Medal of Honor - Pacific Assault

meint:
Gewohnt achterbahnmäßig inszenierter Weltkriegs-Shooter, aber stark geskriptet und mit unfair gut schießenden Gegnern. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Bisher zählen alle Spiele der Reihe "Medal of Honor" zu den absoluten Klassikern unter den Egoshootern und gehören in einfach jedes Regal, und auch "Medal of Honor - Pacific Assault" erfüllt alle Erwartungen.

Wie auch seine Vorgänger spielt "Pacific Assault" während des zweiten Weltkriegs und erneut schlüpft der Spieler in die Rolle eines amerikanischen Soldaten. Das Besondere an den Spielen der "Medal of Honor" Reihe ist, dass alle Spiele sehr realitätsnah sind und viel Wert auf eine historische Genauigkeit legen, was die Ereignisse während des zweiten Weltkriegs betrifft.

In "Pacific Assault" steht der Kampf der US-Truppen gegen die Japaner im Pazifik im Vordergrund. Der Spieler übernimmt die Rolle des Marine Private Tom Conlin, welcher während des Spielverlaufs den Angriff der Japaner auf "Pearl Harbor" (1941) miterlebt. Weitere Ereignisse des Spiels sind sowohl der Kampf um Henderson Field (1942-1943) als auch die Schlacht um Tarawa Island (1943).

Neben einem herausragenden Einzelspieler Modus verfügt das Spiel zusätzlich über zahlreiche Extra Funktionen. So kann der Spieler in "Pacific Assault" Teambefehle senden um seine Truppen unter Kontrolle zu haben. Des Weiteren wurde der Multiplayer Modus ausgebaut, sodass nun auch zu zweit im so genannten "Eroberer-Modus" gespielt werden kann.

"Medal of Honor - Pacific Assault" - ein Spiel, welches einen hohen Grad an Realität vorweist und seinen Ansprüchen gerecht wird, freigegeben ab 18 Jahren.

Meinungen

83

58 Bewertungen

91 - 99
(27)
81 - 90
(18)
71 - 80
(8)
51 - 70
(0)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

82

uniter

02. April 2012PC: Brachial trotz Schwierigkeiten

Von gelöschter User:

Dieser Shooter hat einen Punkt, der den Hauptteil des ganzen Spiels ausmacht: Seine Schwierigkeit!

Die verdammt gut schießenden Japaner bringen allein durch ihre Fähigkeit aus 200 m einen Kopfschuss zu landen, verdammt viel Spannung in das Spiel. Zudem ist alles noch brachial inszeniert und der Nahkampf wird auch oft benötigt.

Nun aber zur Grafik: Für einen 2004-Shooter gelungen und mit sehr vielen liebevollen Details. Leider kann Sie mit der Grafik der Call of Duty Konkurrenz nicht ganz mithalten.

Sound: Gut, ohne Ruckler und Hänger. Das Pfeifen, das man hört, wenn man zu nahe an einer Explosion dran ist, bringt noch zusätzliche Realitätsnähe ins Spiel.

Fazit: Solider Shooter, brachial umgesetzt und mit einem Schwierigkeitsgard, der sich sehen lassen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

CHEATWISSER

20. Mai 2011PC: Guter Shooter aber unfair gut schiessende Japaner!

Von :

Ich hab mir einen Pc für 3000 Fr. und Medal of Honor Pacific Assault darauf getestet. Ich muss sagen für ein Spiel das 2004 rausgekommen ist hat es eine sehr gute Grafik. Etwas stört mich aber: Die Japaner schiessen wie Meisterschützen. Es ist sehr schwierig aber die Steuerrung ist leicht, der Sound ist gut und es hat eine echt geile Atmosphare. Ich würde es euch empfelen wenn ihr auf alte Shooter wie zummbeispiel Battlefield 2: Modern Combat oder Medal of Honor European Assault steht. meine Wertung ist auf jeden Fall 85!

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    18.11.2004 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5030932053404

Spielesammlung MoH - Pacific Assault

Medal of Honor-Serie



Medal of Honor-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

MoH - Pacific Assault in den Charts

MoH - Pacific Assault (Übersicht)