Medieval 2 - Total War

meint:
Perfekte Mischung aus Runden- und Echtzeitstrategie im Mittelalter-Szenario. Die riesigen Massenschlachten suchen ihresgleichen, das Balancing ist ausgefeilt. Test lesen

Neue Videos

Neue Artikel

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Medieval 2: Total War ist ein rundenbasiertes Echtzeit-Strategiespiel, dessen Handlung sich im Mittelalter abspielt. Abgedeckt wird die Zeit von 1080 bis 1530.
Den Verlauf der Geschichte bestimmt der Spieler selbst. Er gestaltet sein Reich durch Anlegen von Städten, Siedlungen und Burgen. Wobei bedacht werden sollte, das Burgen gut gegen Angriffe geschützt sind - Städte jedoch nicht.
Im Multiplayer Modus findet man 21 Nationen - 17 Nationen davon sind spielbar.

Im Medieviel 2 spielt die Religion (Christen, Orthodoxe oder auch Muslime) eine große Rolle. Der Papst ist die höchste Instanz in christlichen Ländern. Anordnungen des Papstes müssen befolgt werden, da ansonsten die Exkommunikation erfolgen könnte, was militärische Folgen haben kann. Muslime und Orthodoxe sind keinem weltlichen Regtenten unterstellt, können aber ihren Glauben in der Welt verbreiten.

Weiterhin muß der Spieler Missionen erfüllen. Missionen können vom Papst, dem adligen Rat oder von Gilden erfolgen. So kann der Papst eine Kreuzzug aller christlichen Länder befehlen, der dann zu erfolgen hat.

Falls alle Diplomatie versagt und es doch zu einer Schlacht kommen sollte (Sinn des Spieles !), kann der Spieler wählen, ob er den Ausgang der Schlacht dem Computer überläßt, der dann entscheidet wer gewonnen hat oder lieber selber das Kommando in der Schlacht übernehmen will.

Als Seefahrer ist man zuerst nur auf die eurpäischen Gewässer beschränkt. Bei Seeschlachten wird aber vom Computer bestimmt, wer als Sieger dasteht.
Im weiteren Spielverlauf erhält der Spieler auch die Möglichkeit, Schiffe zu bauen. Einer Entdeckung und Eroberung Amerikas steht so nichts mehr im Weg.

Systemanforderungen

CPU: 1.8GHz Pentium 4,
RAM: 512MByte RAM,
DirectX: DirectX 9.0c,
Grafikkarte: 128MB 3D-Karte mit Shader 1.0,
Festplatte: 11GByte

Meinungen

90

573 Bewertungen

91 - 99
(408)
81 - 90
(124)
71 - 80
(17)
51 - 70
(2)
1 - 50
(22)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 16 Meinungen Insgesamt

91

timdegu

17. März 2015PC: Gutes Spiel, aber anspruchsvoll

Von (17):

Also zu allererst möchte ich sagen dass ich ein Anfänger bei diesem Spiel bin!

Tutorial:
Also das Schlachten Tutorial verlief Problemlos ich machte was mir gesagt wurde und schloss dieses Tutorial ab.
Dann kam das Runden basierte Tutorial indem mir die Frau gesagt hatte ich solle Prinz Rufius in das Schiff stellen ich wählte erst nur ihn aus und versuchte ihn reinzustellen erfolglos, dann versuchte ich die komplette Truppe mit Rufius ins Schiff reinzustellen ebenfalls erfolglos!!
Da dieses Spiel schon einige Jahre auf den Buckel hat kann man kein Fix erwarten. BZW. kann es sein dass ich etwas übersehen habe was eigentlich nicht sein kann da ich wirklich alles befolgt habe was mir gesagt wurde.

Kampange:
Da ich beim zweiten Tutorial nicht weiterkam musste ich mich erst rein finden und alles mir selbst beibringen was relativ gut und schnell ging.
Bis zur Pest wo mir gesagt wurde ich solle die betroffenen Städte unter Quarantäne stellen!!! Aber wie??
Schlachten auf einfach auch relativ Schwer für Anfänger persönlich finde ich das gut da ich gerne eine Herausforderung annehme und Herausforderungen will.

Generell:
+Schönes Spiel
+Grafisch super für das Jahr 2006
+macht eine menge Spaß
+viele Einheiten
+/- schon bei Einfach knifflig
-als Anfänger wird man ins Spiel geworfen
-Kamera Steuerung per Maus gewöhnungsbedürftig (Schlacht) jedoch kann man sich schnell dran gewöhnen

+ Positiv
+/- Geteilter Meinung
-negativ

Fazit:
Ein Spiel dass wirklich Spaß macht und Taktisches Geschick fordert.
Jedoch als Anfänger rein geworfen wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

fouty

10. November 2014PC: Spielgeschehen sollte sich mir anpassen

Von (7):

Ich habe mal mit Frankreich die Kampagne gespielt und mein Hauptziel war es, England zu erobern. Irgendwann griff ich mit einer sehr großen Armee Caen an und belagerte sie. In der nächsten Runde sagte mir der Papst ich darf ab sofort England nicht mehr Angreifen und sollte Caen diplomatisch bekommen.

Habe es 2 mal probiert und was war wohl die Antwort von England "Sicher Nicht". Hätte mich jemand angegriffen und in der nächsten Runde will er meine Burg haben hätte ich die selbe Antwort gegeben.

Also war ich an einem TOTEN PUNKT angekommen !!!. Wenn ich bis zur nächsten Runde Caen nicht besitze, oder England angreife exkommuniziert mich der Papst und schickt alle anderen Länder gegen mich in den Krieg.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

Ioshh

28. April 2014PC: Mittelalterepos der ersten Klasse

Von (6):

Das Mittelalter: rau, finster, kalt, düster, gnadenlos, geheimnisvoll, brutal und blutig. Ja, das Mittelalter ist wohl das härteste Zeitalter der Geschichte. Immer wieder kommen neue interessante sowie verstörende Fakten an's Licht, die immer wieder auf's neue Beweis genug dafür sind!

In "Medieval 2 Total War" , einem auf Echtzeit und Runden basierendem Strategiespiel im Stile von "Rome Total War" und. Co. versetzt einen das Spiel zurück in Zeit des frühen Mittelalter bis hin in die Anfänge der Neuzeit. Man hat die Wahl zwischen sehr vielen verschiedenen und komplexen Völkern ( z.B England, Frankreich, Ägypten oder den Türken...) und kontrolliert von nun an jede Kleinigkeit seiner Nation, von dem Bau von diversen notwendigen Gebäuden bis hin zu blutrünstigen Kreuzügen und Feldzügen gegen andere Länder. Dabei darf man die Diplomatie oder die Finanzen nie aus den Augen verlieren, sonst sieht man schnell alt aus...

Das Highlight Medievals sind ganz klar die tollen Schlachten, bei denen man sich als Hobbystratege richtig austoben kann. Taktik ist alles, in manchen (seltenen) Fällen klappt aber auch dubioses Vorstürmen. Die Kämpfe sehen toll aus und unterhalten eine lange Zeit. Auch historische Schlachten kann man spielen!

Fazit: Für Strategie Fans ist Medival 2 definitiv das richtige Spiel, aber auch Neulinge dürfen einen Blick riskieren.

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Fiar

22. September 2013PC: Eine Ära, die bewegt

Von (3):

Eine der ersten Assoziationen, die viele mit dem Mittelalter verbinden, ist die Zeit der "Finsternis". Doch bei genauerem Hinsehen erkennen wir alle, dass diese Zeit, die Keimzelle unserer heutigen politischen und wirtschaftlichen Welt ist.
Heutzutage ist das Mittelalter total "in". Ein Beispiel hierfür sind die vielen Mittelalter-Märkte in ganz Deutschland und in Übersee.

Woran mag das wohl liegen? Lag es an der Faszination, in einer Zeit hineinzuschlüpfen, die zwar sehr rauh und hart gewesen sein mag, aber dennoch ihrem Charme versprüht? Oder lag das eher an die vielen Filmen unserer Gegenwart, die mehrmals unsere Wahrnehmung der jeweiligen Jahrzehnte wiederspiegelt?

Ich glaube, dass das eine Zusammenspiel von vielen Aspekten ist, und man es gar nicht nur auf ein spezielles Thema reduzieren kann bzw. auch nicht tun sollte. Denn dadurch würde die reale Wahrnehmung dieser Zeit massivst verzehrt werden.

Das Spiel gibt einen sehr informativen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Überblick über die Gedankenwelt dieser Ära. Viele Völker basieren auf die heute bestehenden Länder.

Ich selbst habe dieses Spiel schon seit ca. 5 Jahren.
Seitdem liebe ich es, in die Rolle eines dieser Völker einzutauchen und sich um deren Geschicke zu kümmern. Jeder findet darin sein Lieblingsvolk. Auch bei mir verhält es sich so. Mein Lieblingsvolk sind die Schotten. Meiner Meinung nach, sind sie die "Underdogs" Europas. Am Rande Europas gelegen, mussten sie sich schon immer gegen zahlreiche Gegner behaupten. Ihr jahrhundertelanges Bestreben nach einem gefestigten und geeinten Staat, macht es uns alle sehr deutlich, dass man nie aufgeben sollte.

Wie schon gesagt, die Welt des Mittelalters hat viel zu bieten.

Am Besten ist es, es selbst auszuprobieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Spielen!



Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Silverstar01379

07. März 2013PC: Jeder Stratege wird sich an diesem Spiel erfreuen

Von (4):

Medieval 2 Total War ist, meiner Meinung nach, das momentan beste Total War Spiel. Man hat eine Riesenkarte in der man sich um Armeen, Städte, Dörfer und Festungen kümmern muss. Ebenso muss man sich um die Diplomatie zu anderen Nationen kümmern, da Handelsbeziehungen den eigenen Wohlstand immer stärker lassen wachsen als Kriege, denn diese können sehr teuer werden und es müssen Großstädte eingenommen werden, um den Verlust wieder einzufahren. Diese Entscheidungsfreiheiten lassen jeden Strategen lächeln, da man wirklich so viel entscheiden kann. Die Kriege im Echtzeitmodus machen riesenspaß und Strategie ist da immer gefordert, das beeindruckt mich, dass in diesem Spiel wahrlich nur die Strategie wichtig ist, so kann man einen eigentlich verloren geglaubten Kampf dennoch gewinnen.


Vorteile:
-Entscheidungsfreiheit in praktisch allen Sachen, man bestimmt selbst, wie man spielen will
-die Schlachten in Echtzeitmodus und die Feldzüge im Rundenmodus bringen eine gute Abwechslung
-sehr detailreiche Grafik, die vorallen in den Kämpfen auffällt
-brilliante Schlachten, sodass nicht immer die Anzahl der Soldaten zählt, sondern wie die Soldaten eingesetzt werden

Nachteile:
-KI ist mittelwertig, weder gut noch schlecht, im Kartenmodus kann man ihr nicht vertrauen, da sie ohne jegliche Gründe einem den Krieg erklärt und in Schlachten immer die selben Verhaltensmuster benutzt

Resultat:
Alles in allem ein abwechslungsreiches Strategiespiel, das sehr viel Spaß macht und wirklich strategisches Denken vorraussetzt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

jwos

11. August 2012PC: Für Strategen empfehlenswert

Von :

Es war einmal, ein gut aussehender Typ: Ich, ich ging zu einem Freund, er hatte ein Spiel (Rome total war) das ich doch sehr beeindruckend fand. Ich erkundigte mich auf Amazon über besagtes Spiel und beschloss, warum auch immer, mir Medieval 2 total war zu kaufen. Nach einer einfachen Installation ging es los:
Fraktion wählen, starten, den Rundenknopf suchen, viele Stunden lang ein Volk nach dem Anderen auszulöschen. Nun ja nachdem ich ihn fand konnte ich die runden auch abschließen.

Das Spiel ist generell wirklich gelungen: die Grafik ist Ok, realitätsnah? Nicht wirklich aber das ist ja nicht so wichtig, der Sound ist auch immer schön passend, die Steuerung ist normal wie in anderen Strategiespielen.
Was mir auch sehr gefällt ist die Abwechslung zwischen Rundenspiel und Echtzeitschlachten (für mich als puren Strategen nicht wegzudenken der Botton zum automatischen Führen der Schlacht)

Was mich manchmal ein wenig störte war das das Spiel teilweise nicht ganz durchgedacht schien, z.B. Wenn man selbst die Fraktion Venedig wählt und irgend ein anderes Königreich einen Diplomaten bzw. eine Prinzessin vor die Stadt stellen (die nur von einer Seite zugänglich ist) und man entweder warten muss bis die Person weggeht (was ziemlich lange dauern kann) oder ein Wirtshaus bauen um einen Attentäter auszubilden der dann in der "liebevoll" Animierten Videosequenz (die Abwechselnd bei Attentaten andere Videos beinhaltet) versucht den Diplomaten in seinem Schlafgemach mit einer Schlange zu vergiften und dabei selbst gebissen wird und dabei stirbt, tja. Bildet man einfache in der nächsten Runde einen neuen aus und hofft, dass es diesmal funktioniert.
Naja für mich und viele andere Strategen sicherlich einen kauf wert, Bei dem Preis aber auch für unentschlossene gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Theburnfire

04. August 2012PC: Tolles Kriegsspiel

Von (10):

Ich lobe ungern hemmungslos irgendwelche Spiele - aber dieses Spiel hat dies echt verdient. Als eines der besten Games in meiner "Sammlung" hat es mittlerweile einen echten Ehrenplatz in meinem Schrank.
Immer wieder spiele ich es gern zur Abwechslung oder auch um mal Nachzudenken.

Dieses rundenbasierte Kriegsspiel lässt euch in die Rolle eines Herrschers schlüpfen und Kriege führen und Reiche erobern. Die tolle Grafik und viele abwechslungsreiche Kämpfe lassen das Spiel dabei nie langweilig werden.

Ob ihr als friedlicher Herrscher die Länder mit Hinterlist ergaunert, mit Gold erkauft oder mit Kämpfen erobert liegt allein in eurer Hand. Sehr interessant zu spielen und auf jeden Fall empfehlenswert.

Wer Fan von Mittelalter- oder Kriegsspielen ist sollte auch hier unbedingt zugreifen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Grmblhmpf

03. Februar 2012PC: Klasse Spiel

Von :

Medival Total War2 ist es gelungen ein richtig gutes Mittelalter-Strategiesiel heraus zu bringen. Es macht richt Spass und ist etwas für jeden der Strategiesiele liebt so wie ich. Das spiel hat zwar ein paar Makel und zwar das alle paar Runden der Papst einen Kreuzzug fordert und dir verbietet gegen katholische Länder Krieg zu führen aber das kann man dem Spiel leicht verzeihen, denn es macht einfach nur Spass es zu spielen.

Erstens das rundenbasierte Kartenspiel das ein wenig an die Civilization-Reihe errinert, aber eher auf Politik und Truppenbewgung aus ist und zweitens den Echtzeitkampf mit all den aus den Mittelalter bekannten Einheiten vom gepanzertem Ritter bis zum Bauern-Bogenschützen machen dieses Spiel einigartig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

40

die7samurai

26. Oktober 2011PC: Null Realität!

Von (4):

Wenn man geschichtlich interessiert ist und viel über die Bewaffnung und Kriegsführung des Mittelalters weiß, dann freut man sich eigentlich wenn man ein Spiel hat an dem man sein taktisches und strategisches Können ausprobieren kann.

Die Freude währt bei diesem Spiel nicht lange, denn es ist völlig unrealistisch gestaltet!

Zwei Beispiele:
1. Ich wählte als Einzelschlacht englische Bogenschützen gegen maurische leichte Kavallerie (Speere)
Eigentlich eine klare Sache, die Mauren ohne Rüstung wären in der Realität zusammengeschossen worden bevor sie überhaupt die englischen Linien erreicht hätten.
Im Spiel war es genau umgekehrt, die Mauren überlebten den Pfeilhagel ohne große Verluste und ritten die Engländer nieder!

2. Die Schlacht von Agincourt: Französische u. flämische Ritter schwergepanzert, gegen ein englisches Heer das überwiegend aus Bogenschützen bestand.
Ich wählte spaßeshalber Brandpfeile für meine Bogenschützen. Jeder der sich mit dem historischen Bogenschießen beschäftigt hat, weiß das Brandpfeile keine panzerbrechende Wirkung haben. Nur Bodkin-Pfeilspitzen liefern hier den Durchschlag.
Im Spiel wurden natürlich die Ritter mit Brandpfeilen abgeschossen.

Auch Wetter und Landschaft haben bei Medieval-Schlacht kaum Auswirkungen.

Fazit:
Wie ihr an den beiden Beispielen sehen könnt hatten die Medieval-Macher kein Ahnung vom Mittelalter. Wer also auf Realität steht muß sich ein anderes Spiel suchen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 18 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

MHP-Fan

20. Oktober 2011PC: Europa im Mittelalter

Von (5):

Medieval II Total War ist eines der genialsten Echtzeit-Strategie-Spiele, das es jemals für den PC gegeben hat.

Die Grafik für ein PC-Spiel solcher Art ist atemberaubend, erst recht, wenn man auf der Schlachkarte gegen den Feind antritt. Mit vollster Auflösung erreicht das Spiel, dass dem menschlichem Auge kaum irgendein Mini-Pixel auffällt, was bedeuten soll, dass alles absolut scharf dargestellt werden kann. Eindrücklich ist auch die Vielfalt und Genauigkeit der Europakarte, ebenso auf der Schlachtkarte. Man sieht, wie sehr sich die Entwickler ins Zeug gelegt haben, um den Spieler beeindrucken und somit den Spielspass einmalig unterstützen zu können. Der Sound, die Hintergrundmusik und die zahlreichen Effekte in Schlachten basieren auf "mittelalterlichem Slang", was dem Spiel, welches im Mittelalter spielt, positiv beisteht.

Das Spiel ist in Runden eingeteilt. In jeder Runde hat man beliebig viel Zeit, um die verschiedensten strategischen Züge zu vollenden (Angriff, Bau etc.
Als erstes muss man sich entscheiden, mit welcher Fraktion man sich durch ganz Europa kämpfen möchte. Und schon geht's los. Während man zu Beginn nur spärlich vorankommt und praktisch nur wirtschaftliche Investitionen tätigt, da sonst schnell einmal mehr Ausgaben als Einnahmen erfolgen, wird man sich im Laufe der nächsten zwanzig Runden schon grössere Armeen leisten können. Und mit diesen Armeen ist es wichtig, dass man sich ausbreitet, also Dörfer, Städte oder Metropolen feindlicher Gebiete erobert, um so neue Handelsbeziehungen innert dem eigenen Reich, als auch mit neuen Handelspartnern aufzubauen. Somit werden die Staatseinnahmen prinzipiell immer grösser. Ziel des Spieles ist es, ganz Europa unter seine Macht zu bringen.

Medieval II Total War ist nichts für strategiesuchende Einsteiger. Wenn man genügend Erfahrung, Geduld und strategisches Denken besitzt und viel Zeit dafür investiert, ist es auf alle Fälle lohnenswert, sich das Spiel zu beschaffen und durchzuspielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Lord-of-Coolness

26. Juli 2011PC: Großartige Rundenstrategie gemischt mit fesselnder Echtzeitaction

Von (49):

"Gloria et honor soli Europae princeps"

Der Tag bricht an. Die ersten Strahlen der Sonne erhellen das Schlachtfeld. Nebel liegt über dem Land.
Die tapferen Soldaten warten ungeduldig auf ein Zeichen. Der Heerführer sitzt ruhig und sicher im Sattel seines edlen Schlachtrosses.
Schließlich ertönt das Signal. Die beiden Armeen setzen sich in Bewegung. Nur einer von Beiden kann am Ende des Tages als Sieger vom Felde ziehen.

Medieval 2 Total War bietet einem völlig neue Möglichkeiten der Kriegsführung. Das Schlachtfeld ist nur der Endpunkt des Krieges. Vorbereitung und Strategie entscheiden nun Sieg oder Niederlage.
Gemeinsam mit dutzenden Gegnern beginnt man den langen Weg zur Herrschaft über Europa.
Allianzen werden geschlossen, Verrat und Intrigen unternommen.

Handel und Krieg, sowie die eiserne Faust der katholischen Kirche prägen das Bild des mittelalterlichen Europas.
Führe dein Volk als kluger Regent, hinaus aus dem dunklen Mittelalter, bis hin zu einer blühenden Großmacht der Neuzeit!
Entwicklung und Fortschritt spielen ebenfalls eine große Rolle. Von der Erfindung der Taschenuhr bis hin zur Entwicklung der ersten Feuerwaffen kann alles die Machtverhältnisse beeinflussen.

Und die Herausforderung wächst. Von der brutalen und scheinbar unaufhaltsamen Invasion der Mongolen bis hin zur Pest, scheint das Mittelalter einem immer neue Plagen aufzuerlegen.
Nur wer all dem trotzt, kann seine Vormachtstellung sichern.

Die Rundenbasierende Strategie begeistert sofort. Übersichtlich und gut strukturiert kann man jeden seiner Schritte genau planen. Die Schlachten spielen sich auf zwei Varianten ab: Entweder man lasst sie durch den Computer berechnen, oder man wagt es sich der Gefahr direkt in einer Echtzeitschlacht zu stellen.

Von der beeindruckenden Grafik, die mit der Liebe zum Detail punktet, bis hin zur fesselnden Hintergrundmusik stimmt alles.

Fazit: Medieval 2 Total War überzeugt von Anfang an und übertraf sämtliche Erwartungen. Ein MUSS für JEDEN.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

TheSeb360

02. Mai 2011PC: So war es also damals?

Von (4):

Mit Shogun 2 hat Entwickler Creative Esembly schon wieder einen Höhenstarter gelegt, doch ist Japan-Feeling das gleiche wie Europa-Feeling? Nein.

Medival 2 ist erfrischend anders als alle anderen Teile, weil es ja auch immer auf einem anderem Kontinent bzw. einem anderen Land gilt, riesige Schlachten zu schlagen. Auch wenn Medival 2 alt ist, spiele ich es trotzdem oft gerne, da es mich wirklich immer wieder in die Zeit von Schwert und Bogen zurückzieht.

Immer wieder gerne begebe ich mich mit einem anderen Land auf den harten Weg zum Herrscher Europas und jedes Mal gefällt es mir, auch wenn viele Soldaten genau die selbe Funktion haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

gamefreak_hoch_2

18. März 2011PC: Die ultimative Mittelalter-Schlachtensimulation

Von gelöschter User:

Die meisten werden es schon wissen: Medieval 2 ist ein grossartiges Spiel, mit Betonung auf "gross". Denn bei Medieval 2 gibt es keine halben Sachen, die taktisch anspruchsvollen Kämpfe fordern den Spieler jedesmal aufs neue und die grafische Brillanz lässt Kinnladen runterklappen. Kein Zweifel: Die Echtzeitschlachten zerschmettern jegliche Konkurrenz, ausser die Nachfolger wie zum Beispiel Empire - Total War. In klassischen Echtzeitschlachten kommandieren sie Truppenverbände und versuchen, mit möglichst wenigen Verlusten als Sieger vom Platz zu gehen.

Diese Schlachten gibt es in zwei wesentlichen Varianten, nämlich einerseits als offene Schlacht auf Feldern, Hügeln oder in Wäldern, andererseits als Belagerungen. Bei den Belagerungen zeigt sich aber, dass die Wegfindung hin und wieder Probleme macht, was teilweise für Frust sorgt.

Ansonsten sind Belagerungen bombastisch inszeniert und fordern dem Spieler viel mehr taktisches Geschick ab als die doch eher simplen Feldschlachten. Dabei müssen sie ihre Truppenmoral im Auge behalten: Einheiten, die umringt, stark angeschlagen oder müde sind, neigen eher dazu, zu fliehen, was eine Schlacht durchaus entscheiden kann.

Abseits des Echtzeit-Parts gibt es aber auch noch den rundenbasierten Teil. In diesem Modus werden sie die längste Zeit verbringen, denn dabei lenken sie auf einer schönen Weltkarte die Geschicke ihres Reiches. Truppenausbildung, Gebäudebau und sogar ein Hauch Politik spielen sich in diesem Modus ab. Dabei dürfen sie nicht schlafen, denn die KI ist recht schnell und trifft oft die richtigen Entscheidungen, was Ihnen das Leben entsprechend schwer macht.

Dazu kommt noch die geniale Mod-Unterstützung, es gibt Mods für beinahe jeden Geschmack, wie zum Beispiel Third Age - Total War: Das selbe Spielprinzip, aber in Tolkiens Fantasy-Welt. Auch der Sound trägt zur gelungenen Atmosphäre bei und die Steuerung verrichtet gute Dienste. Klare Empfehlung für alle Hobby-Strategen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

79

derDecoder

16. März 2011PC: Es macht Spaß, jedoch manchmal sehr frustrierend

Von :

Dieses Spiel ist wirklich empfehlenswert. Für 10Euro bekommt man das Spiel und alle Erweiterungen.
Man kann ganz Europa erobern als der Großmacht deiner Wahl. Durch Abschließen einer Kampagne kann man neue Länder freischalten, was mich jedoch nur mäßig motiviert. Jedes Land hat verschiene Einheiten, z.B. hat Frankreich gute Kavallerie. Da das Spiel in der Kampagne quasi ein Brettspiel ist (wo man die Armeen und Spezialeinheiten wie Figuren verschiebt) gibt das ein Gefühl der Macht. In den Erweiterungen kann man dann noch nach Amerika segeln, das hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Ein großer Teil des Spiels sind auch die Echtzeit-Schlachten. Diese haben mir sehr gut gefallen, es macht Spaß zuzugucken wie z.B. Kavallerie in eine Einheit Infanterie rennt und großen Schaden anrichtet. Das macht echt Laune!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

TheBrainofGothic

03. Februar 2011PC: Spielspass pur!

Von (2):

Nicht nur das Medieval 2 sehr an Geschehnisse des Mittelalter übergreift, sondern das auch noch ins kleinste Detail ausfokusiert.Wie zum Beispiel die Kreuzzüge die sehr gut in die Kampagne gepasst hat und gleichzeitig antrieb gegeben hat andere Länder zu besetzen die ausserhalb der Haupstadt sind.Oder die Sachen mit Diplomaten die verhandelt haben ob andere Streitmächte in das eigene Land dürfen ohne eine Seite misstrauisch zu machen.Denn auch jede Handlung die man macht z.B.

Eine Stadt der Polen anzugreifen die dann Krieg mit dir führen und die dann Dänemark als Verbündeten haben muss du dich nicht nur mit den Polen herumschlagen sondern auch mit Dänemark.Das heißt du muss dir würklich ALLES was du machst genau überlegen damit am du Ende Herrscher über Europa wirst.

Fazit:Medieval 2 ist eines der Größten Strategie Spiele die es gibt den du hast nicht nur eine Vielzahl von Fraktion sondern eine Kampagne die dich schon antreibt das Spiel zu kaufen.

Ist diese Meinung hilfreich?

75

Kronfox

28. Januar 2011PC: Medieval 2 Total War - Ein Schiff mit vielen Lecks

Von (4):

auf den ersten Blick verzieht man das Gesicht. Kartenübersicht. Es gibt nur ein Städte menü. Kein Wunder das, das auf der Verpackung verschwiegen wird. Die Grafik ging vor die Hunde. Doch jetzt das positive, das spielprinzip macht sehr viel Spaß und wird nicht sofort langweilig, das liegt aber da dran das das Spiel sehr schnell durch gespielt ist. Das weiter spielen dannach ist tot langweilig. Auch die Freispiel Karten sind nicht sehr interssant. Die Kampagne ist wirklich super gestalltet, zum Beispiel kann man den Papst um einen Kreuzzug beten oder nicht nur militärisch sondern auch diplomatisch vor gehen. Das spiel sollte ursprünglich auch kullturelle Möglichkeiten haben, die jedoch nicht arg ausgeprägt wurden.
Im Kurzen: pro: Kampagne macht sehr viel Spaß, liebevoll gestaltet.

kontra: Schlechte Grafik, Kartenübersicht. kurze Kampagne, langweilige Freispielkampagnen
Fazit: Für Fans eine klare Kauf empfehlunf, für neu einsteiger nur, wenn sie nicht sehr oft computer spielen, ansonsten wird das Spiel sehr Kurz durch gespielt sein

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Sega
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Release:
    10.11.2006 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 5060004768677

Spielesammlung Medieval 2

Total War-Serie



Total War-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Medieval 2 in den Charts

Medieval 2 (Übersicht)