Final Fantasy - Crystal Bearers

meint:
Die geniale Story kann die spielerischen und inhaltlichen Schwächen des Spiels nicht vollständig ausgleichen. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

80

260 Bewertungen

91 - 99
(127)
81 - 90
(54)
71 - 80
(37)
51 - 70
(10)
1 - 50
(32)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 12 Meinungen Insgesamt

99

HM-Suchti

09. Mai 2013Wii: Mein Favorit 2013

Von :

Mein Spiele-Favorit 2013 ist definitiv Final Fantasy Crystal Chronicles- The crystal bearers.

Dieses Spiel ist in der Ideenvielfalt von Handlung, Grafik, Charakteren, Musik, Atmosphäre und Schauplatz nur schwer zu übertreffen.
Die Gegner, speziell auch die Bosse, sind keine große Herausforderung, das machen aber die Handlung und die Spielewelt mehr als wett. Das Spiel ist auch für Anfänger spielbar, gerade eben weil die Gegner relativ leicht zu besiegen sind. Auf der anderen Seite wird aber Profis oder Fortgeschrittenen nicht langweilig, weil die Welt unserer Charaktere immer wieder neue Geheimnisse und Schätze auf Lager hat und man immer wieder neu staunen kann über diese schöne und abwechslungsreiche Welt.
Durch den Umstand in dem Spiel, dass es hier sogenannte Kristallträger gibt, die übermenschliche Kräfte haben und unsterblich sind und man selbst einen solchen Charakter spielt, der die Kristallkraft der Telekinese besitzt, ist der Gebrauch von Waffen des eigenen Charakters nicht nötig und es ist eine ungewöhnliche aber doch sehr interessante Abwechslung, sich ganz auf seine eigenen Kräfte verlassen zu können und nicht, wie in anderen Spielen um sich zu schießen.
Dank dieser Kräfte ist das Spiel zwar ab 12, da im Laufe der Handlung einige der Freunde unseres Charakters sterben, aber dennoch recht kindgerecht gemacht, da kein Blut fließt. Vom Schwierigkeitsgrad her, können das Spiel auch jüngere Leute spielen.
Das Spiel ist ein Nachfolger der vorhergegangenen Spiele ´Final Fantasy Crystal Chronicles´ und ´Echoes of Time´, sodass die Vorgeschichte anhand dieser Spiele gut nachvollziehbar ist, da unser Spiel tausend Jahre weiter in der Zukunft spielt. So bekommt man einen Einblick in die Ereignisse vor unserem Spiel und Fragen, wie es zu dem oder das kam, können geklärt werden.
Ich würde das Spiel an alle Final Fantasy- Begeisterten weiterempfehlen und an solche, die es lieben, in eine Welt voller fantastischer Wesen einzutauchen, um ihre eigene Welt zu gestalten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

mithos630

11. Januar 2013Wii: Kein Abenteuer, sondern Minispiel-Sammlung

Von (25):

Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers ist in in vielen Dingen ein sehr beeindruckendes Spiel.
Die Umgebung ist sehr schön gestaltet und sehr abwechslungsreich. Mal läuft man über sonnige Wiesen, mal über schneeverschneite Felder, oder durch eine heiße Wüste oder eben durch die Hauptstadt. Dabei ist die Welt sehr belebt und es gibt überall was zu tun.

Die musikalische Untermalung ist sehr gut gelungen und passt immer zur Umgebung oder den Moment.
Die Story selber ist sehr gut gemacht und fesselt einen. Was aber stört ist, dass man ständig innerhalb der Story in minispielähnliche Aufgaben geworfen wird.

Und das ist wohl das auffallendste Merkmal dieses Final Fantasys. Während andere FFs eher dem RPG-Genre zuzuordnen sind, kann man hier von einem Action-Adventure mit einer großen Fülle an Minispielen sprechen.
Und diese Minispiele werden mit Medaillen belohnt. Es gibt sehr viele Aufgaben dafür, wie z. B. ein Gebiet von Monstern reinigen, Fische angeln, Pilze sammeln usw. Einige Medaillen bekommt man erst als Bronzestatus und können dann bis zu Gold aufgestuft werden. Diese Masse an Minispielen sorgt manchmal dafür, dass die Story untergeht. Wer aber auf Highscorejagd sthet, ist hier genau richtig.

Die Steuerung selber könnte manchmal etwas besser sein, aber ist dennoch gut geworden (auch wenn diese die Energie der Batterien förmlich verschlingt)
Mit wem man aber anfangs vielleicht ertsmal klar kommen muss, ist der Held Layle. Da dieser nicht wie sonst andere eher zurückhaltend, mitfühlend oder einfach naiv ist, sondern eher ein Egoist ist und alle Dinge auf seine eigene Art erledigt und dabei meist nur sein Spaß im Vordergrund steht.
Insgesamt betrachtet kommt es an den ersten Teil der FF CC-Serie nicht heran, ist aber trotzdem ein gutes Spiel geowrden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

MaryMi

03. August 2012Wii: Kurzlebig, aber empfehlenswert!

Von (2):

Als Teil der Crystal Chronicles dreht sich in diesem Spiel alles um die Crystal Bearers, die Kristallträger.
Selbstverständlich ist der Protagonist selbst ebenfalls einer von diesen und damit besitzt das Spiel meiner Meinung nach einen großen Charme für Fantasy-Liebhaber wie mich.

Frustrierend und anstrengend jedoch fand ich die Steuerung und das fehlen jeglicher Waffen. In der recht spannenden und interessanten Story bietet sich zwar sehr viel Abwechslung doch die Handlungsmöglichkeiten sind so stark begrenzt, dass man zwischendurch beinah die Lust verlieren kann.

Nur mit der Kraft ausgerüstet Gegner, Gegenstände und andere Personen hochzuheben, zu schubsen, zu bewegen oder zu werfen fand ich manche Spieleparts äußerst nervenaufreibend. Grob ausgedrückt braucht man für dieses Spiel sehr viel Geduld, auch wenn die Kämpfe nicht notwendig zahlreich sind, da vieles umgangen oder später erledigt werden kann.

Nach Ende des Spieles hatte ich darauf gehofft, das Spiel fortsetzen zu können, um noch nicht gelöste Dinge zu erledigen. Damit lag ich jedoch leider falsch: Man hat zwar die Möglichkeit das Spiel fortzusetzen und herumzureisen wohin man möchte, allerdings startet die Story komplett neu (nur mit dem Unterschied, dass man auf dem vorherigen Equip-Stand bleibt, welches ausgebaut werden kann)

Im Großen und Ganzen hat mir das Spiel gefallen, die faszinierende Story und die schöne Grafik macht vieles Wett und es macht sehr viel Spaß durch die schönen, individuellen Landschaften zu kommen, auch wenn die Steuerung und die Kämpfe nervlich sehr anstrengend sind.

Für einmaliges Durchspielen würde ich es jedem Final Fantasy Fan und jedem Liebhaber kreativer, schöner Storys ans Herz legen, jedoch reicht es meiner Meinung nach, sich das Spiel auszuborgen oder gebraucht zu kaufen.

Ist diese Meinung hilfreich?

92

Reyna

05. Dezember 2011Wii: Super Fortsetzung

Von (4):

Ein wahrhaft grandioser Nachfolger zum Game Cube Teil der Reihe. Die Welt hat sich verändert und mit ihr alles andere. So spielt sich das Spiel wie eine Mischung aus unzählige Minispiele und eine Spielerei mit der Physik.

Der Held, ein Kristallträger, hat die Macht, Gegenstände zu bewegen. Mit dieser Macht werden Gegner besiegt und andere Dinge angestellt, wie eine Gemüseernte auf einem Bauernhof.

Leider spielt sich das Spiel recht linear. Es gibt zwar einige Nebenbeschäftigungen, aber lange halten sie einen nicht auf. Genauso wie das Spiel, das nicht gerade eine lange Spielzeit hat, was wirklich schade ist. Denn das Spiel macht solch einen Spaß, dass man es gleich noch einmal Spielen muss, nach dem man es beendet hat.

Die Geschichte ist gelungen und auch an vielen Stellen sehr traurig, aber zum Glück an genau so vielen wieder sehr amüsant.

Fazit: Ein leider zu kurzes Spiel, das aber solchen Spaß macht, dass man es gleich ein paar Mal hintereinander spielen will.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

Careeka

29. August 2011Wii: Endlich mal wieder ein erfrischend fantastisches Rollenspiel

Von :

Der Kristallträger Layle hat mich schon seit ich das erste Mal den Trailer gesehen habe beeindruckt. Die Grafik ansich ist sehr schön gestaltet und mit den Figuren, Pflanzen und der Musik hübsch inszeniert. Über die vorkommenden Personen der hauptsächlichen Handlung wurde scheinbar gründlich nachgedacht, sie wirken nicht flach oder aufgesetzt. Realität und Fantasie sind gleichermaßen vorhanden, so dass man sich schnell in der Welt der vier Völker der Clavats, Liltys, Selkies und der Yukes einfindet. Die Story basiert wie in den meisten Fällen darauf, die Welt zu retten bzw. das Königreich und ist nicht gerade sehr lang. Trotzdem kann man viele schöne Stunden mit dem Spiel verbringen, mit Sicherheit ein Meisterstück.

Die Steuerung besteht nur aus Kristall Kraft, das heißt, es wird ohne Waffen gekämpft, was jedoch nicht den Reiz an dem Spiel verringert - immerhin ist es ja das besondere daran. Dadurch kann man sich besser auf den Spielheld konzentrieren. Die Kristall Kraft erlaubt es dir Personen und Objekte aufzuheben und zu werfen. Layle kann man weder leveln noch steigt seine Kraft im Lauf des Spiels, man kann also von Anfang an mit voller Power spielen. Ausrüstungen gibt es in Form von Accessoires, wozu man Materialien sammeln muss. Was auch ein schöner Aspekt des Spiels ist: die Freiheit. Man wird von der Story nicht eingeengt, man kann immer noch nebenbei die Quest´s erkunden und kleine Jobs für Geld erledigen.

Gute Leistung erkennt man auch an den Zwischensequenzen, die in das Spiel übergehen. Das gibt es nicht sehr oft und ich bin sehr froh darüber. Ich habe ein Spiel gesucht indem es auch um andere Dinge als um Kämpfen geht und es hiermit gefunden. Das vermittelt einem das Gefühl mehr in das Spiel einzutauchen, wenn es einem mehr Freiheiten bieten als zu kämpfen. Nachdem die Story beendet ist, kannst du deinen Spielstand speichern und von vorne Anfang - allerdings, hast du noch dein Geld und dein gesammeltes Material.

Sehr Zufrieden

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

70

Auron95

11. August 2011Wii: Sehr schade

Von (20):

Crystal Bearers besitzt eigentlich alles was ein gutes Spiel braucht: eine für Wii-Verhältnisse schöne und gute Grafik, eine tolle Story rund um die Welt der Kristalle, und eine große, offene Welt mit guter Musikuntermalung. Aber eine einzige Sache zerstört das Spielerlebnis leider, nämlich das wirklich miese Kampfsystem.

Anfangs ist es noch recht witzig Sachen in die Gegend zu schleudern und damit Gegner zu besiegen, aber nach etwa einer halben Stunde nervt es einen nur noch. Mal ehrlich, die Entwickler hätten dem Protagonisten einfach nur eine Waffe in die Hand drücken müssen und ihn damit kämpfen lassen sollen, dann wäre das Game das vielleicht beste Wii Spiel geworden, aber so kann man es nur als Unterhaltung für zwischendruch gebrauchen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

55

Little-cheater

25. Juli 2011Wii: Waffen fehlen eindeutig

Von :

Die Waffen fehlen eindeutig. NUR mit Kristall-ernergie hat Chrystal Bearers wenig mit anderen FFCC´s gemein.
Die Story finde ich aber ziemlich gut.
Die Grafik und Sounds sind aber echt gut.

Man findet schnell ins Spiel, und die Steuerung ist kinderleicht.
Aber mal echt ohne die Waffen mach Final Fantasy nicht so viel Spaß.
Unterm Strich: FFCC Chrystal Bearers macht Spaß, aber im großen und ganzen eher ein Rückschlag.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

Noelle83

27. Juni 2011Wii: Wo sind die Waffen?

Von :

Also das Spiel ist toll. Es gibt die Typische FF-Welt, alles super ausgearbeitet. Man hat viel Freiraum und kann sich zwischen den Aufgaben sehr gut mit Minispielen belustigen. Das einzige was mir auf den Magen schlägt: Man hat keine Waffen! Immer dieses hin und her gewerfe ist auf Dauer ganz schön lästig. Auch finde ich gerade in den Bosskämpfen verliert mann mit diesem System zu schnell den Überblick. Und die Kämpfe sind dadurch irgendwie sehr langatmig. Außerdem bei dem ganzen drum rum wie Ufos, Geschützgefeuer usw dauert es eine Weile bis das Fadenkreuz das Ziel findet. Trozdem ist das Spiel insgesamt kaufenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Merlin1

23. März 2011Wii: Die Macht des Kristalls

Von (25):

"The Crystal Bearers" ist ein Ableger einer der berühmtesten Videospielreihen überhaupt: Final Fantasy. Leider ist das Spiel ein bisschen kurz geraten.

Grafik: Da kann man staunen! Die Grafik zählt zu den besten die ich bisher auf der Wii gesehen habe. Die Umgebung ist einfach wunderschön, die Figuren sind auch top animiert worden.

Sound: Die Musik ist episch. Es gibt leider ein bisschen Wiederholungen (manche Orte müssen öters besucht werden) das stört aber nicht zu sehr. Die Synchronsprecher sind zwar nur in Englisch, aber sie sind 1A. Da stört es nicht Untertitel zu lesen, wenn man mal das Gesprochene nicht ganz versteht.

Steuerung: Das Spiel nutzt zum Teil die Bewegungen der Wii-Fb, vor allem im Kampf. Leider gibt es nur eine einzige Bewegung, was auf Dauer ein wenig öde wird. Schwer ist sie aber nicht, ihr habt sie nach ein paar Minuten bereits drauf.

Story: Die ist einfach episch und wurde genial inszeniert. Ihr seid ein Crystal Bearer (Leute, mit einem Kristall in der Wange, die telephatische Kräfte haben; von den meisten Leuten gemieden) und überwacht gerade ein Luftschiff, als Monster auftauchen. Eine verloren geglaubte Rasse taucht auf und es entbrennt eine Art Krieg zwischen den Völkern.

Umfang/Atmosphäre: Die Atmosphäre ist ziemlich gut in Crystal Bearer. Ich habe öfters ein, zwei Stunden dran gehockt, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Das liegt aber auch daran, dass die Speicherpunkte manchmal sehr weit voneinander entfernt sind.
Das Spiel ist ein bisschen kurz (wenn ihr alle Medaillen einsammeln wollt, braucht ihr länger: das wird mit der Zeit aber ein wenig öde) aber dafür wird die Story sehr rasch vorangetrieben. Trotzdem hätte es länger sein können.

Was auch schade ist, ihr habt nur eine einzige Möglichkeit zu kämpfen, ihr könnt nicht auf verschíedene Weise eure Gegner besiegen. Eigentlich schade!

Fazit: Wenn ihr ein kurzes, aber gutes Spiel haben wollt, kauft es euch!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

Hemsendorfer

29. Dezember 2010Wii: Spannendes und kurzes Action-Adventure

Von :

Final Fantasy The Crystal Bearers ist wie in der Überschrift beschrieben ein Action-Adventure und KEIN
Rollenspiel!
Ich werde nun ein paar gute und ein paar schlechte Merkmale etwas näher beleuchten!!
+ spannende Story die einige überraschende Wendungen beeinhaltet
+ die Grafik ist für Wii Verhältnisse sehr schön
+ viele versteckte Geheimnisse
+ ein neues Kampfsystem was wirklich Spaß macht
+ mehrmalige Abwechslung durch Minispiele(z.B ein Rail-Shooter oder eine Schleichpassage)
+/- der Umfang von 15 Stunden ist zwar kurz aber es macht Spaß es noch einmal durchzuspielen
+/- der Schwierigkeitsgrad ist einfach aber die Bosse sind fordernd
+/- die Musik ist gut und passt zum derzeitigen Ort aber wiederholt sich zu schnell
- eine nicht vorhandene Weltkarte sorgt für mehrmaliges verlaufen
- kamera sehr störrisch aber man kann sie selber nach justieren was nach der zeit kein Problem mehr ist
- ohne die Minispiele eintönig aber die Story "zwingt" einem zum weiterspielen


Das Spiel würde ich für Menschen empfehlen die nicht mehr auf das neue Zelda warten können und das alte
Zelda liebten!

Das Spiel verkürzt auf jeden Fall die Wartezeit auf das neue zelda!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

beerchen

09. Dezember 2010Wii: Nicht schlecht, geht aber besser!

Von (9):

Ich finde dafür das es den Titel Final Fantasy trägt ist es echt enttäuschend. Es ist nicht schlecht aber gegenüber den anderen Final Fantasys viel zu kurz. Man hat keine richtigen Dungeons und die Story ist sehr schnell vorbei. Der Endgegner ist meiner Meinung auch nicht gerade anspruchsvoll. Ich würde euch raten es vllt auszuleihen aber nicht zu kaufen, da das Spiel wenn man es mal gespielt hat nicht mehr spannend ist.

Es gibt aber auch ein paar gute Punkte:
-es hat eine sehr gute grafik
-die charakter sind toll
-die story ist zwar kurz aber schön
-man kann wenn man die story fertig hat noch eine Menge freischalten
-die art zu kämpfen ist eig. ganz lustig

Ich persönlich denke für Final Fantasy-Fans ist das Spiel nicht so toll aber vllt gefällt es dem einen oder anderen trotzdem.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Shinigami_Ryu

06. April 2010Wii: Kurze Story

Von :

Ich finde das Game klasse, auch wenn die Story von mir innerhalb von 18 Stunden durchgespielt wurde und das beim ersten mal!
Ich hätte schon eine längere Story erwartet, wie bei z.B. One Piece oder Zelda aber ich spiele es trotzdem gerne nochmal und nochmal durch, weil ich das Spiel gut aufgebaut finde und um alle Medialen zu bekommen, die einen in diesem Spiel erwarten sollte man schon etwas Zeit aufbringen.

Der Kauf lohnt sich meiner Meinung nach schon, also viel Spaß beim spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Square Enix
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    05.02.2010 (Wii)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 5060121826038

Spielesammlung FF Crystal Bearers

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

FF Crystal Bearers in den Charts

FF Crystal Bearers (Übersicht)