Guild Wars 2

meint:
Guild Wars 2 verbessert und verpackt die bekannten Rollenspielstandards für Online-Rollenspiele geschickt. Es gibt für euch immer etwas zu tun. Test lesen

Neue Videos

Guild Wars 2: Ein Riss im Eis - Trailer
Trailer zu Episode 2 aus Staffel 3 der Lebendigen Welt von Guild Wars 2: Lodernde Flammen
Heart of Thorns E3 2015 Trailer
Guild Wars 2 - Launch Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Guildwars 2 spielt einige Jahrhunderte später als der Vorgänger. Kämpfe als Mensch, Charr, Norn, Asura oder Sylvari um die Vorherrschaft in einem riesigen Gebiet, dass unglaublich viele Interaktionsmöglichkeiten bietet. Werde durch neue Skills, ein actionbasiertes Kampfsystem und mehr Bewegungsmöglichkeiten Teil der Guildwars-Welt. Tyria wartet auf einen neuen Helden, Menschen und Charr stehen sich erbitterter als jemals zuvor gegenüber und das "große Böse" liegt wie ein dunkler Schatten über allem.

Ihr habt Eye of the North gespielt? Die Fähigkeiten und Errungenschaften eurer Helden können mit in Guild Wars 2 übernommen werden. Rettet die Königreiche Ascalon und Kryta in PVE-, PVP- und Welt gegen Welt-Kämpfe. Guild Wars 2 wird die traditionellen Quest- und Story-basierten Missionen bieten und zudem einen dritten Missions-Typ einführen - die Events. Charaktere werden in Events auf die gleche Weise entlohnt, wie es in Quests oder Missionen erreicht werden kann.

Die Welt wird durch eine mächtige Grafikengine erschaffen, die sowohl mit DirectX 10-Effekten aufwartet, als auch mit einer fantastischen Weitsicht. Dabei bleiben auch ältere Pc-Systeme nicht auf der Strecke, den Guild Wars 2 lässt sich hervorragend an jede Konfiguration anpassen.

Natürlich bleibt Guild Wars auch im zweiten Teil ohne monatliche Gebühren, dafür aber mit Spielspaß für jede Art von Spieler. Solo in der Gruppe oder Gilde - das Spiel bietet für jeden Spannung und Abwechslung.

Systemanforderungen

Windows® XP Service Pack 2 oder höher

Intel® Core 2 Duo-Prozessor mit 2,0 GHz, Core i3 oder AMD Athlon 64 X2 oder besser

2 GB RAM

NVIDIA® GeForce® 7800, ATI X1800, Intel HD 3000 oder besser (mit 256 MB Video-RAM und Unterstützung von Shader Model 3.0 oder besser)

25 GB verfügbarer HDD-Speicherplatz

Breitband-Internetverbindung

Tastatur und Maus

Meinungen

91

676 Bewertungen

91 - 99
(522)
81 - 90
(85)
71 - 80
(31)
51 - 70
(8)
1 - 50
(30)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 44 Meinungen Insgesamt

65

AmEyeBlind

17. Juli 2015PC: Zu Tode gepatcht!

Von (14):

Ich will an dieser Stelle garnicht näher auf die Spielinhalte eingehen, gesagt sei nur, ja es ist unfassbar umfangreich und als Neuling bockt es schon. Aber gerade in den letzten 1,5 Jahren gab es viele Änderungen die das ursprüngliche Spielgefühl, was mich für lange Zeit gefesselt hat, getrübt haben.
Als Newbie ist man erstmal vom schieren Umfang erschlagen, für Veteranen herrscht inzwischen aber Mangel an neuen Inhalten. Monotonie hat sich eingestellt. Wenn man mal alle Klassen auf 80 und die Karte ausgelaufen hat, ist PvE nur noch Brain-AFK-Grinden. Im WvW trifft man seit Monaten immer auf die selben Server. PvP kannste als normalo vergessen, im nicht strukturierten laufen fast nur Trolle rum und das strukturierte PvP kannste selbst nach 2 Testseasons in die Tonne kloppen.
Inzwischen hat es sich eingebürgert, dass alle 2 Wochen ein Patch kommt. Damit ist es aber nicht getan, denn die Entwickler bekommen es einfach nicht auf die Reihe. Es wird eine Sache genommen die scheinbar verbessert werden muss, im Endeffekt wird es aber verschlimmbessert. Dazu kommen mit jedem Patch unzählige Bugs ins Spiel, wovon nicht immer alle ausgemerzt werden. Mir läuft immer noch ein kalter Schauer über den Rücken, wenn ich an den wie ich ihn nenne "Meltdown"-Patch von Anfang des Jahres zurückdenke. Da wurden aus Gegnern einfach mal grüne Polygone und an anderen Stellen gab es wochenlang keine Texturen.
Dazu kommen natürlich noch die unzähligen schon vorhandenen Bugs, die teils und das ist kein Scherz, seid Jahren bekannt sind.

Ein weiterer Punkt, der mich so ziemlich jedes Mal wenn ich spiele auf die Palme treibt: die Serverstabilität. In den paar Monaten die ich nach dem Release gespielt habe, hatte ich zusammen nicht so viele Disconnects, wie zur Zeit in einer Woche. Dabei ist es völlig egal ob man eine gute oder schlechte Internetleitung hat.

Vor 1nem Jahr hätte ich das Spiel ohne schlechtes Gewissen jedem ans Herz gelegt, heute sage ich nur: Lasst die Finger davon.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

40

dracarys

02. Februar 2015PC: Guild Wars 2 und schon wieder ein Update

Von (2):

Ständige Updates seit Veröffentlichung haben das Spiel in vielen Bereichen verschlechtert. So auch die Veränderungen vom 29.01. am Kampfbalance-System, übrigens mittlerweile das DRITTE oder VIERTE, sodass man sich als Spieler langsam verar**** vorkommt. Mal wird eine Klasse abgeschwächt, der nächste Patch macht sie wieder stärker (Offenbar weiß man bei ANET selbst nicht was richtig ist!?).

Wer also GW2 kauft wird erst einmal fasziniert sein, von der großen Spielewelt, den tollen Dungeons und den täglichen Erfolgen. Letztere wurden nach einem weiteren Update übrigens verändert, um sie spannender zu machen, was aber eher noch eintöniger geworden ist.

Anstatt dass man an GW3 arbeitet patcht man GW2 fröhlich weiter auf GW 2.9999...9, doch damit nicht genug, denn viele Versprechungen werden gemacht, wie in der Politik, doch hält man sich auch daran? - Nein.

Kommen wir einmal zur lebendigen Geschichte: Eingeführt um einige Spieler wieder zurückzugewinnen, erstellte man eine Story mit ellenlangen Dialoge. Man meint dabei jedoch eine von einem 8-jährigen verfasste Geschichte zu hören statt von einem vermeintlich professionellen Story-Schreiber (anders als bei The Secret World, SWTOR oder TESO, wo die Story wirklich genial ist).

Das WVW ist wirklich gut, zumindest für die die auf einem bevölkerungsreichen Server spielen.
Das PVP ist ein Gekloppe von Teams gegeneinander, wobei sogenannte Leaver irgendwann keine Lust mehr haben, weil sie zu schlecht sind und dann ihr Team im Stich und verlieren lassen (doch die Rettung nahte für alle PVP-Versager und die Spieler haben das Rank-PVP eingeführt, wo ein vorgegebenes Team immer gewinnen darf = hier läuft wohl etwas falsch in GW2).
Verändert wurde auch das Story-System, so konnte man vorher ab lvl1 noch Story machen, muss man jetzt bis lvl10 (um das damalige Keyfarming zu verhindern) warten und dabei auch noch alle Fähigkeiten gesondert freischalten.

Fazit: Wer auf change-per-month-Spiele steht ist hier genau richtig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Globber

24. November 2014PC: Dieses Spiel bricht die MMO-Konventionen

Von (4):

Ich habe jetzt über 200 Stunden hinter mir und 2 Charaktere auf 80, jetzt werde ich auch meine Meinung schreiben. Guild Wars 2 ist einfach ein Spiel das alle Konventionen der Mainstream-MMOs bricht. Es gibt kein Questlog mit 20 offenen Aufgaben, sondern Aufgaben sind lokal. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und es gibt keine ewigen Lauf-von-A-nach-B-Aufgaben. Die Hauptgeschichte stockt leider, da man nur alle 10 Level den nächsten Step betreten kann. Dafür aber kann man sich seine Geschichte mit jeder Figur selbst zusammen stellen.

Das Leveln und allgemein das Weiterkommen hält sich nicht an das typische MMO-Schema und fühlt sich demnach anders an. Mancher meiner Freunde haben gesagt das sie nicht wirklich wissen was man machen soll, da man am Anfang keinen roten Faden hat. Das ist auch nicht falsch, aber ich finde es einen Segen nicht mehr mit Quests erschlagen zu werden. Man levelt nicht nur durch Quests; sondern man levelt durch das Entdecken. Sehr angenehm ist, das man Startgebiete nicht überlevelt und langweilig werden können, denn der Level passt sich an die Umgebung an, Startgebiete bleiben schwer und man bekommt immer genug EXP. Ich hatte nie das Gefühl grinden zu müssen.

Bei Events wird jeder belohnt. Während man bei den meisten MMOs um die Mobs kämpfen muss, freut man sich hier wie innerhalb weniger Minuten mehr Spieler kommen und beim Event helfen. Es gibt auch kein Ninjalooten, denn jeder bekommt seinen Anteil.

Die Kämpfe sind trotz Tab-Targeting sehr dynamisch. Jede Klasse spielt sich anders und man hat immer die Wahl welche Waffe man nimmt, denn sobald man die Waffe wechselt erhält man völlig neue Skills. In Kombination damit das jeder gleich belohnt wird machen Instanzen richtig Spaß. Es gibt keine Trinity, jeder muss Schaden machen, ausweichen und auf seine TP achten. Ist nicht für jeden was, aber für mich.

Ein Tipp: Ich habe festgestellt dass das Spiel alleine eher langweilig ist, besser ist es sich eine Gruppe zu suchen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

Sparky-

17. November 2014PC: Faszinierendes vielseitiges Spiel

Von :

Positiv:
Guild wars ist für Einsteiger sehr gut und ebenfalls für Langzeitgamer. Bis jetzt habe ich viele Spiele gespielt, aber aus diesem Bereich ist Guild War 2 mit Abstand das Gelungenste. Malerische Landschaften, super Grafik, wenn das der PC hergibt. Von Events, Herzen, Sprungrätsel, Dungeons, die oftmals das eigene Können unter Beweis stellen, Weltenbosse, PVP- Spieler gegen Spieler und WvW- Welt gegen Welt, ist einfach soviel dabei, dass einem niemals langweilig wird.

Zudem kannst du Erfolgspunkte aus der ganzen Welt anstreben, um Tyria in ihrer Tiefe besser zu verstehen.
Geheimnisse, fabelhafte Wesen, sogar die Synchronsprecher haben es drauf. Es wird einem anfangs alles erklärt, man kann einer Gilde beitreten und das Beste, im Shop hat man die möglichkeit seinen Charakter mit Gold oder Edelsteine umzustylen, komplett (Haare/ Gesicht/ Kleidung/ Waffenskins u.v.m.

Das Spiel bleibt kostenlos und dennoch erfinden sie immer neue lebendige Welten, in denen man etwas erleben kann, das Spiel geht also immer weiter, die Story ist sehr gut ausgearbeitet und unterscheiden sich stark in den Rassen. Die Klassen sind so vielseitig, dass es keine Bestimmten gibt, sondern man selbst sehr kreativ sein kann, was seine Rüstung und demzufolge Fähigkeiten angeht.

Die Steuerung ist ebenfalls super, einfach ziemlich fließend. Gegner lassen sich dadurch super bekämpfen. Man kann alles während eines Kampfes, ohne dafür bestimmte Ziele anvisieren zu müssen, man ist so ziemlich frei.

In diesem Game kann jeder heilen und das Positive, man wird fast immer geheilt, wenn man stirbt. Man wird fast für alles belohnt, durch Kisten, Karma, Gold, Lorbeeren u,s,w, Selbst wenn eine lebendige Welt vorbei gibt, wird es noch viel geben, dass du erforschen kannst. Es ist ein ziemlich gutes Strategie und Taktik Spiel. Wenn du Langweile verspürst, dann versuche ein Dungeon solo zu machen, das ist ein Ziel, dass viele anstreben & schaffen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

73

Lego-Star-Wars

09. Oktober 2014PC: Eine Zeit lang Spaß

Von (11):

Gut 1,5 Jahre ist es her, als ich anfing Guild Wars 2 zu spielen. Vollkommen begeistert von dem Spiel genoss ich die gelungene Atmosphäre, eine gute Charakterstory, spaßige Dungeons und ein geniales Level/Eigenschaftensystem... doch nun sind diese Zeiten vorbei.
Der Entwickler konzentriert sich jetzt eindeutig auf die Neueinsteiger und bietet den langjährigen Spielern keinen Anreiz mehr das Spiel weiterhin zu spielen. An dieser Stelle möchte ich ein paar Punkte aufzählen, die das Spiel meiner Meinung nach so verschlechtert haben:

- Charaktergeschichte ab Level 10 (Ist das wirklich besser für Neueinsteiger? Oder doch nur das versteckte Abschaffen des vorher so populären "Key-Farmings"?)
- Eigenschaften: Viel Spaß beim ewigen Map-Erkunden und Events Machen (Woher soll denn ein Anfänger diese Events kennen?) oder beim Ausgeben von ca. 30 Gold (Auch besser für Anfänger, die kaum Gold besitzen?)
- Nerven verschiedener Builds: Ein Update gegen diverse Zustandsschaden-Builds, ein Krieger, der schnell an Kraft verliert

"Damit die Lernkurve für neue Spiele nicht zu steil wird, haben wir viele Systeme vereinfacht", so liest man auf der Entwicklerseite. Doch ist es wirklich einfacher einen Zwang einzuführen, nahezu 100% der Map erkunden oder 30 Gold ausgeben zu müssen, damit man die wichtigen passiven Fähigkeiten (=Eigenschaften) bekommt? Vergleicht man dies mit dem alten System, in dem sofort alle Eigenschaften freigeschaltet waren, kann man sich nach dem Lesen dieser Aussage nur an den Kopf langen.

Kann man dieses Spiel also überhaupt noch weiterempfehlen?
Ich denke schon, denn Guild Wars 2 kann durchaus eine Zeit lang Spaß machen, doch wie jeder irgendwann bemerken wird, betreibt der Entwickler eine Politik, die kein Interesse mehr an den "Veteranen" zeigt. Früher oder später muss jeder feststellen: Updates, die eigentlich Verbesserungen für jedermann bringen sollen, verändern das Spiel grundlegend, sodass es keinen Spaß mehr macht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

game_player01

13. Juli 2014PC: Episches Gefühl beim Zocken

Von (3):

Guild Wars 2 ist ein tolles Spiel. Vor allem, dass man mit anderen Spielern zusammen spielen kann, ist ein gutes Extra daran. Man kann mit ihnen zusammen seine eigene Geschichte (Hauptstory) vervollständigen und gemeinsam Events, Champions und Aufträge mit ihnen meistern.

Außerdem ist es einem möglich, einer Gilde beizutreten. Falls der Gildenleiter es dir erlaubt, kannst du auch Sachen aus der Gildenbank nehmen und diese verwenden. Etwas sehr geiles ist, dass man zwischen fünf Völkern und acht Klassen auswählen kann und man seine Story individuell gestalten kann - jedes Volk hat eine andere Geschichte, jede Klasse andere Fähigkeiten und mit jeder Waffe gibt es auch neue Angriffe.

Die Welt ist ziemlich riesig und mit tollen Landschaften geschmückt, welche man sich häufig von einem Aussichtspunkt aus ansehen kann. In Löwenstein gibt es außerdem ein cooles Jump'n'Run, welches kreativ gemacht wurde und eine tolle Abwechslung bietet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

XdynastyX

03. Juli 2014PC: Guild Wars 2: das Nonplusultra?

Von (4):

Ist Guild Wars 2 wirklich das beste MMORPG ? Oder ist Guild Wars 2 doch nur ein großer Hype, ohne Inhalt?

Ihr könnt zu Anfang zwischen 5 Rassen wählen, jede Rasse hat dabei seine eigenen "Elitefähigkeiten" und seine eigene Geschichte. Ihr wählt Aussehen, Klasse und zu letzt eure eigene Geschichte, sei es ein Mensch der auf der Straße lebt und schon immer im Zirkus sein wollte, oder eine Pflanzenfrau die nach einem mystischen Schild sucht...

Die Missionen sind zu zahlreich um sie hier aufzuzählen, mal müsst ihr euch in einen Wolf verwandeln um eine Spur aufzunehmen, mal müsst ihr an einem Roboter Wettkampf teilnehmen und mal gießt ihr das Feld und gebt Kühen Wasser.
Neben den Nebenmissionen, die freiwillig sind, gibt es natürlich auch eine Hauptstory mit vielen Zwischensequenzen und sogar die Option zwischen einigen Möglichkeiten, die Story fortzuführen, zu wählen. Nebenbei kämpft ihr natürlich nicht nur immer an Land, sondern auch manchmal im Wasser.
Pvp in Guild Wars 2 ist sehr vielfältig, von normalem 3 gegen 3, bis zu Alle gegen Alle, bis zu Welt gegen Welt Gefechten...alles ist mit Level 1 schon zu spielen, natürlich haben "Level 80-ger" Vorteile, da sie bessere Waffen und Eigenschaften besitzen.
Jede Klasse in Guild Wars 2 kann fast alles, sprich ein Krieger kann tanken, heilen und Schaden austeilen, genauso wie ein Elementarmagier auch tanken, heilen, Schaden austeilen kann, es liegt an euch selbst wie ihr die Klasse spielen möchtet.

Fazit : Guild Wars 2 ist eines der vielfältigsten, spaßigsten und besten Mmos die ich bisher spielen durfte. Euch stehen so viele Möglichkeiten frei dadurch das die heilige Mmo-Trinity (Tank, DPS, Heiler) in Guild Wars 2 nicht existiert.
Für mich ist Guild Wars 2 das Nonplusultra und sein Geld völlig wert.
Für zwanghafte Mmo-Spieler, die in einem Mmo ohne Klassenverteilung nicht klar kommen und wirklich auch nur einen Tank spielen möchten, der nur tankt und nicht nebenbei noch alles andere machen kann, dann ist vom Spiel abzuraten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

Spoilox

11. April 2014PC: Guild Wars 2, ein Muss für alle Fantasy- und MMO-Fans

Von :

Guild Wars 2 ist ein Spiel für alle Fantasy und MMO Fans.Die Charaktererstellung ist sehr vielfältig und auch die spielbaren Rassen und Klassen bieten viele verschiedene Möglichkeiten.

Man kommt gut ins Spiel, da man am Anfang alles erklärt bekommt. Die Hauptquest ist abwechslungsreich und interessant gestaltet. Die Nebenquests sind auch super, da sie einen nicht nerven und man nicht extra nur von Charakter zu Charakter rennen muss, sondern die Quests einfach an der Seite ,,aufploppen''.

Aber einer der größten Vorteile gegenüber anderen MMOs ist das WvW, da es einfach total lustig ist, mit seinen Kameraden Festungen zu erobern und gegen andere Welten zu verteidigen.

Alles in allem ist das Spiel ein absolutes ,,Must-have'' und bietet viele Überraschungen die noch von einem entdeckt werden müssen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

basti111333

12. Februar 2014PC: Ein MMORPG nach eurem eigenen Geschmack

Von (2):

Guild Wars 2 ist einfach nur ein Klasse MMORPG. Es bietet dir viel Freiraum für Individualität und dennoch muss man durch seine verschiedenen Entscheidungen auf nichts verzichten.

Schon zu Beginn fängt die Individualität an. So erstellt man einen eigenen Charakter, den man dann verschiedene Eigenschaften geben und auch durch eine große Auswahl von Farben, Frisuren und körperspezifischen Eigenschaften nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann.

Desweiteren ist es super, dass man sich nicht festlegen muss, ob man das eine oder andere ist. Jede Klasse und Rasse kann alles sein.

Doch diese freien Entscheidungen hören nicht nach der Charaktererstellung auf. Jeder Charakter hat seine ganz persönliche Geschichte, die man an bestimmten Stellen so beeinflussen kann, dass sie plötzlich einen ganz anderen Verlauf hat, als die Geschichte von Freunden.

Was ist wenn man das höchste Level (Level 80) erreicht hat?
Bei vielen MMORPG ist es so, dass an diesem Punkt der Charakter nur noch repräsentative Zwecke erfüllt. Bei Guild Wars 2 ist das anders. So kann man nun damit beginnen seinen Charakter zu perfektionieren oder an verschiedenen Großevents teilnehmen.

Jeden Monat gibt es eine neue "Lebendige Geschichte". Diese gibt den Spieler die Möglichkeit an der Geschichte von Tyria mitzuwirken und vermittelt gleichzeitig ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, da man diese Geschichte in großen Gruppen erlebt (oft mehr als 100 Spieler pro Event) und dennoch kommt keiner zu kurz.

Was mir an Guild Wars 2 so super gefällt ist, dass es einen andere Form des Quest-und Lernsystem gibt. Bei Guild Wars 2 ist es nicht dieses typische "Ich renne von Person zu Person quer über die Karte, nur um jemanden zusagen, dass eine Person etwas von ihr will."

Die Grafik von Guild Wars 2 ist grandios und lädt auch einfach dazu ein sich ein wenig auf der Karte umzuschauen, da sie sehr detailreich ist und jedes Gebiet seine eigene Atmosphäre bietet und somit sehr Individual ist dadurch.


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Felix7000

09. Februar 2014PC: Wie kann etwas Geniales so wenig kosten?

Von (5):

Kauft es euch. An alle die Rollenspiele mögen oder etwas damit mal zu tun hatten, holt euch Guild Wars 2. Punkt. Das Spiel überzeugt von Anfang an und hört nie auf, ich habe über 200 Stunden und bin noch immer aktiv. Anfangs wird man sofort umgerissen von der Vielfalt der Eintscheidungen in der persönlichen Geschichte, Rasse, Klasse usw.. Und dann wird man von Level 1 bis 80 immer wieder neu unterhalten dank dynamischen Events, einem wunderbar anderem Quest- sowie Levelsystem,

World vs. World PvP und so weiter und so fort. Und all das stimmt. Das ist nicht nur irgendein Werbespruch, sondern es ist tatsächlich so genial. Und das Wort ANDERS ist Schlüsselwort, warum es meiner Meinung nach WoW und Co. vom Podest schleudert. Grafik, Sound und ALLES ist so unfassbar gut, mir fallen keine Worte mehr dazu ein. Sowieso, alles ist so unglaublich detailreich, man kann sich nicht genug daran begnügen, den kleineren Dialogen zuzuhören.

Mein Plan hier war gründsätzlich, auch Negatives aufzuzählen, aber mir fällt auf die Schnelle nicht mal etwas ein! Und das heißt was! 99, wenn nicht 100 Goldene Punkte von mir!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Ionenschatten

27. Dezember 2013PC: Was nun?

Von :

Ich spiele dieses spiel seit Release und es gab Höhen und Tiefen. Angefangen damit, dass ich nach meinem ersten Char auf lvl 80 dachte: was nun? Tatsächlich denkt man zuerst, das spiel sei nun vorbei, doch es gibt noch viel zu erledigen:

Eine Rüstung mit Maximalen Werten benötigt einen Handwerksberuf auf 500, dafür muss man mehr als einmal viele Maps nach Rohstoffen durchsuchen, dank dynamischen Events und wechselnden Rohstoffknoten erlebt man immer wieder Neues, da man sich nie lange genug auf einer Map aufhalten KANN, um wirklich ALLES sehen zu können .

Dann gilt es, sich auf Angriffsarten, Strategien und ähnliches zu trimmen. Stures kloppen hilft nicht, der Gamer muss sich weiterentwickeln und Tödliche Attacken rechtzeitig Bemerken und reagieren. Er braucht ein Runenset, das Komplet mit seiner Spielweise übereinstimmt, dann sollte er siene Rückengegenstände mit den passenden Werten suchen, das gleiche gilt für die Rüstung. Wenn das alles erledigt ist.....kann man sich an die größte Herausforderung wagen: Eine Legendäre Waffe, die ihrem Namen beim Angreifen gerecht wird und auch sonst gerecht wird: Unübertroffene stats, die jederzeit geändert werden können, einzigartige Angreif-Moves und selbst weggesteckt sehen die Waffen atemberaubend aus.

Allerdings muss man dazu sagen, dass man entweder glück braucht, oder SEHR lange farmen muss, um sich so eine Waffe leisten zu können, was etwas Schade ist, aber in jedem spiel existiert.

Auch das WvW Ist ein toller spielplatz, um siene neu erworbene Kraft testen zu können, besipielsweise als Support-Wächter in den gewaltigen Gruppen, oder als Tank, der einen ganzen Zerg vor dmg beschützt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

pro_xy

05. Dezember 2013PC: Guildwars 2

Von (2):

Guildwars 2 ist meiner Meinung nach ein gelungenes MMORPG das einen nach der Story weiterhin zu beschäftigen mag. Nach der Storyline kann man sich mit grossen Dungeons beschäftigen bei denen man schnell eine Stunde, öfters länger, beschäftigt ist.

Jeder Dungeon kann in 4 verschiedenen Arten gespielt werden, wobei der Erste durchgang immer der Quest dient. Danach kann man die Dungeons in 3 verschiedenen Explorer varianten beliebig oft wiederholen. In den Dungeons sammelt man Punkte die man in Löwenstein gegen Rüstungsteile eintauschen kann.

(Es gibt auch Rüstungen die mit Karmapunkten gekauft werden können)

Das Gameplay ist dynamisch und passt zusammen mit der Akustik und der Optik.

Da Waffen den Klassen ihre Fähigkeiten geben kann zum Beispiel der Wächter (Tank) auch guten Schaden austeilen.

Ich habe hauptsächlich die klasse Mesmer gespielt, da sie Einzigartig und auf sehr verschiedene Arten spielbar ist.

Leider hat mich das Endgame mit den Dungeons nicht angesprochen da es nur durchschnittliche Loot gibt die wenig Gold bringt.

Gruss Pro_xy

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

PaokisG4

24. September 2013PC: Die gelungene Welt von Tyria

Von (4):

Wir befinden uns in Tyria, ein Land, in dem es immer etwas Neues zu erleben gibt. Genau das verspricht uns NCSoft und veröffentlicht immer neue Inhalte, dank der lebendigen Geschichte.

Der Held darf seinen Charakter individuell gestalten und darf dabei aus verschiedenen Klassen und Rassen wählen. Jede davon hat ihre Vor,- und Nachteile.
Man kann das Spiel alleine oder auch in einer Gruppe spielen, egal ob es dabei nur um das bekannte Farmen oder um die Persönliche Hauptstory geht.
Der Spieler kann sich einer Gilde anschließen und genau das ist der Punkt, der sehr gelungen ist. Man kann mit der Gilde die Gildenquests erledigen und diese wurden sehr gut entwickelt.
Die Mechanik, mit der eine Gilde arbeiten kann (eigenes Wappen, Ränge und Lager), ist sehr nett geworden.

Die Grafik ist für ein Online Rollenspiel wirklich sehr gut gelungen und die Audio-Elemente, wie zum Beispiel ein Lagerfeuer, passen sich sehr gut in die Umgebung des Spiels.

Die Unterwasserwelt des Spiels sieht echt wunderschön aus und man kann in Ihr echt vieles erleben.

Noch ein Vorteil dieses Spiels sind die Serverübergreifenden Kämpfe. Diese sind gut gelungen und auch die Umgebung, in der sie stattfinden ist gut konzipiert.

Alles in einem ist das Spiel ein gelungenes Spiel, das auch noch nach Jahren nicht langweilig wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

Sijon

06. September 2013PC: Evolution statt Revolution

Von (2):

Seit World of Warcraft hat mich kein Online-Rollenspiel mehr in seinen Bann gezogen. Dabei hatte ich doch mit Der Herr der Ringe Online, Rift und Warhammer Online einigen der populärsten Genrevertretern auf den Zahn gefühlt. Jedoch schien nichts wirklich an die vielseitige Spielwelt oder den schier unendlichen und abwechslungsreichen Inhalt des Platzhirschen heranzukommen. Umso mehr verfiel ich den hochgestochenen Versprechungen von Guild Wars 2. Von einer dynamischen Welt und dem Ausbruch aus dem drögen Aufgabenschema wurde geschwärmt. Einerseits sollte eine persönliche Geschichte die Spielerfahrung individueller gestalten, aber auch den kollektiven Zusammenhalt wollte man mit stetig aufkommenden Großereignissen stärken. Dadurch wagte man den Versuch, den Spieler als Bestandteil in diese Welt zu integrieren und ihn nicht länger nur für sich selbst oder seine Gruppe kämpfen zu lassen.

Die Entwickler versprachen demnach das Blaue vom Himmel und meine Erwartungshaltung wuchs ins Unermessliche. Doch als der Tag endlich gekommen war und ich Guild Wars 2 erstmals ausprobieren konnte, trat alsbald Ernüchterung ein. Zwar entsprach das Spiel ihren Versprechungen, jedoch nicht in dem von mir geglaubten Ausmaß. Durch das ständige Wiederholen der gleichen Ereignisse fühlte sich mein Wirken am Ende doch wieder belanglos an und das prophezeite Zugehörigkeitsgefühl in der Spielwelt fehlte. Auch faszinierte mich weder die Umgebung sonderlich, noch war die Geschichte wirklich packend.

Klar, Guild Wars 2 verbesserte das Genre an vielen Ecken und Enden. Es etablierte Komfortfunktionen, die die Konkurrenz altbacken erscheinen lässt. Jedoch bleibt es eben nur bei dieser Evolution und die von mir erhoffte Revolution blieb aus. Viel zu bekannt war auch das Schema der Aufgaben, die zwar von größeren Vorhaben geschönt wurden, aber meistens lediglich auf Töten und Sammeln hinausliefen. Nur eine Enttäuschung von vielen, die durch meine zu hohe Erwartungshaltung entstand.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Neverdeadned

08. Juli 2013PC: Gut bewährt und überraschend neu

Von (3):

Das MMORPG Guild Wars 2 ist momentan das beste Free-to-play Computerspiel in diesem Genre. Das Spiel ist in fast allen Details als sehr anspruchsvoll anzusehen, vor allem wenn man bedenkt, dass von Anfang an keine monatlichen Einnahmen durch die Spieler zu erwarten waren.
Das Spiel biete schon bei der Charaktergestaltung vielfältige Auswahlmöglichkeiten sich mit seinem Avatar in einer wunderschön animierten Spielwelt zu amüsieren. Es enthält alle „guten alten“ Formen von Herausforderung und Aufgabenstellungen die ein erfahrener Spieler von andern Spielen dieser Art her kennt.
Der Charakter wird schon am Ende der Charakterstellung raffiniert in eine spannende Abenteuergeschichte eingewoben, in der, wie soll es anders sein, wieder einmal die Welt vor ihrem Untergang bewahrt werden muss.
Guild Wars 2 enthält im Spielgeschehen einige Besonderheiten gerade im Unterschied zu älteren MMORPG. Wobei hervorzuheben ist, dass eine kreative und abwechslungsreiche Eventgestaltung und riesige Monster, die von möglichst allen Spielern die im Gebiet sind, bekämpft werden sollten, Spannung durch Abwechslung erzeugen.
Die meisten Ressourcen sind leicht in ausreichender Menge zu farmen, nur bei manchen, z. B. Magnetsteinen, sind die Drop Raten sehr gering, deshalb werden sie auch sehr teuer gehandelt.
Eine große Überraschung hält das Spiel für den Spieler bereit, der über die leistungsstärkste Zusammensetzung seiner Gruppe nachdenkt. Die vorherbestimmte, klassische Einheit zwischen Tank-Healer-Damage-Dealer ist aufgehoben. Als Fan von gepanzerten Blechbüchsen, ist man ziemlich überrascht, wenn ein mächtiger Gegner vor dem man nur schreiend fliehen kann, von einem Mesmer in Stoffrüstung durch Trugbilder mit Leichtigkeit besiegt wird.
Grade für die Bewältigung von schwierigen Dungeons stehen den Spielern somit ganz neue Kombinationsmöglichkeiten in der Gruppenzusammenstellung zu Verfügung, was abwechslungsreichen Experimentierspaß garantiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

NerdLetsPlayer

02. Mai 2013PC: Wunderbares Spiel

Von :

Der neue Nachfolger des bereits sehr gut verkauftem Guild Wars ist erschienen.

Guild Wars 2, Publisher NCSOFT, Entwickler ArenaNet
Grafik: Grafisch macht das neue Guild Wars einen mächtigen Eindruck. Jedoch muss man die Grafik öfters runtersetzen, da die Server meist relativ überfüllt sind.

Sound: Soundmässig ist Guild Wars 2 auch echt klasse, jedoch nicht fehlerfrei. Wenn man sich von den sprechenden Figuren wegbewegt, hört man nur noch eine Roboterstimme.

Steuerung: Da ArenaNet wie fast alle Computerspielehersteller auf die 50 Seiten Anleitung verzichtet hat, bekommen wir hier eineSchnellreferenz, welches uns die Tastenkombinationen und Chatkürzel etwas näher bringt.

Atmosphäre: Da in Guild Wars 2 immer etwas los ist, hat man eine relativ gute Atmosphäre. Das PvP macht besonders Spaß.

Quests: Es gibt duzende Quests, welche das Spiel nie langweilig machen. Entweder man erkundet die offene Spielwelt, oder man schlagt sich durch die tausende Quests.

Klassen: Insgesamt gibt es 5 Rassen und 8 Klassen.
Rassen: Mensch, Charr, Asura, Sylvari und Norn.

Klassen:

Waldläufer: Perfekt für Spieler, die gerne alleine unterwegs sind.
Mesmer: Etwas kraftlos, aber deswegen nicht schlecht.
Krieger: Traditionelle Klasse. Für Einsteiger eine gute Wahl.
Elementarmagier: Anspruchsvoll, wenn man das gesamte Potenzial des Elementarmagiers ausschöpfen will.
Ingenieur: Schräg, trotzdem ein prima Heiler.
Nekromant: Zu Beginn zäh, später ein richtiger Mörder.
Dieb: Für Leute, die nicht stillstehen wollen. Der Dieb hat keine Skill-, sondern Initiativpunkte.
Wächter: Beherrscht man den Wächter perfekt, ist er kaum kaputt zu kriegen. Könnte im PvP etwas nerven.

Fazit: Guild Wars 2 ist ein prächtiges MMORPG. Der richtige Konkurrent zu Blizzards heiß begehrtes World of Warcraft. Jedoch muss man keine monatlich Zahlen
Pros:
- klasse Atmosphäre
- kleines und großes PvP
- gute Handlung

Contras:
- unbalancierte Instanzen
- Installation dauert relativ lange.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Birdgame

14. März 2013PC: Ein würdiger Nachfolger?

Von (2):

Willkommen in einer Zauberhaften Welt voller Geheimnisse, die entdeckt werden wollen. Guildwars2 hat eine atemberaubende Geschichte die einem sofort in ihren Bann zieht. Auf dem Weg des Abenteurers gibt es viele Entdeckungen zu machen, sei es tief unter der Erde oder im Himmel und manchmal lässt einem allein der Glaube etwas zu finden irgendwo am Rand der Karte herum hüpfen in der Hoffnung etwas zu entdecken. Man spürt die Liebe von ArenaNet zu Gw2 in zahlreichen Details und an der Veranstaltung von Events, mit mini Spielen, an Feiertagen.

Grafik, Umgebung, Sound und Geschichte sind ein Traum dieser wird allerdings durch (meine) Erwartungen an das PvP zunichte gemacht.

Guildwars (1) hat eine sehr hohe Komplexität, wenn es darum geht Fertigkeiten zu kombinieren.(8 Fertigkeitenslots zusammengesetzt aus 2 Klassen, 10 Klassen, 600-1000 Fertigkeiten pro Klasse.) In Guildwars2 besteht zwar die Möglichkeit gewisse Angriffe/Zauber gemeinsam auszuführen und so Effekte zu kombinieren aber die Hauptfertigkeiten sind von den Waffen abhängig und von einer sehr bescheidenen Auswahl 4 weiterer Fertigkeiten (eine Elite). Das Spielprinzip des PvP hat sich zu einem "jump and run" entwickelt weg von dem altem "Buildwars". Der Schlüssel von Gw2 ist nun Bewegung, damit wird das Spiel sehr actionlastig und Anfänger-freundlicher als der Vorgänger.

Besonders im PvP ist nun Welt vs Welt: Hier kann sich jeder in größere Schlachten um Festungen, Türme und Minen stürzen. Dies kann sehr viel Spaß machen, wird aber auf längere Zeit etwas "eintönig".

Fazit für alle PvE Fans sehr empfehlenswert und für die PvP Fans hoffen wir das es ein Remake von Guildwars1 PvP irgendwann geben wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

-WASD-

10. März 2013PC: Rollenspielspaß für jedermann

Von (11):

Guildwars 2 beginnt für den Erstspieler mit einem Schlag ins Gesicht. Der Hauptbildschirm enthält doch tatsächlich fünf leere Plätze auf denen er aus verschiedenen Völkern und zahlreichen Klassen irgentwie einen halbwegs akzeptablen Charakter zusammenbasteln soll. Die Klasse wird die späteren Fähigkeiten des Chars bestimment, das Volk seinen Startplatz in der großen Welt von Tyria und dementsprechend seinen groben Missionsverlauf.

Wer diese Hürde genommen hat, für den stellen die Einstiegsmissionen keine Herausforderung dar. Tatsächlich ist strategisches Vorgehen bei Guildwars weniger entscheidend als die Stärke der ausgerüsteten Waffen. Diese werden zusammen mit allerlei Krimskrams von Schauflern, Yetis und Co. geplündert oder bei Händlern erstanden. Dort kann man auch unbrauchbare Prügel verscherbeln, was leider eine sehr langwierige Prozedur darstellt. Die Auswahl an Äxten, Schwertern und anderem Kriegsgerät ist angemessen und erlaubt einen genauen Zuschnitt auf den jeweiligen Charakter.

Die Missionen selbst sind eine Gradwanderung, manche Spieler halten sie für wenig abwechslungsreich und stumpfsinnig, andere schätzen sie aufgrund ihrer sinnvollen Verteilung über ganz Tyria und ihrer schieren Menge. Fest steht, dass der größte Spielspaß bei den Missionen aufkommt, die mit anderen Spielern des Servers bestritten werden. So kämpft nicht selten ein Dutzend herumstrolchender Mitspieler gegen eine riesigen Feind der Marke Unzerstörbar.

Alternativ kann man sich auch fest mit Freunden in einer Gilde zusammenschließen oder einer völlig fremden beitreten. Die Gilden besitzen eigene Institutionen wie eine gemeinsame Bank und erleichtern die Kommunikation ungemein. Zusätzlich kann man sich jederzeit in die Welt-versus-Welt-Gefechte zwischen den Servern einmischen, sollte hierfür jedoch eine gewisse Erfahrung in Rollenspielgemetzeln haben. Alle anderen Spielmechanismen , so beispielsweise das Herstellungssytem, kann sich auch der Quereinsteiger intuitiv erschließen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

76

Sequenzabass

08. März 2013PC: Vor -und Nachteile

Von :

GW2 ist ganz klar "das neue WoW" aber warum muss immer wieder geupdatet werden ? Das ganze Downloaden geht mir auf die nerven. Können die das ganze mit den Feiertagen usw. nicht direkt mit reinpacken? Man muss es mal so sehen... Es gibt Menschen die habe KEINE 16k Leitung aber dafür ein fettes Datenvolumen meist von 10 GB und diese 10 GB kann man leider nicht erhöhen... außer man zahlt drauf. Bei 10 GB im Monat kann ich nicht viel Downloaden/Patchen/Updaten. Und so geht es nicht nur mir.

Warum denkt niemand an diese Personen !?... Ja klar ihr wollt alle "was neues" aber kann das vielleicht in größeren Abständen kommen?... Aber jetzt mal etwas Positives zum Spiel GW2. Gw2 hat ,meiner Meinung nach, eine sehr hübsche und detaillierte Welt. Die Welt ist groß und voller Überraschungen. Es gibt viel zu entdecken und was ich besonders schätze an GW2 sind die Events, die machen richtig Spaß weil ihr mit anderen Spielern (Ohne eine Gruppe zu suchen) gegen riesige Monster kämpfen könnt. Dieses System hat die MMORPG-Szene aufgemischt.

Das PVP-System ist auch sehr gut! Es kommt aufs können an und nicht direkt auf die Rüstung. Naklar man braucht schon ein bisschen was an Rüstung um alles zu kloppen was einen in den Weg kommt. Die Skillung in GW2 ist auch einfach aufgebaut so das sie jeder versteht.

Mehr habe ich im-mom nicht zu sagen ;) Hoffe ihr gebt mir recht... So bin dann mal GW 2 SUCHTEN ! ;)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Silverstar01379

07. März 2013PC: Allen anderen voraus

Von (4):

Guild Wars 2 ist allen anderen MMORPGs weit vorraus! Im Kampfsystem, der Bezahlmethode sowie in der Vertonung aller NPCs und der Vielfalt der Events. Das Kampfsystem ist einfach gehalten, dennoch viel besser gestaltet als in anderen Spielen, so klickt man nicht einfach doppelt auf einem Gegner, sondern man läuft im Kampf, macht Ausweichmanöver und kombiniert mit Freunden Angriffe. So wird der Kampf sehr viel dynamischer.

Die Vertonung jedes einzelnen NPCs sorgt für eine bessere Atmosphäre und längere Motivation, so muss man nicht mehr stumm Texte lesen, sondern man kann den Leuten zuhören. Die Bezahlmethode von Guild Wars 2 ist eines der fairsten, man bezahlt den normalen Preis eines Vollpreis-Spiels und bekommt dafür den gesamten Umfang des Spiels. Der Ingame-Shop ist nur für EP-Boosts oder Dekosachen da, außerdem kann man sein im Spiel erwirtschaftetes Gold fair in Diamanten umtauschen und somit den Ingame-Shop trotzdem nutzen.

Vorteile:
-dynamisches Kampfsystem mit kombinierbaren Angriffen und Ausweichmanövern
-komplette Vertonung aller NPCs, somit keine unnötig langen Texte
-faires Bezahlsystem
-individueller Spielercharakter mit eigener Hintergrundgeschichte und verfärbbarer Rüstung
-überall verteilt Events, die nachfolgende Wirkung in der Welt schaffen
-alle Quests kann man allein oder mit Freunden bestreiten, auch die Hauptquest jedes Spielers

Nachteile:
-teils ständig wiederholende Events

Resultat:
Alles in allem ist Guild Wars 2 das beste, dynamischste und fairste MMORPG. Jeder Fan von MMORPGs oder Neueinsteiger in dem Genre sollten sich auf alle Fälle mal in Guild Wars 2 versuchen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: NCsoft
  • Genre: MMORPG
  • Release:
    28.08.2012 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • Auch bekannt als: gw2
  • EAN: 5060094443584

Spielesammlung Guild Wars 2

Guild Wars-Serie



Guild Wars-Serie anzeigen

Guild Wars 2 in den Charts

Guild Wars 2 (Übersicht)