Mirror's Edge

meint:
Topmodernes Jump'n'Run mit genialem Spieldesign. Etwas kurz, streckenweise etwas schwer. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

83

934 Bewertungen

91 - 99
(442)
81 - 90
(282)
71 - 80
(99)
51 - 70
(33)
1 - 50
(78)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 39 Meinungen Insgesamt

84

Cuppypie

15. November 2015PC: Gutes für Zwischendurch, manchmal zu schwer

Von (2):

Mirror's Edge ist ein sehr dynamisches Parcourspiel. Du spielst als Protagonistin Faith, ein sogenannter Runner, der Aufträge erledigen muss, indem sie über die Dächer der Stadt hüpft. Dabei heißt es: In Bewegung bleiben! Niemals an Geschwindigkeit verlieren! Davon lebt das Gameplay.

Die Steuerung ist schön gemacht. Mit der Leertaste macht man alles, was mit Bewegungen nach oben zu tun hat und mit Shift eben alles, was mit Bewegungen nach unten zu tun hat. Dank dieser einfachen Steuerung bleibt das Gameplay immer schön dynamisch - solange keine Feinde in Sicht sind.

Selbst auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad kann Mirror's Edge für Anfänger ziemlich fordernd sein, da das Gameplay davon lebt, dass man immer in Bewegung ist. Gegner stören diesen dynamischen Spielfluss, um es schwerer zu machen. Allerdings kommen stellenweise so viele Gegner gleichzeitig, und dazu ist der Ausgang so schön versteckt, dass es zu Frusterlebnissen kommen kann. Schafft man es allerdings, immer seine Geschwindigkeit beizubehalten, sind auch Gegner und Schüsse kein Problem.

Neben dem Story-Modus gibt es noch den Racing-Modus. In diesem Modus kann man alle Strecken, die man im Story-Modus freigeschaltet hat nochmal ablaufen, ohne Gegner, und das so schnell wie möglich. Die Leistung wird mit Sternen bewertet.

Alles in Allem ist es was Gutes für Zwischendurch, wenn man mit kleinen Frustmomenten klarkommt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

Josef_Wallner

14. April 2015PS3: Interessantes Spielkonzept, aber frustrierendes Gameplay

Von (8):

+ innovatives Spielkonzept
+ gute Musikuntermalung
+ cooler, weiblicher Hauptcharakter
+ Viele verschiedene Timetrail-Strecken

- Steuerung ist sehr gewöhnungsbedürftig, viel Übung benötigt!
- Welten wirken ein wenig leer, keine Statisten
- auf Dauer zu wenig Abwechslung

Ein sehr interessantes Spielkonzept, dass allerdings auf Grund der Ego-Spielansicht und der gewöhnungsbedürftigen Steuerung viel Frust mich sich bringt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Josh5104

12. Februar 2015PC: Ein Bilderbuchspiel für Freerunner und Shooterspieler

Von :

Mirror's Edge hat mich anfangs schwer auf die Probe gestellt, da die vielen Sprünge und Aufgaben sehr schwer waren. Man(-n) versteht allerdings schnell, wie die Steuerung eingeteilt ist, auch ohne sie 10000000000 mal angeguckt zu haben. + 9 VotePoints

Zur Story: Gewissermaßen ein recht kurzes Spiel, welches man binnen einem Tag durchspielen kann, wenn man sich nicht saublöd anstellt! Eigentlich sind Waffen, Gegner und KI (Künstliche Intelligenz) sehr einfach gehalten und auch, besonders bei den Gegnern, sehr simpel und schlicht dumm. - 4 VotePoints

Apropos Gegner: Wenn man alles in die Gegner stecken würde und nur ungefähr 10% der Spielmechanik wirklich Spielmechanik lässt, wäre Mirror's Edge viel schwerer und auch Spannender. Zur Schwierigkeit: Die Schwierigkeitsstufen verändern nichts am Spiel. Angegeben von EA lässt sich durch den Schwierigkeitsgrad entscheiden, wie schwer die Gegner und wie gemein die Schießereien sind. Das - stimmt - NICHT! - 9 VotePoints


Mein Fazit aus allem:
Für Freerunner ist dieses Spiel ein absolutes muss, wenn man sich mit jemanden messen will, aber auch für erfahrene Shooter/Abenteurer (#MineCraft) einen Blick wert.



Rechnung der VotePoints: 99+9= 108 | 108-4= 104 | 104-9= 95

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

72

Kavelir

19. Januar 2015PC: Ecken und Kanten

Von (2):

Mirror’s Edge ist eines der Spiele, die ich nur sehr kurze Zeit gespielt, dann deinstalliert und nie wieder angerührt habe.

Am Anfang war ich sehr neugierig auf dieses Spiel, da ich von relativ vielen Leuten Lobpreisungen darüber gelesen habe wie toll es doch sei. Das Konzept und die Spielmechanik finde ich auch recht interessant, aber es schwächelt meiner Meinung nach an einigen mehr oder weniger wichtigen Punkten.
Das Klettern über die Wände auf Dächer etc. finde ich sehr gelungen, zumal es etwas mehr Feingefühl braucht als beispielsweise Assassin’s Creed. Allerdings ist man für meinen Geschmack zu sehr eingeschränkt was den Weg zum Ziel angeht. Man kann sich zwar an einigen Stellen aussuchen ob man rechts oder links vom Weg entlangläuft, aber der Weg ist trotzdem schwer vorgegeben.

Das Kampfsystem finde ich vollkommen fürchterlich. Da wird schon ein Kampfsystem in das Spiel implementiert und dann kann man aber nur gegen ausgesuchte Gegner kämpfen, da man gegen andere, die man vom Spiel aus vorgegeben umgehen muss, einfach sofort stirbt und die Handhabung der Waffen, sofern man mal eine in die Finger bekommt, ist meines Ermessens nach auch einfach schrecklich.

Die Umsetzung der Flucht vor Verfolgern ist für mich auch viel zu linear und vorgegeben. Rennt man in die „falsche“ Richtung davon, dann trifft auf einmal jeder Schuss der Polizisten und man stirbt, läuft man dagegen den vorgegebenen und somit „richtigen“ Weg, dann treffen die Polizisten so gut wie nie obwohl sie viel näher dran sind und dieser Punkt gefällt mir überhaupt nicht. Wenn ich so ein Spiel spiele, dann möchte ich auch die Freiheit haben mir meinen Fluchtweg selbst auszusuchen.

Diese ganzen Punkte sorgen dafür, dass ich dieses Spiel definitiv nicht wieder spielen möchte.
Wem’s gefällt, dem gefällt’s, mir gefällt’s nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

ladysmartypants

13. August 2014PC: Mirror's Edge - Spielspaß garantiert

Von :

Story: ( 5 | 5 )
Das Setting der Story ist futuristisch und ist eine dystopische Stadt, in welcher kein freier Informationsfluss gewährt ist, außer durch Runner. Faith, die Protagonistin ist auch eine Runnerin und im Verlauf der Geschichte versucht sie ihre Schwester zu retten. Diese ist Polizistin und ihr wurde der Mord eines hochrangigen Politikers angehängt. Faith ist fest entschlossen ihr zu Hilfe zu eilen und dringt so immer tiefer in die politischen Intrigen der Stadt vor.

Steuerung: ( 3 | 5 )
Man kann einen Kontroller anschließen oder sich mit Maus und Tastatur spielen. Wobei das mit der Tastatur teilweise gar nicht so einfach ist. Denn viele Aktionen sind wirklich kniffelig, da es nicht nur auf die richtigen Tasten ankommt, sondern auch auf perfektes Timing. Das ein oder andere Steuerungsmissverständnis kann einem teilweise wirklich übel mitspielen. Aber hat man den Dreh erstmal raus, so ist es wesentlich einfacher, aber man braucht halt etwas Übung und etwas mehr Geduld. Vielleicht gestaltet sich die Steuerung mit einem Controller einfacher.

Gameplay: ( 4 | 5 )
Das Spielen macht einem wirklich eine Freude, die Story ist in der Hinsicht ein nettes Plus, denn auch nur der Jump & Rund-Teil des Spieles gestaltet sich wirklich attraktiv. An Action fehlt es auch nicht und trotz roter Hilfsmarkierungen sind manche Wege einem wirklich ein Rätsel. Vielleicht wären ein paar mehr Freiheiten in dieser Hinsicht nicht schlecht, aber im Großen und Ganzen spielt sich Mirror's Edge wirklich gut.

Grafik: ( 4 | 5 )
Bei der Grafik hat man sich für eine sehr leuchtende und helle Farbpalette entschieden, was den futuristischen Eindruck der Szene nur noch verstärkt. Die Grafik im Spiel ist wirklich gut, die Welt ist liebevoll gestaltet mit vielen Kleinigkeiten die man im Vorbeilaufen oft gar nicht so realisiert. An mancher Stelle wäre etwas Abwechslung jedoch vielleicht ganz nett.

Sound: ( 4 | 5 )

Fazit: ( 20 | 25 )

Die vollständige Review findet ihr auf meinem Blog

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Cyberion1994

11. Juli 2014PC: Höhenangst vor dem Monitor

Von (10):

Mirror's Edge hat eine einzigartige Grafik, die aus sterilen Außenarealen und Neon bunten Innenräumen besteht. Dank der scharfen Texturen und der PhysX Effekten sehen einige Räume fotorealistisch aus. Das besondere an Mirror's Edge ist eindeutig der Parkour aus der Egoperspektive. Das Spiel hat ein hohes Tempo, die Steuerung ist sehr einfach zu erlernen und ist auch sehr präzise. Das Klettern, Laufen und Springen ist einfach atemberaubend gemacht, das Spiel ist voll von WOW Momenten, wo man z.b in einer Zeitlupe von einem Hochhaus auf ein anderes Springt und man sich knapp noch rettet. Habe selber beim spielen schwitzige Hände bekommen und nicht nur ein Mal. Ich bekam sogar an manchen Stellen etwas Höhenangst.

Die Story ist einfach und auch kurz. Ich habe beim ersten Mal 6 Stunden gebraucht. Doch auch nachdem ich das Spiel durch hatte, will ich es noch einmal spielen, um den einen oder anderen Sprung noch besser zu schaffen oder einen anderen Weg zu nehmen. Wenn wir schon bei Punkt Wege sind, das Spiel schreibt einem nicht vor welchen Weg man nehmen soll, darum ist man hier sehr frei bei der Entscheidung wohin man geht. Das und die Inhalte zum Einsammeln, die auf den Karten versteckt sind treiben den Wiederspielwert an. Ich fand es toll selbst nach Wegen suchen zu dürfen und verschiedene Routen auszuprobieren.

Mirror's Edge ist wie Prince of Persia und Assassin's Creed, nur in einer fiktiven und modernen Welt und spielt sich aus der Egoperspektive. Eines der schönsten Spiele die es gibt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

zRed

27. März 2014PS3: Wallrun, Drehen, Sprung, Wallclimb, Drehen, Sprung ... Verdammt

Von (5):

Mirror's Edge ist für mich ein Spiel, das in kein Genre eindeutig passt.
Ihr steuert eine Runnerin, eine Art Kurier, durch verschiedene, lineare Level. Klingt nicht wirklich spannend. Doch die Art wie ihr das macht, ist wirklich sehenswert.

Denn ihr spielt in der Ego-Perspektive und müsst dabei einige echt schwierige Hindernisse durch echt schwierige Moves bewältigen, dabei werdet ihr auch noch von der Polizei gestört und hört Kugeln an euch vorbei zischen und in die Scheiben neben euch einschlagen. Ihr spürt das Adrenalin durch eure Adern schießen mit dem Wissen, dass jeder Sprung, ja, jeder Schritt euer letzter sein könnte. Denn habt ihr den Absprungpunkt verpasst kommt der Sprung zu kurz und ihr seht die Straße immer näher kommen. Der Bildschirm wird schwarz und ihr hört den Aufprall.
Jetzt könnt ihr die ganze Verfolgung nochmal neu starten.
Ja, Freunde, DAS ist Mirror's Edge.

Die Story ist nicht wirklich erwähnenswert. Die Story wurde während der Entwicklung geändert und vom Kurierdienst ist kaum mehr was übrig geblieben. Wirkt ziemlich abgehackt.
Die Level sind sehr spartanisch gebaut, sie sind fast komplett weiß und rote Objekte weisen euch den Weg. Außerdem fehlt das HUD komplett.

Die Steuerung ist im Grunde ganz einfach, doch wie oben schon angedeutet verzeiht sie keine Fehler. Es zählt einzig und alleine der Skill. Wenn ihr das Spiel auf Schwer durchspielen wollt oder in allen Time Trials alle 3 Sterne sammeln wollt, dann sei euch eins gesagt, ihr werdet öfter sterben oder neu starten wie in Dark Souls.

Denn im Time-Trial-Modus, dem Herzstück des Spiels, ist das Ziel, möglichst schnell von A nach B zu kommen. Die Maps kennt ihr schon aus dem Story-Modus, doch um die schnellste Zeit zu unterbieten müsst ihr Abkürzungen finden und auch das fast schon ausgestorbene Bunny-Hopping (schnelleres vorankommen als sprinten durch perfekt getimete Sprünge) ist eigentlich Pflicht.
Doch gerade diese Art macht echt Laune. Klare Empfehlung!
Wertung: 89

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

CoOKkii

07. Dezember 2013PC: Action Jump'n'Run der Extraklasse!

Von :

Das Spiel Mirror's Edge, welches von Digital Illusions CE (=DICE) entwickelt und von Electronic Arts (=EA) veröffentlicht wurde, erschien im November 2008 für die Playstation 3 und die Xbox 360, während die PC Version erst im Januar 2009 erschien. Die Engine des Spiels ist die Unreal Engine 3, welche auf dem PC von PhysX von Nvidia unterstützt wird.

Das Spiel hat trotz des Alters eine Grafik, welche überzeugend ins Spiel passt. Die oft glatten und nicht sehr detailreichen Oberflächen, welche auf keinen Fall schlecht aussehen, lassen das Spiel auch auf nicht so leistungsstarken Rechnern sehr flüssig laufen. Der Sound ist ebenfalls gut gewählt. Sehr überzeugend ist auch das Design der jeweiligen Level, welche im Schwierigkeitsgrad manchmal aber stark variieren.

Die Story überzeugt mit einem gut gewähltem Hauptcharakter, welcher den Beruf als 'Runner' (=Parkour-Läufer) ausübt. Die Protagonistin 'Faith' versucht die Unschuld ihrer Schwester zu beweisen, welche durch Korruption ins Gefängnis geworfen wurde. Auf dem Weg zur Rettung ihrer Schwester trifft sie jedoch auf so einige Hindernisse,

Im großen und ganzen ist Mirror's Edge ein sehr gut gelungenes Spiel was jeder mindestens einmal angespielt haben sollte. Es lohnt sich den geringen Preis von 10€ (Preis bei Steam // Stand : 06.12.2013) für dieses großartige Spiel auszugeben. Der einzige wirkliche Kritikpunkt an dem Spiel ist die relativ kurze Story von ~6 1/2 Stunden, welche man aber in verschiedenen Schwierigkeitsgraden beliebig oft wiederholen kann. Ebenso gibt es noch den Speedrun-Modus, in welchem man die verschiedenen Level in möglichst geringer Zeit durchlaufen muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Hitomoshi_LP

04. Dezember 2013PS3: Schnell, kurz, actionreich - Der Adrenalinschuss für zwischendurch

Von (3):

Mirrors Edge. Ein Titel der wahrlich für sich spricht. Müsste ich es in einem Wort beschreiben würde ich sagen : "Schnell" "Verdammnte Schnell".Das Spiel Ansich ist realtiv leider nur 8-10 Stunden Spielzeit , aber mehr braucht das Spiel auch nicht den genau das macht es ja so genial!

Wenn man über die Dächer der Hochhäuser springt kann man schon den ein oder anderen Schwindelanfall bekommen , und meistens hat man auch gar keine Zeit sich großartig um zu schauen , mit Ausnahme von ein paar Verschnauffpausen während einem Szenen wechsel , da man entweder vor einem Helicopter schießwütigen Polizisten und SWAT Einheiten fliehen muss oder den Gegenspieler bei eine Halsbrecherischen Wettlauf über den Dächern einhohlen muss.

Der Soundtrack ist stimmig und schön gestalltet, die Level sind abwechslungsreich, die Grafik holt zwar nicht alles aus der PS3 raus, wenn man jedoch bedenkt das das Spiel aus dem Jahr 2008 ist kann man nicht meckern und wie bereits erwähnt hat man meist eh keine Zeit sich großartig umzuschauen.

Zu rSteuerung kann ich nur sagen wie immer gibt es ein Tutorial indem alles ausführlich erklärt wird undziemlich gut an das Spiel angepasst.

Alles in allem ein Spiel was sich absolut lohnt , mitlerweile bekommt man es ja nur schon für 10 Euro , und diese sind das Spiel vollkommen wert.

Ein gut gelungenes First-person Jump´n`Run spiel welches durch seinen Style und Atmosphäre zu einem unverwechselbaren Titel wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

60

R-Mugen-Tsukuyomi

14. April 2013PS3: Rennen, Springen, Klettern

Von gelöschter User:

Mirrors Edge für die PS3 ist kein schlechtes Spiel, wirklich gut aber auch wiederum nicht.
Man rennt, dann springt man und zum Schluss klettert man über etwas drüber, klingt nicht wirklich sehr spannend.
Aber wenn man es spielt dann wird es unterhaltsamer, die eigentliche Story ist zwar kurz aber dennoch einigermaßen schwer.
Die Grafik ist gut, und der Sound dazu auch.
Die Steuerung ist einfach zu verstehen, weil alles auf dem Bildschirm steht was man drücken muss.


Fazit: Ein nettes Spiel für zwischendurch aber wirklich der Knaller ist es nicht.
Kaufempfehlung für Langweiler!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
12 von 15 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Ultrariorio

14. März 2013PS3: Renn um dein Leben

Von (17):

Mit Mirror's Edge erschien 2008 ein geniales Spiel, dass sich leider jedoch nicht gut verkaufte. Wir spielen Faith, eine Frau die in einer Fiktionalen Zukunft Kunden mit Informationen besorgt, denn die Stadt in der wir leben ist ein totaler Überwachungsstaat. Überall hängen Kameras und die Zeitungen sind nicht wirklich informativ, sondern sind eher Werbung für diese Politiik. Doch bald stehen neue Bürgermeisterwahlen bevor, und ausgerechnet der, der die Stadt verändern hätten können wird auf mysteriöse Weise ermordet. Neben ihn ein Ausschnitt seines Tagebuchs. Vor der Presse werden wir als Schuldige dargestellt, und Rennen nun um unser Leben.

Die Story in diesem Spiel ist interessant, und es ist spannend zu verfolgen.

Das Spielprinzip ist Rennen und Klettern in der Ego-Perspektive. Wir greifen zwar auch zu Schusswaffen, aber nur wenn es sich nicht vermeiden lässt. Gerade das "auf den Dächern klettern" finde ich sehr gut gelungen. Was ein wenig stört sind die Ladezeiten. So gibt es schon einige "versteckte" Ladezeiten (man ist in einem Aufzug und die Welt lädt), und trotzdem kann es passieren das während dem zocken das Spiel pausiert und die Aufschrift "Level wird geladen" erscheint. Dies stört ein wenig das Spielgeschehen und ist in gewisser Weise ein Stimmungskiller, nichts desto trotz lässt sich das Spiel genießen.

Die Grafik finde ich für 2008 gelungen, das Spiel besteht aus mehreren Kapiteln, und während diesen sehen wir Cartoon-Artige Zwischensequenzen. Ich finde das sogar ganz schick, ist etwas anderes wie die Grafik in einigen Spielen die möglich nahe an der Realität sein wollen.

Ich finde das Spiel gut, ist nicht unbedingt ein Pflichtkauf, aber für Leute auf Action, wenig Schießerei und eine gute Story schätzen sollten es sich holen. Das einzige was für Mirror's Edge fehlt ist ein Nachfolger.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

Joyoko

11. März 2013PC: Lauf Faith, lauf

Von (20):

Jump'n'Run in Ego-Perspektive? Parkour!
Der französische Trendsport erreicht PC und Konsole und brilliert mit enormer Geschwindigkeit und schöner Grafik.

Man rennt durch sterile, aber wunderschöne Schauplätze einer überwachten Stadt und muss sich dabei durch so manche heikle Situationen retten. Man kann kämpfen, Waffen verwenden und gelegentlich die Zeit verlangsamen, um sich gegen Polizisten zur Wehr zu setzten. Es stehen 2 Schwierigkeitsgrade zur Verfügung, die jederzeit während des Spiels angepasst werden können. Knifflige Passagen gibt es trotzdem, die auf PC ebenfalls mit einem Controller gemeistert werden können.

Die Story um Faith und die „Runner“ ist recht kurz und rückt gelegentlich in den Hintergrund, was dem Spielspaß keinen Abbruch macht. Trotzdem ist sie, mit deutscher Synchronisation, lebhaft vertont und interessant.

Durch die Herausforderung das Spiel „gewaltlos“ (ohne Waffen) zu spielen und durch die Nebenmodi, kann das Spiel auch längere Zeit gespielt werden ohne an Reiz zu verlieren.

Immer schneller sein, lautet die Devise und das Spiel ist nicht nur für Sportler lohnenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

92gizmo11

26. November 2012PC: Ein bis heute einzigartiges Spielgefühl

Von (7):

Im Herbst 2009 erschienen zwei komplett neue Videospiele, die sich beide in ihrem Grundprinzip ähneln. Sie holten das „Parcouring“ von den Straßen auf die Rechner und Konsolen. Die Rede ist von Ubisofts „Assassin’s Creed“ und „Mirror’s Edge“ aus dem Hause Dice. Während die Assassinen regelmäßig von neuem die Ladentische infiltrieren, warten die Fans von „Mirror’s Edge“ noch immer auf einen neuen Titel rund um die Runner. Schade, denn im „Parcouring“ können Altair und Ezio ihrer Kollegin Faith nicht das Wasser reichen, denn:

Das Gameplay von „Mirror’s Edge“ ist bis heute einzigartig. Im Gegensatz zu den Meuchlern reicht es bei Faith nämlich nicht, stur diverse Tasten gedrückt zu halten. Man muss selbst im richtigen Moment abspringen, abrollen, rutschen, die Knie anziehen und den Oberkörper drehen. Das alles steuert man aus einer Ego-Perspektive, von der sich die meisten Shooter eine Scheibe abschneiden könnten: Sieht man nach unten, kann man Faiths Körper sehen und in Bewegung wirkt alles sehr weich und lebensecht.

Leider ist das Spiel insgesamt nicht rund. Die Stadt, in der man herumtobt, obliegt der Kontrolle eines freiheitsraubenden Regimes. Aber wenn man sich dann so umschaut, wirkt eigentlich alles ganz friedlich und hübsch. Blöd ist auch, dass man vom städtischen Leben nichts mitbekommt, denn man befindet sich immer auf den Dächern oder in leeren Gebäuden. Die Level bieten auch nicht viel Freiraum, oft gibt es nur eine bestimmte Route mit festgelegten Bewegunsabläufen.

Die Story ist gut und spannend, das Leveldesign authentisch und abwechslungsreich. Dafür ist das Hauptspiel sehr kurz und das online Time-Trial bringt auch nichts Neues.

Vor allem die realistische Bewegungs-Physik machen „Mirror’s Edge“ zu einem Top-Spiel, es hat aber noch reichlich Luft nach oben. Über eine Fortsetzung gibt es bisher nur Gerüchte, die sich aber hoffentlich bald bewahrheiten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Skyrim_ftw

26. November 2012XBox 360: Der Run deines Lebens

Von (22):

Ein Spiel über Parkour, eine Herausforderung für die Entwickler von DICE.

Doch meiner Meinung nach haben sie es einfach genial gelöst. Schon allein die Frage, wie man das ganze aufzieht, welche Perspektive oder wie die Stadt aufgebaut wird, wurde super umgesetzt.

So ist die Ego-Perspektive die Richtige, um das "Parkour-Feeling" richtig auf den Spieler wirken zu lassen.
Auch die Idee bei der Stadt größtenteils auf Farbe zu verzichten, tut dem Spiel keinen Abbruch, da meiner Meinung nach Farbe genau schlecht gewesen wäre, denn Mirror's Edge ist ein verdammt schnelles Spiel und mit Farbe wäre es zu unübersichtlich, zu hektisch und der Spieler wäre gefrustet, da er zu schnell den Überblick verlieren würde, aber so wurde es toll gelöst.
Ansonsten ist die Grafik super, der Sound stimmig und das Gameplay gut zu spielen.

Auf jeden Fall einen Blick wert, vor allem, wenn man ein Spiel außerhalb des Einheitsbrei haben möchte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

exxxcellenzzz

11. August 2012PS3: Mario wäre stolz

Von (37):

Keine Lust mehr über große Pixel-Blöcke zu springen und das Blondinchen zu retten? Hast du es satt gegen Schildkröten zu kämpfen und Pilze zu futtern? Dann bist du hier genau richtig. Denn Dice präsentiert die neue Generation von Jump'n'Run: Mirror's Edge.

Die Handlung findet in der modernen Welt statt, in der alles kontrolliert wird. Doch es gibt Kuriere, die Runner, die brisante Ware an den Kameras vorbeischleusen, indem sie einfach die Dächer der Stadt als Weg nehmen. Die Runner beherrschen alle Parkour und überwinden jedes, noch so große Hindernis. Doch die Polizei beginnt eine große Jagd, um die illegalen Aktivitäten der Kuriere zu beenden. Eine von ihnen ist Faith. Sie gerät als eine der ersten ins Fadenkreuz der Gesetzeshüter. Und es liegt an ihr, diese Verschwörung aufzudecken.

Die Missionen sehen fast immer so aus: Bringe X nach Y! Doch die Aufgaben sind eher Nebensache. Denn es macht unheimlich Spaß, aus der Ego-Perspektive über die Dächer der weiß-roten Stadt zu rauschen. Überall sind Hindernisse, die sich auf verschiedene Art und Weise überwinden lassen. Ob ein Elektrozaun, eine Häuserschlucht, oder ein Kran. Das Design der Levels ist sehr dynamisch und bietet viel Abwechslung.
Wenn man eine gewisse Geschwindigkeit erreicht, befindet man sich im "Flow". Dann leuchten manche Objekte auf, die benutzt werden müssen, um weiter zu kommen. Das erleichtert die Orientierung enorm. Außerdem lassen sich dann Hindernisse besonders schnell überwinden.

Neben der stetigen Gefahr, vom Dach zu fallen oder sich Weh zu tun, kommt noch eine weitere hinzu. Denn die zuvor erwähnten Cops lauern die Runner immer wieder auf. Dann ist Reaktion gefragt, um die Angreifer zu entwaffnen und dann zu erschießen. Faith selber trägt keine Waffe bei sich, sondern muss sich eine beim Gegner besorgen.

Einen Multiplayer besitzt das Spiel nicht. Man kann nur Bestzeiten in verschiedenen Levels aufstellen und die Bestenliste dominieren.

Mirror's Edge ist ein sehr gelungenes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Chrono_97

10. August 2012PC: Lauf Faith lauf

Von (3):

Man könnte Mirror's Edge eigentlich mit einem Wort beschreiben: Adrenalin.
Man springt mit der sympathischen Protagonistin Faith von Dach zu Dach einer endlosen Stadt.
Faith jedoch lebt in einer überwachten Stadt, in welcher sie vor der Polizei flüchten muss nur um eine Botschaft zu überbringen. Diese Menschen werden Runner genannt und sie ist eine davon. Dabei wird Faith und ihre Schwester Kate verdächtigt einen Politiker umgebracht zu haben.

Faith's Schwester wird verhaftet, sie selber kann aber fliehen und versucht jetzt durch Beweise Kate zu entlasten. Insgesamt ist die Story zu einfach gehalten, aber für ein Parkourspiel ist das nicht allzu von belangen.
Viel mehr überzeugt die erstaunliche Grafik und die dadurch gut gelungene, aufgebaute Atmosphäre, welche einen wirklich in den Zustand versetzt das man auf der Flucht sei. Das wird auch durch die angewandte Ego-Perspektive deutlich.

Abkürzungen sind vorhanden, jedoch auch ähnliche Abschnitte, die mich an der einen oder anderen Stelle verwirrt haben. Jedoch ist dies sehr selten eingetreten, da Mirror's Edge logische Routen besitzt. Falls man nicht weiter weiß kann man den Schwierigkeitsgrad erniedrigen um die "Runner-Vision" zu aktivieren. Diese hilft durch Verwenden von roter Farbe auf bestimmten Objekten sich zurecht zu finden und den richtigen Weg einzuschlagen.

Für Neulinge gibt es am Anfang ein kurzes Tutorial, in welchem die nicht allzu komplizierte Steuerung erklärt wird.
In einem Parkourspiel wird natürlich viel Wert auf Jump'n'Run Einlagen gelegt, man kann aber auch die Polizisten durch bestimmte Angriffsmöglichkeiten verprügeln oder ihnen sogar die Waffen klauen um diese selbst anzuwenden. Die Gegner haben teils eine gute, teils aber auch eine schlechte KI. Es kann vorkommen, dass die Polizisten genau in Faith's Schussbahn laufen, trotzdem verfolgen und suchen sie Faith.

Ihr sucht jetzt am besten den nächstgelegenen Spielemarkt auf und kauft euch Mirror's Edge, denn es lohnt sich allemal.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Frazzy

06. August 2012XBox 360: Adrenalingeladene Mischung

Von (4):

Mirror's Edge ist ein fortschrittliches Spiel, das ich in dieser Form erst sehr selten gesehen habe.

Man spielt die Runnerin Faith in der Ego-Perspektive. Sie sprintet und springt über die Dächer einerfarbarmen Stadt. Die Dächer und auch sonstige Gebäude sind in wenig auffallenden Farben gehalten. Um den richtigen Weg beim schnellen Sprinten leichter zu finden, sind die Dächer meist weiß und die Gegenstände auf denen man entlang laufen, hoch klettern, darüber oder darunter klettern kann, rot markiert.

Das Spiel ist sehr einfallsreich von der Spielweise her, was die etwas zu kurz geratene Story und etwas zu schwierigen Stellen völlig ausgleichen kann. Die "wackelnde Laufperspektive" ist sehr realitätsnah und man hört genau ob Faith sich gerade verletzt hat oder den Hausrand beim springen ungünstig erwischt hat. Die Tiefe des Spiels ist sehr interessant, denn mal ist man auf dem höchsten Dach der Stadt, mal in den U-Bahn Tunneln und im nächsten Moment flieht man durch riesige Gebäude oder Unterwasserkanäle. Das Adrenalin schießt einem bei Verfolgungsjagden so manches Mal durch die Adern und man möchte
einfach nur schnell aus dem Schussfeld seiner Angreifer entkommen.

Die Grafik ist sehr gut gelungen, denn trotz wenigen Farbakzenten wirkt das Spiel sehr Lebensecht. Der Sound ist auch eher an die Realität geknüpft, außer zum Beispiel bei Verfolgungsjagden, wo etwas spannendere Musik die Flucht oder Kämpfe untermalt.

Das Sprinten und Springen über die Dächer ist von der Sportart "Parkour" inspiriert, die in den 1990ern in Frankreich von David Belle erfunden wurde.

Mein Fazit ist, dass Mirror's Edge ein moderner Mix aus Science-Fiction und Action-Adventure mit spannender Story und gut durchdachten Rennstrecken ist, die so manchen Spieler begeistern können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Xezog42

05. August 2012PC: Hier geht es meist richtig ab

Von (13):

Mirror's Edge ist ein sehr gut umgesetztes Jump'n'Run-Spiel in First-Person-Sicht, dessen Story sehr abwechslungsreich und gelungen ist. Die Steuerung ist trotz der vielen Möglichkeiten sich zu bewegen, sehr schlicht und einfach gehalten, und man muss kein Profi sein, um dieses Spiel zu meistern.

In Mirror's Edge geht die Action meist richtig ab, durch die Animationen, die Battlefield 3 nahe kommen, hast du ständig das Gefühl in der Lage der Hauptcharakterin (Faith) zu sein. Die Grafik ist, vor allem für damalige Verhältnisse, atemberaubend.

Ich kann das Spiel nur jedem empfehlen, der Lust auf ein schnelles Spiel hat, welches durch die ganzen Cutscenes und Zwischensequenzen in interessantem Cartoon Style noch weiter ausgeschmückt wurde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

marv27x

04. August 2012PS3: Preiswert, doch nicht sehr gut

Von (5):

Mirrors Edge ist meiner Meinung nach ein ganz gut gelungenes Jump and Run Game, aber eben nur ein Jump and Run.
Für das Erscheinungsjahr 2008 ist die Grafik gut und das Gameplay ist auch in Ordnung. Die Steuerung ist angenehm und schnell gelernt.

Am Anfang macht es noch Spaß die Story zu spielen, doch mit der Zeit merkt man, dass sich die Level alle sehr ähneln und wenig Abwechslung herrscht.

Als Spiel für zwischendurch ist es auf jeden Fall geeignet, da man auch einzelne Rennen spielen kann und bei dem aktuellen Preis von 20 Euro kann man eigentlich nicht meckern.

Zum Sound kann ich noch sagen, dass es irgendwann nervt, dass man bei jeder Bewegung laut atmet und stöhnt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Justdeifyme

01. August 2012PC: Grandiose Atmosphäre, flüssige Steuerung und bombastische Grafik

Von (8):

Mirrors Edge ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt hab, dennoch hat es einige Macken, die mehr oder weniger nerven, und nicht hätte sein müssen.

Neben der Bombastischen Grafik und der durch die Musik erschaffenen Atmossphäre gläntzt Mirrors Edge auch mit einer guten Geschichte und flüssiger Steuerung. Aber die Fassade ist nicht so Rein, wie sie wirkt. Die Deutsche Synchro ist mehr als bescheiden, Die Geschichte teilweise vollkommen unnachvollziehbar und es ist allgemein einfach viel zu kurz.

Auch wenn es riesen Spaß macht, durch die verschiedenen Areale zu jumpen, gibt es dort nur wenige Herausforderungen oder Abwechslung. Auch sind die Missionen an sich viel zu kurz.

Dennoch ist es für den jetzigen Preis ein mehr als befriedigendes Spiel, und auch wenn ich es innerhalb von 6 Stunden auf Normal durchhatte, hat es mir sehr viel Spaß gemacht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: EA EA Games
  • Genre: Action Adventure, Jump & Run
  • Release:
    15.01.2009 (PC)
    13.11.2008 (PS3, XBox 360)
    18.05.2010 (iPhone)
  • Altersfreigabe: ab
  • EAN: 5030932064646, 5030932064691, 5030932064653

Spielesammlung Mirrors Edge

Mirrors Edge in den Charts

Mirrors Edge (Übersicht)