Just Cause 3

meint:
Zerstörungsorgie mit massiven technischen Schwierigkeiten. Kurzfristig sehr unterhaltsam, doch auf Dauer fehlt Abwechslung und spielerischer Herausforderung. Test lesen

Neue Videos

JUST CAUSE 3 - Sky Fortress Trailer Deutsch
Parasailing - Just Cause 3
Banana Stand - Easter Egg   Just Cause 3
Just Cause 3 - Bavarium Base Takedown-f2w6A402mY8

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"Just Cause 3" spielt einige Jahre nach den Ereignissen in "Just Cause 2". Der Protagonist Rico Rodriguez kehrt in seine Heimat Medici zurück und muss feststellen dass dort der Diktator General Di Ravello sein Unwesen treibt - das Ziel ist klar. "Just Cause 3" ist ein sogenanntes Sandbox-Spiel bei euch ähnlich wie im Vorgänger eine Spielfläche von rund 1.000 km² erwartet. Neben der Hauptstory gibt es weitere optionale Aufgaben die bei Bewältigung die Fähigkeiten eures Charakters verbessern können. Ihr könnt außerdem alle von euch untersuchen Gegenstände (zum Beispiel Autos oder Waffen) jederzeit "spawnen" lassen.

Meinungen

80

133 Bewertungen

91 - 99
(57)
81 - 90
(36)
71 - 80
(18)
51 - 70
(8)
1 - 50
(14)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 3.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 14 Meinungen Insgesamt

4

Steven1503

23. Mai 2016XBox One: Leider ein Fehlschlag

Von :

Ich hatte angefangen dieses Spiel zu spielen. Grafik und Spielgeschehen erweckten mein Interesse von Anfang an.Leider ist es mir nicht möglich das Spiel zu beenden. Manche Missionen habe ich beendet, jedoch registrierte das Spiel dies nicht und ich musste mehrmals die Mission neustarten oder mich umbringen lassen um sie zu beenden. Als Beispiel : Die Mission die, sie Belohnung beinhaltete Schnellreisen zu können habe ich beendet, jedoch zeigte er sie mir wieder und wieder erneut an und ich konnte sonst keine andere machen. Provinzen befreien ging auch nicht..... Ich konnte zwar alles was es beinhaltet sie zu befreien machen, aber sie wurden nie als befreit angezeigt .. Zum guten Schluss ist zusagen, dass dieses Problem wohl bei XboxOne Spielern wie auch beim Hersteller bekannt ist. Ich bekam auch mein Geld von Microsoft zurück.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

iFraKs

10. Februar 2016PS4: Einen Blick wert???

Von (2):

Just Cause 3 hat mich auf der PS4 positiv wie auch negativ überrascht.
Die Grafik ist echt ein Traum, jedoch nur auf Entfernung betrachtet,
alles was ein wenig näher ist sieht ein wenig komisch aus, jedoch stört das nur minimal.
Hingegen ist die Story wirklich nicht gut und vielerlei Missionen wiederholen sich oder sind einfach zu kurz gestaltet.
Die Fahrzeuge sind wie ich finde wirklich gut gelungen, und auch sehr verschieden. Es macht also schon einen unterschied ob man nun mit dem Lausigen Roller vom Anfang herum fährt oder mit schnellen Sport Autos bis zu Zahlreichen Gepanzerten Fahrzeugen die mit Geschützen und Raketen ausgestattet sind.

Im Punkt KI kann man nur sagen das sie nicht so gelungen ist wie ich es mir erhofft habe, denn oftmals stellen sie sich zum dumm an und reagieren nicht natürlich.
Eine Sache was mich auch noch stört ist, das man Leuchtfackeln hat, mit denen man sich in der Garage gespeicherten Fahrzeuge bestellen kann.
Ist dieses Fahrzeug jedoch zertört worden, muss man über 30 Minuten warten, bis man dieses wieder bestellen kann.
Das kann manchmal wirklich ärgerlich sein.

Im großen und ganzen ist das Spiel ein cooles und abgedrehtes Spiel, das jedoch auf seine Tücken hat.
Aber ein Just Cause zockt man normalerweise auch nicht wegen der Story.
Viel mehr wegen den Explosionen und dem Chaos, und davon hat
Just Cause reichlich genug.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

jallyify

02. Februar 2016PC: Chuck Norris unehelicher Sohn ist wieder zurück

Von :

Chuck Norris unehelicher Sohn Rico Rodriguez lässt es nach wieder Ordentlich knallen und explodieren.

Ricos alte Heimat Medici wird von einem wohlgenährten Diktator unterdrückt und seines seltenen Rohstoffes „Bavarium“ beraubt.
Für uns Grund genug, alles zu zerstören, was wir sehen.
So viel zur Story.

Kommen wir lieber zu den wichtigen Aspekten:
Die erste Neuerung, die einem sofort ins Auge springt, ist das malerische Medici.
Ein Azurblaues Meer, mit einer ansehnlichen Unterwasserwelt, rote Rosenfelder, verschneite Gebirge durchlöchert von Höhlen. Alles hier ist knallbunt, wunderschön und weitläufig.

Also ab ins nächste Auto und los geht’s zum Sightseeing! ... Okay, hier gibt fahrtechnisch definitiv noch etwas zu verbessern, aber wer braucht schon Autos, wenn man einen Wingsuit besitzt?
Denn trotz allerlei Fahrzeugen zu Luft, Wasser und Land, ist das agilste und schnellste Fortbewegungsmittel der neue Wingsuit.

Ebenfalls neu im Angebot: Doppelhaken!
Man kann nun zwischen zwei beliebigen Punkten ein Seil spannen und dieses einfahren lassen.
Das ist nicht nur praktisch im Kampf, sondern auch für Unfug.

Noch mehr Unfug kommt natürlich durch noch mehr Modifikationen, die man freischalten kann, indem man bestimmte Herausforderungen absolviert oder Regionen befreit.

Zusammen mit einer weitaus hübscheren Optik, sind das die größten und nennenswertesten Neuerungen der Fortsetzung.

Seriengetreu legt natürlich auch der neuste Teil auf eine Welt, die von Michael Bay persönlich kreiert worden seien könnte.
Hunderte Militärbasen, Dörfer und Städte warten darauf befreit zu werden, indem man alles zerstört, was es zu zerstören gibt.

Besonders in solchen Momenten gibt auch gerne mal die Framerate den Löffeln ab und lässt Rico in einer explodierenden Basis ordentlich ruckeln.

Unter dem Strich ist Just Cause 3 ein ehrenwürdiger Nachfolger, der das Universum rund um Protagonisten Rico Rodriguez logisch vorführt.
Das perfekte Spiel um den Kopf mal abzuschalten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

KingKunta

22. Januar 2016PS4: Für Just Cause Fans ein "Muss", ansonsten nichts Besonderes

Von (4):

Das Spiel ist im großen und ganzen ein gelungener Teil.

Nachteile:

Die Steuerung bzw. das Gameplay an sich sind etwas sehr gewöhnungsbedürftig. Man ist nicht in der Lage zu schleichen oder anständig zu zielen, schießen kann man nur im Schnellfeuer, woran man sich wie bereits erwähnt aber auch nach einer Zeit gewöhnt.

Meiner Meinung nach sind die Dialoge etwas allzu gefühlsvoll und dramatisch, insbesondere die Hauptcharaktere betonen ihre Stimmen leicht übertrieben (Starker gekünstelter Akzent etc).

Zu viel Macht: Man ist in der Lage überall mit einem Enterhaken hin zu gelangen und hat so gut wie gar keinen Fallschaden.

Vorteile:

Atmosphäre, Karte: Die Karte ist riesig, umfangreich und äußerst authentisch. Es gibt sowohl schneebedeckte Berge als auch dichte Wälder, Ackerland, Küstenregionen und viele kleine Inseln die man allesamt mit einem Schiff erreichen kann. Ich habe noch nie ein Spiel mit einer derart umfangreichen Karte gespielt, Riesen Pluspunkt.

Grafik: Es macht (mir zumindest) großen Spaß Abschnitte der Karte zu erobern und die Effekte (Explosionen usw.) zu genießen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

penpal

22. Januar 2016PS4: Alle Bedenken weggeblasen, tolles Spiel

Von (12):

Zum Glück hat es mich überaus positiv überrascht !
Ich finde es nahezu perfekt gelungen und das obwohl ich kein Fan von stupiden Geballer bin.
Spiele wie Saints Row 4 turnen mich ab, ein Fünkchen Realismus muss das ganze noch haben (Gegner und Fahrzeuge Schadensmodell und Physik usw).

Ich habe mich kurzerhand dazu entschlossen es mir trotz aller Kritiken zu kaufen und schon befürchtet , dass es wie Saints Row 4 wird, mit affiger Physik, nur noch Klamauk und Gleitschirm usw quasi endloses fliegen ermöglicht. Dass ein einziger Schuss alles zum explodieren bringt und eben alles in einer stupiden Ballerei endet.

Weit weit gefehlt !

Während das Spiel installiert darf man sich auf einer abgeschotteten Insel bereits mit der Steuerung vertraut machen und dank unendlicher Munition ein wenig herumballern, bis das Spiel sich eben installliert hat.
Hier staunte ich nicht schlecht als ich zum ersten Mal sah, dass die Physik der Spielwelt durchaus realistisch ist, und die Grafik imposant ! , die Spielmechanik ausgefeilt und spaßig von der Hand geht und die zerstörbare Welt , Bäume die Hänge herunterpurzeln, Äste, usw usw, die Fahrphysik der Autos....ich war überrascht ! das hätte auch ein Farcry sein können !!

Im Spiel selbst habe ich die angeblich schlechte Synchronisation gesucht, ich fand sie besser als in Uncharted und das soll was heißen. Generell spielt sich das Spiel sehr wie Uncharted, nur dass man eben tolle Möglichkeiten einer freien Sandbox Welt hat.

Begeistert und hoch motiviert startete ich die Kampagne und ich muss echt sagen sie ist herausfordernd. die erste Stadt die ich mir ausgesucht hat, hat es in sich, wie in GTA steigt der Verfolgungsgrad der Regierungstruppen und es ist knallhart, all diese immer wieder aufs neue abzuhängen.
Super spaßig mit dicken Wummen, Raketen und dergleichen diese in Schach zu halten, eine lebendige Zivilbevölkerung, ich komme mir vor wie in Tropico.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

smitty2211

18. Januar 2016PC: Zerstörungswahn schön anzusehen

Von (16):

Ich habe mir Just Cause 3 geholt nachdem ich es bei einem Kumpel gesehen habe und es recht amüsant aussah. Aber auch nicht zum Vollpreis sondern letzendlich recht günstig als Download geschossen.
Just Cause 3 ist eines dieser Spiele die nie mein Liebling werden, aber an kalten, eintönigen Tagen wie diesen seine "Magie" entfaltet *hust*.

Für Personen die einen absoluten Hang zum dumpfen, stumpfen und übertrieben effenktvollen Zerstörungswahn haben (wie ich) kann ich Just Cause 3 wirklich weiterempfehlen, leider aber nur unter der Voraussetzung das es immer ein Spiel bleiben wird um langweilige Stunden zu überbrücken, bzw immer ein Nieschenfüller und ein reines Spiel für zwischendurch bleibt.

Es unterhält mich in der Tatsache das ich eingentlich nur eine Aufgabe habe: Zerstören. Eine super Sache um sich mal abzureagieren oder zu relaxen. Da bleibt die "Story" schon fast auf der Strecke liegen, was ich aber nicht weiter schlimm finde. Und falls ich mal keine Lust habe auf eine weitere Festung zerstören, verarsche ich halt die Rebellen.
Man kann in Just Cause 3 unglaublich viel Mist bauen, aber irgendwann wird es eintönig und man beendet das Spiel. Aber nach ein paar Stunden/Tagen erfreu ich mich aufs Neue in diese doch etwas abgedrehte Spielwelt einzutauchen.
Aber: Just Cause 3 ist zum jetzigen Standpunkt ein reines Einzelspieler-Spiel, was irgendwie schade ist.

Also: Wie schon oben erwähnt, Just Cause 3 hat durchaus unterhaltungswert, es macht auch Spaß aber es kann auch sein das irgendwann der Punkt kommt an dem es langweilig wird. An Leute empfehle ich es weiter die auf mutwillige Zerstörung stehen und nicht ganz auf den Preis achten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

70

Yakuda

11. Januar 2016PC: Zwischendurch ganz nett, wenn da nicht...

Von (5):

...Die Ladezeiten, Bugs, komplett abstürzte auf wirklich guten Systemen und gar teilweise wirklich Spiel Spaß hemmenden "Features" wären.

Ich könnte hier ewig lange ausholen wie "nicht vorhanden" die Story ist oder das es doch alles total unrealistisch sei aber da nimmt sich das Spiel in keinem Moment selber ernst, warum sollte ich das dann tun und ankreiden. Mich stören eher das hier und da das Game sich selbst im weg steht. Warum muss man beispielsweise etwas wie das manuelle zielen als eine MOD, durch bescheuerte Zielübungen auf Zeit erst freischalten?

Warum gibt man dem Spieler relativ früh im Spiel einen sehr Starken Markierungslaser für ein Luftangriff, aber gleichzeitig sind Waffen wie ne bescheuerte Panzerfaust die man in JEDER Basis findet ewig lang gesperrt und nicht bestellbar?

Mit der teils unfassbar "wie auf schienen" wirkende Fahrzeugsteuerung, den abstürzten ohne jeglichen Grund und der wirklich extremen Wiederholung der Aufgaben (man macht eigentlich immer wieder das selbe, Stadt oder Basis erobern. Abwechslung is da rein die steigende Waffen und Fahrzeugauswahl sowie hier und da neue Gegner Typen (was selten vorkommt)) komm ich klar, für n Spiel für zwischendurch auch ok. Aber bitte nicht für ein Vollpreistitel.

Ganz klare Empfehlung wie man das Spiel richtig Spielt: Ladet euch einen Trainer runter, Macht JC3 an (mit Trainer), holt euch in der langen lade zeit was zu trinken, "ALLE MODS" AN und dann einfach mal Ausrasten und sich an einer gepflegten Zerstörungsorgie erfreuen bis zu dem Zeitpunkt wo euch das Spiel durch einen Absturz oder dem festbuggen in der Welt sagt "Jetzt solltest du mal wieder was anderes machen". Dann hat man damit seinen Spaß. Ach und bitte nur für unter 30 Euro mitnehmen, sonst könnte evtl. der ein oder andere Wutanfall in euer Trautes Zocker Heiligtum eindringen.

PS: Ich kann mich nach 17 Stunden Spielzeit nich dran gewöhnen das Gronkh mir Gegner auf den Hals hetzt. Ich kanns einfach nich...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

3

vintelli

04. Januar 2016PS4: DIE Enttäuschung des Jahres

Von :

Man erwartet sich doch von einer Neuauflage, auf einem neuen System eine gewisse Weiterentwicklung...also ich schon.
Grafisch mau!

Die Map ist besonders im Norden äußerst dünn besiedelt.
Da gibt es doch ganz nordöstlich eine riesengroße Insel mit einem angedeuteten Vulkan, ohne Strassen, ohne Siedlungen, absolut nix zu tun oder zu sehen.

Eine Besonderheit von JC2 war auch, daß man in alle Richtungen fliegen oder bootfahren konnte, so lange man wollte. Bei JC3 geht das nicht mehr.
Keine Wüsten, keine Skigebiete, überall sieht man sich wiederholende Patterns...
Keine Minimap, keine Gesundheitsanzeige, dafür einen nutzlosen Tachometer, welche mit dem Geschwindigkeitsempfinden gar nicht übereinstimmt.

Nur mehr schnellgehen oder spazieren...kein Sprinten mehr, keine Ausweichrolle mehr (dafür gibt es jetzt Feinde, welche diese Ausweichrolle beherrschen, kein Nahkampf-Peitschenschlag mehr - dafür ein lächerlicher Ellbogenstoß. Ducken kann man sich auch nicht mehr...

Kein überwechseln zu einem anderen Fahrzeug, während man auf'm Auto steht, kein steuern des Fahrzeugs durch Gewichtsverlagerung -somit ist diese Aktion nutzlos! Seitlich dranhängen ist auch nicht mehr!

Die Übersichtskarte - welche bei JC2 auf Knopfdruck, in Sekundenbruchteilen, in schönsten Farben, in 3D aufpoppte ist nun eine 4-Farb-Grafik, welche oft mehrere Sekunden benötigt, um sich scharfzustellen !
Die Story-Missionen sind fast identisch zu JC2.
Verbessert hat sich allerdings das Fahrverhalten der Autos und die Tatsache, daß man sich vor den Feinden wirklich verstecken kann.

Auch daß man jetzt mehrere Haken-Seil-Verbindungen zur Verfügung hat, ist eine tolle Sache!
Der Wingsuit ist zwar super, aber nur eine weitere Möglichkeit sich fortzubewegen...
Jede Menge Bugs!

Besonders ärgerlich sind die häufig auftretenden Framerate-Einbrüche.
Der Entwickler hat allerdings versprochen, dem ganzen mit Updates entgegenzuwirken.
Also die 2 Updates auf der PS4 haben noch so gut wie nix verbessert!
Markus

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

b0007

04. Januar 2016PS4: Ein Game zum Frust ablassen

Von (8):

Also hier kann man sich mal so richtig austoben! Wer Frust hat, kann ihn hier los werden. Mal richtig losballern ohne gross nachzudenken, den Chaos ist das Ziel ;-)!
Vielleicht bin ich durch Far Cry3 etwas verwöhnt, aber dieses Game reicht in allen Punkten nicht heran. Ich fange mal mit dem Negativen an:

-das ganze Mod-System finde ich umständlich und nervig, z.B. benutzte Waffen müssen extra nochmal freigeschaltet werden.
-das Garagensystem ist auch ziemlich sinnlos, weil man die Fahrzeuge, die man WIRKLICH braucht nicht abstellen kann, wenn dann ist es erst so ziemlich am Schluss möglich(z.B.ordentlicher Helicopter)!
-Die ganze Sniperei macht nicht wirklich Sinn, weil sie eigentlich garnicht mit der Spielidee konform gehen kann.

+Grafik ist eigentlich gut gelungen, gerade die Wassereffekte und auch die Wettergestaltung im Gebirge, sehr gut gemacht.
+Soundeffekte gehen voll in Ordnung. Man hätte allerdings mal ein paar mehr Kommentare einbauen können und bei den Aufgaben auch ein paar mehr Sounds spendieren können.
+Steuerung ist im Spiel sehr handlich. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Steuerung bei Aufgaben ein gewisses "Eigenleben" hat, so z.B bei den Wingsuit-Einlagen!???

Fazit: Ein Spiel des oberen mittleren Segments. kein Kracher aber kaufen kann man es allemal.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

Jim-Bob

04. Januar 2016PS4: Flop

Von (2):

Selten so ein schlechtes Game gespielt,immerund immer wieder das selbe.
Eine Basis nach der anderen.

Und Story ist nicht vorhanden,der Held ist,keine Ahnung,absolut uninteressant.
Macht Spass mal ne Basis einzunehmen und alles zu Zerstören,aber nicht nur.
Naja,schnell weg damit,und vergessen den Schrott. Kann man sich mal auf dem Krabbeltisch für nen 20er geben,aber Vollpreis,Finger weg davon.
Und die Grafik ist jetzt auch nicht unbedingt auf hohem Niveau.
Alles in allem,noch nicht mal was für Fans der Reihe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

nYcore

17. Dezember 2015PC: Ehrenwürdiger Nachfolger

Von :

Nach mehreren Stunden Just Cause 2 und enthusiastischem verfolgen des Spieles, habe ich mich sehr auf den Nachfolger Just Cause 3 gefreut.

Es ist grafisch auf sehr guten Niveau. Die Engine stabil und selbst mit nicht so neuer Hardware flüssig und auf maximalen Einstellungen zu spielen. Ich persönlich habe einen alten X6 AMD Prozessor (6x3,2 GHz Takt), woran die meisten Zweifel lagen, und eine GTX 970 ASUS STRIX Grafikkarte. Doch Just Cause 3 kann ich auf den aller höchsten Einstellungen spielen, und es ist der Wahnsinn!

Man hat sehr viele Möglichkeiten seine "Freizeit" in Just Cause 3 zu verbringen. Sei es (teils) schwere Herausforderungen oder einfach nur ein Enterhakenspaß! Die Physik ist sehr gut. Man packt ein "Bömbchen" hier, da und da an den Pfeiler, drückt auf das Knöpfchen, und genießt das realistische zusammenfallen der Brücke und der hervorragenden Soundkulisse!

Oder wie wäre es mit einem Kuhhelikopter? Oder einfach eine Tour mit dem neuen Wing-Suit? Wie wär's sonst mit einem Rundflug?
Unendliche Möglichkeiten und selbst nach 9 Stunden Spielzeit bis jetzt, habe ich noch längst nicht die ganze Spielwelt entdeckt (man könnte aber schon denke ich).

Wenn man allerdings im Spiel weiterkommen will, sollte man die Missionen der Hauptkampagne spielen. Die Story ist einfach gehalten und nicht sonderlich spannend. Ein typisches Just Cause!
Zu bemängeln ist allerdings die Steuerung der Landfahrzeuge mit Tastatur und Maus! Diese lässt das Vehikel schnell untersteuern oder übersteuern, so dass man den nahen Abhang gerne mal hinunterstürzt.

Ansonsten ist die Steuerung sehr gut, für Game-Einsteiger leicht zu lernen und präzise. Kein nerviges "Ich muss beim release erstmal alle möglichen Tipps nachschauen wie man die Maus nicht mehr schwammig hat (*Fallout 4 hust*). Es läuft!
Nach den Updates die kamen ist es nun sehr gut spielbar.

Also, für alle Just-Cause-Fans ein muss! Und die die es werden möchten oder einfach nur pure Action erleben möchte, schlagt zu!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Gameazo

17. Dezember 2015PS4: Gutes Spiel, aber längst kein Meilenstein.

Von (8):

Just Cause 3 bietet nicht nur eine große, offene und schön gestaltete Welt sondern auch viele knifflige Herausforderungen, Waffen und Fahrzeuge und nicht zu vergessen der Greifhaken. Sehr schöne Idee. Allerdings hat das Spiel auch viele Macken. Die Grafik an sich sieht umwerfend aus aber ich habe schon haufenweise Grafikfehler und andere Spielfehler entdeckt.

Von "schwebenden Büschen" , Musikern mit unsichtbaren Instrumenten und Autos die halb im Berg stecken bleiben war schon viel dabei. Was auch nervig ist, sind die meiner Meinung nach viel zu langen Ladezeiten und sie sind nicht nur lang sondern kommen ständig egal was man macht. Selbst wenn man nur eine Herausforderung neustarten will muss er sie jedes mal auf's neue laden. Auch die Steuerung finde ich persönlich etwas unhandlich aber dies ist eher nebensächlich.

Fazit: Trotz der negativ genannten Punkte ist es im großen und ganzen ein gut gelungenes Open World Spiel mit coolen Explosionseffekten und viel Action.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

mononokexx

07. Dezember 2015XBox One: Gelungenes Spiel

Von :

Ich habe dieses Spiel bei Gronkh im Lets-Plax gesehen und es hat mich echt fasziniert. Da ich vorher leider nie Just Cause gespielt habe, weiß ich nicht wie die Vorgänger waren. Aber ich finde Just Cause 3 ist ein sehr gelungenes Spiel, die Landschaften sind echt klasse, Sound ist auch alles Top. Die Missionen die man erfüllen muss bieten jede Menge Spaß, was auch das Spiel an sich nicht langweilig macht. Bei der Grafik könnten Verbesserungen sein, es ist jetzt nicht so ne klasse Grafik wie bei Dragon Age Inquisition, aber dennoch völlig in Ordnung. Was mich persönlich stört sind die langen Ladezeiten, das hätte man echt besser umsetzen können.
Im großen und ganzen finde ich das Spiel sehr gelungen. :) Also ich würde es jedem empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

33

Savaron

07. Dezember 2015PS4: Ist das alles?

Von (6):

Nicht zu empfehlen.

- kein Zielen möglich
- kein Ducken bzw. Schleichen möglich
- kein Rennen möglich

Zivilbevölkerung kennt nur 2-3 Dialoge und bei Kampf zwischen Miliz und Spieler gleitet die Schuss Salve auch mal Richtung diese dass das nervige "uh" und "ah" endlich mal abklingt. Mehr gibt's von diesen nicht zu hören. Lustige Story sollte es werden, ist aber nur nervig und unschön bzw nicht ausgereift. Dialoge werden daher nach dem zweiten oder dritten Gespräch nur noch übersprungen.
Von einem Tutorial hat man wohl auch noch nie etwas gehört. Wäre kein Problem wenn die Tasten zum Teil nicht doppelt belegt werden.
Auf einem Schiff fängt Charakter komischerweise an zu schleichen, was extrem nervig ist da daher nur langsames vorankommen möglich ist. Da sich oft Miliz auf dem Schiff befindet ist kein nach vorn stürmen möglich.
Nicht zu empfehlen. Wer diesem Spiel volle Punktzahl gibt (wie meine Vorgänger) hat entweder keine Ahnung von guten Spielen, wurde dafür bezahlt oder sonst was. Randalieren macht Spaß. Das wars. Dann lieber für weniger Geld Far Cry 4 mit allen Extras Kaufen wer es nicht hat. Bessere Grafik, packende Story und Witz ... Aber das hier ... Absolute Pleite.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 30 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Just Cause 3

Just Cause-Serie


Just Cause-Serie anzeigen

Just Cause 3 in den Charts

Just Cause 3 (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: