Gears of War - Judgment

meint:
Spannende Ballereien, fantastische Optik und interessante Neuerungen vereinen sich zu einem furiosen Action-Spektakel auf Xbox 360. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In "Gears of War: Judgment" stehen die Geschehnisse vor der bekannten "Gears of War"-Reihe im Zentrum der Handlung. Das Kilo Squad, angeführt von Augustus "The Cole Train" Cole und Damon Baird, soll die Stadt Halvo Bay vor einem übermächtig scheinenden Gegner beschützen.

Neue Features und ein umfangreicher Multiplayer-Modus erwarten euch!

Meinungen

78

96 Bewertungen

91 - 99
(30)
81 - 90
(31)
71 - 80
(17)
51 - 70
(6)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.9
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

87

Raptor911

08. April 2015XBox 360: Ein solider Abschluss

Von (10):

Gears of War: Judgment ist der letzte Teil von "Epic Games" und dieses Prequel spielt 15 Jahren vor den Ereignissen in der GoW-Trilogie rund um Marcus Fenix.

In diesen Teil ist der Hauptprotagonist Lt. Baird, der bereits in den älteren Teilen der GoW-Reihe als Nebencharakter vorkam. Er und sein Trupp sind vor Gericht und jeder von ihnen muss seine Perspektive um den Kampf gegen die Locust schildern.
Mehr möchte ich zu der Kampagne erst mal nicht schreiben.
Alte Waffen, wie der Lancer, Retrolancer, Gnasher und Lupara sind wieder mit von der Partie. Aber auch in diesen Teil gibt es neue Waffen, wie z.B. die Markza ( Scharfschützengewehr).
Am Gameplay hat sich nichts geändert. GoW: Judgment spielt sich wie jeder GoW Teil. Also hervorragend! Die Brutalität kennt auch in Judgment keine Grenzen. Mal wird man von Splittergranaten oder dem Gnasher zerfetzt oder man wird zerstückelt von der Kettensäge des Lancers. Der Online-Hordenmodus macht auch hier wieder sehr viel Spaß und bietet nun eine Neuigkeit. Man muss als KOR-Soldat die Aus-Löcher beschützen vor Angriffswellen der Locust. Und die Schwierigkeit nimmt sehr schnell zu und nur als Team kann man hier siegen. Auch Spieler können die Seite der Locust übernehmen und müssen versuchen in einen gegebenen Zeitlimit das Aus-Loch zu zerstören. Es wird ein mal gewechselt und so kommt jede Seite in den Genuss als Locust zu spielen.
Der Team Deathmatch Modus macht ebenfalls sehr viel Spaß. Bei zu wenig Spielern übernimmt die KI die Kontrolle über KOR Soldaten und selbst diese sind ernstzunehmende Gegner!
Alles in einem ist Gears of War: Judgment ein solider Abschluss, der jedoch manchmal leichte KI Mängel aufweist und durch den fehlenden "alternativ" Hordenmodus aus GoW 3 an Punkten verliert. Jedoch sollte man als Fan der GoW Reihe und als Xbox-Zocker zugreifen. Vor allem jetzt, wo es umsonst ist (1.-16. April.2015).

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

TheHawked

19. Mai 2013XBox 360: Kein richtiges Gears of War mehr

Von :

Gears of War: Judgement ist jetzt nun der 4. Teil der Reihe und ich habe mich sehr darauf gefreut, allerdings musste ich nach einiger Spielzeit feststellen, dass das Spiel sich stark zum negativen verändert hat:

Das liegt zum Einen an der Kampagne:
Diese wird als Rahmenhandlung erzählt, was einmal ein interessanter Ansatz ist, leider ist die Geschichte dahinter weder wirklich spannend noch hat sie einen großen Unterhaltungsfaktor, da sich viele Elemente immer wieder wiederholen. Ein interessanter Ansatz sind die deklassifizieren Missionen, die die Motivation dann doch etwas steigern, jeoch wirkt der Singleplayer dadurch, dass er in Sektionen eingeteilt wird auch recht abgehackt.

Soviel zur Kampagne, das Herz von Gears war jedoch der Multiplayer, und von dem werden viele eingeschworene Fans sehr enttäuscht sein: Gears hatte ein einzigartiges Spielprinzip, das auf Deckungsspiel und Taktik beruhte: Niemand konnte so einfach mit seiner Schrotflinte durch die Welt rushen und alles niedermetzeln wie es ihm grade passt, es war nötig, taktisch vorzugehen. Dieser Aspekt wurde völlig entfernt, nun läuft jeder nur rum und ballert sich die Seele aus dem Leib.

Zur Technik kann ich nicht wirklich etwas negatives sagen, die Grafik sieht sehr schön aus und alles läuft flüssig.
Einen Schönheitsfehler am Musltiplayer habe ich allerdings noch zu bemängeln, dies ist aber eher subjektive Meinung:
RED VS BLUE?! wo bleiben die Locust im Multiplayer???
Dies allerdings nur so am Rande...

Alles in Alle, ist Gears of War: Judgement so gesehen kein schlechtes Spiel, allerdings auch kein richtiges Gears mehr, einige Änderungen am Spielprinzip haben der Reihe nicht gut getan und es zu einem Shooter gemacht, der keine Taktik mehr benötigt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Microsoft
  • Genre: Third Person
  • Release:
    22.03.2013 (XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 0885370588651

Spielesammlung Gears of War - Judgment

Gears Of War-Serie


Gears Of War-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Gears of War - Judgment in den Charts

Gears of War - Judgment (Übersicht)