Professor Layton und der Ruf des Phantoms

meint:
Die beste DS-Rätselsammlung ist wieder da: Gewohnt hochwertig erzählt, umfangreich und voller charmanter Charaktere. Test lesen

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Komplettlösung
  2. Freischaltbares
  3. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist das Prequel zur Serie. Die Handlung spielt drei Jahre vor den Ereignissen von Professor Layton und das geheimnivolle Dorf. Ihr erfahrt wie Layton den treuen Gehilfen Luke und die schlaue Emmy kennenlernt, die ihn fortan begleiten.

Neben dem bewährten Charme und den gewohnt kniffligen Rätseln, bietet der neueste Ableger der Professor Layton-Reihe viele weitere Inhalte. Neben drei neuen Minispielen gibt es liebevoll animierte Zwischensequenzen, die Hintergrundgeschichten zu den Charakteren erzählen.

Meinungen

89

224 Bewertungen

91 - 99
(150)
81 - 90
(54)
71 - 80
(7)
51 - 70
(0)
1 - 50
(13)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 20 Meinungen Insgesamt

74

Beagleemma

11. Oktober 2012NDS: Schön, aber trotzdem eher enttäuschend

Von gelöschter User:

Es wurde wieder ein Professor Layton-Spiel rausgebracht, was aber das schwächste unter den Spielen der Serie ist. Warum, könnt ihr anhand der 6 Kritikpunkte herauslesen die in Schulnoten benotet wurden:

Story: Man hat eine starke Story erwartet und man bekam sie. Hier wurde niemand enttäuscht. Note 1

Rätsel: Hier liegt die enttäuschung am größten. Einige sind zwar typisch gut, aber hier wurden viele Rätsel mit Mathematik in verbindung gebracht. Außerdem sind zu viele Rätsel entweder zu leicht oder unsinnig. Außerdem lässt man hier das Knobeln vermissen. Note 5

Grafik: Wie immer schön. Hier gibt´s nicht viel zu sagen. Note 1

Sound: Man hört wirklich alles, was man sonst hört (d. h. zum Beispiel das Wasser) Genauso wie im Vorgänger: Note 1

Steuerung: Dank Touchscreen wie immer leicht. Note 1

Atmosphäre: Der richtige Sound zum richtigen Zeitpunkt. Trotzdem hat es abgebaut. Note 1

Außer der Riesenenttäuschung mit den Rätseln ist es wieder ein ordentliches Spiel. Insgesamt die Note 3



Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

GameJulia

08. August 2012NDS: Super Teil der Reihe

Von (26):

Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist ein tolles Rätselspiel. Mit seinen auch teils kniffligen 170 Rätseln wird man sehr zum Denken angeregt. Die Tipps und Hinweismünzen gibt es weiterhin. Neu ist das Episoden-System bei dem man im Spielverlauf gefundene Episoden anschauen kann. Außerdem Neu: Die Kollektion, bei der man im Spielverlauf Sammlerstücke finden kann.

Minispiele gibt es auch diesmal wieder im Koffer des Professors:
- Puppen: Es werden verschiedene Tätigkeiten im Spielverlauf gefunden, die dann in der Geschichte als Theaterstück vorgeführt werden. Es gibt 3 Puppentheater.
- Miniarturfahrzug: Hier muss ein Zug vom Start bis zu einem bestimmten Ziel gefahren werden.
- Fisch: Mit dem Fisch müssen alle Sterne eingesammelt werden.

Fazit:
Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist ein gutes Game mit toller Story und teils kniffligen Rätseln. Wer gerne Rätselt ist mit diesem Spiel sehr gut bedient.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Jonnys__Ocean

07. August 2012NDS: Fast perfekt, aber nur fast

Von (35):

Dieser Teil der Reihe hat mich zugegebenermaßen ein wenig enttäuscht. Das hört sich aber schlimmer an als es eigentlich ist. Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist ein sehr gutes Spiel, aber ein wenig schlechter als der Vorgänger. Dies hat für mich einen Grund, den ich am Ende nennen werde.

An Rätseln wurde wieder einmal nicht gespart. Dieser Titel enthält die üppigste Rätselsammlung, die mir bisher unter die Augen kam. Es gibt unglaublicherweise über 170 Rätsel! Diese sind auch wie gewohnt überaus anspruchsvoll und nur schwer lösbar. Rätseltechnisch ist das Spiel das beste der Reihe.

Auch bei der Grafik kann es mit unglaublich genauen, hochaufgelösten liebevoll gezeichneten Szenen und Zwischensequenzen punkten. In dieser Hinsicht ist es also auch das Nonplusultra der Reihe.

Selbst der Sound ist unvergleichbar gut. So wie bei fast allem wurde auch das Songpaket gehörig ausgeweitet und umfasst nun über 30 Titel. Eine außergewöhnlich hohe Zahl. Zudem sind die Lieder die am aufwendigsten produzierten Stücke, die der Layton-Kompnonist je geschrieben hat. Einige wurden zwar einfach nur aus dem Vorgänger übernommen, wie z. B. die Layton-Titelmelodie, aber man merkt trotzdem, dass sie auf irgendeine Weise ausgebaut wurden, sodass sie sich klanglich noch besser anhören. Alle Stücke haben aber gemeinsam, dass sie immer zur jeweiligen Situation passen.

Bei der Steuerung kann man auch nicht meckern. Wie in den Vorgängern reagiert der Touchscreen auf jede Bewegung genau so, wie man es haben möchte. Eine absolut fehlerfreie Umsetzung.

Jedoch ein eindeutiger Kritikpunkt ist für mich die Story. Die Idee, dass ein mystisches Phantom ein beschauliches, abgeschottetes, idylisches Dorf in den Bergen bedroht, ist zwar gut, aber sie wurde schlecht inszeniert. Zwar wurde sie mit interesanten Charakteren versehen, die sie lebendig wirken lassen, aber das Ende brach viel zu schnell und unerwartet herein.

Fazit: Ein Rückschritt zum Vorgänger, aber trotzdem ein gutes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

--Blume--

14. Januar 2012NDS: Bestes Rätselspiel

Von :

Also ich liebe diese Spiele. Sie sind der einzige Grund warum ich noch einen Nintendo DS besitze.

Die Atmosphäre ist einfach wunderschön genauso wie die Geschichten. Sie sind mitreißend spannend und teils auch witzig.

Doch leider muss ich einen punkt bemängeln und zwar die Reihenfolge der Spiele. Soweit ich mich im Internet schlau gemacht habe ist die Reihenfolge der Professor Layton spiele in Japan wie folgt:
1. Professor Layton und der Ruf des Phantoms
2. Professor Layton und die ewige Diva (Film)
3. Professor Layton and the mask of miracle
4. Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
5. Professor Layton und die Schatulle der Pandora
6. Professor Layton und die verlorene Zukunft
(hoffe das ist richtig so kann ich aber nicht garantieren)

Und in Deutschland ist die Reihenfolge wie folgt:
1. Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
2. Professor Layton und die Schatulle der Pandora
3. Professor Layton und die verlorene Zukunft
4. Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Professor Layton und die ewige Diva (Film)

Wenn man alle Spiele gespielt hat ist es sehr auffällig das Deutschland die Spiele nicht in der richtigen Reihenfolge veröffentlicht hat.

Ich habe mich Z. B über Luke Triton gewundert „Wieso kennen sich der Professor und Luke nicht mehr“ waren meine ersten Gedanken. Am Ende des Spiels hat Luke den Professor gefragt ob er sein Lehrling sein kann und in den für Deutschland ersten Teil (geheimnisvolle Dorf) ist Luke bereits sein Lehrling was auf der fahrt ins Dorf deutlich gemacht wird. Außerdem habe ich Flora vermisst.
(Ich hoffe ich habe hier keine zu doll verwirrt)

Sonst ist das Spiel wie gesagt einfach großartig.
Die Geschichten sind Interessant, spannend, witzig und haben überraschende Wendungen.
Die Musik ist wunderschön. Dafür gibt es keine Worte.
Die Grafik ist wie in den anderen Spielen schön dargestellt.

Das Spiel ist für alle Fans von Professor Layton ein muss. Genauso wie für alle Neueinsteiger in die Rätselwelt.

Ist diese Meinung hilfreich?

86

DarkPaladin

13. Januar 2012NDS: Genial

Von (6):

Hab Professor Layton 4 heute nun durchgespielt. Hab bisher nur "PL und die verlorene Zukunft" durchgespielt, und muss sagen "...die verlorene Zukunft" fand ich von der Story her besser, oder vielmehr den Schluss überraschender.

Vom Rätselaufbau her ist "...und der Ruf des Phantoms" natürlich wie alle PL Spiele super. Auch wenn meiner Meinung nach hier viele Rätsel mit räumlicher Vorstellung waren.

Kleines Beispiel: Links steht ein Pfahl, der einen 2m Schatten wirft, rechts einer, mit 3m. Wie hoch hängt die Lampe in der Mitte?

Da mir solche Rätsel nicht so gefallen, fällt das natürlich negativ für die Kritik aus.

Im Großen und Ganzen natürlich ein super Spiel, freu mich schon auf das nächste. In der Hoffnung, dass es nicht 3DS only wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Sweetdevil

11. Januar 2012NDS: Ein Muss für jeden!

Von :

Story: Es geht darum, dass Professor Layton ein Brief von seinen früheren Freund Clark Triton erhält. Sofort macht er sich auf den Weg zu Mistallery wo sein Freund nun wohnt.

Als er sich auf dem Weg macht und mit dem Auto losfährt, trifft er eine junge Dame auf ihrem Motor-Roller namens Emmy. Sie berichtet, dass sie nun die neue Assistentin von ihm sei. Somit machen sich beide auf den Weg nach Mistallery um dem Schreiben von Herrn Triton nachzugehen.

Als sie nun dort waren, stellt sich jedoch heraus, dass Clark Triton den Brief gar nicht geschrieben hat, sondern jemand der von der Freundschaft von Hershel Layton und Clark Triton wusste und ihn hier her führen wollte.

Wie es weiter geht, könnt ihr ja selber herausfinden!

Insgesamt würde ich das Spiel als "genialer Einfall" einstufen, da die Story spannend und die Rätsel
von leicht(20Pikarat) bis schwer(99Pikarat) sehr amüsant sind.

Ein Muss für jeden Spieler der Rätsel mag!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Anna11

11. Januar 2012NDS: Überraschend bis zum Schluss

Von (8):

Ich habe bereits den Vorgänger "P. L. und die verlorene Zukunft" gespielt, und ich muss sagen, dass Professor Layton und der Ruf des Phantoms" besser als der Vörgänger ist, meiner Meinung nach jedenfalls.

Handlung:
Ein mysteriöses Phantom sucht die Stadt Misthallery heim. Professor Layton, seine neue Assistentin Emmy und Luke (In diesem Spiel der Reihe lernen sich Luke und der Professor kennen, was ich auch sehr interressant fand) gehen dem Rätsel auf der Spur und erleben dabei viele Abenteuer.

Pro:
- Das Spiel ist überraschend bis zum Schluss
- Die 155 Rätsel sind wieder mal sehr fordend, aber manche sind auch leicht. Halt der perfekte Mix.
- Die Grafik ist unverändert, aber immer noch gut.
- Die Story ist total schön und spannend!

Contra:
- Manche Rätsel sind wirklich zu schwer und da müssen sich manche wohl oder übel Hilfe aus dem Internet holen.

Fazit:
Alles in allem ist das Spiel Professor Layton und der Ruf des Phantoms" echt klasse und für alle Fans der Layton-Reihe ein absolutes Muss. Für Layton-Einsteiger würde ich sogar raten, mit diesem Teil zu starten, denn der Professor und Luke lernen sich in diesem Teil kennen, und somit startet das alles. Also, dieses Spiel ist sowohl für Layton-Kenner als auch für Neueinsteiger sehr zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Daevid

27. Dezember 2011NDS: Ein Muss für Fans und Neulinge

Von (2):

Vorab, ich bin ein sehr großer Professor Layton-Fan. Mein Lieblingsteil war bisjetzt "Die Schatulle der Pandora" und das bleibt auch so. Ich hab die Story zwar noch nicht ganz durch, aber ich bin mir sicher, dass es meinen Lieblingsteil nicht vom Thron stoßen wird, aber das heißt noch lange nicht, dass es nicht mindestens genauso gut ist.

Zur Story:
Die Story finde ich sehr gut, bloß hat es mich anfangs sehr verwirrt, dass sich Layton und Luke noch nicht kannten, aber es ist ja eine Art Vorgeschichte.

Laytons Assistentin Emmy finde ich übrigen super, sie ist mir auch viel sympatischer als Flora. Jetzt zur richtigen Story. Ich finde die Story sehr gut, auch wenn es schon anfangs einige Indizien zu Lösung gab, auch wenn nur indirekt. Für mich war die Story bisjetzt durchgehend spannend und ich hoffe, dass das so bleibt. Außerdem finde ich auch, dass Misthallery eine sehr schöne Stadt ist.

Zu den Rätseln:
Bei den Rätseln kann ich mich überhaupt nicht beschweren! Ich finde, dass es ein sehr guter Mix aus den verschiedenen Rätselarten gibt. Von den Matherätseln, über räumliches Denken, über logischen Rätseln und richtigen Knobeleien. Ich, als Fan von Knobelrätseln und - ich nenne sie mal "Kontexträtsel" (Rätsel mit einem Text wie, A wohnt zwischen B und C, D wohnt ganz links und so) - bin voll auf meine Kosten gekommen!
Außerdem finde ich die Schwierigkeitsgradverteilung der Rätselgenres unter sich auch super gelungen.


Alles in allem kann ich sagen, dass dieses Spiel ein MUSS für alle Professor Layton-Fans ist. Für Layton-Einsteiger ist es fast schon besser, weil das von der Chronologie der Anfang ist. Professor Layton und der Ruf des Phantoms bereitet allen Knobelfans viele schöne, unterhaltsame Stunden zum Trainieren und Anstrengen des Gehirnzellen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

knuddelspinne

27. Dezember 2011NDS: Ein Must-Have für Rätselfreunde

Von (11):

Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist das erste Spiel der Reihe - jedoch neu erschienen. Hier kurz die Info: Professor Hershel Layton, Archäologe und Rätselfreund, bekommt von einem alten Studienfreund einen Brief, in dem er berichtet, das Phantom bedrohe seine Stadt, er bräuchte Hilfe. Als selbsternannter Gentlemen zögert Layton nicht und fährt nach Misthallery. Auf dem Weg dahin bekommt er das erste und einzige Mal in der Reihe eine Assistentin. In Misthallery lernt Professor Layton auch schnell seinen späteren Begleiter, den kleinen Rätselfreund Luke, kennen. Zusammen erleben sie eine Menge Rätsel, Mysterien und lernen interessante Menschen kennen.

Das Spiel macht es deswegen so interessant, weil nun endlich bekannt wird, wie Professor Layton und Luke zueinander gefunden haben. Wie es sich ergeben hat, dass sie in den weiteren Abenteuern zusammen auf Reisen gehen.

155 Rätsel sind im Spiel versteckt, manche als "Leckerlie", manche müssen gelöst werden, um in der Story weiter zu kommen. Das Tolle an den Rätseln ist die Individualität jedes Einzelnen. Die Stärke des Spielers kann deswegen im Spiel Platz finden, weil es Rätsel zu jedem Bereich gibt, ob Sprache, Mathematik/Geometrie, räumliches Denken oder Anderes. Wird ein Rätsel übersehen, ist das nicht schlimm, denn ein kleines Kätzchen bewart alle vergessenen/übersehenen Rätsel für euch auf, sodass ihr sie jederzeit lösen könnt.

Als kleine Abkühlung für heiße Rätselköpfe gibt es wieder kleine Spiele - ein Fisch im Aquarium, eine Eisenbahn und ein Mäusefangspielchen. Für Sammler gibt es auch ein kleines Leckerlie im Koffer des Professors.

Die Story ist sehr herzerweichend. Sie ist durch und durch traurig. Zwar gibt es ein Happy End, doch trotzdem ist die Geschichte, wie in den anderen Spielen auch, sehr traurig und tiefgründig.

Mein Fazit: Für Fans ein absolutes Muss, für Neueinsteiger der richtige Anfang.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

Schecki09

27. Dezember 2011NDS: Auch das vierte Spiel haut kräftig auf den Putz

Von (14):

Alles hat einen Anfang! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Das sind mögliche Beschreibungen für "Professor Layton und der Ruf des Phantoms". Im 4. chronologisch gesehen bisher 1. Teil reisen wir in ein kleines Dorf um unserem allerersten Lehrling zu helfen, dessen Heimat von einem bösen Phantom angegriffen wird. Solch erschreckenden Ereignisse sind wir von Layton ja schließlich schon gewöhnt! Doch trotzdem ergreift mich die Fortsetzung der Rätselreihe nicht allzu stark.

Mit über 170 neuen Rätseln haut auch das vierte Spiel noch kräftig auf den Putz. Neben immer wieder verwendbaren Schieberätseln, lassen sich etliche andere Rätsel finden. Die müssen auch nicht immer unbedingt etwas mit der Geschichte zu tun haben, weswegen ich Nintendo und Level-5 wirklich sehr dankbar bin.

Obwohl das Spiel mit einem mysteriösen Brief startet, was uns in das traute Layton-Gefühl versetzt, endet das Spiel, um nicht spoilern zu wollen, mit einer "gewaltigen" Überraschung. Wir entdecken die wahre Natur des Phantoms, das wohl als "mechanische Nessie" oder "Urmel aus Metall" bezeichnet werden könnte.

Doch wer wusste nicht nach 20 Minuten, dass wir nicht wirklich von einem Phantom angegriffen werden?
Kurz gesagt, die Illusion des gesamtes Spieles wird nicht aufrecht erhalten. Man nehme die Schatulle der Pandora als Vergleich: Bis zur letzten Minute glaubt man an den Vampir in der Burg. Daneben rennt einem das Phantom ja direkt in die Arme! Auf der einen Seite ist die Sache leicht zu durchblicken, auf der anderen ist sie so diffus, dass diese Geschichte wohl diesmal sogar für den berühmten Professor Layton zu unrealistisch wird.

Ich hoffe, dass alle Fortsetzungen sich zu Herzen nehmen, den Spieler bis zur letzten Sekunde im Geheimnis tappen zu lassen, um die Auflösung und das Finale einer hoffentlich "etwas gewohnteren" Geschichte ebenso erfolgreich wie das Dorf, die Schachtel und die Zeitreise zu gestalten!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

edogori

10. Dezember 2011NDS: Klassisch, Neu, Layton!

Von (7):

Eines vor weg: Ich habe schon Kritiken und Tests gelesen, die sagen der Teil würde nichts Neues bieten. DAS IST FALSCH!

Das Spiel folgt dem üblichen Prinzip, das jeder der einen der vorherigen Games gespielt hat, schon kennt. Doch mit dem Verlassen der ersten Trilogie, gibt es auch einige Neuheiten. Ihr könnt in diesem Spiel zum Beispiel Artefackte finden, kleine Geschichten freispielen oder auf Mäusejagd gehen. Zu sätzlich bewegt sich im Spiel mehr. Die Feinheiten der Grafik wurden auch hier immer mehr verbessert.

Gameplay:

Die Art wie ihr spielt ändert sich nicht. Dafür gibt es im 4. Teil neue Rätseltypen. Und neue mitspieler. Emmy ist dabei, die wir schon aus dem Layton Film kennen. Ich persönlich finde es nett auch andere Charackter, außer Luke und Layton, Rätsel lösen zu lassen. Ebenfalls neu und praktisch. Oma Enygma die Rätselhüterin, kann nicht nur an einer Stelle abgerufen werden, wie sonst, sondern in recht vielen Punkten des Spiels. Wer wissen will wie genau die Änderungen aussehen, muss das Spiel schon spielen

Story:

Zugegeben, es ist komisch so weit in die Vergangenheit zurück zu gehen, wenn man das Luke/Layton Teamwork schon gewohnt ist. Doch auch wenn Luke dieses mal auftraggeber ist, hat man trotzdem das Gefühl, das Lehrling und Meister vereint sind. Ich möchte natürlich in bezug auf die Story niemanden Spoilern, weswegen ich auch hier keine Details preisgebe, aber ich war ein wenig enttäuscht. Dabei bin ich sehr pedantisch! Andere mag das überhaupt nicht stören. Aber in Layton 1 und 2 war ich bis zum Schluss überzeugt, dass das Mysterium echt ist. Hier bekommt ihr schon am Anfang hinweise auf einen Schwindel.

Fazit:

Aufjedenfall purer Spaß, ein Muss für Fans, Einsteiger, einfach für jeden! Gut auch ich habe Story mäßig zu meckern, aber das ist Geschmackssache und fällt anderen vllt gar nicht auf. Also holt es und spielt es^^

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Kyoushirou

06. Dezember 2011NDS: Der Knobelspass für nicht Zwischendurch

Von (11):

Wer bereits mit der Professor Layton-Reihe Bekanntschaft gemacht hat, wird sicher auch diesen Titel nicht in seiner Sammlung missen wollen!

Es sind wieder viele großartige und zugleich hirnzellenfördernde neue Kniffe und Rätsel dazugekommen. Natürlich steckt auch eine gesunde Portion altbewährtes mit drin in neuen abgewandelten und gut verpackten Versionen.

Der Soundtrack ist ebenfalls wieder zum hinhören gut und generell fügt dieser Titel sich sehr gut an die letzten drei an. Besonders interessant dürfte diesmal sein, dass dieser Titel vor den ersten dreien spielt und Layton hier mit seinem späteren treuen Knobelfreund Luke zum ersten Mal auf Erkundungstour geht, um allerhand Rätsel aufzudecken.

Einziger Kritikpunkt meinerseits ist nach wie vor die Synchronisation - aber dies ist Geschmackssache! Die englische Synchro im ersten Teil war sehr gut, nicht so gut wie das japanische Original, dass man einfach nur genießen kann - aber gut. Über die deutsche Besetzung lässt sich streiten, wenngleich ich wohl der Gruppe angehöre, die generell kein Befürworter deutscher Einsynchronisierung ist.

Nichtsdestotrotz ein Titel den man gespielt haben sollte - nicht nur als Knobelfan!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Dannad

05. Dezember 2011NDS: Rätselspaaß pur

Von (9):

Der 4. Teil der Professor Layton Serie ist Rätselspaß pur!

Der 4. Teil handelt noch vor dem 1. Teil im geheimnisvollen Dorf. Im 4. Teil wird die Geschichte eines Phantoms erzählt, welches die Stadt Misthallery terrorisiert und zerstört. Nebenbei lernt der junge Professor Layton den kleinen Luke Triton kennen, der, wie man als Fan der Serie weiß, später der treue Gefährte des Professoren wird.

Auch der 4. Teil trotzt nur so von harten Kopfnüssen und spannender Story!
Das Spiel beinhaltet insgesamt ca. 170 Rätsel, die in verschiedenen Schwierigkeitsgraden unterteilt ist mit dem Gewinn von Pikarat. So ist ein leichtes Rätsel mit 10 Pikarat versehen und ein durchaus schweres mit 99 Pikarat.

Wer nicht auf lesen steht, sollte lieber die Finger von Professor Layton lassen, denn auch im 4. Teil darf man viele, sehr lange Dialoge erwarten, die zeitgleich auch eine wichtige Handlung der Story beinhalten.

Die sehr kreative "Comic"-Grafik ist auch diesmal wieder sehr detailliert und vor allem schön gestaltet!

Die USK dieses Spiels ist ab 0 Jahren, was nicht unbedingt passend ist, da manche Rätsel so knifflig sind, dass auch ein 18 jähriger diese Rätsel kaum lösen kann.

Auch der 4. Teil wartet mit einigen kleinen Minispielen darauf von uns gelöst zu werden. Diese sind neben der Haupthandlung sehr abwechslungsreich!

Zusammend nochmal im Überblick:

Positiv:

sehr schöne Geschichte, die nicht ausgeschlachtet wird

170 neue Rätsel

sehr schöne "Comic"-Grafik

fiktive Person sehr wortschatzreich

Minispiele schaffen gute Abwechslung


Negativ:

- teils sehr lange Dialoge

- für jüngere Menschen zu schwere Rätsel



Alles in allem schließt der 4. Teil der Professor Layton Serie an den Erfolg der anderen 3 Teile an!
Ein grandioses Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

iKage

05. Dezember 2011NDS: Alles hat einen Anfang

Von (24):

Nach ganzen zwei Jahren hat es das Spiel auch zu uns nach Europa geschafft. Nicht verwunderlich bei so viel Übersetzungsarbeit. Wieder mal hat Nintendo und Level-5 bewiesen, dass Sie das Zeug haben die Serie spannend zu halten.

Bisher wurde Professor Layton in folgenden "Episoden" aufgeteilt.
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf - Episode 4
Professor Layton und die Schatulle der Pandora - Episode 5
Professor Layton und die verlorene Zukunft - Episode 6

Mit dem Teil "Der Ruf des Phantoms" springen wir in die Vergangenheit und beginnen mal ganz von vorne mit Episode 1. Wieder mal seid ihr als Professor Layton unterwegs, welche in dieser "ersten" Folge erstmal Emmy, seine erste Assistentin kennen lernt. Zusätzlich trifft er auf den Sohn von seinem alten Freund und der ist kein anderer als der Bekannter "Luke Triton". Mit eurem Wissen, allerlei Minispiele im Koffer begebt ihr euch auf ein Abenteuer um das Geheimnis des Phantoms welche Misthallery zerstört zu lüften.

Auf eurem Weg trefft ihr viele Leute und löst spannende Rätseln.
Wer denkt dass die Rätseln schnell gelöst sind wird sich täuschen. Das Spiel beinhaltet 170 Rätseln und weitere 52 welche per Download erhältlich sind. Die Rätseln kriegt man nicht wie aus dem Hut gezaubert, sondern man muss Sie sich auch noch durch Mini-Spiele erspielen oder finden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Sherry19

05. Dezember 2011NDS: Klassiker für Rätselliebhaber

Von :

Professor Layton ist ein grandioses Spiel. Für Rätselliebhaber ist es einfach perfekt. Die Geschichten sind bis zum Schluss spannend und mysteriös. Jedes neue Rätsel macht immer auf's neue Spaß. Ausserdem gibt es im Spiel auch noch kleine Minispiele, die richtig klasse sind. Manche sind echt kniffelig.

Wenn man schon seit dem ersten Teil dabei ist, wartet man immer gespannt auf den nächsten, da alle, wegen der Geheimtür im Bonusbereich, ja irgendwie zusammenhängen.

Im Großen und Ganzen ist Professor Layton das beste Spiel, das ich kenne.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

manu1997

04. Dezember 2011NDS: Erst knoblen, dann wissen

Von (12):

Grafik
Ruf des Phantoms gleicht sich den Vorgängern an, schön gezeichnet aber kaum Leben für die heutige Spielwelt fast ein Grauen, dass was es aber bringen muss bringt es
7/10

Sound
Die düstere und geheimnisvolle Musik bringt, zusätzlich etwas in die sowieso schon grandiose Atmosphäre!
Viel erwarten sollte man hier aber auch nicht
7/10

Geschichte
Wie erwartet ist die Geschichte erneut episch und voller Überraschungen!
Die Videosequenzen sind liebevoll inszeniert und kratzen an der Tränendrüse!
Auch wenn die Geschichte manchmal vorhersehbar ist, ist sie wirklich beeindruckend!
10/10

Steuerung
Diese ist präzise wie immer und folgt ausschließlich mit dem Touchscreen.
Wie immer und altbewährt!
9/10

Umfang
150 neue Rätsel und ein gut 10 stündiger Singplayer-Modus können sich durchaus sehen lassen
Auch hier gute Arbeit Level 5

Fazit Durch eine epische Geschihte und 150 neuen Rätseln ist auch Ruf des Phantoms ein Pflichtkauf für jeden Knobelspiel-Fan!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

guesi

03. Dezember 2011NDS: Das Spiel beginnt

Von :

Lieber Hershel,

zu lange ist es her, dass wir uns gesehen haben, doch deine Hilfe käme mir jetzt sehr gelegen.
In unserer kleiner Stadt bringt leider ein übler Riese Häuser zu Fall und versetzt uns alle in Entsetzen. Bitte spute dich.

In Freundschaft Clark


Die kleine Stadt Misthallery, nicht unweit von London, wird von einem riesigen Phantom heimgesucht, dass die ganze Stadt zu zerstören droht. Nun ist an Professor Layton und seiner neuen Assistentin Emmy Altava, herauszufinden wer oder was das Phantom ist und was es überhaupt will. So begeben sich die beiden also nach Misthallery, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

"Der Ruf des Phantoms" spielt zeitlich vor den ersten drei Teilen. Er erzählt wie Layton und Luke sich kennenlernen und auch gleich ihr erstes Abenteuer erleben.

Gute Story, zahlreiche Rätsel, liebevolle Videosequenzen

Auch dieser Teil erzählt wieder eine spannende Geschichte mit vielen tollen Rätsel. Diesmal über 170 Stück. Die Atmosphäre fühlt nach einem typischen Layton-Spiel an, was durchaus positiv zu werten ist. Die Rätsel sind knackiger und schwieriger als den ersten Teilen, Frust kommt trotzdem keiner auf. Auch die Zwischensequenzen sind wieder mit sehr viele Liebe gestaltet.

- keine wirklichen Neuerungen, Layton`s London Life fehlt

Leider erwarten einen in diesem Teil keine großartigen Neuerungen. Es sind zwar drei neue Minispiele dabei, diese ähneln vom Prinzip aber stark den Minispielen aus "Die verlorene Zukunft". Leider hat man in der europäischen Version Layton`s London Life weggelassen. Dieses Rollenspiel in 8-Bit Optik war heiß erwartet. Scheinbar war dem Entwickler der Übersetzungsaufwand zu hoch. Schade. Bleibt zu hoffen dass es vielleicht über einen Download nachgereicht.

Fazit: Auch "Der Ruf des Phantoms" ist wieder sehr gut gelungen. Es erfüllt die Erwartungen, übertrifft diese aber nicht. Für Layton-Fans ist diese Spiele aber trotzdem ein Muss.

Klare Kaufempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

98

yoshi777

01. Dezember 2011NDS: Laytons "erstes" Abenteuer

Von (70):

Die Überraschung gleich vorweg: Das neue Layton spielt zeitlich vor den bisherigen Teilen! Daher startet der Professor dieses Mal mit seiner Assistentin Emmy ins Rätsel-Abenteuer, das es wahrlich in sich hat: Der Brief eines alten Freundes lockt das Duo nach Misthallery, wo eine geisterhafte Gestalt ihr Unwesen treibt. Zudem prophezeit der Sohn des Biefeschreibers den Weltuntergang - sein Name: Luke Triton!

Abgesehen von der frischen Story wurde jedoch nichs an der geniialen Spielidee verändert: Du bereist verschiedene Schauplätze und befragst die Bewohner, um hinter das Geister-Geheimnis zu kommen. Um die Infos von den Personen zu erhlaten, musst du ihnnen wie üblich beim Lösen verzwickter Rätsel helfen: Von Rechenaufgaben, über Schiebepuzzles bis hin zu Scherzfragen ist wieder reichlich spaßig-knifflige Kopfarbeit angesagt.

Im Vergleich zu den Vorgängern wurde dieses Mal noch mehr Wert auf die Geschichte und Charaktere gelegt. Auch die längeren Anime-Sequenzen tragen viel zu der noch dichteren Atmosphäre bei. Zudem sind die Rätsel viel besser in die Story eingebunden und ziehen sich so noch mehr in die fantastische "Layton"-Welt hinein, es ist wirklich erstklassig!

Nochmal alles zusammengefasst:

Positiv:

- man kann viele Rätsel machen (über Scherzfragen bis hin zu Schiebepuzzles und Rechenaufgaben)
- die Anime-Sequenzen sehen einfach nur wunderbar aus und besser als in den Vorgängern
- der Layton-Teil spielt vor allen anderen Laytons, aber er ist besser als die anderen
- die Grafik des ganzen Spiels sieht gut aus
- auch in diesem Spiel werden neue Woche neue Download-Rätsel per Wi-Fi angeboten
- das Spiel ist wirklich nahezu perfekt (es enthält kaum fehler)

Negativ:

- bei manchen Stellen hängt die Steuerung etwas (kommt aber nur ein-zweimal vor)
- keine neuen Ideen (außer die Story)

Zusammenfassung: Ich gebe diesem Spiel eine 1, weil es bis jetzt das beste Detektiv-Spiel ist, was es auf den Markt gibt, es ist wirklich ein nahezu perfektes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

shadowDenise

29. November 2011NDS: Alt bekannt und neu bewährt

Von (9):

Und wieder hat Professor Layton mit seinem neuen Abenteuer einiges an Spannung und Knobelei zu bieten. Ein neuer und unaufdringlicher Sound schafft eine entspannte Athmosphäre während der Suche nach Rätseln und deren Lösung. Die Grafik hat sich, im Vergleich zu den vorigen Professor Layton-Spielen, nicht verändert. Auch bei manchen Rätseln hat man das Gefühl, als würde man sie schon kennen, quasi, alt bekannt im neuen Gewand.

So kommt, z. B. das Solitär und das Blöckeschieben (mit nur anderen Gegenständen) wieder zum Einsatz. Dennoch, trotz der einigen bekannten Rätsel bietet das neue Spiel, was der Anfang der Professor Layton-Reihe sein könnte, viele knifflige Aufgaben, die einem förmlich den Kopf zum qualmen bringen und man sieht gerne über die kleinen Wiederholungen hinweg!

Auch diesmal nimmt das Geschehen eine überraschende Wende. So war ich von dem emotionalen Ausklang der Geschichte so gerührt, dass meine Augen sogar etwas feucht wurden. Ein wunderschöner Abspann!

Ich habe dieses Spiel mit großer Freude und sehr gern gespielt und empfehle es unbedingt und gern weiter! Für alle Rätselfans ein Leckerbissen!
Und, wer weiß, vielleicht ist das nächste Abenteuer nicht weit!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

elaylalein

29. November 2011NDS: Ein Spiel für wahre Gentlemen

Von (8):

"Professor Layton und der Ruf des Phantoms" unterscheidet sich insgesamt nicht großartig von den vorherigen Spielen der "Professor-Layton"-Reihe. Dass dies nicht unbedingt ein Nachteil ist, zeigt der Erfolg der Vorgänger.

Wie immer ist die Story äußerst liebevoll gestaltet und besticht durch überraschende Wendungen. Auch die Grafik überzeugt durch ihre phantasievolle Zeichentrickoptik. Sie ist so nicht dem typischen Rennen um immer realistischere Spiele unterworfen, was einfach nur erfrischend wirkt.

Generell überragend ist bei Professor Layton der Sound. Die französische Note verleiht allem einen edlen Touch, was die Musik auch nach längerer Spielzeit nicht anstrengend werden lässt.

Alles in allem kommt mir "Professor Layton und der Ruf des Phantoms" wie ein gutgemachter Film vor, in dem man selber mitwirken kann. Absolute Kaufempfehlung - nicht nur für Layton-Fans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Nintendo
  • Genre: Denkspiel
  • Release:
    25.11.2011 (NDS)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 0045496471545

Spielesammlung Layton - Ruf des Phantoms

Professor Layton-Serie



Professor Layton-Serie anzeigen

Layton - Ruf des Phantoms in den Charts

Layton - Ruf des Phantoms (Übersicht)