Neue Videos

Trailer
Final Fantasy 13: Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Dieses neue Spiel der Final Fantasy Reihe steht seinen Vorgängern in nichts nach. Für die Playstation 3 konzipiert stellt es grafisch die restlichen Teile in den Schatten.Das Kampfsystem hat sich im Gegensatz zu den Vorgängern bei Final Fantasy XIII auch verändert. Während früher Zufallskämpfe an der Tagesordnung standen werden hier Feinde direkt angezeigt und man kann auswählen ob man kämpfen möchte oder nicht. Auch neue magische Fähigkeiten der Protagonistin Lightning und schnelle Kampfbewegungen machen das Game zu einem Renner. So zeigt sich dass auch die Magie wieder eine wichtige Rolle spielen wird. Die magischen Kristalle der Vorgänger Versionen tauchen auch hier wieder in verschiedensten Formen auf. Auch der Aufruf von Bestia wird Lightning weiter möglich sein so wird zum Beispiel Shiva in diesem Final Fantasy Teil über neue Fähigkeiten verfügen. Lassen sie sich einfach überraschen und probieren sie es aus.Lassen Sie sich von Lighning in die neuen futuristischen Welten entführen und lösen sie das Rätsel um ihren wahren Namen.Für jeden Final Fantasy Fan ist dieses Spiel ein absolutes Muss. Wie seine Vorgänger ein Solo-Spiel wird es dieses Mal Blu-Ray-Disc sei Dank eine längere Spieldauer als seine Vorgänger haben. Auch jeder der sich gerne in ein Spiel hineinversetzt wird mit Final Fantasy XIII eindeutig auf seine Kosten kommen. Die Grafik und die Story lässt einfach jedes Gamerherz höher schlagen. Und jetzt viel Spaß beim Rätsel lösen kämpfen und geniessen der überwältigenden Filmszenen.

Meinungen

85

3618 Bewertungen

91 - 99
(2182)
81 - 90
(693)
71 - 80
(310)
51 - 70
(112)
1 - 50
(321)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.8
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 216 Meinungen Insgesamt

90

Viperwarfare

15. Dezember 2014PS3: Prepare to face your fate

Von (12):

Final Fantasy XIII - Eines der glaube ich am meisten umstrittensten Final Fantasy-Spiele. Es gab sehr viele, die es verabscheuen, aber auch einige, die es gut finden. Ich gehöre zu Zweiterem.

"Ehh, Final Fantasy XIII ist soo schlecht! Keine Nebenquests, blöde Charaktere und die Story macht null Sinn! VII war soviel besser!" Das ist glaub das, was ich am meisten gelesen oder gehört habe, wenn es um XIII ging. Und ich verstehe nicht wieso.

Fangen wir mal mit dem schwächsten an. Oft wird gesagt, XIII hat keine Nebenquests oder das herumreisen in andere Städte fehlt. Nun, das stimmt so halb. Man kann in der Tat, nicht mehr in die anderen Städte gehen, doch das braucht es auch nicht. Was sollte ich dort tun? Nichts. Man ist ein L'Cie, man hat nicht unbegrenzt Zeit um sich noch schöne Ferien bei Palum Palum zu machen. Orphan zu besiegen ist das Einzige was man tun muss, um sich das Überleben zu sichern. Da passen keine Kurzurlaube! Das aber keine Nebenquest gibt, ist falsch. Im späteren Verlauf wird man eine ganze Auftragserie erledigen können, was gut und recht ist.

Dann zu der Story und den Charas: "Die Charas sind voll dumm und die Story ist unlogisch!" kann ich nicht zustimmen. Für mich macht alles Sinn. Vom Anfang bis zum Ende. Ich mag die Charas (Bis auf Vanille) und die Story macht Sinn. Jeder Chara hat seinen TGeil bei der Story, welche im Ganzen aufgeht.

Und zu guter Letzt: "Das Gameplay ist schlecht!" Warum? Das ist das Einzige, was ich nicht verstehe! Das Gameplay geht gut von der Hand! Man kann sich halt nicht OP-leveln, wie man es immer gewohnt war, was zur Abwechslung gar nicht mal schlecht ist! Man braucht Taktik und nutzt die Paradigmen und verschafft sich Strategien, was mir Spaß bereitet!

Fazit: Final Fantasy XIII ist für mich unberechtigt fertig gemacht worden. Ironischerweise gehörte ich auch zu der ersten Kategorie, nur habe ich auf die Meinung der Anderen gehört und wurde inzwischen eines Besseren belehrt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

RehwillererTyp

01. September 2014XBox 360: Bringt die 13 Unglück

Von (48):

Die geheimnisvolle Zahl 13. Eine Zahl die Unglück bringen soll und in der Kombination mit dem Wochentag Freitag für die Menschen, die daran glauben, der schrecklichste Tag ist. An sich ist es Schwachsinn, denn eine Zahl kann kein Unglück bringen. Obwohl, vielleicht ist die 13 die Antwort auf Final Fantasy 13. Hier scheiden sich die Geister der Spielegemeinde. Die einen sagen Final Fantasy 13 ist wie die 13 (also nicht gut) und andere sagen, dass sie davon begeistert sind. Also zu welcher Seite soll ich mich zuwenden?

Da wahrscheinlich sowieso jeder Japano-RPG-Spieler Final Fantasy 13 gespielt haben, nenn ich nur die Dingen die mich begeistert haben und was mich kalt gelassen hat.

Gute Dinge:

- Die Story von Final Fantasy passt zum Stil der Serie. Freudige, wie auch traurige Momente halten den Spieler gefesselt und halten die Geschichte perfekt in Waage. Und auch die Motivation und Handlungen der Protagonisten sind nachvollziehbar.

- Die Charaktere sind sich sehr ähnlich und können doch unterschiedlicher nicht sein. Dass man also auch ein Oxymoron nicht nur in einem Gedicht, sondern auch in einem Spiel in Aktion sieht, ist eine sehr interessante Entwicklung und war für mich ein großes Highlight.

- Natürlich darf man die Grafik nicht vergessen. Final Fantasy 13 war so schön anzusehen, dass mir die Spucke aus dem Mund gelaufen ist.

- Die Esper haben mir besonders gut gefallen. Denn diesmal waren sie nicht nur die Geheimwaffe, nein sie können mit einem zusammenarbeiten und sich sogar transformieren.


Schlechte Dinge:

- Die erste Hälfte des Spiels ist in Prinzip ein Tutorial. Und natürlich ist dieser lang und lang und lang.

- Das die Welt anfangs schlauchartig sein wird, hab ich erwartet. Jedoch war das mehr schlauchartig wie ein Schlauch. Etwas mehr Freiheit wäre angemessen gewesen.

- Am meisten nervte mich Leona Lewis's My Hands, was im Westen als Soundtrack genommen wurde.

Also muss ich nach den Punkten und meinem Herzen den Befürwortern beitreten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Game-Kaiser

25. August 2014PS3: Eine lange und unglaubliche Geschichte mit verdammt schlechten Aussichten

Von gelöschter User:

Während der Kampf gegen die Regierung für die Menschen an Sinn verloren hat, versuchen kleine Gruppen von Leuten immer weiter für die einfachen Menschen in ihrem Land zu kämpfen. Und das bis weit über ihre Grenzen hinaus. Die Regierung tötet Massen von Menschen, und sagt, dass das Land kein zu Hause mehr für diese sei. Grund dafür sind Menschen, die eine auferlegte Bestimmung in ihrem Leben aufgedrückt bekommen haben. Verfehlen sie diese Bestimmung, verwandeln sie sich in Monster. Erfüllen sie diese, erlangen sie ewiges Leben in Form eines Kristalls. Für die Regierung, wohl das Sanktum, sind solche Menschen eine Gefahr für die Öffentlichkeit und müssen daher von der Erde getilgt werden.

Man hat den Eindruck, dass dieses Spiel auf schon recht schwere Weise dem Spieler vermitteln möchte, dass man mit seinem positiven Glauben Berge versetzen kann. Denn die Gegner sind oft schwer und von den Boss-Gegnern glaubt man öfters, dass die nicht zu schaffen sind. Geschweige denn vom Endboss des Spiels. Bei dem hat man wirklich den Eindruck, dass der absolut unbesiegbar ist, dennoch versteckt sich dahinter ein etwas kniffeliger Trick.

Eigentlich ist Final Fantasy 13 schon recht super. Es macht dauerhaft Spaß und ist recht interessant anzusehen, wie sich die ganze Geschichte in über 60 Spielstunden hin weiterentwickelt. Ab einem gewissen Punkt werden alle Kämpfe ganz schön schwer. Auch sind manche Charaktere und Momente in diesem Spiel schon zu kitschig.
Das Kampfsystem ist dabei eigentlich sehr simpel doch man muss sich der Situation oft von Sekunde zu Sekunde anpassen und dabei schnell handeln, weil man sonst K.O. geht.

Für Final Fantasy-Fans und für Leute die sich für so Fantasy-Geschichten interessieren, ist es eine gute Empfehlung wert. Wer nichts von Liebe, Freundschaft und Kitsch hält, dem kann ich es eher abraten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

DerRazor444

28. April 2014PS3: Sehr schönes Spiel

Von :

Ich beginne einfach mal mit den Pros und Kontras

Pro:
-Schöne Grafik, für 2010 einfach unglaublich
-Gute Story, wobei die FF Reihe immer mit solchen Glänzt
-Sympathische Charaktere, wobei Vanille sehr nervig war

Kontra
-Keine Offene Welt
-Eintönige Musik
-Das Paradigmen System ist nicht das Beste Kampfsystem.
-Man kann mit keinen NPCs reden

Fazit: Es hat seine Stärken und Schwächen, aber alles in allem muss ich sagen, übertrifft es dann doch die Erwartungen vieler.
Das Kampfsystem ist nicht so das beste, aber nach einiger Zeit machen die Kämpfe Spaß.

Für mich ist es aber kein würdiger Nachfolger der Final Fantasy Reihe, wegen einer Sache.
Der nicht vorhandenen Open World Funktion.
In allen anderen Teilen, bestes Beispiel Final Fantasy 12, konnte man immer an die Orte die man schon mal bereist hat zurück.
Naja ich finde es ist trotzdem ein super Spiel und hoffe das Square Enix wieder den richtigen Weg findet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Darkhawk1221

20. April 2014PS3: Kein Meisterwerk, aber.....

Von (4):

Final Fantasy XIII ist für mich ein gelungenes Final Fantasy- Spiel aus dem Hause Square Enix.

So dann mal zu den Einzelheiten:

Spielzeit: Die Story spielt man unter den vorgegeben 40 Stunden durch, aber wenn man so spielt wie ich (Alle Items sammeln und all die Nebenmissionen machen etc.) dann hat man viel mehr Spielzeit. Ich spielte das Spiel erst vor kurzem Komplett durch in 124 Stunden!

Atmosphäre: Sehr schöne Areale die einen Blick verdient haben.

Grafik: Ich glaub besser ging es wirklich nicht! Was man aus der Ps3 raus holen kann...einfach unglaublich!

Story: Anfangs etwas Kompliziert, aber nach einer gewissen Zeit weiß man was los ist und man möchte vor ran kommen. Manche stellen sind auch echt Emotional. Gefällt mir sehr gut.

Musik: Hat mir jetzt nicht so gefallen. Die Musik hört sich oft gleich an. Nur an manchen Stellen hört man was Neues.

Fazit: Final Fantasy XIII ist für mich ein ebenbürtiger Nachfolger der Final Fantasy-Reihe. Mit Grafik, Gameplay, Atmosphäre und der Story punktet das Spiel. Ein Makelloses Spiel, wenn da nicht diese Linearen Level wären!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Indiegamer

12. Oktober 2013PS3: Gutes Rollenspiel

Von (6):

Final Fantasy 13 ist ein Spiel der Final Fantasy Reihe aus dem Hause Square Enix. Das Spiel ist ein tolles Spiel aber auch nicht das beste Spiel der Welt.
Jetzt zur Meinung:
Die Story von Final Fantasy 13 ist Unglaublich. Jeder Charakter erzählt seine eigene Geschichte. Die Story punktet mit sehr viel Emotionen.
Das Kampfsystem ist wie üblich. Der ATB Balken muss gefüllt werden, damit man Attacken ausführen kann. Das Kristarium ist der Skillbaum jedes einzelnen Charakters. Es gibt aber was zu kritisieren: den Schwierigkeitsgrad. Die meisten Bosse sind sehr schwer zu besiegen. Das kann nach einer Zeit nerven. Die Grafik des Spiels ist bombastisch. Es sieht so aus, als wär das Real-Life Grafik.
Das Rollenspiel Final Fantasy 13 ist ein gutes Rollenspiel, aber es hat auch Schwächen wie den Schwierigkeitsgrad.
"0 Euro lohnen sich für das Spiel. Eine echte Langzeit Investition.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Yagju

17. Juli 2013PS3: Typisch Final Fantasy

Von (3):

Wie wir es von FF gewohnt sind ist auch dieser Teil der FF Reihe eine Grafik Bombe mit vielen Emotionen und, wie sollte es anders sein, einer Menge Fantasie.

Die Story startet etwas fortgeschritten wird jedoch im Verlauf des Spiels durch Rückblenden erläutert und leicht verständlich erklärt.
Was anfangs als komplizierte Geschichte erscheint wird im späteren Verlauf leichter verständlich jedoch sollte man immer zuhören und aufpassen.

Auch in diesem Teil wird wieder mehr auf Taktik gesetzt. Wildes rumspringen und eigenständiges ausweiche/schlagen ist nicht möglich.
Während der ATB Balken sich füllt wählt man die gewünschte Aktion und unsere Helden führen diese auf Wunsch aus. Fans der Reihe kennen diese Art der Auseinandersetzung schon und wer auf geregelte und mehr strategische Kämpfe steht wird sich hier wohlfühlen.

Die Grafik ist, wie für FF üblich, eine einzelne Augenweide. Die einzelnen Areale sind wunderschön gestaltet und abwechslungsreich die Gegner tauchen leider oft einfach in anderen Versionen wieder auf. Ein Großteil des Spiels verläuft linear, erst später bekommt man mehr Freiraum mit einer Palette von insgesamt 64 Nebenmissionen.

Alle die hier die Platin Trophäe erlangen wollen dürfen ordentlich reinklotzen, eine Spielzeit von an den 100 Stunden ist schwer zu unterbieten um an diese rein zukommen und ein Großteil endet leider im Farmen der KP.

Einzelne Gebiete können sich auch mal in die Länge ziehen doch die super Story macht dies wieder wett. Ein + Punkt ist auch das mit 6 Spielbaren Charakteren viel und den 6 "Klassen", wo jeder Charakter sein eigenes Potenzial hat, jeder sein eigenes Team zusammenstellen kann. Doch mit einfachem draufhauen wird man hier nicht weit kommen...

Mein Fazit:
Ein sehr schönes und tolles Spiel mit einer sehr guten Story wie man es auch von Final Fantasy gewöhnt ist.
Jeder der auf taktische kämpfe steht und viel Zeit investieren will ist mit diesem Spiel gut beraten!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

iceFreezy

14. März 2013PS3: Es ist ein wahres Final Fantasy

Von (16):

Wie Uncharted 3, eine geniale Grafik, aber dies sollte nicht alles sein. Das Spiel an sich besteht aus einer sehr tiefgründigen und aufregenden Geschichte, welche recht linear gestaltet ist, sich aber zu Ende dem Spieler öffnet.

Was das Spiel so toll macht sind die sechs Characktere und ihre völlig unterschiedlichen Eigenschaften. Jeder bringt seine eigene Geschichte mit sich und alle tragen gemeinsam ein Schicksal.

Die Verlauf der Welt ist zu Anfang wahrlich etwas steiff aufgebaut. Dies ändert sich aber nach der Mitte des Spiels und ist vor dem finalen Prolog (und auch danach) voll für den Spieler begeh- und erkundbar. Zudem werden in den 64 Zusatzmissionen viel Geschick und Köpfchen gefordert. Dies hebt den Spielspaß ordentlich an und dafür wird man auch dementsprechend belohnt.

Der Spielspaß dieses Spiel wird aus meiner Sicht einzig und allein durch das Kampfsystem getrübt, da es für manche Spieler (aus meiner Sicht) ungeeignet erscheint. Es ist sehr komplex aufgebaut und aus dauert anfangs, bis man sich richtig hineinfindet. Allerdings muss man noch dazu sagen, dass es sehr viel Geschick benötigt, dieses System nahezu perfekt zu beherrschen. Um Gefallen daran zu finden, muss man sehr viel Erfahrung damit gesammelt haben.

Trotz dieser Tatsachen ist FF 13 immer noch ein Spitzenspiel. Die atemberaubende Geschichte, ihre Höhen und Tiefen, die Vielfalt an spielbaren Kombinationen im Kampf, die wirklich toll ausgearbeitete Welt und viele andere Dinge, welche teilweise oben schon genannt wurden, machen Final Fantasy 13 zu einem sensationellen Spieleerlebnis welches einen stundenlang forden und begeistern wird!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

DesertAssassin

08. März 2013XBox 360: Zwischen genial und grottenschlecht

Von (12):

Also Final Fantasy 13 ist wohl, von der Geschichte her, eins der absolut besten Spiele die ich je gespielt habe. Die Geschichte reist einen mit in sein Universum und mal kommt überhaupt nicht mehr heraus bis man es durchgespielt hat.

Die Grafik ist einfach nur der absolute Hammer, dafür gibt es überhaupt keine Worte, alles ist so unglaublich detailliert dargestellt. So dass man das Gefühl hat sie hätten diese Welt nicht erschaffen, sondern Kopiert.

Der Sound ist auch eigentlich in den meisten Situationen sehr Klasse, obwohl die Gelegentlichen Anfälle von Freejazz, bei Bosskämpfen, den selbigen ihre Atmosphäre nehmen. Ansonsten ist die Musik wie immer wunderschön Komponiert und untermalt die Situationen Akustisch sehr gut.

Die Charaktere sind die besten und gleichzeitig schlechtesten, die es je in einem Final Fantasy gab. Auf der einen Seite, sind die Charaktere sehr speziell und gut in Szene gesetzt. Auf der anderen Seite, geben sie sich aber auch zu sehr ihren Rollen hin. Lightning zum Beispiel, ist als Hauptfigur sehr gut gewählt, aber dieses ganze eiskalte, gefühllose, Gehabe ist auf Dauer ein wenig nervig.

Das Kampfsystem ist nicht schlecht wegen einfacher Steuerung, jedoch ist dem Spieler fast jegliche Verantwortung abgenommen, da die Charaktere durch Beeinflussung der Paradigmen eigentlich alles selber machen, was zwar entspannend erscheinen mag aber auf Dauer nur langweilig ist.

Es gibt nur zwei Punkte an dem Spiel wirklich zu bemängeln. Zum einen sind die Kämpfe immer relativ eintönig und die Level immer etwas zu schlauchartig. Zum anderen wurde bei der grafischen Ausgestaltung der Bestia ein großer Rückschritt gemacht. Denn jetzt können sich alle Bestia in Verschiedenste Fahrzeuge oder Maschinen Verwandeln, wie zum Beispiel die Shiva-Schwestern in ein Motorrad. Auch der groß teil der Gegner scheint Mechanisch, was dem Fantasy Aspekt einen kleinen Abbruch tut.

Im Großen und Ganzen sollte man es als Fan der Reihe mal angespielt haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Dark-Neo

08. März 2013PS3: Hammer Grafik, vorhersehbare Storyline

Von (13):

Das erste was man bei diesem Spiel denkt: Wow! Was für eine Grafik! Man hat wirklich das Gefühl, als wäre das Spiel Realität. Nachdem man sich dann an die überwältigende Grafik gewöhnt hat, beginnt das Spiel mit Lightning. Man merkt recht schnell an ihrem Charakter, dass sie eine Soldatin ist. Daher wird ein Charakter benötigt der immer positiv denkt und gute Laune verbreitet. Der Held Snow.

Es ist schwer die Story zu erläutern, da man beim Spielen selbst erst einige Zeit benötigt um einen Durchblick zu bekommen. Aber dadurch, dass Snow und Lightning versuchen Serah zu retten, werden sie zu L’Cie. L’Cie sind Geschöpfe, die von Menschen gehasst sind und eine Bestimmung haben, doch egal was sie tun: Sie sind zum Tode verdammt. Dennoch versuchen Lightning und ihre Freunde ihre Bestimmung zu erfüllen, da sie bald merken, dass ihre Welt Cocoon in Gefahr ist.

Nicht nur die Grafik ist grandios, sondern wie in allen andern Final Fantasy Teilen auch die Musik. Das Kämpfen mit dem ATB-System macht bei der Musik richtig Spaß. Auch beim Level-System hat sich Square Enix wieder etwas einfallen lassen. Diesmal ist es kein Sphärobrett oder Lizenzbrett sondern ein Kristarium. Dieses ähnelt dem Sphärobrett aus FF10 sehr, doch man kann selbst entscheiden, ob man bei den Charakteren die Brecher-Rolle, die Heiler-Rolle oder eine andere in den Vordergrund stellt. Normales Leveln gibt es bei Final Fantasy eben nicht.

Im Großen und Ganzen find ich das Spiel sehr gelungen und es macht sehr viel Spaß. Ich finde es aber schade, dass die Story sehr linear ist, ähnlich wie bei FF 10 mit dem Unterschied, dass man bei FF10 irgendwann in aller Ruhe Sidequests machen kann, welche bei FF 13 fast ausbleiben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

mein-Cool

29. Januar 2013XBox 360: Geniales Spiel mit langer Dauer

Von gelöschter User:

Dieses Spiel ist ein wirklich gelungener Teil der Final Fantasy Reihe.

Die Grafik ist einmal PERFEKT wenn man bedenkt dass es das Spiel seit ca. 3 Jahren gibt. Besonders die Grafik in den Stenen ist genial!

Die Szenen, sind einer der Gründe, wieso das Spiel gut ist. Es gibt ruhigere Szenen, und Szenen in denen es richtig heftig zugeht, wie die Anfangsszene in Kapitel 12. Da kommt man garnicht mit so krass ist es.

Die Steuerung und die Spielelemente sind gut gelungen. Das Kampfsystem fordert manchmal und Das mit den Monstern auf den Feld ist auch gut. Das war etwas was mich immer genervt hat, dass die Gegner zufällig kommen.

Wegen der Sache das es so linear ist: Mich nervt es rein garnicht! Fas Spiel kann so linear sein wie es will, der Spielspaß bleibt. Außerdem hat es auch was mit der Story zu tun dass es so linear ist.

Die Atmosphäre ist auch richtig gelungen! Es wechselt immer zwischen düster und hell, keines von beiden aber zu heftig.

Die Spielzeit ist mächtig, eins der längsten Spiele die ich gespielt habe. Allein für die Story hab ich 60 Stunden gebraucht!

Jetzt mal ein paar negative Punkte:

Mich Regen diese Overkill Attacken von Bossen mächtig auf (Wie Gnadenloser Richtspruch von Orphanus, hab aber die Attacke fast Immer überlebt) darunter auch Attacken mit dem "Tod" Effekt.

Zu aufwändige Stellen, wie z. b. Nautilus. Dort hat es die ganze Zeit gelaggt. Man konnte das Spiel dort nicht genießen.

Das Spiel bekommt von mir 96 Prozent weil es einfach genial ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

71

TheFoxHardyBrand

08. Januar 2013PS3: Das Schwarze Schaf der Familie

Von (9):

Final Fantasy XIII ist auf so viele Arten ein Must-Have, aber auch so Falsch.
Die Grafik ist einfach Atemberaubend, die Charactere und die Spielwelt sind schön gestaltet und Detailliert. Es gibt sehr viele Cutscenes im Spiel, die schön anzuschauen sind und die tolle Story erzählen. Die Story ist sowohl für Männliche und Weibliche Spieler ansprechend, die Charactere selber bunt ausgewählt aber sehr "durchschaubar" und nicht sehr Tiefsinnig. Aber OK, mann kann darüber hinwegsehen.

Das Kampfsystem ist neu&innovativ, wird aber auf Dauer langweilig da mann immer die selben Kommandos abgibt und nur die Bosskämpfe einen richtig fordern. Das neue Entwicklungssystem der Charactere ist auch nicht sehr abwechslungsreich, und bei jedem Character sehr ähnlich. Durch das lineare Spielsystem lauft mann nur von A nach B und kämpft, und kämpft, und kämpft, Und zwischendrin immer wieder eine Cutscene. Auf Dauer wird, mir zumindest, langweilig da das ganze Spiel gleich abläuft und es keine abwechslung gibt: Keine Open-World mehr, keine Sidequest oder Minispiele. Gerade die sachen die mich bei den anderen Spielen so gefesselt haben und mich zum "Fan" der Reihe gemacht hat, fehlen hier vollkommen.

Fazit: Fans der Reihe werden höchstwarscheinlich entäuscht sein. Mal sollte es trotzdem 1x Durchspielen, damit mann bei der viel besseren Fortsetzung des Spiels Storymässig mitkommt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Silvershizuka

27. November 2012PS3: Grafikperle im Schlauchlevel

Von (3):

Von den unglaublich schönen Trailern und TV-Werbespots angelockt kaufte ich mir vor einigen Monaten Final Fantasy 13 für die Playstation 3. Ich bin mit mehreren Teilen der Reihe (8, 9, 10, 12) vertraut und war mir angesichts einer Vielzahl positiver Rezensionen sicher, eine gute Investition getätigt zu haben.

Dies ist leider nur bedingt der Fall.

Wenn man einmal absieht von einer wirklich umwerfenden Grafik und Videosequenzen, die den Spieler einfach nur faszinieren und mit sich reißen, dann bleibt ein ziemlich einseitiges Werk zurück. Geradlinigkeit wird in Final Fantasy 13 leider groß geschrieben. Die muntere Gruppe (wirklich abwechslungsreich gestalteter) Charaktere ist stundenlang damit beschäftigt, Schlauchlevel abzulaufen. Diese Linearität wird lediglich von einer sehr großen Menge an Videosequenzen durchbrochen, sodass sich dem Spieler schnell das Gefühl aufdrängt, mehr einen interaktiven Film als ein Spiel vor sich zu haben.

Die Storyhandlung fand ich persönlich sehr reizvoll, leider verlor sich mein Interesse angesichts oben erläuterter Problematik schnell. Gut fand ich, dass die Boss-Kämpfe oft taktisches Denken erforderten und ein sinnloses „Draufhauen“ nur selten von Erfolg gekrönt ist.

Ein grafisches Meisterwerk, in dem jedoch viele eintönige Stunden stecken mit einem Spielverlauf, der „wie auf Schienen“ von statten geht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

FinalFantasyBlade

27. November 2012PS3: Stellt euch eurem Schicksal

Von (15):

Die Geschichte hier, ist die Repräsentation des Spieles selbst. Es besteht größtenteils aus Story, dafür ist diese aber unschlagbar gut. Eine wundervolle Geschichte über Verluste, Liebe und Teamarbeit. Im laufe der Story erfährt man mehr über die Charaktere. Ihre Eigenschaften und Fehlern werden uns dabei vor die Augen geführt. Befindet sich die Story an einem fraglichen Punkt, kommen die vergangen Tage zum Einsatz, die die Gründe und Erklärungen darstellen. Ab einem bestimmten Kapitel, werden die Pläne und Gründe von einer dritten Person erzählt. Die Geschichte ist auch perfekt für weibliche Fans.

Kampfsystem ist nicht das beste, jedoch erwatet man von einem regulären RPG nichts anderes. Eine große Ähnlichkeit zu den anderen Teilen besteht, aber kleine Veränderungen machen die entscheidenden Unterschiede. Die Kämpfe haben dank den Battle Themes und vielen taktischen Tricks ihren Reiz. Ein Taktik muss also her, um einen Endgegner zu besiegen. Nicht nur Tricks werden dafür gebraucht, der eine Charakter kann das, was der andere nicht kann, besitzt einen anderen Grundwert und entwickelt sich auch anders. Daher braucht man auch bestimmte Teammitglieder im Kampf, die bestimmte Rollen übernehmen müssen.

Die Grafik ist gesamt sehr gut, aber auf Details wurde nicht geachtet (z. B wenn man sich das Blumenfeld genauer anschaut) Wie gesagt besteht das Spiel größtenteils aus der Story. Minigames sind leider nicht vorhanden. Dafür gibt es 64 Missionen die aus Besiegen bestimmter Feinde bestehen. Bis ein Charakter maximal entwickelt ist, braucht man viel Zeit. Auch die Story selbst braucht viel Zeit. Bestimmte Endgegner werden auch zu fordernd sein. Daher muss man etwas leveln und noch mehr Zeit investieren. 120 Stunden könnte man beim ersten Durchlauf brauchen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

79

Shadow5552

26. November 2012PS3: Für Fans der Serie einen Blick wert

Von (8):

Beim Beginnen des Spiels hatte ich zuerst ein gutes Gefühl dabei, super Grafik, viel Emotion, tiefgründige Charaktere, einfach alles was in einem Final Fantasy Spiel dabei sein muss. Mit der Zeit legte sich dieses Gefühl aber, als die Kämpfe begannen, zeitraubender zu werden.

Den Großteil meiner Zeit musste ich im späteren Verlauf damit verbringen, mit meinen Helden zu trainieren, um die teils sehr starken Boss Gegner zu besiegen. Klingt ja noch alles schön und gut aber was mich in Final Fantasy besonders gestört hat war das Kampfsystem.

Mit der Zeit langweilt es einen stark, da es meiner Meinung nach aus immer den gleichen Bewegen abläuft. X-Knopf drücken, Paradigmen wechseln, X-Knopf drücken. Und dies kann einem schon den Spaß verderben, wenn man beispielsweise gegen Boss Gegner kämpft und 20-30 Minuten immer das gleiche macht.

Neuerdings muss man seine Helden mit Talentpunkten die man am Ende eines Kampfes erhält in einem Kristarium seine Fähigkeiten verbessern. Dies hat mich leider nicht überzeugt, da das Kristarium bei jedem ziemlich ähnlich ist, da man damit hauptsächlich die Standardwerte der Helden aufbessert und die Fähigkeiten sich bei fast jedem Helden stark ähneln.

Zudem beinhaltet Final Fantasy 13 keine offene Welt, weshalb es leider immer nur einen Weg zu beschreiten gibt.

Allerdings mindert das keinesfalls die Spannung der Story. Jeder Held hat seine eigene kleine Geschichte zu erzählen, die dafür sorgt, dass das weitere Spielgeschehen interessant bleibt und zum Nachdenken anregt. Das war mein Antrieb, dieses Spiel bis zum Ende weiterzuspielen. Von Anfang bis Ende blieb die Story spannend und sehr emotional.

Optisch macht Final Fantasy 13 keine Fehler. Es gibt an der Grafik nix zu bemängeln, alles wurde fehlerfrei umgesetzt.

Alles in allem ist Final Fantasy 13 ein recht ordentliches Spiel, was durch eine super inszinierte Story punktet, aber durch ein langweiliges Kampfsystem den Spielspaß stark mindert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

FaytLeingod

24. November 2012PS3: Anders kann gut, aber auch schlecht sein

Von (6):

Gleich vorweg: FFXIII hat schöne Aspekte und viele schlechte.

Gut ist. -
Die Charaktere sind super durchdacht. Nicht nur grafisch schön, sondern auch sehr tiefgründig und jeder mit seiner eigenen schönen Geschichte. Das hat mir sehr gut gefallen.
-Über die Grafik brauche ich gar nichts zu sagen: Sie ist einfach bombastisch.
-Die Atmosphäre ist immer überwältigend. Die Musik unterscheidet sich zwar stark von der, der Vorgänger, durch ihre Elemente der Popmusik, ist aber unverkennbar gut komponiert, eigen und passt immer perfekt in die Szenen.
Die Gestaltung der Umgebung ist so schön, wie nie zuvor. Dazu muss man einfach nicht mehr sagen, außerdem muss man so wie so die Bilder dazu gesehen haben.

Schlecht ist:
-Die Story ist langweilig, gradlinig und irgendwie schlecht erzählt. Zum einen dauert es unglaublich lange, bis man wirklich eine Truppe im traditionellen Sinne eines Rollenspieles zusammenstellen kann, weil immer alle aufgeteilt sind.
-Man ist sehr eingeschränkt, was das Reisen angeht, denn man verfolgt einen gradlinigen Weg und kann nirgends wieder zurück.
-Das sogenannte Paradigmensystem ist schlecht. Es ist dem Berufssystem nachempfunden. Zwar kann jeder Charakter jedes Paradigma haben und erlernt auch andere Fähigkeiten, was den Spieler aber mit unter auch einschränkt, was die Wahl der Truppe angeht.
-Stirbt der gespielte Charakter im Kampf, ist das Spiel beendet, unabhängig davon, ob die anderen beiden noch leben. Das ist wirklich unnötig ins Spiel eingebaut.
-Das Aussehen der Gegner wiederholt sich. Einziger Unterschied, die Farbe, und ein wenig auch die Form, aber wirklich nur geringfügig. Das ist sehr unkreativ!
-Und noch vieles mehr, wofür der Platz gar nicht reicht.

Dennoch: Final Fantasy Fans haben bestimmt Spaß daran. Bei mir war es so, dass es anfangs Spaß gemacht hat, aber irgendwann dachte ich nur noch: "Ich mach das jetzt noch fertig, weil ich FF immer durchzocke. Danach: Zurück ins Regal, für immer! "

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Xiramed1804

12. September 2012XBox 360: Super Story, super Charaktere aber langweilige Kämpfe

Von :

Ich finde das Final Fantasy 13 ein wirklich sehr gutes Spiel ist, die Grafik ist klasse und der Sound ist einfach fantastisch. Als ich es das erste Mal spielte war ich gleich nach dem Introfilm das erste mal platt. Für gewöhnlich kennt man es ja so das am Anfang alles noch in schönster Ordnung ist und es friedlich zu geht, hier kommen sie gleich zur Sache.

Die Charaktere sind super nachvolziehbar und machen das Spiel meiner Meinung nach zu etwas ganz besonderem. Die Story ist wirklich hoch spannend, manchmal geht es aber einfach zu schnell und man weiß nicht mehr wer jetzt was irgendwie wollte. Ein großer Störfaktor, wie ich finde ist das man meistens einen Weg hat und dem folgen muss, hier und da ein bischen gesprungen usw. man entdeckt nichts abseits der Wege, jedenfalls die meiste Zeit über.

Das Kampfsystem ist, vom theoretischem her super aber irgendwie kann man die meisten Gegner mit ein und der selben Taktik erledigen. Die Kämpfe werden schnell langweilig weil selbst normale Gegner ziemlich viel Energie besitzen und es manchmal ewig dauert sie zu erledigen. Und dann gibt es da noch die Esper, die wie ich finde zwar super Aussehen aber irgendwie nur Deko sind, im Kampf bringen sie es nicht wirklich.

Kommen wir zum Aufleveln, irgendwie ist es jetzt nicht so toll, klar es passt super zum Kampfsystem aber irgendwie wird es eher langweilig und eintönig.

Mein Fazit: In diesem Spiel stehen ganz klar Geschichte und Charaktere im Vordergrund, die Story ist super, die Grafik spitze und die musikalische Untermahlung herrlich. Nur die Kämpfe sind meistens sehr langweilig und an manchen Stellen frustrierend. Außerdem finde ich das man eigentlich kaum Gegenstände braucht, ab und zu mal einige Tränke und die für FF typischen Phönixfedern, aber das wars dann auch schon.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

98

Littlekaktus

12. August 2012PS3: Episches Geschenk des Game Gottes

Von (21):

Final Fantasy XIII bietet eine Epische Story und tiefgründige Charaktere zu denen man eine sehr enge Beziehung aufbauen kann. Das Kampfsystem mag manchen nicht passen aber es ist eigentlich sehr gut. Alles an dem Spiel sieht super aus und funktioniert. Die Sache mit den Skills auf dem Kristallbaum mag ungewohnt sein aber man gewöhnt sich sehr schnell dran.

Wir werden mitten ins Getümmel reingeschleudert. Wir übernehmen am Anfang die Rolle von Lightnig die ihre Schwester sucht. Sarah, Lightnigsschwester, wurde von Fall Cie zu einer Pulse L'Cie gemacht. Fall Cie sind sowas wie Götter. Pulse wird vom Sanktum den "guten" als das Böse bezeichnet. Doch keiner war jemals dort. Und somit glauben die Einwohner von Cocoon das alles was mit Pulse zu tun hat böse ist. Am Anfang werden wir alle Charaktere kennenlernen und bestreiten mit ihnen Kämpfe bis sich alle Wege kreuzen. So beginnt das eigentliche Abenteuer für uns.

FF XIII ist ein Geschenk des Game Gottes. Alles an diesem Game passt einfach. Grafik, Story, Effekte, einfach alles passt. Nur ein emotional verkrüppelter Mensch kann die Story nicht mögen. Man leidet richtig mit.

An alle Fans: Beherzt zugreifen und sich von diesem Spiel überwältigen lassen. Wer es nicht spielt verpasst was.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

busters

10. August 2012PS3: Linear - dennoch wie gewohnt perfekter Spielspaß

Von (35):

Der japanische Rollenspielepos geht in die nächste Runde. Bringt auch Teil 13 wieder viele spaßige Stunden an der Konsole?

Final Fantasy XIII präsentiert sich, typisch für die Reihe, als Grafikbombe. Wunderschöne Grafik und umhauende Zwischensequenzen. So muss das sein. Das Kampfsystem wurde überarbeitet und setzt jetzt auf erhöhte Aktion anstatt auf strickte Rollenspielelemte. Ob einem dies gefällt ist Geschmackssache, mir persönlich war das Kampfsystem ein wenig zu aktionlastig, dennoch gewohnt fordernd und spaßig.

Auch sonst wird in Final Fantasy XIII alles geboten, was man von einem Final Fantasy erwartet. Die Charaktere und die filmreife Story sind perfekt in Szene gesetzt und entwickeln sich stets weiter und bieten auch die eine oder andere unerwartete Wendung. Auch die Spielzeit von ca. 30-40 Stunden kann sich sehen lassen und stellt einem vollständig zufrieden. Wer danach immer noch Lust auf mehr hat kann sich an die versteckten Bosse wagen und sein Inventar vervollständigen.

Der einzige Wermutstropfen im Spiel ist der ungewohnt lineare Aufbau der spielbaren Welt. Aus anderen Final Fantasy Teilen ist die große begehbare Welt bekannt dies ändert sich in Final Fantasy XIII jedoch und man beschränkt sich auf eine kleinere begehbare Karte und linear gestaltete Level. Jedoch trübt das den Spielspaß kaum und ich hatte mit Final Fantasy XIII genauso viel Spaß wie z. B. mit Final Fantasy VII oder X.

Sehr gut gelungenes Japano RPG, welches mit den typischen Final Fantasy Qualitäten aufwarten kann. Absolute Kaufempfehlung für alle PS3 Besitzer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

midnight_seven

10. August 2012PS3: Faszinierende Charakterstudie ohne spielerischen Tiefgang

Von (25):

6 Komplett verschiedene Charaktere, schließen sich aus jeweils verschiedenen Gründen zusammen und kämpfen ums überleben. Der Eine, verlor seine Mutter, hat nun niemanden mehr und es lüstet ihn nach Rache. Eine Andere, ist ein Ex-Armee Mitglied und kämpft nach dem Tod ihrer Schwester, um ihre eigene Freiheit.

Die Geschichte von Final Fantasy 13 ist viel zu komplex, um diese jetzt in wenigen Sätzen zu beschreiben. Es lässt sich jedoch sagen, dass sie einen von der ersten Spielminute an voll in ihren Bann zieht und durch zahlreiche unvorhersehbare Wendungen überrascht und stets zum weiterspielen motiviert.

Das liegt nicht zuletzt an den den vielschichtigen und interessanten Charakteren, welchen durch die nahezu perfekt geschriebenen und gesprochenen Dialoge, die nötige Charaktertiefe verliehen wird.

Negativ fällt auf, dass die Levels trotz abwechslungsreicher Umgebungen, sehr linear ausfallen. Es gibt so gut wie immer nur einen richtigen Weg und wenn es doch mal eine Abzweigung gibt, führt diese nur zu einem der zahlreichen, aufwertbaren Items.

Ebenso ist das Balancing der Kämpfe, besonders zu Anfang, sehr unausgeglichen. Schlägt man die Gegner mit einer bestimmten Spielfigur im Team noch problemlos, hat man bereits gegen leicht erscheinende Gegner herbe Probleme, wenn diese gerade nicht zum Team gehört.

Die Grafik präsentiert sich auf einem sehr hohen Niveau. Haare schwingen realistisch im Wind und die Gesichtszüge der Figuren vermitteln wunderbar deren Emotionen. Ebenso ist der gefühlvolle Soundtrack, der perfekt zur sentimentalen Geschichte passt, eine exzellente Ergänzung, die durch ruhige Töne und eindringliche Melodien punktet.

Letztendlich, ist Final Fantasy 13 trotz beeindruckender Grafik, tollem Soundtrack und einer fabelhaften Geschichte, spielerisch nur Mittelmaß. Die Kämpfe werden aufgrund mangelnder Abwechslung schnell eintönig und das durchschnittliche Kampfsystem ist, trotz einer genauen Steuerung, nicht lange motivierend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Square Enix
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    09.10.2014 (PC)
    09.03.2010 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 5060121820852, 5060121826175

Spielesammlung FF 13

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

FF 13 in den Charts

FF 13 (Übersicht)