Kirby Mass Attack

meint:
Knuffiges Hüpfabenteuer mit dem beliebten Kirby. Die indirekte Lemmings-Steuerung über das Touchpad hätte genauer ausfallen dürfen.

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

87

29 Bewertungen

91 - 99
(17)
81 - 90
(5)
71 - 80
(5)
51 - 70
(1)
1 - 50
(1)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

82

Casillias

04. April 2012NDS: Gut, aber nicht mehr richtig Kirby

Von (13):

Wie die Überschrift schon sagt: Das Spiel ist gut, aber nicht mehr richtig Kirby. Ich meine Kirby ist ein Wesen Welches Gegner aufsaugt und die Fähigkeit annimmt.

Bei Kirby Mass Attack Vermisse ich ein wenig die Fähigkeiten und das einsaugen.

Aber nun zum positivem: Ich finde es toll, dass man bis zu 10 Kirbys auf einmal haben kann, besonders "cool" ist aber, dass man alle Kirbys auf ein Monster richten kann.

Fazit: Gut für Leute die Kirby lieben. Aber für Leute die Kirby nur wegen dem einsaugen mögen ist es nichts.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

yoshi777

29. November 2011NDS: 10-facher Spielspaß

Von (70):

Ich werde mal ein paar Punkte zu dem Spiel von Kirby schreiben, doch eins vorneweg erstmal, dass ist eins der besten DS-Spiele die es dieses Jahr gab, auch wenn dieses Spiel ein paar Fehler (Nachteile) hat, aber die sind auch nicht so schlimm.

Nintendos Knuffelheld ist wirklich vom Pech verfolgt: Dieses Mal hat ihn ein fieser Zauberer in seine rosa Einzelteile zerlegt! Doch so einfach lässt sich Kirby natürlich nicht stoppen - und zehn Kirbys schon mal gar nicht! Ja, richtig: In "Mass Atack" dirigierst du bis zu zehn Pumelhelden gleichzeitig!

Spierlerisch erinnert das Ganze an Nintendos "Pikmnin"-Serie, wobei sich das Wusel-Action dank Stylus deutlich präziser steuern lässt: Denn wo auch immer du auf den Touchscreen tippst, deine rosa Helden stürmen sofort dorthin!

Du startest zunächst mit nur einem Kirby und gewinnst neue Mitstreiter, indem du herumliegende und teils gut versteckte Früchte futterst: Denn um in den farbenfrohen Levels an das Obst zu gelangen, müssen natürlich auch angriffslustige Gegner geplättet und knifflige Kopfnüsse gemeistert werden.
Hierbei gilt: Je mehr kleine rosa Kirby du steuerst, desto leichter fällt das Kämpfen und Knobeln! Jedoch erfordet es auch etwas mehr Überlegung und Geschick, eine riesige rosa Horde durch die Welten zu lenken, es ist ein absolut lustiger Spaß!

Nochmals alles zusammengefasst:

Positiv:

- das erste Spiel, wo du mit mehreren Kirbys in der Spielewelt spielen kannst
- das Spiel sieht von Anfang an schon voll niedlich aus
- es sind reichlich frische und coole Ideen in dem Spiel vorhanden und mit eingebaut
- für dieses Spiel brauchst du viel Geschick und auch viel Überlegung
- die Grafik sieht Ds-mäßig in Ordnung aus
- gute Story
- die Steuerung ist präzise, denn überall wo man auf den Touchscreen draufdrückt, gehen die Kirbys da hin

Negativ:

- manchmal ist in dem Spiel einfach alles zu hektisch!

Fazit: Ich gebe dem Spiel eine 1, weil es ein klasse Spiel ist, man kann sich damit einfach lange verweilen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

HollowLuigi

24. November 2011NDS: Mal ganz anders!

Von (4):

Kirby steckt in Schwierigkeiten! Er wurde in Zehn geteilt und hat seine Kräfte verloren. Jetzt bricht er auf, um wieder ganz der Alte zu werden.

Aber wie? Ohne seine Fähigkeiten scheint Kirby verloren zu sein. Doch sein eigenes heldenhaftes Herz (in Form eines Sterns) weist ihm den Weg. Außerdem ist Kirby nicht allein, isst er genug Früchte, kommen bis zu neun weitere hinzu. Alle folgen sie dem Stern, welcher durch antippen auf dem Bildschirm erscheint. Tippt man zweimal, rennen die Kirbys und wenn sie sich an den Stern hängen, können sie sogar kurze Zeit fliegen! Durch anschnippen mit dem Touchpen kann man die Kirby separat durch die Luft schleudern, um Blöcke und spezielle Gegner zu zerstören und Schalter zu erreichen. Normale Gegner werden von den Kirbys einfach gepackt und verhauen. Auch im Wasser kommt Kirby gut voran, sofern er hin und wieder Luft zum Atmen bekommt. Nebenbei muss Kirby sich im Tauziehen und bei allerlei anderen Aufgaben bewähren.

Für Sammelwütige gibt es noch viele versteckte Medaillen, mit denen sich lustige Minispiele und anderes freischalten lassen. Besondere Erfolge werden ebenfalls aufgelistet. Und falls mal eine Medaille fehlt, helfen einem die Squeaks aus Kirby: Mausattacke gerne weiter.

Fazit:

Grafik: 2D und Kunterbunt, wie man es von Kirby kennt, am ehesten vergleichbar mit Kirby Mausattacke und Kirby Super Star Ultra.

Steuerung: Die Steuerung ist schnell und einfach gelernt und bewährt sich auch in hektischen Situationen und Bosskämpfen.

Sound: Fröhlich und niemals nervig, wie man es von Kirby kennt. Viele Soundeffekte wurden aus anderen Kirby-Titeln übernommen.

Schwierigkeitsgrad: Etwas höher als bei anderen Kirby-Spielen für NDS oder GBA.

Spieldauer: Für alle Medaillen und bis zum letzten Boss habe ich etwa 24 Stunden gebraucht.

Meine Meinung: Kirbys neues Abenteuer kann sich sehen lassen und zieht mit vielen alten Bekannten und dem typischen Kirby-Charme alle in seinen Bann. Dieses Spiel muss man haben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Nintendo
  • Genre: Jump & Run
  • Release:
    28.10.2011 (NDS)
  • Altersfreigabe: ab 6
  • EAN: 0045496471477

Spielesammlung Kirby Mass Attack

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Kirby Mass Attack in den Charts

Kirby Mass Attack (Übersicht)