The Legend of Zelda - Majora's Mask 3D

meint:
Grandios inszeniertes Zeitreise-Abenteuer. Die Neufassung glänzt durch dezente und sinnvolle Änderungen und öffnet eine neue Tür in ein bekanntes Abenteuer. Test lesen

Neue Videos

Trailer "The Time Has Come"
Zelda - Majora's Mask
The Legend of Zelda- Majora's Mask 3D - Special Edition (Nintendo 3DS)
The Legend of Zelda- Majora's Mask 3D - Ankündigungsvideo (Nintendo 3DS)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

The Legend of Zelda - Majora's Mask 3D ist die Neuauflage des "Nintendo 64"-Klassikers aus dem Jahre 2000. Nach seinen Abenteuern in Hyrule, reist Link in das Land Termina und muss den Absturz des Mondes verhindern. Hierzu habt ihr lediglich drei Tage Zeit, könnt die Zeit aber wann ihr möchtet zurückspulen! An jedem Tag passieren andere Dinge, da die Charaktere ihren eigenen Tagesplan haben. Als spielerisches Alleinstellungsmerkmal stehen euch verschiedene Masken mit unterschiedlichen Fähigkeiten zur Verfügung. Dank besonderer Masken könnt ihr euch sogar in einen Deku, Goronen oder Zora verwandeln.

Die größten Neuerungen der 3DS-Version sind die Grafik und die neue Speicherfunktion, die euch erlaubt jederzeit zu speichern. Das Inventar wurde entsprechend der 3DS-Oberfläche angepasst und Angeln ist nun auch möglich. Weitere inhaltliche Änderungen halten sich aber in Grenzen.

Meinungen

90

184 Bewertungen

91 - 99
(146)
81 - 90
(22)
71 - 80
(4)
51 - 70
(2)
1 - 50
(10)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.7
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 13 Meinungen Insgesamt

92

theYentl

09. November 20153DS: Viel Auf und Ab, dennoch klasse

Von (5):

Majoras Mask ist ein sehr bekanntes Spiel der tLoZ-Reihe doch wird es auch oftmals kritisiert.
Ich bin da der Meinung, dass man nicht alle Legend of Zelda Spiele über einen Kamm scheren kann und dass ein etwas "anderes" Spiel dennoch gut sein kann.

Majoras Mask 3D ist graphisch definitiv auf einem ganz anderen Niveau als seine Originalversion, jedoch muss man sagen, dass die Graphik am Nintendo 3DS nicht all zu gut ist.
Der Sound und die Musik des Spiels war absolut genial und sehr schön. Ähnlich wie in Ocarina of Time wieder mit selbst spielbaren Liedern auf der Ocarina und hier noch viel mehr Tonlagen möglich durch das Steuerpad.
Die Story von Majoras Mask ist episch und fesselt einen. Einmal angefangen möchte man das Spiel einfach nicht mehr aus der Hand lassen und die Nebenquests haben ihren persönlichen Charme.
Die Steuerung ist die selbe wie aus Ocarina of Time 3D, sehr simple und gut umgesetzt.
Was eventuell an MM 3D nerven könnte, ist die Zeitgebundenheit und das ständige resetten mit der Hymne der Zeit, wobei sämliche Nebenquest-Fortschritte verloren gehen.
Aber wenn ma sich daran gewöhnt hat, ist das Spiel wirklich sehr gut und macht auf jeden Fall spaß.
Die Atmosphäre ist mit eines der besten Dinge am Spiel. Es passt einfach perfekt. Wer dieses Spiel spielt, wird das sofort merken.

Ich muss einfach sagen, schade dass die Graphik am 3DS nicht so gut ist, aber ansonsten ist das Spiel ein Must-Have für alle tLoZ Fans und wirklich sehr sehr gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Antophobia

06. November 20153DS: Eine Zeitreise in meine Kindheit

Von :

Jemand, der wie ich aus der Generation N64 kommt, muss bei diesem Remake einfach ein paar kleine Freudetränen im Auge haben.

Vor sehr langer Zeit hatte ich ein großes Abenteuer mit beeindruckender Story und mit bewegenden NPC’s gespielt, leider nur ziemlich verpixelt. Als kleines Mädchen war der Mond mit der grausamen Fratze der Albtraum schlechthin.

Heute halte ein frisch aufpoliertes Remake in den Händen und die alten Gefühle kochen hoch. Es ist wie ein nach Hause kommen. Unruh-Stadt glänzt und erwartet mich. Viele vielfältige Aufgaben warten auf mich und das in nur drei Tagen.

Gott sei Dank kann ich immer wieder die Zeit zurückdrehen. Es erwartet mich ein vertrautes Termina mit wenigen Veränderungen. Dennoch musste ich mal ganz schön suchen, als ein Charakter woanders platziert wurde. Die Welt besticht durch ihre düstere und vielseitige Atmosphäre.

Jeder Charakter ist wirklich einzigartig und wartet vielleicht mit einer langen Nebenquest auf.
Die vier Tempel sind natürlich grandios und vielseitig gestaltet worden und stecken voller Schalterrätsel und verrückten Gegnern. Besonders der Felsenturmtempel ist sehr überraschend. Link wehrt sich mit alten Attacken und Melodien. Vor allem die Manipulation der Zeit ist hilfreich. Viel Neues gab es hier nicht, war aber auch nie nötig.

„Majoras Mask“ wurde in der Fangemeinde unterschiedlich aufgenommen. Ich finde, es ist eine gelungene Reise in eine tiefgründige Welt, in der vor allem die Gefühle der Charaktere eine Rolle spielen. Es gibt noch Schwächen wie den Zeitdruck, dennoch ist das Konzept einzigartig und gelungen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

CuteKitten

19. September 20153DS: Die Zeit ist aus den Fugen

Von (18):

Eine Neuauflage! Mal wieder … mag man zunächst gelangweilt denken. Doch es lohnt sich, einen genaueren Blick hierauf zu werfen. Anders als Ocarina of Time, ist Majoras Mask 3D keine einfache hundertprozentige Kopie des Originals mit besserer Grafik. Vieles ist geblieben, wie es war, aber nicht wenig wurde geändert. Schon beim ersten Betreten Unruh - Stadts fallen einem kleine Änderungen auf. So sitzt der nette Herr von der Bank woanders, dafür gut platziert und schneller zu finden. Verlässt man die Stadt, fühlt man sich jedoch direkt wieder wie Zuhause. Hier ist noch alles an seinem Platz und erstrahlt in schönster 3 – D – Pracht. Doch betritt man die Tempel, bemerkt man schnell, dass sich so einiges verändert hat. Die Bosse warten mit neuen Strategien und neuen Schwachpunkten auf. Wobei, und das ist nicht als Kritik zu sehen … was haben diverse Entwickler nur immer mit Augen an den anatomisch unmöglichsten Stellen? Für einen lieben Lacher ist es immer gut, und, nicht zu vergessen, bringen die neuen Strategien ordentlich frischen Wind hinein. Besonders der Kampf gegen Gyorg ist fantastisch! Dabei sei jedoch zu bemerken, dass die neue Art von Zora – Links Schwimmtechnik eher kontraproduktiv ist und bei einigen Situationen für einen lauten Frustseufzer sorgen kann. Doch ansonsten ist es nicht nur für alte, sondern auch für neue Fans eine absolute Empfehlung. Wie gewohnt, steigert sich der Schwierigkeitsgrad moderat, wird man sorgsam in die Steuerung eingewiesen usw. Gespeichert werden kann jetzt jederzeit. Möglich, dass man das als Kritikpunkt sehen könnte, da es das Gefühl der Eile dämpft. Doch bedenkt man, dass der 3DS bisweilen abstürzt oder die Karte von selbst auswirft, ist es eine sehr gute Entscheidung, da einem dann nicht der gesamte Spielstand verloren geht. Fazit: Aufgehübscht, neue Boss – Techniken, teils neue Maskenverstecke, noch immer liebenswerte Charaktere an allen Ecken und ein Gefühl von Vertrautheit. Einfach gut! Zocken!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

Spasina

15. September 20153DS: Schönes Spiel

Von (20):

Majoras Mask 3d ist schön zwar kenne ich die Original Version nicht
aber ich meine da hätte es mir nicht so gut gefallen.Ich habe vor einer
Woche einen neuen Spielstand begonnen und bin jetzt beim Felsenturmtempel.Ich suchte es weil es mir so gut gefällt.Es ist mein 3
Liebtes Zelda und das hatt es auch verdient.Die Grafik ist überarbeitet
worden und sieht viel besser aus als voher.Das Spiel ist einfach
so anders.Aber positiv anders.Das Horror Kid hat dem Maskenhändler
Majoras Maske gestohlen und nun droht Termina zu versinken.Nur Link
kann dieses Schreckliche Schicksal abwenden dazu hat er drei Tage.
Sonst legt der Mond Termina in Schutt und Asche.Das Zeitlimit hat mir
erst einmal Probleme bereitet und zwar beim dritten Endboss da ging auf
einmal mitten im Kampf der Contdown los.Das Spiel ist ziemlich fordernd
und daher eine sehr gute Wahl.Aber das Spiel baut sehr auf Ocarina of time
auf man sollte die Story des Spiels kennen bevor man Majoras mask
spielt weil Oot der Vorgänger ist auch von der Timeline her.Das Spiel
bekommt 94%.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Ultimagamer

21. August 20153DS: Das warten hat sich gelohnt

Von (11):

Seit Okarina of Time 3D 2011 rauskam warte ich schon auf die Fortsetzung Majoras Mask 3D. Als ich Anfang Januar dann eine Werbung mit dem Spiel sah konnte ich es gar nicht glauben. Ich habs mir natürlich sofort zum release geholt und muss sagen das warten hat sich definitiv gelohnt.

Die Grafik ist wie im Okarina of Time 3D wunderschön überarbeitet worden und somit viel besser als das Original. Das Spiel hat auch eine Paar Neuerungen zu unseren Vorteil z.B kein Schnellspeicher mehr sondern man kann an den Eulen Statuen ganz normal speichern. Die Musik ist unverändert aber Trotzdem TOP. Steuerung ist auch leicht erlernbar und die Welt schön.Die Charaktere sind auch gut gemacht und man sieht einige bekannte aus Okarina of Time wieder und manche spielen auch eine größere Rolle.

Alles im einen ein Tolles Abenteuer das man auf dem 3DS gespielt haben sollte. Es macht Spaß und man hockt mehrere Stunden davor.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

Kitty1106

23. Juli 20153DS: Ich bin sehr begeistert

Von (2):

Als ich dieses Zelda endlich in den Händen hielt, war ich überglücklich.
Die Grafik ist sogar noch besser als bei Ocarina Of Time. Die Spielmusik könnte etwas lauter sein, aber vielleicht liegt es ja auch nur an meinen veralteten 3DS.

Ich war begeistert über den Beginn der Story, vorallem weil es an Ocarina Of Time rangenhängt wurde. Die Steuerung ist noch immer die selbe, was mir langes rum probieren ersparte. Durchgespielt habe ich es noch nicht, jedoch bin ich von der Story sehr begeistert. Ich verstehe nur leider nicht wo man jederzeit abspeichert. Ich sehe da nur diese Steine.

Also... es klingt logisch, dass man bei der Zeitreise seine Items verliert. Doch ich habe damit nicht gerechnet, dass der Schlüssel zum Entgegner verloren geht, also muss ich alles erneut machen. Da liegt wohl die Schwierigkeit am Spiel. An sich aber ein wunderbares Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Ajuriel

17. Juli 20153DS: Ein emotionaler Hingucker

Von (2):

Majoras Mask ist für mich ein einzigartiges Spiel, auch außerhalb der Zelda-Reihe. Von der Atmosphäre her ist es eines der stärksten Spiele, die ich je gespielt habe, auf dem N64 wie auf dem 3DS.
Von der Geschichte her unterscheidet es sich ziemlich von anderen Zelda-Teilen. Die sich sonst immer ähnelnde Hauptstory wich etwas Neuem. Zwar muss man auch wieder die Welt retten, aber diesmal vor einer unheimlicheren Bedrohung: der totalen Apokalypse. Der größte Feind aber gleichzeitig auch ein Freund ist dabei die Zeit, die geschickt in das Gameplay eingefügt wurde.
Vom Gameplay her unterscheidet es sich nicht sehr von anderen Teilen der Reihe. Doch gibt es diesmal relativ wenige Dungeons, die Hauptstory ist ohne die zahlreichen Nebenquests schnell abgeschlossen. Dennoch wird sie nie langweilig, weil die einzelnen Abschnitte interessant und liebevoll gestaltet wurden. Dadurch und durch die interessanten NPC's, die alle ihre eigene Einstellung bezüglich der Apokalypse besitzen, machen das SPiel zum Genuss und emotionalem Hingucker.
Die vielen Nebenquests entschädigen die kurze Hauptstory.Insbesondere das Masken sammeln macht Spaß, weil jede Maske ihren eigenen Vorteil bestitzt.
Die Musik ist wie in jedem Teil wunderschön und passt zur Atmosphäre. Die Stücke gehen einem teilweise nicht mehr aus dem Kopf.
Grafisch ist Majoras Mask auf dem 3DS sehr gelungen. Das verschwommene Termina aus dem N64 wurde durch ein verzauberndes Farben- und Lichtspiel aufgehübscht. Den NPC's kann man ihre Gefühle deutlich am Gesicht ablesen. Allein der Blick in den Himmel kann einen minutenlang innehalten lassen, was bei diesem Spiel eigentlich eher vom Nachteil ist, weil die Zeit unaufhörlich tickt.
Die Steuerung ist an sich vollkommen in Ordnung. Nur wenn man Zielen will, stört der Bewegungssensor des 3DS.
Kurzum, das Spiel ist wunderschön. Eine gute Story, kuriose und glaubhafte Charaktere sowie eine schöne Welt mit vielen Nebenquests.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

MuFasa_-99

17. März 20153DS: Nintendo 64

Von :

Ich wahr 4 als ich zum ersten mal in meinem leben Zelda gesehen und gespielt habe mit meinem Cousins es wahr so schön , obwohl ich es gar nicht verstanden habe.

Jeden Samstag und Sonntag war ich bei meinem Cousin um Zelda anzuschauen. Ich hab nie gefragt ob spielen darf weil es allein zuzuschauen Spaß gemacht hat.

Mein Cousin und ich haben Majoras Mask durchgespielt und dann haben wir gleich mit Ocarina of time angefangen obwohl Majoras Mask später raus kam. Ich Liebe Zelda weil es einer der Besten Spiele überhaupt ist wir spielen Zelda heute noch, aber es würde mich Freuen wenn ich es gewinnen würde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

Lufia18

16. März 20153DS: Schönes Spiel, aber...

Von (38):

Ich habe damals das Original nicht gespielt, aber als Zelda-Fan und anhand der ganzen positiven Dinge, war meine Freude sehr groß auf das Spiel.
War sie gerecht wollt ihr wissen? Ja, dass war sie, aber das Spiel hat auch seine Schattenseiten und ich spreche dabei nicht von der Schattenwelt.

+ Die Masken bieten sehr viel Abwechslung, besonders endlich in die Rolle der Vöker wie Goronen, Dekus, etc... schlüpfen zu dürfen, war einfach toll.
+ Die Spielewelt ist liebevoll gestaltet.
+ Sehr viele Nebenaufgaben.
+ Typische Inhalte a la Zelda.

Wie schon gesagt, gibt es hierbei auch ein aber.
- Die Musikstücke die man auf seinem Instrument spielen kann, sind zwar ganz nett, aber von dem Vorgänger Ocarina of time weit entfernt. Während ich bei OoT den ganzen Liedern oft entspannt und mit geschlossenen Augen gelauscht habe, berühren mich die Lieder in MM kaum bis gar nicht.
- Die Welt ist zwar schön, aber dank OoT sieht man, dass da auf jedenfall mehr gegangen wäre.
- Die Dungeons sind furchtbar leicht. Ich bin durch die Dungeons fast durchgelaufen, ohne wirklich mal in stocken geraten zu sein. Wenn es doch mal ausnahmsweise nicht offensichtlich war, reichte ein Blick durch den Raum und es ging weiter.
- Ohne Nebenaufgaben ist das Spiel recht schnell durch. 4 Dungeons sind einfach zu wenig.

Dennoch ist MM ein wirklich toller Teil der Zelda-Reihe und landet immerhin auf Platz 3 meiner Favoriten unter den Spielen der Zelda-Reihe.
Ich will allerdings auch so ehrlich sein und sagen, dass ich mir etwas mehr von dem Spiel erwartet habe. Ich kann jetzt nicht alles genau erklären, aber so gepackt wie ich es mir erhofft hatte (oder wie es bei OoT der Fall war), hat es mich definitiv nicht.

Trotzdem bereue ich den Kauf nicht und bin froh es gespielt und erlebt zu haben. Man sieht und spürt einfach, was man damals in der Entwicklung des Spiels an Liebe und Mühe aufgebracht hat. Besonders die neue Grafik macht das Spiel wirklich schön.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

DannyX

14. März 20153DS: Gut - besser - Majoras Mask

Von (7):

Ich liebe die Zelda-Reihe!!

Es war endlich soweit..der Remake zu "The Legend of Zelda: Majora's Mask" ist erschienen. Ich bekam das Spiel sogar 2 Tage zu früh..

Ich rannte hoch, wie ein Bekloppter, schloss mich in mein Zimmer ein, setzte meinen Whatsapp-Status auf "Wir sehen uns in einer Woche" und schaltete das Gerät ein!

Die Figuren/Umgebung und alles andere sind wunderbar erneuert worden. Gewohnte Stadt, gewohnte Gegner, gewohntes Gefühl in einer viel schöneren Erscheinung!

Ich habe das Spiel das ganze Wochenende durch "gesuchtet" und war dann zwischen 17 - 20 Std. fertig! Keine Angst.. ich hab das Essen nicht vergessen..aber da war doch noch was anderes..

Jedenfalls ist das Spiel für Neulinge eine gute Herausforderung und bietet viele Stunden Spaß.
Locker 12 Stunden (nur Story!). Erfahrene Spieler sind da um längen schneller! Ich persönlich habe solange gebraucht, weil ich jede Maske, Herzteil und weiteres gesammelt habe!

PRO:
- tolle erneuerte Grafik
- herausfordernd
- viele Stunden Spielzeit
- düstere Atmosphäre
- schöne Charaktere
- tolle und passende Musik

CONTRA:
- schade, dass das Spiel schon durch ist

PS. für die Zelda Veteranen da draußen: der Twinmold-Kampf wurde sehr ins positive Verändert! Viel Spaß!

Manche empfingen vielleicht meine Bewertung als übertrieben und ohne Aussagekraft, dennoch ist Zelda MM mein liebstes Spiel überhaupt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
6 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

LookslikeRuffy

09. März 20153DS: Gutes Remake

Von (9):

Die neue Version von Majoras Mask ist gut gelungen und die Grafik ist um Welten besser, die alte Grafik fand ich halt grausam.
Zum 3D-Effekt kann ich nichts sagen denn ich benutze den 3D-Effekt nicht.

Zum Spiel :
Die Musik in Unruh Stadt ist bei mir ein Ohrwurm der nicht mehr weggeht.
Das Spiel hat eine gute Atmosphere und ich finde es genial dass man mit den anderen Leuten sich unterhalten kann und Infos über sie bekommt.

Das Notizbuch ist auch gut eingefügt wurden denn man kann Tage später die Nebenquest machen ohne sie vergessen zu haben.
Mein Feedback ist dass das Spiel ein spassiges Spiel ist und es eine tief gründige Geschichte hat wo sehr viele Mythen von Gamern herrschen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

84

nintendofreak2712

24. Februar 20153DS: Würdevoller Nachfolger von Ocarina of Time

Von (8):

Majora's Mask spielt zeitlich direkt nach Ocarina of Time. Link ist in den verlorenen Wäldern, denn er sucht nach seiner sehr guten *hust,hust* Freundin Navi. Plötzlich überfällt ihn Horror Kid, den er erst nicht wieder erkennt, denn der trägt eine Maske. Er raubt Epona und reitet davon. Link folgt ihm und fällt in einem Baumstamm einen riesigen Abgrund hinunter. Unten wird er auch noch von Horror Kid in einen Deku-Jungen verwandelt. Nun erfährt er, dass ihm nur noch 3 Tage bleiben, um die Welt vor dem herabstürzenden Mond zu retten...

Zu Anfang muss ich sagen, dass ich Majora's Mask für die N64 nicht gespielt hab.

Zum Spiel: Eine düstere und unbehagliche Atmosphäre kann das ganze Spiel lang gehalten werden. Die Rätsel sind teils neu, teils alt, eine gelungene Abwechslung also. Story-technisch her kann das Spiel einiges. Da übersieht man auch sehr gern den einen oder anderen Logik-Fehler. Der Soundtrack kann (wie immer bei Nintendo) sehr überzeugen. Die 3D Grafik ist wie in OoT sehr gut, nur auf die Dauer auch sehr anstrengend für das Auge. Leider gibt es auch einige Fehler in der 3D-Grafik, was sehr störend wirkt. Möglicherweise ist es auf den New 3DS zurück zu führen, andererseits gab es diese Fehler auch schon in OoT (auf dem alten 3DS).

Was mich sehr enttäuscht hat war die Steuerung. Der neue "Navi-Ersatz" reagiert oftmals ziemlich spät oder in schnellen Kämpfen, wo man sich ruckartig umdrehen will, oftmals gar nicht. Das allein soll aber nicht ausschlaggebend für meine mehr oder weniger schlechte Bewertung. Denn viel schlimmer ist die Unterwassersteuerung als Zora. Vor allem bei einer Quest kurz vor Ende war diese sehr frustrierend.

Die Nebenquests dagegen sind aber sehr gut gelungen finde ich. In der Welt von MM gibt es sehr viel zu entdecken.

Fazit:

An sich hat es sehr viel Spaß gemacht. Nur die Steuerung kann oft sehr frustrierend sein und hat deswegen meine Bewertung sehr nach unten gezogen. Die Story dagegen finde ich Top!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Kyoushirou

14. Februar 20153DS: You've met with a terrible fate, haven't you?

Von (11):

15 Jahre ist es nun her, seitdem ich dieses Spiel bekommen hatte und von dem Tage an, hatte es meine Kindheit sehr geprägt. Warum? Ich entwickelte ein wirklich imenses Legend of Zelda-Fieber und kein Arzt der Welt könnte dieses Fieber senken!

Ich kann behaupten jeden Legend of Zelda Titel wie ein gutes Buch verschlungen zu haben. Ich tauchte in all diese wunderbaren Geschichten und Welten ein und ließ mich von ihrer Fantasie mittreiben wie ein Stück Treibholz. Das hat bislang wirklich nur die legend of Zelda Reihe geschafft. Und dieses Spiel eben ganz besonders. Eine unheimliche Atmosphäre, ein schweres Schicksal und ein gigantischer hungriger Mond mit leuchtenden Augen, der die Welt zu verschlingen droht.

72 Stunden, 3 Tage ingame hat man Zeit das Unheil was sich wie einen Schleiher über Unruh-Stadt gelegt hat abzuwenden. Glücklicherweise hat Link in Ocarina of Time von Prinzessin Zelda die Okarina der Zeit mitbekommen und kann damit jederzeit an den ersten Tag zurück gelangen, sollte die Zeit knapp werden oder etwas verpasst worden sein.

Für all jene, die Probleme mit dem Zeitdruck haben (mich inbegriffen), sollten sich davon nicht abbringen lassen, das Spiel genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben einigen weiteren Neuerungen zum Original kann man nun an den Eulenstatuen jederzeit seinen Spielstand Speichern. Doch Vorsicht für Spieler des Originales: mit der Okarina an den ersten Tag zurückkehren speichert das Spiel nicht mehr automatisch!

Um zum Remake selbst zu kommen. Es ist wirklich liebevoll gestaltet worden. So viele Details, die hinzugefügt wurden und dem Ganzen einen Feinschliff verpasst hat. Der 3D Effekt ist sehr klar und lässt einen richtig in die Geschehnisse eintauchen. Die Steuerung geht soweit gut von der Hand und alles ist sehr übersichtlich gestaltet. Hier und da hätten vielleicht wie im Original die Schattierungen tiefer ausfallen können, aber der düsteren Stimmung tut das keinen Abbruch.

Eine klare Empfehlung von mir!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Majoras Mask 3D

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Majoras Mask 3D in den Charts

Majoras Mask 3D (Übersicht)