Harvest Moon - Der Großbasar

meint:
Eine gelungen Bauernsimulation und ein typisches Harvest Moon Spiel, bei dem ihr eure landwirtschaftlichen Erzeugnisse selbst verkaufen dürft. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Harvest Moon - Der Großbasar ist Teil der "Harvest Moon"-Serie. Darin ist es eure Aufgabe, eine Farm zu betreiben. Ihr sät Obst und Gemüse, um es später zu ernten und zu verkaufen. Außerdem könnt ihr euch Nutztiere wie Kühe und Hühner halten. Die Faszination der Serie rührt vor allem daher, dass ihr mit sämtlichen Dorfbewohnern interagieren könnt. Außerdem dürft ihr eines der Dorfmädchen umwerben, um sie später zu heiraten und Kinder zu bekommen. In Harvest Moon - Der Großbasar sollt ihr außerdem einen sagenumwobenen Basar wieder zu neuem Glanz führen. Dieser ist nämlich in den vergangenen Jahren immer mehr in Vergessenheit geraten.

Meinungen

90

204 Bewertungen

91 - 99
(134)
81 - 90
(47)
71 - 80
(10)
51 - 70
(4)
1 - 50
(9)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 17 Meinungen Insgesamt

70

Lillybe

27. Mai 2014NDS: Cooler Name, nicht sonderlich cooles Spiel

Von (7):

In diesem Harvest Moon geht es darum einen alten Basar wieder zu beleben, indem man seine eigenen Sachen verkauft und viel Geld einnimmt.

Der Titel des Spiels hat mich dazu gebracht es zu kaufen, obwohl ich 1 Woche später Harvest Moon The Tale of Two Towns bekommen habe, welches um Klassen besser ist.
Zuerst fand ich das Spiel in Ordnung, doch schon bald war es einfach nur noch schlecht und wenig interessant.
Besonders die Landkarte (bzw. das Feld in dem man sich aufhält) war wirklich klein/ eintönig.
Auch die Möglichkeiten dieses Spiel zu gestalten, fand ich jetzt nicht überragend.
Nach nicht mal 1 Woche lag das Spiel wieder in seiner Verpackung, wo es heute noch liegt.

Pro:
- Es gibt einen Basar
- Das Übliche

Contra:
- Kleine "Welt"
- Wenige Möglichkeiten
- Ziemlich eintönig
- Schnell langweilig

Fazit: Der Spielspaß bei diesem Harvest Moon hält sich in Grenzen, genauer genommen: Das Spiel ist nicht sonderlich gut.
Was hat man sich bei diesem Spiel gedacht? Es ist echt einfallslos!
Für Harvest Moon Fans würde ich das Spiel nicht empfehlen, die die ein tolles haben wollen sollten sich an The Tale of Two Towns/ Geschichten zweier Städte oder an A New Beginning (wer die Grafik mag/ Englisch versteht) versuchen und wird damit wesentlich glücklicher sein als mit diesem Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Cynia

29. November 2012NDS: Das Feilschen kann beginnen

Von (20):

In Harvest Moon- Der Großbasar spielt man wie in allen andern Harvest Moon- Teilen auch einen Farmer, der Pflanzen auf dem Feld anbaut und sich um die Tiere auf der Farm kümmern. Aber anders als in andern Harvest Moon Teilen gibt es in diesem Teil keine Versandbox sondern einen Großbasar, der aber nur am Sonntag geöffnet hat. Man sammelt also eine Spielwoche lang alles auf was man findet und verkauft es am Sonntag, indem man auf dem Basar einen Stand eröffnet. Klingt recht einfach, aber das Lager und der Rucksack haben eine begrenzte Kapazität, wodurch man eventuell auch mal in der Stadt beim Händler Items für weniger Geld verkaufen muss.

Natürlich will man in der Regel nicht alleine auf der Farm arbeiten, daher hat man die Möglichkeit zu heiraten. Zur Auswahl stehen 5 sehr süße Mädchen und meiner Meinung nach 5 nicht ganz so gutaussehende Jungs. Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack. Um zu heiraten muss man erst noch einige Bedingung erfüllen, aber sobald man geheiratet hat, bekommt man auch bald ein sehr süßes Kind.

In der Stadt stehen auch 3 Windmühlen, welche man aber erst nach einigen Monaten alle freischalten kann. In den Windmühlen kann man Tierprodukte weiterverarbeiten, Werkzeuge verbessern und vieles mehr.

Im Großen und Ganzen finde ich das Spiel sehr gut gemacht und würde es auch jedem Harvest Moon-Fan nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Murthen

09. September 2012NDS: Super Spiel!

Von :

Mal was anderes mit dem Basar und nicht einfach in die Kiste schmeißen. Ist aber auch schwieriger weil man nicht so viel Platzt im Lager hat auch wenn man es ganz ausgebaut hat. Ich würde das Spiel auf jeden fall sehr empfehlen. Es macht wirklich sehr viel Spaß die Leute kennen zu lernen und einen Partner zu finden.

Klingt doof und alt, ist aber echt super interessant und macht mega Spaß. Ich bin erst 12 und für 8-15 jährige ist das echt super aber für ältere macht es nicht mehr so viel Spaß. Nach einiger Zeit (5. Jahr) wird es aber etwas langweilig, wenn man noch nicht geheiratet hat.

Viel Spaß mit dem Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

lolipop100

02. August 2012NDS: Echt cool

Von (10):

In der Grossbasar kriegtest du einen Bauernhof auf dem du Dinge für den Basar produzieren müsst wie zum Beispiel Tomaten oder Käse.

Du kannst auch heiraten und ein Kind bekommen. Aber das eigentliche Ziel des Spiels ist, den Basar wieder auf Vordermann zu bringen. Natürlich musst du auch zu den Dorfbewohnern einen guten Stand haben.

Es gibt auch viele Feste, die du mit ihnen feiern kannst. Du kannst auch Hühner, Schafe, Kühe, Hunde und Katzen haben. Zu den Tieren musst du auch einen guten Ruf haben um bei Tierfesten zu gewinnen und gute Qualität bei den Erzeugnissen wie Milch oder wolle zu haben.

Insgesamt würde ich Harvest Moon der Grossbasar 9 von 10 Sternen geben weil ich es gut finde, dass man heiraten und ein Kind bekommen kann. Nicht so gut finde ich, dass es sich wiederholt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

AnnaKeks

06. März 2012NDS: Super Spiel

Von :

Insgesamt ist Harvest Moon der Großbasar (wie eigentlich immer) ein sehr gelungenes Spiel.

Besonders die Atmosphäre ist schön, weil die Natürlichkeit der Stadt und Farm sehr beruhigt. Die Steuerung ist zwar anders als sonst, gefällt mir aber trotzdem gut.

Die Charaktere sind wie immer verdammt niedlich. Der Stall sieht sehr modern aus. Auch nicht schlecht ist, dass man nicht immer von Stall zu Stall rennen muss, sondern gleich alles in einem hat. Und auch das es eine extra Tierweide gibt und mehrere Felder. Doch die zwei allerbesten Ideen waren die drei Windmühlen und das man auf seinem Pferd reiten kann.

Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass die Stadt, die Farm, das Wasserfall-Areal und das Hotel-Areal insgesamt nicht nur so groß wie ein Spielplatz wären. Es wäre auch mal schön wenn es mehr Heiratskandidaten und Feste geben würde.

Sonst ist das Spiel aber ein "Muss" für alle Harvest-Moon-Fans.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Pearldrum92

15. Februar 2012NDS: Anders…, aber doch gleich…

Von (7):

Andere Lokation, andere Leute, andere Feldfrüchte, andere Grafik jedoch gleiches Feeling.

Bei anfänglicher Skepsis, ob es dem erstem Harvest Moon gewachsen ist, wird schnell klar, dass es sich bei Harvest Moon Großbasar um ein hübsch gestaltetes Spiel mit hohem Anspruch handelt.

Zu Beginn ist es sehr öde. Man hat nur wenige Möglichkeiten den Tag zu gestalten und so sind die Tage oft schon um 12 Uhr zu Ende. Das Ganze ändert sich aber schnell, da man neue Werkzeuge kaufen kann, das Sortiment an Samen steigt und man sich auch immer mehr Tiere leisten kann.

Der Basar ist eine schöne Neuerung im Spiel. Man hat dadurch immer ein Wochenziel, man möchte soviel wie möglich anbieten und somit verkaufen können. Leider kommt da der Dämpfer. Oft reicht der Platz in der eigenen Tasche und im Lager nicht für die Masse an Gegenständen und Feldfrüchten. Dazu kommt, dass eigene Erzeugnisse mit der Zeit verderben, was sogenanntes "Ewiglagern" verhindert (aus meiner Sicht größtes Manko).

Alles in allem macht es aber echt Spaß auch wenn die Routine einsetzt. also nicht vom nüchternen Anfang abschrecken lassen, das Spiel ist das Geld wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Schecki09

16. Januar 2012NDS: Wer Saat sät, wird Ernte ernten.

Von (14):

Harvest Moon hat vielleicht schon unsere Eltern begeistert, die - noch auf dem alten Super Nintendo - die Ernte einfahren mussten. Mittlerweile geht es in der nächsten Generation weiter: Wir dürfen an den Handheld ran! Bei "Harvest Moon - Der Großbasar" werden wir zumindest bestens unterhalten - einige länger als andere.

Wir sind erst vor kurzem in die Stadt gezogen, der Bürgermeister begrüßt uns und erzählt uns über die Stadt - und den Bauernhof. Da wir neu sind, fragt er uns gleich, ob wir schon etwas zu tun hätten - und brummt uns den Bauernhof auf. Wir müssen ihn wieder zum Blühen bringen, um den städtischen Basar zu verbessern, auf dem wir wöchentlich unsere Waren verkaufen werden. Mit den etlichen Möglichkeiten, Waren zum verkaufen in die Hände zu bekommen, wird uns ersichtlich geholfen. Entweder säen und ernten wir, fangen Käfer ein, kochen nette Gerichte, gehen angeln, scheren Schafe, melken Kühe. Geradezu unmöglich viele Möglichkeiten.

Nebenbei dürfen wir uns auch noch mit den Dorfbewohnern anfreunden, und aus Freundschaft Liebe machen. "Bauer sucht Frau" ist nichts dagegen. Bei manchen Partnern dauert der Weg zur Heirat etwas länger als bei anderen, zum Beispiel wegen den Lieblingsgeschenken, oder den speziellen Bedingungen. Letzten Endes bekommen "wir" ein Kind, sobald wir das Herz des Partners erobert haben.

Trotzdem wird das Spiel auf Dauer vielleicht ein wenig langweilig. Nach dem 2. Jahr haben wir eine Routine entwickelt: Aufstehen, sich um die Tiere kümmern, unserem Partner schnell ein Geschenk gemacht, pflanzen und ernten, und ab ins Bett. Und vielleicht auch noch an einem Fest teilgenommen, das ca. jeden 4. Tag stattfindet. Manchmal auch den Basar verpasst, da das Geld vom letzten Mal noch perfekt ausreicht. Hier hätte Rising Star ein paar mehr Möglichkeiten einbauen können, mit denen man den Tag verbringen könnte.

Auf jeden Fall ist "Der Großbasar" ein gutes Spiel für unseren DS. Kauft es euch und habt Spaß!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

xHarvestmoonfreakx

16. Januar 2012NDS: Ein ganz gutes Spiel

Von (2):

Hier schreibe ich euch mal Pro und Contra des Spiels auf:

Pro:

-die Idee mit dem Basar und den Spielen dort ist gut gelungen
-die Atmosphäre ist sehr schön
-die Charaktere sind wie in jedem Spiel gut gelungen
-man kann springen und Saltos machen
-die Effekter der Gegend sind eingebaut (z. b. spiegelt sich euer körper im wasser, wenn ihr an einem Fluss entlanglauft)
-man muss nicht weit laufen, um an einen anderen Ort zu gelangen
-die Idee mit der Windmühle ist auch gut
-die Grafik ist auch ok
-die Tierställe etc. sind schon gebaut

Contra:

-Am Anfang ist das Spiel klasse, aber es wird nach einiger zeit etwas langweilig
-Es gibt sehr wenige Orte (6 Orte oder so)
-Es gibt nicht so viele Heiratskandidaten
-Es gibt am Anfang keine Mine, wass euch das Geldverdienen schwerer macht
-Es gibt nur wenig Geschäfte in dem Dorf
-Was sehr schade ist: es gibt keine Erntewichtel im Spiel, welches meiner Meinung nach den Zauber des Spiels nimmt, so entwickelt sich das Spiel zu einem Wiederhol-Spiel und es wird langweilig

Insgesamt finde ich das Spiel gut, für Fans ist es einen Blick wert, es wurde auch gut ausgeschmückt, nur wer jetzt nicht so auf Wiederholungen steht, für den ist das Spiel nicht so ganz das Richtige.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Fabio99Style

13. Dezember 2011NDS: Empfehlenswert!

Von :

Pro:
- Ich finde es Toll, dass es einen Basar gibt.
- Ich finde es gut, dass die Hunde/Katzen die Kühe&Schafe/Hühner raus und wieder rein bringen.
- Ich finde es gut, dass die Zeit nicht mehr in 10 min. -Takt, sondern im 1 min. -Takt läuft.
- Ich finde es auch gut, dass man Snow-/Skate-board fahren kann.

Contra:
- Ich fände es schöner, wenn es für jedes Tier einmal im Jahr ein Fest geben würde.
- Ich hätte gerne auch mal ein Basar der nicht wegen einem Geburtstag verschoben wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

ZoeyRedbird

26. Oktober 2011NDS: Ganz gut!

Von gelöschter User:

Ich finde das Spiel ganz gut. Nur ist es mit der Zeit langweilig, die Personen ähneln denen aus den Vorgängern stark. Der Bassar ist eine gute Idee aber nicht wirklich gut durchdacht. Wenn man einen großen Stand hat kommen viel zu viele Kunden die man gar nicht alle bedienen kann. Die Grafik hat sich schon etwas verbessert wenn auch nicht so viel. Der Sound ist nicht so schön, aber das war er ja noch nie. Die Steuerung finde ich echt klasse. Eine gute Idee ist der Lagerraum und das man denStall und das Haus nicht erweitern muss. Dafür muss man dann aber auch mit teureren Preisen umgehen können.

Die Haustiere haben jetzt endlich Mal einen Job das ist klasse. Die Dorfbewohner sind auch sehr nett und es gibt nette Aufgaben, wie Z. B das trainieren der Haustiere, die Pferderennen und das Skateboard oder Snowboard fahren. Das schlechteste ist das es keine Mienen gibt, die Mühlen ewig brauchen, und das die Zeit manchmal zu knapp wird. Für alle die Harvest Moon Fans sind, ist das Spiel zu empfehlen. Aber wer mehr Abwechslung braucht, der solte ein anderes Harvest Moon Spiel spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

KiiBax3

20. Oktober 2011NDS: Auf jeden Fall eine Empfehlung

Von (4):

Das Neue Harvest Moon Spiel ist einfach klasse. Es gibt zwar 2 oder 3 kleine Dinge die ich nicht so toll finde, aber wenn man in Pro und Contra aufzählen würde, dann gewinnt ganz klar Pro.

In dem neuen Spiel geht es diesmal nicht darum, eine Insel beliebter zu machen, sondern einen Basar. Außerdem finde ich, dass diesmal das Dorf super gut gestaltet ist. Die Häuser sehen sehr realistisch aus und alles ist detailgetreu bearbeitet. Egal ob es um Rauch aus dem Schornstein geht oder um ein knisterndes, glimmendes Feuer im Kamin. Die Grafik ist wie eigentlich in jedem Harvest Moon Spiel super. Der Sound ist gut, aber manchmal nervt er schon. Zum Beispiel wenn man sich mit jemanden unterhält kommen immer diese nervigen Geräusche wenn der andere was sagt. Aber das ist jetzt auch nicht der Weltuntergang. Der Bauernhof ist auch super gestaltet. Das Haus ist schon mit den wichtigsten Sachen und ausgestattet, zum Beispiel der Küche, der Toilette oder dem Bad. Und sogar der Tierstall ist schon super groß.

An dem Spiel gefällt mir besonders, dass man jetzt Insekten einfangen kann, springen kann, es gibt neue Veranstaltungen (z. B. Blumenfest, man kann Snowboard fahren, und und und! Den Basar, um den es ja hauptsächlich geht, finde ich auch toll. Man kann so gut wie alles was man in der Tasche hat verkaufen, egal ob es jetzt ein kleiner Ast ist den man auf dem Weg zum Basar gefunden hat oder seine selbst angebauten Pflanzen. Man kann es verkaufen, solange sich jemand dafür interessiert.

Ich persönlich finde, es ist das Beste Harvest Moon Spiel, das es für den Nintendo Ds gibt. Auf jeden Fall weiterempfehlbar.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Moon3000

18. Oktober 2011NDS: Pro und Contra zum Spiel

Von :

Pro:
- Toller Basar
- Tolle Charakter so wie Dorfbewohner
- Man kann Insekten fangen
- Man kann angeln
- man kann mehrere Haustiere haben(Hunde und Katzen)
- Die Haustiere bringen die Nutztiere(Kühe, Schafe. ect. rein
- die Windmühlen sind super man kann selber Samen herstellen o. ä.
- Man kann springen

Contra:
- Es gibt keine Mine
- Man kann nur an bestimmten Stellen angeln

Also alles in allem ist es das beste Harvest moon Spiel für den Nintendo DS.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Wolke1999

18. Oktober 2011NDS: Kreativität ist gefragt!

Von :

Ich mag Harvest moon sehr. Ich werde die Sachen auflistendie mir nicht gefallen, ein paar die mir gefallen und wasman noch reinbringen oder verändern könnte, meiner Meinung nach.

was mir nicht sehr gefält:
-dass es keine Mine gibt denn so bekommt
man kaum Erze und das ist dann echt schwer
das Geld für den Basar zusammen zu bekommen
-mit dem Speichern das ist echt stressig, dass
man erst speichern kann wenn man schlafen geht
-die Geschichte. klar man muss den Basar auf 100%
bringen aber was danach? So vergeht einem schnell
die Lust und Herausforderung
-dass es nicht für jedes Tier im Jahr ein Fest gibt
-wenig Angelmöglichkeiten

Es gibt bestimmt noch mehr, aber die fallen mir gerade nicht ein
Jetzt ein paar Sachen die mir gefallen:
-die Schneebälle find ich sehr einfallsreich
-die Wm im Snowboard fahren
-die Charaktäre
-die Windmühlen
-das es beim Kochen auf die Frische ankommt
-der Basar
-das Familienbett



Okay jetzt Vorschläge, was man vielleicht machen könnte:
-Das man auch den Mann verlieren kann wenn man ihm
zu wenig Aufmerksamkeit gibt. So hört sich fies
an aber vielleicht auch bevor andere Paare ein Kind bekommen
man die wegschnappen kann oder so
-eben die Sachen die bei nicht so gut stehen verbessern
-Ohhh das ist ne Wuschvorstellung aber ich bin sehr
kreativ und es würde bestimmt auch schwer werden
aber vielleicht das man alt wird und das Kind übernimmt
also mehr kleine Kinder am Anfang und das man die denn
Heiraten kann aber das passiert eben nur einmal
-Dann das man bis zu 2 oder 3 Kinder bekommen kann
-Das man in die Stadt gehen kann auch wenn es nur einmal
in der Woche ist! bitte!
-Mit Kind ausflüge machen einmal in der Jahreszeit oder so

und auch andere kreativen Sachen wenn mir noch mehr einfallen, schreib ich es hin, wenn ich kann.

Das war meine Meinung und ich würde mich echt freuen, wenn man einiger dieser Ideen vielleicht umsetzen könnte. Ich
würde Purzelbäume machen!

1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

domfab

13. Oktober 2011NDS: Super Bauernhof-Simulations-Spiel

Von (9):

Pro:
- Ich finde es Toll, dass es einen Basar gibt.
- Ich finde es gut, dass die Hunde/Katzen die Kühe&Schafe/Hühner raus und wieder rein bringen.
- Ich finde es gut, dass die Zeit nicht mehr in 10 min. -Takt, sondern im 1 min. -Takt läuft.
- Ich finde es auch gut, dass man Snow-/Skate-board fahren kann.

Contra:
- Ich finde es nicht so gut, dass man zum Speichern immer Schlafen gehen muss.
- Ich fände es schöner, wenn es für jedes Tier einmal im Jahr ein Fest geben würde.
- Ich hätte gerne auch mal ein Basar der nicht wegen einem Geburtstag verschoben wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

dominikus99

09. Oktober 2011NDS: Der beste Harvest Moon-Teil für Ds!

Von (18):

Ich habe vor ein paar Wochen gehört das es ein neues Harvest Moon geben sollte. Ich habe es mir sofort geholt da ich ein richtiger Harvest Moon fan bin. Vor Großbasar besaß ich noch Deine Tierparade(Wii) und die Sonnenschein-Inseln.

Also der Großbasar ist ein weiter Fortschritt für die Ds Teile von Harvest Moon. Die Grafik ist viel besser und man erkennt ein paar Details viel besser. Der Sound ist zum Großteil so geblieben wie er war z. b. wenn man speichert oder in sein Haus geht. Die Steuerung ist mehr oder weniger schwieriger geworden.
Jetzt benutzt man fast immer den B Knopf. Die Touchpen-Steuerung fällt aber ganz weg.

Natürlich kann man auch in der Großbasar wieder heiraten. Es gibt 5 Jungen und 5 Mädchen zu Auswahl.
Das Prinzip ist immer noch gleich: Man schenkt der/dem Geliebten jeden Tag etwas, am besten was er/sie
liebt. Man kann auch ein Baby haben.

So, aber es gibt nicht nur den Basar sondern es gibt jetzt Windmühlen. Eine steht auf deinem Hof. Nach dem du sie freigeschaltet hast, kannst du Sachen darin garen.

So dann kommen wir zur größten und bekanntesten Funktion des Spiels: Der Basar.
Anstatt in eine Mine zu gehen und sich Erze usw. zu erarbeiten oder seine Ernten in eine Lieferkiste zu legen, wird alles über dem Basar erledigt. Auf dem Basar gibt es sehr viele Stände. Auf dem Basar kannst du Tiere, Werkzeuge, Essen, Saat, Geschenkpapier Süßigkeiten usw. kaufen. Und: Du hast sogar deinen eigenen Stand. Zu Nächst musst du mit 3 Platzstelllen zurechtkommen, während des Spiels schlatest du aber mehr Platz frei. Du kannst alles mögliche verkaufen, bis auf Werkzeuge und Tiere.

So, jetzt nochmal eine Zusammenfassung:
Gute Grafik. besser als in den Vorgängern.
Leicht nervtönender Sound wie in den Vorgängern.
Die Steuerung ist ein bisschen schwieriger.
Fazit: Ein sehr gelungenes Harvest Moon der NDs Reihe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

ds-profi

08. Oktober 2011NDS: Sehr gutes Spiel mit nur sehr kleinen Schwächen

Von (3):

Also wie soll ich anfangen?

1. Sehr positiv finde ich die Idee mit dem Basar! Man kriegt nur einmal in der Woche Geld, dass heißt das man nicht nur Spielen brauch, sondern auch mal ein bisschen mitdenken. Was kann ich mir leisten? Wie lege ich mein Geld am Besten an um mehr Geld zu verdienen? Bevor man sein Geld ausgibt muss man echt gut nachdenken. Denn manchmal wenn man darauf vertraut, dass man kein Tierfutter kaufen muss, weil es ja Sommer ist und es schon nicht regnen wird, regnet es und deine Tiere werden sauer, weil du kein Geld hast um Futter zu kaufen, weil du alles für einen Lagerbau etc. ausgegeben hast. Und da ich Organisation liebe, gefällt mir das sehr. Man kann zwar auch bei dem Händler etwas verkaufen, aber der gibt einem zu wenig Geld für die Ware.

2. Die Windmühlen empfinde ich ebenfalls als sehr positiv. Man kann damit echt viele und vorallem tolle Produkte herstellen. Das einzige Schlechte daran finde ich das sie von allein kommen. Man muss nichts besonderes dafür tun oder dafür sparen. Sie sind einfach da. Teilweise positiv aber irgendwie auch negativ.

3. Die Anzahl der Tiere finde ich auch super gut, denn 20 Schafe, 20 Kühe und 20 Hühner sind echt eine Menge.

+ Man kann Insekten fangen. (Bringen zwar nicht viel, aber es ist trotzdem sehr spaßig)
+ Basarsystem
+ Anzahl der Tiere
+ Windmühlen
+ Haustiere helfen bei der Arbeit
+ Viele neue Charaktere
+ Münzen im Boden und Gold im Fluss
+ Dünger (Super, dass er endlich von Anfang an da ist und man ihn auch selber herstellen kann)

- Bis 17 Uhr warten bis du die Kühe und Schafe in den Stall kriegst oder es ist ein regelrechter Kampf
- Man kann nur an bestimmten Stellen Angeln
- Wenig Ausbaumöglichkeiten

O Die Grafik ist nicht der Knaller, aber durchaus in Ordnung
O Die Musik wird schnell langweilig, aber wen interessiert schon die Musik? Dann macht man die halt aus!
O Pflanzen nicht mehr im 9x9 Feld
O Samen sind sehr teuer

+(Positiv) -(Negativ) O(Neutral)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Feria

05. Oktober 2011NDS: Endlich erwachsen

Von :

Jetzt hab ich ein paar Tage lang Harvest Moon Großbasar angespielt.
Als treuer Fan aller Harvest Moon Spiele die für den DS erschienen sind muss ich nun einfach mal meinen Senf abgeben. Das Spiel erfordert nun wesentlich mehr Planungsfähigkeiten, manchmal ist es sogar besser einen Basar auszulassen um für den nächsten Basar genug Ware zu haben. Alles ist teurer, aber keineswegs schlechter geworden. Harvest Moon Großbasar ist meiner Meinung nach schon längst überfällig. Hat man früher noch Wichtel gesucht oder Brücken gebaut muss man nun einen Basar auf Forderman bringen. Man muss sich Gedanken machen wie man aus seinen Produkten die besten Preise rausholt, so ist Rübensalat gewinnbringender als unbehandelte Rüben. Harvest Moon ist erwachsen geworden ohne Langweillig oder öde zu werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Harvest Moon - Großbasar

Harvest Moon-Serie



Harvest Moon-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Harvest Moon - Großbasar in den Charts

Harvest Moon - Großbasar (Übersicht)