Left 4 Dead

meint:
Vor allem für Multiplayer dynamischer Zombie-Shooter mit ordentlich Action. Im Einzelspieler-Bereich gibt es dagegen sicherlich Besseres. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

85

507 Bewertungen

91 - 99
(237)
81 - 90
(186)
71 - 80
(39)
51 - 70
(13)
1 - 50
(32)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 10 Meinungen Insgesamt

87

NinoMK

23. Mai 2013PC: Besonders mit Entwicklerkonsole spaßig

Von (4):

Left 4 Dead ist ein tolles Spiel, ob nun alleine oder mit Freunden zusammen. Vor allem alleine kann man dank der Entwicklerkonsole viel Spaß haben. So ist es auch offline möglich im Versus Modus zu spielen und man kann als Infizierter zusehen, wie die Überlebenden von vier Tanks zermalmt werden oder ihnen eine Horde Witchs auf den Hals hetzen. Oder man macht die normalen Infizierten langsamer und gibt ihnen dafür mehr Gesundheit, sodass sie sich etwas mehr wie echte Zombies benehmen. So kann man sich aus Left 4 Dead sein eigenes kleines Spiel basteln.

Was mich beim Spiel an sich jedoch ziemlich stört ist, dass es keine Story gibt und dass eben die Infizierten schnell sind und in meinen Augen auch keine Zombies, da sie euch nur töten, aber nicht fressen wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

star33wars

17. Oktober 2012PC: Zombiegemetzel mit viel Action, aber geringem Horrorfaktor

Von (14):

Left 4 Dead ist alles in allem ein gut gelungenes Spiel. Es bietet mittlerweile sechs Kampagnen, wobei man sich auch noch sogenannte Addon-Kampagnen runterladen kann.

Womit Left 4 Dead jedoch definitv nicht punkten kann ist der Einzelspielermodus, der sehr schnell langweilig wird, da er wenig abwechslungreich ist. Außerdem verhalten sich die anderen Überlebenden (Bots) im Team häufig nicht besonders intellegent.

Wer jedoch einen der drei Multiplayer-Modi spielt wird einen Menge Spaß mit Left 4 Dead haben. Ob man nun zu viert versucht von Schutzraum zu Schutzraum zu gelangen um anschließend gerettet zu werden, oder versucht im Survival-Modus eine endlose Zombiewelle solange wie möglich zu überleben, oder ob man im Versus-Modus vier gegen vier antritt, Spaß macht es Online definitiv.

Die Waffenauswahl fällt in Left 4 Dead leider jedoch sehr gering aus. Diese findet man in den Kampagnen wenn zum Beispiel Räume absucht. Anfangs steht einem meist die Wahl zwischen einem SMG oder einer Schrotflinte. Mit einer Pistole, die die Sekundärwaffen darstellt, ist man immer ausgerüstet. Man kann auch zwei Pistolen aufnehmen, wenn man auf dem Weg zur Rettung noch eine findet. Später findet man dann meist M16, ein Scharfschützengewehr oder auch eine automatische Schrotflinte. Granaten findet man teils auch schon im ersten Level, dabei kann es sich entweder um Rohrbomben oder Molotovcocktails handeln.

In Left 4 Dead gibt es sogennante Spezial-Zombies die besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden, dass Spiel zur Herausforderung machen. Diese gestalten das Spiel abwechselungsreicher. Dank des sogennaten Directors erscheinen die Spezialinfizierten nicht immer an der selben Stelle. Der Gefährlichste von ihnen ist der Tank, ein muskelbepackter mutierter Riesenzombie.

Fazit:
Left 4 Dead ist ein Spiel für Spieler die ein schnelles, actionreiches und blutiges Multiplayergemetzel suchen. Die Deutsche Version des Spiels ist leider zensiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

dead1323

26. März 2012XBox 360: Ein Co-op Spiel der etwas anderen Art

Von (9):

Story:
Man spielt einen von 4 spielbaren Charakteren. Da wären Bill, Francis, Louis und Zoey. Diese kämpfen ums Überleben in bis zu 4 Kampagnen.

Eine "richtige" Story wird euch zwar nicht erwarten, denn Left 4 Dead ist wie ein "Zombie-Gemetzel-Film" aufgebaut. Ja richtig gelesen "Film". Dazu will ich nicht all zu viel verraten, da ich es so spoilerfrei machen will, wie es nur geht.

Gameplay:
Man spielt einen der 4 Charaktere und ballert sich durch verschiedene Horden von Zombies und Spezial-Zombies. Die Steuerung funktioniert gut und es macht einen Heidenspaß Zombies umzunieten.

Splatter-Effekte gibt es in der Uncut-Fassung ohne Ende, sodass jede Partie einen haufen Spaß macht.

Multiplayer:
Left 4 Dead besitzt einen Co-op-Modus, der wirklich sehr gut gelungen ist. Dank dem Co-op-Modus kommt fast nie Langeweile auf. Nebem dem Co-op-Modus gibt es noch einen Versus-Modus, wo Überlebende gegen Spezial-Zombies antreten.

Das heißt, ihr spielt mal einen Boomer, mal einen Smoker, die versuchen das gegnerische Team auszulöschen.

Mein Fazit:
Left 4 Dead ist ein gut gelungens Surival-Shooter-Game, das ohne Story auch eine Langzeitmotivation bietet. Wie in fast allen Spielen entfaltet sich Left 4 Dead erst, wenn man im Co-op spielt.

Wer ein Spiel sucht, um mit Freunden so richtig die Sau rauszulassen, der ist hier genau richtig. Aber wer hingegen ein Spiel sucht, das mit Story fesselt, der sollte sich den Kauf zweimal überlegen. Dennoch kann ich jedem Zombie Fan Left 4 Dead ans Herz legen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

w00t-er4z0r

26. November 2011PC: Zombie-Ballerei der Oberklasse

Von (11):

Left 4 Dead (kurz auch L4D geschrieben) versetzt den Spieler in eine gegenwärtige Welt in der die Menschheit einem Virus zum Opfer gefallen ist und jeder der infiziert wurde nun mit offenem, blutigem Mund, kreischend auf euch zu rennt.

Klingt nach Action? Und was für welche! Zumindestens auf den beiden härteren Schwierigkeitsgraden, kann es schon das eine oder andere mal passieren, dass ihr wirklich in schnellen Spielmomenten richtig Panik bekommt.
Wer abgehärtet ist, dem mag das Spiel aber eher trist vorkommen.

Im Einzelspielermodus seid ihr einer von 4 Überlebenden (die vom CPU gesteuert werden) die mit viel Teamplay es schaffen müssen der Zombiemeute zu entkommen. Doch die "Freunde" werden oft zu "Feinden", jedenfalls wenn sie denn immer und immer wieder nicht den Weg zu euch finden, oder euch anschießen.

Im Mehrspielermodus kann euch das zwar ebenfalls passieren, aber ihr könnt gegebenenfalls euer Teammitglied via InGame-VoIP zurechtweisen. Aber wenn ihr schon über Online spielt, solltet ihr auch die anderen Modi ausprobieren die euch angeboten werden, denn Spaß machen sie allemal.

Die Grafik des Spiels ist längst nicht mehr auf dem aktuellstem Stand, aber sie ist dennoch sehr ansehnlich.
Da schon der zweite Teil veröffentlicht wurde, möchte ich nocheinmal aufzählen warum trotzdem der erste Teil sein Geld wert ist.

1. Es macht ebenfalls sehr viel Spaß
2. Es ist noch günstiger.
3. Es gibt sehr viel unterschiedlichen downloadbaren Inhalt der den Langzeitspielspaß so gut wie nie enden lässt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

JokersMadhouse

13. Juli 2011XBox 360: Rezension der internationalen Version

Von gelöschter User:

Diese Rezension ist über die österreichische Version von Left 4 Dead.

Left 4 Dead (Kurz: L4D) ist im Grunde am besten nur Online zu spielen (offline 4 Spieler an einem Bildschirm ist auch möglich) Denn dann gibt L4D sein wahres können zum Vorschein.
Die Story: gibt es eigentlich keine! Mann muss nur von A nach B in den nächsten Sicherheitsraum und am Ende jeder Kampagne (insgesamt 4 Kampagnen) gibt es ein sogenanntes Finale, bei der die 4 Überlebenden eine Zombie Apokalypse gerettet werden.
Steuerung: Mann spielt einer der 4 Überlebenden. Ausrüstung hast du Anfangs nur eine Pistole. Im ganzen Spiel findet man aber Waffen (Schrotflinte, Maschinengewehr, Sniper, Medikits und 2 sorten von Granaten. Die Steuerung ist total simple und auf das nötigste Reduziert. Schießen, werfen, Nachladen, Ducken und natürlich laufen. Mehr braucht man nicht um sich durch eine Zombie Horde zu ballern.
Grafik: Grafisch protzt dieses Spiel nicht. Du wirst auch außer Dunkelheit und Zombies nicht viel sehen können.
Die Zombies: Von Normalen, Klassischen Zombies, bis hin zu Mutierte Zombies, die eine Zunge wie die eines Frosches besitzen, hundert meter springen können, sich wie ein Panzer verhalten oder erst wie ein trauriges Mädchen heulen und dich beim erschrecken mit einem Schlag KO schlagen.
L4D im Mehrspieler: Zwar sind die Computergesteuerten Figuren sehr gut gemacht, aber nichts ist amüsanter wie dieses Spiel mit bis zu 4 Spielern zu spielen! UND du wirst auf jedem Fall gute Freunde brauchen, denn allein ist das Spiel auf höherer Schwierigkeit UNMÖGLICH zu spielen.
Zensierung: Die Zensierung der Deutschen Version sieht so aus, dass man keine abtrennbaren Körperteile mehr hat. Zudem verschwinden die Untoten kurz nach töten. Dadurch kommt gern dass "schießt-auf-Luft"-Gefühl auf. Blut und Splatter-Effekte wurden dadurch ganz bis teils komplett entfernt.

Fazit: Eins der besten Multiplayer Games! Ob mit viel Blut oder mit sehr wenig Blut - Beides macht Spaß!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

seres69

23. Mai 2011PC: Gutes Zombie-Survival Spiel

Von (11):

Left 4 Dead ist ein gutes Zombie-Survival Spiel worin es hauptsächlich um Teamwork geht. Das Teamwork ist A und O in Left 4 Dead, wer es ohne Teamwork versucht ist sehr schnell Zombiefutter. Das sehr gute im Spiel ist dass wenn man im Offline-Modus also mit Bots, spielt diese bei Fragen oder allgemeinen Sprüchen antworten. Fragt man "Bereit? " antworten die Bots und nicken manchmal dabei.

Etwas anderes Gutes ist auch wenn man stark verwundet ist und kein Verbandszeug hat die Bots einem Schmerzmittel oder ihr Verbandszeug für euch benutzen. Nun zum Gameplay: Das Gameplay ist im Allgemeinem gut balanciert und bietet immer Abwechslung, dank des "AI-Directors". Die Infizierten reichen bis zum stinknormalen Zombie bis zur muskelbepackten Mutation.

Die Waffen sind auch gut platziert. Während am Anfang von Kampagnen nur Waffen wie die UZI und einer Pumpshotgun zur Verfügung stehen werden später bessere Waffen im "Saferoom" platziert. Manchmal findet man auch Waffen bei bereits toten Überlebenden (nicht die noch getötet werden) Diese Waffen sind auch gut ausgewählt. Während bei toten Zivilisten Schrotflinten und Pistolen liegen, sind bei Soldaten Sturmgewehre und Scharfschützengewehre.

Das Fazit: Wer Teamwork mag und ein Survivalspiel mit Zombies sucht, ist bei Left 4 Dead fündig geworden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Raqui1999

04. Oktober 2010XBox 360: Grünes Blut?

Von (10):

Eine blutige Angelegenheit.
Aber grünes Blut.
Das soll doch ein Witz sein.

Sonst finde ich, dass es ein sehr gut gelungenes Spiel ist. Die Akustik ist super, die Charaktere sind sehr gut gemacht und die Grafik gibt auch ne Menge her.

Man sollte sich jedoch ernsthaft Gedanken machen, ob der Singleplayer Modus nicht etwas zu kurz gefasst ist.

Um ein Gesamturteil fällen zu können, muss man sagen, dass sich dieses Spiel nur für Fans einer gruseligen Kulisse lohnt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Genery

24. August 2010PC: Unterschätzt wegen Sequel

Von (2):

Trotz der recht wenig Features ist Left 4 Dead in punkto Atmosphäre seinem Nachfolger um Längen voraus. Die Missionen, die sowohl alleine, kooperativ als auch gegeneinander absolviert werden können, spielen immer in der Nacht. Dabei wird auch durch Zombie-Filme bekannte Schauplätze wie Krankenhäusern oder Farmen die nötige Suspense erzeugt, um die Zombies auch als Feinde anstatt als Kanonenfutter zu betrachten. Beim Nachfolger sind ähnliche Örtlichkeiten wenig vorhanden, da es meist tagsüber spielt.

Die Bewaffnung ist Egoshooter-typisch in Schnellfeuergewehre, Shotguns und eine Sniper aufgeteilt. Anders als Beim Nachfolger sind alle Waffen äußerst unterschiedlich in der Handhabung und dem angerichteten Schaden. Es gibt bei left 4 Dead 2 beispielsweise eine Sub-Machine Gun und nochmal fast dieselbe mit Schalldämpfer. Anders als bei Left 4 Dead bemerkt man erst nach Stunden die Unterschiede beider Waffen, da beim Erstling jede Waffe individuelle Strategien erfordert. Außerdem ist die sekundäre Waffe als Pistole Festgelegt.

Beim Nachfolger ist neben der Pistole auch noch die Magnum (oder auch Desert Cobra) und die unnötig zahlreich vorhandenen Nahkampfwaffen, die das Survival Gefühl kaum noch erlauben, da man sich zu einfach die Horde von Zombies aus dem Weg schaffen kann.

Die besonderen Infizierten lockern das normale Gameplay auf. Es gibt drei, die regelmäßig auftauchen und zwei weitere, die eine komplette Änderung des Verhaltens erfordern. Erstere sind Smoker, die als Fernkämpfer die Überlebenden aus dem Team ziehen, die Hunter, welche sich anschleichen können um die Gegner anzugreifen, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist und der Boomer, der durch Gallenflüssigkeit die Überlebenden für Zombies anziehender macht oder selbst mit einem Suizid-Angriff die Überlebenden durch die Explosion mit der Flüssigkeit zu überziehen.

Der Tank erfordert,dass das gesamte Team zusammenarbeitet um gemeinsam Tank niederzuringen, während die Witch das Team zum Schleichen zwingt.

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

BartSimpsons

26. Mai 2010PC: Zombies kooperativ umlegen

Von (16):

In Left 4 Dead spielt ihr einen von 4 Personen und schießt euch durch 4 Kampagnen die unterscheidlich sind. Um direkt zu warnen, Solo-Spieler brauchen nicht weiter zu schauen, denn solo geht schnell die Motivation schnell weg. Jedoch online mit 4 andere spielen, macht viel Laune, noch besser ist der Survior-Modus, wo auch die Zombies von Menschen und nicht von der KI gesteuert werden. Left4 Dead ist zwar nicht so abwechlsungreich wie der 2te Teil, dafür aber gruseliger und hat mit den vielen mods einen Langzeitmotivation

Wer also gerne koop schießt oder ein Fan von Zombies ist und online spielen kann und kein Steamhasser ist, wird mit Left 4 Dead lange Spaß haben.

Ist diese Meinung hilfreich?

95

Genesis-square-enix

09. März 2010XBox 360: Left 4 Dead

Von :

Left 4 Dead ist meiner Meinung nach das beste Multiplayer Zombie Ego Shooter Spiel der Welt.

Die Atmosphäre ist einfach der Wahnsinn an meisten wenn man es mit Freunden Spielt und in einen Raum sitzt und man sieht wie sich die erschrecken wenn man als hunter aus einer ecke springt oder als Überlebender durch ein Haus geht wo es sehr dunkel ist und die Witsch hört bekommt man eine Gänsehaut.

Einfach nur ein fantastisches Spiel

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    21.11.2008 (PC, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5030932057297, 5030932063113

Spielesammlung Left 4 Dead

Left 4 Dead-Serie


Left 4 Dead-Serie anzeigen

Left 4 Dead in den Charts

Left 4 Dead (Übersicht)