Mass Effect - Andromeda

meint:
Das Spiel kann seine Mängel nicht verbergen. Wer genügend Geduld aufbringt, findet dennoch ein paar funkelnde Sterne in einer finsteren Galaxie. Test lesen

Neue Videos

Mass Effect - Andromeda: Natalie Dormer spricht Dr Lexi T'Perro
Mass Effect - Andromeda: Waffen und Fähigkeiten im Trailer
Mass Effect - Andromeda: Training mit der ESA
Mass Effect - Andromeda: Cinematic-Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Die Entwickler von Bioware setzen ihre legendäre Mass Effect Reihe fort. Das neue Mass Effect - Andromeda versetzt euch in eine andere Galaxie, es wurde ein neues Kapitel der Menschheitsgeschichte aufgeschlagen. Mutige Kolonisten begaben sich vor 600 Jahren auf eine Reise in die ferne Galaxie Andromeda und nun ist das Raumschiff Hyperion an seinem Ziel angekommen. Im Spiel übernehmt ihr die Rolle des Pathfinder, er ist der Anführer einer militärisch ausgerüsteten Gruppe von 6 Forschern, die nun eine neue Heimat für die Kolonisten finden müssen. Leider sind die Welten in der Andromeda-Galaxie häufig lebensfeindlich und kaum bewohnbar. Die Andromeda-Galaxie ist zudem bewohnt und die einheimischen Aliens sind nicht sonderlich begeistert darüber, dass feindliche Aliens ihr Territorium betreten. Im Spiel könnt ihr nun diverse Planeten erforschen und actionreiche Echtzeitkämpfe bestreiten.

Meinungen

76

93 Bewertungen

91 - 99
(31)
81 - 90
(34)
71 - 80
(11)
51 - 70
(4)
1 - 50
(13)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.7
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 3.9
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 6 Meinungen Insgesamt

77

QsFire

19. April 2017PC: Durchschnittlicher Shooter mit tollen Momenten

Von (3):

Ich verstehe das Lob für MEA von vielen Reviews nicht.

Story:

Die Geschichte ist gut erzählt und hält einem bis zum Schluss auf Trab. Allerdings ist es eine dreiste Lüge von Bioware oder wer auch immer zu behaupten man hätte Quests a la Witcher eingebaut. Es gibt tausende Nebenquests mit "finde dies, finde das" ohne irgendeinen Hintergrund. Ja, in Witcher 3 gab es auch doofe Sammelquests, aber diese haben wenigstens eine Geschichte erzählt. In MEA ist das nicht der Fall. Und sowas zu behaupten/versprechen von Bioware/EA ist beschämend. Nicht mal die gut erzählten Geschichten kommen an das Storytelling von Witcher heran. Schade, mit Andromeda verschenktes Potenzial.

Gameplay:

Alle reden hier von, das Gameplay ist super. Aber mal erlich, es ist ein Standardshooter mit Perks-Einsatz. Tausend andere Spiele haben diesselbe Spielmechanik und teilweise haben es andere sogar besser umgesetzt. Nichtsdestrotz ist das Kampfsystem solide und es bietet einem unterschiedliche Wege einen Kampf zu absolvieren. Dafür ist der Nomad Weltklasse. Mit dem Ding kommt man überall hin und mir ist nach 60 Stunden Spielzeit noch kein Bug aufgefallen.

Grafik/Sound/technische Umsetzung:

Das ist bisher das positivste was ich sehen konnte. Die Planeten sind sehr atmosphärisch gestaltet und bieten einige grafische Highlights.
Besonders Kadara und Havarl haben es mir angetan. Was ich etwas vermisse sind die Locations der Planeten. Leider zu eintönig und ohne Details. EA sagte die Welten sind gross. Ja das sind sie, aber leider nicht interessant gestaltet/aufgebaut. Der grösste Teil von Elaaden oder EOS z.B sind nur leere Fläche.

Insgesamt ein solides Spiel, aber auf keinen Fall ein sehr gutes Spiel. Alle Wertungen über 80 sind reine Utopie. Leider ist der Anspruch heutiger Gamer sehr gesunken, was natürlich EA und co zu Gute kommt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Chrissy_xx

18. April 2017PC: Eine spannende Reise in die Andromeda-Galaxie

Von (3):

Mass Effekt: Andromeda, ein Spiel, dass einen großen Hype auslöste und dann für viele zu einer großen Enttäuschung führte. Für mich nicht nachvollziehbar.

Ich habe mir ME: Andromeda direkt zu Release gekauft und muss sagen, dass ich schon seit den ersten Minuten mitgerissen wurde.

Die Grafik gefällt mir sehr gut und diese "Plastikgesichter" über die sich viele Leute beschwerten, störten mich nur gering. Die Charaktergestaltung ist etwas begrenzt, dennoch lässt sich ein/eine schöne Ryder gut gestalten.
Ich persönlich hatte bisher nur kaum Bugs/Glitsches, weswegen ich dazu nur wenig sagen kann.

Die Welten sind sehr schön und atmosphärisch gestaltet und bieten jede Menge Abenteuer. Es gibt unglaublich viele Sidequests die einen auf Trab halten und viele Orte, die man entdecken kann.

Das Kampfsystem gefällt mir sehr gut, es ist dynamisch und der Einsatz des Jetpacks bietet viele Möglichkeiten. Die verschiedenen Profile die man einrichten kann, bieten so viele verschiedene Variationen und sind eine wirklich gute Idee! Mir persönlich macht es auch wirklich viel Spaß an den Profilen rumzubasteln und meine ultimativen Builds zu bauen.
Das einzige was mich am Kampfsystem etwas stört, ist die Deckung. Nicht selten kam es bei mir vor, dass sich Ryder einfach nicht an der Deckung verstecken wollte und dann starb...

Die Begleiter sind zwar vom Charakter her nicht sehr innovativ (sie erinnern teils an Charaktere aus anderen Spielen wie z.B. Cora erinnert etwas an Cassandra aus Dragon Age Inquisition), dennoch habe ich sie ins Herz geschlossen und habe viel Spaß mit ihnen. Vor allem mit Peebee, Jaal oder Vetra hat man selten Langeweile.

Mit der Hauptstory bin ich noch nicht ganz durch, jedoch ist das, was ich bisher davon gesehen habe, fesselnd und sehr interessant.

Für mich ist Mass Effect: Andromeda alles in einem ein super gelungenes Spiel, dass viele Stunden Spielspaß garantiert. Sieht man mal von den paar Mäkeln ab, findet man an dem Spiel bestimmt gefallen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

jimminy32

18. April 2017PC: Ich finds Klasse

Von (9):

Hallo!
Als Fan der ME-Reihe habe ich mit Spannung auf Andromeda gewartet .
Erst war ich ja skeptisch, ein ME ohne Anbindung an die ersten drei Teile also ohne Shepard, Liara usw konnte ich mir einfach nicht vorstellen.

Aber ich wurde eines Besseren belehrt, weil Andromeda eine völlig andere Geschichte aufweist also eine ganz andere Geschichte hat.

So nun zur Bewertung: Die Steuerung ist wie in vielen Spielen wie gewohnt mit Tastatur und Maus. Der Sound ist gut gelungen vor allem auch die vielen Geräusche im Hintergrund. Die Grafik ist Top.

Mein Fazit: Wer einmal in die Geschichte von Andromeda eintaucht kommt nicht mehr so schnell los.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

Falere

10. April 2017PS4: Meiner Meinung nach ein gutes Spiel

Von :

Andromeda bekommt von mir 83 Punkte. Klar hat das Spiel recht viele Mängel, aber keine, die mich jetzt sonderlich gestört hätten (abgesehen von den recht vielen Bugs... die nerven), auch die angeblich so furchtbaren Gesichtsanimationen haben mir nicht die Freude am Spielen genommen. Ich will nicht behaupten, dass die Gesichtsanimationen total super sind, das wäre absolut gelogen, es sieht halt schon recht gruselig aus, wenn Ryder manchmal ihre Grimassen zieht. Aber ich persönlich empfinde es als nicht so schlimm, zwar öfters irritierend, aber halt kein Grund, der für mich jetzt ein meiner Meinung nach gutes Spiel kaputt macht. Zudem die Grafik an sich durchaus nicht zu verachten ist.

Die meisten Missionen, die ich bisher absolviert habe, haben mich durchaus unterhalten, ich fand sie storytechnisch zum größten Teil gut aufgebaut mit interessanten Charakteren. Auch wenn die ganzen Sammel- und Scanmissionen mich inzwischen schon ziemlich nerven. Mineralien, Tiere, Pflanzen und so weiter, gönn mir ne Pause Spiel, man wird schon von genug Missionen überrannt. Was ich eigentlich als Pluspunkt anrechnen würde, da ich Nebenmissionen sehr gerne absolviere, nicht nur wegen den EP, Credits, sondern auch weil diese oft interessante Geschichten und Informationen offenbaren, vor allem von den neuen Crewmitgliedern, die mich größtenteils von sich überzeugt haben, alleine schon wegen ihren oft lustigen Unterhaltungen im Nomad. Aber irgendwann wird es selbst mir zu viel, wenn man einen Planeten besucht und in kürzester Zeit ein Haufen neue Nebenmissionen hat. Hilfe.

Die zu besuchenen Planeten gefallen mir ziemlich gut mit den sehr großen frei erkundbaren Gebieten (mit vielen Orten zum Plündern) und den verschiedenen Gefahren, die jeder Planet bietet (z.B. Kälte,...).

Mich persönlich hat dieses Spiel als großer Fan der Mass Effect Reihe nicht enttäuscht. Zudem man bei der Gestaltung des Charakters seiner Person nun viel mehr Möglichkeiten hat, was mir ziemlich gut gefällt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Clyde_2908

10. April 2017PS4: Nicht perfekt, aber auf keinen Fall ein schlechtes Spiel

Von :

Ich habe nun Mass Effect: Andromeda seit einigen Tagen spielen dürfen und konnte mir daher eine recht gute Meinung bilden.

Zunächst möchte ich sagen, dass ich bisher alle anderen Teile der Mass Effect Reihe gespielt habe. Daher kann ich dort auf genug Vergleichswerte setzten.

Vorwort:
Mass Effect: Andromeda ist zwar nicht genau das, was die Fans der ersten Trilogie erwartet haben, allerdings ist es noch lange nicht schlecht. Durch die ganzen Vorberichte vor dem Release, war ich selbst ziemlich verunsichert ob ich es spielen soll. Jedoch muss gestehen, ich bereue es kein bisschen.

Grafik:
Im Gegensatz zu den Vorgängern, hat sich am Spiel vielleicht nicht soviel getan wie von einigen erhofft. Aber dafür, dass das Spiel eine völligen Engine wechsel erlebt hat. Ist es dennoch erstaunlich wie nah es den alten Teilen kommt. Natürlich hat man nicht überall "knackscharfe" Texturen, aber verstecken muss sich das Spiel auch nicht. Es passt ziemlich gut zur Aktuelle Konsolen Generation.

Technik:
Ja okay, hier gebe ich zu hat Bioware wohl etwas geschlammt, vor allem was die Animationen der menschlichen Gesichter angeht. Aber wirklich schlimm ist es nicht, denn auch in den vorherigen Teilen waren diese Animationen nicht immer die besten und irgendwie machen diese Animationen sogar den Charm des Spiels aus. Daher sollte dies nicht ein Probe für dieses Spiel sein. Denn in allen anderen Aspekten, kann dieses Spiel mit aktuellen Spielen mithalten.

Sound:
Ich spiele das Spiel jetzt nicht in Dolby Digital oder so, ich nutze lediglich die Lautsprecher meines TV- Gerätes und kann mich darüber nicht beklagen.

Story:
1. J. Shepard fehlt, dies macht aber nur minimal was aus, denn Bioware hat sich mit Scott oder Sara Ryder eine gute Alternative geschaffen.

2. Die Story kommt am anfang recht langsam in Bewegung, zieht aber nach den ersten zehn Stunden gewaltig an.

Abschluss:
Für Fans und Neueinsteiger auf jeden fall einen Blick wert, wenn man ein gutes Rollenspiel spielen möchte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Schmillsen

10. April 2017PS4: Deutlich besser als es dieses Wochenlange bashing vermuten lässt

Von :

Hallo liebe Community,

nach dem Wochenlangen bashing über das Spiel war meine Meinung geteilt.

ME 1-3 hatte ich gesuchtet und für mich eine der besten Spielereihen die es je gab. (Persönliche Meinung!)

Als ich dann die ganzen Artikel über "Gummigesichter", seltsamer "laufbewegungen" oder andere OPTISCHEdinge gelesen hatte war ich erschrocken. ME hat immer schon mit toller Optik geglänzt doch das Herzstück ist doch die Atmosphäre, die Charaktere, die Geschichte... und nicht, wie letztendlich eine Character grinst!
Trotzdem war ich nun vorsichtig, da ich dachte "Okay, vielleicht ist das spiel jetzt wirklich nicht sooooo toll."

Jetzt, nachdem ich bereits 7 Stunden ingame war und schon die eine oder andere Schlacht geschlagen habe, einige Dialoge geführt und Nebenquests abgeschlossen habe, so wage ich mich mal an eine "Erster-Eindruck-Bewertung"...

Grundsätzlich kann ich sagen MEGA GEIL.
Die Bewegungen sehen zum Teil natürlich ein wenig... naja, seltsam aus. Aber fällt gar nicht weiter auf.

Die Dialoge finde ich zum Zeil echt gut, die Sycnro ist gut, musste zum Teil sogar echt schmunzeln.

Die Charaktere sind gut dargelegt. Gut man wundert sich zum Teil schon das alle die Entwicklung zum "Parthfinder" einfach so hinnehmen.. aber gut, das stört final nun auch nicht sooo sehr.

Die Schlachten sind am Anfang ein wenig unübersichtlich, finde ich. Man gewöhnt sich allerdings schnell daran.

Final kann ich aber sagen, Mass Effect Andromeda ist trotz einiger Grafikfehler ein super Spiel. Ich freue mich schon darauf noch tiefer ins Spiel zu kommen und noch mehr von der ganzen Thematik der Andromeda Galaxis mitzubekommen.

Schreibt mir gerne eure Meinung.

Liebe Grüße

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    23.03.2017 (PC, PS4, XBox One)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Mass Effect - Andromeda

Spielesammlung Mass Effect - Andromeda

Mass Effect - Andromeda in den Charts

Mass Effect - Andromeda (Übersicht)