Limbo

meint:
Grandioses Indie-Meisterwerk das man als anspruchsvoller Spieler einfach erlebt haben muss. Kaufen!!

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Limbo ist ein zweidimensionales Hüpfspiel. Die Besonderheit im Spiel stellt vor allem die Optik dar die in Schwarz-weiß gehalten ist. In Limbo steuert ihr einen namenlosen Jungen der inmitten eines Waldes am Rand zur Hölle erwacht. Auf seiner Reise löst der Junge zahlreiche Knobelaufgaben und Rätsel. Er trifft nur selten auf Menschen oder andere Kreaturen die ihn zumeist angreifen oder vor ihm fliehen. Das düstere Hüpfspiel war lange Zeit ein exklusiver Titel für Xbox 360 und nur über Xbox Live erhältlich. knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung erschien eine Version für den Einzelhandel. Kurze Zeit später folgten Portierungen für PC und PS3.

Meinungen

84

237 Bewertungen

91 - 99
(107)
81 - 90
(91)
71 - 80
(19)
51 - 70
(2)
1 - 50
(18)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 25 Meinungen Insgesamt

87

Virtuose

17. Juli 2015PC: Kurzes, aber unvergessliches Jump'n'Run - Nix für Depressive

Von (2):

"Limbo" ist das Debütspiel der dänischen Playdead Studios und erschien erstmals 2010 für die Xbox 360. Ein boshafter Plattformer mit stilsicherer Schwarzweiß-Grafik und beeindruckend pessimistischer Stimmung. Man steuert ein namenloses Männchen durch düstere Gebiete, muss Fallen überwinden, Hindernissen ausweichen und Feinde durch List und Tücke töten. Playdead schafft es bravourös, eine feindselige Welt zu erschaffen, in der alles eine Gefahr darstellen kann. "Limbo" kombiniert klassische Geschicklichkeitseinlagen mit netten Rätseln. Ein Denkspiel á la "Braid" ist es jedoch nicht, dafür sind die Knobeleien zu seicht. Highlight von "Limbo" ist die fantastische Optik: Minimalistisch, ohne Farben, trostlos. Zudem sind die Animationen großartig und die Spielwelt ist liebevoll und detailliert gestaltet. Zusammen mit der stimmigen Geräuschkulisse und der passend eingesetzten Musik baut das Spiel eine bedrohliche Atmosphäre auf. Dank der wechselnden Schauplätze und unerwarteten Features ist "Limbo" bis zum Schluss ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Jump'n'Run. Leider ist die Spielzeit kurz, beim ersten Durchlauf braucht man nur 2 bis 3 Stunden. Mit genügend Erfahrung kann man "Limbo" in unter einer Stunde schaffen. Für Wiederspielbarkeit sorgen die neun versteckten Eier, die Steam-Errungenschaften freischalten, wenn man sie findet.

Fazit: Playdeads Erstlingswerk ist ein Muss für alle Fans von Jump'n'Run- und Indie-Spielen und zeigt eindrucksvoll, wie sich das Genre seit "Mario" weiterentwickelt hat. Für Zartbesaitete und Kinder ist das Spiel aber absolut nicht geeignet.

Anmerkung: Die PC-Version lässt sich problemlos mit dem Gamepad steuern, was zu empfehlen ist. Das Einstellungsmenü ist dürftig, zudem müssen Grafikoptionen über eine separate Textdatei geändert werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

78

Josef_Wallner

14. April 2015PS3: Interessant, aber eintönig

Von (8):

+ interessante Schwarz-weiß-Grafik
+ Musikalische Untermalung sehr stimmig
+ insgesamt kommt die düstere, bedrückende Atmosphäre gut herüber
+ leichte Steuerung
+ interessante Rätsel

- Was ist die Story?
- zu wenig Abwechslung
- nach dem 1/3 tauchen keine andere "Wesen" auf, man ist auf sich alleine gestellt und löst Rätsel ohne Story oder Interaktion anderer Wesen
- könnte länger sein

Sehr interessantes Puzzle-Jump'n'Run, dass ab der Mitte leider an Schwung verliert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Flatschkopf

06. Mai 2014PC: Wer sagte, dass Spiele keine Kunst sein können?

Von (4):

Da ich neulich im Laden die Special Edition von Limbo gesehen habe, habe ich sie mir natürlich sofort gekauft. Ich habe das Spiel dann voller Vorfreude installiert und durfte feststellen: Wow, das Spiel hat in der Box-Version keinen Steamzwang und das ist in den heutigen Zeiten SEHR viel wert.

GRAFIK
Das Spiel ist in zwei ( mit gutem Willen auch drei) Farben zwar schlicht gehalten, die Grafik passt aber perfekt zum Spiel. Schrille Farben wie z.B in Super Mario wären unpassend gewesen. 5/5

SOUND:
Das Spiel ist in zwei ( mit gutem Willen auch drei) Farben zwar schlicht gehalten, die Grafik passt aber perfekt zum Spiel.
Der Sound ist jeweils passend zur Situation, allerdings nicht so, dass er plötzlich umschlägt, sondern er bleibt meist relativ entspannt. 4/5

STEUERUNG:
Mit 4 Knöpfen ( Pfeiltaste oben, rechts, links und strg) ist das Spiel nicht ganz komfortabel zu bedienen, da man so auf der Tastatur total verkrampft. Man sollte lieber auf das Gamepad, zurückgreifen, das vom Spiel zum Glück komplett unterstützt wird. So sollte es leichter zu bedienen sein. 3/5

ATMOSPHÄRE:
Atmosphärisch ist das Spiel ein Meisterwerk, stets ist man gespannt, ob der Junge z.B einen großen Sprung schafft, oder ob er mit einer speziellen Taktik von einer Kreissäge zerschnitten wird oder nicht. Das alles wird durch die grandiose Atmosphäre erzeugt, die einen perfekt ins Spiel abtauchen lässt.
5/5

SPIELZEIT:
Das Spiel ist leider recht kurz, man spielt nur 3-5 Stunden. 2/5

FAZIT:
Wer Limbo noch nicht gekauft hat, sollte das umgehend nachholen. Schließlich kostet das Spiel auf Steam nur 9,99 Euro. Wer etwas mehr möchte wie Postkarten und eine 3D-Brille, der möge auf die Special Edition für 19,99 Euro zurückgreifen.

WERTUNG:
91

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

catfootyEU

21. Oktober 2013PC: Das Rätselspiel

Von (3):

"Limbo" ist in meinen Augen eines der gelungensten Rätsel- und Knobelspiele. Man hat oft große Herausforderung, indem man sich echt aufhängen kann. Es ist in 2D gehalten, aber die kleinen Feinheiten, wie das Gras, das mitschwingt wenn du läufst, die Haltung des Jungen und die Physik dieses Spiels sind wirklich beeindruckend.
Diese "Verloren im Wald" Atmosphäre verleiht dem Spiel eine... spezielle Aura. Man fühlt sich verloren und allein, man muss dem finsteren Wald entkommen, da viele böse Wesen auf dich warten. U.A. eine Riesenspinne.

Grafik: Die Details, diese Feinheiten, einfach geil. Es ist jetzt keine Super 3D Grafik, aber ich denke, diese Spezielle Grafik mach die Atmosphäre aus!

Sound: Das Stampfen der Spinne, das Geräusch von zerquetschtem Fleisch in der Falle, tragen unheimlich zur Atmosphäre bei!

Steuerung: Für ein Indiespiel ganz gewöhnlich.

Atmosphäre: überwältigend!

Fazit: Es ist ein Spiel für alle Großhirn - Menschen. Du löst nur Rätsel um weiterzukommen, sei das flüchten, springen, ziehen, schießen, krabbeln, klettern,... . Es ist einfach atemberaubend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

cswurmio

08. Juli 2013XBox 360: Die Gefahren des Erwachsenwerdens

Von (6):

Meine Meinung soll sich auf die Geschichte fixieren die Limbo mir erzählt hat.

Für mich ist die Geschichte wie das erwachsen werden.

Man fängt als kleiner Junge an und muss sich kleineren Ängsten und Hindernissen stellen die das Leben für ein Kleinkind so parat halten wie z.B. die Spinne die dort auftrifft. Man hat kleinere Hindernisse die nicht zu schwer sind um sie zu lösen jedoch kommt dann die Zeit des Teenagers.
In der Zeit des Teenagers wird man vielen Leuten begegnen die einen nicht mögen und vielleicht auch schaden wollen, Limbo bringt das durch die feindseligen Gestalten sehr gut zum Ausdruck. Auch zeigt es sehr gut das manche den Weg von selbst abbrechen weil sie merken das sie es nicht mehr schaffen können in dieser Welt. Wenn man dann älter wird kommen immer mehr Sachen hinzu, es gibt größere Gefahren da draußen und nichts wird einfacher.
Vielleicht ist unser Hauptcharakter auch im Krieg gewesen als man zu der Szene kommt wo drei Leute mit Giftpfeilen versuchen Ihn zu töten. Und wie es wahrscheinlich bei jedem von uns war kommt nachher eine Person hinzu in die man sich verliebt, jedoch es nicht schafft sie anzusprechen.
Im restlichen Verlauf der Jahre warten noch viele Hindernisse die auch immer schwieriger und kniffliger zu lösen werden. Hat man jedoch alle Hindernisse überwunden kann man es doch noch schaffen eine Person zu finden die man liebt.

Das ist meine eigene Interpretation von Limbo und ich muss sagen es gibt nicht viele Spiele die mich auf so eine Emotionale Tour mitgenommen haben. Das Spiel mag an manchen Stellen sehr knifflig sein jedoch wer sich in Ruhe zu dem Spiel hinsetzt und es spielt wird sehr schnell merken das man nicht mehr aufhören möchte da man sich mit der Figur verbunden fühlt.
Manche von euch sagen ja das es seine Schwester ist und er durch einen Autounfall ums Leben gekommen ist jedoch habe ich auch eine eigene Meinung und ich würde jedem empfehlen sich in die Welt von Limbo mitreisen zu lassen. Es ist es wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

spyda

12. März 2013XBox 360: Ausflug ins Ungewisse

Von (25):

Eine unheimliche Waldlichtung, verstörende Umgebungsgeräusche und ein kleiner Junge. Damit beginnen die ersten Momente in Limbo. Fakt ist, er sucht seine Schwester und macht sich auf den Weg um sie zu finden.

Alles was ab dann passiert, insofern man sich auf das Spiel einlässt, lässt den Spieler in eine Welt eintauchen, in welcher der Wille weiterzukommen mit der Angst vor dem Ungewissen einhergeht.

Lässt man den tieferen Sinn außen vor, zeigt sich Limbo als kreatives und sehr eigenes 2D-Jump ’n’ Run-Rätsel. Das komplette Setting ist in einem tiefen Schwarz mit unscharfen Weiß- und Grautönen gehalten und sorgt nicht zuletzt deshalb für eine hohe emotionale Dichte. Unterwegs gilt es Fallen zu überwinden, Verfolger abzuschütteln und kleinere Rätsel zu lösen. Im späteren Verlauf kommen zusätzliche Einwirkungen wie umgekehrte Schwerkraft hinzu.

Die Levelstruktur präsentiert sich mit Liebe zum Detail und bleibt die gesamte Zeit über abwechslungreich und auch die Soundkulisse vermittelt eine genial integrierte Atmosphäre.

Eine tiefergehende Handlung ist, bis auf das Ziel seine Schwester zu finden, nicht offensichtlich erkennbar. Jedoch bietet das Spiel weitaus mehr Tiefe als anfangs angenommen.

Wenn sich ein Spiel mit "Anders als die Anderen" benennen lassen kann, dann ist es Limbo.

Es jongliert gekonnt mit den eigenen Urängsten und gibt auf subtile Weise einen Denkanstoß zur Eigeninterpretation während des Spielens.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Frankies_Testwelt

08. März 2013PS3: Eine Welt voller Schatten

Von (57):

Die Dunkelheit wartet, und irgendwann erwacht ihr. Die Welt ist nicht mehr das was sie gewesen ist, als ihr das Bewusstsein verloren habt. Was ist passiert? Keine Ahnung ihr wisst es nicht, und das ist auch nicht wichtig, denn es gibt nur einen Weg aus diesem Albtraum zu entkommen, der Weg nach vorne. Ihr beginnt eure Odysee in einem dunklen Wald, in dem seltsame Riesenspinne, unbekannte wilde, und verschiedenste Fallen auf euch warten. Was einfach beginnt, endet in einem Desaster, das euch alles abverlangen wird, nicht nur Konzentration, sondern auch Geschick, und ein bisschen Glück und jede Menge Hirnschmalz.

Limbo ist ein reines Geschicklichkeitsspiel, das vor allem auf eurer Vorstellungskraft basiert. Die Grafik ist annähernd komplett in Schwarz-weiß und Grautönen gehalten. Da ihr nicht immer viel sehen könnt, und vieles im verborgenen liegen bleibt ist grafisch nicht viel wichtig. Es geht hier auch nicht um Grafik, trotzdem ist das, was wir sehen können zumindest sauber animiert, und sieht auch in Schwarz recht gut aus!

Limbo ist kein Actionspiel, auch wenn insgesamt 4 oder 5 Maschinengewehre im Spiel vorkommen, die sind nur euer Hindernis, und nicht eure Waffe. Das gesamte Spiel ist mit einem steigenden Schwierigkeitsgrad ausgestattet, der gegen Ende dann doch recht knackig wird. Die letzten Kapitel sind wirklich heftig, und können einem teilweise den Nerv rauben, weil man einfach nicht auf die Lösung kommt.

Limbo ist klein, und hat kaum sehenswerte Grafik, dafür ist dieser verrückte kleine Titel dermaßen faszinierend, das er bei mir sogar Two Worlds II und PS Allstars Battle Royal verdrängen konnte. Limbo ist anfangs recht leicht, und wirkt albern, und sinnlos, fesselt aber den Spieler, und kann begeistern. Da merkt man gerne mal das ein gutes Spiel keine große Grafik braucht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

KelvinKlein

26. November 2012PC: Horror für lau

Von (8):

Dieses Spiel ist atemberaubend, egal zu welcher Tageszeit man es spielt.

Man startet als kleiner Junge. Einen Vorspann, Geschichte oder Identität des Jungen gibt es nicht.

In vielen Leveln muss man sein Gehirn anstrengen und Rätsel lösen. Dabei wird man jedoch von anderen Menschen und einer Spinne gejagt, welche man aber kurz vor dem Ende des Spieles aus dem Weg räumt.

Es gibt keine aufwändigen Effekte in der Grafik, denn alles ist in Schwarz-Weiß und im "Laufe-von-Links-nach-Rechts" Stil gehalten. Der Sound des Spieles ist phänomenal! Man hört das knacken der Bäume, seine Schritte, Bärenfallen und viele andere tolle Geräusche.

Obwohl es so einfach gestaltet ist, wird der Horror nicht vernachlässigt. Es gibt viele kleine Stellen an denen ich kurz zusammen gezuckt bin.

Ich kann dieses Spiel nur empfehlen! Es ist im Verhältnis zum Spielspaß günstig und man hat LIMBO auch nicht nach kurzer Zeit durchgespielt sondern braucht aufgrund der Rätsel etwas länger.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

tonghop

06. November 2012PC: Maximaler Minimalismus

Von gelöschter User:

Limbo hängt nun schon seit geraumer Zeit der Ruf eines unheimlich guten Geheimtipps an. Und ich möchte schon einmal vorweg nehmen: Zu Recht!

Zu Beginn des Abenteuers wird der Spieler ohne große Erklärung ins kalte Wasser geworfen. Es gibt keinerlei Hilfen, und auch storytechnisch hält sich das Spiel arg zurück. Richtige Hintergrundmusik wird während dem gesamten Spielverlauf nicht aufklingen, und wurde nur durch dezent gesetzte Soundeffekte ersetzt.

Auch an grafischer Pracht wird scheinbar gespart, denn das Spiel wird durchwegs nur in unterschiedlichen Helligkeitsstufen von Weiß bis Schwarz dargestellt. Es stellt sich für einen kurzen Moment das Gefühl ein, dass etwas fehlen würde. Doch dies stimmt nicht. Schon nach kurzer Zeit fesselt einen das Spiel mit seiner absolut einzigartigen Atmosphäre. Denn schnell stellt sich heraus, dass die zuvor bemängelten Eigenarten des Spiels, in Wirklichkeit seine Stärken ausmachen.

Limbo verkörpert das Prinzip des Minimalismus wie kein anderes Spiel. Doch all dies tut dem Spaß keinen Abbruch. Die Steuerung ist kinderleicht, eingängig und vor allem selbsterklärend, was dazu führt, dass eine Hilfefunktion nicht ansatzweise vermisst wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

wizo

12. August 2012PC: Richtig schön düster

Von (22):

Das 2D Jump'n'Run Spiel ist richtig schön gemacht. Das gesamte Spiel ist in schwarz-weiß. Es gibt viele knifflige und auch immer tödliche Rätsel zu lösen. Oft ist die Lösung nicht auf den ersten Blick zu sehen. Dieses Spiel macht eigentlich am meisten Spaß, wenn man es am Abend im Dunkeln spielt. So wird das Spiel einfach nur perfekt. Man weiß nämlich nie, was als nächstes kommt, ob man gerade von einer Spinne oder sonstigem verfolgt wird, oder nicht.
Für manche Rätsel habe ich selber einige Versuche gebraucht, weil ich immer einen dummen Fehler gemacht habe und in eine Falle getappt bin. Man muss also sehr vorsichtig sein was man macht.
Es gibt viele Schreckmoment, bei denen man, wenn man es wie oben beschrieben spielt, wirklich zusammen zuckt, auch wenn man weiß, dass es nur ein Spiel ist.
Besonders lustig wird es, wenn man es Freunde spielen lässt und sie dann noch selber erschreckt. Es ist manchmal einfach gruselig.
Schade finde ich es nur, dass es sehr kurz ist. Nach 2 Tagen hatte ich das Spiel auch schon durch.
Was ich auch nicht schlecht finde ist, dass man nicht irgendetwas zusätzlich noch einsammeln muss.
Es ist aufgrund seiner einfachen Steuerung für jeden geeignet. Man sollte es unbedingt mal gespielt haben.
Das Spielt fesselt einen von der ersten bis zu letzten Sekunde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

midnight_seven

05. August 2012PC: Wer hat Angst vorm dunklen Wald

Von (25):

Allein in einem dunklen Wald. Keine Orientierung. Keine Ahnung wo man sich befindet. Kaum eine Lichtquelle die den Weg erhellt, oder auch nur der kleinste Hinweis darauf was zu tun ist. Schlimmer noch! Hunderte Abgründe und Gefahren, zum Teil technischer, zum Teil menschlicher Natur.
Für die meisten, eine absolute Horrorvorstellung. Aber genau so, ergeht dem kleinen Jungen, der die Hauptfigur des Indie Spiels "Limbo" ist.

Mit Limbo hat der Entwickler Playdead definitiv etwas ganz besonderes geschaffen.
Ihr steuert den kleinen Jungen mit den Pfeiltasten durch eine düstere Umgebung, die lediglich die Farben Weiß, Schwarz und diverse Kombinationen davon kennt. Dabei gilt es, allerlei Fallen auszuweichen und Hindernisse zu umgehen, die im Laufe des Spieles, immer komplexer und anspruchsvoller werden.
Schafft ihr dies nicht, stirbt euer Charakter bei einer der vielen und recht brutalen Sterbeanimationen. Dann werdet ihr zum letzten, zumeist fair gesetzten, Checkpoint zurückgesetzt und dürft erneut probieren, euch den Weg ans Ende des Waldes zu bahnen.

Die Rätsel, die es während des Abenteuers zu lösen gibt, reichen von leichten Schieberätseln, bis hin zu anspruchsvollen Sprungpassagen, die unter Zeitdruck zu bewältigen sind. Dabei ist das Spiel jedoch niemals unfair und fesselt, dank der Bindung die man mit der Zeit zu der Spielfigur aufbaut, an den Computer.

Die unkonventionelle Grafik die sich auf das Spiel mit Licht und Schatten beschränkt, beeindruckt durch starke Kontraste und trägt maßgeblich zur düsteren Atmosphäre bei, die Limbo ausmacht.
Ebenso, ist auch die Geräuschkulisse klasse. Der Wald ächzt und kracht und die Maschinen machen einen Höllenlärm, der mich von Mal zu Mal hat zusammenfahren lassen.

Insgesamt ist Limbo ein extrem spannendes, rundes Gesamtkunstwerk, das durch zahlreiche innovative Rätsel und gute Sprungeinlagen, aber vor allem durch seine großartige Horror-Atmosphäre, durchweg überzeugt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Darkgrudge

04. August 2012PS3: Limbus - Die Vorhölle

Von (51):

Limbo ist mir ins Auge gefallen, als ich im PlayStation Network nach guten Spielen suchte. Der Titel war nicht sonderlich eindrucksvoll, aber die Bewertungen waren überwältigend. Aus diesem Grund entschied ich mich, es einfach mal auszuprobieren.

Ich war geschockt! Man muss dazu sagen ich habe es alleine gespielt – in einem leeren Haus – nachts – hab ich schon erwähnt, dass ich alleine war? Na gut, auf jeden Fall konnte ich keine 30 min. am Stück spielen, ohne dass ich aufgeschreckt bin durch das Knacken einer Diele oder das Klingeln eines Telefons.

Dieses Spiel oder besser gesagt, dieser Horrortrip zieht einen in seinen Bann und man kann sich nicht entscheiden, ob das Spiel wunderschön oder einfach nur schwarz und morbide ist. Trotz - oder gerade wegen - der fehlenden Musik schafft es eine überzeugende, düstere Atmosphäre, die wirklich jeden den ein oder anderen Schreckmoment erleben lässt.
Ein Geheimtipp!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

PS_123

02. August 2012PC: Kleiner Mann ganz groß

Von (8):

"Oh Mann, schon wieder tote Hose auf der Festplatte. Alles schon tausendmal durchgespielt aber kein Budget für was Neues. Na schön, was gibt's bei Steam für 10 €Euro? Limbo? Noch nie gehört. Ok, ist gekauft. "

Genau, und zu dieser Entscheidung kann man eigentlich nur gratulieren. Selten hat mich ein Independent-Spiel derartig in seinen Bann gezogen. "Limbo" verbreitet eine grandiose Atmosphäre, die schon nach kurzer Zeit derartig an den Bildschirm fesselt, dass man gar nicht mehr weg gehen kann.

Aber von Anfang an: Zu Spielbeginn erfährt man nichts; es gibt eine Einblendung der simplen Steuerung und danach geht es auch ohne weitere Umschweife direkt ins Spiel. Ein Intro fehlt komplett und man fängt einfach an, zu spielen.

Man hört lediglich die Schritte der eigenen Spielfigur und einige Hintergrundgeräusche. Limbo verzichtet gänzlich auf Musik oder sonstigen Technik-Schnickschnack. Zu Anfang fühlt man sich unwissend, alleine gelassen. Man weiß nicht genau was man tun soll und läuft einfach los, geradewegs in zwei Dimensionen durch den äußerst stimmungsvollen und stilsicheren "Schwarz-Weiß-Wald" und löst allerlei knifflige Rätsel.

Große erzählerische Preise wird Limbo nicht gewinnen, jedoch stört die flache Handlung hier überhaupt nicht.
Die Grafik ist, wie viele behaupten, keineswegs nur zweckmäßig, sondern passt perfekt zum Stil des Rätselabenteuers.

Um die Atmosphäre dieses großartigen Indie-Werks völlig in sich aufzusaugen sollte man es bei totaler Dunkelheit und alleine spielen. Ich persönlich habe es in einem Zug durchgespielt, so gefesselt war ich von dem kleinen schwarz-weißen Mann im dunklen Wald.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

xDonLucax

02. August 2012PC: Schöne düstere Atmosphäre

Von (5):

Limbo bekam viel Lob und das auch voll zu Recht.

Das Spielprinzip ist recht simpel gehalten und überzeugt durch eine genau Steuerung.

Außerdem ist das Spiel extrem abwechslungsreich und man bekommt nie zwei Rätsel die sich ähneln.

Besonders hervorheben möchte ich die Atmosphäre des Spiels, sie ist recht düster gehalten und sorgt für die richtige Stimmung. Die Musik im Spiel ist recht ruhig und unterstreicht so wunderbar die Atmosphäre des Spiels. Das Spiel beginnt damit, dass man auf einer Waldlichtung aufwacht und nicht weiß, was man als Aufgabe hat.

So macht man sich auf den Weg und muss viele spannende Aufgaben lösen, um voran zu kommen. Überall muss man aufpassen, dass man nicht das Zeitliche segnet, ich möchte hier auch nicht zu viel verraten. Schön finde ich die Hintergründe im Spiel, sie passen sich der Umgebung an und verstärken so das Gefühl von Einsamkeit.

Das einzig negative was mir aufgefallen ist, ist dass man nach der Story nicht allzuviel machen kann, es gibt halt noch ein paar Erfolge zu meistern, aber sonst nichts.

Fazit: Ein wirklich schönes Spiel, man fühlt sich von Anfang an im Spiel gefangen und die Rätsel machen richtig viel Spaß. Dennoch nicht wirklich etwas für lange Spielabende.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Gromelsch

01. August 2012PS3: Weniger ist mehr

Von (4):

Limbo, übersetzt heißt das Limbus, also die Vorhölle und wenn diese so aussieht möchte ich da echt nicht landen!

Das Spiel startet, man wählt neues Spiel legt den Controller locker in die Hand und erwartet eine wie übliche Cutscene mit Charaktereinführung, Szenariovorstellung oder Storyeinleitung oder dergleichen.

Fehlanzeige! Man sieht in schlichter schwarz/weiß Graustufen Grafik einen Wald aus der 2D Ansicht wobei die hinteren Bäume immer weiter im Nebel verschleiern.

Nichts passiert bis man irgendwann irgendeinen Button auf dem Controller drückt und da öffnen sich 2 weiße Augen von einem Jungen der auf besagtem Waldboden liegt und steht auf.

Keinerlei Infos über das wo, wie, wer und was. Die Steuerung ist simpel und schnell verstanden das Steuerkreuz oder der Analogstick dienen der Richtung, X zum springen und Viereck zum greifen (für z. B. Kisten oder dergleichen zu schieben oder zu ziehen)

Die Atmosphäre ist vom ersten Moment an drückend und dicht. Keine Musikuntermalung, nur die Geräusche dir und der Umgebung und selbst die fallen spärlich aus, trägt aber wunderbar zur Atmosphäre bei.

Überall lauert der Tod in Form von Bärenfallen, Gruben mit spitzen Pfählen oder gar einer Riesenspinne. Später kommen immer mehr teils knackige Rätsel in Form von Schwerkraft und Physikspielereien zum Vorschein die dem ganzen die nötige Abwechslung verschaffen.

Man merkt schnell das man fast komplett alleine ist und es keine Dialoge oder Interaktionen mit anderen Charakteren gibt, es sei denn sie wollen dir ans Leder.

Fazit: Ohne groß dick auf zu tragen kommt hier eine bedrückend ängstliche Atmosphäre zustande der man sich einfach nicht entziehen kann!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

ProfSchneider

26. Januar 2012PC: Sie haben eine Farbschwäche? Bei diesem Spiel nicht schlimm

Von (4):

Die Überschrift deutete es schon an: Dieses Spiel könnte eventuell auf Farben verzichten, und das tut es auch, Limbo ist komplett schwarz-weiß. Ob das eine gute Entscheidung war, seht ihr später.

Limbo ist ein Jump'n'Run, das weitesgehend auf eine Story verzichtet. Ein kleiner Junge wacht in einem finsterem Wald auf und muss da jetzt raus, doch da stellt sich ihm einiges in den Weg, wie zum Beispiel eine Spinne. Angeblich soll der Junge jemanden retten, und Limbo soll eine Art Paralleluniversum sein, aber ob das stimmt, weiß ich nicht.

Die Grafik ist einfach, aber genial. Wie gesagt, alles ist schwarz-weiß, sieht aber trotzdem wunderschön aus. Es gibt hübsche Lichteffekte und der Entwickler Playdead hat sogar eigens für das Spiel eine Physik-Engine entwickelt. Das merkt man auch.

Limbo ist aber kein einfaches Jump'n'Run, wo man 90% der Zeit rumhüpft und den Rest Gegner tötet, nein, letzteres ist in Limbo nur über Umwege möglich. Wir haben nur unsere Hände als Werkzeug, und so müssen wir rumlaufen, Rätsel lösen und aufpassen, das nicht von irgendwoher jemand kommt, um uns die Gedärme zu entnehmen oder zu zerquetschen. In Limbo gibt es nämlich "hübsche" und vor allem lustige Sterbeanimationen. Sonst ist das Spiel eher gruselig, und manchmal kann man sich auch erschrecken.

LImbo ist wirklich klasse, und obwohl es nur drei Stunden Spielzeit hat, lohnt es sich für alle, die mal ein etwas anderes Spielerlebnis wollen als immer nur Battlefield oder Skyrim. Diese zehn Euro sind gut investiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Grox39

05. Dezember 2011PC: Eine Indie-Perle

Von (10):

Limbo ist einer der Indie-Titel, den man sich sich unbedingt merken sollte, wenn man ein kleines Spiel für zwischendurch sucht.

Dabei überzeugt das Spiel auf vielen Ebenen, allen voran der emotionalen, denn die Atmosphäre ist zum Schneiden dicht. Das wird nicht zuletzt durch die grandiose Grafik erreicht, die gerade durch ihren monotonen, einfachen Schwarz-Weiß-Stil zu überzeugen weiß, denn ein bedrückendes Gefühl ist allgegenwärtig. Dazu trägt auch der Ton bei, der meist nur aus leisen Geräuschen wie dem Knacken von Ästen besteht. Wenn dann ab und zu doch mal dramatische Musik eingespielt wird, bleibt ein Schreckmoment nicht aus.
Die aus diesem wunderbar harmonischem Zusammenspiel von Grafik und Ton entstandene Atmosphäre ist es auch, die einen förmlich ins Spiel saugt und nicht mehr los lässt.

Nebenbei sorgen aber auch die Rätsel für viel Motivation, was vor allem dem fließendem Übergang von Einem zum Nächsten zu verdanken ist, denn aufzuhören ist sehr schwer, wenn man sich an einer Aufgabe festgebissen hat. Sind die Rätsel am Anfang noch simpel und nach ein bisschen Überlegen schnell zu lösen, hat man nach einiger Spielzeit doch daran zu knabbern, denn der Schwierigkeitsgrad steigt angenehm. Wer sich aber aufmerksam die Lösungen der vorherigen Aufgaben gemerkt hat, wird immer erste Ansätze finden, wodurch es nie unfair wird.

Aufgelockert wird das Ganze durch gelegentliche Geschicklichkeitseinlagen, die Spaß machen, durch die fairen Speicherpunkte und den schwarzen Humor, sollte man einmal sterben, entsteht aber nie Frust.

Wer abseits der großen Blockbuster auf der Suche nach etwas Anderem ist und sich auch für kleine
Dinge begeistern kann, sollte sich diesen Titel auf jeden Fall einmal anschauen oder zumindest die Demo spielen. Einziges Manko ist die kurze Spielzeit, nach gerade mal 3 Stunden ist der Spaß schon wieder vorbei.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Bocksman

26. November 2011XBox 360: Im Wald da hört dich niemand schreien

Von (14):

In Limbo startet ihr das Spiel als Junge, der in einem Wald aufwacht. Dass dieser eurer Spielfigur nicht freundlich gesinnt ist merkt man schon am Artdesign. Bis auf den Hintergrund, der weiß ist und dadurch einen Kontrast bildet, ist der Rest des gesamten Spiels schwarz und die Bäume ragen über den Bildschirm hinaus. Aber nicht nur dadurch, sondern auch andere Gefahren wie z. B. Kettensägen oder Bärenfallen lauern auf euch.

Nun liegt es an euch den Jungen durch diese Gefahren zu lotsen. Durch kleine Physikspielchen müsst ihr verschiedene Objekte wie Kisten bewegen, um die Rätsel zu lösen. Durch das minimalistische buttonlayout ist es erstaunlich wie vielfältig diese sind. Kein Rätsel wiederholt sich. Ständig kommen neue Elemente und Objekte hinzu. Und natürlich werden die mit zunehmender Dauer immer schwieriger und man versucht euch in Fallen zu locken.

Nun ist es doch gut, dass die Grafik von Limbo auf Silhouetten begrenzt ist. Die Tode eurer Spielfigur sind ziemlich makaber. So fliegt mal der Kopf und/oder der Darm durch die Gegend. Wäre Limbo farbiger hätte es vermutlich nie den Weg auf den deutschen Marktplatz gefunden. Aber nicht nur die Todesanimation eurer Spielfigur sind fragwürdige. So gibt es auch andere Szenen, bei denen man sich fragt, wie weit Spiele gehen dürfen.

Zur Grafik kann man nicht viel sagen. Wie schon oft erwähnt beschränkt sie sich auf Silhouetten und verzichtet auf bombastische Effekte. Auch der Soundtrack ist so gut wie nicht existent. Es gibt eigentlich nur Soundeffekte. Doch gelingt es Limbo trotz diesem minimalistischen Einsatz dieser beiden Elemente eine unglaubliche Atmosphäre zu erschaffen. Die Angst ist quasi allgegenwärtig. Nur die kurze Spielzeit von 1-3h stößt sauer auf.

Fazit:
Limbo ist Kunst! Ein Spiel, dass man Kritikern des Mediums Videospiel vorlegen sollte, die unser Hobby als Zeitverschwendung abstempeln. Denn Limbo ist eine einzigartige Spielerfahrung und das obwohl es sich nur auf das Wesentliche beschränkt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

raykaytwo

14. November 2011XBox 360: Unerwartetes Highlight 2010

Von (7):

Limbo ist meinermeinung nach das beste Xbox-live Arcade Spiel. Aus folgenden gründen:

- Gute Atmosphäre

- Leicht erlernbare steuerung

- Fiese Fallen

- Geiler Grafikstil

- Intelliegente Rätsel

- Gute Physik Engine

- Viel interpretations-freiheit

- Überaschendes Ende

- Sehr Brutal für ein Jump´n´run

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

tima123

26. September 2011PC: Stimmung in Schwarz und Weiß

Von (6):

Limbo ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Mit so einer einfachen Spielmechanik und Farblosigkeit eine derart bedrückende, dichte und geniale Stimmung zu schaffen ist einfach unglaublich. Die Musik untermalt durchgehend perfekt das Spiel und sowohl Intro als auch Outro sind absolut mitreißend. Die Rätsel sind knifflig aber immer lösbar und absolut fair. Am besten wirkt das Spiel, wenn es dunkel ist auf einer Leinwand oder einem großen Bildschirm. So kann sich die ergreifende Stimmung für eine Spielzeit von circa zwei Stunden optimal entfalten.
Wer dieses Spiel nicht spielt hat ordentlich was verpasst!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Playdead Microsoft
  • Genre: Jump & Run
  • Release:
    02.08.2011 (PC)
    24.02.2015 (PS4)
    20.07.2011 (PS3)
    05.12.2014 (XBox One)
    21.07.2010 (XBox 360)
    05.06.2013 (PS Vita)
    03.07.2013 (iPhone)
  • Altersfreigabe:
    ab (PC, PS4, PS3, iPhone)
    ab 16(XBox One, XBox 360, PS Vita)
  • EAN: 4018281674410

Spielesammlung Limbo

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Limbo in den Charts

Limbo (Übersicht)