Neue Artikel

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Wolltest Du nicht schon immer mal die Zukunft der Welt beeinflussen? In Imperial Glory hast Du die Gelegenheit dazu. Du hast die Wahl: Entweder ziehst Du in die Schlacht um neue Ländereien zu erobern oder Du betrittst das Parkett der Diplomatie und baust so ein große Wirtschaftsmacht auf.

Du bist das Oberhaupt einer Großmacht und bestrebt, die Weltherrschaft zu ergreifen. Dazu stehen Dir Diplomaten, aber auch ein großes Heer zur Verfügung. Dabei musst Du Deine Truppen in historische Schlachten führen, aber die Politik darf dabei auch nicht vernachlässigt werden. Du musst Deine ganzen Kräfte mobilisieren um Länder zu erobern.

Dabei führen Dich Deine Wege in die riesigen Weiten von Russland, in die Wüste von Marokko oder nach England. Allerdings musst Du aufpassen, jedes Reich hat unterschiedliche Stärken, die sich zudem während des Spiels ständig weiterentwickeln. Und gerade das macht dieses Spiel so spannend, da die Ereignisse nicht vorhersehbar sind.

Die Kampfszenen spielen sich vor einer eindrucksvollen Kulisse ab und die Klimaverhältnisse in den einzelnen Gebieten wirkt sich zudem auch auf den Spielverlauf aus. Die Seegefechte sind atemberaubend, zumal auch die Besatzungen unterschiedliche Stärken und Eigenschaften aufweisen. Die Waffen sind den historischen Gegebenheiten dieser Zeit angepasst und wirken realistisch. Besonders spannend sind die Schlachten in Echtzeit über das Internet oder im LAN.

Meinungen

87

68 Bewertungen

91 - 99
(28)
81 - 90
(29)
71 - 80
(7)
51 - 70
(1)
1 - 50
(3)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 3.9
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

88

LittleDannyPocket

01. August 2012PC: Die Welt wird untergehen, wir erwarten ihre Befehle General

Von (29):

Dieses Spiel verbirgt große Strategie, verpackt in rundenbasierten Diplomatie. Als eine von fünf Großmächten muss man das Ziel erreichen, Europa zur Zeit zwischen Ende 18. - und Hälfte des 19. Jahrhundert. Es stehen als oberster Herrscher die Möglichkeiten, sämtliche Kleinländer zu integrieren, ob durch Krieg oder Sympathie. Jedoch ist das Spiel verdammt komplex, da es noch viele andere Angelegenheiten wie Bündnisse, Handel, Forschung, Nahrungsknappheit, Soldatenausbildung und mehr gibt. Wenn man sich alles verinnerlicht hat, wird man von diesem Prinzip angezogen, welche Möglichkeiten einem noch zur Verfügung stehen.

Auf der technischen Seite darf man sich viel vorstellen. Die Oberkarte, Europa, ist zweidimensional als typische Karte dargestellt, für die Übersicht aber geeignet. Und die Soldaten sind als kleine Standfiguren erkennbar, deren Animationen, ob Sieg oder Niederlage, spärlich sind. Wer sich auf die Kämpfe einlässt, erhält hübsch detaillierte Schauplätze, aufgrund der Kamera und der komplexen strategischen Auswahl wird man davon anfangs abgeschreckt. Doch nach etwas Zeit ist man vom Spielprinzip süchtig und kann nicht mehr die Hände von diesem Spiel lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Revensaltek

07. Mai 2011PC: Meilenstein für das 18. Jahrhundert

Von :

Das Spiel ist anders, als die Spiele die im 17. und 18. Jahrhundert spielen. Denn es wirkt leicht wie "Risiko" aber da man die Schlachten selbst schlagen kann, kann mann das Spielgeschehen besser beeinflussen und somit noch eine entscheidende Wendung herbeiführen.

Gut finde ich:
- Das es verschiedene Länder gibt (nicht nur Großmächte wie in anderen Spielen)
- Es mehrer möglichkeiten gibt zu gewinnen (nicht nur durch kämpf)
- Man zwichen mehreren Regierungssystemen entscheiden kann
- Es sehr viel Diplomatie gibt

Schlecht ist:
- Man kann nur die Großmächte spielen
- Man kann keine Großmächte intigriernen
- Es funktioniert nicht auf jedem Computer fehlerfrei

Das Spiel ist im Großen und Ganzen ein neuer Maßstab für Spiele die zur Zeit der Französichenrevolution spielen. Doch leider ist das Spiel sehr unbekannt und somit auch nicht sehr im Gespräch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

PabloDerZocker

28. April 2011PC: Imperial Glory - Einmalige Darstellung des 18. Jahrhunderts?

Von (2):

Imperial Glory, ein Name der viel Verspricht. Doch dem ist nicht ganz so: die KI berechnet die Schlachten teilweise komplett unnachvollziehbar und die Kamerasteurung ist dadurch, dass nur nach links/recht schwenken kann und ansonsten nur vor-zurück sehr umständlich. Außerdem gibt es kaum unterschiedliche Truppentypen (abgesehen von den Namen) zwischen den einzelnen Nationen.

Man muss auch noch sagen, dass alle Länder außer Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien und Frankreich in das Land "eingegliedert" werden können, d. h. dass das jeweilige Lang friedlich unterworfen wird und dabei alle militärischen Einheiten und Schiffe sich dem "neuen Herren" anschließen. Diese Unterwerfung ist nur möglich, wenn man Einfluss in dem Land gewinnt, z. B. durch den Bau von Botschaften. Jedoch geschieht diese freidliche Integration viel zu oft durch die KI-Großstaaten. Man braucht kaum 3-5 Runden zu warten und der erste Kleinstaat wurde von einer Großmacht friedlich unterworfen.

-unnachvollziehbare Berechnungen der KI bei Schlachten
-schlechte Kamerasteuerung
-zu einheitliche Truppentypen
-friedliche Integration von Kleinstaaten kommt viel zu häufig vor

Aber Imperial Glory hat auch eine Glanzseite. Die Stimmen während Schlachten, während man Befehle gibt z. B.
oder das Kampfgschrei mit Musketenschüssen hören sich fantastisch an. Das Gelände währen Echtzeit-Schlachten ist detailliert und aufwendig gestaltet. Die Diplomatie ist umfangreich und interessant aufgebaut. Die Forschung stellt einen zentralen Punkt im Spiel dar.
Soundeffekte während Schlachten sind großartig
umfangreiche und interessant gestaltete Diplomatie
Vermählung seines Erben mit Erben anderer Länder
die Forschung ist ein zentraler Punkt im Spiel

Für mich ist Imperial Glory trotz ausgeglichenen /- Punkten ein spielenswertes Strategie- und Taktikspiel. Die Schlachten sind trotz schlechter Kamerasteuerung interessant und packend und die Diplomatie ist für mich ein ganz ganz großer Pluspunkt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Imperial Glory

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Imperial Glory in den Charts

Imperial Glory (Übersicht)