Final Fantasy 12 Revenant Wings

meint:
Bis auf wenige Schönheitsfehler überzeugt der Mix aus Rollenspiel und Strategie auf ganzer Linie. Insbesondere der Umfang und die Optik begeistern. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Final Fantasy ist eine der beliebtesten Rollenspiel-Reihen unter Gamern und seit Jahren ein Garant für tolle Geschichten, spannende Charaktere, bahnbrechende Grafik und atmosphärischen Sound wie bei sonst kaum einen anderen Spiel. Taktik und Geschick des Spielers werden über die Kämpfe entscheiden, wobei die Geschichte immer wieder herausfordernde Wendungen und Rätsel aufweist.

Nun hat der erfolgreiche Vorgänger aus dem Jahre 2006, Final Fantasy XII, einen verdienten Nachfolger gefunden. Final Fantasy XII Revenant Wings für Nintendo DS setzt da an, wo das Vorgängerspiel aufgehört hat und bringt den Spieler wieder mit den beliebten Charakteren zusammen. Dabei gibt es eine größeren Anzahl an spielbaren Personen und sekundären Charakteren - so wird zum Beispiel eine neue Rasse, die Aegyl, eingeführt: Eine menschenähnliche Rasse mit Flügeln, die aus dem Rücken wachsen.

Ein Jahr ist vergangen seit Final Fantasy XII und Vaan ist mittlerweile ein Luftpirat geworden. Auf seinem eigenen Schiff, begleitet von seiner Freundin Penelo, sucht er nach einem Schatz, den er aus Bervenia entwendet. Zur Flucht gezwungen, wird Vaans Luftschiff zerstört, aber er und seine Freunde können gerettet werden. Ein mysteriöses Geisterschiff bringt sie auf den mystischen und sagenumwobenen schwebenden Kontinent Lemurés. Doch der Schein trügt und nicht alles was glänzt ist auch Gold. So wird der scheinbare Frieden und die Idylle von Lemurés bald durch den Richter der Schwingen bedroht, der Unheil über den Kontinent bringen will. Das Abenteuer beginnt.

Gewohnt der anderen Spiele der Reihe, kann der Spieler zwischen den Kämpfen die Weltkarte erkunden, seine Waffen und Magie aufwerten und diverse Nebenmissionen erfüllen, so dass stundenlanger Spielgenuss garantiert ist.

Meinungen

84

184 Bewertungen

91 - 99
(89)
81 - 90
(55)
71 - 80
(22)
51 - 70
(6)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

82

Cat-Women

15. November 2013NDS: FF 12: zum Abheben

Von (11):

Final Fantasy- sehr weit bekannt, in Älteren sowie in Jüngeren Kreisen. Viele Gamer haben mindestens ein Exemplar oder haben es gespielt. Allgemein sind die FF-Teile gut gelungen, nun aber zu Revenant Wings.

Die Grafik ist sehr Misslungen, ich finde, man hätte sich ein wenig mehr in die Gestaltung vertiefen können. Die Steuerung ist gut geworden, auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig erscheint. Zu der Atmosphäre kann ich relativ viel sagen; da es sich von Zeit zu Zeit ändert.

Am anfang fühlt man sich gefesselt- auch wegen der tollen Story. Wenn man aber irgendwann nichtmehr weiterkommt, nach stundenlangem Versuchen, legt man es weg und holt es erst wieder, wenn es eingestaubt ist. Ich habe das Spiel schon recht lange, aber durchgespielt ist es immernoch nicht, was ich allerdings positiv finde. Eines der wenigen Games, bei denen die Spieldauer nicht 50 Stunden oder so beträgt, nachdem man es durchgespielt hat. Der Sound ist recht in Ordnung, auch wenn er mit der Zeit nervig wird. Negativ ist allerdings, dass vor jedem Kampf die Szenarien gezeigt werden und man sie nicht wegdrücken kann.

Für alle gut, die den Nervenkitzel mögen und auf gute Stories abfahren. Für alle Altersklassen. Und für Spieler, die mal in Spielen ihr Gehirn einsetzen wollen, denn Grips ist hier dringend gefordert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

Neutronenstern

27. Februar 2012NDS: Keine Übersicht

Von (4):

Ich finde die Umsetzung eines Final Fantasy-Spieles auf den Nintendo DS ganz gut gelungen.

Die Geschichte ist interessant dargestellt, die Charaktere haben ihren eigenen Charakter behalten (FF 12) und die Story ist auch mit ein wenig Humor vermischt. Ein Spielspass ist sicher gegeben und dadurch, dass man Geplänkel-Missionen machen kann, ist das aufleveln zwar langwierig, aber nicht sonderlich schwer.

Was mich stört, ist die holprige Steuerung und dass man rasch die Übersicht durch die vielen Esper verliert. Wenn man verschiedene Gruppenführer an einen Punkt schicken will, stellt sich das manchmal als sehr mühsam heraus, da die Charaktere gern solche angreifen, die gerade sie attakieren. Dann tun sie nicht gerade das, was man ihnen wenige Sekunden vorher aufgetragen hatte. Ansonsten ist das Spielprinzip recht simpel.

Das Spiel ist für unterwegs sehr gut geeignet und vertreibt die Langeweile im Zug oder sonst wo garantiert. Jedoch ist es nicht das gleiche Spielprinzip, wie man es sonst aus Final Fantasy kennt. Man darf also nicht all zu viel erwarten, doch empfehlenswert ist das Spiel sicher.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Benecict

26. November 2011NDS: Spannendes Spiel mit großem Fun-Faktor!

Von (2):

Zuerst: Dies ist das erste Final Fantasy welches ich spiele. Und das Spiel hat mich von Anfang an begeistert. Das Einleitungsvideo war überragend! Mit dem Spiel komme ich auch Story mäßig super klar, ohne den Vorgänger FF XII je gespielt zu haben. Die Grafik im Spiel ist DS-Stil - leicht pixelig. Man kommt mit dieser Grafik aber super klar.

Einfach zu erlernen ist das Spiel auch, wobei es doch immer wieder die ein oder andere Schwierigkeit aufweist - bedeutet: Das Spiel ist etwas für Anfänger bis hin zu Experten. Das Spielen an sich macht sehr viel Spaß und es ist völlig egal ob man nur Missionen wiederholt oder im Spiel die Story nachspielt und sich dort weiter kämpft.

Das Spiel ist aber kein RPG sondern eher ein Echtzeit-Strategiespiel. Man schickt seine "Truppen" (die Charakter und die Esper) einfach auf den Gegner und diese besiegen den Gegner dann automatisch. Der SOund ist völlig okay, aber nicht überragend. Insgesamt ein lohnendes Spiel das ich nur weiterempfehlen kann!

Ist diese Meinung hilfreich?

99

hiberkus

26. September 2011NDS: Atemberaubend

Von gelöschter User:

Final Fantasy ist ein unglaublicher Spielspaß, so oder so. Und dann diese Umsetzung auf den Nintendo DS.

Bei Final Fantasy fühlt mann sich nach jeder Mission wie ein Held, es bringt einfach immer Spaß. Ich brauche nur den DS anschalten und habe im Kampf Spaß ohne Ende. Es ist unerklärlich. Testet es selbst und spielt solange ihr könnt.

Zitat vom Kollegen: "Mann, Woher hast du das Spiel? Das ist total cool". Würde ich eine Wahl zwischen 100 und 0 haben, (als Punktzahl) dann nehme ich 99, 9%

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Mischka97

28. Dezember 2010NDS: Gutes Spiel mit kleinen Macken

Von (11):

Als ich das Spiel zu Weihnachten gekriegt hab, dachte ich eigentlich, dass das Spiel etwas langweilig ist.
Aber es war anders. Ich begann zu spielen, lag mich in mein Bett, spielte weiter von 20:00 bis 5:30 Morgens;
also 9 1/2 Stunden. Das Spiel is richtig GUT! Es zieht einen schnell in ihren Bann und macht höllisch Spaß!
Die Grafik ist für ein DS Spiel richtig Gut, die Atmosphäre richtig gut, und die Spannung richtig gut. Eine Perfekte Mischung aus Strategie und Abenteuer. Allerdings gibt es leider einige Macken

Die Macken sind:
Wenn man eine Esper oder ein Charakter EINZELN auswählen will, stören oft größere Esper, die vor den Chara oder der Esper stehen. Doof und nervig ist ebenfalls, wenn man in der Schlacht ist, alle Esper und Charas auswählt und sie auf einen EINZIGEN Feind hetzen will, der in der nähe ist. Wenn man dann aus versehen NEBEN den Feind drückt, dann gehen alle auf diese Stelle zu ohne zu kämpfen. Dann kann der Feind ungestraft euch angreifen. Dann muss man SCHNELL alle noch mal auswählen und auf den Gegner locken. Aber der Feind hat in dieser Zeit bestimmt schon Schaden angerichtet. Außerdem nervig ist, dass es keine PAUSE-taste gibt. Im einen Moment gilt einem der Sieg als sicher, im nächsten kommen nur ein paar Gegner mehr, im nächsten Moment hat man nur noch einige Fernkämpfer übrig und dann im nächsten Moment sind alle TOT
Ermutigend ist aber nach einer Niederlage, dass man ein wenig Erfahrungspunkte kriegt.
Außerdem ist die GRÖßTE Macke (für Vielspieler wie mich), dass man nach nur diesen 10 Stunden 70% des Spieles durch hat.

Und hier ist die Sache, die mir am Meisten gefallen hat:
Das DREIKAMPFSYSTEM
Das System ist kurz, taktisch Einsetzbar und gut für Strategie-Anfänger.
Es gibt drei Arten der Kämpfer:
Nah (N), Fern (FE) und Flug (FL)
N ist stark gegen FE, aber schwach gegen FL
FE ist stark gegen FL, aber schwach gegen N
FL ist stark gegen N , aber schwach gegen FE

Es lohnt sich, das Spiel zu holen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

rosi1

15. Dezember 2010NDS: Knallharte Fantasy

Von (2):

Als ich Final Fantasy 12 Revenant Wings um ersten mal gespielt hatte, habe ich gleich die tolle Grafik und die umwerfende Atmosphäre entdeckt! Das Spiel hat mich von Anfang an gefesselt und obwohl ich die englische Version davon spiele, ist der Inhalt doch echt gut und relativ leicht zu verstehen! Die Charaktere sind wieder super dargestellt und auch ein paar Monster kommen doch irgendwie eher niedlich als bösaussehend rüber. Die Steuerung des Spiels kann einem am Anfang Sorgen bereiten aber im Laufe des Spiels wird man auch mit der Steuerung vertraut und bekommt den Spielablauf glatt auf die Reihe. Durch die verschiedene Hintergrundmusiken wird ein Kampf nie langweilig und auch der grose Levelunterschied in ein paar Missionen macht das Alles dann noch einmal spannender.

Im Grosen und Ganzen ist Final Fantasy 12 Revenant Wings doch ein gutgewordenes und fesselndes Spiel, das selbst nach langem spielen nicht langweilig wird! DAUMEN HOCH!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

DerSchlaefer

14. Juli 2010NDS: Langeweilekiller

Von (5):

Final Fantasy Reventant Wings ist das erste FF-Game, dass ich auf dem Nintendo DS gespielt hab. Zuerst war ich geschockt vom Gameplay, konnte mir nicht vorstellen, dass man ein Strategiespiel mit dem Touchpen leiten kann. Doch nach einiger Zeit interresierte mich das Game ich spielte immer weiter, wiederholte Aufgaben als ich nicht weiterkam, damit meine "Bosse" (Vaan, Penelo, Kytes usw.) auf ihre Level kamen und ich mit neuen Kristallen mehr Monsterfreischalten konnte.

Manche Level machen Spaß, doch es gibt genausogut Mängel. Ich persöhnlich habe es nach 70% durchspielen immernoch nicht geschafft, Strategisch vorzugehen, da ich immer wieder mit dem Touchpen falsche Einheiten losschickte. Dennoch die Ballereien auf den kleinen Bildschirmen sind Liebevoll und eines FinalFantasy titels würdig, dennoch würde ich es nicht ein weiteres mal durchspielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Koch Media
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    15.02.2008 (NDS)
  • Altersfreigabe: ab 6
  • EAN: 5060121822238

Spielesammlung FF 12 - Revenant Wings

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

FF 12 - Revenant Wings in den Charts

FF 12 - Revenant Wings (Übersicht)