Might & Magic - Heroes 6

meint:
Bewährtes trifft auf ein paar frische Ideen. Der neue Teil der Heroes-Serie übertrifft den Vorgänger und macht wieder einen Heidenspaß. Top-Strategie! Test lesen

Neue Videos

Might and Magic Heroes 6 - Gamescom 2011 Trailer [DE]
Might&Magic Heroes 6 - Launch Trailer [DE]
Might & Magic Heroes 6 - Gold Edition Trailer - Official [DE]
Might & Magic Heroes 6 - Danse Macabre Trailer [DE]

Neue Tipps und Cheats

  1. Komplettlösung
  2. Cheats
  3. Trainer
  4. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Might & Magic: Heroes 6 ist ein Rundenstrategie-Spiel für den PC. Handlungstechnisch ist der Titel 400 Jahre vor seinem Vorgänger angesiedelt: Nachdem Anastasia ihren Vater, den Herzog von Pawel, umbringt, erhält diese die Todesstrafe. Als Vampir kehrt das Mädel zurück und sinnt auf Rache. Dies ist nur einer von drei Story-Strängen. Die beiden anderen handeln von den Abenteuern ihrer zwei Brüder. Dem Spieler ist es freigestellt in welcher Reihenfolge er die drei Kampagnen anpackt. Die Spielmechanik sieht vor, dass man pro Runde nur eine begrenzte Anzahl an Aktionen ausführt. Daher ist genaues Planen auf der Jagd nach den vier Rohstoffen Holz, Erz, Gold und Kristall angesagt. Letzteres ist äußerst rar, da der Spieler damit in seinen Festungen besonders starke Einheiten produziert. Vor Spielbeginn entscheidet sich der Freizeit-Regent für eine von fünf Fraktionen. Die „Zuflucht“ besteht hauptsächlich aus menschlichen Magiern und Paladinen. Höllische Armeen – bestehend aus Dämonen und Teufeln – sind dagegen eher das Ding der „Inferno“-Partei. Entschließt man sich für die „Nekropolis“ finden sich in den eigenen Reihen vorwiegend Zombies und Nekromanten. Die „Bastion“ ist ein rüder Haufen vor Kraft strotzender Orks. Wasserratten wählen die „Sanktuariums“: Die Amphibien-Wesen stellen sowohl an Land, als auch im Wasser gefährliche Kämpfer dar. In der Colector’s Edition finden sich nicht nur ein 164-seitiges Artbook, sowie ein gravierter Ring. Auch ein T-Shirt, der Soundtrack und ein doppelseitiges Poster sind mit inbegriffen. Höhepunkt der erweiterten Edition ist aber zweifelsohne eine zusätzliche Einzelspieler-Kampagne mit ca. vierstündiger Spielzeit.

Systemanforderungen

Minimal PC Konfiguration

Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Prozessor: Pentium Core 2 Duo E4400 2.0 Ghz oder Athlon X2 5000+ 2.6 Ghz (Pentium Core 2 @ Duo E6400 2.0 Ghz oder Athlon II X2 240 2.8 Ghz empfohlen) – Spiel ist optimiert für Bi-Prozessoren Computer
Arbeitsspeicher: 1,5 Gb (2 Gb empfohlen)
Grafikkarte: DirectX 9.0c, Shader 3.0, 512 MB Grafikkarte (1 GB empfohlen) (siehe Liste unterstützter Grafikkarten*)
DVD-ROM-Laufwerk: 8x (24x empfohlen)
Soundkarte: DirextX 9.0c kompatibel
Festplattenspeicher: 8 Gb frei
Peripherie: Maus, Tastatur
Multiplayer: min. Broadband mit 128 kbps upstream

* UNTERSTÜTZTE GRAFIKKARTEN: ATI RADEON HD 2600 oder 3000 / 4000 / 5000 / 6000 Series. NVIDIA GEFORCE 8600 oder 9 / 200 / 400 / 500 Series. Laptop-Versionen dieser Chipsätze können funktionieren, werden aber offiziell nicht unterstützt.

ANMERKUNG: Sobald das Spiel mit einem ubi.com-Konto verknüpft bzw. registriert wurde, ist dieses permanent an dieses Nutzerkonto gebunden. Weitere Informationen finden Sie im Bereich FAQ unter http://support.ubisoft.de.

Meinungen

82

121 Bewertungen

91 - 99
(60)
81 - 90
(24)
71 - 80
(21)
51 - 70
(5)
1 - 50
(11)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 5 Meinungen Insgesamt

89

Funmakers

15. November 2015PC: Die Welt der Mystik

Von :

Das Spiele befindet sich in einer Welt der Mythen also kommen Fabelwesen Monster und Ähnliches vor. Für Fans von Rollenspielen ein echtes Muss. Es hat eine tolle Story und eine echt tolle Kulisse. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen ist Heroes rundenbassiert. Das heißt eine Anzahl an Bewegungspunkten, danach Runde beenden und der nächste Mitspieler ist dran.
Durch 5 verschieden Fraktionen die alle andere Einheiten sowie andere Gebäude besitzen, die gegenüber anderen Vor-und Nachteile besitzen sind spannende Spiele garantiert.
Der Spielablauf gesamt läuft so ab, das mann eine Burg (Festung) ausbaut. Jede Runde kann mann ein neues Gebäude oder eine Gebäudeerweiterung bauen. Verschiedene Gebäude haben verschiedene Funktionen von rekrutieren neuer Einheiten über lernen neuer Fähigkeiten oder Zauber, bis hin zu Handelsmöglichkeiten mit Mitspielern . Mann hat Helden die mann dann mit Einheiten ausstattet damit läuft mann dann durch eine mystische Welt und Sammel Rohstoffe, Artefakte und Schätze ein. Es gibt viele freistehenden Kreaturen die bestimmte Gegenstände bewachen die unterschiedlich Stark sind. Jeder Sieg über Freie Kreaturen und über gegnerische Einheiten von Gegenspielern gibt Erfahrungspunkte damit der Held im Level steigt mehr Kraft hat und neue Fähigkeiten erlernen kann.
Auch die Kämpfe laufen Rundenbassiert ab, es ist immer nur eine Kreatur zur Zeit dran.
Es gibt verschiedene Spielmöglichkeiten. Es gibt einen Storymodus (Einzelspieler), einen Multiplayer (online) und einen Hotseatmodus (mehr als ein Spieler pro Pc)
Mann sollte es einfach Testen es lohnt sich...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

72

Alex9195

15. April 2014PC: Schöne Neuerungen, Kampagne aber sehr schwer für Neulinge

Von (12):

Might and Magic: Heroes 6 ist der lang erwartete Nachfolger von Heroes of Might and Magic 5.

Zur Grafik: Es hat sich relativ viel geändert im Vergleich zu HoMM 5. Es gibt andere Städtemodelle wie man z.B. am Nekropolis Städtedesign ganz gut erkennt. Am Mapaufbau hat sich nicht sonderlich viel verändert. Einheiten sind detailreicher.

Zur Story: Das Tutorial ist zwar sehr gut gelungen, und es erklärt die Grundlagen auf denen Might and Magic: Heroes 6 basiert, aber dennoch kann sogar auch das Tutorial schwer werden, wenn man zu lange wartet, dazu aber gleich mehr.
Das man direkt nach Erledigung des Tutorials jede Fraktionskampagne anfangen kann, finde ich eine gute Idee, da man, nicht wie bei Heroes of Might and Magic 5 z.B. erst die Dämonenkampagne um dann mit denen Favoriten von der Nekromanten-Kampagne spielen zu können. Diese Kampagne wird durch ein einigermaßen gutes Tutorial sowie einen Epilog und auch Cutscenes eingebettet.

Nun zum Gameplay: Es ist das altbewährte rundenbasierte Strategieprinzip von HoMM. Der Held kann nun zwischendurch wenn der Spieler dran ist, seine Zauber wirken, um so den Gegner anzugreifen, und gilt nicht mehr als eigene Einheit, die warten muss, bis sie dran ist.
Der Gegner muss ich aber leider sagen, ist auch nicht sonderlich ohne.
Es gibt eine neue Fraktion, die sehr japanisch angelehnt ist, das Sanktuarium, und es gibt wesentlich viele neue Einheiten mit neuen Fähigkeiten.

Welches Feature Ubisoft meiner Meinung nach hätte am meisten weglassen können, ist die Autovermehrung der KI. Bist du zu langsam, bist du zu schwach heißt das Motto. Wenn du dir zu lange Zeit lässt, hat der Gegner eine immer wachsende Streitmacht, und wenn du deine Hauptstreitmacht durch eine dumme Entscheidung verlierst, kannst du gleich von vorne anfangen. Außerdem gibt es Missionen wo du mit wenig Einheiten, gegen groß bemannte Städte antreten musst. Eine Unmöglichkeit für Anfanger! Deswegen sage ich: "So grade noch für Fans einen Blick wert."

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

71

Master_Aoshi

08. Juli 2013PC: Man hat irgendwie mehr erwartet

Von (2):


Wenn man Heroes of Might an Magic V gespielt und gesuchtet hat, war die Vorfreude auf einen neuen Ableger natürlich riesengroß. Aber hatte man das Spiel, verstaubte es plötzlich schnell im Regal. Jedenfalls bei mir...

Denn Might and Magic: Heroes VI bringt zwar viele gute Neuerungen mit, zugleich reduzieren die Entwickler einige Dinge so sehr, dass der Spielspaß gerade im Multiplayer auf der Strecke bleibt.

Klar, der sechste Teil trumpft mit einem verbesserten Skill-System, mit dem man seinen eigenen Helden noch individueller gestalten kann. Aber ehrlich, war es im fünften Teil nicht schöner, durch die Vermischung einiger Skills plötzlich ganz neue zu entdecken? Die Rohstoff-Reduzierung ist sinnvoll, muss man nun nicht mehr die halbe Karte nach Rohstoff-Quellen absuchen, die man zum Ende des Spiels nicht mehr braucht. Und auch die Story ist einfach nur sehr interessant und es macht Spaß, sie zu spielen.

Doch wer den fünften Teil mit all seinen Erweiterungen gespielt hat, wird schnell von den neuen Einheiten und Rassen enttäuscht sein. Im Standartspiel eine Reduzierung von sechs auf fünf spielbare Rassen, mit allen bisher erschienenen Erweiterungen somit von acht auf nun sechs. Die Einheiten erhalten keine alternative Fortbildungsstufe und wirken nach ein paar Spielanfängen langweilig.

Für mich hat das Spiel immer durch den Hot-Seat-Modus begeistert, durch den ich mit Freunden und Familie zusammen spielen konnte. Gerade da ist es meiner Meinung nach fatal, die alternativen Entwicklungen auf den Helden zu beschränken und bei den Kreaturen hingegen abzuspecken. Auch die Anzahl der Zauber sank und man hat nicht mehr den Nervenkitzel, zu sehen, welche Zauber deine Magiergilde abwirft. Der Bau-Modus ist eh eine Sache für sich, die nur so vor Unübersichtlichkeit strotzt...

Alleine spiele ich das neue Spiel dank guter Story wirklich gerne. Aber im Mehrspieler-Modus war der Vorgänger dank mehr zufälliger Entwicklungen und Alternativen bei Rasse und Kreatur spannender!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

Volpes

21. März 2012PC: Man hätte sich mehr erwartet

Von (2):

Viele haben dieses Spiel schon sehnlichst erwartet. Doch es kann nicht ganz an die Glanzzeiten von Heroes V anschließen. Vergleichen wir mal Heroes 5 und 6.

Held:
Im sechsten Teil wurde der Held verbessert, indem man nun auch Skillpunkte für ihn verteilen kann. Doch um herauszufinden was die einzelenen Fähigkeiten können braucht man bei ersten Mal schon eine Stunden. Denn wenn man Rechtsklick auf die Fähigkeit macht erscheint eine riesige klein zusammengeschriebene Kolumne aus der man dann versucht die Daten herauszulesen.

Wenn man das mit den Skillpunkten richtig gut hinbekommen hätte. dann wäre es auch eine echte Verbesserung.

Städte, andere Gebäude und Rohstoffe:
Da hat sich nicht viel getan, außer das die Rohstoffe auf 3 Hauptrohstoffe plus Gold begrenzt wurden. Das ist sicher ein Vorteil. Doch die Stadtansicht ist absolut grauenhaft und es braucht wirklich Zeit bis man sich mit der Ansicht vertraut gemacht hat.

Stadtansicht ist zum vergessen. Doch die Rohstoffbegrenzung ist eine Verbesserung.

Oberfläche:
Kein Mensch weiß wieso alles so klein dargestellt wird. Die Helden und Stadtfenster füllen vielleicht 1/4 vom Gesamtbildschirm aus. Auch auf der Karte findet man sich im sechsten Teil nicht so gut zurecht viel im fünften.

Die Grafik ist zwar schön, doch alles so klein dargestellt. Wenn man Heroes 5 gewohnt ist findet man sich zuerst mal garnicht zurecht.

Kampfsystem:
Hat sich grundlegend nicht verändert. Doch wenn eine Kreatur eine andere angreift fliege zwar 20 Zahlen weg wieviel Schaden gemacht wurde und irgendwelche extraBonusResistenzSchadensachen doch wieviele nun wirklich gefallen sind lässt sich nur schwer erkennen. Auch die Leiste wo man sieht welche Kreaturen als nächstes kommen und die Spezialangriffsbuttons sind nicht mehr so übersichtlich angeordnet wie beim 5. Teil.

Es hat sich zwar grundlegend nichts verändert doch irgendwie war es im 5ten Teil einfach schöner und besser auch wenn die Grafik jetzt besser ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Skellhouse

20. Oktober 2011PC: Ein Meisterwerk ist zurück!

Von (4):

Ich bin seit dem 5 teil ein fan der Reihe und wartet schon seit letztem Jahr auf das Spiel und jetzt ist es da. Es ist ein Spiel in dem man nachdenken muss und sich eine Taktik überlegen sollte, gerade im Multiplayer. Es gibt 5 Völker, Die Menschen, Nekromanten, Inferno (Dämonen) Orks und das neue Volk Sanktuarium (Wasservolk) Trotz das es "nur" noch 5 Völker gibt anstatt denn 6 2 aus dem 5 teil, ist es kein Beinbruch. Finde es sogar besser, aber jeder dem seinen. Die Grafik hat enorm zu genommen zum 5 teil, es wirkt schöner und düsterer.

Von der Story bin ich von Heroes noch nie entäuscht worden und auch hier ist es wieder ein Festmahl der Sinne die auf Story setzten. Es gibt den neuen Fähigkeiten-stamm, hier kann man anderst als im 5 teil die Fähigkeiten erlernen die man wirklich möchte. Auch eine schöne Erneuerung ist das man zwischen Männlich oder Weiblich sowie Macht oder Magie entscheiden kann. Etwas sehr gutes ist die Seitenwahl man kann zwischen der Guten Seite wählen, Tränen, oder zwischen der Bösen Seite, Blut. Jenachdem was man wählt verändert sich das aussehen sowie bekommt man 2 neue Fähigkeiten, die sehr stark sind. Vorallem das es viele neue Kreaturen gibt ist schön zu sehen auch die neuen Kampfanimationen sind wünderschön ausgefallen. Auch toll ist das man eine Stadt von z. B. Menschen zu Inferno umwandeln kann. Es gibt jede menge Modi, Maps und Strategien die es zu erlernen gibt.

Contra:
- Das Stadtsystem ist sehr Spartanisch eingestellt, es gefällt mir nicht sehr.
- Normale Spiele daueren seine Zeit (stunden). Man muss auch die Zeit mitbringen.
- Grafik ist nicht so gut in den zwischensequenzen.

Das Game ist absolut sein Geld wert, das Spiel macht Spaß und ist meiner Meinung noch besser als der Meisterhafte Vorgänger. Ich hoffe, das es einen 7 teil gibt und zum 6 noch add-ons kommen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Might & Magic - Heroes 6

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Might & Magic - Heroes 6 in den Charts

Might & Magic - Heroes 6 (Übersicht)