Far Cry 2

meint:
Turbulente Schurkenjagd in einem realistischen, unverbrauchten Afrika-Szenario. Die offene Spielwelt mit der klasse Optik fesselt an den Bildschirm. Test lesen

Neue Videos

Trailer
Fortune Edition
Map Editor Demo
Speed Mapping

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Far Cry 2 ist ein Ego-Shooter der nächsten Generation von Ubisoft und der direkte Nachfolger des erfolgreichen PC-Spiels Far Cry®. Mehr als nur eine visuelle und technologische Erweiterung ist Far Cry® 2 für den Spieler ein komplett neues Spielerlebnis - in einer der schönsten aber auch gefährlichsten Landschaften der Welt: Afrika. Der Spieler ist ein Söldner in einem vom Krieg zerrütteten afrikanischen Staat. Heimgesucht von Malaria ist der Spieler zum Handel mit korrupten Warlords gezwungen. So steht er zwischen den Fronten eines Konflikts in einem Land das er zu seiner Heimat machen will.

Meinungen

83

1473 Bewertungen

91 - 99
(617)
81 - 90
(492)
71 - 80
(188)
51 - 70
(65)
1 - 50
(111)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 59 Meinungen Insgesamt

75

Der_Rote_Shanks

01. Juni 2016PS3: Weit weg von Teil 3, für Shooterfreunde ok

Von (55):

Vorab, mein erster Kontak mit der Far Cry-Reihe war Far Cry 3, danach habe ich Teil 4 gespielt und wollte mir auch Teil 2 zu Gemüte führen... Da ich kein Shooterfreund bin und mich biaher nur sehr wenige Spiele dieses Genres überzeugt haben, waren die Far Cry-Spiele da die große Ausnahme. Teil 3 + 4 haben mich Dank der offenen Welt, dem Fähigkeitensystem und den zahlreichen Collectibles vollends überzeugt.

Leider bietet Teil 2 nichts von dem... Die Welt ist zwar groß, aber die Grafik kann nur für damalige Verhältnisse überzeugen. Heute wirkt die Optik nur veraltet und überholt. Das Afrika-Szenario ist authentisch, wirkt realistisch und ist auch nicht so breitgetreten, wie die üblichen Nahost- und Wüstenmaps. Hier liegt definitiv eine Stärke des Spiels! Die Story wirkt dafür abgedroschen und wenig frisch: Finde Warlord / Waffenschieber, hilf Rebellen, töte besagten Warlord. Ende. Was sich zwar nicht sonderlich von den Plots der anderen Far Crys unterscheidet macht aber hier ehrlich gesagt nicht viel Spaß. mir fehlen einfach zu viele Features der anderen Teile (Talentbaum, Ep-System, pausierender Mapscreen, Collectibles mit Backstory, etc.). Zwar kamen die erst in den Nachfolgern dazu, diese machen so aber für mich Teil 2 im Nachinein überflüssig. Heißt wer Teil 3 bereits gespielt hat, kann sich den Rückschritt zu Teil 2 getroßt schenken, man verpasst nichts!

Die Steuerung ist zudem etwas anders als in den anderen Teilen und gewöhnungsbedürftig, wenn man an die Steuerung der Nachfolger erstmal gewöhnt war. Die Musik ist stimmig und passt zum Setting, hat mich aber nicht so überrascht wie die zahlreichen Dubstep-Enlagen in Teil 3. Kurz: Sie ist nichts Besonderes!

Das ist auch mein Fazit für das geasmte Spiel: Es ist nichts Besonderes! Es ist ein Standardvertreter des Genres und ein Ego-Shooter ohne zusätzliche Features oder etwas, das es aus der breiten Masse stumpfer Ego-Shooter heraushebt. Shooterfreunde mag es trotzdem begeistern, dem Rest rate ich eher zu Teil 3.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

5

gehill1

20. November 2015PC: Echt Übel

Von (2):

Nachdem ich Far Cry 3 und 4 gespielt habe, wollte ich mal sehen wie FarCry2 ist.
Oje, übelste Enttäuschung, da läuft man durch eine eintönige braune Landschaft und außer ein paar "afrikanischen" Tierstimmen ist es wie ein Film aus "Stummfilmzeiten. Braune Farbtöne, recht dunkle Umgebung und eine Grafik die grottenschlecht ist.

Auch die Handlungen sind manchmal nicht zu verstehen und man steht oft vor Situationen, wo man nicht weiß was man machen soll.
Also ich würde es nie mehr kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

97Megahero

19. Mai 2014PC: Langeweile, die Kopfschmerzen erzeugt

Von (29):

Nachdem ich den herausragenden dritten Teil gespielt habe, habe ich Lust auf mehr bekommen. Also informierte ich mich, wo die vorherigen Teile spielten. Als ich erfahren habe, dass Teil 2 in Afrika spielt, musste ich es einfach haben. Meine Vorstellungen, auf Jagd nach Zebras, Gazellen und Gnus zu gehen, haben mich einfach übernommen. Leider wurde ich komplett enttäuscht.

Fangen wir mit dem Positiven an: Das Spiel läuft sehr flüssig, die Steuerung passt. Mehr fällt mir leider nicht ein.
Also kommen wir nun zum Negativen: Eine Story ist überhaupt nicht vorhanden. Man kommt nach Afrika, infiziert sich mit Malarya und muss diese heilen. Auf dem Weg zu Medikamenten muss man sich mit gefährlichen Organisationen einlassen, die Hass auf einen sogenannten Schakal haben, der illegal Waffen verkauft.

Jede Mission läuft genau gleich ab: Ihr nehmt die Mission an und bekommt den Auftrag, eine Person zu töten oder ein Objekt zu zerstören. Auf halbem Weg bekommt ihr einen Anruf von einem eurer Komplizen, der die Mission leicht ändern möchte. Also fahrt ihr zu ihm, nehmt seinen Auftrag an, erfüllt ihn und kehrt nun zur eigentlichen Mission zurück. Das ist alles. Jedes Mal. Abwechslung ist für Ubisoft bei diesem Spiel wohl ein Fremdwort gewesen.

Wenn ihr Afrika erkunden oder auf dem Weg von A nach B seid, werdet ihr immer bei jedem Außenposten von Organisationen angegriffen. Ob ihr diesen Posten schon mal erkundet bzw. befreit habt, spielt hier keine Rolle. Und zur Grafik kann man auch nur eins sagen: Die nur aus Braun-Tönen bestehende Umwelt bereitet schon nach wenigen Minuten Kopfschmerzen. Ätzend.

Ich kann Far Cry 2 überhaupt nicht weiterempfehlen. Es fehlt vollkommen an Abwechslung, es gibt keine mitreißende Story und die Grafik wirkt ermüdend. Eine riesige Enttäuschung vom feinsten!

1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Icewarrior

24. Januar 2014PC: Totalschaden

Von :

Totalschaden!
Dies ist das schlechteste Spiel, daß ich seit Jahren gespielt habe. Nach 2 Durchgängen habe ich es von der Festplatte gelöscht. Dieser Malaria-Effekt nervt wahnsinnig. Ich mache mir doch nicht meine Augen auf Grund des irrsinnigen " Malaria-Effekts " kaputt. Auch die gesammte Grafik läßt sehr zu wünschen übrig, um nicht zu sagen sie ist mies. Schade, die erste Version ( Far Cry 1 ) war absolut TOP!

Jedem,der das Spiel kaufen will, sei abzuraten.
Nach Schulnote: 6 - !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

70

EbowCOD

08. August 2013XBox 360: Das hätte man besser machen können

Von (9):

Viel zu sagen gibt es zu diesem Spiel meiner Meinung nach nicht. Die Entwickler haben sich einfach kein Bein ausgerissen bei dem Game. Die Story, langweilig und öde, keine Abwechslung(Suche Tabletten um zu überleben). Ich mein wo ist das neh Story?!
Dann die Waffen, man brauch tausende von Diamanten um überhaupt mal gut ausgerüstet zu sein. Dann begegnen einen unterwegs immer wieder feindliche Leute auf ihren Jeeps die einfach nu die Absicht haben dich umzulegen. (Und dabei sind die nicht mal gerade schlau)
Das Spiel ist zwar Grafisch ganz schön anzusehen aber leider sehen viele Gebiete meiner Meinung nach zu trist aus.

Pro:
-Zurzeit billiger Preis
-Guter Shooter für zwischen durch

Contra:
-Schlecht umgesetzt
-Schlechter Multiplayer
-Nicht so gute Hauptstory
-Wird schnell langweilig

Mein Fazit am Ende, es ist mehr ein Spiel für zwischen durch als eine Meisterleistung. Es ist einfach nicht gut gelungen.

Ich empfehle Far Cry 3.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Hustler-9311

31. Mai 2013PS3: Es mangelt ein wenig an Motivation

Von :

Motivation:
Schon der Anfang ist meiner Meinung nach sehr gut inszeniert, man erhält also gleich einen motivierten Start in das Spiel. Danach geht es leider etwas linear weiter, man kann sich das Spielen aber auch selbst durch die vielen verschiedenen Lösungswege spannender machen. Die Waffen im Spiel können leider nur mit Diamanten gekauft werden, welche wie beispielsweise in Assassins Creed die Federn ziemlich schwer zu finden sind. Ich finde das ist keine so gute Idee, weil man schwerer zu Waffen kommt und man länger mit denselben Waffen spielt.

Grafik:
Für 2008 hat das Spiel wirklich gute Grafik und besonders die sehr guten Texturen und die Gesichtsmimik der Menschen stechen besonders heraus. Mit den Flammen hadert es etwas, aber für 2008 geht das in Ordnung.

Audio:
Die Sounds von zum Beispiel brennendem Gras oder Bäumen wirken sehr echt, und erfreuen das Ohr. Gegner pfeifen etwas herum, und reden miteinander. Manchmal gibt es leider auch kleine Bugs, wie zum Beispiel das stehende Autos noch Beschleunigungsgeräusche von sich geben.

Gameplay&Atmosphere:
Die verschiedenen Auftrage wirken etwas linear, durch weitere Waffen und Ausrüstung wird das Spiel aber spannender. Die Diamenten statt Geld einzufügen finde ich nicht so gut. Ich weiß bis heute nicht wieso so wenige Menschen auf den Straßen der erfundenen Gegend umherwandeln, eigentlich sind es gar keine Bürger und nur sehr wenige Tiere wie Zebras und Hühner.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

DTPilleLP

28. Mai 2013PC: Nicht perfekt, aber spielbar

Von (2):

Also meine Meinung zu Far Cry 2 ist nicht die beste aber trotzdem gefällt mir das Spiel sehr gut die Grafik ist für die damalige zeit (wenn man es so sagen kann) nicht die beste aber trotzdem gut, die Sounds sind meiner Meinung nach richtig gut gelungen.

Was die Steuerung betrifft ist sie eigentlich wie bei allen spielen ganz normal und einfach gehalten selbst neu einsteigen gönnen sofort mit halten. Das Gameplay finde ich nicht ganz so gut es ist zwar eine gute Story aber das ständige dazwischen gefunkt von anderen charakteren ist auf Dauer sehr Nervig genau wie die elend langen Fahrten mit Auto oder Boot, es wurde sich zwar viel mühe gegeben mit diversen teil Missionen und Stützpunkten die ein zunehmen sind aber wenn man auf einer weiten autofahrt ist und alle 5 min ein solcher Stützpunkt kommt nervt es ziemlich.

Zum online Mode kann ich nur sagen es ist sehr geil mit echten Gegnern zu spielen so ist die Chance auch mal größer im gegensatz zum Singleplayer zu sterben meiner Meinung nach ist es im SP unmöglich zu sterben selbst auf Elite ist die ComKI nicht die beste und man hat leichtes Spiel sie zu eliminieren.

Alles in allem ist es trotz der Fehler ein gutes Spiel was spass und Laune macht schon aus dem Grund das man in dem Spiel seinen eigenen willen durch setzen kann und nicht nach einem bestimmten Schema vor gehen muss und es auch noch Spaß macht wenn man es ein zweites mal spielt z.B, einen anderen Charakter nimmt wo zwar die selben Missionen ansich da sind man sie aber auf andere Art und weise spielen kann durch kleine zusatzmissionen die man per Telefon bekommt (die aber keine Pflicht sind). Das Spiel ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

67

godofwar0000

11. März 2013PC: Keine würdige Fortsetzung

Von (5):

Far Cry 2 war eins der Spiele auf die ich mich damals noch sehr gefreut habe. Nach dem sehr gelungenem ersten Teil waren meine Erwartungen hoch. Als es dann endlich draußen war, konnte ich es kaum erwarten es in die Konsole zu werfen und anzufangen. Doch schon nach den ersten Stunden ist mir die Lust am Spiel vergangen.

Zu Anfang des Spiels wählt man einen Charakter mit dem man spielen möchte. Im Spiel selbst ist es euer Auftrag einen berüchtigten Waffenhändler namens Schakal zu ermorden, weil er mit gebrauchten Militärwaffen handelt und so einen Krieg verursacht hat.

Das Gameplay ist sehr mühsam gestaltet. Man hat keine Karte im Menü, sondern man holt sie in Echtzeit raus. Das ist zwar eine nette Idee, jedoch ist sie viel zu klein und umständlich. Sie bereitet mehr Frust als Nutzen. Dies wird vorallem bei den Autofahrten sehr nervig! Die Schussgefechte sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Durch die sehr eingeschrenkte Bewegungsfreiheit des Charakters, machen die Schießereien auch keinen Spaß mehr.

Für damalige Verhältnisse war die Grafik aber echt schön. Die Welt ist relativ groß und größstenteils freibegehbar. Leider gibt es so gut wie keine Nebenaufgaben die man erfüllen könnte. Mann kann zwar die zahlreichen Außenposten im Spiel erobern, jedoch spornen die Gegner nach einer Zeit wieder, so dass die Bemühung umsonst war.

Mich hat Far Cry 2 leider sehr enttäuscht. Die Erwartungen nach dem ersten Teil waren sehr hoch. Die Idee und das Setting waren eigentlich gut jedoch wurde es schlecht umgesetzt. Sehr Schade!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

KingDwarfBene

30. November 2012XBox 360: Einmal Afrika und nicht mehr zurück

Von (4):

Diese idyllische Landschaft: Der Sand weht leise vor sich her, die Sonne knallt auf kleinere Buschwerke und zwischen den vielen Steinen bieten sich gerade zwei Drogenhändler ein gewaltiges Feuerwaffengefecht. Beide sind keine besonders guten Schützen und schießen meistens nur in die Luft.

Aber zum Glück kann ja jemand Abhilfe leisten: Genau, der Spielheld, der es sich ein paar Meter weiter entfernt bequem gemacht hat und sein Scharfschützengewehr schon feuerbreit macht. Einer seiner Auftraggeber (der Name natürlich anonym) hat den Helden gebeten, diese beiden Schurken zu tilgen. Kein Problem! Zweimal wurde abgedrückt und zweimal wurde getroffen.

Der Held (der vor Spielbeginn gewählt werden kann) hat also seinen Auftrag erledigt und sollte jetzt eigentlich zurückkehren. Aber durch einen anderen Auftraggeber (der zufälligerweise der Feind des anderes Auftragsgeber ist) geht er dennoch zu den Leichen und findet dort einen gesuchten Gegenstand: Ein Handy, wo viele wichtige Kontaktdaten von anderen Dealern zu finden sind. Mit dem Handy und dem geplünderten Geld geht es zurück zum Auftraggeber und sich Diamanten zu holen, die für den Kauf neuer Waffen, Rüstungen und Autos unermesslich sind.

Mit den neu gekauften Sachen machen wir uns nun in den schön detaillierten Dschungel, um einen unserer Freunde zu treffen. Af dem Weg dahin treffen wir zwar keine wilden Tier, aber dafür einen Patrouillenwagen der Feinde. Also zumindest von Gegner, weil es zwei Gruppen in Far Cry 2 gibt: Einmal die UFLL (Rebellen) und die APR (Regierung) Aber keinen von den Patroullien weiß, dass der Held für beide Seiten arbeitet und greift ihn deshalb ohne zu fragen an.

Es ist auch schön, das man unter Malaria leidet und sich so regelmäßig Malariatabletten besorgen muss. Die Grafik ist wunderschön, viele Details, eine tolle Steuerung und und und. Es ist den Kauf auf jeden Fall wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

ReaL_J0k3r

28. November 2012PC: Sehr gelungener Shooter

Von (2):

Far Cry 2 ist ein Spiel, welches auf jeden Fall in jeder Kategorie 5 Sterne verdient.

Auf Grafikeinstellung: Ultra sieht alles fantastisch aus, doch auch auf mittel oder hoch kann man nicht meckern. Durch die hohe Einstellungsmöglichkeit erscheint alles sehr realitätsnah, was für mich das Spielen sehr viel Spaßiger und auch interessanter macht.

Besonders klasse gemacht finde ich die Story. "Man kommt nach Afrika um den Schakal zu töten, muss dafür aber noch jede Menge Informationen sammeln. " Die Idee ist sehr schön und auch sehr gut umgesetzt. Es erscheint mir alles ziemlich logisch, was dort abläuft, und warum.

Die Steuerung ist auch sehr einfach gemacht. Ich habe nie Probleme gehabt und habe auch nie etwas umstellen müssen. Es ist einfach so wie bei vielen anderen Spielen auch. An die W, A, S, D Steuerung gewöhnt man sich als Einsteiger schnell.

Die Umgebung ist sehr gut gestaltet. Es gibt immer kleine Zwischenlager und größere Lager, welche um ein bestimmtes Thema (z. B. Brauerei) geht. Diese Lager sind dann auch dem Thema sehr angepasst, was ich persönlich sehr anschaulich finde.

Die Sounds sind an einigen Stellen noch besser zu machen, wie zum Beispiel die Motoren der Wagen, wenn man auf hoher Umdrehung ist. Im Großen und Ganzen ist es aber sehr gut gemacht. Die Stimmen der Gegner sind klar und deutlich zu verstehen, nicht zu leise und man kann ungefähr einschätzen, wo der Gegner sich befindet, da die Lautstärke sich von Meter zu Meter ändert. Die Geräusche der Pistolen sind auch gut gemacht. Man kann ziemlich genau hören, aus welcher Richtung der Schuss kam.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

76

GaBBaKIIng

26. November 2012XBox 360: Große Welt mit einfachem Ziel

Von (8):

Das Spiel hat ja schon was für sich: Große, frei begehbare Welt (sobald man sie freigeschaltet hat natürlich) ganz brauchbare Waffen und die Möglichkeit zu schleichen.

Euer Ziel ist eigentlich ganz einfach: Tötet den Schakal, einen Waffenhändler in Afrika. Um an Informationen zu kommen nehmt ihr für beide Konfliktparteien Aufträge an, was euch häufig mal in eine missliche Lage bringt. Anstatt die Aufträge wie von den Auftraggebern verlangt auszuführen, könnt ihr allerdings auch fast immer den Auftrag auf andere Art für eure Kameraden ausführen. Missionen könnt ihr weitestgehend so erledigen, wie ihr wollt und könnt das Spiel so eurem eigenen Spielstil anpassen.

Wer hier keine besonders interessante Story erwartet, liegt genau richtig. Sie ist eher Nebensache und liefert nur den Grund für's weitermachen. Apropos Missionen, die laufen eigentlich immer gleich ab: Gehe zu A, töte/zerstöre B, komme danach zu C. Das tägliche Brot des Söldners. Bei den Kameraden kommt noch ein weiterer Punkt hinzu: Die Typen schaffen es nämlich jedes mal, sich verwunden zu lassen. Und weil ihr ja so ein netter Kerl seit, dürft ihr dahin fahren und sie/ihn retten. Im Gegenzug dafür helfen sie euch aber auch, wenn ihr mal den Löffel abgebt.

Blöd nur, dass die Fortbewegung an sich ein großes Problem ist. An fast jeder Kreuzung warten ein paar Herren mit nervösen Abzugsfingern, die bei Sichtkontakt schießen. Also entweder anhalten und alles umnieten oder einfach weiterfahren und warten, bis ihr sie abgehängt habt. Wäre ja nicht so schlimm, wenn die Kreuzung dann auch "clear" bliebe. Tut sie aber nicht, denn wenn ihr wiederkommt, geht das ganze wieder von vorn los.

Fazit: Far Cry 2 ist ein Spiel, dass euch im vom Bürgerkrieg geplagten Afrika mit Knarre und Malaria ausstattet und dann ohne große Story etwas Ballern lässt. Bei recht niedrigen Preis ist das Spiel durchaus einen Blick wert, solange man keinen Blockbuster erwartet und sich mit den stupiden Missionen anfreunden kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

IIIEDGEIII

25. November 2012XBox 360: Wer sich nicht viel erwartet, liegt komplett richtig

Von (10):

Ich sag dazu nur so;
- Positiv:
- Das Spiel macht Spaß.
- Das Spiel ist eigentlich ganz schön aufgebaut.
- Die Funktionen gegenüber dem ersten Teil sind auch besser.
- Neue Features (z. B eigene Karten erstellen)
- Preis ist ganz okay.

- Negativ:
- Das Spiel ist sehr, sehr, sehr, sehr eintönig. Am Anfang geht es noch, man schaltet Waffen frei und sonstiges. Hat man aber alle Waffen und einige Extras freigeschaltet, [ca. nach 12 Stunden. ] wird das Spiel echt langweilig. Immer dasselbe, du ballerst, ballerst und ballerst. Dann sind deine Waffen verrostet und du holst dir neue. Dann geht das wieder von vorne los, fahren, ballern, rosten, neue Munition Waffen holen und weiter fahren. Einfach immer dasselbe.
- Das Spiel kann leider einfach vom Gameplay und dem Gesamten Eindruck mit den anderen Spielen nicht mithalten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

LodirLP

24. November 2012PC: Langeweile in Afrika

Von (17):

Die Grundidee war ja eigentlich eine sehr gute - Das realistische Setting in Afrika, weg von den Mutanten auf einer tropischen Insel ist eine sehr gute Idee, die leider nicht ganz zu Ende gedacht wurde.

Zwar ist die Welt dank der tollen Grafik wunderschön und das Erkunden der offenen Spielwelt klingt auch verlockend, aber leider war's das auch schon. Denn abgesehen von der Grafik, den coolen Feuereffekten, vielen Waffen und offener Spielwelt hat das Spiel leider kaum etwas zu bieten. Die Story ist banal und langweilig, man erfährt NICHTS über den "Helden", seine Motivationen und auch kaum etwas über die Zielperson (den Schakal) oder die anderen Charaktere.

Man kann "Freundschaften" schließen, was aber fast nichts bringt, außer Frust, wenn einer der Freunde dann stirbt.

Die Gegner sind zwar relativ intelligent, aber kommen nicht an KI-Größen wie Fear oder Crysis heran.

Die Aufgaben sind ohne jeglichen roten Faden aneinandergereiht und immer das Selbe Schema: Gehe zu Ziel, töte Ziel oder zerstöre Ziel - mehr ist nicht. Auch die Nebenaufgaben funktionieren immer nach ein und dem Selben Schema.

Die Malaria ist einfach nur nervig, die Nebenaufgaben um Medizin zu bekommen ebenso.

Das Feuer ist wirklich cool, ebenso die vielen Waffen. Nervig ist aber hier, dass man immer wieder nur diese Waffentransporte lahmlegen muss, um neue Waffen freizuschalten - mehr Abwechslung wäre auch hier schön gewesen.

Die Soundkulisse ist in Ordnung, aber die Hintergrundmusik ist langweilig und eintönig (wenn es mal welche gibt)

Auch die Erkundung lohnt sich nicht wirklich, abgesehen von den gut 200 versteckten Diamantenkoffern. Abgesehen von den immer wieder respawnenden Außenposten ist die Welt nämlich nahezu komplett leer, nur wenige Tiere streifen durch die Wüste und sie zu "jagen" lohnt nicht, es gibt keinerlei Aufgaben dazu - hier wäre viel Platz für mehr Tiere und Aufgaben gewesen.

Fazit: Far Cry 2 ist in meinen Augen eine nette Grafikdemo für Dunia, mehr leider nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

david333

11. August 2012PS3: Safari zum mitnehemen

Von (57):

Die Story ist sehr gut und macht auch sehr viel Spaß. Ihr könnt euren Charakter wählen und ihr spielt dann mit ihm schon am Anfang des Spiels kommt was Schlechtes auf die Malaria. Sie nervt euch das ganze Spiel durch denn ihr müsst mitten in den Kämpfen irgendwelche Pillen schlucken die euch zum Tod führen können.

Der Multiplayer ist sehr gut und macht viel Spaß ihr könnt Diamanten sammeln die ihr im Match gewinnt und sie dann für neue Waffen oder Upgrades ausgeben.

Fazit: Die Story macht Spaß aber die Malaria nervt. Doch der Multiplayer punktet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

-fuxi12-

10. August 2012PS3: Habe besseres erhofft

Von (15):

Wie ich mir Far Cry 2 gekauft habe, habe ich mir viel erhofft. Doch wie ich das spielte wurden meine Erwartungen nicht
erfüllt. Ich teile das Spiel in einzelne Punkte ein.

Grafik: Die Grafik ist so ziemlich das Beste im Spiel.

Steuerung: Nach einiger Zeit sitzt die Steuerung.

Singelplayer:
Was mir gefällt ist die Spielwelt, aber bei fast allen Missionen muss man zuerst ganz schön weit fahren. Und man muss immer die Wachposten räumen was nach der Zeit einfach nervt.

Multiplayer: Zu denn kann man nicht viel sagen, denn er ist gut gelungen.

Fazit:
Ich persönlich find Far Cry 2 nicht so berauschend, aber für den aktuellen Preis von 20 Euro€ ist es kein Fehler das Spiel zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

svr09

10. August 2012PS3: Die Safari für Zuhause

Von (14):

Hört man den Namen Ubisoft, so denkt man gleich an die Assassin's Creed Reihe. Doch aus dem Hause Ubisoft kommen auch andere tolle Spiele, wie zum Beispiel „Far Cry 2" dass mit dem ersten Teil wenig gemeinsam hat.

Am Anfang muss man einen von 9 Charakteren mit verschiedenen Vorgeschichten auswählen. Welchen man nimmt ist egal, denn das Ende der Story ist gleich und das einzige was man vom Charakter im Spiel sieht, sind Arme und Beine.
Man reist in ein fiktives Land in Ostafrika in dem ein Bürgerkrieg tobt.

Das Ziel ist den "„Schakal" zu terminieren, einen Waffenhändler ohne Gewissen der schuld an dem Bürgerkrieg ist. Auf der ca. 50 km² großen frei begehbaren Welt muss man sich an Malaria geschwächt, durch die Savanne und feindseligen Milizen zu den Missionen kämpfen, die man zu Fuß oder mit einem fahrbaren Untersatz erreicht. Außerdem gibt es Nebenmissionen die man von Kameraden erhält mit den man Freundschaften aufbaut.

Waffen und Medizin bezahlt man mit Diamanten die man durch die Missionen erhält oder auch in versteckten Kisten finden kann. Was aber einen zur Weißglut bringen kann sind die ständigen Angriffe der Milizen beim durchqueren der wunderschönen Umgebung.

Auch Multiplayerfans kommen auf ihre Kosten. Ähnlich wie bei Call of Duty gibt es verschiedene Spielmodi wie zum Beispiel das „Team-Deathmatch". Die Server sind noch nicht runtergefahren, ich habe es letztens Online gespielt. Was mich sehr überrascht hat ist, dass man eigene Karten erstellen, die Online hochladen und für Multiplayermatches benutzen kann. Der ausgeprägte Editor ist am Anfang etwas schwierig zu bedienen, aber wenn man es kann macht es sehr viel Spaß.

Dank der neuen Dunia-Engine wirkt die Afrikanische Steppe zum anfassen nahe und gibt dem Spiel das gewisse Etwas.

Fazit: Far Cry 2 ist als Ego-Shooter für Call of Duty keine große Konkurrenz. Doch dank der spannenden Story und dem Kartenerstellungs-Tool ist es für alle Abenteuerlustige eine gute Wahl.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

VioletKyrie

07. August 2012XBox 360: Erst Feuer, dann feuern

Von (11):

Denkt man an Far Cry 2 denkt man an Savannen, weite Steppen und Wildnis? Bekommt man geboten. Dazu noch bis an die Zähne bewaffnete Gegner, stark verteidigte Städte und ne menge Action. Das ist Far Cry 2.

Schon am Anfang wird man mit dem was in Afrika abgeht konfrontiert. Ein Krieg zwischen 2 Parteien tobt und der Spieler ist mitten drin.

Da das Spiel ein OWG (openworldgame) ist, kann man sich frei überlegen ob man die Hauptquest erledigt oder lieber ein paar Camps ausräuchert. Beides macht spaß und hat seinen Reizfaktor.

Doch sollte man sich nicht zu schnell ins Getümmel wagen.
Man verliert in den hitzigen Kämpfen schnell den Überblick und wird gnadenlos zusammengeschossen.
Also erst mal die Lage peilen, ein hübsches Feuer legen und warten wer dann noch steht.

Da die Welt riesig ist und laufen ewig dauert, gebe ich den Tipp immer für einen fahrbaren Untersatz zu sorgen. Zumal die meisten mit Maschienengewehren bestückt sind und somit man sich auch verteidigen kann. Denn auch der Gegner nutzt Fahrzeuge um einen ans Leder zu gehen.

Far Cry 2 macht richtig spaß, obwohl die Gegner ab und zu hart sind. Die welt ist schön und was an Tieren fehlt wird an Waffen wett gemacht.

Sehr zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

m24j

07. August 2012PC: Ein Treffer ins Schwarze

Von (25):

Der erste Teil war schon wegen seiner tollen Grafik spitze, aber was ich mehr am Spiel mochte war die Entscheidungsfreiheit: Entweder tötet man die Gegner durch Rambo-Manier oder aber man benutzt die leisere Variante und tötet sie systematisch. Die eher maue Story und der Tatsache, dass es keine Nebenmission im ersten Teil gibt fande ich, dass das Spiel nur von seiner Optik lebt.

Far Cry 2 ist anders: Es ist ein Open-World Spiel mit unzähligen Nebenmissionen, das in einen unverbrauchten Afrika spielt mit einer tollen Optik. Die Story ist eigentlich recht intressant, auch wenn es eher wenige Zwischensequenzen und das auch sowohl der Protagonist als auch der Antagonist am Ende kalt bleiben und das man ihre Absichten nicht versteht. Trotzdem am besten bleibt im Spiel die Entscheidungsfreiheit. Wie man einen Wachposten voll Gegner ausschaltet bleibt dem Spieler überlassen.

Fazit: Ein Open-World Spiel mit einer tollen Story und die schöne Entscheidungsfreiheit. Was will das Spielerherz mehr?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

76

Flatresist

07. August 2012PS3: Es kränkelt nicht nur im Spiel

Von (36):

Far Cry 2 hat einen guten Ruf zu verteidigen den der Vorgänger sich erarbeitet hat. Ist der Titel dazu in der Lage? Bildet euch eure Meinung, hier zeige ich euch meine.

Willkommen in Afrika. Ihr spielt einen selektiven Charakter in Far Cry 2. Dieser wird nach Afrika geschickt um einen Waffenschieber zu töten, den man ''Den Schakal'' nennt. Dieser versorgt zwei verschiedene Fraktionen von Rebellen mit Waffen um einen Krieg anzuheizen. Ihr müsst dies natürlich verhindern. Ihr erledigt für beide Fraktionen Aufträge, um diesen Mann zu finden. Hier ist auch schon der größte Pluspunkt des Spiels. Ihr erledigt Haupt- und Nebenmissionen auf einer offenen großen Welt. Zwar ist diese etwas eintönig und karg gestaltet, dennoch macht es manchmal recht Spaß, Afrika nach Geheimnissen zu untersuchen, wie zum Beispiel einer vergoldeten AK-47.

Leider werdet ihr nur all zu oft von Angreifern dabei behindert. Euch rücken Wiederständler mittels Fahrzeugen auf die Pelle, was einem das ganze Spiel versauen kann, denn wenn ihr zu Fuß unterwegs seid werdet ihr nur zu gerne spontan über den Haufen gefahren. Oder aber ihr wollt mit einem Auto flüchten, was aber selten gelingt, da eure Gegner, selbst mit demselben Fahrzeug wie ihr, immer schneller sind. Passiert euch das eine oder das andere, so seid ihr gezwungen euren letzten Speicherstand zu laden. Wer also nicht regelmäßig speichert hat hier ein Problem.

Was allerdings besonders gut auffällt, ist euer Charakter. Wenn ihr sprintet, die Karte auspackt oder ähnliches, seht ihr stehts im Bild wie euer Charakter sich bewegt oder etwas in der Hand hält. Man hat hier wirklich das Gefühl einen Menschen aus Fleisch und Blut zu steuern. Auch wenn dieser sinnlos an Malaria leidet, wegen der ihr zwischendurch mal eine Schultertaste drücken müsst. Im allgemeinen ist dieses Spiel sehr zwiespältig. Es hat viele Fehler aber ebenso viele positive Aspekte. Man sollte mal reinschauen und selbst entscheiden ob es einem zusagt oder nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

kastl16

06. August 2012PC: Viel Schusswechsel und Geballer in einer guten Story

Von (3):

Far Cry 2 ist ein sehr gutes Spiel doch es hat auch ein paar negative Seiten. Das Spiel bietet sehr viel Aktion und Geballer!
Ein Riesen Spaß machen die Transport im Spiel wie z.B. die kleinen Buggys mit denen man richtig schnell durch den Wald, Jungel oder Wüste rasen kann, oder mit den MG/Granaten-werfen ausgerüsteten Boten oder Trucks alles kurz und klein zu schießen und mit hoher Geschwindigkeit über Wasser oder Land zu fahren.

Oder man verwendet die normalen Autos oder Lkws ohne irgendwelche Extras und wen man mal keine Lust hat selbst zu fahren kann man auch den Bus verwenden um von A nach B zu kommen oder man steigt in die Lüfte mit Paragleitern die über die 25km² großen Karte verteilt sind.

Um sich zu verteidigen da gerade Bürgerkrieg herrscht verkauft der Waffenhändler bis zu 30 verschiedene Waffen.
Die Missionen bieten leider wenig abwechslungsreichtum! Der Inhalt der Missionen unterscheidet sich zwar! Doch der Ablauf ist meisten der gleiche.

Ab der Hälfte ändert sich die Karte das bedeutet: "neue Dörfer, besserer spannender Missionen und noch mehr Geballer! "
Das Aktionsreiche ist einfach der ständige Schusswechsel es macht einfach Spaß mal ein Lager zu stürmen egal mit welcher Waffe oder man schaltet Gegner aus großer Distanz mit einem Scharfschützengewehr aus! Oder man geht in den Nahkampf um den Gegner mit einer Machete zu töten.

Die Story spielt in einem fiktiven afrikanischem Land namens Leboa-Sako wo der Bürgerkrieg tobt. Man hat die Aufgabe den Schakal zu töten! Der Schakal ist ein Waffenhändler der die beiden verfeindeten Fronten: "UFLL (United Front for Liberation and Labour) und die APR (Alliance for Popular Resistance) mit Waffen versorgt und somit schuld am Ausbruch des Krieges hat!

Da man über den Schakal zunächst keine Informationen erhält ist man gezwungen, Aufträge der APR bzw. UFLL zu erledigen. Die Story macht auch viel Spaß sie ist sehr lang und man hat mehr als 84 Missionen zu Verfügung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    23.10.2008 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 3307210333230, 3307210333360, 3307210333322

Spielesammlung Far Cry 2

Far Cry-Serie



Far Cry-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Far Cry 2 in den Charts

Far Cry 2 (Übersicht)