Mortal Online

meint:
Mortal Online spaltet die Geister. Gewöhnungsbedürftige Ego-Perspektive, detailreiche Grafik und überraschendes Konzept. Aktueller Eindruck: gut

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

60

10 Bewertungen

91 - 99
(5)
81 - 90
(1)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.2
Sound: starstarstarstarstar 2.7
Steuerung: starstarstarstarstar 2.7
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

81

giggler

28. Mai 2013Online: Nach langer Laufzeit doch noch in den Kinderschuhen

Von :

Zu Anfang muss man sagen, dass das Bezahlmodell sehr fair gehalten ist. Am Anfang bezahlt man garnichts und erst wenn man sich in eine Richtung spezialisieren will, muss man investieren, um einen Premiumaccount zu bekommen.

Das Spiel an sich ist, wie es vom Hersteller angepriesen ist, ein Sandkasten Spiel. Das bedeutet, dass du am Anfang eine kleine Einweisung bekommst und danach gucken musst, wie du weiter machst. Für meinen Geschmack das richtige, da man sehr viel experimentieren muss und nicht, wie ein kleines Kind, an die Hand genommen wird und man sich durch tausende Tutorials klicken muss.

Das Spiel an sich ist sehr dynamisch. Am Anfang beginnt man häufig damit, dass man Schweine tötet, Bäume fällt oder erz abbaut, um Geld zu bekommen. Dies ist sehr langatmig, jedoch stellen sich schnell erste Erfolgserlebnisse ein, wenn man sich das eigene Schwert kaufen kann, oder man die Bibliothek nach Büchern durchsucht( durch die man Skills lernt und verbessert).

Die Langzeitmotivation besteht, weil es viel auszuprobieren gibt, und man viel erreichen kann. Das Gildensystem ist gut gemeint, man kann als Gilde ganze Landstriche erobern und verwalten.

In dem Spiel gibt es keine herkömmlichen Grenzen zwischen PvP und PvE. Wenn ein Spieler vom Anfängerschutz befreit ist, dann kann er immer und überall angegriffen werden. as Rechtssystem ist auch gut umgesetzt: blau: du bist ein unschuldiger Bürger ; grau: Du hast ein Verbrechen begangen und wirst deswegen gesucht( Wachen und Spieler können dich ohne Strafe angreifen) ; rot: du bist einer der Bösen und wirst von allen gejagt( interessant ist es, wenn sich kleine Gruppen formieren, die gegen diese Schweverbrecher vorgehen).

Die Grafik wirkt altbacken, wenn man nahe an etwas dran ist, jedoch sind Weitsicht und Lichteffekte grandios für ein Onlinegame.

Momentan wirkt das Spiel noch wie eine Betaphase, da es noch immer fliegende Wachen und teleportierende Wildschweine gibt, jedoch bessert es sich mit jedem Patch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

20

dudeldum

10. April 2010Online: Sehr schlechte qualität

Von :

Fangen wir mal mit den positiven Seiten des Spiels an: Dem Konzept. Das ist nicht schlecht. Es lässt dem Spieler viele Freiheiten. Es existieren keine Klassen, jeder kann seine Fähigkeiten so zusammensetzen wie er möchte. Um genau zu sein ist es in dieser Hinsicht eine Kopie von Ultima Online. Und das war es dann auch schon mit dem Positiven. Der Rest bewegt sich zwischen "mittelmäßig" und "grottenschlecht" mit einer Tendenz zu Letzterem.

Betritt man nun die Spielwelt und hat Pech, dann ist es Nacht und man nichts. Garnichts, der Bildschirm ist praktisch schwarz. Das soll zwar laut Entwickler für ein spannendes Spielerlebnis (z.B. als Dieb) sorgen, führt aber dazu, dass man zwingend eine Fackel benutzen muss, oder schlicht und einfach nur tagsüber spielen kann.

Ein weiterer negativer Effekt dieser extrem dunkler Nächte, ist die Tatsache, dass es mit dunkler Kleidung und entspr Einstellung am eigenen Monitor möglich ist, nachts selbst genug zu sehen, aber für andere Spieler komplett unsichtbar zu sein. So lässt sich bequem jeder Spieler ohne Fackel töten, ohne dabei ein Risiko einzugehen.

ein weiterer extremer Schwachpunkt ist die kleine spielwelt und die Tatsache, dass kaum irgendwelche NPCs vorhanden sind, geschweige denn irgendwelche Tiere/Monster. Man wandert hauptsächlich durch eine leere Welt.
Trifft man doch zufällig z.B. auf ein Wildschwein, fliegen diese entweder 3m hoch in der Luft oder Teleportieren sich willkürlich durch die Gegend(dank der sehr fehlerhaften Programmierung).

Die Grafik an sich ist mittelmäßig. Details (Pflanzen/Kisten etc) sind nicht vorhanden und das kantige Leveldesign erinnert an die ersten Gehversuche der 3D-spiele vor 15 Jahren.

Fazit: Insgesamt wirkt MO wie eine eilig zusammengeklickte Testversion im späten Alpha-/frühen Betastatus.
Auch für Fans nicht zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Mortal Online

Mortal Online (Übersicht)