: Ödland in Perfection

Von (3):

Ein Fest für alle Fallout Veteranen und ein super Einsteigertitel für Neu-Ödländer. Ich bin voll begeisterst von diesem Teil der Fallout 4 Reihe.

Es ist sehr witzig gemacht die Kommentare der Begleiter sind manchmal echt mehr als treffend. Die Werkstatt ist eine super Idee und klasse umgesetzt.

Die Story ist auch Top und die Nebenmissionen können sich auch sehen lassen. Die ganze Welt ist sehr stimmig und der Auftritt der Bruderschaft mit Ihrem Luftschiff eine Klasse für sich.

Spielt sich super, fühlt sich super an und macht einfach Lust auf mehr Ödland Touren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

DJCyko82

04. Januar 2016PC: Sollte sich man zumindest angeschaut haben

Von :

Fallout 4 ist ein Spiel das man sich mindestens mal angeschaut haben sollte, wenn man kein Rollenspiel-Spieler ist. Für Rollenspieler dagegen ist es ein absolutes "muss man gespielt haben"-Spiel. Die Open-World bietet viel Abwechslung und Einfallreichtum.

Die Grafik ist genial und macht viel mehr Spaß, als beim Vorgänger! Fallout 4 fesselt zwar nicht von Anfang an, aber auf Dauer macht es um so mehr Spaß! Wie üblich, ist es auch möglich mit Begleitern zu spielen, was die Tragfähigkeit erhöht!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Oilefant

18. Dezember 2015PC: Eines der besten Spiele 2015

Von (23):

Ich hab echt ganz lange gewartet, mich zu informieren, mal ein Video zu sehen oder gar Berichte zu lesen. Der Vorhype zum Spiel hat mich nicht interessiert, alle Berichte zum Spiel hab ich ignoriert. Ich hab Fallout 3 gespielt und das hat mich schon nicht wirklich umgehauen. Und dann kam der Amazon Deal. Mit Geschenkgutschein und Sale war Fallout für 20€ zu haben. Ok, wenn man mich so zwingt, dann nehm ich es halt.

Zur Sache: Nach den gut 40 Minuten Installation ging es los, guter Prolog, nett gemachte Characktererstellung, der klassische Schockmoment und man ist allein. Erste Schritte in der gigantischen Welt, voller Tatendrang und Wissensdurst. Ich muss gestehen ich war ein wenig irritiert, ich dachte nicht das ich praktisch die ganze Zeit das V.A.T.S. nutzen muss um gerade am Anfang etwas Munition zu sparen, aber nach einer Eingewöhnungsphase lief das schon recht gut ab. Nachdem ich aus dem Vault raus war, verspürte ich dennoch einen kleinen Stich. Die Umgebungsgrafik ist nicht das gewesen was ich mir erhofft hatte. Gerade wenn man nach einer Weile ein Jagdgewehr mit Zielfernrohr hat und mal das Gelände ableuchtet sehen Texturen verwaschen aus, werden sehr unscharf und verschwimmen stark. Gegner werden materialisiert und ploppen teilweise aus Wänden, Bäumen oder fallen vom Himmel.

Die Story ist soweit ich das beurteilen kann gut, sie geht gut an, gewinnt nur langsam an Fahrt und man hat nicht das Gefühl permanent angetrieben zu werden. Ich als einsamer Wolf Rollenspieler, taste mich langsam durch die Welt, erkunde, erforsche und verstecke mich. Die Begleiter begleiten mich kaum, da ich nur meinem Hund das Schleichen zutraue. Den Anzug brauche ich nicht, ich brauch nur meine .308, etwas Munition, den dieses "Du bist nie genug, um alle weg zu hauen Gefühl" was mir das Spiel vermittelt, gefällt mir gut. Lieber langsam und vorsichtig vorgehen als jedes Mal die lange Ladezeit in Kauf zu nehmen.

2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

MrFreakGamer

18. Dezember 2015PC: Fallout wie eh und je

Von :

Erstmal muss ich sagen, dass ich mich riesig auf dieses Spiel gefreut habe. Und nachdem ich es nun endlich spielen kann, bin ich einfach glücklich.

Die Grafik ist einfach super, keine verwaschenen Texturen, alles sieht einfach so echt aus und es ist sehr detailreich. Die Umgebung passt, wie in jedem Fallout, richtig gut zum Spiel und man hat so viele Freiheiten. Man kann von Anfang an alles Erkunden, man kann hingehen wo man will. Nur ist das nicht immer von Vorteil, da die Gegner dort stärker sind und man dort noch nicht viel erreichen kann.

Im Gameplay gibt es für mich nur ein Manko, man muss ziemlich genau zielen um die Gegner zu treffen, was bei Ghulen oder kleineren Gegnern nicht so einfach ist, aber da hilft dann V.A.T.S.

Alles in allem kann ich dieses Spiel nur weiter empfehlen und es geeignet für Fallout-Veteranen, aber auch für Neueinsteiger. Absolut ein Kauf muss dieses Jahr.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Bethesda
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    10.11.2015 (PC, PS4, XBox One)
    2017 (HTC Vive)
  • Altersfreigabe: ab 18

Spielesammlung Fallout 4

Videos

Die Wichtigste Zutat 2015 - The Return of PC Action kocht - Pip Boy's Wiener + Wasteland Pizza

Die Wichtigste Zutat 2015 - The Return of PC Action kocht - Pip Boy's Wiener + Wasteland Pizza

Fallout 4 - Community-Event im Atombunker von Ilbenstadt

Fallout 4 - Community-Event im Atombunker von Ilbenstadt

Fallout 4 Pip-Boy: Das Beste vom Besten bei Uffruppe #180

Fallout 4 Pip-Boy: Das Beste vom Besten bei Uffruppe #180

Die wichtigste Zutat 2015 - Trailer

Die wichtigste Zutat 2015 - Trailer

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Fallout 4 in den Charts

Fallout 4 (Übersicht)