Lost in Blue

meint:
Ein atmosphärisch gut gelungenes Abenteuer, das leider etwas zu kompliziert ausfällt und eintönig wird. Dennoch eine Spaßgranate.

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Keith ist ein junger Schiffbrüchiger, der nach dem Unglück am Strand einer einsamen Insel aufwacht. Weitere Überlebende kann er nicht finden, außerdem sieht es so aus, als sei die Insel vollkommen menschenleer.

Als ihn der Hunger auf der Suche nach etwas Essbaren auf eine Entdeckungsreise durch die Insel treibt, trifft er auf eine weitere Schiffbrüchige. Ihr Name ist Skye und beide wollen nun versuchen, von der Insel wegzukommen. Aber da das nicht so einfach ist, müssen die beiden sich erst einmal um Nahrung kümmern.

Zunächst geht es bei dem Spiel erst einmal darum, nicht zu verhungern. Die beiden Hauptakteure sind ständig auf der Suche nach etwas Essbaren. Die Idylle ist schön hergemacht und der Sound passt in beeindruckender Weise zu dem Szenario.

Auch wenn bei dem Spielen ein wenig Leerlauf zu entstehen scheint, sollten sich die Spieler nicht davon abhalten lassen, das Spiel weiter zu spielen. Denn es kommen weitere Abenteuer und Aufgaben auf die beiden Schiffbrüchigen zu. So entsteht wieder eine unerwartete Spannung und viele knifflige Aufgaben sind zu lösen.

Die Grafik kann sich durchaus sehen lassen und das Zusammenspiel mit dem Soundtrack gibt eine Atmosphäre wieder, dass man tatsächlich glaubt, auf einer einsamen Insel festzusitzen. Also lasst Euch von einigen Leerläufen im Spiel nicht entmutigen und freut Euch auf die Überraschungen, die noch kommen.

Meinungen

83

86 Bewertungen

91 - 99
(37)
81 - 90
(27)
71 - 80
(12)
51 - 70
(4)
1 - 50
(6)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.6
Sound: starstarstarstarstar 3.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 5 Meinungen Insgesamt

99

Tamaramader

23. Februar 2012NDS: Für alle, die gerne forschen

Von (4):

Das Spiel ist eigentlich nach einer gewissen Zeit nicht mehr so schwer. Man weiß, wo man gute Nahrung findet, Material zum Bauen und man findet Spaß daran, die Insel zu erforschen.

Ich habe das Spiel noch nie durchgespielt, aber ich kann von mir behaupten, dass ich auf jeden Fall so gut spiele, dass ich die Menschen (2) am Leben erhalten und sie mit Luxus verwöhnen kann.

Auf jeden Fall sollte man sich dieses Spiel mal vor Augen halten. Für Spaß und Spannung ist unermüdlich gesorgt. Man muss dieses Spiel einfach haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Pinguin123

29. April 2011NDS: Eines der besten DS-Spiele!

Von :

Das Spiel ist mit Abstand mein bestes DS-Spiel, es ist sehr sehr fesselnd und spannend. Ich habe es irgendwann mal bei meiner Cousine gesehen und habe es ein paar Wochen später gleich selbst bestellt.

Man strandet als junger Student auf einer einsamen Insel und es scheint so, als wäre er der Einzige, doch als er sich am nächsten Tag umsieht, entdeckt er eine weitere Gestrandete, sie ist ein Mädchen namens Skye, ein Jahr jünger als Keith. Nun müssen die zwei ums überleben kämpfen. In einer Höhle wohnen die Beiden, Skye kocht, Keith kümmert sich um die Nahrungssuche, indem er mit selbstgebautem Werkzeug Fische fängt, Hirsche, Ziegen, usw. erlegt, Fallen aufstellt oder Nahrung auf dem Boden sucht. Doch es gibt auch nebenbei noch eine riesige Insel zu erkunden, auf der viele Rätsel und Überraschungen lauern.
Es gibt mehrere Enden, was ich sehr spannend finde.

Die Grafik ist leider nicht die Beste, was den Spielspaß aber kein wenig trübt.
Den Sound finde ich passend, es gibt eine Hintergrundmusik und z. B. Vogelgezwitscher oder man hört das Rauschen des Meeres. Was ein bisschen nervt, sind die Übersetzungsfehler, statt "Springen" heißt es dann im Spiel "Sprengen" oder das Ei eines Vogels heißt plötzlich "Einsiedlerkrebs", was nun wirklich zwei unterschiedliche Dinge sind!

Aber wen das jetzt nicht sehr stört und es einem nur um die Story und das Spielprinzip geht, würde ich dieses Spiel sehr empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

lostinbluefan1

13. Dezember 2010NDS: Cool, muss man haben!

Von (4):

Ein Spiel, dessen Grafik super ist und auch der Sound toll gemacht ist. Es hat eine spannende Geschichte, die nur danach schreit, durchgespielt zu werden. Es kann vorkommen, dass es einmal langweilig wird, weil man manchmal tagelang nur das gleiche macht, aber es ist das Geld wert. Ein weiterer Punkt ist die Story: Du strandest als Junge auf einer verlassenen Insel.

Aber ist sie wirklich verlassen? Nein! Am Tag nach deiner Ankunft findest du ein Mädchen namens Skye. Mit ihr wirst du die nächsten Stunden, Tage und Wochen auf dieser Insel verbringen. Wenn du dich anstrengst, wirst du bald ihr Herz gewinnen und sie wird dich lieben lernen. Ein verlassener Tempel und ein Soldatenlager erhöhen den Spielspaß rapide.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um von der Insel zu fliehen. Aber die sind geheim. Wenn man einmal anfängt, das Spiel zu spielen, knn man nicht mehr aufhören, weil es so spannend ist.

Fazit: Ein Game, dessen Grafik, Sound und Story bestens gelungen ist. Auf jeden Fall das Geld wert

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

GameGirl_98

29. Oktober 2010NDS: Spannung, Spaß und Abenteuerlust

Von (51):

Der Anfang war sehr schwer da das Spiel sehr kompliziert ist. Doch wenn man es erst mal verstanden hat macht es richtig Spaß! Mit der Zeit entdeckt man neue Orte, Waffen, Möbel,... so bekommt man richtige Entdeckerlust! Ein sehr gelungenes Spiel was mich sehr begeistert hat. Manche knifflige Rätsel und Situationen jedoch scheinen ohne Tipps unlösbar. Wer wenig Gedult hat sollte lieber die Finger davon lassen da die ständige Nahrungssuche mit der Zeit lästig werden kann. Besonderst wenn das Spiel sofort beendet ist wenn einer der beiden Figuren stirbt. Aber sonst ein tolles Spiel mit viel Spannung und toller Grafik!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

Sissy

29. März 2010NDS: Ein Spiel, das sich lohnt!

Von :

Ich habe mir das Spiel von einer Freundin ausgeliehen und nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten, bin ich doch ganz schön zufrieden.
Am Anfang ist es zuerst ziemlich schwer, die Müdigkeit, den Hunger und den Durst zu unterbinden. Doch wenn man die ersten paar Tage gut überlebt hat, macht das Spiel gleich viel mehr Spaß, man hat dann sozusagen eine Strategie Tag für Tag zu überleben.

Insgesamt macht das Spiel einen guten Eindruck, auch wenn man etwas braucht, um sich herein zu finden. Mit der Zeit erlernt man verschiedenen Sachen, baut Werkzeuge und erkundet nach und nach die Insel.

Und es gibt mehrere Enden!

Pro:

- Nette Ideen
- Nintendo Funktionen voll ausgenutzt
- viele verschiedene Möglichkeiten
- mehrere Enden

Kontra:

- der Anfang und das Eingewöhnen ist nicht besonders einfach

Fazit: Ein nettes Spiel, das man immer mal wieder spielen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Konami
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    09.11.2005 (NDS)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 4012927081389

Spielesammlung Lost in Blue

Lost in Blue-Serie


Lost in Blue-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Lost in Blue in den Charts

Lost in Blue (Übersicht)