Lifesigns: Hospital Affairs

meint:
Langweilige Doktorspielchen eingebettet in eine schnarchige Geschichte. Wer gerne unterwegs per Touchscreen operiert, greift besser zu Trauma Center.

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

78

23 Bewertungen

91 - 99
(8)
81 - 90
(4)
71 - 80
(7)
51 - 70
(2)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 3.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

73

Joyoko

15. Januar 2014NDS: Kein Trauma Center, aber einen Blick wert

Von (20):

Die schlechte Bewertung ist vielleicht etwas überzogen, denn für mittlerweile wenig Geld kann man sich Lifesigns durchaus mal ansehen.
Es ist wahr, es gibt sehr wenige OPs, vor allem wer ein "actionreiches" OP-Spiel wie Trauma Center sucht, sollte nicht zu viel erwarten.
Dennoch hat das Spiel auch einiges zu bieten:

Die Handvoll Operationen sind wesentlich realistischer als in TC und lassen sich gut mit dem Stylus steuern. Man hat hierbei keinen Zeitdruck und eigentlich immer Anweisungen, was genau zu tun ist. Sehr interessant sind die Vorbehandlungen, bei denen man durch Abtasten, Abhören und Ansehen die Symptome des Patienten ermitteln soll, um eine Diagnose zu stellen (wohingegen bei TC in jeder Situation einfach operiert wird).

In diesem sehr textlastigen Japano-Arztspiel geht es eher um die zwischenmenschlichen Beziehungen und Dramen, die sich im Krankenhaus und im Leben des Protagonisten abspielen. Üblich für den asiatischen Stil geht es komisch und verrückt zu und man hat Spaß mit den teils überemotionalen Charakteren.

Ebenso abgefahren wie manche Frisuren sind auch die gelegentlichen Minispiele, die versuchen den doch übertriebenen Anteil an Text aufzulockern. Dabei muss man z.B. Schlangen jagen oder Einkäufe einfangen - was ein Arzt eben so macht.
Gefallen haben mir auch die Situationen, in denen man Menschen durch geschicktes Auswählen von Gesprächsthemen überzeugen muss ( erinnert leicht an Phoenix Wright).

Insgesamt wird mehr als nur operiert und die Story ist durchaus unterhaltsam, aber wer ein OP-Spiel sucht sollte sich definitiv zuerst an Trauma Center wenden - danach ein Blick auf Lifesigns zu werfen schadet aber nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

xXBenni1412Xx

04. August 2011NDS: Lebenszeichen auf Japanisch

Von :

Ich war schon immer auf der Suche nach so einem Spiel wie "LifeSigns". Ich kaufte es vor knapp 1 Jahr und wurde von Anfang an wirklich nicht enttäuscht. Das Spiel ist einfach super. Wer aber mit Krankenhaus und Chirurgie nix anfangen kann, sollte es eigentlich lassen oder wenigstens mal einen Blick darauf werfen. LifeSigns ist wie für den DS gemacht. Die Steuerung bei den OP's erfolgt zu 98% mit dem Stylus, das finde ich richtig super und es geht einfach von der Hand. Na gut, wenn man manche "Einschnitte" bei den OP's nicht richtig setzt, kann es leicht passieren dass der Patient verletzt wird. Aber das kann mal passieren. Ich spiele das schon so lange und mache auch manchmal noch Fehler.

Die Story ist richtig schön gemacht, man denkt man wäre wirklich der Hauptprotagonist. Er ist zwar manchmal ein bisschen schwer von Begriff in den (ab und zu langen) Dialogen, vor Allem wenn's um's Thema "Frauen" geht aber naja. Ich find's manchmal echt lustig mit seinen Kommentaren.

Die Grafik ist für den DS sehr gut, da kann man nix sagen und die Atmosphähre ist "JoWood" auch echt gut gelungen.

Schön ist, dass man mehrere Enden (Epiloge) freispielen kann und etliche Situationen wirken sich direkt auf den späteren Spielverlauf aus. Insgesamt kann man 16 alternative Enden freispielen. Deshalb hat das Spiel auch ein hohen Wiederspielwert.

Also: Wer sich für Spiele im Anime-Look interessiert und mal ein ganz Genre spielen möchte, ist hier genau richtig! Schade, dass es eines der wenigen Spiele in diesem OP-Bereich gibt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

KatjaLikesNekky

25. Juli 2011NDS: Besser als Trauma-Center

Von (6):

Dieses Spiel war einer der ersten die ich mich an den Bildschirm gefesselt haben!
Ich weiß nicht weshalb es so abwertigt bewertet wurde, aber den Leser gefällts und mir ebenfalls.

Lifesigns ist meines Erachtens viel besser als Trauma-Center, da ich die Operationen und Situationen einfach realistischer finde.

Das schwierige an diesem Spiel ist dass man mit jeder Entscheidung den Verlauf dieser Geschichte ändert und so mit vielleicht ein oder zwei Pesonen sterben.
Dazu gefällt mir der Manga/Anime-Still sehr und da man in der Sicht von Dakouta und auch wirklich aus seiner Sicht spielt, muss man sich in die Lage des Gegenüber hinein versetzten und versuchen ihn in schwierigen Situationen die Lgae wieder zum Guten zurück zu reißen und versuchen das auf dem Spiel stehende Leben in der Operation zu retten

Alles in allem ein gutes Spiel, sehr Empfehlenswert, was will man mehr?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: JoWood
  • Genre: Geschicklichkeit
  • Release:
    27.03.2009 (NDS)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 9006113143031

Spielesammlung Lifesigns: Hospital Affairs

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Lifesigns: Hospital Affairs in den Charts

Lifesigns: Hospital Affairs (Übersicht)