Gal Gun

meint:
Krankes aus Japan: Ein Shooter mit Herzchen und Schulmädchen. Das Spiel macht Spaß, sofern man das Frauenbild mit einem Augenzwinkern betrachtet. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

74

8 Bewertungen

91 - 99
(3)
81 - 90
(2)
71 - 80
(0)
51 - 70
(2)
1 - 50
(1)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

62

Deinjo

22. Juli 2011XBox 360: Eine leicht perverse und ungewöhnliche Ballereinlage

Von (3):

Ich habe mir von der "House of the Dead"-Ballerei mehr versprochen. Zwischen den Schusseinlagen gibt es einfach zu viel japanische Textfenster, die ich wegklicken soll. Von der Geschichte bekommt man durch die Sprachbarriere wenig mit.

Dennoch markiert Gal Gun eine Alternative zum eher blutrünstigen Genre-Einerlei: Sich liebestoller Schulmädchen mit einem Fadenkreuz zu erwehren, ist eine witzige Idee. Plötzlich ergibt alles einen Sinn - die Exstase-Animationen für Volltreffer, die verstohlenen Blicke unter die Röcke, die Tentakel-Endgegner. Na gut, ehrlich gesagt ergibt alles wenig Sinn, aber das Spielprinzip greift zumindest. Die Steuerung fällt einfach aus und funktioniert. Ab und an spendiert das Spiel einen Erfolg und mehrere Enden gibt es auch noch.

Warum das Spiel nur in Japan erschienen ist, wundert mich allerdings kaum. Der schräge Humor streift den westlichen Massengeschmack nicht mal annähernd.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Alchemist
  • Genre: Action
  • Release:
    09.02.2011 (XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab

Spielesammlung Galgun

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Galgun in den Charts

Galgun (Übersicht)