Mass Effect 3

meint:
Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Test lesen

Neue Videos

Mass Effect 3 - Citadel DLC
Mass Effect 3: Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Mass Effect 3 ist BioWares spektakulärer Abschluss der preisgekrönten Action-Serie mit massivem Rollenspiel-Einschlag. Commander Shepard stellt sich ein letztes Mal den mörderischen Reapern. Diese wollen nun endlich Nägel mit Köpfen machen und greifen Mutter Erde an. Um deren Untergang zu vereiteln stellt man sich als Shepard eine eigene Mannschaft auf die Beine. Zur Wahl stehen Nahkämpfer Techniker Scharfschützen oder Biotiker. Jeder KI-Partner sammelt in den linearen Missionen Erfahrung zum anschließenden Verbessern diverser Fähigkeiten und Waffen. In seiner Gesamtheit ist Mass Effect 3 dennoch ein sehr offener Action-Titel da einem die Wahl des nächsten Auftrags immer frei steht. BioWare lässt viele Neuerung einfließen: So kann sich Shepard nun in Kampfsituationen auf eine höhere Ebene ziehen. Oder er macht eine schnelle 180°-Kehrtwende um einen Gegner ins Visier zu nehmen. Optisch überflügelt Mass Effect 3 seine Vorgänger nochmal um eine ganze Ecke: Die aufgebohrte Unreal Engine 3 sorgt für tolle Spezialeffekte Animationen und Texturen. Für einen geringen Aufpreis erhält man in der limitierten Edition übrigens massig Zusatzinhalte: Als digitalen Kontent gibt es weitere Waffen einen neuen Begleiter sowie eine frischen Mission. Zum "Anfassen" enthält die Variante ein Kunst-Buch einen Comic und eine exklusive Lithografie.Der Download-Inhalt "Mass Effect 3 - Erde" ist am 17.07.2012 für PC und Xbox 360 und am 18.07.2012 für PS3 erschienen.Der Download-Inhalt "Mass Effect 3 - Leviathan" ist am 28.08.2012 für PC und Xbox 360 und am 29.08.2012 für PS3 erschienen.Der Download-Inhalt "Mass Effect 3 - Omega" ist am 28.11.2012 erschienen.

Meinungen

91

1554 Bewertungen

91 - 99
(1204)
81 - 90
(223)
71 - 80
(42)
51 - 70
(11)
1 - 50
(74)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 113 Meinungen Insgesamt

90

R4-FLO

07. Dezember 2015PS3: Spannend, Herrausfordernd, Actiongeladen

Von :

Also wie soll ich anfangen. Das Spiel ist meiner Meinung nach einfach eines der besten Spiele in den letzten Jahren. Die Geschichte begann mit einem Mann von der Erde namens John Shepard. Er muss im dritten Teil das Universum von den Reaper befreien. Schon in den ersten beiden Teilen der Trilogie wurde mir klar, das der Commander für etwas größeres bestimmt ist. Im dritten Teil wird am Anfang darum diskutiert, warum und das er wieder in dem Dienst soll. Dann folgt eine eher nervige Diskussion als plötzlich der Kontakt zur Lunabasis auf dem Mond abbricht. Als die Reaper auf der Erde eintreffen herrscht gleich von anfang an Chaos und Zerstörung. Nach und nach versucht Shepard dann, alle Streitkräfte aller Spezien zusammen in den Kampf zu führen. Währenddessen triff er auch alte Freunde (wenn man Teil 1 und 2 durchgespielt hat. Aber auch nur, wenn im zweitem Teil alle überlebt haben) und neue Verbündete. Zudem gibt es auch wieder neue Gegner wie den "Unbekannten" und Kai Leng. Nebenbei gibt es auch sehr viele, kurze aber Spannende Nebenmissionen für die man auch neue Verbündete bekommt. Durch die vielen Möglichkeiten was Mass Effect 3 passiert und wie es endet, ist das mehrfache durchspielen der Actiongeladenen Story ein echtes muss. Bei den Enden wo es sogar 4 verschiedene Möglichkeiten gibt wie und ob die Reaper aufgehalten werden, ist für neugierige nur Empfohlen. Leider gab es auch im Spiel selber ab und zu ein paar Bugs, die aber auch lästig sein können. Dann gibt es auch noch einen Multiplayer der auch Auswirkungen auf die Geschichte hat. Deshalb würde ich empfehlen, ab und zu mal den Mehrspielermodus zu spielen. Und auch die vielen Herausforderrungen im Multiplayer garantiernen einen wiederspielwert. Das selbe gilt auch für die Story wo es auch mehrere DLC's gibt. Mein Fazit zum Spiel - ein wahnsinns Game mit viel Action und auch traurigen Momenten, ein muss für jeden der Zukunftsshoter mit einer beindruckenden Geschichte und einem coolen Multiplayer will.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

RuddiLove

27. April 2015PC: Bis ans Ende der Galaxie

Von (33):

Es herrscht Krieg: Wie auch in den Vorgängern erzählt Mass Effect 3 die sehr spannende und großartige Geschichte von Commander Shepard und den Reapern. Vom Rollenspiel-Szenario entfernt sich der letzte Teil der Shepard-Trilogie schon stärker, als es beim zweiten Teil schon der Fall war. Doch dies ändert kaum die Qualität der Serie.

Wir schreiben das Jahr 2183. Ein lautes grollen fegt durch die Galaxie. Grund ist nicht die Mutter unseres Freundes, sondern die Reaper, welche wie auch schon in den Vorgängern eine große Rolle im Mass Effect Universum gespielt haben. So weit das Auge reicht, bietet sich ein Bild des Schreckens, als diese in das Sol-System eindringen und alles Leben auslöschen bzw. indoktrinieren: Die Häuser werden zerstört, sämtliche Vegetation verschwindet und keine Vogelstimme erfüllt die Luft. Menschen und auch alle anderen intelligenten Spezies versuchen mit aller Kraft gegen die Reaper anzukommen und da kommt der Protagonist ins Spiel. Mal wieder. Ziel des Spiels ist im Verlauf des Gameplays so viele Kriegsaktivposten zu sammeln, um am Ende eines oder mehrere verschiedene Enden freizuschalten, welche verschiedene Konsequenzen mit sich tragen und natürlich die Menschheit zu retten, damit die nachfolgenden Kinder (Sofern es welche geben nach dem Angriff noch geben wird) die Erde nicht nur aus Erzählungen kennenlernen.

Grafisch und Atmosphärisch setzt der dritte Teil neue Maßstäbe. So ist eine enormere Weitsicht und bessere Texturen bemerkbar.

Fazit: Die Hindergrundgeschichte, wie auch die aktuellen Ereignisse der Mass Effect Trilogie sind sehr spannend und reizen an, das Spiel mehrmals durchzuspielen. Hinzu gibt es wieder die Möglichkeit den Spielstand zu importieren, um seinen Shepard, der im zweiten Teil den Kollektoren schon mächtig in den Hintern getreten hat, auch im dritten Teil einen würdigen Abschluss zu bieten. Natürlich kann man sich auch wieder einen neuen Charakter erstellen. Fantastisches Spiel - Fantastische Trilogie!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Playfreak085

10. Dezember 2014PS3: Mehr Shepard, mehr Reaper

Von (11):

So nabend Leute, Mass Effect 3 mal sehen... Also M.E3 ist so wie wenn ihr euern Lieblings Film schaut oder so ähnlich, es haut euch vom Hocker! Die Story ist wie damals unvergleichlich, aber es hat sich auch was geändert... Okay ihr müsst immernoch fiesen Aliens die Grütze ausm Kopf schießen aber von der Grafik her doch ein Wagniss.

Die Characktere sind toll gestaltet, Shepards Persönlichkeit ist wie immer...

So wie eure d.h. Ihr wählt die Antworten, müsst aber mit den Folgen leben. Nun also wie gesagt die Charaktere sind die selben nur sehen sie Grafik technisch besser aus, aber ich finde sie sind eben toll! Ehm, es gibt wie früher Waffentypen und Kampfklassen für Shepard und sein Team das man mit Fähigkeitspunkten verbessern kann. Somit habt ihr ein Grund mehr dieses Spiel zu lieben, auch super ist die Umgebung und die Wahnsinns-Atmosphäre, die Planeten Oberflächen sind herrlich,herrlich verwüstet, aber schließlich habt ihr nicht lange Zeit zum staunen, denn da kommen schon die nächsten Bösewichte auf euch zu, seien es nun Geth, Reaper oder feindselige Alienrassen ihr werdet durch die Galaxis regelrecht gescheucht...

Also daher; Super Story, wie Anhänger der Serie sie kennen, nette Atmosphäre (im übertragenen Sinn) und maßig Spaß sind bei diesem Shooter geboten, aber nicht nur für Gewalt Fans ein Blick wert, spielt z.B. Im Storymodus und ihr müsst nichteinmal selber schießen, aber dafür heftige Wortgefechte austragen! Kaufempfehlung? ABER SICHER!!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Garth

14. Oktober 2014PC: Ein würdiger Abschluss

Von (27):

Mass Effect 3, eines, meiner Meinung nach, besten Abschlüsse einer Trilogie. Das Spiel schafft es, unglaublich spannend und emotional die Geschichte rund um Shepard zu beenden. Hier erstmal die einzelnen Punkte:

Die Grafik ist im Vergleich zum Vorgänger nicht spürbar besser geworden. Allerdings sieht das Spiel für die Unreal 3 Engine immer noch mächtig gut aus, sowie die Animationen und Gesichter sind sehr schön gemacht.

Am Sound wurde ebenso wenig im Vergleich verbessert. Muss es auch nicht, die Waffensounds sind unglaublich stimmig und die deutsche Synchro super.

Steuerungstechnisch wurde auch nur minimal was verändert. Zum Beispiel gibt es nun Leitern und Abgründe, die man erklimmen bzw. überspringen kann. Einzig die Steuerung hinter Deckungen ist in brenzligen Situationen ist noch zu schwammig.

Die Atmosphäre ist, wie bei den Beiden anderen Teilen auch, großartig. Kaum ein Spiel kann einen so fassen und vor allem Emotional packen. Wie Bioware es schafft, dass Charaktere einen so ans Herz wachsen wie es bei dieser Serie der Fall ist, ist einfach unglaublich. Dementsprechend gut sind auch die vielen Diplomatische, sowie Moralische Entscheidungen.

Auch der Charakterimport hat meiner Meinung nach nun größeren Einfluss auf das Spielgeschehen. So hätten manche schweren Entscheidungen auch vermieden werden können, hätte man doch in einem der Vorgänger anders gehandelt. Das neue System mit der Truppenstärke ist ebenfalls gelungen, so kann man direkt sehen, was für Auswirkungen kleinere Entscheidungen oder Nebenmissionen mit sich bringen. Dieses System motiviert ungemein, die bestmöglichsten Entscheidungen zu treffen, jede Nebenmission zu machen und alles zu finden, was einem irgendwie weiterhelfen könnte.

Abschließend spreche ich noch einmal ein großes Lob für Bioware aus, wie sie es doch geschafft haben, eine so packende Geschichte über 3 Teile hinweg zu erzählen und das mit diesem würdigen Schluss zu beenden. Absolute Kaufempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

no7_

13. Oktober 2014PC: Geniale Mischung aus Rollenspiel und Shooter

Von (6):

Nachdem ich die vielen negativen Rezessionen über ME3 gelesen hatte, habe ich es mir nicht gekauft, obwohl ich ME2 überragend fand. Jetzt wurde es für 6,99EUR angeboten, daher habe ich zugeschlagen.

Eins der besten Games die ich bisher gezockt habe. Keine Ahnung warum viele Kritiken das Spiel so zerrissen haben. Auch besser als der zweite Teil. Der einzige Kritikpunkt den ich sehe, sind leichte Schwächen bei der Steuerung. Willst hinter einer Deckung niederknien und der Idiot springt rüber. Das passiert recht häufig. Aber das konnte den Gesamteindruck nicht mindern.

Nur schade, dass Sheppard tot ist und der nächste Teil ohne ihn stattfinden wird.

Der Multiplayer ist der absolute Hammer. 4 Spieler treten gegen eine ganze Horde der im Spiel vertretenen Rassen an. Gute Maps, halbwegs intelligente KI der Gegner und drei verschieden Schwierigkeitsgrade machen es für Gamer aller Klassen interessant. Nur Anfangs ist es etwas mühselig, da man sich die guten Waffen erst erspielen muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Gamer941

04. August 2014PC: Tolles Rollenspiel mit guter Story

Von (4):

"Mass Effekt, was ist das?" hatte ich mich gefragt.
Als ich mir die Verpackung im Laden ansah, dachte ich "Sieht ja schon mal nicht schlecht aus." Also nahm ich es mir zur Brust und spielte los.

Das was ich hier nun hatte war die Trilogie, also alle 3 Spiele des Weltraumabenteuers. Ich schaffte es gerade so durch Teil eins (Stellte mich aber auch nicht immer so ganz schlau an) da war ich schon bei Teil 2. Ich importierte meine Spielerfigur aus Teil 1 in Teil 2 und mein Abenteuer ging weiter. Dann entfesselte das Spiel seine ganze Vielfalt und überzeugte mich komplett bis ich bei Teil 3 ankam das letzte Spiel mit Commander Shepard.

Das war die Krönung auf der Torte, ich wollte mehr von dem Weltraum, der schönen Umgebung und vielem anderen, da war aber auch schon wieder das Spiel vorbei. Keine Angst das Spiel dauert schon ein wenig mit seinen ganzen Nebenaufgaben und dem Erkunden von fremden Planeten.

Also Fazit: Der Kauf lohnt sich aus meiner Sicht auf jeden Fall. Viel Spaß wünsche ich denen, die nun in diese Welt eintauchen. Danke Bioware

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

DunklerBubbe

21. Juli 2014PC: Spielen oder nicht Spielen

Von (2):

Hier kommt meine Meinung zum 3ten Teil der Mass Effect Reihe.

Als erstes wollte ich erwähnt haben, dass ich die beiden Vorgänger gespielt habe und diese in meine Meinung, die den 3ten Teil betrifft, mit einbeziehe.
Für jeden ME Spieler sind die ersten Minuten im 3ten Teil atemberaubend, man trifft seinen Helden Shepard, an dem die Spuren der Zeit (falls man einen Import Charakter verwendet) nicht spurlos vorbei gezogen sind. Das Gefühl für Neueinsteiger ist nicht dasselbe, deswegen lege ich an dieser Stelle jedem ans Herz: Spielt die ersten beide Teile noch mit.

Nun zum Einstieg, das erste Level wird auch als Tutorial genutzt wo einem die Grundlagen und die Spielmechanik gezeigt werden, zugleich ist dies auch schon der Begin der Story, also nicht ein langweiliges abseits erstelltes Level um die Steuerung den Spielern näher zu bringen, sondern man wird gleich in die Story verwickelt und dies ist absolut grandios! Schon nach dem kurzen Tutorial (Intro) bleibt einem der Atem weg, da es einen von Beginn an in die Welt von Mass Effect entführt mit einem höchst emotionalen Moment. Dieser Moment weckt in jedem Spieler (vorrausgesetzt, diese lassen sich auf die Story ein) den Schauer über den Rücken laufen und treiben einen fast zeitgleich die Tränen übers Gesicht, ab diesem Moment sucht man ungewollt nach Vergeltung und betrachtet die Gegner nicht einfach nur als Computer gesteuerte Charaktere sondern als Gefahr für sich und seine Kameraden.

Es ist ein Action-Rollenspiel mit einer unglaublich tiefgründigen Story die einen mitfiebern lässt. Das gesamte Potenzial des 3ten Teils wird dann deutlich, wenn man die gesamte Trilogie gespielt hat.

Die Grafik war zum Zeitpunkt des Release top, durch die speziell komponierte Musik für ME3 wurden die Gänsehautmomente noch verdeutlicht, der mit Abstand bekannteste Soundtrack von ME3 ist "Leaving Earth" von Clint Mansell der einfach nur unter die Haut geht.

Mass Effect hat sich eine Kinoverfilmung definitiv verdient! TOP!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

KGhettoboy

21. Dezember 2013PS3: Rette die Menschheit

Von (12):

Mass Effect ist für vieles bekannt. Man kennt es als atemberaubenden Shooter, als mitreißendes Storygame und sogar als umfangreiches Rollenspiel.
Gleich im Voraus muss man sagen, Mass Effect ist in allen Punkten sehr gut.

Das Spiel bietet einen zu Anfang an, ob man das Spiel im Rollenspiel, Action, oder Storymodus durchspielen will. Das ist sehr gut durchdacht da man sich so nicht beschweren kann, dass einen im Spiel zu viel geschossen wird, oder einen zu viel drum herum ist. Somit kann man für sich selbst entscheiden wie man das Spiel bestreiten will. Alleine der Actionmodus hat ohne Nebenquests 20 Spielstunden. Bemerkenswert ist auch der Einfallsreichtum der ausgedachten Alienrassen und deren Attribute.

Die Geschichte ist sehr emotional erzählt. Die Musik gibt der Geschichte den letzten Schliff. Zudem kann man während dem Spiel gute oder böse Entscheidungen treffen, welchen den Spielverlauf und das Aussehen von Shepard ändern. Während der Schlacht kann man auch sehr taktisch vorgehen. Man kann vor der Schlacht wählen, wen man mit in den Einsatz nimmt und deren Ausrüstung auswählen. So kann man sich auch auf den jeweiligen Feind einstellen da jeder seine Schwächen und Stärken hat. Man kann ihnen auch während der Mission Bewegungs-, und Angriffsbefehle geben und ihnen auch vorschreiben, welche Waffe sie benutzen sollen somit kann man auch gegen den jeweiligen Gegner die perfekte Waffe auswählen.

Wenn man mal nicht gerade die Welt rettet, kann man in der Citadel oder auf der Normandy mit Teammitgliedern sprechen und sich Ausrüstung kaufen oder mit Charakteren reden und neue Missionen freischalten. Beim Sprechen fällt aber auf, dass die Charaktere nicht hochauflösenden Texturen haben und auch beim Reden die Bewegungen etwas abgehackt wirken. Außerdem Ist oftmals der Aufbau der Schlachtkarten sehr einseitig. Der Weg geht meistens immer in eine Richtung ohne Abzweigungen.

Für jeden Fan von 3-Person Shotern oder Fantasygames ist Mass Effect ein Muss!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

MeisterPropper

29. Juli 2013XBox 360: Episches Finale, für eine epische Serie.

Von (2):

So, nun ist der finale Teild er Mass Effect Saga durchgezockt...

Und ich bin ziemlich glücklich.

ME 3 vereint die Vorzüge seiner Vorgänger, die epische und packende Inszenierung und die dazugehörige Bombastgeschichte, und die schnellere und verbesserte Spielweise der einzelnen Klassen.

Konkret heißt das, ME§ ist der wendigste Titel der Saga, ausharren in der gleichen Deckung ist Geschichte, da die Gegner jetzt von Deckung zu Deckung hechten, rollen oder springen. Deshalb muss man ständig die Deckung wechseln, immer in Bewegung bleiben, das macht das Kämpfen anspruchsvoller und abwechslungsreicher. Allgemein sind die Gegner recht abwechslungsreich, egal ob Husks, die es in mehreren Varianten gibt, oder die Cerberustruppen, jeder Gegner ist anders, hat andere Fähigkeiten und erfordert eine eigene Strategie.

Gegen einen Atlasmech sollte man möglichst viel Abstand halten, da er eine sonst mit seinen Geschützen auseinanderreißt, und gegen die "Nemesis" Scharfschützen sollte man möglichst schnell im Nahkampf erledigen.

Mass Effect 3 hat im Endeffekt kaum schwächen, bis auf das merkwürdige Ende, die Grafik sieht super aus, mit 6 verschiedenen Kampfklassen hat man mehr als genug Wiederspielwert, und die dramatische Inszenierung vermittelt mir glaubhaft, dass das Ende allen Lebens näher rückt.

Daher, jeder der mit Science Fiction und Rollenspielen etwas anfangen kann, sollte sich die ME Trilogie kaufen, es lohnt sich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Frederik3008

22. Juli 2013PC: Ein tolles Game

Von :

Mir hat das Spiel sehr gut gefallen. Am Anfang des Spiels wird gut erklärt welche tasten du drücken musst um gut klar zu kommen.
Die Grafik ist gut gemacht, Und auch die Gegner sind nicht zu schwach (Wichtig: Kommt auf den Schwierigskeit grad an den man Spielt!).
Buggs gibt es nicht oft, und das Spiel hängt sich nicht auf.
Mir gefällt die Story gut, aber um das ganze spiel zu spielen sollte man sich alle 3 Teile von Mass Effect Kaufen.
Ich kann das Spiel Jedem empfehlen der es mag Zu schießen, auf Story und Romanze steht.

LG Frederik

Ps. Zu Mass effect 1,2,3 Gibt es auch noch Tolle DLC's (bedeutet 'Downloadable Content' )

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

marcelinho96

10. Juli 2013PS3: Das Ende einer der besten Rollenspielreihen

Von (3):

Das Spiel ist vorweg einfach nur genial. Da kommt einfach alles vor, was ein Gamer haben will: grenzenlose Action, Komödie und Tragödie, Liebesszenen und das Gefühl, dem Spiel seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Und das stimmt auch, alle Ereignisse, alle Entscheidungen vom ersten und zweiten Teil verändern den dritten Teil merklich. Deswegen lohnt es sich, das Spiel öfters durchzuspielen, weil es immer wieder anders werden kann. Wer also Rollenspiele mag oder Science Fiction oder mal ein anderes Spiel, neben den ganzen Shootern und dem ganzen Zeug, spielen will, für den ist die ganze Mass Effect Reihe einfach Pflicht!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

crossgate

08. Juli 2013PC: Fulminantes Finale der Mass Effect-Trilogie

Von (3):

Wer die Weltraum-Saga "Mass Effect" bisher noch nicht erlebt hat, sollte dies schleunigst nachholen. Der clevere Mix aus 3rd Person-Shooter und Rollenspiel beeindruckt mit seinem riesigen Universum, seiner fantastischen Story und seinen tollen Figuren, in die man sich regelrecht verlieben kann.

Immer wieder wird der Spieler vor Entscheidungen gestellt, die maßgeblichen Einfluss auf den weiteren Fortgang der Handlung nehmen. So können beispielsweise Figuren in Teil 1 und Teil 2 sterben oder aber auch bis zum Schluss der Trilogie überleben. Auch ist es möglich, romantische Beziehungen einzugehen (oder eben auch nicht). Der Wiederspielwert aller drei Spiele ist somit enorm hoch. Dies wird dadurch erreicht, dass man seinen Charakter von Teil 1 in Teil 2 und/oder von Teil 2 in Teil 3 importieren kann. Wer dies nicht tut, muss zu Beginn nur ein paar Fragen beantworten und das Spiel simuliert die Vorgeschichte. Jeder Teil ist also für sich genommen alleine spielbar, aber natürlich umso reicher, wenn man den oder die Vorgänger gespielt hat.

Speziell "Mass Effect 3" ist dabei an Dramatik kaum zu überbieten. Perfekt inszeniert erzählt es die Geschichte von Commander Shepard, der das Universum vor den bösartigen Reapern retten muss. Teil 3 spielt sich gefühlt etwas linearer als Teil 2, was aufgrund der schieren Vielfalt an möglichen Entscheidungen bis zu diesem Zeitpunkt aber auch nicht weiter verwundert. Dem Spaß tut dies jedenfalls keinen Abbruch.

Noch ein Tipp zum Schluss: Wer mit dem kontroversen und viel diskutierten Ende der Saga nicht zufrieden ist, sollte sich die kostenfrei erhältliche "Mass Effect Happy Ending Mod" downloaden, die von einem Fan erstellt wurde und jetzt sogar auf der offiziellen Entwicklerseite von Bioware zu finden ist. Auch die vielen kostenpflichtigen Erweiterungen sind empfehlenswert, da sie das Spielerlebnis noch um etliche Stunden vertiefen. Insbesondere die "Citadel"-Erweiterung weiß durch viel Witz und Einfallsreichtum zu begeistern.

2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

TheCaptainMat

05. Mai 2013PS3: Absolut geil

Von :

Das Spiel ist der absolute Hammer, je mehr du dich in die Geschichte vertiefst, desto mehr Spielstunden wirst du haben und du wirst es nicht nur einmal durchspielen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten wie du Shepard spielen kannst. Die Steuerung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber das gibt sich nach einer halben Stunde wieder. Das Kampfsystem ist eine herrliche Abwechslung zum herkömmlichen 3rd Person Geballer. Meiner Meinung nach ist ME3 der beste Shooter, da es eine Geschichte hat die sich lohnt erzählt zu werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

GenerationLost

05. Mai 2013PC: Eine super Spieleserie geht leider zu Ende

Von (6):

Mass Effect 3 stellt uns wieder vor viele harte Entscheidungen... nur dass diesmal alles endet. Endgültig.

Story:
Das wohl größte Emotionsfeuerwerk der ganzen Serie ist Mass Effect 3. Vom einem dramatischen Moment in den anderen, man sieht zu keinem Zeitpunkt einfach nur zu und denkt sich "Joa, ist halt passiert, kann man nichts machen." Alles was hier passiert reißt einen in irgendeiner Weise mit. Was das betrifft, ist ME3 der krönende Abschluss der Reihe.
Wenn es auch viele negative Kritik zu den Enden gab will eines gesagt sein: So verachtenswert schlecht wie manche sagen, ist es überhaupt nicht! Es ist sicherlich nicht das was man erwartet oder gerne hätte, aber es ist packend und emotional, wie die gesamte Reihe.

Grafik:
Viel geändert hat sich seit ME2 nicht viel, was auch ganz gut ist. Es wurde alles etwas aufgemöbelt und es sieht nach wie vor super aus. Auch performancetechnisch ist ME3 mit der Unreal Engine ganz weit vorne.

Sound:
So gut wie in Teil 2. Es hat sich seither auch nicht viel daran geändert, alles ist stimmig und passt super zum Setting. Die Sprachausgabe ist auch sehr gelungen.

Gameplay:
Anhänger des Levelsystems aus ME1 werden sich freuen: Mass Effect 3 ist wieder mehr Rollenspiel als der Vorgänger. Auch gibt es wieder zahlreiche Mods mit dem man seine Waffen individuell aufmotzen kann. Wie sagte Garrus einmal? "So muss es sein!" Die Kämpfe machen auch hier wieder eine Menge Spaß, sind aber vor allem auf höheren Levels nicht mehr so anspruchsvoll. Einziger Nachteil: Deckung wechseln oder aus der Deckung gehen ist manchmal etwas hakelig und kann in schnellen Gefechten schon mal zum Tode führen.

Multiplayer:
Nicht revolutionär aber auch nicht schlecht umgesetzt. Da die Kämpfe in ME3 eh viel Spaß machen, bringt folglich auch der Multiplayer viel Spaß. Langzeitmotivation besteht durch die viele Erfolge und zu sammelnden Waffen und Charaktere.

Fazit: Das Ende einer super tollen Spiele-Reihe. Gäbe es doch nur Fortsetzungen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

WuschiWusch

30. April 2013PS3: Einfach nur geil

Von :

Mass Effect 3 ist ein gutes Spiel und meiner Meinung nach eins der Besten von 2012.

Der Singleplayer ist geil, weil die Story der Hammer ist. Man verbringt im Singleplayer auch ohne DLC teilweise schon über 24 Stunden. Der Multiplayer ist dank der verschiedenen Klassen super und macht auch noch nach einer Weile richtig fun.

Der Schwierigkeitsgrad ist auf Platin (im Multiplayer) und Wahnsinn (im Singleplayer) teilweise schon sehr hart. Da man aber im Multiplayer die Wellen nicht alleine bewältigen muss in Ordnung, Anfänger empfehle ich allerdings Bronze oder Silber. Das beste Pack ist meiner Meinung nach das Premium Spectre Pack.

Also viel Spaß beim zocken vielleicht sieht man sich mal.

Ist diese Meinung hilfreich?

95

Kingritter

02. April 2013PC: Unschlagbare Atmosphäre

Von (12):

Seitdem ich den ersten Teil gespielt hab, bin ich ein großer Fan der ME-Reihe. Nachdem ich mit dem 2. Teil fertig war, fragte ich mich nur noch ob es noch epischer geht. Und die Antwort darauf kam damit. Mit gnadenlos guter Atmosphäre und Story geht der Kampf gegen die Reaper in die Finalrunde.

Von Anfang an ist die Atmosphäre unschlagbar. In verschiedensten Umgebungen herrscht Hochspannung pur. Untermalt mit der besten Spielmusik sorgt das Spiel die ganze Zeit über für Gänsehautmomente. Im Vergleich zu den Vorgänger hat das Spiel mehrerer Höhepunkte, sodass man die ganze Zeit über gefesselt ist. Und wenn man denkt mehr geht nicht mehr kommt das Ende. Alle Flotten der Galaxie gegen die Reaper. Wird Sheppard dem Ganzen ein Ende setzen oder geht der Zyklus weiter?

Das Ziel steht schon zu Anfang fest. Sheppard muss jede mögliche Spezies auf seine Seite bringen. Was sich hier nach diplomatischem Geschick anhört kommt von selbst. Nur selten muss man sich zwischen Spezies entscheiden und selbst das hat man meist Möglichkeiten zu Kompromissen. Beeindrucken ist aber, dass teilweise unwichtige Entscheidungen aus den Vorteilen gewaltige Auswirkungen haben können. So muss man auf eine gesamte Flotte verzichten, wenn man in Teil 2 eine bestimmte Mission nicht gemacht hat.

Der Kampf hat sich hier wiedermal verfeinert. Man hat nun viel mehr Möglichkeiten auf dem Schlachtfeld. Man kann Gegner aus Entfernung absnipen oder sie von Hand aus erledigen. Jedoch muss man taktische Kombinationen nutzen um im Kampf zu bestehen. Mich stört es jedoch, dass hier die Nebenquests knapp gefasst sind und es kaum Größere gibt. Auch fehle es mir Planeten nach Rohstoffen zu scannen und sich Upgrades dafür zu kaufen.

In Sachen Atmosphäre und Story ist ME 3 nach wie vor unschlagbar. Auch überzeugt es diesmal im Gameplay. Dadurch ist es jetzt mein Lieblingsspiel und wird es auch einige Zeit lang bleiben!

Wenn es sich lohnt für etwas Geld auszugeben, dann ist es Mass Effect!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Alex9195

02. April 2013PC: Das grandiose Finale einer epischen Trilogie

Von (12):

Mass Effect 3 ist der mit Abstand beste Shooter, egal ob Third-Person oder Ego-Shooter, den ich jemals gespielt habe, und dazu noch diese passenden Anteile eines Rollenspiels, ich sag nur: "WOW!"

Mass Effect 3 ist das allererste Spiel, bei dem ich zum ersten Mal in meinem Leben bei einem Spiel "Gänsehaut" bekommen habe, und das nicht nur einmal. Die Story bringt so viele Handlungsstränge mit sich und so viele Möglichkeiten, sodass man das relativ oft durchspielen muss, um alle Handlungen Shepards zu kennen, und wenn man dann noch Mass Effect 1 und Mass Effect 2 besitzt, dessen Spielstände man wie gewohnt importieren kann, dann hat man mit Mass Effect 3 auch in der Tat viel was man machen kann, denn jede einzelne Entscheidung aus Mass Effect 1 oder 2 kann hier entscheidend für die Wahl eurer Verbündeten sein.

Kurz zum Mehrspieler: Extrem gut, dass BioWare und EA endlich einen Mehrspieler rausgebracht haben, aber dieser hätte etwas größer ausfallen können. Man hat an dem Coop-Modus zwar Spaß, aber ein PvP hätte EA dann direkt auch mit reinbringen können.

Aber nun zum Einzigen negativen Punkt, der mir auffällt: Die Geldeinnahmen mit den DLC's(DownLoadContents).
Ich finde, dass ein passendes DLC zu Mass Effect 3 aus neuen Charakteren, die sich Shepard's Sache anschließen würden, bestanden hätte, und nicht aus einzelnen Missionen besteht, die man einmal abschließt, und dann war es das.

Und nun kann man sich auch für ein wenig Geld, so kommt es zumindest rüber, auch alternatives Aussehen kaufen, aber ich finde, für das Geld, kann man darauf verzichten, aber der Kauf der DLC's ist eine Sache, mit die sich jeder Spieler selbst auseinander setzen muss.

Fazit: Grandioses Spiel, Grandioses Finale, Grandiose Story, Grandiose Grafik, aber die Geldmache mit den DLC's hätte nicht sein müssen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

Frankies_Testwelt

15. März 2013PS3: Überraschung pur

Von (57):

Eingangs muss ich erwähnen das ich mit Mass Effect 3 starte, und die vorherigen Teile nicht gespielt habe. Das ist vielleicht Storymäßig schlecht, aber für eine objektive Bewertung des Spieles vielleicht auch besser, denn so kann ich sagen das ich bisher kein Fan der Serie sein kann, damit auch nicht vorbelastet bin, wie es bei Assasins Creed der Fall wäre.

Mass Effect 3, ich erwartete einen Shooter, etwas großes, mit riesigen Gegnern, doch was ich bekam war etwas anderes. Mass Effect 3 stellt sich nicht als reiner Shooter, sondern als Geschichte mit Rollenspiel und Shooterelementen dar. Ein bisschen was von Final Fantasy, Star Ocean, Dead Space und anderen Spielen. Die Grafik von Mass Effect 3 ist episch, und erreicht eine verdammt dichte, und gute Atmosphäre. Die Invasion der Erde ist in diesem Spiel nicht alles, die ganze uns, in diesem Spiel bekannte Galaxis, wird von Maschinenwesen, den Reapern überfallen. Die Invasion droht alles organische Leben auszulöschen, und was habt ihr, als Commander Shepard, zu tun? Richtig! Ihr rettet das Universum.

Überraschend ist, das ihr nicht einfach mit riesigen Wummen auf Alienjagd geht, was angesichts der riesigen Gegnern, und gewaltigen Gegnermengen auch unrealistisch wäre. Ihr kämpft natürlich an der Front der verschiedensten Planeten, treibt Diplomatie, schlichtet Streitigkeiten zwischen anderen Zivilisationen, plant den Eingriff in den Krieg, und erfüllt große Missionen.

Das tolle am Spiel ist, das ihr hierbei selbst entscheidet wie ihr vorgeht. Ihr helft anderen beim Krieg, könnt euer eigenes Schiff erkunden, was in vielen anderen Spielen fehlt, könnt mit eurer kompletten Besatzung quatschen, und habt vor allem nicht nur die Aliens als Gegner, sondern es gibt natürlich auch Menschen die meinen sie könnten aus diesem Krieg ihren Profit schlagen, bzw. die Galaxis beherrschen. Ein durchaus toller Shooter mit vielen Storyelementen, die eine dichte Geschichte erschaffen. Das macht auf jeden Fall Lust auf wesentlich mehr!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Thomas_Night

14. März 2013PS3: Ein würdiges Ende

Von (4):

Ja, Mass Effect 3 ist der letzte Teil der Reihe um den, wie sollte es anders sein, "größten Helden der Menschheit", Commander Shepard von der Erde.

Viele Spielereihen werden bis auf den letzten Euro ausgequetscht und von denen liegt dann irgendwann der 82. Ableger beim Elektromarkt in der Wühlkiste. Mass Effect hingegen begeht diesen Fehler nicht und endet einfach mal im dirtten Teil. Das ist in mancher HInsicht auch traurig, zumal die Serie mit diesem dritten Teil so richtig in Fahrt gekommen ist und die Macher da auch echt ein tolles Spiel hingelegt haben, aber, wie schon gesagt, manchmal ist es besser aufzuhören, wenn es am schönsten ist.

Nun aber mal zum eigentlichen Spiel. Die Menschheit, das heißt eigentlich die ganze Galaxie steht mal wieder am Abgrund und nur ein Mann, bzw. je nach Wahl des Spielers auch eine Frau, kann das Unheil abwenden. Das Thema klingt ein bisschen ausgelutscht, aber am Ende kommt es immer drauf an, was die Entwickler draus gemacht haben, und sie haben etwas gutes draus gemacht.

Neben toller Graphik und angenehmer Spielmechanik, bietet der Inhalt von Mass Effect 3 insgesamt recht viel Abwechslung. Die Rollenspielelemente, die es im 2. Teil noch etwas deutlicher zu sehen gab, sind zwar jetzt etwas geschnitten worden, aber die Story von Mass Effect ist ohnehin die Haupttriebfeder des Spiels. Naja, das und die Frage, mit welchem Crewmitglied der Spieler gegen Ende Shepard ins Bett hüpfen lassen will. Die intergalaktische Paarbindung ist nämlich in jedem Spiel möglich und auch wenn man sich in einem der Vorgänger bereits entschieden hatte, kann man in jedem neuen Teil wieder eine neue Affäre lostreten.

Die Weltraumliebe ist natürlich nicht alles an ME3. Die pure Action auf veschiedensten Welten, der Horror der galaxisweiten Bedrohung durch die Reaper und natrülich die moralische Wahl des Endes stehen im Mittelpunkt und machen das Spiel enorm fesselnd. Auch wenn die Reihe hiermit endet, so ist es doch ein echtes Wikingerbegräbnis in Würde!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

marcyvie

12. März 2013PC: Das letzte mal Shepard sein

Von :

Es begann alles mit einen einfachen 1. Offizier der auf einen Hochmodernen Weltraumschiff diente, bis er auf die Kolonie Eden Prime reiste um einen Hilferuf nach zugehen. Ja, so einfach hat es angefangen. weiter ging es mit der Übernahme der Nomandy und des Auserwählung zum Spector. Das waren geile Zeiten. Teil 1 war ein Spiel in unseren Leben der mir zumindest immer in Erinnerungen bleiben wird. Dann kam Teil 2. Ein neues Spiel hatte Bioware da raus gebracht.

Das Gameplay wurde Komplett überarbeitet. Aber nicht nur das :D. Neue Charakter die anfingen zu lieben und zu hassen^^. Der Tot von Commander Shepard war schon irgendwie crazy Shit, Bioware hatte es aber durch die neue Story wieder raus geholt. Die Collektoren waren sehr geile Gegner, wobei ich in meinen Mass Effect 2-Glanzzeiten erst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad eine echte Herausforderungen fand. Und andere Sachen wie die neuen Errungenschaften gingen jedoch bei mir unter, weil die unnötig sind. Z.B.: ich muss nicht eine Errungenschaft bekommen nur damit ich weiss das ich die Loyalität von Miranda habe Oo. Naja das dazu aber ich hatte vor Mass Effect 3 nur noch Mass Effect 2 gezockt mein letzter Stand war ungefähr 600-700 Stunden was eine ganze meine ist für ein Spiel wo eine Kampange 24 Stunden in durchschnitt dauert.

Dann kam es MASS EFFECT 3 ich habe kein Spiel bis jetzt so sehr geliebt wie MASS EFFECT 3. Ich habe mich gefreut als ich gehört habe dass die alten Kumpel aus Mass Effect 1 uns wieder begleiten. Wobei ich die Leute aus Mass Effect 2 schon vermisst habe wie Thane Grunt Miranda und Zaeed. Nun ja da ist noch die Sachen mit dein ,,ersten,, Ende. Ich denke ich muss es nicht Erklären. Naja ich Extended Cut war gut aber ich wollte ein richtiges Happyend. Und jetzt kommen die DLCs in Kurzvormat
Aus der Asche: naj ein Abzocke ein Richtigen Inhalt aus den spiel rauszunehmen
Leviathan: Joar relativ gut
Omega:Auf sehr gut

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    08.03.2012 (PC, PS3, XBox 360)
    30.11.2012 (Wii U)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 5030932101563, 5030932101570, 5030932101587, 5030943110356

Spielesammlung Mass Effect 3

Mass Effect-Serie



Mass Effect-Serie anzeigen

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Mass Effect 3 in den Charts

Mass Effect 3 (Übersicht)