Neue Videos

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age - Tokyo Game Show 2016 Trailer
Final Fantasy 12 - The Zodiac Age
Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Der zwölfte Teil der Fantasy-Saga spielt in der Welt Ivalice, die viele Fans namentlich bereits aus Final Fantasy Tactics und Final Fantasy Tactics Advance kennen.

Die Spielwelt ist in bedrohlicher Unruhe: Das hochtechnisierte Imperium Arcadia liegt im Krieg mit seinem Erzfeind Rozzaria. Das rückständige Reich Dalmasca, mittellos im Kampf, liegt zwischen den Fronten und wird von beiden Seiten überrollt.

Jahre danach träumt der Straßenjunge Vaan davon, seiner feindbesetzten Heimat den Rücken zu kehren und ein freies und abenteuerliches Leben als Luftpirat zu führen. Doch der Weg in ein neues Leben ist mühsam und voller Gefahren, und bald muss er erkennen, dass seine Sehnsucht eng mit der seines Volkes verwoben ist. Vaan trägt die Hoffnungen eines ganzen Reiches …

Final Fantasy XII ist einmal mehr ein würdiger Vertreter des großen Epos mit mehr als 100 Stunden Spielzeit, einer theatralischen und komplexen Geschichte und packenden Schlachten.

Ein neues Entwicklerteam, das sich schon mit dem Rollenspiel-Hit „Vagrant Story“ auszeichnen konnte, ist für das veränderte Gameplay verantwortlich. Zufallskämpfe gibt es nicht mehr - der Spieler kann sich nunmehr selbst aussuchen, mit welchem Gegner er kämpft. Noch einmal verbessert worden ist die künstliche Intelligenz der Feinde und Monster, die zum Beispiel Verstärkung aus benachbarten Regionen zu sich rufen können. Die Charakterentwicklung und das Erarbeiten von Taktiken erfolgt über ein vielschichtiges Gambit-System. Für die stufenlose Verbindung von Kämpfen und Erkundungen sorgt das Active-Dimension-Battle-System.

Die Grafik strotzt vor Effekten, und besonders das Minenspiel der Personen ist noch realistischer. Die atemberaubenden Soundeffekte und der hinreißende Soundtrack komplettieren die Atmosphäre.

Meinungen

89

1221 Bewertungen

91 - 99
(891)
81 - 90
(184)
71 - 80
(60)
51 - 70
(19)
1 - 50
(67)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 59 Meinungen Insgesamt

93

Ultimagamer

24. August 2015PS2: Muss man haben

Von (11):

Final Fantasy 12 ist eines der besten Spiele die ich spielen durfte.
Es ist einfach unglaublich was die Ps2 für tolle Spiele hat.

Die Story ist Super, die Charakter sympathisch , der Soundtrack wundervoll.
Was noch ziemlich gut eingesetzt wurde ist das neue Kampfsystem im dem die ganze Welt eure Arena ist.

Das Lizenzsystem ist auch gut. Dieses benötigt ihr um Waffe, magie und Fähigkeiten freizuschalten.
Die Welt ist Riesengroß und wird euch überall hinführen.

Ihr werdet auch lange mit Nebenmissionen beschäftigt sein das wird sehr viel Spaß machen.
Alleine für die Hauptgeschichte könnt ihr bis zu 50 Stunden brauchen.

Fazit : Klasse Spiel mit viel Fantasy und jede Menge Spielzeit das das Geld wert ist. Hier kommt ihr auf eure Kosten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

sunny1708

02. März 2015PS2: Nichts für jeden

Von (3):

Also mal ganz ehrlich wenn man kein richtiger Zocker (der jeden Tag an der Konsole hängt) ist, blickt man bei diesem Spiel überhaupt nicht durch.
Man wird von einem Ort zum nächsten "gejagt" , dann kommt man mal nicht zurück in die Stadt, schaut stundenlang wo noch etwas zu tun ist damit man die nächste Aufgabe bekommt.

Die Kampftaktiken in diesem Spiel sind ja noch halbwegs übersichtlich, aber das was du alles sammeln und erforschen musst, ist zu viel, man verliert dadurch viel zu schnell den überblick.
Ich bin absolut enttäuscht, habe einen ganzen Nachmittag daran gesessen, und habe schon nach kurzer Zeit das Interesse verloren, man bekommt anfangs eine Story gezeigt (Recht interessant) und später muss man Aufgaben erfüllen die meiner Meinung nach nichts mit der Geschichte zu tun haben.

Das einzig Positive was ich ff12 abwägen kann, ist die Grafik und die Musik die das Game mit sich bringt.
Bevor man das Spiel kauft, sollte man sich gut überlegen ob man Fan von final Fantasy ist, und ob man sich auch gerne mal aufregen möchte weil man nicht wirklich vorwärts kommt (sehr zeitintensiv), da würde ich doch andere Spiele empfehlen, wo auch der Frust nicht so hoch ist, und der Spielspaß gewährt wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

WoWwisser

16. Februar 2014PS2: Überragendes, sensationelles FF-12

Von :

Final Fantasy 12 bietet eine überragende Geschichte mit einer freien Welt an!

Dieses Spiel ist meiner Meinung das beste Teil von der gesamten Final Fantasy Reihe.

Nun kommen wir zu der Steuerung:
Am Anfang des Spiels wird man durch Tutorials unterstützt, dennoch braucht man seine Zeit um die Steuerung zu beherrschen.
Vor allem ist das Kämpfen gegen Monster oder Espern manchmal schwer zu überstehen, aber mit taktischen Handlungen sind diese leicht zu überwältigen.
Sonst ist die Steuerung angenehm.

Für das Jahr 2010 ist die Grafik von FF-12 sensationell!
Das Spiel bietet schöne Attacken-Animationen und die Spezialfähigkeiten sind pompös gestaltet.
Auch die Zwischensequenzen sind emotional.
Mich tangierten einige Sequenzen, weil die Geschichte und die Musik einfach zusammen ein Kracher waren.

Da dieses Spiel ein "Open World" Spiel ist hat man natürlich ein komplett anderes Feeling als bei Final Fantasy 13 oder andere Teile die vor FF-12 erschienen.
Unter anderem kann man "Kopfgeld Missionen" annehmen, dadurch erhält man z.B. Geld, spezielle Elixiere oder auch Ausrüstungen die einen hohen Verkaufswert haben.
Die Schwierigkeit wird Auftrag für Auftrag immer schwieriger, denn die Bosse haben im späteren Verlauf einige starke und gar tödliche Fähigkeiten.

Es gibt sehr viele Dungeons die nicht linear verlaufen.
Einige Rätseln sind auch anspruchsvoll haben aber einen hohen Spaß Faktor, wie z.B. der Weg zum Erhalt des Sonnenschwert!
Na ja, es ist auch zeitlich aufwendig um an die Materialien für das Sonnenschwert zu kommen.

Mein Fazit für Final Fantasy 12 (FF-12): Das beste Spiel der gesamten Final Fantasy Reihe mit einer gigantischen Story und einer pompösen Grafik für 2010!

Es ist ein Muss!
Kauft es euch!


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Soeintyp

14. Januar 2014PS2: Wir nehmen Abschied, in Liebe und in Dankbarkeit.

Von (9):

Wie der Titel schon sagt, will ich damit ausdrücken, dass dies der letzte gute Part der FF-Reihe war. Das war ein Final Fantasy wie man es sich nur wünschen kann. Nur ganz kurz: Was macht ein gutes Final Fantasy denn aus? Ganz klar, folgende Faktoren:

1. Open World feeling. Dadurch kann man unschätzbare Vorteile erlangen, die in den kommenden Kämpfen deinen Hintern retten. Spezielle Gegenstände, wie Waffen oder Rüstungen können früher erreichbar sein, wenn man sich erfolgreich an den (in diesem Augenblick des Spiels) viel zu starken Gegnern vorbeischleicht. Mit dem großen bösen Schwert kann man dann einen auf dicke Hose machen und früh massig EXP und Items sammeln.

2. Ausgedehnte und verwinkelte Dungeons. Davon hat FF12 jede Menge. Berühmt berüchtigte, optionale Dungeons, wie die Nabreus Sümpfe oder die angrenzende Totenstadt Nabudis, bieten Spannung, Fun, seltene Gegenstände und einen etwas verschrobenen Händler.

3. Mogrys. Ohne Mogrys nix los, wie der Volksmund schon sagt.

4. Große, gelbe Laufvögel. Das Reittier, der Final Fantasy Welten. Chocobos in FF12 können sogar mit Turbo Antrieb rennen. Monster halten Reiter auf Chocobos für seltsame Auswüchse. Und da die Laufvögel ohnehin politische Immunität besitzen, greifen die Monster sie nicht an. Das ist besonders dann prima, wenn man sich schon vor Lvl 16 Monstern in acht nehmen muss und schwitzend an einer Gruppe Lvl 57 Monster vorbeihuscht.

5. Tolle Story. Wir wollen ehrlich sein. FF12 hat ein wenig was von Star Wars. Aber besser gut abgekupfert als schlecht selbst gemacht.

6. sympathische Chars. Nun ja. Da sind die Gemüter geteilter Meinung. Und auch ich betrachte Vaan eher als Fantasie eines sehr, sehr, sehr homoerotisch veranlagten Künstlers. Aber die Anderen hauen es wieder raus.

7. Happy End. Bösewichte geplättet, alle Dungeons geschafft, alle Rätsel gelöst, alle besonderen Gegenstände besorgt, alle fiesen Supermonster ins Jenseits geschickt.

Fazit: Besser als der Schrott, der danach kam.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Ossi508

08. Oktober 2013PS2: Best Game Ever

Von :

Das Spiel ist einfach Klasse, alleine das Gameplay und die Story ist also besser geht's kaum.
Sehr gut ist auch dass man seinen Gegener schon vor dem Kampf sehen kann und man nicht in den Kampf gezogen wir sondern frei entscheidet ob man kämpft oder nicht. Viel reden und schreiben kann jeder aber Leute ich rede nicht um den heißen Brei kauft euch das Spiel ihr könnt nichts falsch machen. Das ist meine Meinung ich kann nur sagen dass das Spiel einfach erste Sane ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Hosemann

28. August 2013PS2: Das beste Final Fantasy aller Zeiten

Von (5):

Final Fantasy 12 ist nun bald 7 Jahre alt und man kann wohl zurecht sagen, dass dieses Spiel eines der größten Klassiker auf der PS2 ist. Ich spiele es heute noch gerne und muss sagen, dass es mir noch genau so viel Spaß macht wie damals.

Das Spielprinzip ist simpel und typisch Final Fantasy: Man levelt Charakter durch Wunderschöne, Dungeon ähnliche Gebiete bis man zu einem fordernden Endgegner gelangt. Damit dies nicht allzu sehr linear wird erzählt das Spiel eine der wohl packensten und spannendsten Geschichten die jemals erfunden wurde: Die Haupthandlung wurde in das Königreich Dalmasca gelegt welches inzwischen der Supermächte Rozarria und Archardis liegt. Durch den Krieg der beiden Parteien wurde das Schlachtfeld eben das von Lord Rasla und Lady Ashe regierte Dalmasca. Jahre nach diesem Krieg spielt man als Straßenjunge Vaan in dem immer noch besetztem Dalmasca. Vom Haas auf das Imperium Archardis getrieben trifft er die beiden Luftpiraten Fran und Balthier und Vaan wird einer der Schlüsselfiguren für den Wiederstand gegen Archardis.

So schlägt man sich durch eine riesige frei erkundbare Welt. Die Kämpfe sind aufgrund eines intelligenten Gambit Systems taktisch aber fordernd und Nebenquests sowie unzählige Mob Aufträge bieten Spielspaß weit über 100 Stunden.

Fazit: Trotz ungewohntem Kampfsystem das wohl das beste Final Fantasy --> 96/100

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Gsus

15. Juli 2013PS2: Das letzte Final Fantasy

Von (37):

Meine Meinung im Erscheinungsjahr war eher "also Final Fantasy X war besser". Ist es auch! Aber nach dem ich die PS3 Final Fantasy Teile gespielt hab und jetzt nach langer Zeit noch mal 7-12 durchgespielt hab muss ich sagen, dass Final Fantasy 12 wohl das letzte wirkliche Final Fantasy war. Kämpfe die man noch steuern kann, Rätsel die ... naja überhaupt noch wirkliche Rätsel (!) und stundenlanger Spaß ohne das es langweilig wird.

Es stellt einer Herausforderung dar, die man ohne Hilfe im Internet nur sehr schwer meistern kann. Wer kommt schon auf die richtigen Waren zum Verkaufen um an die besten Waffen zu kommen ohne das Nachzuschlagen? Wer findet schon die versteckteren Mobs ohne sich einen Tipp zu holen?

Zugegeben, die Kämpfe sind etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch nur am Anfang. Sie stellen eine Art ATB-Kampf ohne Zufallsgegner da, wesentlich besser als bloßes Paradigmen-Wechselspielchen und näher an den Kämpfen aus FF7 dran als es zunächst den Anschein hat.

Die Spieldauer ist je nach dem wie man das Spiel spielt sehr unterschiedlich. Reicht es einem den letzten Endgegner zu besiegen? Das schafft man in 40 Stunden. Will man aber -und das will jeder Final Fantasy Fan- das Spiel komplett spielen, jede Waffe, jeden Gegner und jedes Gebiet meistern, dann kommt man auch mal locker über 100 Stunden, ohne Hilfe aus dem Internet könnte man vermutlich auch jenseits von 200 Stunden ansiedeln.

Die Story ist manchmal etwas verwirrend, jedoch nicht so komplex wie bei anderen Final Fantasy Teilen.

Negativ zu bemängeln ist lediglich, dass die Charaktere nicht so tief ausgemalt sind. Wer nicht weiß was ich meine, was könnt ihr über Penelo, Fran oder Vaan sagen? Und was über Tidus, Aerith, Cloud oder Squall!? Die Charaktertiefe fehlt hier ein wenig, genauso wie der oberböse Sephiroth, Sin oder dergleichen.

Ein solides Spiel, in das man stundenlang tief eintauchen kann. Vielleicht nicht der beste EINSTIEG in ein Rollenspiel aber für Fans ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
6 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

oRuffy

22. Mai 2013PS2: Hält den Standard

Von (2):

Meiner Meinung nach, obwohl das Spiel von den Kämpfen im Gegensatz zu den früheren Teilen etwas abweicht, ist Final Fantasy dennoch ein richtig gutes Spiel. Die Beschwörungen sind erhalten geblieben, die Grafik hat sich um einiges verbessert und auch der Spielspaß ist vorhanden.

Ich finde die Möglichkeit, Fähigkeiten auf diese Art und weiße zu erlernen beziehungsweise zu verbessern sehr schön und kann auch sagen, dass ich da keine Punkte bei meiner Bewertung abziehen würde. Die Monsterjagd ist zusätzlich ein großer Spaß und eine nette Idee um sich von der Hauptstory eine kleine Pause zu gönnen.

Im großen und ganzen hält der Teil meiner Meinung nach sehr gut den Standard der Final Fantasy Reihe und bietet auch wieder viele verschiedene Möglichkeiten sich im Spiel zu entwickeln und die Lust und Laune nicht zu verlieren!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

rooooooooooob

24. April 2013PS2: Taktisches Spektakel

Von (2):

Überraschend war es welch eine Entwicklung in diesem Spiel stattfindet! Während es zu beginn den Spieler mit den atemberaubenden Zwischensequenzen und der Atmossphäre packt, gewinnt das Spiel im Verlauf an immer mehr Qualitäten.

Ziemlich schnell geschah es, dass ich dachte "das Kampfsystem ist ja bescheuert" da man zu beginn eigentlich nur einmal "Angriff" wählen zu hatte und warten musste bis der Gegner erledigt ist, wenn das Level ueberhaupt ausreichend war.

Jedoch kommen schnell mit den Teammitgliedern, den Gambits,den Lizenzenetc. wichtige Faktoren dazu, welche den Kampf zu einem taktischen Spektakel mache. Was sich aber im Spieverlauf nicht ändert ist, dass man mit noch so einer perfekten Strategie zum besiegen eines starken Gegners aufkommen kann, aber dennoch scheitert, weil man vllt nur ein paar level unter dem von den Entwicklern vorgesehenen ist.

Ich hätte mir da etwas mehr Flexibilität erhofft, da man um das benötigte Level zu erreichen nicht mit dem gründlichen Erkunden von den gegebenen Arealen beholfen ist, sondern man diese zig male zu durchschreiten hat. Das hat aber am Spielpaß nichts geändert.

Ein weiterer Negativpunkt ist, dass wenn mal alle Teammitglieder fallen sollten man sofort ins Hauptmenü geschickt wird, was sehr deprimierend sein kann, wenn man durch große Landschaften schreitet, etliche Monster tötet und schlussendlich stirbt man kurz vor dem Ziel und muss alles neu beschreiten. Aber ueber diese Punkte kann man leicht hinwegsehen, denn das macht den Reiz des Spiels aus, dass es den Spieler fordert!

Auch die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gelungen durch ihre Individualität, wobei ich leider finde, dass im Spielverlauf die Entwicklung von Penelo oder Basch mit der Zeit schwach wird.
+ Sehr gute Grafik
+ Große schöne Areale
+ Charakterentwicklung
+ Entwicklungsvielfältigkeit der Charaktere
+ Passender Sound
+ Fordernd
- zu levelgebunden (man muss zu viel leveln)
- Charaktervernachlässigung
- Bei Tod zum Hauptmenü

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Fzocker13

13. März 2013PS2: Vom Knappen zum Ritter

Von :

Dieses Spiel ist nicht nur ein Spiel.

Es ist eine Geschichte die ihr selber erzählt und mitgestaltet. Man verfolgt den jungen Vaan auf seiner Reise durch die Welt und durch Abenteuer, die er selbst nie für möglich gehalten hätte. Die Geschichte ist sehr fesselnd und an keinen stellen langweilig, da es genügend Rätsel und Aufgaben zu meistern gibt, die manchmal leicht, aber auch sehr schwer und langwierig seien können.

Neben der sehr langen Hauptstory-ich selber hatte beim Beenden der Story schon 60 Stunden Spielzeit-wird noch durch zahlreiche Nebenquests oder Monsterjagden begleitet, die alle auch vergütet werden in Form von Geld oder manchmal sogar sehr seltene Waffen die es nicht einmal zu kaufen gibt.

Man Spielt die Gruppe um Vaan, bestehend aus insgesamt 6 Protagonisten von denen jeweils Drei gleichzeitig aktiv am Spiel beteiligt sind. Das Kampfsystem ist innovativ in der Final Fantasy-Reihe: Wo man sonst in der Welt rumgelaufen- und per Zufall auf Monster gestoßen ist, kann man sich nun frei in einer offenen Welt bewegen in der man nahezu überall verschiedenste Monster auffindet mit denen man sich messen kann. Aber man muss vorsichtig sein! Oftmals trifft man in einem Gebiet mit sehr schwachen Monstern auch viel stärkere an, wie zum Beispiel in der Ostwüste in der schwache Wölfe aber auch ein gefährlicher Wildsaurier ihr Unwesen treiben.

Es gibt außerdem ein gigantisches Lizenzbrett auf dem man die Fähigkeit Waffen und Zauber einzusetzen erwerben kann aber auch andere passive Fähigkeiten sowie Beschwörungsformeln für sogenannte Esper. Das neue Gambitsystem erlaubt dem Spieler, seine Helden selbstständig Aktionen ausführen zu lassen. Das ganze Spiel ist in einer für PS 2 Verhältnisse sehr schönen und detailreichen Grafik verpackt.

Einziger Negativpunkt war für mich immer das nötige Aufleveln für Bosse die oft zu stark sind.

Alles in Allem ist Final Fantasy 12 sehr gelungen und gehört zu meinen Favoriten auf der PS 2.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

ErikBall

15. Februar 2013PS2: Bestes Rollenspiel für PS2

Von :

Ich hatte schon Final Fantasy X aber hatte noch nie in meiner gesamten Ps2 Spiele sammlung ein gutes Rollenspiel. Dann aufeinmal kam Final Fantasy XII raus und ich wollte es mir natürlich sofort kaufen und ausprobieren, als ich es dann gespielt habe war ich sehr erstaunt mit der Grafik und dem Sound der unterschidlichen Bereiche, und natürlich waren die Filmscenen einfach Spitze, denn in den meisten Filmscenen sahen die Charaktere richtig echt aus.

Also wie dem auch sei, ich habe das spiel in den verschiedensten Challange gespielt und mir auch jede Waffe und jedes Item beschaffen das es gibt und auserdem hat es mir sehr mit den Rätzeln Spaß gemacht, z.b den Pilgergang und das Tor nach Giruvegan. Also meine Meinung zum Spiel lautet das es einfach viel besser als alle Final Fantasy teile die ich gespielt habe ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

Badass17

08. Dezember 2012PS2: Enttäuschend

Von (2):

Ich habe mich sehr auf das Spiel gefreut, und mich auch im Vorfeld informiert, worum es geht/wie die Steuerung ist etc. Also mir war klar, was mich erwartet. Und trotz des neuen Kampfsystem und der neuen Steuerung habe ich mich auf das Spiel gefreut, da ich FFX und X-2 als beste Spiele ansehe. Jedoch nach den ersten Stunden war ich mehr als enttäuscht. Mit der Steuerung hatte ich soweit keine Probleme, aber die Atmosphäre, die mich in FFX X & X-2 so umgehauen hat, fehlt einfach.

Wo sind die Gänsehaut-Momente, wie zB Yunas und Tidus Kuss im Macalania? Oder wo bleibt dieser Atemberaubende und einzigartige Sound, der einfach perfekt zu jeder Szene gepasst hat? Diese ganze magische Aura der 2 Spiele wurde in FFXII komplett vernachlässigt. Ich bereue es mir dieses Spiel gekauft zu haben. Einzig gutes an dem Spiel, ist die hervorragende Grafik, die alles aus der PS2 herausholt.

Für Leute, die das erste Mal ein Final Fantasy Spiel spielen, ist es ein vielleicht guter Einsteiger. Aber für jemanden, der bereits die vorherigen Spiele kennt und liebt ist dieses Spiel - meiner Meinung nach - eine bittere Enttäuschung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 12 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Cynia

26. November 2012PS2: Ein guter Nachfolger

Von (20):

Final Fantasy 12 war mein erstes Spiel für die Playstation 2 und auch mein erstes Final Fantasy- Spiel. Das Spiel unterscheidet sich von seinen Vorgängern in der Steuerung, da es ein Realtime-Battle und kein Activetime-Battle ist.

Es ist recht schnell klar, worum es im Spiel geht: Ashe, die Prinzessin von Dalmasca, muss Beweise für ihre Herkunft sammeln, damit sie als Herrscherin anerkannt wird. Auf dieser Reise wird sie von Gefährten begleitet, die aus unterschiedlichen Gründen mitreisen.

Die Story ist recht einfach gestrickt, da es keine Wendungen wie in anderen Spielen gibt, und auch keine Liebesgeschichte mehr wie in FF8, 9 oder 10. Indem man die Mob-Jagden macht, exotische Monster aufspürt, oder indem man das Piratennest vervollständigt, hat man schnell eine Spielzeit von mehreren 100 Stunden, was definitiv ein Pluspunkt ist.

Wie auch in FF10, gibt es auch hier ein kleines Extra und zwar nicht das Sphärobrett, sondern ein Lizenzbrett. Beim Töten von Monstern bekommt man Lizenzpunkte, mit welchen man Lizenzen auf dem Brett freischalten kann, wodurch man dann befähigt ist, bestimmte Waffen und Rüstungen zu tragen.

Ein Minuspunkt liegt meiner Meinung nach bei den Charakteren, da einfach ein Charakter in der Gruppe fehlt, der für Lacher zwischendurch sorgt, wie zum Beispiel Rikku aus FF10.

Für Final Fantasy-Fans kann ich das Spiel nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Rihi

26. Oktober 2012PS2: Ein guter Zeitvertreib

Von (2):

Final Fantasy 12
Viele Gegner bei diesem Spiel sind Phantasie-Wesen, aber es gibt auch relativ Realistische Gegner, wie Wölfe und Fledermäuse.
Manche Gegner greifen die eigenen Charaktere sofort an, manche aber erst, nachdem man sie provoziert hat.
(Das Spiel spielt in einer eigenen Welt, es gibt Tempel, Luftschiffe, wilde Völker, futuristische Waffen…

Es geht um einen Politischen Krieg.
(Arcadis(böse) will mehr macht und Dalmasca(lieb) will frieden. Das Arcadische Imperium überrollt den ganzen Kontinent(Ivalice)
Vielen Weisenkindern ist das nun herrschende Imperium ein verhasster Feind.
Vaan, ein Junge dessen gesamte Familie getötet wurde, schmiedet den Plan, den Soldaten ihren unrechtmäßigen besitz wieder zu entreißen.
Auf seiner Reise begegnet er der tot geglaubten Prinzessin von Dalmasca, die rechtmäßige Thronerbin ist.
Nun will er Ivalice wieder Frieden bringen, auf seinem Weg begegnet er einigen, die auf seiner Seite sind.

Bei diesem Spiel gibt es eine Menge Waffen, sehr viele verschiedene Gegner, Zauber, Techniken, Rüstungen,
Bis man dieses Spiel beendet hat dauert es eine Weile.
Bis auf die Steuerung ist es ein super Spiel, denn die ist zu einfach langweilig und unspektakulär.
Für jemanden, der zu viel Zeit hat, ist dieses Spiel super geeignet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

StrangeFantasy

20. August 2012PS2: 300 Stunden für alles und immer noch nicht genug

Von (3):

Was soll ich sagen? Ein echter Klassiker eben. Das Spiel macht einfach nichts falsch. Die Story ist berührend und jeder der sechs Hauptcharaktere wird ausführlich und ausreichend beschäftigt. Die Welt ist gigantisch und das Waffenarsenal ist mehr als groß. Das Kampfsystem läuft das erste mal in der Serie komplett im normalen Spielmodus flüssig über.

Vom Sountrack war ich ebenso begeistert wie von den dazu passenden Kulissen. Für Final Fantasy Fans ein Muss und für Neueinsteiger in die Serie ein guter Anfang sich in die Welt zu begeben. Da ich in der Informatik tätig bin hat mich die Lösung der Gambits auch sehr beeindruckt.

Man setzt quasi nur Bedingungen wie sich die Charaktere bei verschiedenen Situationen im Kampf verhalten sollen. Ich persönlich habe das Spiel schon vor 3 Jahren mal abgezockt. Nun habe ich mir extra nochmal eine ps2 zugelegt, da es mir nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte. 300 Spielstunden vergiengen wie im Flug.

Einfach nur Top. Ich hoffe mal, Square Enix wird nach dieser Idee noch einmal einen solchen Hammer auf den Markt bringen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Darkness_Dragon96

12. August 2012PS2: Ein weiters Meisterwerk der Final Fantasy Reihe

Von (11):

Mit Final Fantasy 12 wurde ein Meisterwerk der Spiele geschaffen!
Nicht nur, dass die Grafik wunderschön ist, sondern es gibt sehr viele verschiedene Gegner.

Story:

Die Story bei FF12 ist sehr gut erzählt und ziemlich mitreißend zugleich.
Sie ist sehr lang und auch an manchen Stellen ziemlich kniffelig doch zu jeder Zeit gut und fair.
Das man nach ca. 160 Spielstunden noch immer nicht durch ist, weil man die schöne Umgebung betrachtet, sich immer höher levelt um den Gefahren der Welt zu strotzen oder einfach durch die Gegenden wandelt, durch die man bereits gekommen ist um sich neue und hilfreiche Items zu sammeln, die einem bei den meist recht schwierigen Bossgegnern helfen, es macht einfach Spaß!


Umgebung:

Die Welt in FF12 ist liebevoll und wunderschön gestaltet. Nicht nur das sie riesig ist sondern man kann auch mit sehr vielen ding intergieren bzw. aufsammeln. Viele schön gestaltete Gegner machen selbst die höhlen zu einem belebten orten die man auch gerne wieder besucht.

Fähigkeiten:

Die Fähigkeiten sind ein großer Faktor wieso es lange dauert das Spiel durch zu spielen! Es gibt sehr viele Fähigkeiten, doch man kann sie in verschiedene Kategorien zusammenfassen: Magie, Waffenarten, Rüstungsarten, Techniken, Zubehör und Satus Verbesserungen.
Es dauert lange um sich und sein Team auf verschiedene Kategorien zu spezialisieren doch es lohnt sich sehr.


Mein Fazit:

Mit Final Fantasy 12 wurde mal wieder ein sehr gutes Spiel abgeliefert was trotz der ab und an zu schwierigen Bossen sehr gut ist und mächtig Spaß macht.
Es sollte für einen Fan schon was hermachen doch selbst für Neulinge in der Welt von Final Fantasy ist es sehr geeignet da es doch auch einsteigerfreundlich ist als es den Anschein hat.
Es bietet alles, was ein gutes RPG haben sollte und sogar noch etwas mehr.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

Omega-Draco

07. August 2012PS2: 200 Stunden meines Lebens

Von gelöschter User:

Viele sagen ja dass es so schlecht wäre was ich persönlich aber nicht wirklich nachvollziehen kann da es eigentlich fast alles richtig gemacht hat. Aber hier meine Meinung dazu:

Die Story: Ist eigentlich gut gemacht, man spielt den Straßenjungen Vaan der versucht sich im Leben durch zuschlagen, und dabei den großen Wunsch hegt einmal der größte aller Luftpirat zu werden. Er ist nicht besonders reich und als ein großes Fest vor der Tür steht wo man als Bürger Fuß in den königlichen Palast setzten kann, sieht er seine Chance etwas wohlhabender zu werden und trifft echte Luftpiraten. Und so beginnt ein sehr lang andauerndes Abenteuer das, wenn man alle Nebenaufgaben machen und das Spiel zu hundert Prozent abschließen will, mit etwas über Zweihundert Stunden ordentlich Spielzeit bietet.

Die Grafik: ist sehr schön gemacht die Landschaften sind alle mit viel liebe zum Detail gemacht und das Artwork der Monster kann sich wirklich sehen lassen. Was mir allerdings nicht so gefiel sind die Charaktere selbst. Irgendwie finde ich das hätte besser sein können vor allem Vaan und Fran gefielen mir gar nicht, der Rest war eigentlich ganz in Ordnung.

Der Sound: Der war sehr gut gemacht und war in jedem Level meiner Meinung nach passend. Auch die Bosskampf Musik hier ist gut. Was ich allerdings blöd fand war dass es weil es ja keine Zufallskämpfe mehr gibt, keine eigene Kampfmusik gab, das fand ich echt blöd. Ansonsten ist der Ton aber ganz in Ordnung

Das Gameplay: Arbeitet mit einem für FF ungewöhnlichem Prinzip nämlich mit Active Dimension Battle System. Will sagen es gibt keine Zufallskämpfe mehr, und man sieht die Gegner, die auch an Ort und Stelle bekämpft werden können man kann auch Wegrennen. Ebenfalls neu ist das sogenannte Gambit System, damit kann man Reaktionen seiner Charaktere auf bestimmte Situationen automatisieren, was zwar cool ist aber auch Dauer verliert das Spiel dadurch irgendwie den FF Charakter.

Als Fazit kann man nur sagen: Holt es euch, es lohnt sich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Xion-Survives

04. August 2012PS2: Zwischen West und Ost

Von (16):

FF12 mag nicht der erste Ableger der bekannten JRPG-Serie sein, der einen neuen Weg einschlägt. Doch er ist auf jeden Fall der erste, der die Fangemeinde regelrecht spaltet: auf der einen Seite werden Story und Charaktere verschrien, direkt darauf werden Offenheit der Welt und perfekte KI-Kontrolle himmelhoch gelobt. Was also, Flop oder verkanntes Meisterwerk?

Die Story ist sicherlich die Schwäche des zwölften Hauptteiles. Der Krieg zweier Großmächte scheint unvermeidlich zu sein, das Königreich Dalmasca droht nach zwei Jahren Besatzung endgültig zwischen den Fronten zerrieben zu werden. Der verwaiste Straßendieb Vaan hat jedoch andere Pläne: und findet sich prompt in Gesellschaft der Rebellen wieder. FF12 erzählt sicher keine neue Geschichte, zusätzlich wird Potential verschwendet, indem mehrere interessante Ansätze nur spärlich verfolgt werden. Selbst die Charaktere bleiben blass und sind mitunter nahezu entbehrlich.

Aber nun zu Erfreulicherem: dem Gameplay. FF12 gelingt nämlich ein Spagat zwischen westlichem Rollenspiel und JRPG. Die Welt präsentiert sich offener und verwinkelter als noch in den Vorgängern, Aufgaben warten beinahe an jeder Ecke. Erstmals sind Monsterverbände auch in der Oberwelt zu sehen; separate Kampfbildschirme gehören der Vergangenheit an. Für die Gefechte darf einmal mehr das ATB-System herhalten, Aktionen können also erst nach einer Zeitspanne ausgeführt werden. Da ihr aber entsprechend nur einen eurer Charaktere kontrolliert, könnt ihr den übrigen Kämpfern sogenannte Gambits zuweisen und ihr Verhalten bis ins kleinste Detail steuern. Auch neu: das Lizenzbrett, das euch erlaubt eure Charaktere nahezu frei zu entwickeln.

Auch technisch gibt sich FF12 keine Blöße. Sowohl Spiel- als auch Render-Grafik zählen zum Besten auf der Konsole, die weitläufigen Areale strotzen nur so vor Details. Musikalisch ist auch ohne Uematsu noch einiges geboten, die Sprachausgabe ist nach einigen Patzern in Teil 10 diesmal über alle Zweifel erhaben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Kira_L

03. August 2012PS2: Andere Spiele sind ein Witz

Von gelöschter User:

Atemberaubende Filmsequenzen, packende Story und liebenswürdige Charaktere sind Standards bei der Spielreihe Final Fantasy, doch mit diesem Teil haben sich die Macher von Square Enix übertroffen. Kaum ein anderes Spiel kann es mit diesem Giganten aufnehmen! Die extrem lange Spieldauer, die durchaus mehr als 200 Stunden in Anspruch nehmen kann, um die ganze Welt von Ivalice zu erkunden, verspricht nicht nur eine fesselnde Geschichte und detailstrotzende Gebiete, sondern auch exzellente musikalische Untermalung.

Das erneuerte Kampf-und Gambit-System bringt für den Spieler keinerlei Nachteile, da man sich frei und ohne Unterbrechungen den einzigartigen Monstern stellen kann, wobei „Flucht“ und „Konfrontation“ stets abgewogen werden müssen. Dennoch ist es auch beruhigend, dass trotz der vielen Veränderungen noch alte Bekannte anzutreffen sind, wie zum Beispiel Mogrys, Chocobos und Esper/Bestia.

Einziger Nachteil bei Final Fantasy XII ist die Notwendigkeit ein Lösungsbuch zu nutzen oder Tipps aus dem Internet zu lesen, da die Nebenaufgaben, das Waffen- und Rüstungsarsenal enorm groß und umfassend sind. Schnell übersieht man etwas, verpasst einen Auftrag oder öffnet einen Schatz, den man lieber nicht untersucht hätte. Dadurch kommt Frust auf, da man diese Fehler erst später im Verlauf des Spiels bemerkt. Dennoch lohnt es sich Zeit zu investieren, um die kunstvollen Waffen und Rüstungen zu sammeln und das Ausmaß dieses Meisterwerks zu genießen, denn auch nach mehrmaligen Durchspielen beeindruckt es mit der Liebe zum Detail und faszinierenden Charakteren, die ganz individuell sind.

Auch die politisch angehauchte Story erfordert die Aufmerksamkeit des Spielers, die aber durch fesselnde Filmsequenzen und dezenten Humor gelockert wird. Mein Fazit lautet: ein Glanzstück sucht seines gleichen und ein Muss für jene, die umwerfende Grafik, eine packende Geschichte und lange Spieldauer in den Vordergrund stellen – mehr verlangt ein Spielerherz doch nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Larsa-Solidor

10. Juni 2012PS2: Das weltbeste Spiel

Von :

Dieses Spiel ist super wegen der sehr guten Grafik

Es hat die beste Story, das Kampfsystem ist spitzenmäßig.
Wenn ich (eigentlich immer) es spiele bin ich gefesselt und kann nicht mehr von Realität und dem Spiel unterscheiden.
Die Soundtracks sind besser als echte Lieder, so gut, dass ich sie mir gekauft habe und mir sie täglich anhöre.
Die Charaktere sind cool, die Gegner sehr gut gestaltet. Die Monsterbosse - vor allem Omega Yiasmat und Deus Drache - sind der Hammer.
Die Filmsequenzen besser als ein 3D Kinofilm, die Welten sind sehr umfangreich gestaltet und die Waffen, vor allem das Sonnenschwert, sehen total cool aus.
Die ganze Atmosphäre ist cool - ich könnte noch Stunden weiterschreiben.
Ich sag auch nur noch so viel: Dieses (weltbeste) Spiel muss man um jeden Preis haben, es wird nie langweilig.
Dieses Spiel ist unübertrefflich!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Square Enix Koch Media
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    2017 (PS4)
    23.02.2007 (PS2)
  • Altersfreigabe:
    ab (PS4)
    ab 6(PS2)
  • Auch bekannt als: FF 12, The Zodiac Age
  • EAN: 4012160231305

Spielesammlung FF 12

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

FF 12 in den Charts

FF 12 (Übersicht)