Gods Eater Burst

meint:
Motivierender Monster-Hunter-Klon mit wendungsreicher Geschichte und der Möglichkeit, die Monster selbst auch mal zu beißen. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Backgroundstory
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

89

151 Bewertungen

91 - 99
(93)
81 - 90
(43)
71 - 80
(7)
51 - 70
(1)
1 - 50
(7)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 11 Meinungen Insgesamt

95

DAderGrosse

30. September 2012PSP: Nicht geklaut!

Von (2):

Zuerst das Wichtigste!
Gods Eater Burst ist eine Monster-Hunter-Kopie wie Gran Tourismo von Mario Kart. Das Grundprinzip ist ähnlich, aber es gibt Riesenunterschiede:

Ihr habt immer drei Waffen, Schwert, Schild und eine (tragbare) Kanone

Es gibt von jedem Waffentyp nur drei Unterarten, die sich in Gewicht, Feuergeschwindigkeit und Schadensabsorbierung unterscheiden. Monster Hunter hatte bei den Waffen keine solche Vielfalt, aber dafür bei den Rüstungen, die bei GEB nur aus Schilden bestehen.

Es gibt eine Story! Sie ist nicht mit Final Fantasy o. Ä. vergleichbar, aber hat spannende Momente und sehr gute Videosequenzen

Die Monstervielfalt ist etwas geringer. Ich persönlich find das nicht so schlimm, da einzelne Aragami(so heißt das Gejagte(oder der Jäger) einfach episch sind, aber auf jeden Fall gut designt.

Ihr habt keine realistische "Jagdathmosphäre". Die Aragami laufen selten weg, und wenn, dann sehr vorhersehbar

Einer der schönsten Dinge ist der Bullet-Editor, in dem ihr selbst eure Munition zusammenbaut, was entweder nervig sein kann da es sehr kompliziert ist, oder richtig gut, aber nur, wenn man es versteht. Die Munition kann entweder Richtig schön sein, was aber meist uneffektif ist, oder man baut Schüsse, die richtig praktisch sind, wie die sogenannte IOD, oder ein Giftiger Schuss, der Beim Aufprall eine Blitzexplosion verursacht

Insgesamt ist es ein Supergame mit guter Story, das mehr ist als der oft beschriene Monster-Hunter-Klon, und Monster Hunter an vielen Stellen übertrumpft

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

MHTRoyal46

02. August 2012PSP: Monster Hunter? Bist du das?

Von (19):

Hallo!
Ich habe Gods Eater Burst als alternative zu Monster Hunter gekauft, weil ich gehört habe, dass die beiden Sammlerspiele sich ähneln.

Gods Eater überzeugt mit dem ähnlichen Waffenrepertoir von Monster Hunter, es gibt aber Unterschiede:
man kann eine Nah- und eine Fernkampfwaffe führen, für die Fernkampfwaffe noch mal verschiedene Munitionstypen. Wie in Monster Hunter hat jeder Gegner einen anderen Schwachpunkt und ein anderes Element, dass ihm nicht so gefällt, aber in Gods Eater muss man noch entscheiden ob es eine Schlag- oder Schneidewaffe ist, ob es schwer oder leicht ist(beeinflusst die Angriffsgeschwindigkeit) etc.

Es gibt nicht so viele verschiedene Monstertypen wie in Monster Hunter und der Schwierigkeitsgrad ist auch schwächer, was mich eigentlich ein bisschen enttäuscht hat.

Man muss nicht so viel von einem einzelnen Gegner sammeln, ich weiß nicht ob es ein Vor- oder ein Nachteil ist.
Das Kampfsystem ist ähnlich aber es ist ein anderes Gefühl, vielleicht liegt es daran, dass man verschiedene Leute oder Freunde mit sich nehmen kann.

Die Grafik ist akzeptabel, nichts besonderes aber auch nichts schlimmes.

Die Sounds sind okay, gibt nichts zu meckern.

Die Steuerung ist schnell zu lernen, ich musste etwas mehr rumrätseln als in MH aber ist nichts kompliziertes.

Die Atmosphäre ist nicht die selbe, es gibt nicht so viele "kleinen" Monster wie in MH, aber es geht sowieso meistens nur darum bestimmte Monster zu töten, wie in MH.

Fazit: Mich persönlich hat es nicht so an MH errinnert, heißt nicht, dass es ein schlechtes Spiel ist. Dieses "Sci-Fi"system hat mich angesprochen, ich werde viel Spaß damit haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

ckiller

09. Mai 2012PSP: Konkurrenz für Monster Hunter?

Von (5):

Gods Eater Burst wird häufig als eine Monster Hunter Alternative dargestellt. Aber hat sich das Spiel diesen Namen auch verdient? Immerhin sind das riesige Fußstapfen die man füllen muss bei Monster Hunter. Gehen wir also ein paar Punkte durch:

Grafik: Die Grafik ist durchaus auf einem guten Level, jedoch kann sie bei näherem hingucken Monster Hunter nicht schlagen Obwohl die Monster von GEB recht detailgetreu und scharf sind, lässt die Grafik bei der Ausrüstung des Charakters zu wünschen übrig. Meiner Meinung nach ist sie zu grob bei der Angelegenheit, was ich sehr enttäuschend finde. 1 punkt für MHF.

Kampfsystem: Wie bei MHF sind die Kämpfe in Real-Time, ihr steuert euren Charakter direkt. Jedoch muss ich sagen das GEB in diesem Teil MHF übertrifft: die Kämpfe sind schneller und ein wenig actionreicher. Zudem ist das hinzufügen des Sprungs eine willkommene Neuerung, da das Spiel dadurch mehr Möglichkeiten besitzt und es abwechslungsreicher ist. Jedoch verliert das kämpfen nach einiger zeit den Reiz, da man merkt das die Monster im Grunde keine Herausforderung sind, was bei MHF nicht der Fall ist. Da bleiben die Kämpfe eigentlich immer spannend und schwer. Unentschieden.

Atmosphäre: Eigentlich würde ich ganz klar sagen das MHF die Nase vorn hat durch unglaublich schöne Umgebungen und Monster, die einem das Gefühl vermitteln "ich bin in der Welt der Monster", wenn GEB nicht etwas hätte was bei MHF ein wenig fehlt: Eine Story. Auch wenn sie ein wenig stumpf wirkt, ist die Story von GEB immer noch interessant und macht das Spiel nicht nur zu einem Spiel, wo man irgendwann das Gefühl kriegt, es gibt keinen Sinn mehr Monster zu hauen. Punkt für GEB.

Umfang: Hier ist wie immer der Sieger MHF. Den Umfang an Waffen und Rüstungen kann man nur schwer schlagen und GEB hat es nicht geschafft. Punkt für MHF.
Endergebnis: MHF hat 3 Punkte, GEB hat 2 Punkte
MHF gewinnt zwar, aber GEB hat sich den Namen Monster Hunter Alternative verdient.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

iKage

25. November 2011PSP: Macht und noch mehr Macht!

Von (24):

Das Spiel Gods Eater Burst ist eine sehr gute Alternative zum Spiel Monster Hunter und Lord of Arcana. Das Spiel an sich selbst durchläuft aber dem gleichen Prinzip. Quests abholen, durchmetzeln. Die Story ist schön gehalten jedoch kein Meisterwerk. Die Waffen und Kleider sind schön gestaltet.
Man kann sich wie bei MH Waffen und Kleider erstellen lassen. Jede Waffe sieht einzigartig aus und haben in diesem Sinn auch ihre eigene Statistiken. Je nach Waffenart habt ihr verschiedene Möglichkeiten diese zu nutzen.

Egal ob Nahkampf oder Fernkampf. Jede Waffe hat diese Möglichkeit und man kann diese im Spiel auch sehr gut anwenden. Was ich jedoch schade finde ist, dass die Kleider keinerlei Bedeutung haben und somit nur als Dekoration da stehen. Im Grossen und Ganzen ein sehr gelungenes Spiel und stellte für eine Zeit lang auch eine Konkurenz für MH dar.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

HG-GameLord

23. August 2011PSP: Triologie - Zwei Klone, Ein Original

Von (8):

Damit ist das Trio komplet: Die MH-Reihe, Lord of Arcana und GodsEaterBurst. Als HardcoreGamer hab ich für dieses Game drei Tage gebraucht (60h) doch Normalsterbliche und Anfänger gibt dieses Game viel Spielzeit. Jeder wird hier Spielspaß haben, für alle etwas dabei: Egal ob Massaker, Sniper oder Stratege. Eine seltene Eigenschaft, die, sehr zu meinem Bedauern, nicht oft genutzt wird ist die Kommandoliste mit der man die verschiedensten NPCs quer über die Map schicken kann, welches neben einer Großoffensive oder Devensive auch diverse Taktiken ermöglicht. Es ähnelt LoA(siehe Meinung Mh Klon auf Lord of Arcana) und gleichzeitig MH. Das Spiel beinhaltet eine Story mit verschiedenen Sequenzen und hat, wie auch LoA die Grafik von MH, jedoch beinhaltet das Spielgeschehen kein Mana und ähnelt so mehr MH. Doch auch GEB hat ein Ass, das Fressen und das morphen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Tsuto

28. April 2011PSP: Konkurenz für Monster Hunter?

Von :

Mit dem Erscheinen von Gods Eater Burst wird Monster Hunter kräftig Konkurenz gemacht. Denn mittlerweile kann man nicht mehr nur von einem Klon sprechen, da es sich um einvöllig neues Genre handelt. (Abgesehen davon war Monster Hunter selbst ein Phantasy Star-Klon) Gods Eater Burst verlegt den Mensch-gegen-übermächtige-Bestie-Kampf in eine futuristische Szenerie, die geprägt von düsterer, apokalyptischer Stimmung ist.

Und hier kristallisiert sich auch schon der bedeutendste Unterschied zum großen Bruder MH raus: Gods Eater Burst punktet mit einer Story, die sich auch als solche bezeichnen darf. Mit vielen Zwischensequenzen erzählt sie vom Leben der letzten Verteidiger der Menscheit vor den Aragami, genannt Göttern, doch obwohl sie gut durchdacht ist, ist die Storyline vorhersehbar und nicht allzu sehr mit dramatischen Wendungen versehen. Trotzdem ein Pluspunkt. Das Spiel wird von eingängigen Soundtracks begleitet.

Das Gameplay selbst ist deutlich schneller und actionreicher und macht schlichtweg mehr Spaß. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Kämpfe schneller entschieden sind und Erfolgserlebnisse motivieren. Der Schwierigkeitsgrad ist kontinuirlich steigend, aber immer fair gehalten und Frustmomente sind die absolute Ausnahme. Hilfe bieten die durchaus intelligenten NPCs, die nicht nur zusätzlichen Schaden machen, sondern auch wiederbeleben. So sind auch mehrere Gegner gleichzeitig zu bezwingen. Nach der Hauptstory gibt es dann noch weitere, anspruchsvollere Herausforderungen.

Der einzige Kritikpunkt wäre der mangelnde Umfang. Das Spiel fesselt den Spieler zwar bis zu 50 Stunden (Hauptstory) und länger, aber die Missionen sind sehr eintönig, mit wenig Abwechselung gestaltet. Dies zeigt sich auch bei der Anzahl der Waffen, die leider sehr gering ist.

Insgesamt ein geniales Spiel, dass nicht nur im Multiplayer glänzt, sondern auch für Solospieler eine mehr als geeignete Alternative zu dem sehr taktikdurchzogenen Monster Hunter bildet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Libraking

01. April 2011PSP: Ein potenzieller Suchtfaktor

Von (11):

Dieses Spiel setzt zwar keine neuen Meilensteine, nutzt jedoch bereits gelegte und schafft es, Monster Hunter beinahe ebenbürtig zu sein.
Fakt ist der wahnsinnige Suchtfaktor des Spieles: anders als bei Monster Hunter Freedom wollte ich einfach nícht aufhören weiterzumachen. "Nur noch der und dann ins Bett. " Mehr als einmal erfüllte mich dieser Gedanke abends.

Das gelungene Endzeitsetting, riesige Monster, fast so große Waffen und die wirklich gelungene (wenn auch etwas klischeehafte) Geschichte überzeugen von Anfang an. Nach und nach wird man mittels Tutorials und langsam wachsender Schwierigkeit in das Spiel hineingeführt und erlernt immer neue Möglichkeiten, den Göttern die Kacke aus der Birne zu klopfen.

Ein unglaublich riesiges, scheinbar endlos wachsendes Waffenarsenal bietet die Möglichkeit, sich seine eigenen Strategien und Kampfstile anzueignen. Ob brachialer Nahkämpfer mit riesiger Keule oder Sniper mit dicker Wummer, hier findet jeder sein Steckenpferd.

Mein persönliches Non-plus-ultra ist jedoch die unglaubliche Vielfalt an Items, die man brauch um neue Waffen, Schilde oder Heilmittel herzustellen. Nicht selten verbringt man Stunden damit die richtigen Materialien zu sammeln und sein Arsenal aufzustocken. Dies kann man als größten Kritikpunkt ansehen, ich jedoch lasse dies bleiben und finde diesen eher in den teils grausigen Klamotten. Welcher Kerl trägt bitte freiwillig einen schweinchenrosanen Pullover?

Alles in allem bietet dieses Spiel aber mehr als man anfangs erwartet und trumpft mit immer stärkeren Gegnern und Waffen auf. Jedes mal wenn man denkt: "Jetzt gehts kaum noch besser! ", kommt es noch dicker.

Wer ein Spiel sucht, an dem er Stunden verbringen kann, ohne an etwas anderes zu denken, der findet in Gods Eater Burst seine Erfüllung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Black_Death001

30. März 2011PSP: Recht solide

Von (30):

Dieses Spiel macht Laune. Monster jagen und vernichten mit verschiedensten Waffen ist nicht gerade neu. Macht aber sehr viel Spaß.

Der Einstieg ist sehr gut und übersichtlich gehalten, mit ein bisschen Übung hat man die "nervige" Steuerung recht gut im Griff. "Nervig" deswegen, weil die Kameraführung ständig von Hand nachjustiert werden muß. Denn in der ganzen Hektik mit diversen Monstern geht sehr oft die Übersicht flöten.

Aber wie gesagt. mit ein bißchen Übung kann man die Kämpfe recht gut überstehen. Story ist auch ganz ansehnlich. Voraussetzung ist die englische Sprache. Das gilt sowohl für Story als auch für den Rest des Spiels. Grafik und Sound soweit auch ganz in Ordnung. Zusammengefasst ein recht solides Spiel für Zwischendurch. Lohnt sich auf jeden Fall zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

inazuma

25. März 2011PSP: Besser als Monster Hunter.

Von :

Es mag zwar ein Monster Hunter clon sein aber die moves sind besser die Kleidung ist viel stylischer und es hat eine gute Story und viel zu bieten. Zocker die gern online sind kommen auch voll auf ihre Kosten. Im Gesamtpaket ein Muss für jeden Jäger und Sammler. Es wurde Zeit mal aus dem Mittelalter auszutretten endlich ein Game dieser Art in der Neu Zeit. Auch wenn der Manga Stil nicht jeden anspricht ist das aber auch ein muss für nicht Fans.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Valkoth

23. März 2011PSP: Wer Monster Hunter mag, sollte sofort zugreifen!

Von :

Ein absolut geniales Spiel für die PSP!
Wer Monster Hunter oder Phantasy Star Portable kennt wird dieses Spiel einfach lieben.
Auch wenn es komplett auf Englisch ist versteht man jedes Wort (zumindest ich, obwohl ich nicht perfekt Englisch rede)

Die Story überzeugt und die kämpfe machen Spaß.
Das beste sind die Waffen, man kann sie je nach Situation anpassen, z. B. ist ein Monster anfällig für Feuer bauste einfach ne Kline mit Feuerschaden ein und nimmst halt jegliche Munition mit Feuerschaden mit und schon liegt das vieh im Staub vor dir!
Die "Manga/Anime Grafik" könnte zwar minimal besser sein, aber für PSP verhältnisse ist das noch ganz in Ordnung.

Also wenn ihr Monster Hunter, Phantasy Star Portable oder einfach nur jemand seid der Animes liebt sollte sich dies Spiel auf jedenfall kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

34

xxdarknessxx

21. März 2011PSP: Schlechtes Spiel= schlechtes Verständnis

Von (2):

Zuerst war ich von GODS EATER BURST total begeistert, bis ich es hatte. Das ganze Spiel ist komplett auf Englisch: Was einem ganzschön die Laune vermiesen kann! Denn wenn ein befreundeter Charakter dich um etwas bittet ist es dumm nich mit dem Schulenglisch weiterzukommen. Das einzigst gute an dem Spiel sind die Kämpfe.

Doch selbst diese Freude ist nach den ersten 5-10 minuten vorbei! Und selbst wenn die Kämpfe länger dauern würden kann man sie nur richtig bestreiten, wenn man komplett, also jedes einzelne Wort versteht.Die gegner der 1.Stufe sind alle keine herausforderung sondern so schwach das man sie während dem Sammaln mal kurz besiegen kann. Dies liegt nicht zuletzt daran das ein ziemlich starker Charakter dich immer begleitet wass meiner Meinung nach nicht viel Spaß macht wenn man nichts Versteht.

Es ist natürlich eure entscheidung ob ihr es kauft oder es lieber sein lasst.Dieses Spiel ist nur ein weiteres unbrauchbares Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 14 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Gods Eater Burst

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Gods Eater Burst in den Charts

Gods Eater Burst (Übersicht)