Mount & Blade - Fire and Sword

meint:
Einzigartiges Spielgefühl und enorme Entscheidungsfreiheit mischen sich mit Strategie- und Rollenspiel-Elemente. Auf Dauer sind die Aufgaben eintönig. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Mount & Blade - Fire and Sword ist eine Erweiterung zum Online-Rollenspiel Mount & Blade. Das Hauptspiel erhielt mit Fire and Sword nach Mount & Blade - Warband seine zweite Erweiterung. In Fire and Sword ändert sich die Epoche von Mound & Blade und spielt nun im 16. Jahrhundert. Damit einher gehen auch die Feuerwaffen, die seit Fire and Sword verfügbar sind. Ebenso gibt es in Mount & Blade - Fire and Sword eine neue Hintergrundgeschichte, die ihr mit einem von fünf Völkern erleben könnt.

Systemanforderungen

Betriebssystem: Windows 2000/ME/XP/Vista/7
CPU: 2,1 GHz Pentium od. 100% kompatibler Prozessor
Speicher (RAM): ab 1 GB RAM
Festplatte: ab 900 MB frei
Soundkarte: DirectX - kompatibel
Grafikkarte: 3D-Grafikkarte mit 128 MB
Zusatz: DirectX 9.c
Multiplayer (Internetverbindung erforderlich)

Meinungen

84

141 Bewertungen

91 - 99
(71)
81 - 90
(36)
71 - 80
(18)
51 - 70
(5)
1 - 50
(11)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

70

Headerstyle4money

07. Juni 2012PC: Mount & Blade Warband ist um Längen besser

Von (2):

Für diejenigen, die sich überlegen, dieses Spiel zu kaufen - ein gut gemeinter Rat:
Mount & Blade Warband (der 2. Teil) ist um Längen besser. Das Feeling, die Waffen, die Quests, die Landschaft & Herschergebiete! Fire & Sword hat mich echt enttäuscht! (ich hab zum Vergleich "Warband" 687h und "Fire & Sword" 26h gespielt)
Was mich am meisten nervt, sind die Waffen und, dass sich Granaten nicht mehr nach dem Gefecht auffüllen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

lordtarkin

21. Mai 2012PC: Es wird noch mehr davon geben.

Von (4):

Aah, Mount and Blade. Das Spiel, das mich zum RPG-Genre geführt hat. Das Spiel, das Weltweit tausende von Fans bekommen hat, vielleicht auch millionen. Und jetzt ein neues Add-on. Mount and Blade With fire and Sword.

Das Spiel wurde von dem russischem Studio "SiCH" in Zusammenarbeit mit TaleWorlds gemacht und kam in Russland schon 2008 auf den Markt. Die hier vor uns liegnede Erweiterung ist die schon auf Warband gebrachte und in Europa verkaufte Version von WFaS. Obwohl, unwichtig.

Was ist neu in WFaS? Als erstes merkt man gleich: der Schauplatz. Von dem mittelalterlichem Calradia zum Russland im 17. Jahrhundert. Obwohl nicht nur Russland. Schweden, Krim, Kossacken und Polen finden auch auf der Karte Platz. Die Szenen sind neu, was bei dem Spiel die ohnehin geniale Atmosphäre steigert. Man sieht keine Warband-Items mehr, alle ersetzt. Statt Arena sind jetzt Tavernenkämpfe auf Tagesordnung.

Und außerdem: eine Story gibt es! Man muss bloß ein bisschen suchen und kann russischer Zar werden oder das Geheimnis über den "Schwarzen Hetman" lösen. Oder man spielt auf alter Manier das schon bekannte Mount and Blade. Obwohl nicht ganz: das Rekrutiersystem wurde auch überarbeitet.

Der neue Multiplayer zeigt auch neue Funktionen, die den Multiplayer fast Komplett verändern.

Grafik Pfui, Spielspaß hui!

PS: Wer es nicht weiß, MnB hat noch mehr Add-ons - das downloadbare "Napoleonic Wars" und an "Mount and Blade 2" wird auch gebrutzelt. SiCH arbeitet auch fleißig an einem Einzelprojekt. Von MnB wird es garantiert noch mehr geben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Gumminudel36

09. Januar 2012PC: Super Erweiterung mit super Setting

Von (3):

Jeder der diesen Artikel liest wird vermutlich wissen, dass der Erste Teil der M&B-Serie in der Fachpresse eher unterdurchschnittlich wegkam. Bemängelt wurde damals die schlappe Grafik, ein enorm zäher Einstieg und einseitige Quests, gelobt hingegen die riesige Vielseitigkeit. An diesem Ergebnis hat sich seitdem nicht viel geändert, und das ist sowohl positiv als auch negativ gemeint

Zunächst einmal hat sich an der Grafik nicht viel verbessert. Die Animationen wirken immer noch ein wenig hölzern und einige Texturen sind etwas matschig. Die Kampagnenkarte ist so lieblos wie eh und je, allerdings war Paradox, bei den Rüstungen und waffen sehr sorgfältig, fast liebevoll, was auch gewährleistet, dass man die einzelnen Völker im Kampf gut voneinander unterscheiden kann, z.B. die Schweden an ihren Kürassen und Helmen oder die Soldaten des Krimkhanats an ihren oft farbenfrohen Steppenroben.

Beim Kampf setzt Paradox auf altbewährtes, etwa das bekannte "oben-unten-rechts-links" Kampfsystem das durch Mausbewegungen in die entsprechende Richtung Hiebe oder Blocks ermöglicht, wobei einige Kleinigkeiten angepasst wurden, wie zum Beispiel der Kampf mit Piken und Speeren.

Der Einstieg ist allerdings noch schwerer geraten. Bei M&B hatte man zu beginn wenigstens halbwegs adäquate Hardware, bei F&S leider nicht. Hier halten sogar die "Einstiegsgegner" wie etwa Briganten noch mehrere Säbelhiebe aus vollem Gallopp aus, und es ist eine ziemliche Glückssache ob einen die Jungs nicht mit ihren Gewehren vom Gaul pusten bevor man sie erreicht. Aber das sollte echte Fans der Reihe nicht vom Spielen abhalten, sie wissen, worauf sie sich einlassen.

Erwähnenswert ist auch der tolle Mehrspielermodus der sich ebenfalls wie ein klassischer Shooter spielt, nur eben ein Paar Hundert Jahre früher. Das bietet auf Dauer viel mehr Herausforderung als der Einzelspieler.

Mein Fazit ist, dass das Spiel vor allem für Fans einen Blick wert ist. Wegen alter Fehler gibts aber nur 82.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Zwergenhalle1

16. August 2011PC: Tolles Rollenspiel

Von :

Tolles Spiel Grafik hat sich jedoch seid dem letzten teil nicht viel verbessert, trozdem finde ich das es der beste teil ist. In den Städten ist nicht viel los Doch in den Dörfern gibt es origenelle Sound es spielt in der Renesounce mit den ersten Feurwaffen es ist ein Must have für jeden Mount and blade liebhaber

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Manson91

06. Juni 2011PC: Viele Fehler behoben und ein neues Spielgefühl! So mag man Erweiterungen!

Von (147):

Zu Beginn erst die Erklärung des Spiels: Mount & Blade ist ein Rollenspiel im realistisches Format. Man sammelt Truppen zusammen. Entschließt sich für ein Land, für jenes man kämpfen möchte oder wird selbst Herrscher. Riesige Schlachten können ausgetragen, Entscheidungen getroffen, Dörfer überfallen und Belagerungen durchgeführt werden.

Wer denkt, dass sich das Spiel nur verändert hat, indem es Gewehre und Pistolen gibt, der irrt. Die Grafik ist etwas besser geworden.
Die Texturen scheinen geglätteter zu sein. Statt zu Beginn einzig 40 Soldaten rekrutieren zu können, sind es nun 108! Die deutsche Übersetzung ist ebenfalls besser geworden.

Doch nicht nur das! Es sind 3 verschiedene Storylines vorhanden! Steigen die Soldaten des Trupps auf, so ändert sich nun einzig die Erfahrung! Die Soldaten dürfen vom Spieler selbst so ausgerüstet werden, wie er es möchte. Außerdem sind mehrere Aufgaben, sowie Sprachoptionen vorhanden.

Die Belagerungsschlachten sind nun vielfältiger auszutragen. Beispielsweise kann man mit einer Bombe die Mauern sprengen. Die Dörfer sind schöner anzusehen und auch sie können ausgebaut werden.

Leider sind die Schusswaffen etwas zu mächtig geraten. Zu mächtig ist das falsche Wort, eher zu realistisch. Wenn man sich in eine Schlacht begibt in jener über 500 Soldaten ihr Leben lassen würden, so hat man es selbst sehr schwer. Wird man angeschossen, so verliert man leicht die Hälfte seines Lebens.

Wird ein direkter Brusttreffer oder ein Kopfschuss vom Feind erzielt, so ist man auch schon mal gleich tot. Dies macht es besonders schwierig eine Schlacht für sich zu entscheiden. Denn ist der Spieler tot, so wird er gefangen genommen oder von den Soldaten noch gerettet. Die Schlacht jedoch ist verloren.

Ob das Spiel besser als sein Vorgänger ist, liegt am Interesse des Spielers. Schusswaffen verändern die Taktik in der Schlacht fatal.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Hawk0032

04. Juni 2011PC: Top-Spiel mit kleinen Mängeln

Von gelöschter User:

Guten Tag,

Ich weiß, das viele Leute die Mount & Blade - with Fire and Sword nicht mögen, doch ich bin keiner von denen und nenne euch Gründe, die für das Spiel sprechen.

Inhaltliches:
Am Anfang des Spiels ist es sehr schwer, überhaupt zu überleben, denn man kann nicht wie bei Warband zu Dörfern gehen und Soldaten Rekrutieren. Das mit den Gewehren und Pistolen ist eine schöne Sache, doch selbst auf den einfachsten Schwierigkeitsgrad ist man mit einer schlechten Rüstung von 2-3 Schüssen tot. Dies ändert sich jedoch im Verlauf des Spiels. Wenn man genug Soldaten hat, um in großen Schlachten zu kämpfen, dann mach das Spiel richtig Spaß. Kein Banditenkampf, sondern Schlachten wie man sie aus Filmen kennt.

Grafik, Steuerung usw.
Die Grafik ist wie gewohnt eher bei 2007 hängengeblieben, doch ein Grund dafür ist, dass man im Multiplayer mit fast 200 Spielern in einem Server spielt, wenn da die Grafik auf dem heutigen Stand wäre.
Die Steuerung ist die selbe wie bei Warband und sehr einsteigerfreundlich.
Was hier deutlich verbessert wurde sind die Übersetzungen der Sprache, ich habe bis jetzt nur am Anfang des Spiels einen Fehler gesehen, sonst ist alles astrein.

Zusammenfassung:

Pro:
- Viele Neuheiten
- Einzigartiges Spielgefühl
- Musketen, Pistolen und Granaten
- Bekannte Städte (Moskau, Warschau usw.
- große Entscheidungsfreiheit
- gute Übersetzung

Contra:
- Veraltete Grafik
- Missionen wiederholen sich
- überteuerte Preise (z. B. Granaten)

Fazit:
Wer ein Mount & Blade in der Neuzeit haben will ist hier genau richtig, wer jedoch im Mittelalter bleiben will, bleibt bei Warband.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Assasins94

01. Juni 2011PC: Top oder Flop?

Von :

Also schon mal vorweg das Spiel kann echt süchtig machen!

Mount & Blade with Fire and Sword ist ein Hammer game es hat zwar eine Veraltete Grafik aber es macht extrem viel spaß. Ich kenne zwar denn Vorgänger nicht aber ich hab mir sagen lassen das es dort viele Übersetzungsfehler geben soll. Das ist hier nicht mehr der Fall.

Zur Grafik. Diese ist zwar (etwas) veraltet aber doch noch gut. Mit Ausnahme der Weltkarte diese ist meiner Meinung nach unter aller Sau. Auf der Weltkarte ist manchmal auch der eigene Held ziemlich dumm. Er reist nämlich anstatt direkt auf sein ziel zu meistens um irgendwelche ecken und durch große Wald gebiete.

Aber gut finde ich das die Reise Geschwindigkeit angepasst wird je nach dem wie groß die Gruppe ist und was für Einheiten man hat. Gut ist auch das man sich sehr gute Waffen und Pferde bestellen kann. Aber die vielleicht blödeste Sache in dem Spiel ist das es keine richtigen stimmen gibt das heißt man muss viel lesen.

ALLES IN ALLEM IST EIN GUTES SPIEL FÜR ZWISCHEN DURCH UND DIE KÄMPFE MACHEN GROßE LAUNE.
ALSO VON MIR DAUMEN HOCH!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Koch Media
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    13.05.2011 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 7350042841165

Spielesammlung Mount & Blade - Fire and Sword

Mount & Blade-Serie


Mount & Blade-Serie anzeigen

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Mount & Blade - Fire and Sword in den Charts

Mount & Blade - Fire and Sword (Übersicht)